Was spielt ihr zurzeit?

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
lipt00n
Beiträge: 378
Registriert: 11. Dez 2015, 10:01
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von lipt00n »

Gibt es noch gute Alternativen zu XCOM? Ich mag das Setting überhaupt nicht. Hard West allerdings gefällt mir auch nicht, das wurde mir zu schnell zu "albern".

Ich bin gar nicht drin im Rundentaktik-Genre, aber Mario&Rabbids auf der Switch hat mir viel Spaß gemacht.
Bild
Mal wieder unterwegs: dorfkartoffel.com

Dee'N'bee
Beiträge: 300
Registriert: 3. Sep 2016, 21:03

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Dee'N'bee »

lipt00n hat geschrieben:
9. Sep 2020, 19:02
Gibt es noch gute Alternativen zu XCOM? Ich mag das Setting überhaupt nicht. Hard West allerdings gefällt mir auch nicht, das wurde mir zu schnell zu "albern".

Ich bin gar nicht drin im Rundentaktik-Genre, aber Mario&Rabbids auf der Switch hat mir viel Spaß gemacht.
Spontan fällt mir da noch Phantom Doctrine ein. Ich hab es selbst noch nicht gespielt, kann dir also nicht sagen wie gut/schlecht es ist.

Es hat ein Kalter Krieg-Szenario...vieleicht kannst du damit etwas anfangen?

Auf der Ps4 ist es gerade für 7.99 im Sale...aber nur noch bis heute nacht um 0.59 Uhr

Benutzeravatar
Golmo
Beiträge: 447
Registriert: 18. Nov 2019, 11:49

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Golmo »

lipt00n hat geschrieben:
9. Sep 2020, 19:02
Gibt es noch gute Alternativen zu XCOM? Ich mag das Setting überhaupt nicht. Hard West allerdings gefällt mir auch nicht, das wurde mir zu schnell zu "albern".

Ich bin gar nicht drin im Rundentaktik-Genre, aber Mario&Rabbids auf der Switch hat mir viel Spaß gemacht.
Fire Emblem auf der Switch?
Das fand ich sehr nett.

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 3364
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Vinter »

Was mir exzellent gefallen hat, war Mutant Year Zero. Hat ein sehr cooles Szenario, einige RPG-Elemente und weil du zwischen den Taktikkämpfen in Echtzeit spielen kannst, ist das Erkunden und Hinterhalte stellen erfreulich stressfrei.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2998
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von derFuchsi »

Nicht ganz das gleiche Genre aber Wasteland 3 hat ein ähnliches Kampfsystem, dazu aber noch ein super Rollenspiel ^^
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 1255
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Jon Zen »

Neben Wasteland 3 spiele ich zurzeit allerlei:

CS:GO
Wir trafen vorgestern auf Nuke auf einen der legendärsten Pro-Spieler überhaupt: Apex.
SpoilerShow
Bild
Den Pokal links neben dem Geld, bekommen nur Gewinner eines Major (eines der 1-3 jährlich stattfinden Hauptturniere).
Er spielte unter anderem mit einem Lvl 2 Smurf-Account zusammen (ca. 900 Elo vs. Apex 3000 Elo), sodass sich die Elo von unseren 5er Gruppen ausglichen.
Ganz besonders war es, weil ich einige Rauchgranten auf Nuke direkt von Apex nutze (Apex Smoke Tutorial auf Nuke).
Natürlich hatten wir keine Chance (auch weil wir nicht im eingespielten Team spielten), aber war trotzdem geil. :D

Hearthstone
Ich habe wieder mit Hearthstone angefangen, weil man seit "Hearthstone-Jahr" keine dreifachen Karten mehr bekommt.
Das heißt, dass ehe man eine 3. Common/Rare/Epic bekommt (bei Legendarys gab es das schon länger), muss man von der jeweiligen Erweiterung bereits alle Karten dieser Seltenheitsstufe schon besitzen. Legends of Runeterra benutzt das gleiche System, vielleicht war das ein Anreiz für Blizzard nachzuziehen.
Nichtsdestototz ist Hearthstone weiterhin sau teuer, wenn man es mit (fast) allen Karten im Ranked Modus spielen möchte.

Wenn man das aber außen vor lässt, ist Hearthstone für mich das beste Online-Kartenspiel, das es gibt. Es steht in der Blizzard Tradition eine sehr ausgereiftes Spielmechanik zu besitzen. Nahezu immer ist klar, was regeltechnisch passiert, wenn man eine Karte spielt. Das Spiel ist einfach zu spielen, aber schwer zu meistern. Man kann es ebenfalls sehr gut auf dem Handy oder Tablet spielen, aber ich bevorzuge den PC. Es gibt im Moment zahlreiche unterschiedliche Decks, die in der Meta vertreten sind und sich, je sich jeweils kontern. Ist an einem Tag das Face Hunter Deck noch scheinbar unschlagbar, ist es am nächsten Tag das Waffen Rogue Deck und am Tag danach das Paladin Deck, welches auf starke Minions mit Heilung setzt (Libram Paladin).

Cube Connect
https://apps.apple.com/de/app/cube-conn ... d979542745
https://play.google.com/store/apps/deta ... nect&hl=de
Um mal ein anderes Spiel zu bringen: Ein hervorragendes Handy-Rätsel Spiel.
Eigentlich mag ich keine Handy Spiele, versuchen sie sich die "besseren" zu oft sich an ein Computerspiel zu orientieren, anstatt die Stärken ihres Mediums zu nuten.
Cube Connect ist ein anfangs simples Rätselspiel, bei dem man gleichfarbige Punkte auf einer Fläche miteinander verbinden muss, ohne dass die Linien sich mit denen der anderen Farben kreuzen (siehe Bilder auf den Store links). Nebenbei kann man prima Podcast hören.
Dieses sehr einfache Spielprinzip wird über die Schwierigkeitsgrade immer weiter auf die Spitze getrieben. Es macht immmer wieder Spaß vor neuen kleinen Problemen gestellt zu werden, die man "nebenbei" lösen kann. Für manche Rätsel benötigt man keine Sekunde, bei anderen kann man nie auf eine Lösung kommen (oder erst, wenn man etwas später die App wieder öffnet). Hilft das alles nichts, bekommt man einen Joker pro Tag, der zwei Punkte (der bis zu 20) sicher verbindet.
Es gibt noch einen zweiten Modus, bei dem man die Punkte nicht mehr zweidimensional, sondern dreidimensional auf einem Würfel verbinden muss. Das ist erst sehr schwierig, später gefiel mehr der Modus aber besser als der Zweidimensionale.
Auf ios kostet die Vollversion mit allen Rätseln (über 1000) und ohne Werbung 5,49€, viele Level sind aber auch in der kostenfreien Version zugänglich.
Man kann zwar auch noch Joker kaufen, das habe ich aber nie benötigt, aber damit würde man sich dieses Spiel kaputtmachen.

Eigentlich spielte ich es immer nebenher, doch dann sah ich, dass es auch eine Rangliste hatte, weswegen ich es durchspielte. Vor kurzem gab es nach ca. 2 Jahren ein Inhaltsupgrade, weswegen ich die restlichen Rätsel so schnell wie möglich lösen möchte, um meine Position zu verbessern. :ugly: :lol:
https://steamcommunity.com/id/Jon-Zen/ | Unsere Biervorräte schwinden dahin, Sire!

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1183
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von mrz »

Golmo hat geschrieben:
9. Sep 2020, 19:25
lipt00n hat geschrieben:
9. Sep 2020, 19:02
Gibt es noch gute Alternativen zu XCOM? Ich mag das Setting überhaupt nicht. Hard West allerdings gefällt mir auch nicht, das wurde mir zu schnell zu "albern".

Ich bin gar nicht drin im Rundentaktik-Genre, aber Mario&Rabbids auf der Switch hat mir viel Spaß gemacht.
Fire Emblem auf der Switch?
Das fand ich sehr nett.
Fand ich furchtbar. Is ja Nur alle 2-3h Mal eine Schlacht. Sonst Schule/Dating Sim.

Was ist mit Into the Breach?

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2582
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Axel »

mrz hat geschrieben:
10. Sep 2020, 06:28
Golmo hat geschrieben:
9. Sep 2020, 19:25
lipt00n hat geschrieben:
9. Sep 2020, 19:02
Gibt es noch gute Alternativen zu XCOM? Ich mag das Setting überhaupt nicht. Hard West allerdings gefällt mir auch nicht, das wurde mir zu schnell zu "albern".

Ich bin gar nicht drin im Rundentaktik-Genre, aber Mario&Rabbids auf der Switch hat mir viel Spaß gemacht.
Fire Emblem auf der Switch?
Das fand ich sehr nett.
Fand ich furchtbar. Is ja Nur alle 2-3h Mal eine Schlacht. Sonst Schule/Dating Sim.

Was ist mit Into the Breach?
Tipps für Rundenstrategie auf der Switch:

Chroma Squad: Tolles Spiel, inspiriert von den Power Rangers. Als kleine Truppe von Schauspielern baut man seine eigene TV-Show auf. Hauptfokus liegt dabei auf den Kämpfen.

SteamWorld Heist: Als Bande von Gesetzlosen ist man unterwegs im SteamWorld Universum. Die Kämpfe werden von der Seitenansicht gezeigt.

Banner Saga Trilogy: Während Fire Emblem nur noch ne blöde Dating Sim ist, gibt es hier epische Wikinger-Geschichten!

WarGroove: Liebevolles Spiel im Stile der Advance Wars Reihe. Nach einigen Anlaufschwierigkeiten nun auch durch etliche Patches toll spielbar!
„Kein Wunder also, dass wir uns den Debatten der Allgemeinheit anschließen und lieber darüber nachdenken, wer zu uns gehört und nicht, als gemeinsam über Lösungen zu streiten. Wer nicht für mich ist, ist gegen mich.“
(Serdar Somuncu)

Benutzeravatar
Alienloeffel
Beiträge: 1299
Registriert: 9. Feb 2017, 14:35

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Alienloeffel »

Axel hat geschrieben:
10. Sep 2020, 07:58
mrz hat geschrieben:
10. Sep 2020, 06:28
Golmo hat geschrieben:
9. Sep 2020, 19:25


Fire Emblem auf der Switch?
Das fand ich sehr nett.
Fand ich furchtbar. Is ja Nur alle 2-3h Mal eine Schlacht. Sonst Schule/Dating Sim.

Was ist mit Into the Breach?
Tipps für Rundenstrategie auf der Switch:

Chroma Squad: Tolles Spiel, inspiriert von den Power Rangers. Als kleine Truppe von Schauspielern baut man seine eigene TV-Show auf. Hauptfokus liegt dabei auf den Kämpfen.

SteamWorld Heist: Als Bande von Gesetzlosen ist man unterwegs im SteamWorld Universum. Die Kämpfe werden von der Seitenansicht gezeigt.

Banner Saga Trilogy: Während Fire Emblem nur noch ne blöde Dating Sim ist, gibt es hier epische Wikinger-Geschichten!

WarGroove: Liebevolles Spiel im Stile der Advance Wars Reihe. Nach einigen Anlaufschwierigkeiten nun auch durch etliche Patches toll spielbar!
Zu Fire Emblem: Man muss den größten Teil des LifeSim Parts nicht spielen, das ist sehr optional. Ich persönlich fand das aber nicht zu viel und habe sonst nichts mit LifeSims am Hut.
Die Empfehlung zu Steamworld Heist kann ich nur unterstützen. Banner Saga fand ich recht schwer (war aber auch das erste Mal, dass ich in dem Genre gewildert habe). Wargroove habe ich mal kurz angespielt - Das wirkte sehr gut.

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2582
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Axel »

Es gab sie schon länger nicht mehr! Wird also mal wieder an der Zeit für...

Axels obskure Spieleschau
(Oder: Spiele, die gerade auf meiner Switch zu finden sind!)

Bild

Circuit Dude erinnert mich hart an die Puzzle-Spiele, die ich in den 90ern auf meinen PC geliebt habe! Wer erinnert sich nicht mehr an so unvergessene Klassiker wie Chip‘s Challenge oder Zeek The Geek? Circuit Dude geht in eine sehr ähnliche Richtung. Mit einer Figur laufen wir über ein Spielfeld. Die Aufgabe besteht daraus alle gekennzeichneten Felder mit Microchips auszustatten, bevor die Exit-Tür zum nächsten Level sich öffnet. Dabei müssen viele Logikrätsel gelöst werden, die im verlinkten Trailer ganz gut zur Geltung kommen. Wer solche altmodischen Puzzle Games mag, ist hier bestens bedient. Und es gibt einen Level Editor mit Online Anbindung! Erschien 2017 für Steam, Anfang des Jahres auf Mobile und nun für die Switch!


Bild

Locomotion ist ein Casual Spiel, welches man ein wenig beschreiben kann als „Lokomotive trifft Captain Toad“. Das Spielfeld wird aus einer isometrischen Sicht dargestellt, die man frei drehen kann. Ziel ist es mit einer Lokomotive alle Goldbarren einzusammeln und zum Ziel zu fahren. Dabei werden mit vielen Schaltern eher simple Rätsel gelöst. Ist tatsächlich ein sehr nettes Spiel für Kinder. Nicht zu schwer und süß gemacht.


Bild

Witcheye von Devolver ist ein toller Port eines Mobile Games von 2019. Der Spieler steuert mit Wischbewegungen ein fliegendes Auge. Man besiegt Gegner, fliegt durch eine farbenfrohe Pixelwelt und meistert nette Bosskämpfe. Die Controller-Steuerung ist scheiße. Zum Glück hat die Switch ja nen Touchscreen. ;)


Bild

Newton‘s Cradle Puzzle Game ist einer der wenigen Mobile Ports, welches sich garnicht erst getraut eine grauenhafte Controller-Steuerung anzubieten. Daher ist es auch nur im Handheld Mode per Touchscreen steuerbar. Ziel ist es die schwarzen Kugeln zu den schwarzen Punkten zu manövrieren und die weißen Kugeln zu den weißen Punkten. Ist also im wesentlichen ein Schieberätsel, der Trailer zeigt das Gameplay recht genau.



Hach, von mir aus kann die Switch bitte jede Woche solche Spiele bekommen! :clap: :dance:
„Kein Wunder also, dass wir uns den Debatten der Allgemeinheit anschließen und lieber darüber nachdenken, wer zu uns gehört und nicht, als gemeinsam über Lösungen zu streiten. Wer nicht für mich ist, ist gegen mich.“
(Serdar Somuncu)

Benutzeravatar
Patrick_Br
Beiträge: 165
Registriert: 9. Jun 2019, 16:30

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Patrick_Br »

Mass Effect 2: Journaleintrag 2

Ich hab ME2 fast im Rausch durchgespielt, bis auf ein paar doofe Nebenmissionen gegen Anfang, einige DLC und das Planetenscannen gab es keine langweilige Minute. Ich will gar nicht lang um den heißen Brei reden: ein klasse Spiel und ein wahnsinniger Sprung gegenüber dem mittelmäßigen Vorgänger. Seltsamerweise hat mir besonders gut gefallen, dass viele RPG-Elemente gestrichen wurden und ME2 eigentlich vor allem ein Actionspiel mit vielen Dialogen ist.

Spiel 13.6 - Mass Effect 2: Lair of the Shadow Broker (2010)

Definitiv mein Lieblings-DLC. Man erlebt nicht nur ein neues Abenteuer mit Liara, sondern es gibt im Gegensatz zu den anderen DLC beinahe abwechslungsreiche Levels und Kämpfe.

Spiel 13.7 - Mass Effect 2: Arrival (2011)

Der letzte DLC fällt wieder ab. Die Prämisse ist gut und es ist interessant, Shephard in eine Situation zu bringen, in der es ausnahmsweise mal keine Wahlmöglichkeiten gibt, aber vor allem das letzte Drittel hat unfassbar repetitives Leveldesign.

Ich muss außerdem eine kleine Änderung im Plan bekanntgeben: Ich habe die nächsten zwei Wochen Urlaub, nichts sinnvolles vor und mal wieder Bock auf ein MMO. Deshalb schiebe ich Dragon Age II nach hinten und mache mit Star Wars: The Old Republic weiter. Das habe ich kurz nach Erscheinen sehr gerne gespielt, ich bin gespannt.

Benutzeravatar
Dicker
Beiträge: 994
Registriert: 20. Mai 2017, 20:29

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Dicker »

Das erinnert mich daran, dass ich keinen der DLC zu Mass Effect gespielt habe, weil ich nie EAs unverschämte Preispolitik unterstützen wollte. Gerade Arrival ist ja die zwingende Vorgeschichte zum 3. Teil, der erklärt, warum Shepard am Anfang von Teil 3 vor ein Tribunal muss (wenn ich mich recht erinnere, habs ja selbst nie gespielt).
Echt schade, dass es da nie eine Complete Edetion gab, einfach unverständlich.

Ich spiele gerade zum 2. Mal Dark Souls 3,diesmals als Dexterity Build mit den Doppelten Söldnerklingen, die Start Waffe des Söldners. Man sind die stark, wenn man sie erstmal geschärft hat. Ich bin mittlerweile im Nordwindtal und konnte mit den Titanitsteinen direkt von Level +4 auf +6 gehen. Im ersten Durchgang hatte ich in dem Bereich einen harten Schwierigkeitsgradsprung in Erinnerung, jetzt schnetzele ich mich nur so durch.

Benutzeravatar
Wudan
Beiträge: 947
Registriert: 26. Dez 2015, 21:16
Kontaktdaten:

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Wudan »

Sherlock Holmes: Crimes & Punishments

Ich habe jetzt schon recht lange kein point&click Adventure gespielt und hab spontan mal Sherlock Holmes reingeworfen, das ich noch von irgendeiner Epic Aktion auf dem Stapel hatte.

Und was soll ich sagen? Was ein super Spiel! Ich bin eh so bisschen ein Detektiv-Fan, hab auch mit Wonne die alten Agatha Christie Adventures gespielt, und daher sagt mir die Materie eh zu. Crimes & Punishments macht wirklich sehr vieles richtig und hat mir sogar insgesamt wieder mehr Lust auf Point&Click Adventures gemacht. Die Fälle sind interessant, die Dialoge gut geschrieben und nie langweillig, und vor allem verlangt das Spiel von mir schon auch meinen eigenen Kopf anzustrengen um die richtige Lösung zusammenzusetzen. Aufgelockert wird die Investigation durch ein paar Minispiele und vereinzelt sogar ein Quicktime Event, die manchmal aber einfach technisch nicht gut funktionieren. Hier merkt man dem Spiel schon an das es kein AAA Budget genossen hat. Die Rätsel sind alle ganz spaßig - toll ist das man die zur Not auch einfach überspringen kann wenn es nervt. Das vermeidet Frustmomente und man kann sich voll und ganz auf den Fall an sich konzentrieren.

Macht mir echt überraschend viel Spaß. Ich will jetzt doch auch mal in die anderen Frogwares Adventures reinschauen demnächst.

Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 1255
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Jon Zen »

Dicker hat geschrieben:
10. Sep 2020, 18:54
Das erinnert mich daran, dass ich keinen der DLC zu Mass Effect gespielt habe, weil ich nie EAs unverschämte Preispolitik unterstützen wollte. Gerade Arrival ist ja die zwingende Vorgeschichte zum 3. Teil, der erklärt, warum Shepard am Anfang von Teil 3 vor ein Tribunal muss (wenn ich mich recht erinnere, habs ja selbst nie gespielt).
Echt schade, dass es da nie eine Complete Edetion gab, einfach unverständlich.
Selbst in EA Play sind die Addons nicht inbegriffen. Immerhin (!) kann man heute je ein DLC Bundle für Teil 2+3 erwerben.
Meine Vermutung: Es gab damals ein Deal mit Bioware, wodurch diese die DLCs separat vermarkten durften, bzw. dürfen - und Bioware beharrt darauf (auch als Tochterunternehmen von EA) bis heute.
https://steamcommunity.com/id/Jon-Zen/ | Unsere Biervorräte schwinden dahin, Sire!

Benutzeravatar
Wudan
Beiträge: 947
Registriert: 26. Dez 2015, 21:16
Kontaktdaten:

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Wudan »

Die DLC-Politik von Mass Effect war eine absolute Frechheit und eigentlich vollkommen inakzeptabel. Es wurden durchaus wichtige Storyelemente herausgeschnitten und als DLC verhökert (Arrival) und das nicht mal all zu billig. Weiß nicht obs heute noch so ist, aber damals wurden die noch mit "Bioware-Punkten" bezahlt, die man nur im Paket kaufen konnte. Also hat man sogar automatisch noch mehr bezahlt, weil die das so geschickt gemacht haben wie z.B. "der DLC kostet 700 Punkte, aber man kann nur 1000 Punkte als Einheit kaufen", sprich man hat dann 300 Punkte noch übrig gehabt, mit denen man zufälligerweise nichts machen konnte weil der nächstgünstige DLC dann 380 Punkte gekostet hat, oder man kaufte sich dafür noch ein billiges Waffenpack für 180 oder so was man sonst nicht gekauft hätte usw. Auf jeden Fall blieb am Ende immer was übrig was dann im Prinzip verschenktes Geld war.

Wirklich üble Abzocke in meinen Augen. ABER Mass Effect ist das aller einzige Spiel der Welt wo ich das alles auch noch mitgemacht habe, aber auch NUR dort, weil ich ein hoffnungsloser ME Fanboy bin. Für andere Spiele hätt ich das nicht gemacht. Bei ME, wenn auch zähneknirschend, schon.

Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 1255
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Jon Zen »

Wollte auch erst etwas über den Bioware "Store" schreiben. Aber da fehlen mir einfach die Worte. Als hätten sie damals schon Anthem angekündigt.

Aber die Preispolitik ist immernoch, gelinde formuliert, unüblich. Die DLC Bundles kosten (ohne Rabatt) 30€ auf Steam und Origin (aktuell rabattiert in Origin auf 12€). Das Spiel würde noch EA Play nochmals 20€ (Origin), bzw. 20€ ME 2, 30€ ME 3 auf Steam kosten.

Die Hoffnung stirbt aber zuletzt: Es gibt Gerüchte über ein HD Remaster der ME Triologie. Vielleicht werden diese dann endlich alle zusammen in einer Complete Edition verkauft. https://venturebeat.com/2020/05/05/ea-14-new-games/
https://www.thesixthaxis.com/2020/07/21 ... ox-switch/
https://steamcommunity.com/id/Jon-Zen/ | Unsere Biervorräte schwinden dahin, Sire!

Benutzeravatar
Wudan
Beiträge: 947
Registriert: 26. Dez 2015, 21:16
Kontaktdaten:

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Wudan »

Jon Zen hat geschrieben:
10. Sep 2020, 20:37
Die Hoffnung stirbt aber zuletzt: Es gibt Gerüchte über ein HD Remaster der ME Triologie. Vielleicht werden diese dann endlich alle zusammen in einer Complete Edition verkauft. https://venturebeat.com/2020/05/05/ea-14-new-games/
https://www.thesixthaxis.com/2020/07/21 ... ox-switch/
Das Gerücht hält sich auch standhaft in der ME Community. Aber ich hab da bisher noch starke Zweifel. Bis auf diesen einen in den Raum geworfenen Satz am Ende des Artikels gibt es keinerlei Rauch am Horizont oder hab ich was verpasst? Alle weiteren Artikel beziehen sich allesamt auf diesen einen, der weder Quelle noch sonswas angibt. Von offizieller Seite hab ich dazu noch gar nichts, überhaupt nichts vernommen. Trotzdem gilt das Gerücht komischerweise als legit. Davon ab, bis auf ME1 brauchs auch m.E. noch gar keinen Remaster, die anderen sehen alle noch recht gut aus.

Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 1255
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Jon Zen »

Wudan hat geschrieben:
10. Sep 2020, 20:57
Jon Zen hat geschrieben:
10. Sep 2020, 20:37
Die Hoffnung stirbt aber zuletzt: Es gibt Gerüchte über ein HD Remaster der ME Triologie. Vielleicht werden diese dann endlich alle zusammen in einer Complete Edition verkauft. https://venturebeat.com/2020/05/05/ea-14-new-games/
https://www.thesixthaxis.com/2020/07/21 ... ox-switch/
Das Gerücht hält sich auch standhaft in der ME Community. Aber ich hab da bisher noch starke Zweifel. Bis auf diesen einen in den Raum geworfenen Satz am Ende des Artikels gibt es keinerlei Rauch am Horizont oder hab ich was verpasst? Alle weiteren Artikel beziehen sich allesamt auf diesen einen, der weder Quelle noch sonswas angibt. Von offizieller Seite hab ich dazu noch gar nichts, überhaupt nichts vernommen. Trotzdem gilt das Gerücht komischerweise als legit. Davon ab, bis auf ME1 brauchs auch m.E. noch gar keinen Remaster, die anderen sehen alle noch recht gut aus.
Im 2. verlinkten Artikel geht es um das kommende Artbook:
“Art of the Mass Effect Trilogy: Expanded Edition” will be hitting store shelves next year on March 23rd and, like previous Mass Effect art books and graphic novels, will be published by Dark Horse Comics.
[...]
Here’s the art book blurb in full. In a nutshell, it’s a beefier re-release of the original with some added artwork from Mass Effect DLCs.
Das macht das Remaster-Gerücht schon etwas glaubwürdiger.
https://steamcommunity.com/id/Jon-Zen/ | Unsere Biervorräte schwinden dahin, Sire!

Benutzeravatar
Wudan
Beiträge: 947
Registriert: 26. Dez 2015, 21:16
Kontaktdaten:

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Wudan »

Jon Zen hat geschrieben:
10. Sep 2020, 21:43
Das macht das Remaster-Gerücht schon etwas glaubwürdiger.
Hm. Aber auch nur "etwas"^^ Aber danke für die Info.

Andreas29
Beiträge: 371
Registriert: 22. Mai 2019, 12:14

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Andreas29 »

Dicker hat geschrieben:
10. Sep 2020, 18:54
Gerade Arrival
Vergiss nicht den DLC "Leviathan", der ziemlich wichtige Backstory zu den Reapern liefert. Sowas in Extra-Content zu ballern... das ist schon dreist.

Ich habe die Trilogie damals auf Deutsch gespielt, weil ich es gewohnt war und würde die gerne nochmal auf Englisch spielen. Deswegen wäre ein Remaster nicht schlecht. Besonders der 1. Teil hat unfassbar veraltetes Gameplay.

Jetzt zu mir:

Ich musste wegen längerer Krankheit mein Bloodborne-Run unterbrechen. Zu meinem Erstaunen bin ich jetzt ganz gut wieder rein gekommen und habe es heute Abend inklusive The Old Hunters durchgespielt. War mein erstes Soulsborne und es wird nicht mein letztes sein. Ja, manchmal ist es frustrierend, aber man entwickelt irgendwann eine Toleranz. Die Atmosphäre, die Designs und das befriedigende Gefühl, wenn man einen schweren Gegner legt... jetzt verstehe ich endlich, warum das so beliebt ist.

So ein bisschen komisch fühl ich mich dennoch, weil ich es glaube ich stellenweise nicht ganz richtig gespielt habe. An ein paar Stellen habe ich gegrindet, bis mir Bosse leichter gefallen sind. Weil ich konnte jetzt noch nicht einschätzen, ob ich einfach nur nicht gut genug bin oder ich einfach unterlevelt bin.

Und manche fühlten sich dann wirklich sehr einfach an, weil ich z.B. auf Bosse, die für den Storyverlauf nicht wichtig sind erst spät getroffen bin, als ich im Internet nachgeschaut habe, ob ich auch alle erwischt habe bevor ich zum Endboss gehe. Bei Ebitreas habe ich mich dann einfach nah ran gestellt und konnte sie mit ein paar schlägen umhauen und die Amygdala war auch sehr leicht.

Das Bloodstarved Beast und Ludwig sind auf jeden Fall auf meiner Hass-Liste. :D

Antworten