E3 2016 - Die schönste Zeit des Jahres!

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Antworten
Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 3196
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

E3 2016 - Die schönste Zeit des Jahres!

Beitrag von Vinter »

Bild

Tagchen!

Seit einigen Jahren bin ich wieder riesiger E3 Fan, nachdem die Messe Mitte der 2000er Jahre ja so uninteressant wurde, dass das ganze Konzept drohte, zu verschwinden. Allerdings haben sich mittlerweile auch die Zeiten geändert und dank Live- und Videostream ist man auch Zuhause so nah dran, als wäre man beinahe selbst in Los Angeles. Auch an dieser Stelle nochmal Lob an Andre, die Videobegleitung zur E3 seit deinem Einstieg bei GameStar war phänomenal - genau so muss Messeberichterstattung aussehen.

Apropos Andre: Bei der GameStar haben sie schonmal angefangen zu spekulieren und ich denke mal, der Podcast wird die E3 auch mit ein oder zwei Folgen begleiten, oder? Übernächste Woche Vorberichterstattung im Podcast und eine Wochen darauf dann "Was ist draus geworden?" :mrgreen:

Dieses Jahr findet die E3 vom 14.06 - 16.06 statt, die wichtigen Konferenzen beginnen wie üblich schon ein paar Tage vorher.

Die Pressekonferenzen sind wie folgend angesetzt:

Sonntag, 12. Juni

Electronic Arts 01:00 PM PST (22:00 CET)
Bethesda 07:00 PM PST (04:00 CET, 13. Juni)

Montag, 13. Juni

Microsoft 09:30 AM PST (18:30 CET)
PC Gaming 12:00 PM PST (21:00 CET)
Ubisoft 01:00 PM PST (22:00 CET)
Sony 06:00 PM PST (03:00 CET, 14. Juni)

Dienstag, 14. Juni
Nintendo Treehouse Live: The Legend of Zelda Wii U 09:00 AM PST (18:00 Uhr CET)

Achtung: Die offizielle Website ist hier ziemlich inkonsitent, die geben die Uhrzeiten für EST mal mit +2, +3 oder +4 Stunden an. Ich habe das ganze jetzt basierend auf der PST Angabe in CET (+9 Stunden) berechnet. Das Ganze ist also derzeit ohne Gewähr

Livestreams gibts wohl über die offizielle Website, aber ich bin sicher, auf YouTube, Twitch und Co wird auch immer was zu finden sein. In der Regel kommunizieren die Hersteller ihre Streams über die üblichen Social Media Kanäle.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Und nach dem offiziellen Kram nun das Vergnügen: Spekulieren. Worauf wartet ihr, was erhofft ihr euch?

Ich bin insbesondere gespannt auf Sony, Bethesda und From Software.

From darf gerne mal mit einem HD Remake von Demon's Souls um die Ecke kommen. Außerdem werden sie sicherlich zumindest den ersten DLC zu Dark Souls 3 präsentieren, der diesen Herbst kommen soll. Und dann bleibt natürlich die große Frage, welche(n) Titel sie momentan in Entwicklung haben, nachdem Miyazaki ja nicht müde wird zu erwähnen, dass Dark Souls für ihn nun zu Ende ist. Kommt nächstes Jahr Bloodborne 2? Etwas völlig neues? Ich hoffe ganz stark auf eine weitere Iteration der Soulsformel, sollte das stattdessen wirklich ein Armored Core werden, wird 2017 ein ganz trauriges Jahr für mich.

Bethesda hält auch eine Pressekonferenz und genau wie Andre bin ich auch äußerst gespannt, was sie dort zeigen wollen. Doom ist grade draußen, Dishonored 2 längst bekannt und trotzdem wollen sie zwei neue Titel ankündigen? Natürlich hoffe ich gegen jede Vernunft auf Elder Scrolls 6, aber mit drei weiteren Fallout 4 DLCs, die dieses Jahr noch herauskommen sollen kann ich mir das eigentlich nicht vorstellen. Quake halte ich für möglich und interessant. Warum sie allerdings jetzt mit Prey 2 ankommen sollten ist mir schleierhaft. Den ersten Teil wollte damals schon keiner haben, mittlerweile ist der Zweite so oft angekündigt und wieder eingestellt worden, dass ich mir beim besten Willen nicht vorstellen kann, wie sie irgendwen damit hinter dem Ofen hervor locken sollen. Ausserdem: 2 Shooter gleichzeitig? Fragwürdig. Da haben sowohl Quake als auch Wolfenstein definitiv mehr Zugkraft. Nicht zu vergessen werden sie Doom nun sicherlich nicht wieder in der Versenkung verschwinden lassen. Prey 2 passt da so gar nicht ins Portfolio. Aber es hieß ja auch, dass Bethesda an einer neuen Sci-Fi Marke arbeiten würden. Also ggf. etwas komplett neues?

Als PS4 Besitzer bin ich natürlich auf die kommenden Exclusives gespannt. Inbesondere würde ich mal gerne wissen, was Horizon: Zero Dawn nun tatsächlich ist. Das Szenario ist spannend und sie behaupten es wäre ein RPG, aber was sie gezeigt haben, sah ganz stark nach Ubisoft-Formel aus. Da lass ich mich mal überraschen. Was ich von dem ganzen PS4 Neo Kram halten soll weiß ich ehrlich gesagt noch nicht. Aber das die Hersteller ihre Konsolen an das Smartphone- und Tabletverkaufsmodell anpassen wollen halte ich für nicht unwahrscheinlich. Gerade jetzt, wo sie es ja endlich geschafft haben ihre Konsolen auf eine PC-Komponenten aufzubauen und der ganze Kram mit der Abwärtskompabilität damit geregelt ist, wäre das der nächste logische Schritt. Und insbesonder bzgl VR war das auch unvermeidlich, es hatten sich ja eh alle gefragt, wie sie Project Morpheus zum laufen kriegen wollen auf der PS4 - PS4Neo ist da eigentlich unausweihlich. Dann gabs ja letztens auch die Bestätigung, dass The Last Guardian nun definitv noch dieses Jahr kommen soll, mal sehen was man davon zu sehen bekommt.

Von Rockstar erwarte ich nichts, warum sollten die ausgerechnet jetzt damit anfangen, auf der E3 auszustellen - und vorallem dann nicht mal im Vorfeld ein riesen Rambazamba deswegen machen.

Und lasst mich mal wegen Civ 6 spekulieren: Ich wette, sie kündigen das auch für Tablets an. Zum Release von Civ5 gab es die Plattform noch nicht, jetzt ist sie dauerpräsent. Und was eignet sich denn besser für Tablets als gemütliche Rundenstrategie? Das ist sicherlich auch der Hintergrund für den plötzlich veränderten (und durchaus auch minimalisierten) Grafikstil, den wir in Civ 6 zu sehen bekommen. Es erinnert frappierend an das, was die Leute von Mobile Games gewohnt sind, auch wegen der immer noch geringeren Rechenpower und wegen der leichteren Erkennbarkeit einzelner Grafikelemente in diesem Stil auf den etwas kleineren Displays.

Was gibts sonst noch so? For Honor von Ubisoft, der nächste von Naughty Dog, Final Fantasy 14, 15 und 7. Apropos Square-Enix: Was ist eigentlich mit Thief? Hat sich das so schlecht verkauft, dass sie nach dem Reboot die Serie nun doch wieder fallen gelassen haben? Dann natürlich noch Battlefield 1, Star Wars, Mass Effect. Vielleicht ein Teaser auf Dragon Age 4? Evtl. doch endlich mal Infos zu Cyberpunk 2077? Obsidian Entertainment mit Tyranny und Pillars of Eternity 2, In Exile mit Tides of Numenera..... Videospiele bleiben spannend.

So, das wars erstmal von mir. Ich hoffe, hier gibts nen paar Leute die genau so enthusiastisch drauf warten wie ich.

Viele Grüße,

Vinter
Zuletzt geändert von Vinter am 29. Mai 2016, 19:06, insgesamt 8-mal geändert.

Benutzeravatar
Max
Beiträge: 149
Registriert: 16. Okt 2015, 09:22

Re: E3 2016 - Die schönste Zeit des Jahres!

Beitrag von Max »

Natürlich liefert die E3 am Ende mehr Show als wirkliche Information - zumindest für Außenstehende, Journalisten werden hinter den Kulissen vermutlich (?) mehr zu sehen bekommen. Trotzdem freue ich mich auch immer sehr drauf, sind einfach ein paar spannende Tage. Zumindest die PKs von Microsoft und Sony schaue ich mir grundsätzlich an, der Rest dann je nach Interessenlage. Als Xbox-Spieler interessieren mich natürlich die Microsoft-Titel am meisten, vor allem Recore, wovon man ja bisher noch nicht allzu viel gesehen hat. Der Ankündigungstrailer sah allerdings sehr interessant aus.

Nintendo hatte doch in den letzten Jahren immer eine recht kurzweilige Sendung auf der E3 sowie auch weitere Spielepräsentationen, von Boykott kann man da doch gar nicht sprechen?

BlackSun84
Beiträge: 359
Registriert: 10. Feb 2016, 17:42

Re: E3 2016 - Die schönste Zeit des Jahres!

Beitrag von BlackSun84 »

Ich bin gespannt auf bewegte Bilder vom neuen Zelda-Teil, dem ersten für Konsolen seit Skyward Sword, aber ansonsten hab ich keine Erwartungen. Ist auch meistens besser so.

Benutzeravatar
Dostoyesque
The Half-Banned
Beiträge: 1147
Registriert: 26. Nov 2015, 13:09
Wohnort: Franklin Terrace, West Baltimore

Re: E3 2016 - Die schönste Zeit des Jahres!

Beitrag von Dostoyesque »

Die E3 ist nicht mehr das, was sie war, weswegen ich mich relativ oberflächlich mit ihr beschäftigen werde. Werde die wenigsten der im folgenden Absatz erwähnten Spiele tatsächlich spielen, aber folgende Spiele sind allein schon aus der unbeteiligten Aussenperspektive relativ interessant:

Interessieren würden mich: ein Resident Evil, das sich wieder zurückbesinnt auf ältere Serienteile, als "survival" gameplay noch mehr beinhaltet hat als die Möglichkeit, im Spiel zu sterben (RE4 und abwärts, wobei 4 bereits ein ganz anderes Spiel war als die Vorgänger), CIV VI, Dishonored 2 (hab den Vorgänger nie gespielt, weil ich es nicht mochte, wie das Spiel um die dash ability gebaut wurde, die mMn die Antithese von stealth gameplay ist), RDR 2, das neue Zelda und Mass Effect. Das Star Wars Spiel von Visceral ist auch eine potentiell spannende Geschichte, wobei ich nicht weiß, wer vom Original Dead Space Team da überhaupt noch drin ist. Neugierig wär ich auch bzgl Vampyr von Telltale, keine Ahnung, ob die einen Stand o.ä. haben. Naughty Dogs nächstes Ding wär interessant, sowie ein Lebenszeichen von thatgamecompany. Das neue Deus Ex könnt ganz nett werden. Nintendo wird sehr spannend, da fehlt gefühlt noch so vieles, imho. Ein Mario, das sich ähnlich frisch wie seinerzeit SMG angefühlt hat wär ganz nett. Auf die neue Konsole (oder was auch immer das jetzt wird) bin ich auch gespannt.
Lo-lo-look at you, poster-r: a pa-pa-pathetic creature of meat and bone, panting and sweating as you r-read through my post. H-how can you challenge a perfect, fat machine? - asfm
Good night, sweet prince, And flights of angels sing thee to thy rest!

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 3196
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: E3 2016 - Die schönste Zeit des Jahres!

Beitrag von Vinter »

Dostoyesque hat geschrieben: Neugierig wär ich auch bzgl Vampyr von Telltale
Vampyr kommt von Dontnod. Aber ich sehe, warum du das verwechselst, denn das Life ist Strange, an das du vermutlich denkst, orientiert sich wohl stark an den Telltale-Spielen. Ich finde Vampyr übrigens auch spannend. Dontnod haben mir bzgl. Story und Kulisse schon bei Remember Me gut gefallen, damals waren sie aber beim Gameplay noch nicht so weit - mal sehen, ob sie sich da weiterentwickelt haben.

Bzgl Star Wars von Visceral: Könnte das ein RPG werden? Wann hatten wir das letzte Star Wars RPG? Nach Knights of the Old Republic 2 kam da glaub ich nichts mehr, SWTOR zähle ich mal nicht mit.

Benutzeravatar
Textsortenlinguistik
Beiträge: 294
Registriert: 28. Jan 2016, 15:41

Re: E3 2016 - Die schönste Zeit des Jahres!

Beitrag von Textsortenlinguistik »

Ich denke am spannendsten werden die kolporierten Ankündigungen neuer Konsolen, PS4 Neo und Xbox "Scorpio".

Ich habe mir zwar dummerweise vor zwei Jahren eine PS4 (aka Blu-Ray Player) gekauft, aber wenn die das durchziehen bin echt mal auf den darauf folgenden Knall gespannt. Denn ich glaube der durchschnittliche Konsolenspieler möchte sich jetzt nicht schon wieder eine neue Generation ins Haus. Gerade aus Entwicklersicht halte ich diese Gedankenspiele rund um kürzere Lebenszyklen doch eher für bedenklich. Und aus finanzieller Sicht seitens Sony/MS sowieso. Ob das jetzt wirklich eine Art Notfall-Schnellschuss ist, weil sie die Entwicklung der VR unterschätzt haben?
Bild

Benutzeravatar
Dostoyesque
The Half-Banned
Beiträge: 1147
Registriert: 26. Nov 2015, 13:09
Wohnort: Franklin Terrace, West Baltimore

Re: E3 2016 - Die schönste Zeit des Jahres!

Beitrag von Dostoyesque »

Vinter hat geschrieben:
Dostoyesque hat geschrieben: Neugierig wär ich auch bzgl Vampyr von Telltale
Vampyr kommt von Dontnod. Aber ich sehe, warum du das verwechselst, denn das Life ist Strange, an das du vermutlich denkst, orientiert sich wohl stark an den Telltale-Spielen. Ich finde Vampyr übrigens auch spannend. Dontnod haben mir bzgl. Story und Kulisse schon bei Remember Me gut gefallen, damals waren sie aber beim Gameplay noch nicht so weit - mal sehen, ob sie sich da weiterentwickelt haben.

Bzgl Star Wars von Visceral: Könnte das ein RPG werden? Wann hatten wir das letzte Star Wars RPG? Nach Knights of the Old Republic 2 kam da glaub ich nichts mehr, SWTOR zähle ich mal nicht mit.
Hahah, ja, Telltale, Dontnod, tomahto, tomayto ;) War kein Freund von Life is Strange, hab Remember Me nicht gespielt, von daher weiß ich nicht mal, warum mich Vampyr genau interessiert, um ehrlich zu sein :D Vielleicht wegen dem doch beachtlichen production value von Life is Strange, in dem deutlich mehr Mühe steckt als im durchschnittlichen Telltale Spiel momentan.

bzgl Visceral: Glaube kaum, dass das ein RPG wird, imho. Mass Effect schlägt bereits in die Sci-Fi-action-RPG Kerbe, erwarte mir demnach ein relativ lineares "action adventure". Ist auch gut so. Denke nicht, dass Visceral das richtige Studio für ein RPG ist. Hab auch richtig Bock auf ein schön orchestriertes Star Wars Uncharted. Kriegen ja ohnehin kein Kotor, auch wenns die PR ein RPG nennen würde. Besonders tiefgründrig sind AAA Rollenspielsysteme im RPG Genre im Vergleich zu all den anderen Genres, in denen mittlerweile RPG Systeme verwendet werden leider auch nicht mehr. Vor allem nicht die von EA/Bioware. Bezweifle allgemein, dass da so schnell ein Star Wars RPG kommt. Hat EA ein Studio, das sich dafür überhaupt eignet? Vielleicht Bioware Edmonton, da ja Bioware Montreal am neuen Mass Effect arbeitet. Löst aber immer noch nicht das Problem, dass beide Titel sich gegenseitig das Rampenlicht nehmen und insgesamt zu ähnlich sind. Outsourcen wird EA die Star Wars Lizenz für ein RPG sicher nicht, wird Disney auch schwer erlauben, imho. Disney scheint auch relativ viel Kontrolle haben zu wollen über das Universum, das sie so aufbauen. Alles spielt in und um die Originaltrilogie, sogar die spinoff Filme. Da ist wenig Platz für ein episches Rollenspiel. Sieht insgesamt schlecht aus für ein Star Wars RPG momentan.
Lo-lo-look at you, poster-r: a pa-pa-pathetic creature of meat and bone, panting and sweating as you r-read through my post. H-how can you challenge a perfect, fat machine? - asfm
Good night, sweet prince, And flights of angels sing thee to thy rest!

Benutzeravatar
ClassicBlue
Beiträge: 18
Registriert: 1. Apr 2016, 18:49

Re: E3 2016 - Die schönste Zeit des Jahres!

Beitrag von ClassicBlue »

Take2 wird laut eigenen Abgaben "im großen Stil" / "in a big way" auf der E3 vertreten sein. Neben NBA und Mafia 3 also noch etwas Großes?
RD3-Gerüchte gibt es mittlerweile einige (zuletzt die Map, die durch einen ominösen "Insider" von Techradar bestätigt wurde). Rockstar selbst hat bereits Ende 2014 mehr News für 2015 (!) angekündigt. ;) R* möchte sicherlich nach dem "Weggang" von The Benz auch abliefern (die restliche Führungsetage ist dabei nicht gerade gut bei den Fans weggekommen).

Eine Woche (7. Juni) vor der E3 veröffentlicht R* wohl eins der bisher größten Updates für GTA Online - könnte auf der E3 eine Free to Play-Version folgen? (Darüber hat Andre ja bereits spekuliert, falls ich mich nicht täusche) Allerdings verkauft sich GTA V immernoch sehr gut, vielleicht kommt es also nur zur Ankündigung einer solchen Version für den Herbst. Außerdem ging Take2 bereits im letzten Jahr von steigenden Umsätzen für GTA Online in diesem Geschäftsjahr aus, bisher kam aber relativ wenig für GTAO. Die Spielerzahlen werden bisher wohl eher gesunken sein. Das kommende Update alleine wird da nicht genügen, da das letzte Update dieser Größe zuletzt vor etwa 6 Monaten (14.12.2015) erschien. Nochmal bis Dezember zu warten wird R* sich nicht leisten können, falls steigende Spielerzahlen/mehr Revenue immernoch das Ziel sind.
Dementsprechend kommt gegen Herbst nochmal eine Offensive, um der vorigen Zielsetzung gerecht zu werden+die Free to Play-Version (reine Spekulation :) ).
Zumindest den Sommer hat R* wahrscheinlich schon mit dem "FAFF"-Update (7. Juni) und "Cunning Stunts" ("soon") abgedeckt.

Gleichzeitig wird R* mit Sicherheit die immernoch starke Nachfrage (auf jeglichen Internet-Seiten) nach einem Singleplayer DLC vernommen haben. (Falls Andre oder Jochen das hier lesen sollten: Der letzte mir bekannte Statusbericht stammt vom September 2015, damals hieß es von R*:Kommt noch, nur ohne "visible timeline". Gab es seitdem irgendwelche Hintergrund-Gerüchte? Oder evt. etwas zu The Benz?)
Dagegen spricht leider, dass Take2 nach eigenen Angaben
1) Bereits das gesamte Jahresportfolio vorgestellt hat und
2) von einen 75/25% Umsatz-Cut ausgeht, und dabei nur 25% auf R* fallen. Übrigens hat GTA O letztes Jahr etwa die Hälfte der gesamten Einnahmen durch Mikrotransaktionen für Take2 gestellt, also alleine etwa 230 Mio. $ (und seit der Veröffentlichung im Oktober 2013 mindestens 500 Mio., laut Leslie Benzies).
"Analogieverbot" für unbequeme Aussagen. Die bräunliche Hintergrundfarbe ist Zufall.

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 3196
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: E3 2016 - Die schönste Zeit des Jahres!

Beitrag von Vinter »

@ Dosto
Das mit Mass Effect als In-House-Konkurrent zu einem Sci-Fi-RPG sehe ich ein.

Hat EA denn schon seinen eigenen Ubisoft-Formel-Ableger? Shadow of Mordor, die Arkham Serie und Mad Max stammen alle von Warner (fällt mir jetzt erst auf, dass die alle von Warner sind) AC, FC und WD natürlich von Ubisoft selbst, Just Cause ist von Square-Enix. Man könnte Dragon Age: Inquisition als EAs Versuch in dem Genre werten, aber es ist schon noch was anderes. Insofern wäre da sicherlich noch Platz für einen EA-meets-Ubisoft-Titel. Oder fällt jemandem ansonsten ein Produkt von EA ein, dass dem Schema nahe kommt?

Benutzeravatar
Textsortenlinguistik
Beiträge: 294
Registriert: 28. Jan 2016, 15:41

Re: E3 2016 - Die schönste Zeit des Jahres!

Beitrag von Textsortenlinguistik »

Vinter hat geschrieben: Oder fällt jemandem ansonsten ein Produkt von EA ein, dass dem Schema nahe kommt?
Steinigt mich, aber ich sage Mirror's Edge 2.

Dabei hat mir der erste Teil sehr gut gefallen.
Bild

Benutzeravatar
ClassicBlue
Beiträge: 18
Registriert: 1. Apr 2016, 18:49

Re: E3 2016 - Die schönste Zeit des Jahres!

Beitrag von ClassicBlue »

Vinter hat geschrieben:@ Dosto
Hat EA denn schon seinen eigenen Ubisoft-Formel-Ableger?
EA ist laut eigenen Angaben vor allem von GTA sehr angetan. ;)
Evt. geht das Star Wars-Spiel von Visceral "nicht nur" in Richtung Adventure, sondern sogar Open World? Jade Raymond ist ja auch daran beteiligt?
Allerdings geht man derzeit davon aus, das Raymond an dem Star Wars Spiel und an der neuen IP arbeitet (Google sagt, das ist auf eine Stellenausschreibung zurückzuführen ;) ).
Der Frühling 2017 scheint durch ME Andromeda für ein Spiel dieser Art bereits besetzt. Für den Herbst 2017 hat EA bisher SW Battlefront 2 und laut "Insidern", die BF1 bereits vor Monaten bestätigten, war BF5 zum damaligen Zeitpunkt für einen Herbst-Release 2017 eingeplant. Platz für einen großen Open World Blockbuster wäre also bislang durchaus.

PS: Mirror's Edge 2 ist auch eine interessante Idee.

Ich habe jetzt folgenden durchaus interessanten Artikel gefunden:
http://www.gamespot.com/articles/ea-dev ... 0-6416442/
( http://kotaku.com/thats-no-moon-thats-a ... 1472612003 )
Hier wird Viscerals Spiel als "core" bezeichnet, während EA Canada (heute Montreal Visuals, Jay Raymond) als "open world" benannt wird.
Das ist aber mittlerweile auch schon wieder drei Jahre her. Falls es immernoch an Star Wars gebunden ist, dann erst 2018 (5 Jahre "Entwicklung", mit Vor-Produktion = würde durchaus zum Ziel ein "eigenes GTA" zu machen passen)?
"Analogieverbot" für unbequeme Aussagen. Die bräunliche Hintergrundfarbe ist Zufall.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2806
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: E3 2016 - Die schönste Zeit des Jahres!

Beitrag von derFuchsi »

Toll, dann gibt es wieder eine Woche lang Nachrichten über ungelegte Eier.
Das Ding ist eine einzige gigantische Werbeveranstaltung um die Leute heiß zu machen.
Aber scheint ja zu funktionieren.
Sorry aber ich mag schon Previews nicht mehr lesen, am Ende kommt doch oft alles ganz anders bei raus.
Die ständige Spekuliererei und das ständige Gehype im Vorfeld macht mich irgendwie nur noch müde. Mich interessiert was man am Ende für ein Produkt auf der Hand hat, alles Andere ist Werbung.

Ich meine klar lese / schaue ich mir auch mal ein Preview um mich überhaupt mal zu informieren was so Neues anrollt, dann ist es aber auch gut. Aber diese ständigen "News" mit jeder noch so nichtigen Neuigkeit und Spekulationen ist wirklich nervig. Oder mir gar einen Livestream zu einer Werbeveranstaltung anzusehen finde ich geradezu absurd.
Das Gehype führt bei labilen Personen dann im Extremfall zu sowas http://www.gamestar.de/index.cfm?pid=16 ... fk=3273231

Will ja niemandem den Spaß absprechen aber geht das noch jemandem so oder bin ich da alleine mit der Ansicht?
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
Nachtfischer
Beiträge: 1501
Registriert: 18. Jan 2016, 10:55
Kontaktdaten:

Re: E3 2016 - Die schönste Zeit des Jahres!

Beitrag von Nachtfischer »

derFuchsi hat geschrieben:Will ja niemandem den Spaß absprechen aber geht das noch jemandem so oder bin ich da alleine mit der Ansicht?
Alleine sicher nicht. Ich denke sogar eigentlich, es müsste jedem so gehen, der mal ein wenig drüber nachdenkt.

E3 = Lies & Hype

Benutzeravatar
Dostoyesque
The Half-Banned
Beiträge: 1147
Registriert: 26. Nov 2015, 13:09
Wohnort: Franklin Terrace, West Baltimore

Re: E3 2016 - Die schönste Zeit des Jahres!

Beitrag von Dostoyesque »

Vinter hat geschrieben:@ Dosto
Das mit Mass Effect als In-House-Konkurrent zu einem Sci-Fi-RPG sehe ich ein.

Hat EA denn schon seinen eigenen Ubisoft-Formel-Ableger? Shadow of Mordor, die Arkham Serie und Mad Max stammen alle von Warner (fällt mir jetzt erst auf, dass die alle von Warner sind) AC, FC und WD natürlich von Ubisoft selbst, Just Cause ist von Square-Enix. Man könnte Dragon Age: Inquisition als EAs Versuch in dem Genre werten, aber es ist schon noch was anderes. Insofern wäre da sicherlich noch Platz für einen EA-meets-Ubisoft-Titel. Oder fällt jemandem ansonsten ein Produkt von EA ein, dass dem Schema nahe kommt?
EA braucht nicht zwingend eine 1:1 Kopie der Ubi-Formel, haben mit FIFA, Battlefield, SIMS usw. genug Geldmaschinen. DA:I geht aber etwas in die Richtung. Bin ja gespannt, ob sie so schnell Dragon Age überhaupt noch anfassen. Damit waren sie sicher nicht zufrieden. Irgendwas muss bei Bioware eigentlich ja noch in der Mache sein, da Shadowrealms (iirc) ja eingestellt wurde.

Was Visceral und Open World angeht: Bitte nicht, auch wenns Star Wars ist. Hab richtig Bock auf ein action-adventure, das in 15-25 Stunden durch ist, gerne mit einer größeren hub area, aber Open World in Star Wars stell ich mir nicht gut vor. Würde auch bedeuten, das relativ wenig Planeten/Welten modelliert werden, was einem Star Wars Spiel mMn auch nicht gut tut. Die charakteristische Planetenvarianz in Star Wars Spielen (ob Hoth, Tatooine, Nar Shadaa, etc.) ist mMn die größte Stärke der Star Wars franchise in diesem Medium. Raymond ist doch relativ spät (?) da mit eingestiegen, imho. Und für mich steht sie jetzt nicht besonders für das Open World Format. War immerhin bei Ubi, wo halt vieles in dem Format stattfindet, vor allem eben Assassin's Creed und dann Watch Dogs. Mit Mighty Quest for epic loot und Splinter Cell: Blacklist hat sie durchaus auch anderes produziert

Kann mir durchaus vorstellen, dass die Raymond irgendein Open World action adventure produziert in ihrem Studio, glaube aber nicht, dass das viel mit Star Wars und Visceral zu tun hat. 2018 ist auch relativ spät, denke, dass EA sich hier noch effektiver am Filmhype beteiligen will mit einem action adventure.
Lo-lo-look at you, poster-r: a pa-pa-pathetic creature of meat and bone, panting and sweating as you r-read through my post. H-how can you challenge a perfect, fat machine? - asfm
Good night, sweet prince, And flights of angels sing thee to thy rest!

Benutzeravatar
Max
Beiträge: 149
Registriert: 16. Okt 2015, 09:22

Re: E3 2016 - Die schönste Zeit des Jahres!

Beitrag von Max »

Dostoyesque hat geschrieben:DA:I geht aber etwas in die Richtung. Bin ja gespannt, ob sie so schnell Dragon Age überhaupt noch anfassen. Damit waren sie sicher nicht zufrieden. Irgendwas muss bei Bioware eigentlich ja noch in der Mache sein, da Shadowrealms (iirc) ja eingestellt wurde.
Ich glaube durchaus an ein weiteres Dragon Age, aber noch nicht auf dieser E3. Laut EA war Inquisition immerhin der erfolgreichste BioWare-Launch bisher, also werden die Verkäufe wohl kein kompletter Reinfall gewesen sein. Wobei es natürlich auch Bände spricht, dass man von weiteren Verkaufszahlen danach nichts mehr gehört hat. Ich hoffe einfach, dass das neue Mass Effect nicht in dieselbe spielerische Richtung geht, aber ich befürchte Schlimmes.

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 3196
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: E3 2016 - Die schönste Zeit des Jahres!

Beitrag von Vinter »

An die Kritiker:

Ja naürlich ist die E3 eine Werbeveranstaltung. Das ist eine Messe. Bei einer Messe geht es immer um Werbung. Darüber hinaus kann ich dir Kritik aber auch überhaupt nicht nachvollziehen, denn am Ende werden da nur erstmalig neue Trailer präsentiert - genau die Trailer, die ihr euch ausserhalb der E3 sowieso auf YouTube anschaut. Oder die Trailer, auf dessen Grundlage Magazine, Podcasts und VBlogs ihre Berichterstattung fußen. Oder Journalisten bekommen Gameplay gezeigt oder dürfen es selbst spielen, auf dem wiederum Artikel basieren.

Im Grunde dürftet ihr also keinerlei Videospielberichterstattung konsumieren, denn das ganze basiert einzig und allein darauf, dass Hersteller ihre Produkte bewerben. Selbst "Tests" finden mittlerweile in einer sorgsam ausstaffierten Umgebung statt, mit begrenztem Zeitfenster, mit Rahmenprogramm, sündhaft teurem Catering, mit NDA und mit vom Hersteller zur Verfügung gestelltem B-Roll-Material. Ob da nun E3 ist oder nicht, spielt nur eine untergeordnete Rolle.

Guckt hier jemand Bundesliga? Oder Formel1? EM/WM gar? Olympia? Glaubt ihr, solche Großerereignisse finden aus irgend einem anderen Grunde statt, als dass einige wenige viel Geld damit machen, in dem sie die Fans begeistern? Grade EM/WM findet doch nur noch statt, damit Coca Cola und McDonalds Werbung schalten können. Fussball ist auch nur "Hype". Nächstes Jahr feiern die Bayern die Meisterschaft vor 3 Fans. Trotzdem sitzen sie alle jedes Wochenende vorm Fernseher und gucken "Ihrer" Mannschaft zu.

Wir könnten es auch noch weiter auf die Spitze treiben: Verschenkt ihr nichts an Weihnachten? Auch nur Hype für die Industrie, Kirchgänger ist von uns doch keiner mehr, ich am allerwenigsten.

Daher finde ich, dass ihr die Sache mit dem "Ist doch nur Hype" deutlich zu negativ seht. E3 ist nicht anders als der Rest des Jahres, nur dass man dort in einem sehr kurzen Zeitfenster sehr viele neue Einblicke gewinnt auf bislang unbekannte Titel - und das macht die Sache für mich als Fan spannend. Ich möchte wissen, ob Bethesda was neues von Elder Scrolls in petto hat. Ich möchte wissen, ob ich nächstes Jahr ein neues Souls bekomme. Und ich weiß, dass E3 der Zeitraum ist, an dem ich die meisten Neuerungen in kürzester Zeit zu sehen bekomme. Deswegen freue ich mich drauf.

Wenn es keine E3 gäbe - denkt ihr, diese Infos kämen zu einem anderen Zeitpunkt nicht aus Werbegründen?
Zuletzt geändert von Vinter am 30. Mai 2016, 17:00, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Dostoyesque
The Half-Banned
Beiträge: 1147
Registriert: 26. Nov 2015, 13:09
Wohnort: Franklin Terrace, West Baltimore

Re: E3 2016 - Die schönste Zeit des Jahres!

Beitrag von Dostoyesque »

Naja, stimmt schon alles, aber es meiden immer mehr Entwickler und vor allem Publisher die E3 und nutzen andere Wege, ihre Spiele zu promoten. Ist mittlerweile für manche eine recht teure und unnötige Angelegenheit. Desweiteren ist aufgrund der repetitiven Spiele und Genres sehr viel "been there, done that" dabei. Denke da nur zurück an die erste E3 zu den neuen Konsolen und wie ernüchternd die war. Wenn sogar die nicht den Puls hochtreiben konnte, dann läuft was falsch. Gefühlt ist das Fazit für mich immer "die im nächsten Jahr wird dann aber super, dann kommt bestimmt mehr zu XYZ, weil die Leute mit der neuen Technologie vertrauter sind" usw usf. Zu dieser einen geilen E3 kommts aber nie. Die GDC und die diversen PAX Messen kommen gefühlt auch mit deutlich mehr gameplay daher, weniger trailerfluff. Die E3 ist aber definitiv Teil der Hypemaschinerie. Es ist eben nicht wie der Rest des Jahres, weils hier eben gebündelt darum geht, bei Investoren und Publikum Vorfreude und Hype zu generieren. Ist die mit Abstand gekünstelte Zeit des Jahres im Medium. Die FC Bayern Analogie versteh ich nicht so Recht. Da sind zu jeder Zeit Abertausende kontinuierlich dabei. Aber klar gehts im Profisport um Unterhaltungswert. In der Regel hält der Sport aber, was er verspricht. Man weiß, was man kriegt. Man kriegt keine Rendertrailer zu Zeug, das nie im Spiel drin is. Es gibt durchaus highlight-reel trailer, aber einem etwas vormachen wie die E3 kann SkySport nicht.

Möcht nicht sagen, dass mir die E3 total egal is, werd mich schon damit beschäftigen, aber "egaler" als dieses Jahr war sie mir bisher noch nie.
Zuletzt geändert von Dostoyesque am 30. Mai 2016, 16:47, insgesamt 1-mal geändert.
Lo-lo-look at you, poster-r: a pa-pa-pathetic creature of meat and bone, panting and sweating as you r-read through my post. H-how can you challenge a perfect, fat machine? - asfm
Good night, sweet prince, And flights of angels sing thee to thy rest!

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 3196
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: E3 2016 - Die schönste Zeit des Jahres!

Beitrag von Vinter »

Dostoyesque hat geschrieben:Naja, stimmt schon alles, aber es meiden immer mehr Entwickler und vor allem Publisher die E3 und nutzen andere Wege, ihre Spiele zu promoten.
Japp, das stimmt. Blizzard, Rockstar und einige andere meiden die E3 wie der Teufel das Weihwasser, weil sie fürchten, in der Menge an Infos unterzugehen. Dice hat Battlefield 1 quasi einen Monat vor der E3 enthüllt - warum haben die nicht noch gewartet, wenn der E3-Werbe-Hype so groß ist? Insofern ist das sogar ein Gegenargument gegen "Ist doch nur Werbung" - einige Hersteller denken offenbar, ihre Werbung kommt gezielter an, wenn sie gerade NICHT am E3-Zirkus mitmachen.

Zu den Konsolenherstellern stimme ich dir im übrigen zu. Nach der PS4 Präsentation hab ich mich gefragt, was Sony da für einen kläglichen Versuch abgeliefert hat. Und dann kam MS und hat das Ganze nochmal locker unterboten, so das Sony am Ende sogar die Nase vorn hatte. Übrigens: Beide Konsolen wurden nicht auf der E3 präsentiert, sondern vorher enthüllt.

Nachtrag: Das mit den Bayern hab ich nur eingebracht, weil es mittlerweile derart routiniert ist, dass die Bayern die Meisterschaft gewinnen, dass wohl selbst in München kaum noch einer zur Meisterschaftsfeier kommt. Und trotzdem sitzen am Ende des Sommers alle auf der Couch und zelebrieren den ersten Spieltag, als ginge es um ihr Leben.
Zuletzt geändert von Vinter am 30. Mai 2016, 16:51, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Dostoyesque
The Half-Banned
Beiträge: 1147
Registriert: 26. Nov 2015, 13:09
Wohnort: Franklin Terrace, West Baltimore

Re: E3 2016 - Die schönste Zeit des Jahres!

Beitrag von Dostoyesque »

Vinter hat geschrieben:Insofern ist das sogar ein Gegenargument gegen "Ist doch nur Werbung" - einige Hersteller denken offenbar, ihre Werbung kommt gezielter an, wenn sie gerade NICHT am E3-Zirkus mitmachen.
Naja, ist eigentlich kein Gegenargument. Es bedeutet eher, dass man bei zu viel Werbung und zu viel Konkurrenz leichter untergeht und deswegen die eigene Werbung etwas exponierter zu einem anderen Zeitpunkt veröffentlicht. Die E3 bleibt trotzdem eine Werbeveranstaltung. Mag sein, dass es hinter verschlossenen Türen coole Vorträge von Ken Levine gibt für ein paar Entwickler, aber insgesamt will man hier Spieler zum Vorbestellen motivieren, deswegen auch die vielen Verweise zu den preorder Boni in den letzten Jahren. Ist auch nicht weiter schlimm, alles in der Unterhaltungsbranche muss sich irgendwo vermarkten, ist jetzt nicht alles gleich zynisch, nur weils darauf abzielt, dass jemand Geld verdient. Gamer reagieren heutzutage fast schon auf panischem Niveau defensiv, sobald auch nur irgendjemand es wagt zu äußern, dass Entwickler mit Spielen möglichst viel Geld verdienen wollen. Ist zwar gut, dass sich der Spieler dessen bewusst ist, dass hier ein Produkt beworben wird, aber einen Vorwurf daraus stricken ist auch irgendwie daneben.
Lo-lo-look at you, poster-r: a pa-pa-pathetic creature of meat and bone, panting and sweating as you r-read through my post. H-how can you challenge a perfect, fat machine? - asfm
Good night, sweet prince, And flights of angels sing thee to thy rest!

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 3196
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: E3 2016 - Die schönste Zeit des Jahres!

Beitrag von Vinter »

Dostoyesque hat geschrieben: Naja, ist eigentlich kein Gegenargument. Es bedeutet eher, dass man bei zu viel Werbung und zu viel Konkurrenz leichter untergeht und deswegen die eigene Werbung etwas exponierter zu einem anderen Zeitpunkt veröffentlicht.
Ja natürlich. Aber gerade deswegen ist es ja Gegenargument: Einige hier scheinen die E3 zu boykottieren, weil sie es für "zu viel Werbung" halten - und gehen dem Hersteller gerade damit ins Netz, weil selbst die Hersteller sagen, dass sie ausserhalb der E3 den Hype besser steuern können. Den Battlefield-Trailer neulich haben garantiert die Hälfte von denen gesehen, die jetzt sagen, dass ihnen die E3 zu viel Werbung wäre (ich hab ihn übrigens nicht gesehen :mrgreen: )

Das heißt, du müsstest schon das ganze Jahr Augen und Ohren verschließen, um NICHT die Werbebotschaft der Hersteller zu vernehmen.

Antworten