Runde #374: Nintendo Switch Sports

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
RobertThomas
Beiträge: 27
Registriert: 22. Jan 2021, 15:23

Re: Runde #374: Nintendo Switch Sports

Beitrag von RobertThomas »

Schöne Folge ... aber warum der Baseball Diss? 😄 (US Amerikaner und langjähriger Mets Fan an den Tasten ⚾ 😄).

Habe im Urlaub N. Sports mit den Kids gespielt und teil mit der Family (Schwager hatte die Switch dafür eingepackt).

Auf der Ebene hat es auf jeden Fall sehr gut funktioniert und viel Spaß gemacht.

"Ernster" 😀 oder alleine habe ich damit noch nicht befasst.
Mrmuppet
Beiträge: 6
Registriert: 22. Apr 2020, 20:27

Re: Runde #374: Nintendo Switch Sports

Beitrag von Mrmuppet »

Leider ist das die erste Folge mit der ich etwas unzufrieden bin. Background bei mir: auch in etwa wie bei Paul, großer Wii Sports Fan. Damals hab ich mit ca. allen Freunden und der ganzen großen Familie gebowlt.
Meine Kritikpunkte:
- Ist das Stolpern jetzt ein Timing- oder ein Konditions-Problem? Gab da auch noch 1-2 andere Punkte wo ihr einfach irgendwelche gegenteiligen Sachen behauptet habt und dann aber nicht geklärt habt, und auch nicht weiter darauf eingegangen seid.
- wieso testet ihr ein Partyspiel beide nicht auch mit einer Party? Zu zweit ist für mich jetzt wirklich nur so eine Pseudo-party. Eigentlich müssen es IMHO vier Spieler sein.
- Die Punktezählung im Bowling ist, soweit ich weiß, auch völlig korrekt, insofern ist die Beschwerde, dass man nach einem nicht Strike im ersten Wurf nicht mehr gewinnen können natürlich auch etwas problematisch.
-Das bezahlte Onlineabo ist in diesem Spiel eben explizit gerade keine Voraussetzung: Man darf hier immer online Matches spielen (ich weiß nicht ob es auch andere Switch-Spiele gibt wo das so ist)! Auch ohne Abo. Der einzige Unterschied ist, dass man ohne Abo halt nicht ganz so viele Belohnungen (Klamotten etc) bekommt. Ohne Abo halt immer nur zwei pro Woche. Finde ich aber eine legitime Lösung. Aber an dieser Stelle halt eben nicht der große "Moneygrab"!

Ich finde es ist als Partyspiel eine schöne Bewegungs-Minispielsammlung und ich finde gerade bei einer "Party" ist es wichtig, dass die Spiele recht wenig Skill und wenig Zeitaufwand brauchen.
Wie ich neulich in einem anderen Podcast hörte (war es Stay Forever?) - war Wii Sports tatsächlich ein Titel den viele neue Wii Spieler exklusiv auf ihrer Konsole hatten. Halt nur Wii Sports und sonst kaum andere Spiele. Weil es so sehr an bisherige Nichtspieler richtet, die Oma, Tanta etc. die sonst niemals sowas spielen. Das ist bei Switch Sports ähnlich: die Zielgruppe sind alle die bisher nicht Konsole spielen (und Kinder) und wenn ich mit denen spielen kann, dann verzichte ich auch gerne mal auf Skill-basierte Multiplayer. Mit Gamern spiele ich lieber ein Duck-Game, etc. -das ist aber nichts für Oma!
GoodLord
Beiträge: 827
Registriert: 11. Jan 2021, 17:10

Re: Runde #374: Nintendo Switch Sports

Beitrag von GoodLord »

Mrmuppet hat geschrieben: 7. Jun 2022, 10:00 - Die Punktezählung im Bowling ist, soweit ich weiß, auch völlig korrekt, insofern ist die Beschwerde, dass man nach einem nicht Strike im ersten Wurf nicht mehr gewinnen können natürlich auch etwas problematisch.
Die Kritik war ja - so wie ich es verstanden habe - nicht, dass Nintendo sich ein blödes Punktesystem hat einfallen lassen, sondern das es halt nicht für ein Partyspiel taugt, wenn Strikes so leicht sind wie hier. Und wenn diese Kritik legitim ist, dann ist es erstmal unerheblich, ob es das echte Punktesystem abbildet oder nicht.
Mrmuppet hat geschrieben: 7. Jun 2022, 10:00 - wieso testet ihr ein Partyspiel beide nicht auch mit einer Party? Zu zweit ist für mich jetzt wirklich nur so eine Pseudo-party. Eigentlich müssen es IMHO vier Spieler sein.
Gibt's denn Spiele, bei denen mehr als 2 Spieler gleichzeitig an der konsole Spielen können? Falls ja: Ansich zustimmung, aber man muss dafür dan natürlich auch erst die Leute zusammenbekommen.

Mrmuppet hat geschrieben: 7. Jun 2022, 10:00 -Das bezahlte Onlineabo ist in diesem Spiel eben explizit gerade keine Voraussetzung: Man darf hier immer online Matches spielen (ich weiß nicht ob es auch andere Switch-Spiele gibt wo das so ist)! Auch ohne Abo. Der einzige Unterschied ist, dass man ohne Abo halt nicht ganz so viele Belohnungen (Klamotten etc) bekommt. Ohne Abo halt immer nur zwei pro Woche. Finde ich aber eine legitime Lösung. Aber an dieser Stelle halt eben nicht der große "Moneygrab"!
Wenn das wirklich so ist, dann hätte das in der tat viel prominenter im Cast erwähnt gehört.
Mrmuppet
Beiträge: 6
Registriert: 22. Apr 2020, 20:27

Re: Runde #374: Nintendo Switch Sports

Beitrag von Mrmuppet »

GoodLord hat geschrieben: 7. Jun 2022, 11:27
Mrmuppet hat geschrieben: 7. Jun 2022, 10:00 - Die Punktezählung im Bowling ist, soweit ich weiß, auch völlig korrekt, insofern ist die Beschwerde, dass man nach einem nicht Strike im ersten Wurf nicht mehr gewinnen können natürlich auch etwas problematisch.
Die Kritik war ja - so wie ich es verstanden habe - nicht, dass Nintendo sich ein blödes Punktesystem hat einfallen lassen, sondern das es halt nicht für ein Partyspiel taugt, wenn Strikes so leicht sind wie hier. Und wenn diese Kritik legitim ist, dann ist es erstmal unerheblich, ob es das echte Punktesystem abbildet oder nicht.
Ja, du hast recht, dieser Aspekt wurde hauptsächlich kritisiert, aber es wurde auch kritisiert, dass da "irgendeine Art von Addition der Addition noch stattfindet" - das ist das ganz normale Wertungunssystem beim Bowling. Wird so in bei jeder Bowlingbahn auf der Welt so gemacht. -Übrigens erstaunlich warum beim Bowling die Wertung so originalgetreu stattfindet, bei jeder anderen Sportart die Spielzeit etc so deutlich reduziert wurde.
GoodLord hat geschrieben: 7. Jun 2022, 11:27
Mrmuppet hat geschrieben: 7. Jun 2022, 10:00 - wieso testet ihr ein Partyspiel beide nicht auch mit einer Party? Zu zweit ist für mich jetzt wirklich nur so eine Pseudo-party. Eigentlich müssen es IMHO vier Spieler sein.
Gibt's denn Spiele, bei denen mehr als 2 Spieler gleichzeitig an der konsole Spielen können? Falls ja: Ansich zustimmung, aber man muss dafür dan natürlich auch erst die Leute zusammenbekommen.
Mindestens Volleyball, Tennis und Bowling sind definitiv sehr gut zu viert spielbar. Das Zusammenbekommen von eine Party ist da natürlich Voraussetzung. Ich finde aber auch den Singleplayermodus bei einem Marioparty höchstens als Randnotiz interessant. Ist halt auch ein Partyspiel.
GoodLord hat geschrieben: 7. Jun 2022, 11:27
Mrmuppet hat geschrieben: 7. Jun 2022, 10:00 -Das bezahlte Onlineabo ist in diesem Spiel eben explizit gerade keine Voraussetzung: Man darf hier immer online Matches spielen (ich weiß nicht ob es auch andere Switch-Spiele gibt wo das so ist)! Auch ohne Abo. Der einzige Unterschied ist, dass man ohne Abo halt nicht ganz so viele Belohnungen (Klamotten etc) bekommt. Ohne Abo halt immer nur zwei pro Woche. Finde ich aber eine legitime Lösung. Aber an dieser Stelle halt eben nicht der große "Moneygrab"!
Wenn das wirklich so ist, dann hätte das in der tat viel prominenter im Cast erwähnt gehört.
Paul erwähnt, dass er gelesen habe, im Lokalmodus könne man bis zu zwei Errungenschaften/Skins/Erweiterungen bekommen, die er aber nie bekommen habe. Ich glaube er hatte sich verlesen und es ging dabei um diese zwei Gadgets (pro Woche) die Du ohne kostenpflichtiges Abo bekommen kannst.
Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 3438
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Runde #374: Nintendo Switch Sports

Beitrag von Axel »

GoodLord hat geschrieben: 7. Jun 2022, 11:27 wenn Strikes so leicht sind wie hier
Gibt es irgendein Bowlingspiel auf PC & Konsole in den letzten Jahrzehnten, wo das nicht so ist? ;)
Wie gesagt: Zumindest heute wird das ganz bewusst so designt um näher den professionellen Bowlingsport abzubilden. Sonst müsste man sowas auch wie ein Glücksspiel designen und das wär scheiße.
Zebras sind selbstgefällige, bräsige Angeber die sich am liebsten selber reden hören und sowas kann ich auf den Tod nicht ausstehen! Für 'n Pferd hat's nicht gereicht, aber einen dick auf Streifen machen!
Benutzeravatar
Felidae
Beiträge: 1473
Registriert: 22. Mai 2016, 17:49
Wohnort: NRW

Re: Runde #374: Nintendo Switch Sports

Beitrag von Felidae »

Axel hat geschrieben: 7. Jun 2022, 13:39
GoodLord hat geschrieben: 7. Jun 2022, 11:27 wenn Strikes so leicht sind wie hier
Gibt es irgendein Bowlingspiel auf PC & Konsole in den letzten Jahrzehnten, wo das nicht so ist? ;)
Wie gesagt: Zumindest heute wird das ganz bewusst so designt um näher den professionellen Bowlingsport abzubilden. Sonst müsste man sowas auch wie ein Glücksspiel designen und das wär scheiße.
Naja, aber um im professionellen Bowlingsport so zu spielen, reichen nicht fünf, sechs Würfe an einem Abend. Insofern ist der Einwand, dass zumindest ein bisschen Übung nötig sein sollte, nicht mit "Profis machen das halt so" aus der Welt. ;)
Benutzeravatar
echtschlecht165
Beiträge: 2227
Registriert: 9. Jan 2017, 13:26

Re: Runde #374: Nintendo Switch Sports

Beitrag von echtschlecht165 »

ist bei den Golfspielen auch so.
Ab einem gewissen Zeitpunkt verhaut man einfach keine Schläge mehr.

Das ist die Krux mit diesen Präzisionsspielen am Computer. Bei Billard ist es auch so, sobald Zielhilfen im SPiel sind, wirds einfach
In Stein gemeißelt
Mrmuppet
Beiträge: 6
Registriert: 22. Apr 2020, 20:27

Re: Runde #374: Nintendo Switch Sports

Beitrag von Mrmuppet »

echtschlecht165 hat geschrieben: 7. Jun 2022, 14:19 ist bei den Golfspielen auch so.
Ab einem gewissen Zeitpunkt verhaut man einfach keine Schläge mehr.

Das ist die Krux mit diesen Präzisionsspielen am Computer. Bei Billard ist es auch so, sobald Zielhilfen im SPiel sind, wirds einfach
Hat schon mal jemand ein VR-Golf getestet? Ich hab gelesen, dass das Minigolf dort so gut sein soll. Und dank sehr viel genauerem Kopf-& Hand-tracking ist da vielleicht auch ein brauchbareres Spiel möglich!
Benutzeravatar
Jochen Gebauer
Beiträge: 832
Registriert: 1. Nov 2020, 17:41

Re: Runde #374: Nintendo Switch Sports

Beitrag von Jochen Gebauer »

Mrmuppet hat geschrieben: 7. Jun 2022, 10:00- Ist das Stolpern jetzt ein Timing- oder ein Konditions-Problem?
Du meinst das Stolpern beim Tennis (glaube ich)? Da kann ich nicht viel sagen, das ist mir, glaube ich, nur ein einziges Mal passiert. Deshalb bin ich da auch nicht näher drauf eingegangen, weil es für mein Spielerleben so unerheblich war.
- wieso testet ihr ein Partyspiel beide nicht auch mit einer Party? Zu zweit ist für mich jetzt wirklich nur so eine Pseudo-party. Eigentlich müssen es IMHO vier Spieler sein
Wer sagt denn, dass das ein Partyspiel ist? Nintendo sagt das nicht: Das Wort "Party" fällt in der Produktbeschreibung von Nintendo genau kein einziges Mal. Im Gegenteil: An mehreren Stellen wird explizt das Einzelspiel hervorgehoben. Wenn ein Produkt so deutlich als etwas vermarktet wird, was es nicht ist, dann muss es sich auch Kritik gefallen lassen, dass es das, was es verspricht, nicht einlöst.

Außerdem hätte ich nach den Erfahrungen im Duo-Spiel keinem meiner Freunde eine Party mit dem Ding zumuten wollen. Ich würde die ganz gerne behalten ;)
- Die Punktezählung im Bowling ist, soweit ich weiß, auch völlig korrekt, insofern ist die Beschwerde, dass man nach einem nicht Strike im ersten Wurf nicht mehr gewinnen können natürlich auch etwas problematisch
Finde ich ganz und gar nicht. Denn als virtuelle Umsetzung muss es als virtuelle Umsetzung funktionieren und Spaß machen. Und das tut's halt nicht. In einer realen Bowlingbahn rennen normalerweise nämlich nicht ausschließlich Leute rum, die zu 95% Strikes produzieren. Das passiert einem aber im Online-Spiel bei Switch ständig, weil es im Gegensatz zur Realität so lachhaft einfach ist. Wenn man bei der Umsetzung den Anspruch dramatisch reduziert, aber ein Zählsystem beibehält, das inhärent von wesentlich mehr Skill ausgeht, dann ist das halt ... nun ja ... schlecht.
-Das bezahlte Onlineabo ist in diesem Spiel eben explizit gerade keine Voraussetzung: Man darf hier immer online Matches spielen (ich weiß nicht ob es auch andere Switch-Spiele gibt wo das so ist)! Auch ohne Abo. Der einzige Unterschied ist, dass man ohne Abo halt nicht ganz so viele Belohnungen (Klamotten etc) bekommt. Ohne Abo halt immer nur zwei pro Woche. Finde ich aber eine legitime Lösung. Aber an dieser Stelle halt eben nicht der große "Moneygrab"!
Nun hast du aber eine wichtige Information geflissentlich verschwiegen. Nämlich dass man beim Online-Spiel ohne Abo nur gegen den Computer und nicht gegen menschliche Spieler spielen kann. Nachdem auch die Progression quasi nicht vorhanden und das Ligensystem verschlossen wird, ist dieser "Modus" nichts als Augenwischerei.

Man kann das Spiel natürlich als netten Zeitvertreib mit Kindern und Omma finden. Genau die Perspektive bildet Paul ja auch ab. Aber als solches positioniert und vermarktet Nintendo das Spiel nicht - im Gegenteil. Insofern erscheint mir die Setzung "Das ist ein Partyspiel für Leute, die sonst nie was spielen" als reine Willkür. Das IST eben nicht so. Und damit entließe man Nintendo imho auch viel zu einfach aus dem Umstand, dass sie hier eine billige Minispielchensammlung, die teils free2play noch zu teuer wäre, für 40, 50 Euro unter ein breites Volk jubeln wollen.
Benutzeravatar
Felidae
Beiträge: 1473
Registriert: 22. Mai 2016, 17:49
Wohnort: NRW

Re: Runde #374: Nintendo Switch Sports

Beitrag von Felidae »

Jochen Gebauer hat geschrieben: 7. Jun 2022, 15:54
Wer sagt denn, dass das ein Partyspiel ist? Nintendo sagt das nicht: Das Wort "Party" fällt in der Produktbeschreibung von Nintendo genau kein einziges Mal. Im Gegenteil: An mehreren Stellen wird explizt das Einzelspiel hervorgehoben. Wenn ein Produkt so deutlich als etwas vermarktet wird, was es nicht ist, dann muss es sich auch Kritik gefallen lassen, dass es das, was es verspricht, nicht einlöst.
Ja, deshalb haben auch einige ja ein Problem damit, wie Ubisoft ein gewisses Aufbauspiel beworben hat. Wenn ich mich recht entsinne, hast Du damals aber argumentiert, dass man dem Spiel ja nicht vorwerfen könne, wenn die Ubisoft-PR Blödsinn erzählt. ;)

(Sorry, ich konnte es mir nicht verkneifen.)
Tripster
Beiträge: 269
Registriert: 16. Jul 2020, 08:51

Re: Runde #374: Nintendo Switch Sports

Beitrag von Tripster »

Ich fand die Folge sehr gut. Paul und Jochen haben sich sehr gut ergänzt und ihre Perspektiven glaubhaft vermittelt.
Ich bin von dem Spiel jedenfalls enttäuscht. Für 40€ hätte man deutlich mehr bieten können/müssen. Es wirkt für mich wie ein billiger Cash-Grab. Schade, denn ich hatte mich durchaus auf das Spiel gefreut. In dem Zustand werde ich es nicht kaufen.
Benutzeravatar
Jochen Gebauer
Beiträge: 832
Registriert: 1. Nov 2020, 17:41

Re: Runde #374: Nintendo Switch Sports

Beitrag von Jochen Gebauer »

Felidae hat geschrieben: 7. Jun 2022, 16:33Ja, deshalb haben auch einige ja ein Problem damit, wie Ubisoft ein gewisses Aufbauspiel beworben hat. Wenn ich mich recht entsinne, hast Du damals aber argumentiert, dass man dem Spiel ja nicht vorwerfen könne, wenn die Ubisoft-PR Blödsinn erzählt
Ha! Leider nicht ganz vergleichbar. Dass Anno kein historisch akkurates Strategiespiel ist, weiß imho nahezu jeder, der sich dafür interessiert (genau das war ja der eigentlich springende Punkt der ganzen Debatte: inwiefern das tatsächlich ein falsches Geschichtsbild manifestiert - und der Beleg ist imho bis heute nicht hinreichend erbracht). Dass Switch Sports billige Minispielchen ohne Gehalt sind, wusste ich vor dem Spielen nicht ;)
Benutzeravatar
Felidae
Beiträge: 1473
Registriert: 22. Mai 2016, 17:49
Wohnort: NRW

Re: Runde #374: Nintendo Switch Sports

Beitrag von Felidae »

Jochen Gebauer hat geschrieben: 7. Jun 2022, 16:38
Ha! Leider nicht ganz vergleichbar. Dass Anno kein historisch akkurates Strategiespiel ist, weiß imho nahezu jeder, der sich dafür interessiert (genau das war ja der eigentlich springende Punkt der ganzen Debatte: inwiefern das tatsächlich ein falsches Geschichtsbild manifestiert - und der Beleg ist imho bis heute nicht hinreichend erbracht). Dass Switch Sports billige Minispielchen ohne Gehalt sind, wusste ich vor dem Spielen nicht ;)
Och, es gibt garantiert Nintendo-Fans, die das vorher schon wissen und es genau deshalb kaufen und spielen wollen. :)

Bei "Anno" war ja nie der Vorwurf, dass es Menschen wie Dir einreden würde, dass alles was Du weißt, falsch sei. Sondern dass es eben bei Menschen, die sich vorher weder mit "Anno" noch mit der Epoche beschäftigt haben, ein bestimmtes Bild erzeugen könnte.

So wie Nintendo Sports bei Dir eben auch. ;)

Aber ich bin schon still - ich konnte mir den kleinen Seitenhieb nur nicht verkneifen...
Benutzeravatar
Jochen Gebauer
Beiträge: 832
Registriert: 1. Nov 2020, 17:41

Re: Runde #374: Nintendo Switch Sports

Beitrag von Jochen Gebauer »

Felidae hat geschrieben: 7. Jun 2022, 16:44Bei "Anno" war ja nie der Vorwurf, dass es Menschen wie Dir einreden würde, dass alles was Du weißt, falsch sei. Sondern dass es eben bei Menschen, die sich vorher weder mit "Anno" noch mit der Epoche beschäftigt haben, ein bestimmtes Bild erzeugen könnte
Können tut immer alles. Deshalb braucht es für Wirkungsargumente auch handfeste Nachweise, sonst sind sie ... nun ja ... wirkungslos.

Aber ich bin auch schon still :mrgreen:
Voigt
Beiträge: 3925
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43
Wohnort: Jena

Re: Runde #374: Nintendo Switch Sports

Beitrag von Voigt »

Zusammengefasst, als Partyspiel leidlich ok, aber da sind die alten Wii Sachen eigentlich besser und als Solo/Online Spiel bietet es viel zu wenig und ist mehr ein Nintendo Online Titel für 10€ und kein 40€ Ding?
Gimpi
Beiträge: 1
Registriert: 8. Jun 2022, 09:32

Re: Runde #374: Nintendo Switch Sports

Beitrag von Gimpi »

So jetzt lass ich mal nen tipp für filterkaffe da für Jochen falls es noch nicht zu spät ist oder schon genannt wurde, aber hier ein gaumenschmaus aus Darmstadt

Und zwar der "Wilhelmine" Kaffee aus der rösterei
Heiping oHG in Darmstadt einfach vorbei fahren oder auch online bestellen. Hat mir ein bekannter aus Darmstadt letztens als Gastgeschenk mitgebracht und es ist unser wohlfühl Sonntags Kaffee geworden schmeckt wirklich gut.

Grüße
Mrmuppet
Beiträge: 6
Registriert: 22. Apr 2020, 20:27

Re: Runde #374: Nintendo Switch Sports

Beitrag von Mrmuppet »

Jochen Gebauer hat geschrieben: 7. Jun 2022, 15:54 Nun hast du aber eine wichtige Information geflissentlich verschwiegen. Nämlich dass man beim Online-Spiel ohne Abo nur gegen den Computer und nicht gegen menschliche Spieler spielen kann. Nachdem auch die Progression quasi nicht vorhanden und das Ligensystem verschlossen wird, ist dieser "Modus" nichts als Augenwischerei.
Das ist mir tatsächlich nicht aufgefallen! :D Habs wirklich nur mal am Rande online gespielt und sonst immer lokal. Das ist natürlich wirklich ein übler Fake-Onlinemodus, wenn ich da immer nur gegen Bots gespielt habe.
Benutzeravatar
tanair
Beiträge: 346
Registriert: 16. Sep 2019, 09:42

Re: Runde #374: Nintendo Switch Sports

Beitrag von tanair »

Es freut mich, dass eine ganze "auf ein Bier" Folge zu Switch Sports aufgenommen wurde.

Paul und ich sind komplett konträrer Meinung:
- Mii's finde ich hässlich und würde mir wünschen, dass die komplett aus dem neuen Nintendo Kosmos verschwinden. Egal ob Nintendo Sports, Smash oder Mario Kart. Die neuen Sportsmade's finde ich cool. Die Mii's sind einfach aus der Zeit gefallen.

Auch bei den Spielebewertungen musste ich bei Pauls Ranking den Kopf schütteln. So wäre meine Bewertung:
1. Badminton: schnelles dynamisches Spiel
2. Volleyball
3. Tennis: hier stört mich, wie Jochen erwähnt hat, der zweite "Geist" Spieler. Der verwirrt eher beim Spielen.
4. Chanbara
5. Fußball: wie Jochen gesagt hat ein schlechter Rocket League Klon. Von der Funktionsweise ähnlich wie Rocket League, aber bei weitem ohne die Spieltiefe und Dynamik. Rocket League ist ein schnelles Spiel, während hier Fußball sehr träge und langsam ist. Jeder rennt auf den Ball und tritt wild auf den Ball. Nicht mal der Beingurt wird verwendet.
6. Bowling: fand ich am langweiligsten, weil man eigentlich ständig und ziemlich einfach Strikes wirft.

Ich stimme auch eurer Meinung zu, dass auch einige eigentlich selbstverständliche Mechaniken fehlen, wie ein Rematch.
Die Optik und die Atmosphäre im Spocco Square gefällt mir sehr gut. In typischer Nintendo-Manier ist es sehr liebevoll und mit vielen kleinen Details gestaltet. Ich wünschte es gäbe auch in meiner Stadt einen so schönen Sportpark wie den Spocco Square.

Insgesamt würde ich auch zustimmen, dass es für den Preis von 40 € derzeit nicht empfehlen kann. Im Sommer soll ja noch Golf hinzugefügt werden und ich hoffe, dass auch andere Spiele ergänzt werden. Bei einem Angebot für 20 € würde ich zuschlagen. Den Beingurt braucht man nicht wirklich.

Mich hat übrigens das Badminton spielen in Nintendo Sport tatsächlich motiviert einem lokalen Badminton-Verein beizutreten :D. Die alte Schulsporthalle ist natürlich nicht so schön wie der Spocco Square.
Benutzeravatar
omena-apfel
Beiträge: 1
Registriert: 29. Sep 2016, 20:54
Wohnort: Oppenheim

Re: Runde #374: Nintendo Switch Sports

Beitrag von omena-apfel »

Eine Klasse Folge auch wenn ich wohl aufgrund der Preis Leistung auf das Game verzichten werde.

Ich für meinen Teil kann den Müller Kaffee aus Bodenheim empfehlen. mueller-kaffee.com

Er ist hier beim Rewe erhältlich, in der rosterei direkt, im Laden in der Mainzer Innenstadt sowie übers Internet. Ich trinke zur Zeit mit meiner Filtermaschine den Rheingold und kann ihn jeden nur ans Herz legen.
Benutzeravatar
der_d00de
Beiträge: 8
Registriert: 21. Okt 2021, 10:34

Re: Runde #374: Nintendo Switch Sports

Beitrag von der_d00de »

Um Jochen auch mal zwei Kaffe-Empfehlungen und einen freundlichen hinweis mitzugeben:

Zuerst: Tu dir einen Gefallen und hol ganze Bohnen!
Gemahlener Kaffee muss, sobald er offen ist, innerhalb von ca. 24 Stunden weg, weil er danach sein Aroma verliert und schmeckt wie Oma unterm Arm.

Erste Empfehlung (falls verfügbar): Starbucks Caffé Verona
Schmeckt einfach gut und intensiv nach Kaffee, ohne irgendwelche Noten von Karamell, Nüssen, Kakao oder sonstigem Blödsinn und ist dabei weder bitter noch sauer. Und riecht hervorragend!

Zweite Empfehlung und etwas (deutlich) günstiger: Tchibo Black 'n White
Im Grunde fast das Gleiche wie der Verona. Den hatte ich bisher nur als Pad. Für Padkaffee ist er aber ziemlich erträglich, also muss er als Bohne gut sein?!
Antworten