Helferpool - Weltraumaffen vorgetreten

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Antworten
Benutzeravatar
Flo
Beiträge: 194
Registriert: 5. Jun 2016, 11:57
Wohnort: Leipzig

Helferpool - Weltraumaffen vorgetreten

Beitrag von Flo »

Viele Hände machen leichte Arbeit, hat mein Daddy mir beigebracht.
- Cameron Poe, Con Air


Wenn die Zuhörerin Petra als Grafikerin bei YouPorn arbeitet, dann verdient sie ihr Geld über ihr über Jahre teuer aufgebautes individuelles Skillset. Über Patreon spendet sie einen kleinen Betrag an den ‚Auf ein Bier‘ Podcast. Dank den Spenden von Petra und den vielen anderen Hörern, kann der Podcast den Grafiker Torsten bezahlen.

Zwischen dem was Petra leistet und den Grafiken vom Podcast hält das Finanzamt zwei mal und Patron ein mal die Hand auf. Außerdem werden damit zwei Skillsets und die Ausbildung von Torsten Tochter finanziert. Steuern und Ausbildungen sind ohne Frage großartige Investitionen, jedoch sollten die Prioritäten momentan darauf liegen, das Projekt an den Punkt zu bringen, an dem es sich selber tragen kann.

Daher spendet Petra statt des Geldes, lieber etwas ihrer Zeit. Denn abgesehen davon, dass der Wirkungsgrad ihrer Leistung damit locker verzehnfacht wird, erfüllt sie es persönlicher Ebene viel mehr an etwas zu arbeiten was sie gerne mag, als für YouPorn.


Das ist nur ein Beispiel zur Demonstration, aber wenn einer der werteren Leser (und damit bist exklusiv du gemeint. Du, der du das hier in diesem Moment liest. Genau, du!) Fähigkeiten im Bereich Medien oder Projektmanagement besitzen, dann könnte sein Engagement essenziell am Gelingen dieses Projektes beteiligt sein.

Und da ich nicht irgendwann zurück blicken und mich fragen möchte, ob die deutschsprachige Computerspielekritik nicht schon längst zwei große Schritte weiter wäre, wenn ich mir damals den kleinen Ruck gegeben hätte aktiv zu werden, anstatt diesen Aufruf zur Vereinung unserer Kraft einfach passiv vorbei ziehen zu lassen, würde ich freuen, mich einbringen zu können.


Ich habe über fünf Jahre Erfahrung im Bereich szenischen Films und ein bisschen Dokumentation. Bei über 50 Projekten arbeitete ich in verschiedenen Positionen um die Anforderungen und Möglichkeiten jedes Departments kennen zu lernen. Ich möchte Regie machen und dafür gehört für mich ein breites Wissensspektrum.

Das meiste waren Studentenfilme (viel auch mit Ludwigsburg), aber auch einige Langfilme gesellten sich hinzu. (Antons Fest (2011), Bela Kiss (2013), Robin Hood (2013), das Kalte Herz (2016)) Nachdem ich gelernt habe, wie Film normalerweise gemacht wird, möchte ich dieses Jahr viele kleine No-Budget Projekte machen, um meinen eigenen Stil zu finden.

Anfang des Jahres habe ich für die Bühnenshow eines Kumpels eine kleine Teaser Reihe für Facebook gemacht. Inhaltlich sind die Filme nichts Besonders, aber auf die Umsetzung bin ich ein bisschen stolz. Ich habe sie im Wochenrhythmus umgesetzt, völlig ohne Crew und Technik, abgesehen von meinem meinem Handy, einem billigen Audiorecorder und meinem Laptop.

https://www.youtube.com/watch?v=NA8j5-O ... hZ4vrM0qke


Also Andre und Jochen, falls ihr bei eurem Projekt irgendwas mit Video machen wollt, meldet euch gerne bei mir. Und macht euch keine Gedanken wegen einer etwaigen Entlohnung, im Moment genießt euer Projekt von meiner Perspektive aus noch Welpenschutz.

Benutzeravatar
Dostoyesque
The Half-Banned
Beiträge: 1147
Registriert: 26. Nov 2015, 13:09
Wohnort: Franklin Terrace, West Baltimore

Re: Helferpool - Weltraumaffen vorgetreten

Beitrag von Dostoyesque »

Nichts für ungut, aber nach dem ersten Satz mit Petra hab ich gedacht, dass die chatbots wieder zurück ins Forum gefunden haben. :lol: Was ein Einstieg ! :D
Lo-lo-look at you, poster-r: a pa-pa-pathetic creature of meat and bone, panting and sweating as you r-read through my post. H-how can you challenge a perfect, fat machine? - asfm
Good night, sweet prince, And flights of angels sing thee to thy rest!

Benutzeravatar
Flo
Beiträge: 194
Registriert: 5. Jun 2016, 11:57
Wohnort: Leipzig

Re: Helferpool - Weltraumaffen vorgetreten

Beitrag von Flo »

@ Genosse Alex
Danke für die Blumen. Die ZSKO freut sich über jeden Geist, den sie erleuchten kann.

Die Teaser waren tatsächlich eigenständig und nur dafür gedacht Charaktere zu etablieren und die Bühnenshow über facebook zu bewerben. Wir haben es bewusst unterlassen darin anzukündigen, was die Leute überhaupt zu erwarten haben. Trotzdem haben wir das Weltecho voll bekommen. Inhaltlich bewegte man sich irgendwo zwischen Stasieästhetik, Bluesbrothers, Literaturkreis und schlicht Propaganda. Und das Publikum hat es ziemlich gefeiert.

Für mich war das nur der Anfang. Ich dachte mir, wenn der Prototyp schon so gut funktioniert, dann hat das Konzept ordentlich potential. Theoretisch, so stellte ich mir vor, könne man die Show in mehreren Städten etablieren, durch die man dann gebündelt tourt. Und alle zwei Monate kommt dann eine neue "Episode" welche dann die übergeordnete Geschichte weiter erzählt. Praktisch zog ich jedoch eine Woche später von Karl-Marx-Stadt nach Leipzig. Und ohne diesen Funken Wahnsinn, den ich in die Gruppendynamik gebracht habe fürchte ich, wird sich das Projekt in Zukunft langsam verlaufen.

Aber kann sein, dass die Genossen ab und zu noch mal auftreten. Falls du auf facebook bist, dann empfehle ich dir ihnen dort einfach zu folgen.
https://www.facebook.com/ZentraleSchreibkommisionOst
Es steht übrigens auch ein ZSKO-Interview online:
https://www.youtube.com/watch?v=AG8WvnhLjIw

Antworten