Wertschätzung / Viertelstunde zu Darksiders 3

Wenn ihr Themen oder Fragen vorschlagen wollt, die wir in zukünftigen Folgen diskutieren / beantworten sollen: Bitte hier rein.
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Antworten
Rodario
Beiträge: 15
Registriert: 9. Jan 2017, 04:59

Wertschätzung / Viertelstunde zu Darksiders 3

Beitrag von Rodario » 8. Jan 2019, 09:28

Nachdem ihr im Jahresrückblick ja schonmal Vermutungen über Darksiders 3 und das Geschäftsmodell von THQ Nordic angestellt habt fände ich es eigentlich als angebracht das ihr euch das Spiel auch mal anguckt. Ja es stimmt zwar das man merkt das es nicht mehr das Budget des Vorgängers hat und man merkt das man an einigen Stellen etwas eindampfen musste. Aber mir hat das Spiel sehr viel Spaß gemacht und das es sich anders spielt als seine Vorgänger gehört für mich zur Serie. Darksiders 1 war für mich eine Mischung aus God of War und Zelda, Teil 2 war dann eher ne Mischung aus Diablo und Zelda und Teil 3 ist eher eine Art Souls light mit einigen Rätseln.
Ich fand aber zu keinem Zeitpunkt das hier versucht wurde auf die Schnelle aus der Marke Darksiders noch ein Par Euros zu ziehen sondern habe eher das Gefühl das man versucht die Marke wieder Aufzubauen ohne gleich All-in zu gehen.
Mich würde aber auf jeden Fall eure Meinung interessieren.

Benutzeravatar
Alienloeffel
Beiträge: 761
Registriert: 9. Feb 2017, 14:35

Re: Wertschätzung / Viertelstunde zu Darksiders 3

Beitrag von Alienloeffel » 8. Jan 2019, 15:00

Fände ich auch interessant, ich habe insbesondere den ersten Teil sehr genossen, habe mich an den dritten aber noch nicht heran gewagt.

Benutzeravatar
Soulaire
Beiträge: 822
Registriert: 28. Mär 2016, 06:44

Re: Wertschätzung / Viertelstunde zu Darksiders 3

Beitrag von Soulaire » 8. Jan 2019, 16:59

eine Folge "Besserwisser" würde sich eigentlich auch ganz gut eignen. Also in welche Richtung sich die Darksiders-Reihe entwickeln sollte.
Andre mag ja soweit ich weiß den ersten Teil.

Benutzeravatar
Alienloeffel
Beiträge: 761
Registriert: 9. Feb 2017, 14:35

Re: Wertschätzung / Viertelstunde zu Darksiders 3

Beitrag von Alienloeffel » 8. Jan 2019, 18:07

Soulaire hat geschrieben:
8. Jan 2019, 16:59
eine Folge "Besserwisser" würde sich eigentlich auch ganz gut eignen. Also in welche Richtung sich die Darksiders-Reihe entwickeln sollte.
Andre mag ja soweit ich weiß den ersten Teil.
Das wäre schon spannend, aber dazu sollte mindestens eine Person alle Teile gespielt haben. Dem scheint ja nicht so zu sein.

Ich fürchte fast der dritte Teil ist nicht was ich gern hätte. Ich mag mich irren, aber gerade die Zelda Struktur gepaart mit ein bisschen God of War fand ich brilliant. Wird bestimmt bald mal mitgenommen.

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 2544
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Wertschätzung / Viertelstunde zu Darksiders 3

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] » 9. Jan 2019, 17:45

Darksiders 3 kann man größtenteils mit Bayonetta vergleichen, die Dark Souls Vergleiche, die man häufig liest, sind meiner Meinung nach eher Unsinn. Es hat zwar eine Seelenmechanik, da hört es aber auch schon auf. Ich habe es sehr gerne gespielt, fand es aber zu lang, weshalb ich es nach rund 16 Stunden abgebrochen habe (müsste bei ungefähr 2/3 sein)

Rodario
Beiträge: 15
Registriert: 9. Jan 2017, 04:59

Re: Wertschätzung / Viertelstunde zu Darksiders 3

Beitrag von Rodario » 10. Jan 2019, 10:57

Dr. Zoidberg [np] hat geschrieben:
9. Jan 2019, 17:45
Darksiders 3 kann man größtenteils mit Bayonetta vergleichen, die Dark Souls Vergleiche, die man häufig liest, sind meiner Meinung nach eher Unsinn. Es hat zwar eine Seelenmechanik, da hört es aber auch schon auf. Ich habe es sehr gerne gespielt, fand es aber zu lang, weshalb ich es nach rund 16 Stunden abgebrochen habe (müsste bei ungefähr 2/3 sein)
Ich finde schon das sich der dritte Teil was das Kampfsystem und die Seelenmechanik angeht etwas bei Dark Souls bedient hat wenn auch in einer sehr aufgeweichten Form (deswegen Souls light). Ich seh aber gerade nicht wie du auf den Vergleich mit Bayonetta kommst. Magst du das vielleicht nochmal ausführen? Mag sein das ich da gerade den Wald vor lauter Bäumen nicht sehe. Von der Länge her fand ich es eigentlich ok habe aber auch nicht jede Ecke abgesucht.

Benutzeravatar
Soulaire
Beiträge: 822
Registriert: 28. Mär 2016, 06:44

Re: Wertschätzung / Viertelstunde zu Darksiders 3

Beitrag von Soulaire » 10. Jan 2019, 13:58

Dr. Zoidberg [np] hat geschrieben:
9. Jan 2019, 17:45
Darksiders 3 kann man größtenteils mit Bayonetta vergleichen, die Dark Souls Vergleiche, die man häufig liest, sind meiner Meinung nach eher Unsinn. Es hat zwar eine Seelenmechanik, da hört es aber auch schon auf. Ich habe es sehr gerne gespielt, fand es aber zu lang, weshalb ich es nach rund 16 Stunden abgebrochen habe (müsste bei ungefähr 2/3 sein)
für den Bayonetta-Vergleich besitzt Dark Siders 3 ein zu mageres Combo-System und die Boss-Kämpfe sind noch ganzes Stück anders. Die Kamera ist auch anders.
Bayonetta kann man eher mit Devil May Cry vergleichen. Dark Siders ist eher ein "MischMasch" aus Zelda, God of War, Dark Souls und vielleicht ein bisschen Bayonetta/Devil May Cry. Und diese fehlende eigene Identität ist auch der Knackpunkt der Reihe.

Benutzeravatar
Alienloeffel
Beiträge: 761
Registriert: 9. Feb 2017, 14:35

Re: Wertschätzung / Viertelstunde zu Darksiders 3

Beitrag von Alienloeffel » 10. Jan 2019, 15:34

Soulaire hat geschrieben:
10. Jan 2019, 13:58
...
Und diese fehlende eigene Identität ist auch der Knackpunkt der Reihe.
Findest du?
Ich fand gerade der erste Teil war durch die Comic Optik und die gute Kombination aus bekannten gameplay Elementen durchaus eigenständig und hob sich von anderen Spielen deutlich ab. Beim zweiten fand ich die loot Mechanik nicht so dolle, fand aber trotzdem das sich das nach darksiders anfühlt.

Rodario
Beiträge: 15
Registriert: 9. Jan 2017, 04:59

Re: Wertschätzung / Viertelstunde zu Darksiders 3

Beitrag von Rodario » 12. Jan 2019, 13:35

Soulaire hat geschrieben:
10. Jan 2019, 13:58
Und diese fehlende eigene Identität ist auch der Knackpunkt der Reihe.
Gerade das was du als fehlende Identität bezeichnest war für mich immer Teil der Indentität der Darksiders Reihe. Es dreht sich um 4 verschiedene Charaktere die ihr eigenes Spiel bekommen sollten. In Darksiders haben sie mit Krieg angefangen der groß und massig ist und ein großes Schwert führt. Zu dem das gewählte Kampfsystem einfach verdammt gut passte. In Darksiders 2 ging es Mit Tot weiter der ein gutes atück Kleiner und Schmächtiger ist. Und sie haben sich entschieden statt das alte Kampsystem zu verbessern haben sie sich entscheidet wir passen das Gameplay an den Charakter an. Und jetzt bei Darksiders 3 haben sie sich wieder dafür entschieden auf die Eigenheiten des Charakters einzugehen und ihm ein eigenes Spielgefühl gegeben.
Ob das in diesem Fall so gut funktioniert hat wie in den ersten beiden Teilen ist eine andere Frage. Ich finde schon das man merkt das der Entwickler nicht mehr das Budget des 2ten Teils zur Verfügung hatten aber ich hoffe das sich der 3te Teil gut verkauft und man die Reihe mit Einem höheren Budget zu Ende bringen darf.

Antworten