Was ist eigentlich bei Rocketbeans los?

Wenn ihr Themen oder Fragen vorschlagen wollt, die wir in zukünftigen Folgen diskutieren / beantworten sollen: Bitte hier rein.
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
skyr_lancelot
Beiträge: 1
Registriert: 21. Nov 2021, 21:27

Was ist eigentlich bei Rocketbeans los?

Beitrag von skyr_lancelot »

Hi @all,

mal ein Themenvorschlag, der mir schon länger in dem Kopf rumgeistert:

Glaubt man diesen Subreddit (https://www.reddit.com/r/rbtv_cj/) geht es mit den Rocketbeans schon seit Jahren berg ab. Wie so oft bei Reddit besteht diese Sub aus ca. 95% hate aber eben auch ein paar validen oder zumindest bemerkenswerten Punkten.
Anbei ein unvollständige Liste von Ereignissen aus den letzten Jahren:

1. Der 24/7 Broadcast im Internet wurde gegen ein etwas undurchsichtiges Abendprogramm getauscht, bei welchen live gestreamt wird. Ein mal im Monat (?) gibt es einen Live-Show.

2. Die Rocketbeans-Streamer werden in der sogenannten Twitch-Unit zusammengefasst, um diese besser vermarkten zu könne. Teil der Twitch-Unit sind auch die Beans-Gesellschafter Eddi, Nils. Nicht Teil der Twitch-Unit ist allerdings der Mitinhaber Simon. Der hat bei Instinct3 unterschrieben (https://www.gameswirtschaft.de/karriere ... instinct3/)

3. Denzel-Gate
Denzel, welcher schon seit Giga-Zeiten dabei ist, ist nicht Teil der Twitch-Unit aber kommt in vielen Formaten von Rocketbeans vor. Als er anfängt, mehr auf seinen privaten Twitch Kanal zu streamen, kommt es zum Verwürfnis mit den Rocketbeans. Simon, Eddy und Nils äußern sich dabei alle drei, zum Teil sehr emotional, während Ihrer Streams auf Twitch zur Causa Denzel.
Das Arbeitsverhältnis wird in Folge dessen aufgelöst. (Denzel hat aber, glaube ich, wieder mal etwas für oder Rocketbeans gemacht)

4. Sandro-Gate
Das wurde schon im Forum besprochen. Einem Rocketbeans-Mitarbeiter werden Content-Plagiate vorgeworfen und auch bewießen. Die Kommuniakton und die Konzequenzen dazu kommen aber zu spät.

5.Twitch-Leak
Eddi besucht Simon, welcher unbewusst noch seine Twitch-Stream an hat und es werden munter Firmeninternas ausgeplaudert.
Den Mitschnitt dazu finde ich leider nicht mehr, nur noch das Ende :-)
https://www.reddit.com/r/rbtv_cj/commen ... itch_leak/

Evlt. stößt das Thema ja auf Interesse.
Benutzeravatar
Wudan
Beiträge: 1147
Registriert: 26. Dez 2015, 21:16
Kontaktdaten:

Re: Was ist eigentlich bei Rocketbeans los?

Beitrag von Wudan »

Trag bitte nicht diesen Circlejerk-Mist hier rein. Ich seh auch absolut keine Schnittpunkte weshalb The Pod das Thema Rocketbeans in irgendeiner Form behandeln sollte. Es hat nicht mal was mit Spielen zu tun.

Was soll das? Soll das ein Werbebeitrag für den RBTV-Circlejerk (absolutes Hater-Subreddit) sein?
Ingoknito
Beiträge: 468
Registriert: 19. Jul 2021, 21:55

Re: Was ist eigentlich bei Rocketbeans los?

Beitrag von Ingoknito »

Unnötig, bitte löschen
Benutzeravatar
Jochen Gebauer
Beiträge: 874
Registriert: 1. Nov 2020, 17:41

Re: Was ist eigentlich bei Rocketbeans los?

Beitrag von Jochen Gebauer »

Ingoknito hat geschrieben: 19. Sep 2022, 22:05 Unnötig, bitte löschen
Löschen tu ich das nicht. Aber eine Absage an den Themenvorschlag erteilen. Das hat nichts mit Spielen zu tun.
Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 2693
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: Was ist eigentlich bei Rocketbeans los?

Beitrag von Leonard Zelig »

Und als nächstes kommt dann ein Podcast über Montana Black oder einen anderen Twitch-Streamer? Glaube nicht, dass das die Zielgruppe von The Pod interessiert.
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de
Rick Wertz
Beiträge: 921
Registriert: 13. Apr 2018, 10:40

Re: Was ist eigentlich bei Rocketbeans los?

Beitrag von Rick Wertz »

Schaut mein YouTube-Video zu dem Thema, "Das ENDE der Rocket Beans"
Leonard Zelig hat geschrieben: 19. Sep 2022, 22:29 Und als nächstes kommt dann ein Podcast über Montana Black oder einen anderen Twitch-Streamer? Glaube nicht, dass das die Zielgruppe von The Pod interessiert.
Du wirst nicht glauben, was Knossi vor kurzem im Stream gesagt hat ...
Benutzeravatar
Maturion
Beiträge: 6
Registriert: 9. Mär 2022, 01:41

Re: Was ist eigentlich bei Rocketbeans los?

Beitrag von Maturion »

Jochen Gebauer hat geschrieben: 19. Sep 2022, 22:09
Ingoknito hat geschrieben: 19. Sep 2022, 22:05 Unnötig, bitte löschen
Löschen tu ich das nicht. Aber eine Absage an den Themenvorschlag erteilen. Das hat nichts mit Spielen zu tun.
Also dass es mit Spielen nichts zu tun hat, würde ich so nicht unterschreiben. Rocket Beans sind, mit der ganzen Vorgeschichte über GIGA und GameOne, schon Pioniere der deutschen Spielebranche. Praktisch jeder kennt sie, auch wenn es seit Jahren dort scheinbar bergab geht. 4Players wurde hier im Podcast ja auch mit einem Abgesang bedacht, als die Redaktion aufgelöst wurde.

Ich selbst habe Rocket Beans eine ganze Weile lang sehr interessiert verfolgt. Fing bei mir an, als sie noch ein YouTube-Kanal waren und gerade noch bei MTV GameOne waren. Damals fand ich die Jungs irgendwie cool, der Content war gefühlt interessanter, Formate wie Almost Daily waren noch unverbraucht. Das war einfach cool. Mit dem Start als Livesender ging's für mich dann irgendwie immer mehr bergab. Sie mussten einfach unglaublich viele Inhalte produzieren, alles hat sich somit viel schneller abgenutzt, es kamen immer mehr neue Gesichter, die ich irgendwie nicht mehr richtig kennenlernen konnte, etc. Irgendwann war das Interesse weg und ich habe gemerkt, das mich das ganze Konzept, die Art der Berichterstattung, LetsPlay-Streams, etc nicht mehr anspricht. Am Ende bin ich einfach älter geworden und so geht es wohl vielen Zuschauern.
Benutzeravatar
Smutje187
Beiträge: 2108
Registriert: 8. Mär 2021, 14:44
Wohnort: Edinburgh

Re: Was ist eigentlich bei Rocketbeans los?

Beitrag von Smutje187 »

„Spielebranche“ :ugly:

4Players war (zumindest Jörgs Selbstverständnis nach, hab die nie gelesen) ein journalistisches Projekt - Game One hab ich schon auf MTV nur als Klamauk empfunden, im weitesten Sinne vielleicht „Entertainment“ oder „Content creation“, aber alleine damit vermutlich kilometerweit am The Pod-Publikum vorbei.
Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 4022
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Was ist eigentlich bei Rocketbeans los?

Beitrag von Desotho »

skyr_lancelot hat geschrieben: 19. Sep 2022, 21:27 Glaubt man diesen Subreddit (https://www.reddit.com/r/rbtv_cj/) geht es mit den Rocketbeans schon seit Jahren berg ab.
Naja wenn sich bergab aus den genannten Punkten schmeißt sind das mehr oder weniger einzelne Mini-Aufreger. Und sowas kommt halt vor, die Frage ist dann wie es gehandhabt wird.

Ich persönlich habe mich da eher bei deinem Punkt 1 gefragt bzw. tue das schon länger ob sich das alles so finanzieren lässt.
Soweit ich weiß haben die Personal im dreistelligen Bereich.

Aber das Ding gibt es ja nun immerhin schon seit 2015 (damals vor dem Start hatte ich tatsächlich mal 50 EUR in den Hut geworfen) und irgendwie scheint sich das Konstrukt zu tragen und ich wünsche Ihnen, dass es auch irgendwie klappt.
El Psy Kongroo
Benutzeravatar
Smutje187
Beiträge: 2108
Registriert: 8. Mär 2021, 14:44
Wohnort: Edinburgh

Re: Was ist eigentlich bei Rocketbeans los?

Beitrag von Smutje187 »

Desotho hat geschrieben: 27. Sep 2022, 11:51 Ich persönlich habe mich da eher bei deinem Punkt 1 gefragt bzw. tue das schon länger ob sich das alles so finanzieren lässt.
Soweit ich weiß haben die Personal im dreistelligen Bereich.

Aber das Ding gibt es ja nun immerhin schon seit 2015 (damals vor dem Start hatte ich tatsächlich mal 50 EUR in den Hut geworfen) und irgendwie scheint sich das Konstrukt zu tragen und ich wünsche Ihnen, dass es auch irgendwie klappt.
„Über die Verteilung der Umsätze kann man sagen, dass inzwischen 25 % unserer Einnahmen Community-basierte Einnahmen sind, das ist eine großartige Entwicklung. Dabei sind die beiden größten Umsatzbringer der Shop und der Rocket Beans Supporters Club. Wenn wir die Gesamteinnahmen betrachten, machen die Umsätze aus dem RBSC 10 % des Gesamtumsatzes aus, was eine Verdopplung zu 2018 ist. Wir haben inzwischen über 12.000 Supporter in unserem Club. 10 % der Gesamteinnahmen sind durch den Shop generiert worden, dazu hat natürlich auch der Launch von rktbns beigetragen. 65 % der Umsätze kommen aus Partnerschaften und nur 10 % der Gesamteinnahmen macht die Distribution unserer Inhalte (inkl. Werbespots) aus. Dies müsste aus meiner Sicht eigentlich einen deutlich höheren Anteil ausmachen, aber darauf haben wir nur bedingt Einfluss. Wir können nur gucken, dass wir möglichst viele neue Plattformen bespielen und unsere Multi-Plattform-Strategie fortsetzen. Dabei geht es dann ja auch um Reichweite und nicht nur um Einnahmen. Die 65 % der Umsätze aus Partnerschaften machen in den Gesamteinnahmen rund 20 % durch Branded-Content-Formate und 30 % durch Auftragsproduktionen (u. a. Game Two, gTV, Stories of Games) aus.“ (https://rocketbeans.tv/blog/341/Der-BEA ... n-Analysen)

„Spannend ist, dass unsere Umsatzverteilung im Vergleich zu den Vorjahren nahezu gleich geblieben ist. Wir haben – gerundet – etwa 60 % Einnahmen aus Partnerschaften (Branded Content, Produktplatzierungen, Auftragsproduktionen, Events) und 30 % Community-basierte Einnahmen (Rocket Beans Supporters Club, Merch und rktbns, Affiliate Links, Tickets). 10 % kommen aus Content Distribution Video und Audio.“ (https://rocketbeans.tv/blog/612/Der-BEANSreport-2022)
Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1760
Registriert: 22. Okt 2016, 08:47
Wohnort: Ettlingen
Kontaktdaten:

Re: Was ist eigentlich bei Rocketbeans los?

Beitrag von Peter »

Ich schaue von den Rocketbeans nur eine Handvoll Formate, die aber sehr regelmäßig. Die meisten davon haben mit Videospielen kaum etwas oder gar nichts zu tun. Z.B. das Brettspielformat "Du bist", anhand dessen man auch sehr schön sieht, wie hier Geld generiert wird: Viele Folgen sind gesponsort und der Sponsor bestimmt eben, was gespielt wird.
Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 4022
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Was ist eigentlich bei Rocketbeans los?

Beitrag von Desotho »

https://www.kununu.com/de/rocket-beans- ... kommentare

Hab das beim googlen gefunden und fand es recht interessant. ich gehe jetzt nicht davon aus, dass das alles Trollbewertungen sind, aber vermutlich kann da am Ende jeder was schreiben und jeder Mensch hat eigene Ansichten.
El Psy Kongroo
DummerGedanke
Beiträge: 3
Registriert: 6. Jul 2022, 09:03
Wohnort: Berlin

Re: Was ist eigentlich bei Rocketbeans los?

Beitrag von DummerGedanke »

Ich schließe mich hier der Mehrheit an. Die vorgeschlagene Idee hört sich für mich zu sehr nach Gossip an.

Ich persönlich halte GameOne und GameTwo aber schon für journalistische Werke. In vielen Beiträgen werden einzelne Spielmechaniken oder Themen auf satirische (oder klamaukische) Weise überspitzt dekronstruiert und somit reflektiert. Das die Art und Weise nicht jeden gefällt, ist Geschmackssache.

Was ich mir aber diesbezüglich eher als Thema vorstellen könnte. Wäre z.B. Gamingrepräsentation und -journalismus im Fernsehen. Da könnte man noch Giga-TV und Konsorten mitbetrachten. Oder ein anderes Oberthema könnte auch Gamingkultur in der Öffentlichkeit sein.

Mich persönlich, als begeisterter Zuschauer von Game One und Game Two, würde es natürlich toll finden, wenn man im Rahmen eines Interviews mit den Machern, bitte durchaus kritisch, sprechen könnte. Allerdings kann ich verstehen wenn da seitens des Pods kein Interesse besteht.
Wer anderen eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät.
Rigolax
Beiträge: 1038
Registriert: 20. Feb 2018, 15:53

Re: Was ist eigentlich bei Rocketbeans los?

Beitrag von Rigolax »

Desotho hat geschrieben: 27. Sep 2022, 11:51 Ich persönlich habe mich da eher bei deinem Punkt 1 gefragt bzw. tue das schon länger ob sich das alles so finanzieren lässt.
Soweit ich weiß haben die Personal im dreistelligen Bereich.
Joa, das ist eine der, ehm, Milleniumsfragen. :ugly: Hier wurden ja schon die "Säulen" erwähnt.

Im Ernst aber, das funktioniert nur über Dumping-Löhne bzw. prekäre Arbeitsverhältnisse. Typisch Medienbranche. Und das mit Sitz in Hamburg! Aber wer mit 35+ noch in WGs wohnen will, ehm ja. [Disclaimer: reine Spekulation meinerseits, ich weiß natürlich nicht, wie es dort genau abläuft]
Rodario
Beiträge: 135
Registriert: 9. Jan 2017, 04:59

Re: Was ist eigentlich bei Rocketbeans los?

Beitrag von Rodario »

Das vorgeschlagene Thema halte ich auch eher für gossip. Mal eine Talkrunde mit den Rocketbeans über GameOne/GameTwo und wie es allgemein ist einen Gaming Sender in Deutschland zu betreiben und die Unterschiede zu einem Print/Online Magazin wie GameStar und co könnte ich mir aber als Lohnenswert vorstellen.
Bild
Benutzeravatar
Nephtis
Beiträge: 169
Registriert: 10. Jan 2018, 15:46

Re: Was ist eigentlich bei Rocketbeans los?

Beitrag von Nephtis »

Man kann die Jungs schon als Pioniere ansehen. Man kennt die einfach wenn man Gamer ist und älter als 25-30 Jahre ist.

GIGA Games war damals schon das erste ernst zunehmende Gamingformat in Deutschland. Klar war das nie so 100% ernsthaft und immer journalistisch wertvoll aber das wollten die doch auch gar nicht. (Ähnlich GameOne und GameTwo welches ich noch regelmäßig schaue)

Ich fände das Thema schon interessant aber eher als Thema allgemein über die Beans und vielleicht GameTwo. Aber ich denke das wird nichts weil die hier bei The Pod sicher keine interna weiter ausplaudern würden.

Wobei ich aber auch finde das RBTV nicht mehr so gut ist wie am Anfang. Ich schaue die auch nur noch selten. Ich höre allerdings jeden Freitag den Podcast PORN von Etienne, der ist immer ganz lustig.

Wenn die Stimmung so weiter kippt bei denen gibt es die in 5 Jahren nicht mehr.
Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 3791
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Was ist eigentlich bei Rocketbeans los?

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] »

Es gab vor 4 Jahren mal nen ganz guten (Management)-Podcast mit Heiko Gogolisch und Arno Heinisch: https://open.spotify.com/episode/0RFs5q ... i2YlfsxuCA
Floki
Beiträge: 1262
Registriert: 25. Dez 2019, 15:41

Re: Was ist eigentlich bei Rocketbeans los?

Beitrag von Floki »

Also der Eröffnungspost ist nen bisschen viel Gossip, aber den Werdegang von RBTV finde ich interessant und sehe da auch keinen Unterschied zu dem Interview mit Luibl über 4Players. Das hatte konkret auch nichts mit Spielen zu tun.

Die RBTV haben sich verjüngt, was mich, der einen Tick jünger ist als die Beans, störte. Seit dem verlieren sie sich in politischer Korrektheit, Gendersprache und überholtem Klamauk. Das wirkte auf mich damals alles befreiter. Die Formate abseits der Gaming Inhalte waren für mich immer eher dünn.
Benutzeravatar
Felidae
Beiträge: 1778
Registriert: 22. Mai 2016, 17:49
Wohnort: NRW

Re: Was ist eigentlich bei Rocketbeans los?

Beitrag von Felidae »

Floki hat geschrieben: 29. Sep 2022, 14:56 Seit dem verlieren sie sich in politischer Korrektheit, Gendersprache und überholtem Klamauk.
Also einem Sender mit Simon und vor allem Etienne kann man wohl kaum vorwerfen, sich "in politischer Korrektheit zu verlieren". Und was die Gendersprache angeht - langsam wärs vielleicht einfach an der Zeit, sich dran zu gewöhnen, statt sich deswegen nach Jahren immer noch zu beschweren...
DummerGedanke
Beiträge: 3
Registriert: 6. Jul 2022, 09:03
Wohnort: Berlin

Re: Was ist eigentlich bei Rocketbeans los?

Beitrag von DummerGedanke »

Felidae hat geschrieben: 29. Sep 2022, 17:35
Also einem Sender mit Simon und vor allem Etienne kann man wohl kaum vorwerfen, sich "in politischer Korrektheit zu verlieren". Und was die Gendersprache angeht - langsam wärs vielleicht einfach an der Zeit, sich dran zu gewöhnen, statt sich deswegen nach Jahren immer noch zu beschweren...
Das sehe ich ganz genau so. Ich habe mir vor ca. einem Jahr alte GameOne-Folgen angeschaut und fand sie zum Teil unerträglich und zum fremdschämen. Ich bin froh, dass mittlerweile bei GameTwo darauf geachtet wird.
Wer anderen eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät.
Gesperrt