Was spielt ihr zurzeit?

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Gonas
Beiträge: 60
Registriert: 2. Okt 2016, 14:47

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Gonas » 31. Jan 2019, 10:18

imanzuel hat geschrieben:
30. Jan 2019, 21:52

Jetzt noch eine Stunde oder so in Subnautica Below Zero reinschauen. Bin schon gespannt ob es wirklich so buggy ist, wie die Entwickler meinen^^
Das ist draußen?
Wieso bekommt man sowas nicht mit? :D

imanzuel
Beiträge: 100
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von imanzuel » 31. Jan 2019, 11:32

Ist draußen, seit gestern, und bei weitem nicht so schlimm wie erwartet. Hat im Prinzip die selben Bugs wie Subnautica, Movement an Land ist immer noch käse, abgesehen davon ist es halt einfach nur "mehr" Subnautica. Also empfehlenswert, wenn man Subnautica mochte.

Gonas
Beiträge: 60
Registriert: 2. Okt 2016, 14:47

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Gonas » 31. Jan 2019, 11:44

imanzuel hat geschrieben:
31. Jan 2019, 11:32
Ist draußen, seit gestern, und bei weitem nicht so schlimm wie erwartet. Hat im Prinzip die selben Bugs wie Subnautica, Movement an Land ist immer noch käse, abgesehen davon ist es halt einfach nur "mehr" Subnautica. Also empfehlenswert, wenn man Subnautica mochte.
Danke für die Info, na das war ja zu erwarten. Alleine die neue Umgebung und neue Tiere etc. wären mir das Erkunden wert, aber da auch diese 'Erweiterung' auf das Early Access Modell setzt werde ich mohl noch ein halbes Jahr warten bis es tatsächlich final veröffentlicht wird.

Benutzeravatar
HerrReineke
Beiträge: 441
Registriert: 6. Apr 2018, 12:03

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von HerrReineke » 31. Jan 2019, 12:14

Anno 1800 - Closed Beta

Macht bisher einen sehr guten Eindruck auf mich, auch wenn es noch einzelne kleinere Macken gibt und ich bereits 4 Bug-Reports geschrieben habe - es ist immerhin noch eine Beta fast 11 Wochen vor Release :ugly:

Sieht auch ziemlich gut aus und läuft zum Glück auch schon in dieser nicht perfekt optimierten Version auf meinem System (i7 4790k, GTX 970, 16GB RAM, Win10, installiert auf SSD) auf hohen Details flüssig.

Bild Bild

Mal gucken wieviel Zeit ich im Ergebnis da noch reinbuttern werde... Bin schon sehr auf die Neue Welt gespannt, die ich nachher besiedeln kann :mrgreen:
Quis leget haec?

Benutzeravatar
DickHorner
Beiträge: 146
Registriert: 30. Aug 2018, 10:26

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von DickHorner » 31. Jan 2019, 13:07

Oha! NDA Alarm?

Benutzeravatar
HerrReineke
Beiträge: 441
Registriert: 6. Apr 2018, 12:03

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von HerrReineke » 31. Jan 2019, 13:22

DickHorner hat geschrieben:
31. Jan 2019, 13:07
Oha! NDA Alarm?
Die aktuelle Closed Beta hat kein NDA ;) Darum finden sich auch massenhaft Let's Plays dazu auf Twitch und YouTube - zumal diverse Streamer schon zwei Tage früher loslegen durften.
Quis leget haec?

Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 480
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Jon Zen » 1. Feb 2019, 17:38

Anno 1800 sieht schon sehr reizvoll aus. Aber nach den extrem schnellen Rabattaktionen bei Assassin's Creed Odyssey werde ich auf jeden Fall darauf warten.

Mittlerweile bin ich in Pokémon Let's Go im "Late Game". Das heißt, ich levele jedes Pokémon auf Level 70 bis 80, damit sie den den jeweiligen Expertentrainer besiegen können. Das hört sich nach extremen Grind an, ist es aber nicht unbedingt. Über Chaneiras bekommt man in der Fangserie 8000-ca. 45.000 Erfahrungspunkte pro Pokémon im Team, was im Schnitt etwa 1,5 - 2 Level pro Pokémon pro Chaneira sind.
Ärgerlicher hingegen ist das Fehlen einer Komfortfunktion für das Geben von Bonbons: Jedes Pokémon kann jeden seiner 6 Statuswerte um 200 Punkte verbessern, wenn man ihm Bonbons gibt.
Das nervige dabei ist, dass man immer nur einen Wert pro Klick um 1 erhöhen kann und dann ca. 3 Sekunden warten muss, bis man das nächste Bonbon geben kann. Um die Bonbons für sein Team mit 6 Pokémons und je 6 Statuswerten geben zu können, muss man deshalb leider 7.200x den Pokémons ein Bonbon geben. Das dauert alleine mehr als 5 Stunden!

Benutzeravatar
SebastianStange
Administrator
Beiträge: 400
Registriert: 7. Dez 2016, 21:05

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von SebastianStange » 1. Feb 2019, 17:52

Forsta hat geschrieben:
29. Jan 2019, 19:22
Leider zurzeit nichts mehr am PC, der hat nämlich den Geist aufgegeben.

Dank Garantie bekomme ich eine neue zugesendet, der nette Herr am Telefon meinte die Neue sei 10 Prozent besser als meine alte. Frage an die PC Gurus hier: Stimmt das?

Die alte, defekte: AMD Radeon RX 480, 8GB (MSI Gaming X 8G)
Die neue: NVIDIA GeForce GTX 1060, 6GB (EVGA SC Gaming)

Vielen Dank im Voraus
Ja, passt. Da es aber ne andere GPU ist, benutze unbedingt das Tool DDU, um damit die AMD-Treiber restlos zu entfernen. Und zwar erst, nachdem Du den PC im Safe-Mode neugestartet hast. Dazu einfach Windows 10 neustarten und beim Klicken auf "neu starten" die Shift-Taste halten. Geht auch vom Login-Screen aus. Dann Troubleshoot -> Advanced options -> Startup Settings -> Restart in Safe Mode. Oder so ähnlich. Danach im Safe-Mode DDU benutzen, neu starten, Nvidia-Treiber installieren.

Viel Erfolg!

Ich hab übrigens auch Dota 2 Auto Chess ausprobiert, empfinde das Gameplay auch als echt cool. Das ist so originell und neu, das könnte direkt ein neues Genre werden. Aber es steuert sich mies. Ich hasse den Zeitdruck. Ich hab keine Ahnung von den ganzen Figuren. Ich kenne die nicht, ich kenne ihre Angriffe, ihre Ultimates nicht. Das ist so ein Spiel, wo man externe Listen, Tabellen und Guides braucht. Das nervt. Wenn ne Runde gelaufen ist und ich auf die Kaufen-Phase warte, sehe ich etwa nicht, wie mein aktuell aktives Team zuammen gestellt ist. Also... super Konzept. Aber mir nicht zugänglich und gepolished genug. Ich freue mich auf den Blzzard-Klon der Spielidee.

Benutzeravatar
Alienloeffel
Beiträge: 613
Registriert: 9. Feb 2017, 14:35

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Alienloeffel » 1. Feb 2019, 19:28

Jon Zen hat geschrieben:
1. Feb 2019, 17:38
...

Mittlerweile bin ich in Pokémon Let's Go im "Late Game". Das heißt, ich levele jedes Pokémon auf Level 70 bis 80, damit sie den den jeweiligen Expertentrainer besiegen können. Das hört sich nach extremen Grind an, ist es aber nicht unbedingt. Über Chaneiras bekommt man in der Fangserie 8000-ca. 45.000 Erfahrungspunkte pro Pokémon im Team, was im Schnitt etwa 1,5 - 2 Level pro Pokémon pro Chaneira sind.
...
Die XP Werte die man da schaffen kann sind pervers. Vor allem wird das nochmal mehr, wenn man immer die großen nimmt und mit dem zweiten joycon diesen combowurf auslöst. Macht aber auch Spaß so :D

Benutzeravatar
thomas_003
Beiträge: 83
Registriert: 13. Nov 2016, 00:52

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von thomas_003 » 1. Feb 2019, 20:39

gerade abgeschlossen:
Bild

jetzt kommt:
Bild

😍😍😍😍😍

Benutzeravatar
Nachtfischer
Beiträge: 1385
Registriert: 18. Jan 2016, 10:55
Kontaktdaten:

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Nachtfischer » 1. Feb 2019, 20:42

SebastianStange hat geschrieben:
1. Feb 2019, 17:52
Ich hab übrigens auch Dota 2 Auto Chess ausprobiert, empfinde das Gameplay auch als echt cool. Das ist so originell und neu, das könnte direkt ein neues Genre werden. Aber es steuert sich mies. Ich hasse den Zeitdruck. Ich hab keine Ahnung von den ganzen Figuren. Ich kenne die nicht, ich kenne ihre Angriffe, ihre Ultimates nicht. Das ist so ein Spiel, wo man externe Listen, Tabellen und Guides braucht. Das nervt. Wenn ne Runde gelaufen ist und ich auf die Kaufen-Phase warte, sehe ich etwa nicht, wie mein aktuell aktives Team zuammen gestellt ist. Also... super Konzept. Aber mir nicht zugänglich und gepolished genug. Ich freue mich auf den Blzzard-Klon der Spielidee.
Oder darauf, wenn Valve es mal wieder kauft? ;) Wobei sie damit momentan wahrscheinlich ihrem eigenen Artifact Konkurrenz machen würden, das ohnehin schon zu kämpfen hat. Viele Streamer sind bereits gewechselt.

Die Kernmechanik erinnert mich übrigens interessanterweise an "Match 3". Gleich Figuren sammeln ist gut, weil sie leveln. Oder wenigstens gleiche Typen für Boni. Alles ganz spaßig, aber letztlich doch recht random und flach. Die Kernkompetenz besteht tatsächlich hauptsächlich in Wissen über Stats und Verhalten der Figuren. Da tut einem das Spiel mit seiner Intransparenz keine Gefallen. Aber das kennt man ja von Dota...

Ich spiele ansonsten nach wie vor Artifact. Die Draft Gauntlets gehören zu meinen intensivsten Gaming-Erfahrungen überhaupt. Ich hoffe, dass Valve wirklich "in it for the long haul" ist, wie sie es regelmäßig verkünden und die Spielerschaft die anfänglichen Querelen um das Bezahlmodell irgendwann verzeihen kann. Wobei angesichts der Komplexität und mentalen "Belastung" beim Spielen echt fraglich ist, wie groß da das Potenzial beim breiten Publikum überhaupt ist.

Ansonsten: Minion Masters macht weiter (mittlerweile seit Jahren) in Sachen Game Design so ziemlich alles richtig und bekommt im Early Access absolut regelmäßig grundsolide Updates und baut damit seine Fanbase aus. Mittlerweile ist das Spiel schon sehr rund geschliffen und umfangreich. Hat sich echt zum All-Time-Favorite gemausert.

In Sachen Update-Philosophie ganz ähnlich: Slay the Spire. Habe ich zum Release auch nochmal recht ausgiebig gespielt. Allerdings ist für mich nach ein paar Tagen dann doch die Luft raus. Zu viel Mathe, zu wenig (keine?) Räumlichkeit für meinen Geschmack. Da fehlt mir eine Ebene jenseits von Angriff maximieren und Schaden minimieren.

Achso, Hades ist vielversprechend und für eine so frühe Version schon sehr poliert. Supergiant eben. Und Gwent ist auch immer noch (beziehungsweise wieder) stark. Aber in der Kerbe ist Artifact für mich momentan einen Ticken stärker designt.

Tengri Lethos
Beiträge: 191
Registriert: 17. Jun 2017, 16:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Tengri Lethos » 1. Feb 2019, 21:39

thomas_003 hat geschrieben:
1. Feb 2019, 20:39
gerade abgeschlossen

😍😍😍😍😍
Ach ja, das erste Armada habe ich geliebt. Das war schon ein gutes Star Trek Game. Ich weiß auch noch, dass ich das Intro wieder und wieder geschaut habe. Eine Raumschlacht mit den Borg war damals noch etwas sehr besonderes...
Hast du noch eine Retail Version unter Windows 10 zum laufen bekommen? Gabs da Probleme?

Benutzeravatar
thomas_003
Beiträge: 83
Registriert: 13. Nov 2016, 00:52

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von thomas_003 » 1. Feb 2019, 23:41

öhm, ich hab hier noch nen win98 rechner, habs auf dem gezockt und gar nicht erst probiert unter win10 :D

das zweier läuft (mit einem fanpatch) unter win10
ich überlege aber auch auf den alten rechner zu switchen, weil alt+tab bei mir nicht recht funktioniert hier ^^


aber borg kuben find ich im einser etwas arg unterdimensioniert ^^

akill0816
Beiträge: 175
Registriert: 29. Feb 2016, 15:58

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von akill0816 » 2. Feb 2019, 00:36

Nachtfischer hat geschrieben:
1. Feb 2019, 20:42
Ich spiele ansonsten nach wie vor Artifact. Die Draft Gauntlets gehören zu meinen intensivsten Gaming-Erfahrungen überhaupt. Ich hoffe, dass Valve wirklich "in it for the long haul" ist, wie sie es regelmäßig verkünden und die Spielerschaft die anfänglichen Querelen um das Bezahlmodell irgendwann verzeihen kann. Wobei angesichts der Komplexität und mentalen "Belastung" beim Spielen echt fraglich ist, wie groß da das Potenzial beim breiten Publikum überhaupt ist.

Wundert mich, dass dir das Spiel nicht zuviel Randomness enthällt....selbst mir geht sie manchmal arg auf den Geist und ich bin eigentlich recht tolerant gegenüber Zufall. Aber Artifact hat schon arg viele Zufallsinstanzen und manche sind so designt dass man kaum drumrumspielen kann. Sicher gibt das Spiel genug Raum für Skill aber bei ähnlichem Skill enden Spiele doch recht oft in Münzwurf-Situationen. Ich weiß nicht ob ein Kartenspiel neben dem Draw-RNG noch so viele weitere RNG-Instanzen braucht. Ein Oger-Multicast entscheidet in Dota kauf ein Spiel....in Artifact kann er in manchen Situationen verheerend sein.
Mir macht das Spiel durchaus auch Laune aber ich glaube nicht, dass es überlebt.

Valve hat zu viel in Hinblick auf den Kartenmarkt designt und das Bezahlsystem ist und bleibt für mich sehr grenzwertig. Ich habe einfach keine Lust Tickets aufs Spiel zu setzen, ohne dass es einen regelmäßigen Nachschub an Tickets ohne Echtgeldeinsatz gibt. Es fühlt sich einfach Scheiße an eine Prize Gauntlet zu verlieren. Verlieren in Computerspielen macht selten Spass aber Artifact ist bisher das Spiel, dass mir bei Niederlagen am stärksten Salz in die Wunde reibt. Wenn man sehr gut bei digitalen TCGs ist, mag die Echtgeldgauntlet spassig sein. Schlechteren Spielern vermiest sie das Spiel absolut. Ich habe mir das Spiel zum Release gekauft aber merke, dass ich nicht in der Lage bin in der Echtgeld-Gauntlet verlässlich Siege einzufahren.

Also spiele ich fast nur die Umsonst-Gauntlet, die allerdings keinerlei Siegmotivation bietet und somit frühes Aufgeben und nichtspielen von schlechten Drafts fördert. Wenn Valve schon nicht will, dass man sich Karten ergrinden kann, sollte es wenigstens ein sichtbares Skillrating geben.

Valve hat mit dem Bezahlmodell jegliche Crosspromotion mit Dota verhindert und seine Spielerschaft künstlich so klein gehalten, dass eine gesunde Spielerzahl dauerhaft kaum zu halten sein dürfte.
Immerhin haben sie die unsinnige Philosophie aufgegeben nicht zu balancen aber bisher ist das Balancing sehr zaghaft und die Deckvielfalt im Constructed entsprechend bescheiden.
Sie bieten ein Turniersetup im Spiel, zeigen aber Turnieren nicht etwa im Spielebrowser an. Die eigenen Turnieren sind absolut tot.

Mit einer solchen Monetarisierung wird das Spiel sterben. Die wenigen Packs die Valve verteilt sind nur ein Tropfen auf den heißen Stein und die Kommunikation ist dermaßen miserabel. Man weiß nichtmal wie lange eine Season dauern soll und ob Valve weitere freie Packs pro Season raushaut. Es wird nicht kommuniziert welchen Erweiterungsrhytmus Valve fahren will, ob ihr Esportturnier weiter geplant ist und welche Roadmap grob besteht. Das ist bei Dota genauso aber Dota ist komplett Free-to-Play und hat eine ausreichend große Spielerschaft und einen funktionierenden Esportzirkus. Hier kann man sich miese Kommunikation leisten. Bei einem bereits zu Beginn fürchterlich gefloppten CCG nicht.
Ich finds schade, da mir das Core-Gameplay besser gefällt als Hearthstone und mich durchaus dauerhaft motivieren könnte. Aber ich glaube nicht mehr an das Spiel.

Autochess werde ich nächste Woche mal testen. Es würde mich nicht wundern wenn sich die Mod länger hällt als Artifact. MP-Spiele profitieren oft sehr davon von engagierten Moddern entwickelt zu werden und erst später von größeren Firmen gepolishet zu werden.

Benutzeravatar
Forsta
Beiträge: 26
Registriert: 14. Sep 2018, 09:59

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Forsta » 2. Feb 2019, 05:47

SebastianStange hat geschrieben:
1. Feb 2019, 17:52
Forsta hat geschrieben:
29. Jan 2019, 19:22
Leider zurzeit nichts mehr am PC, der hat nämlich den Geist aufgegeben.

Dank Garantie bekomme ich eine neue zugesendet, der nette Herr am Telefon meinte die Neue sei 10 Prozent besser als meine alte. Frage an die PC Gurus hier: Stimmt das?

Die alte, defekte: AMD Radeon RX 480, 8GB (MSI Gaming X 8G)
Die neue: NVIDIA GeForce GTX 1060, 6GB (EVGA SC Gaming)

Vielen Dank im Voraus
Ja, passt. Da es aber ne andere GPU ist, benutze unbedingt das Tool DDU, um damit die AMD-Treiber restlos zu entfernen. Und zwar erst, nachdem Du den PC im Safe-Mode neugestartet hast. Dazu einfach Windows 10 neustarten und beim Klicken auf "neu starten" die Shift-Taste halten. Geht auch vom Login-Screen aus. Dann Troubleshoot -> Advanced options -> Startup Settings -> Restart in Safe Mode. Oder so ähnlich. Danach im Safe-Mode DDU benutzen, neu starten, Nvidia-Treiber installieren.

Viel Erfolg!

...
Vielen Dank für deine Antwort, leider hat die neue Graka auch nicht funktioniert, habe den PC gestern zwecks Garantie eingesendet. Die Firma sagt in zwei Wochen sollte ich ihn wiederhaben, ich bin gespannt.

@topic

Da jetzt länger ohne PC, vielleicht wäre es mal an der Zeit Persona 5 oder Yakuza endlich nachzuholen. Oder doch Okami, Shenmue, Danganronpa 2 oder Steep? Der Pile of Shame ist groß. ^^

Benutzeravatar
Nachtfischer
Beiträge: 1385
Registriert: 18. Jan 2016, 10:55
Kontaktdaten:

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Nachtfischer » 2. Feb 2019, 06:35

akill0816 hat geschrieben:
2. Feb 2019, 00:36
Wundert mich, dass dir das Spiel nicht zuviel Randomness enthällt...
War zunächst auch mein Eindruck, gibt sich aber tatsächlich je mehr man spielt. Man lernt, damit umzugehen. Klar gibt es einen Glücksfaktor, aber zugleich meines Erachtens mehr Raum für Skill als in jedem anderen größeren Kartenspiel. Innerhalb der Partien gibt es so viele relevante Entscheidungen und kaum Züge, die sich von selbst spielen (siehe Hearthstone). Und größtenteils ist der Zufall ja Input Randomness (die Rahmenbedingungen vorgibt und nicht über Auswirkungen von Entscheidungen bestimmt). Das unsägliche Cheating Death, das überhaupt nicht zu dieser Philososohie passte, haben sie ja zum Glück geändert.

Benutzeravatar
Pawuun
Beiträge: 139
Registriert: 21. Nov 2016, 21:13
Wohnort: Der echte Norden

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Pawuun » 2. Feb 2019, 07:27

So, ich habe jetzt endlich Titan Quest: Aniversary Edition + Ragnarök Addon durch. Puh hat das ewig gedauert. Ursprünglich hatte ich ja geschrieben, dass das Spiel elendig langweilig ist, und das muss ich jetzt ein wenig revidieren. Der Anfang des Games ist unglaublich zäh und die wenigsten Fähigkeiten machen wirklich Spaß. Erst mit den ersten ausgerüsteten Artefakten, Relikten und Charms kommt wirklich Bewegung ins Spiel. Erhöhte Angriffs- und Bewegungsgeschwindigkeit sind für den Spielfluss wirklich ein Segen. Die Story habe ich aber komplett links liegen lassen. Durchkommen war mein Ziel und dafür hatte es auch gereicht, es in 1048 x 760 im Fenstermodus zu spielen und nebenbei Netflix im Browser zu gucken. Das bisschen Story, das ich vom Game mitbekommen habe, war aber nett gemacht.

SpoilerShow
Meine Entscheidung einen reinen Erde-Charakter zu spielen, war aber eine schlechte, da am Ende alle Gegner extreme Feuerresistenzen haben und selbst Feuerwesen sind... genau wie der Endboss..., weshalb ich mich aus dem Bosskampf rausteleportieren und mir einen Stab mit anderem Element kaufen musste. Zum Glück hatte meine Ausrüstung nicht nur Feuerschaden-Bonus, sondern auch übergreifenden Elementschadensbonus. So konnte ich ihn doch noch besiegen.
Mal gucken wie es jetzt weitergeht... eigentlich hatte ich meinen PC ja damals nur zusammengebaut, weil ich Witcher 2 und 3 spielen wollte. Sollte ich langsam mal in Angriff nehmen. :oops: Aber wahrscheinlich werde ich erst einmal schauen, was mein Game Pass auf der Xbox One S bereithält, da ich die bisher noch nicht sonderlich genutzt habe. In erster Linie habe ich sie mir aber als günstigen UHD-Bluray und DVD-Player gekauft. Das Angebot war günstig und die zwei Controller kann ich ja auch für den PC nutzen.

akill0816
Beiträge: 175
Registriert: 29. Feb 2016, 15:58

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von akill0816 » 2. Feb 2019, 14:48

Nachtfischer hat geschrieben:
2. Feb 2019, 06:35
akill0816 hat geschrieben:
2. Feb 2019, 00:36
Wundert mich, dass dir das Spiel nicht zuviel Randomness enthällt...
War zunächst auch mein Eindruck, gibt sich aber tatsächlich je mehr man spielt. Man lernt, damit umzugehen. Klar gibt es einen Glücksfaktor, aber zugleich meines Erachtens mehr Raum für Skill als in jedem anderen größeren Kartenspiel. Innerhalb der Partien gibt es so viele relevante Entscheidungen und kaum Züge, die sich von selbst spielen (siehe Hearthstone). Und größtenteils ist der Zufall ja Input Randomness (die Rahmenbedingungen vorgibt und nicht über Auswirkungen von Entscheidungen bestimmt). Das unsägliche Cheating Death, das überhaupt nicht zu dieser Philososohie passte, haben sie ja zum Glück geändert.
Es gibt aber immernoch recht üble output randomness, die das Spiel entscheiden kann. Siehe Lunas Beam oder Ogres Multicast. Außerdem kann auch die Input Randomness gravierende Auswirkungen haben, vorallem dann, wenn der Spieler mangels Helden in einer Lane nicht mehr reagieren kann. Wenn man kurz vor Lethal steht und dann eine deutliche Überzahl eigener Einheiten an zwei Blockern scheitert, weil alle Pfeile auf die Blocker zeigen ist das schon ärgerlich. Wie gesagt, ich kann mit Randomness leben aber wenn ich mir erinnere wie stark dich bei into the Breach das Zufallelement bei der Treffervermeidung gestört hat, wundere ich mich, dass du bei Artifact manche RNG-Elemente ninnehmen kannst.
Faeria war meiner Meinung nach deutlich weniger zufallslastig. Heartstone ist nur deshalb weniger Zufallslastig, weil das eigentliche Spiel abseits vom Deckbau eher trivial ist.

Die Komplexität von Entscheidungen in Artifact macht wirklich Spass und die eigentlichen Spiele haben auch eine gute Länge (zumindestens im Draft Modus). Mir sind andere Kartenspiele oft zu kurz.
Trotzdem werde ich nach etwas anderem suchen müssen, wenn Valve in Punkto Monetarization und vernünftigem Skillrating weiter so mauert. Ich brauche wenigstens einen Spielmodus, der mich nicht konstant Geld kostet und mir trotzdem entweder konstante Rewards gibt oder aber ein gute vergleichbares MMR-Rating angibt, damit ich meinem Fortschritt sehe.
Der Erfolg bei einer kostenlosen Gauntlet ist für mich nach 10 perfekten Runs kein Erfolgserlebnis mehr. Ich weiß ja noch nichtmal ob der Run funktioniert hat, weil meine Gegner schlecht waren oder weil ich gute Entscheidungen getroffen habe.

Bugschütze
Beiträge: 15
Registriert: 29. Jan 2019, 10:07

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Bugschütze » 2. Feb 2019, 23:44

Ich spiele zur Zeit "Endless Legend" – mein erster Ausflug ins 4X-Genre und muss sagen, dass ich sehr angetan bin. Nach allem was man so hört fliegt das Spiel ziemlich unter dem Radar. Die GameStar hat z.B nie einen Test dazu gemacht. Dabei macht das Spiel (aus Perspektive eines absoluten Genre-Neulings aber auch lt. internationaler Presse und User-Reviews) so vieles richtig. Sogar die Grafik ist fürs Genre ausgesprochen ansehnlich.

Ich hatte zu Anfang Sorge, dass mir das Fantasy-Setting nicht zusagen würde, aber das ist wirklich hübsch ausgearbeitet. Überhaupt gefällt mir, dass es verschiedene Fraktionen gibt und nicht nur andere Anführer wie bei Civilization.

Also ich kann es jedem nur empfehlen mal einen Blick darauf zu werfen. Kostet aktuell 7,49 € (Classic-Edition) bzw. 27,16 € als komplett Paket inkl. aller Erweiterungen (bei Steam.)

Benutzeravatar
philoponus
Beiträge: 665
Registriert: 4. Apr 2017, 18:18
Kontaktdaten:

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von philoponus » 3. Feb 2019, 08:08

Verliere nach gut 30 Stunden langsam die Lust auf Slay the Spire. Liegt eventuell am Frust, dass ich meistens knapp vor dem letzten Boss scheitere. Northgard werde ich nach fünf Stunden wohl liegen lassen. "Klickt" nicht bei mir.

Antworten