Seite 3 von 8

Re: André verlässt Gamstar

Verfasst: 20. Mai 2016, 14:36
von derFuchsi
Andre Demnächst bei Gamersglobal? :D

Re: André verlässt Gamstar

Verfasst: 21. Mai 2016, 05:11
von StarShadow
Gamestar ohne Andre´ ?!

AUUUUU.... das hat weh getan. (Bin grade vom Stuhl gefallen!)

###

Ich muss zugeben, auf Andre´ bin ich erst so richtig durch die Videoformate (Feedback etc.)
aufmerksam geworden und weniger durch seine Artikel (sorry).

Danach hab ich mir fast alle Vids (auch oft mehrmals) reingezogen, die ich finden konnte.

Vor allem zusammen mit dem Herrn Stange, was für ein Dreamteam!!!

Am Anfang hatte ich noch gehofft, insbesondere nach der Feedback-Folge mit Herrn Rene Heuser
-> https://www.youtube.com/watch?v=-T3zytspGeU,
das es nun im Videobereich echt aufwärts geht.

Aber leider ist gar nix passiert. Ganz im Gegenteil. Formate wurden Angefangen und anscheinend wieder fallengelassen,
anstatt kontinuierlich eine professionelle sagen wir mal Video-Games-Talk-Feedback "Gamestar" aufzubauen!

(>-PS-< Peschke & Stange ...Das wäre mal ein geniales Videoformat gewesen?!)

Da hätte ich stundenlang zuschauen können. (auch mit ner Live-Werbung drin!)

Nun ist wohl leider alles zu spät.

--------------------
Danke Andre´, hast bestimmt dein bestes (hoffe ich doch) versucht.

Man hört sich im Podcast. Jetzt haste vielleicht auch mehr Zeit ein geiles Videoformat aufzuziehen.

(Tipp: Schnapp dir den Stange)


PS: War Fan seit GS-Erstausgabe... ... ... ###

Re: André verlässt Gamstar

Verfasst: 21. Mai 2016, 09:44
von Leonard Zelig
lipt00n hat geschrieben:Vielleicht sollten Andre und Jochen mal mit einem Videospiel-Talk-Sendungskonzept beim ZDF anklopfen, man öffnet sich dort mit den Spartensendern wie ZDFneo gerade so für ein jüngeres Publikum. Klingt erstmal absurd, aber ich könnte mir das ziemlich gut vorstellen. Durch die Mediathek wird auch Generation Internet abgeholt und man ist nicht an fixe Sendezeiten gebunden. :mrgreen:
Fände ich auch super, nur habe ich meine Zweifel daran, dass die Öffentlich-Rechtlichen schon reif sind für eine Talkshow über Videospiele. Man könnte ja immer einen Gast einladen und pro Monat eine Folge produzieren.

Re: André verlässt Gamstar

Verfasst: 21. Mai 2016, 15:00
von BlackSun84
derFuchsi hat geschrieben:Andre Demnächst bei Gamersglobal? :D
Das Arbeiten unter Jörg Langer soll schwierig sein, wie man schon öfters, zuletzt in der Patreon-Folge mit Martin Deppe, gehört hat. Fachlich anscheinend verdammt kompetent, aber in Sachen Personalführung ist Jörg anscheinend schwierig. Erinnert mich an meinen Vorgesetzten.

Re: André verlässt Gamstar

Verfasst: 22. Mai 2016, 13:58
von Dogarr
Leonard Zelig hat geschrieben:
lipt00n hat geschrieben:Vielleicht sollten Andre und Jochen mal mit einem Videospiel-Talk-Sendungskonzept beim ZDF anklopfen, man öffnet sich dort mit den Spartensendern wie ZDFneo gerade so für ein jüngeres Publikum. Klingt erstmal absurd, aber ich könnte mir das ziemlich gut vorstellen. Durch die Mediathek wird auch Generation Internet abgeholt und man ist nicht an fixe Sendezeiten gebunden. :mrgreen:
Fände ich auch super, nur habe ich meine Zweifel daran, dass die Öffentlich-Rechtlichen schon reif sind für eine Talkshow über Videospiele. Man könnte ja immer einen Gast einladen und pro Monat eine Folge produzieren.

Halte ich für den falschen Weg. KenFM und Konsorten machen es richtig. (bitte keine Grundsatzdiskussion im Bezug auf die Inhalte von KenFM).

Warum soll der Knochen zum Hund kommen ?

Zwecks Monetarisierung ?

Eher nicht. Ich glaube nicht das dieser Podcast von Bier auf Lebensmittelmarken umschwenken muss.

Re: André verlässt Gamstar

Verfasst: 22. Mai 2016, 16:29
von Denny Röder
Ich habe es doch gewusst!

Bonusfolge : Andrè / Jochen und die Arroganz
Ab 2:05:00...
Himmel....
Andrè, du wirst ja wohl nicht in die PR wechseln. ..

Edit: schade das der Andrè geht ( oder gehen musste ).
Aber überrascht hat es mich nicht. Es war auf jeden Fall abzusehen

Re: André verlässt Gamstar

Verfasst: 23. Mai 2016, 08:39
von derFuchsi
Sgt.Pepper hat geschrieben:Ich habe es doch gewusst!

Bonusfolge : Andrè / Jochen und die Arroganz
Ab 2:05:00...
Himmel....
Andrè, du wirst ja wohl nicht in die PR wechseln. ..
Wäre nicht der erste der zur "dunklen Seite der Macht" wechselt.
Sind ja auch die besten Voraussetzungen gegeben wenn man bereits auf der anderen Seite gearbeitet hat und weiß wie der Hase läuft und man ja auch noch Beziehungen hat.

Re: André verlässt Gamstar

Verfasst: 23. Mai 2016, 10:14
von Jochen
Ganz ohne Spoiler: Andre in der PR kann ich mir etwa so gut vorstellen wie den Papst auf einem Nudistenkongress ;)

Re: André verlässt Gamstar

Verfasst: 23. Mai 2016, 14:34
von Vinter
Da habt ihrs! Andre wird Nudistenpapst! Hab es aus zuverlässiger Quelle erfahren!

Re: André verlässt Gamstar

Verfasst: 23. Mai 2016, 15:05
von Textsortenlinguistik
Als jemanden ohne Blick hinter die Kulissen haut mich diese Meldung ebenso aus den Latschen wie die Trennung von Jochen damals.

Dabei sind die Voraussetzungen die gleichen: Ein sehr kompetenter Redakteur, der das Magazin/die Website für mich wieder absolut lesenswert gemacht hat, der noch nicht allzu lange Chefredakteur beim größten Videospielmagazin in Deutschland ist, verlässt diese scheinbare Traumposition. Mir fehlt dafür das (wahrscheinlich private) Puzzleteil, um diese Trennung nachvollziehen zu können. Ich habe die Sache bei Jochen damals bis heute nicht verstanden, da ich der Auffassung war, die GameStar hätte mit ihm einen absoluten Glücksgriff gelandet. Ebenso bei André.

Nun ja - nachdem die "YouTuber besiegt Boss mit Tanzmatte"-News vorhin mal wieder meinen Kopf in Kontakt mit der Tischplatte gebracht hat, bleiben mir unter dem Strich nicht mehr viele Gründe die Seite zu besuchen. Genauer gesagt nur noch einer und der heißt Sebastian Stange.

Re: André verlässt Gamstar

Verfasst: 23. Mai 2016, 15:48
von HerrZwoelf
Vinter hat geschrieben:Da habt ihrs! Andre wird Nudistenpapst! Hab es aus zuverlässiger Quelle erfahren!
Helmut Markwort wäre stolz!
Textsortenlinguistik hat geschrieben:Als jemanden ohne Blick hinter die Kulissen haut mich diese Meldung ebenso aus den Latschen wie die Trennung von Jochen damals.

Dabei sind die Voraussetzungen die gleichen: Ein sehr kompetenter Redakteur, der das Magazin/die Website für mich wieder absolut lesenswert gemacht hat, der noch nicht allzu lange Chefredakteur beim größten Videospielmagazin in Deutschland ist, verlässt diese scheinbare Traumposition. Mir fehlt dafür das (wahrscheinlich private) Puzzleteil, um diese Trennung nachvollziehen zu können. Ich habe die Sache bei Jochen damals bis heute nicht verstanden, da ich der Auffassung war, die GameStar hätte mit ihm einen absoluten Glücksgriff gelandet. Ebenso bei André.

Nun ja - nachdem die "YouTuber besiegt Boss mit Tanzmatte"-News vorhin mal wieder meinen Kopf in Kontakt mit der Tischplatte gebracht hat, bleiben mir unter dem Strich nicht mehr viele Gründe die Seite zu besuchen. Genauer gesagt nur noch einer und der heißt Sebastian Stange.
Naja, Jochen hat ja in einem Podcast (ich glaube es war der Forenfragenfrühschoppen - hervorragendes Wort) dargelegt, warum er damals gegangen ist. Ich habe das Gefühl, die Gründe unterscheiden sich nicht so kolossal. Man kann ja auch in den Podcasts hören, dass Jochen eine grundsätzlich andere Auffassung von Journalismus hat, als Gamestar (wobei da das Wort Journalismus zumindest in der Newssektion of ja auch eher fehl am Platze ist). Und Andre hat ja sogar im Rahmen von Feedback und anderen Gamestar-Formaten gesagt, dass er des Öfteren andere Meinungen vertritt als die Mehrheit seiner Kollegen (Wertungssystem, konkrete Wertungen, Hypetrains, etc.). Ich hatte auch immer das Gefühl, dass einige Innovationen aus der Videoabteilung in der restlichen Redaktion eher widerwillig angenommen wurden, aber das täuscht vielleicht.

Re: André verlässt Gamstar

Verfasst: 23. Mai 2016, 15:57
von Denny Röder
Textsortenlinguistik hat geschrieben:Als jemanden ohne Blick hinter die Kulissen haut mich diese Meldung ebenso aus den Latschen wie die Trennung von Jochen damals.

Dabei sind die Voraussetzungen die gleichen: Ein sehr kompetenter Redakteur, der das Magazin/die Website für mich wieder absolut lesenswert gemacht hat, der noch nicht allzu lange Chefredakteur beim größten Videospielmagazin in Deutschland ist, verlässt diese scheinbare Traumposition. Mir fehlt dafür das (wahrscheinlich private) Puzzleteil, um diese Trennung nachvollziehen zu können. Ich habe die Sache bei Jochen damals bis heute nicht verstanden, da ich der Auffassung war, die GameStar hätte mit ihm einen absoluten Glücksgriff gelandet. Ebenso bei André.

Nun ja - nachdem die "YouTuber besiegt Boss mit Tanzmatte"-News vorhin mal wieder meinen Kopf in Kontakt mit der Tischplatte gebracht hat, bleiben mir unter dem Strich nicht mehr viele Gründe die Seite zu besuchen. Genauer gesagt nur noch einer und der heißt Sebastian Stange.
In diesem Thread wurde bereits etwas darüber spekuliert, warum der Andre und Jochen die Gamestar verlassen haben / werden.
Ich denke, dass es ein Interessenkonflikt zwischen den beiden und der Gamestar ist und war, der sie zum verlassen ihres Posten als Chefredakteur veranlasst hat ( natürlich nur reine Spekulation ).

Ich finde es auch bedauerlich, dass der Andre ende Mai die Gamestar und vor allem die Video Sektion verlassen wird. Aber wie ich bereits schrieb, hat es mich nicht wirklich überrascht.

Feedback vom Andrè.
Ein super Format, was er da aus den Boden gestampft hat!
Nach 15 Folgen war Schluss

Von "Chefsache" ist leider nur eine Folge erschienen.
etc. pp.
Und das ist halt wirklich traurig. ..
Wie gesagt, alles Spekulation und vielleicht erfahren wir in einen der zukünftigen Podcast etwas mehr zu den Hintergründen....

Re: André verlässt Gamstar

Verfasst: 23. Mai 2016, 16:27
von derFuchsi
Na dann hat Andre ja jetzt genug Zeit für diverse Stammtischtreffen.
Und nach ein paar Bier lockert sich auch hoffentlich die Zunge etwas. ;)
Leider ist mir München für ein paar Schoppen dann doch zu weit weg aber vielleicht kommt er ja mal nach Darmstadt zu einem Treffen...

Re: André verlässt Gamstar

Verfasst: 23. Mai 2016, 19:33
von Andre Peschke
Sgt.Pepper hat geschrieben: Feedback vom Andrè.
Ein super Format, was er da aus den Boden gestampft hat!
Nach 15 Folgen war Schluss
Das lief ja als Feedback Live noch eine ganze Weile weiter. Die Einstellung von Feedback hängt zwar mit meinem Weggang zusammen, aber es ist nicht so, dass man mir das abgesägt hätte. Das war meine Entscheidung. Überhaupt gab es in meiner Zeit glaube ich nur ein Format, das wirklich beerdigt wurde, und das war "Die Redaktion" (und da war ich noch nicht Video-Chefred). Und selbst da könnte man sagen: "Hätte ich einen Weg gefunden, sowas mit weniger Aufwand zu produzieren, hätte man mich das machen lassen".
Sgt.Pepper hat geschrieben:Von "Chefsache" ist leider nur eine Folge erschienen.
etc. pp.
Und das ist halt wirklich traurig. ..
Wie gesagt, alles Spekulation und vielleicht erfahren wir in einen der zukünftigen Podcast etwas mehr zu den Hintergründen....
"Chefsache" wiederum hat mit mir nur ganz wenig zu tun, das sollte nicht in diese Topf geworfen werden. Es wurde letztlich nach der internen Revision nur zu "Klartext" umgeformt und beide Formate wurden bereits federführend von Heiko entwickelt. Ich und das Videoteam hatten zwar damals schon ein ähnliches Format unter dem Arbeitstitel "Elefantenrunde" geplant, aber das kam schlicht nicht über die anfängliche Planung hinaus.

Andre

Andre

Re: André verlässt Gamstar

Verfasst: 23. Mai 2016, 20:37
von Dostoyesque
Andre Peschke hat geschrieben: Andre

Andre
Andre 8-)

Re: André verlässt Gamstar

Verfasst: 23. Mai 2016, 21:10
von Kingslayer
Andre

Andre

Andre
Wer ist dieser Andre, von dem ihr da redet?

Re: André verlässt Gamstar

Verfasst: 23. Mai 2016, 21:22
von Denny Röder
Andre Peschke hat geschrieben:
Sgt.Pepper hat geschrieben: Feedback vom Andrè.
Ein super Format, was er da aus den Boden gestampft hat!
Nach 15 Folgen war Schluss
Das lief ja als Feedback Live noch eine ganze Weile weiter. Die Einstellung von Feedback hängt zwar mit meinem Weggang zusammen, aber es ist nicht so, dass man mir das abgesägt hätte. Das war meine Entscheidung. Überhaupt gab es in meiner Zeit glaube ich nur ein Format, das wirklich beerdigt wurde, und das war "Die Redaktion" (und da war ich noch nicht Video-Chefred). Und selbst da könnte man sagen: "Hätte ich einen Weg gefunden, sowas mit weniger Aufwand zu produzieren, hätte man mich das machen lassen".
Sgt.Pepper hat geschrieben:Von "Chefsache" ist leider nur eine Folge erschienen.
etc. pp.
Und das ist halt wirklich traurig. ..
Wie gesagt, alles Spekulation und vielleicht erfahren wir in einen der zukünftigen Podcast etwas mehr zu den Hintergründen....
"Chefsache" wiederum hat mit mir nur ganz wenig zu tun, das sollte nicht in diese Topf geworfen werden. Es wurde letztlich nach der internen Revision nur zu "Klartext" umgeformt und beide Formate wurden bereits federführend von Heiko entwickelt. Ich und das Videoteam hatten zwar damals schon ein ähnliches Format unter dem Arbeitstitel "Elefantenrunde" geplant, aber das kam schlicht nicht über die anfängliche Planung hinaus.

Andre

Andre
Zunächst einmal ein Dankeschön meinerseits, für deine doch ziemlich ehrliche Antwort!


Ich habe damals alle, auf deinem Kanal veröffentlichen "Lost Feedback" Folgen angeschaut.
Auch die Live Feedback Folgen, habe ich alle gesehen!
Und jede einzelne Feedback Folge, fand ich grandios!!!

http://m.imgur.com/istpN5F

Zu der "Chefsache", dass habe ich in der Tat, einfach nicht gewusst!
Das tut mir leid!
Und damit ziehe ich diese Aussage von mir, selbstverständlich zurück.
Fand es trotzdem gut... (=

Aber ich möchte hiermit einmal die Gelegenheit ergreifen, um dir zu sagen...

Als ich das erste mal auf dich aufmerksam geworden bin ( irgendein YouTube Video ).
Wie unsympathisch du mir damals ab der ersten Sekunde vorgekommen bist. Deine Stimme, deine Ausstrahlung, deine Meinung, deine Fresse ( mit Verlaub ) ... :D
Wenn mit oder von Andrè Peschke drauf stand, habe ich es nicht geguckt oder gelesen. Ich habe es ignoriert.
Meinem Ich von damals, würde ich heute sagen..
Du dummer naiver junge.
Sei still und höre verdammt nochmal zu, was der Mann da zu sagen hat!

Und nun was ist nun....
Naja, siehe Bild....

Gamestar hat mit dir ( und dem Jochen Gebauer ) einen erstklassigen Redakteur und Chef verloren, der Mut / Ehrgeiz und die Eier dafür in der Hose gehabt hatte, um etwas neues auszuprobieren!
Schade....
Aber auch Ich möchte dir für die Zukunft, alles erdenklich gute wünschen. Egal welchen Weg du letztendlich einschlagen wirst. Auch wenn ich insgeheim hoffe, dass du der neue "Nudistenpapst" werden wirst. ..

Re: André verlässt Gamstar

Verfasst: 23. Mai 2016, 21:30
von Nachtfischer
Sgt.Pepper hat geschrieben:Wie unsympathisch du mir damals ab der ersten Sekunde vorgekommen bist.
Es ist ja tatsächlich oft so, dass einem die Leute, die wirklich was zu sagen haben (und somit zwangsläufig auch mal an den eigenen Ansichten anecken), in der ersten spontanen und undurchdachten Reaktion unsympathisch vorkommen. Das muss man sich aktiv abgewöhnen. Viele der Menschen, die ich heute für die klügsten Köpfe halte, waren mir beim Erstkontakt mit ihrem Output zumindest suspekt. :D

Re: André verlässt Gamstar

Verfasst: 23. Mai 2016, 21:45
von StarShadow
Nabend zusammen…

Wie Andre´s Post gut zeigt führen Spekulationen/Vermutungen zu keinem wirklich brauchbaren Ergebnis. Es besteht halt immer eine gewisse Wahrnehmungsdiskrepanz zwischen den internen Abläufen und der Außenwirkung.
Ich möchte damit sagen, dass wir Menschen von außen immer einen anderen, auch manchmal falschen, Eindruck haben werden.

Im Gegenzug haben Andre´ und auch die anderen Redakteure auf die Verschiedensten Dinge Abläufe etc. bei GS eine etwas andere Sichtweise (durch Interna) als wir sie haben.
Sprich: Dinge werden Intern besprochen, geplant und auch wieder geändert. Nach außen wirkt das aber sehr oft konfus und eben oft nicht sehr planvoll.

Ein gutes Beispiel hier ist auch Chefsache und dann Klartext.
Keine Ahnung ob das irgendwo (z.B. Forum) nach außen kommuniziert wurde, aber auch ich hatte den Eindruck: 1 Folge und das wars???
Zumal Heiko das ganze Format (in 1.Folge) ganz anders beschrieben hatte. (1 mal pro Monat mit mehreren Redakteuren Wichtige Ereignisse besprechen)
Und plötzlich wird (wie Andre´schrieb) Klartext daraus. ….. what???

Wie gesagt, für mich von außen betrachtet, halt nicht immer nachvollziehbar. Deshalb fand ich die Feedbacksache auch sehr sinnvoll. Insbesondere die Bemühungen Andre´s es,
auch noch von seinem Büro aus, nach Feierabend weiter zu betreiben! Großes Lob von mir! Ich könnte jetzt noch viele weitere Beispiele bringen. Aber That's history…

Also nochmal großes Lob von mir an dich Andre´!!

Weiter so mit DIR, Jochen und dem Podcast.#
Ich bin sehr gespannt mit was du mich (uns) demnächst so überraschen wirst. Im Übrigen traue ich dir, und auch Jochen, ja alles zu!

Gruß euch beiden…

Re: André verlässt Gamstar

Verfasst: 23. Mai 2016, 22:08
von Denny Röder
Nachtfischer hat geschrieben:
Sgt.Pepper hat geschrieben:Wie unsympathisch du mir damals ab der ersten Sekunde vorgekommen bist.
Es ist ja tatsächlich oft so, dass einem die Leute, die wirklich was zu sagen haben (und somit zwangsläufig auch mal an den eigenen Ansichten anecken), in der ersten spontanen und undurchdachten Reaktion unsympathisch vorkommen. Das muss man sich aktiv abgewöhnen. Viele der Menschen, die ich heute für die klügsten Köpfe halte, waren mir beim Erstkontakt mit ihrem Output zumindest suspekt. :D
Wie recht du hast!
Sobald einmal der Groschen ( in dieser Hinsicht ) gefallen ist, gibt es mMn kein zurück mehr!
Und das im positiven Sinne :D