Kritik

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
tobias
Beiträge: 241
Registriert: 9. Dez 2015, 11:40

Kritik

Beitrag von tobias »

Ein Nutzer stellte hier vor einigen Minuten etwas ein, was ich mal im besten Sinne als Trollbeitrag werten würde. Der Beitrag wurde, wohl aufgrund seiner beleidigenden Natur, gelöscht. Inhaltliches Hauptargument des Beitrags war, dass Jochen Wichter 3 und seine Macher nicht kritisieren dürfe, da er selbst weniger erfolgreich sei als diese.

Wie gesagt handelte es sich bei dem Beitrag im besten Falle um ein Trolling, vielleicht aber sogar um eine schlichte Beleidigung. Argumentativ lag dem ganzen aber eine Auffassung zugrunde, die scheinbar recht verbreitet ist: Man müsse selbst mehr erreicht haben (ob nun allgemein im Leben oder auf dem bestimmten Feld) um Kritik, welcher Art auch immer, üben zu dürfen.

Das ist jedoch fundamental falsch. Die Aufgabe des Kritikers ist es den Gegenstand seiner Kritik an Maßstäben zu messen und das in einer möglichst informierten, aufrichtigen und konstruktiven Art und Weise. Eine solche Kritik ist ein zentraler Motor des Fortschritts.

Weder Teil einer Kritik noch ein Argument gegen Kritik sind Argumente gegen Personen. Eine Ausnahme bildet hier allenfalls wenn die Person Gegenstand der Kritik ist. Argumente der Kritik sind Nähe und Abweichung zu den zugrundegelegten Maßstäben.

Daran scheitert auch der am Anfang genannte Beitrag als Kritik. Er greift zwar etwas an, jedoch Personen auf eine beleidigende Art und Weise und dafür gibt er nicht einmal Maßstäbe an. Wenn es Kritik sein soll, dann ist es sehr schlechte, da sie den Maßstäben und der Funktion von Kritik nicht gerecht wird.

Benutzeravatar
StarShadow
Beiträge: 30
Registriert: 21. Mai 2016, 04:46

Re: Kritik

Beitrag von StarShadow »

Ja, da war der Jochen ziehmlich schnell und konsequent.

Der erste Thread war ja meiner Meinung nach, wenn auch hart, noch vertretbar. Kann man ja haben. Hät ich sogar stehen lassen. Als ihn Jochen gelöscht hatte wurde es beleidigend.
Spätestens dann hät ich auch den roten Knopf gedrückt.

N´en schönen Abend noch...

Benutzeravatar
Nachtfischer
Beiträge: 1501
Registriert: 18. Jan 2016, 10:55
Kontaktdaten:

Re: Kritik

Beitrag von Nachtfischer »

Ich habe den zweiten Beitrag kurz gesehen und hoffte inständig, dass es sich um eine unterdurchschnittliche Troll-Satire handeln würde. Sollte das ein ernst gemeinter Angriff gewesen sein, kann ich dem "Angreifer" an dieser Stelle nur mein Beileid aussprechen.

Ansonsten hat tobias natürlich vollkommen Recht. Um etwas sinnvoll zu kritisieren, muss ich es weder besser gemacht haben, noch wissen wie es besser gemacht werden könnte. Wobei letzterer Punkt in der Regel auch nicht zu 100% zutrifft, denn einer guten Kritik ist ja zumindest der Ansatz, wie es denn besser gehen könnte, schon immanent. Wenn ich beispielsweise die "Ansturm"-Regel in Hearthstone kritisiere, weil sie dem Gegner aus dem Nichts keine Chance zur Reaktion lässt, dann sage ich damit zugleich, dass generell Mechanismen besser wären, die Interaktion und "Counterplay" fördern. Damit habe ich natürlich konkret kein Game-Design betrieben, aber als Kritiker ist das in diesem Moment ja auch erstmal nicht meine Aufgabe. Und ich muss es auch im Anschluss nicht tun, um dennoch eine für Publikum und Künstler hilfreiche Kritik vorgetragen zu haben.

Jochen

Re: Kritik

Beitrag von Jochen »

StarShadow hat geschrieben:Ja, da war der Jochen ziehmlich schnell
...
Ich sitze gerade am Loch Lomond, trinke ein fantastisches lokales Lager und habe nicht die geringste Lust, Trolle zu füttern. Ergo sitzt der Finger heute locker am Abzug :)

Benutzeravatar
Max
Beiträge: 149
Registriert: 16. Okt 2015, 09:22

Re: Kritik

Beitrag von Max »

Nachtfischer hat geschrieben:Ich habe den zweiten Beitrag kurz gesehen und hoffte inständig, dass es sich um eine unterdurchschnittliche Troll-Satire handeln würde. Sollte das ein ernst gemeinter Angriff gewesen sein, kann ich dem "Angreifer" an dieser Stelle nur mein Beileid aussprechen.
Ich habe auch nur den zweiten Beitrag gelesen, wusste aber sofort, dass es um Witcher geht. Geht es nur mir so, oder bildet sich momentan eine relativ suspekt anmutende "Gefolgschaft" um CD Project? Ich finde Witcher 3 ja auch toll, aber was man in Kommentaren und Foren liest, nimmt fast schon religiöse Züge an.

DerSpieler
Beiträge: 410
Registriert: 1. Jun 2016, 21:47

Re: Kritik

Beitrag von DerSpieler »

Gibt auch eine Folge eines gewissen Podcasts in dem Ähnliches angesprochen wird: http://www.gamespodcast.de/2016/05/08/r ... rfluessig/

Lass es dir schmecken Jochen und lass dich nicht ärgern vom Troll, ab einer gewissen Größe eines Forums (und bei der Art von Content die ihr macht) wird es wohl leider immer "Kritiker" geben die ihre Kritik (die in diesem Fall ja Kritik der Kritik ist, Kritikception sozusagen) nicht sachlich verpacken können.
Gesendet von meinem Taschenrechner ohne grafische Benutzeroberfläche

Benutzeravatar
Denny Röder
Beiträge: 86
Registriert: 31. Dez 2015, 23:13

Re: Kritik

Beitrag von Denny Röder »

Ich war gerade im Forum, als der Thread online gegangen ist.
Und ich habe den Beitrag auch komplett lesen können, bevor er von Jochen oder Andre, völlig zu Recht gelöscht worden ist.
Meine Meinung dazu....
Ich bin echt überrascht gewesen, wie schnell es ein ( doch offensichtlicher ) Troll, hier zu uns ins Forum geschafft hat!
Ich hoffe, dass dies eine kleine Ausnahme gewesen ist!
Kritik schön und gut, aber konstruktiv sollte diese schon sein! Und das war der Beitrag, definitiv nicht!

Die Frage die sich mir jetzt stellt ist....

Wie sollen wir mit solchen Individuen umgehen?
Ich bin ja dafür, sie einfach stehen zu lassen. ( jedenfalls bei solchen Beiträgen )
Keine Antwort
Nicht beachten
Der klügere gibt nach.... :D
"Der ehrliche Pusher wird von Bullen umzingelt, doch beim klugen Panscher stets die Kasse klingelt!"

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 6289
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Kritik

Beitrag von Andre Peschke »

Shit, ich habe ihn zu schnell ausgemerzt. Nachdem ich eure Beiträge gelesen habe, wollte ich eigentlich doch seinen Schmarrn nochmal lesen. Aber nu isser schon weg... naja

Andre

Benutzeravatar
StarShadow
Beiträge: 30
Registriert: 21. Mai 2016, 04:46

Re: Kritik

Beitrag von StarShadow »

Jochen hat geschrieben:
Ergo sitzt der Finger heute locker am Abzug :)
Meine Herrn, heut schwirren die Kugeln nur so durch die Luft. :)
Also ich würd mal die große Knarre rausholen und zum finalen Schuss ansetzen. Alles andere ist ja Munitionsverschwendung. Oder haben wir genug?
….

Jochen

Re: Kritik

Beitrag von Jochen »

Keine Angst, die Munition geht uns so schnell nicht aus, und für die dicke Berta hat er nicht gut genug getrollt.

Benutzeravatar
Vinter
Foul Tarnished
Beiträge: 3711
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: Kritik

Beitrag von Vinter »

Jochen hat geschrieben: Ich sitze gerade am Loch Lomond
Dann aber fix in die lokale Destille!
Ankündigungssaison 2021:

Alle Spiele
Alle Streams

Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 1512
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: Kritik

Beitrag von Lurtz »

Schade dass selbst eine so kleine Community schon wieder Trolle anzieht.

Benutzeravatar
Frostkaktus
Beiträge: 236
Registriert: 14. Okt 2015, 13:44
Wohnort: Hamburg

Re: Kritik

Beitrag von Frostkaktus »

Axel hat geschrieben:Kennt eigentlich noch jemand die Trolle von "David der Kabauter"? :mrgreen: Ich muss ja immer an diese Viecher denken, wenn ich den Begriff lese. Ich hatte echt Angst so als 7 jähriger damals. Fast soviel angst wie vor dem Li-La-Launebären. Der war auch so gruselig. :mrgreen:
"Wisu denn bluß? Wisu denn bluß?" (O-Ton der Trolle aus Ronja Räubertochter :D )

Zum Thema Kritik vs. Beleidigung:
Eine Kritik bezieht sich in der Regel auf einen sachlichen, konkreten Fakt. Das kann ein Verhalten sein, eine Formulierung, die Sauklaue, die unaufgeräumte Wohnung, die ungekämmten Haare. Gemeinsamkeit: die Kritik bezieht sich auf etwas Konkretes, benennt es und im besten Fall ist sie konstruktiv und eröffnet neue Handlungoptionen. Also statt: "Bub, deine Schrift ist furchtbar", lieber: "min Deern, schau mal, Satzzeichen sind Individualisten, die wollen nicht in Rudeln leben. Schau, so allein, fühlt sich das Ausrufezeichen gleich viel wohler!"

Eine Beleidigung hingegen ist persönlich. Da ist nicht die Schrift furchtbar, sondern "du doofe Göre bist echt zu dämlich zum Schreiben und kannst einfach gar nichts und selbst kleine flauschige Welpen hassen dich!"

Das was ich vorhin kurz im Forum gelesen habe, war keine Kritik. Gut, dass es weg ist.

Von "steh einfach drüber" halte ich gar nichts. Der Rat ist genauso gut wie "der Klügere gibt nach". In der Regel solange bis er der Dümmere ist. ;)
Und das Chaos sprach zu mir: "Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen."
Ich lächelte und war froh. Und es kam schlimmer.

Benutzeravatar
Dostoyesque
The Half-Banned
Beiträge: 1147
Registriert: 26. Nov 2015, 13:09
Wohnort: Franklin Terrace, West Baltimore

Re: Kritik

Beitrag von Dostoyesque »

Jochen hat geschrieben:
StarShadow hat geschrieben:Ja, da war der Jochen ziehmlich schnell
...
Ich sitze gerade am Loch Lomond, trinke ein fantastisches lokales Lager und habe nicht die geringste Lust, Trolle zu füttern. Ergo sitzt der Finger heute locker am Abzug :)
...wobei man sagen muss: Der Typ, der einem sagt, dass man doch gefällig selbst Fußball Bundesliga spielen soll wenn man schon so bereitwillig Fußballprofis kritisiert gehört schon zum Durchschnittsstammtisch bzw. zum Durchschnittslokal eines Stammtischs dazu ;)
Lo-lo-look at you, poster-r: a pa-pa-pathetic creature of meat and bone, panting and sweating as you r-read through my post. H-how can you challenge a perfect, fat machine? - asfm
Good night, sweet prince, And flights of angels sing thee to thy rest!

Benutzeravatar
Malvitus
Beiträge: 136
Registriert: 4. Feb 2016, 00:55

Re: Kritik

Beitrag von Malvitus »

Schade dass er schon weg ist. Hätte ihn gerne gefragt welche Qualifikation in der Form von ausgezeichneten Kritiken er hat, da er ja nach seiner Logik nur Kritiker kritisieren kann wenn er selbst was erreicht hat. ;)

Benutzeravatar
Frostkaktus
Beiträge: 236
Registriert: 14. Okt 2015, 13:44
Wohnort: Hamburg

Re: Kritik

Beitrag von Frostkaktus »

Malvitus hat geschrieben:Schade dass er schon weg ist. Hätte ihn gerne gefragt welche Qualifikation in der Form von ausgezeichneten Kritiken er hat, da er ja nach seiner Logik nur Kritiker kritisieren kann wenn er selbst was erreicht hat. ;)
Er hat erreicht sich selbst zu disqualifizieren. Ist zwar nix Schönes. Aber immerhin. Es ist was. ^^
Und das Chaos sprach zu mir: "Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen."
Ich lächelte und war froh. Und es kam schlimmer.

Benutzeravatar
Klagsam
Beiträge: 482
Registriert: 9. Dez 2015, 12:06

Re: Kritik

Beitrag von Klagsam »

Jochen hat geschrieben:
StarShadow hat geschrieben:Ja, da war der Jochen ziehmlich schnell
...
Ich sitze gerade am Loch Lomond, trinke ein fantastisches lokales Lager und habe nicht die geringste Lust, Trolle zu füttern. Ergo sitzt der Finger heute locker am Abzug :)
<3

Benutzeravatar
tobias
Beiträge: 241
Registriert: 9. Dez 2015, 11:40

Re: Kritik

Beitrag von tobias »

Nachtfischer hat geschrieben:Ich habe den zweiten Beitrag kurz gesehen und hoffte inständig, dass es sich um eine unterdurchschnittliche Troll-Satire handeln würde. Sollte das ein ernst gemeinter Angriff gewesen sein, kann ich dem "Angreifer" an dieser Stelle nur mein Beileid aussprechen.
Wobei der Poster meiner Meinung nach zumindest mehrere Folgen des Podcasts gehört haben muss. Er konnte sich nämlich durchaus direkt und indirekt auf einige Inhalte beziehen.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 3154
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Kritik

Beitrag von derFuchsi »

Oh ist es jetzt soweit?
Darf ich nochmal auf meinen Vorschlag zu einer Obergrenze der Forumsmitglieder zurückkommen den ich an anderer Stelle bereits geäußert hatte? ;)
Wie gesagt ab einem gewissen Bekanntheitsgrad erreicht man irgendwann eine kritische Masse in der unweigerlich die ersten Deppen aufschlagen.

Zum Kritik Thema gab es doch auch schon Aussagen im Podcast.
Seit wann muss man denn Schriftsteller oder Regisseur sein um Bücher oder Filme kritisieren zu dürfen. Und warum sollte das bei Spielen anders sein?
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
tobias
Beiträge: 241
Registriert: 9. Dez 2015, 11:40

Re: Kritik

Beitrag von tobias »

derFuchsi hat geschrieben:Wie gesagt ab einem gewissen Bekanntheitsgrad erreicht man irgendwann eine kritische Masse in der unweigerlich die ersten Deppen aufschlagen.
Wobei es mir so schien als ob der Poster durchaus Kenntnis vom Podcast, Jochen und Andre hatte...

Antworten