Themenvorschläge/Nutzerfragen

Wenn ihr Themen oder Fragen vorschlagen wollt, die wir in zukünftigen Folgen diskutieren / beantworten sollen: Bitte hier rein.
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
JayTheKay
Beiträge: 433
Registriert: 26. Feb 2016, 21:17

Re: Themenvorschläge/Nutzerfragen

Beitrag von JayTheKay »

Themenvorschlag:

Ich habe vor kurzem diese Trainee-Stellenanzeige gesehen und fand sie sehr bezeichnend, was die Anforderungen und Aufgabenstellungen eines Redakteur-Trainees angeht. Vielleicht fallen euch ja ein paar gute Diskussionspunkte zu diesem Thema ein, ich denke daraus könnte man was machen.
Bild

Benutzeravatar
Dostoyesque
The Half-Banned
Beiträge: 1147
Registriert: 26. Nov 2015, 13:09
Wohnort: Franklin Terrace, West Baltimore

Re: Themenvorschläge/Nutzerfragen

Beitrag von Dostoyesque »

Max hat geschrieben:
Dostoyesque hat geschrieben:Keine Ahnung, ob realistisch. aber Boris Schneider wär natürlich unheimlich interessant. Gibt wahrscheinlich Material für mehrere Podcasts, erst über seine Zeit als Spielejournalist und dann noch über seine Zeit bei Microsoft und all den Themen, die sich damit anbieten (Konsolenmarkt, Xbox One, Microsofts Strategie allgemein, Windows Store, etc.). Wird jedoch wahrscheinlich schwierig sein, dieses Interview zu bekommen.
Das würde mir auch gefallen. Da würde ich seiner Zeit als Spielejournalist offen gestanden erstmal den Vorzug geben. Zumindest über die erste Xbox hat er ja schon in der Xbox-Folge von Stay Forever gesprochen, die übrigens sehr empfehlenswert ist.
Jo, stimmt. Spielejournalismus + Monkey Island Übersetzung + evtl. (wenn ihm da angenehm ist) Microsoftstrategie heute (Stay Forever hat sich ja v.a. auf die erste Xbox und Xbox Live konzentriert); evtl. auch PR heute angesichts dessen, dass er ja auch an der Shitstormkultur gelitten hat. Der Mann gibt auf jeden Fall viel her :D
Lo-lo-look at you, poster-r: a pa-pa-pathetic creature of meat and bone, panting and sweating as you r-read through my post. H-how can you challenge a perfect, fat machine? - asfm
Good night, sweet prince, And flights of angels sing thee to thy rest!

heinerle7
Beiträge: 1
Registriert: 19. Jun 2016, 13:46

Re: Themenvorschläge/Nutzerfragen

Beitrag von heinerle7 »

So, mein erster Post in einem Forum überhaupt :D
Wie wäre es mal mit einem Podcast zum Thema Komplexität in Spielen?
Ich gehöre zu den begeisterten Paradoxspielern, das führt mich zu obiger Frage. Findet ihr, dass die Spiele zu komplex sind bzw. wie wichtig findet ihr diese?
Interessant dazu wäre auch eine Äußerung von einem hohen EA-Tier, dass deren Spiele zu komplex sind.
http://www.gamestar.de/news/vermischtes ... _arts.html

Würde mich freuen, wenn ihr darauf mal eingehen könntet :)

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2901
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Themenvorschläge/Nutzerfragen

Beitrag von derFuchsi »

Dostoyesque hat geschrieben:Keine Ahnung, ob realistisch. aber Boris Schneider wär natürlich unheimlich interessant.
Wäre als alter PC-Player Fan sehr dafür.
Ich fürchte nur das wird eine harte Nuss. Schließlich hat er sich vor einiger Zeit privat bewusst aus dem Internet zurückgezogen.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
Klagsam
Beiträge: 481
Registriert: 9. Dez 2015, 12:06

Re: Themenvorschläge/Nutzerfragen

Beitrag von Klagsam »

JayTheKay hat geschrieben:Themenvorschlag:

Ich habe vor kurzem diese Trainee-Stellenanzeige gesehen und fand sie sehr bezeichnend, was die Anforderungen und Aufgabenstellungen eines Redakteur-Trainees angeht. Vielleicht fallen euch ja ein paar gute Diskussionspunkte zu diesem Thema ein, ich denke daraus könnte man was machen.
Ich weiss ehrlich gesagt nicht, was daran so bezeichnend sein soll. Im Prinzip steht da doch nur drin, dass die einen halbwegs gebildeten Menschen, der sich für den Job interessiert und der nicht hinterm Mond groß geworden ist suchen.
Und die Aufgaben sind ja nun relativ banal, also eigentlich einem Trainee angemessen.

Axel hat geschrieben: Andre und Jochen sind ja keine Trolle. ;)
Steile These.

Mufasa
Beiträge: 28
Registriert: 23. Jun 2016, 19:10

Re: Themenvorschläge/Nutzerfragen

Beitrag von Mufasa »

Weitere Themenvorschläge:
- Der deutsche Spielemarkt (wie relevant ist er global gesehen, warum verkauft sich in Deutschland ein peinlicher Polizei/Landwirtschaftssimulator besser als diverse internationale AAA Produktionen, welche Spielegenres sind typisch deutsch)
- Adventures (ich weiß dass Adventures tot sind aber warum eigentlich)
- Spiele zu (erfolgreichen) Filmen
- 2. Weltkriegsszenario in PC Spielen und wieso gefühlt 90% aller Kriegsspiele immer das 2. Weltkriegsszenario wählen
- Die Mafia Trilogie


Interviewideen:
- Ich fände es persönlich mal interessant wenn ihr einen Praktikanten einer Spielezeitschrift/Spielewebsite einladen würdet und dabei mal ein bisschen aus dem Nähkästchen aus der Zeit erzählt, als ihr noch "Klinken putzen" durftet - dabei wäre interessant zu erfahren, wie der Einstieg in die Spieleindustrie heutzutage aussieht und ob/was sich in den letzten Jahren verändert hat. Also ausnahmsweise kein großer altehrwürdiger Name der Spielebranche sondern ein "kleines Licht" dazuholen.

- Ein Interview mit einem Übersetzer/Synchronsprecher bekannterer PC Spiele

Benutzeravatar
HerrZwoelf
Beiträge: 73
Registriert: 19. Nov 2015, 20:55

Re: Themenvorschläge/Nutzerfragen

Beitrag von HerrZwoelf »

Mufasa hat geschrieben:- 2. Weltkriegsszenario in PC Spielen und wieso gefühlt 90% aller Kriegsspiele immer das 2. Weltkriegsszenario wählen
Schreibst du aus der Vergangenheit? Hast du meinen DeLorean gestohlen? :o
Mal im Ernst: aktuell verwenden doch fast alle ein modernes Szenario (seit CoD 4) oder mittlerweile so Space-Future-Kram (CoD: Infinite Warfare). Battlefield One hat den ersten WK als Setting. Den zweiten sieht man nicht mehr sehr häufig.
„Die Philosophen haben das Geld nur verschieden interpretiert. Es kommt aber darauf an, es zu verplempern.“

joe-max
Beiträge: 21
Registriert: 15. Jun 2016, 23:22

Re: Themenvorschläge/Nutzerfragen

Beitrag von joe-max »

Ich hätte ja gern mal eine Folge zu Sportspielen. Und zwar nicht zu den durchgekauten Themen Geschichte der Fußballmanager oder FIFA vs. PES, sondern zur Wahrnehmung und Bedeutung von Sportspielen allgemein.

Ich unterstelle Andre (MMA) und Jochen (Football) mal eine gewisse Affinität zum Sofasport und erkläre sie damit praktisch zu Experten auf diesem Gebiet. Mich würde z.B. interessieren.
- Warum werden Sportspiele öffentlich nicht wahr- bzw. nicht ernst genommen?
- Wieso finden sich bei den größeren Publikationen keine Redakteure, die irgendeinen sportlichen Hintergrund haben und die sich in dem Genre wirklich auskennen? Für jedes anderer Genre gibt es doch "Experten".
- Wieso beschränkt sich die (nennenswerte) Berichterstattung in Deutschland auf FIFA und Rennspiele (oder noch schlimmer: die Kombination von beidem...), wo der Markt doch viel mehr zu bieten hat? --> Bei Gamestar befinden sich auf der Genreliste der "Topspiele [...] nach dem Leserinteresse" auf den ersten 19 Plätzen 17 Fußball- oder Rennspiele.
- Wie erklärt sich die Diskrepanz öffentliche Belächelung vs. ordentliche Verkaufszahlen und langlebige Serien? --> Wii Sports bzw. Wii Sports Resort mit insgesamt weit über 100 mio; NBA 2K16 mit 4mio. Verkäufen innerhalb der ersten Woche; Madden/WWE/Just Dance mit jeweils klar über 50mio. Verkäufen in der Seriengeschichte, Sportspiele laut statista [http://www.statista.com/statistics/1895 ... -by-genre/] das dritterfolgreichste Genre 2015 in den USA]

Oder alles zusammengefasst:
- WIeso interessiert sich keine Sau für Sportspiele, wo ich sie doch so gerne mag?

Benutzeravatar
Dostoyesque
The Half-Banned
Beiträge: 1147
Registriert: 26. Nov 2015, 13:09
Wohnort: Franklin Terrace, West Baltimore

Re: Themenvorschläge/Nutzerfragen

Beitrag von Dostoyesque »

Naja, ist ein deutsches Problem. Der Durchschnittsdeutsche interessiert sich nur für Fußball, Rennsport und vlt. saisonale Sachen wie Skisport oder Olympia.

Spiel selber sehr gern Basketball und NBA2k16, aber nachdem es mehr als genug Versuche im deutschen Fernsehen gegeben hat, Basketball und die NBA populär zu machen, von denen an sich alle gescheitert sind, erklärt sich hiermit auch die Berichterstattung von Spielen über Nischensportarten. Kann mir nicht vorstellen, dass ein NBA Artikel auf der GameStar auch nur akzeptable Klicks bringt. Bin überrascht, dass es überhaupt noch getestet wird, um ganz ehrlich zu sein.

Möglicherweise wird ja Madden etwas populärer mit dem Erfolg von RAN und deren Footballformat.

Glaube mich zu erinnern, dass Andre hier gern vor allem Fragen und Vorschläge sehen will und weniger Diskussionen, von daher wird das wohl mein einziger Kommentar hierzu sein ;)
Lo-lo-look at you, poster-r: a pa-pa-pathetic creature of meat and bone, panting and sweating as you r-read through my post. H-how can you challenge a perfect, fat machine? - asfm
Good night, sweet prince, And flights of angels sing thee to thy rest!


Benutzeravatar
lipt00n
Beiträge: 291
Registriert: 11. Dez 2015, 10:01
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Themenvorschläge/Nutzerfragen

Beitrag von lipt00n »

Weil er, auch für mich, ein ziemlich kontroverser YouTuber ist und ich ihn gleichermaßen lustig finde, wie er mich auch nervt. Hinter all dem Quatsch den er so faselt und seiner quiekenden Stimme, steckt aber trotzdem irgendwo ein Fünkchen Ahnung und Überblick, habe ich manchmal das Gefühl. Zumindest mehr, als ich bei anderen Videomenschen auf Videoportalen so vermute. Also einigthier ist mein Vorschlag, steinigt mich ruhig:

Wie wäre es mit einer Folge zusammen mit Timm von AltF4Games? Denkabre Themen wären vllt Shootermechnaiken oder "Wirklich schlechte Spiele aka Gurkenwasser" oder sowas.
Bild
Mal wieder unterwegs: dorfkartoffel.com

Benutzeravatar
christianneffe
Beiträge: 85
Registriert: 18. Mär 2016, 16:05

Re: Themenvorschläge/Nutzerfragen

Beitrag von christianneffe »

Dostoyesque hat geschrieben:Naja, ist ein deutsches Problem. Der Durchschnittsdeutsche interessiert sich nur für Fußball, Rennsport und vlt. saisonale Sachen wie Skisport oder Olympia.
Ich würde sagen, der Durchschnittdeutsche interessiert sich nur für Sportarten, in denen die Deutschen erfolgreich sind ;)
Siehe Handball: vor dem Weltmeistertitel von 2004 (?) hat man über diesen Sport kaum etwas in den normalen Nachrichten (also abseits von Sport-Magazinen) gesehen - danach ist ein richtiger Hype ausgebrochen.

Benutzeravatar
tobias
Beiträge: 241
Registriert: 9. Dez 2015, 11:40

Re: Themenvorschläge/Nutzerfragen

Beitrag von tobias »

lipt00n hat geschrieben:Weil er, auch für mich, ein ziemlich kontroverser YouTuber ist und ich ihn gleichermaßen lustig finde, wie er mich auch nervt. Hinter all dem Quatsch den er so faselt und seiner quiekenden Stimme, steckt aber trotzdem irgendwo ein Fünkchen Ahnung und Überblick, habe ich manchmal das Gefühl. Zumindest mehr, als ich bei anderen Videomenschen auf Videoportalen so vermute. Also einigthier ist mein Vorschlag, steinigt mich ruhig:

Wie wäre es mit einer Folge zusammen mit Timm von AltF4Games? Denkabre Themen wären vllt Shootermechnaiken oder "Wirklich schlechte Spiele aka Gurkenwasser" oder sowas.
Gute Idee.

Lorenzo
Beiträge: 78
Registriert: 7. Jun 2016, 07:48
Wohnort: Pfalz

Re: Themenvorschläge/Nutzerfragen

Beitrag von Lorenzo »

tobias hat geschrieben:
lipt00n hat geschrieben:Weil er, auch für mich, ein ziemlich kontroverser YouTuber ist und ich ihn gleichermaßen lustig finde, wie er mich auch nervt. Hinter all dem Quatsch den er so faselt und seiner quiekenden Stimme, steckt aber trotzdem irgendwo ein Fünkchen Ahnung und Überblick, habe ich manchmal das Gefühl. Zumindest mehr, als ich bei anderen Videomenschen auf Videoportalen so vermute. Also einigthier ist mein Vorschlag, steinigt mich ruhig:

Wie wäre es mit einer Folge zusammen mit Timm von AltF4Games? Denkabre Themen wären vllt Shootermechnaiken oder "Wirklich schlechte Spiele aka Gurkenwasser" oder sowas.
Gute Idee.
Keine gute Idee, steinigen ist verboten.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2901
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Themenvorschläge/Nutzerfragen

Beitrag von derFuchsi »

Mich würde ja mal interessieren was Andre zum neuen Format "Feith Club" Bei Gamestar sagt...
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
Dostoyesque
The Half-Banned
Beiträge: 1147
Registriert: 26. Nov 2015, 13:09
Wohnort: Franklin Terrace, West Baltimore

Re: Themenvorschläge/Nutzerfragen

Beitrag von Dostoyesque »

Du hast zwar nicht mich gefragt :D, aber weil da scheinbar etwas Kritik in der Frage mitschwingt: Ich habs ehrlich gsagt recht unterhaltsam gefunden und finds etwas übertrieben, wenn man jetzt gleich mit dem "Muss man diesen Leuten eine Plattform geben?" anfängt (wie es manche ja tun). Es ist ja nicht ihre Plattform, sie haben keine Kontrolle darüber, was ausgesucht wird und wie es vorgetragen wird. Erinnert mich ein wenig an das Jimmy Kimmel Format "Celebrities read mean tweets" (wobei dort alles gescripted ist imho).

Das einzige, was mich ein wenig stört, ist die Tatsache, dass manche jetzt möglicherweise absichtlich solche Sachen schreiben für eine Minute Internetfame. Desweiteren muss man vorsichtig sein, dass das Format nicht in die Richtung Cybermobbing geht. Seh ich in der ersten Folge aber nicht unbedingt, imho. Evtl. sollte man die Namen der User aber trotzdem nicht zur Gänze zeigen.

Viel mehr bin ich aber überrascht, dass es überhaupt zu diesem Format kommt. Ist ja doch ein wenig edgy und nicht unbedingt zu 100% sauber, was ich nach dem Weggang von Andre nicht erwartet hätte, da es ja so wirkte, als ob Andre mehr wagen wollte als die GameStar.
Lo-lo-look at you, poster-r: a pa-pa-pathetic creature of meat and bone, panting and sweating as you r-read through my post. H-how can you challenge a perfect, fat machine? - asfm
Good night, sweet prince, And flights of angels sing thee to thy rest!

Benutzeravatar
Max
Beiträge: 149
Registriert: 16. Okt 2015, 09:22

Re: Themenvorschläge/Nutzerfragen

Beitrag von Max »

Ich fand es offen gestanden auch recht unterhaltsam. Daniel Feith hat auch eine wunderbar trockene Art, die perfekt zu diesem Format passt. In den Kommentaren auf YouTube hatten einige Nutzer die Kritik geäußert, dass man die Nutzernamen nicht dabei nennen sollte, das wäre, wie jemanden öffentlich an den Pranger zu stellen. Genau hier würde ich aber widersprechen: Wer einen solchen Kommentar schreibt, tut es öffentlich. Die Leute müssen verstehen, dass das Internet kein anonymer Raum ist, in dem sie tun und lassen können, was sie wollen, fernab jeglicher Regeln.

Benutzeravatar
Dostoyesque
The Half-Banned
Beiträge: 1147
Registriert: 26. Nov 2015, 13:09
Wohnort: Franklin Terrace, West Baltimore

Re: Themenvorschläge/Nutzerfragen

Beitrag von Dostoyesque »

Joa, stimmt schon, aber ich kann dir aus eigener Erfahrung im Studium berichten, dass manche Personen im Internet, vor allem die Extremen, nicht die "Gesündesten" sind und das nicht einordnen können. Ein wenig Rücksicht tut schon gut. Hab mal einen Monat (quasi als Praktikant) auf einer Tagesklinik für paranoid Schizophrene gearbeitet, die in der Regel alle eine gewisse Sozialphobie haben, sich gern isolieren und große Menschenmengen nicht ertragen, weswegen sie sehr viel Zeit im Internet verbringen. Hab jetzt keine Studie erhoben, aber ca. 50-75% der dortigen Patienten haben unter Cybermobbing gelitten und das massiv. Ist quasi ihre einzige soziale Interaktion mit Leuten ausserhalb der Tagesklinik und da werden sie teilweise brutal auseinandergenommen. Ist wirklich, wirklich furchtbar anzusehen und ruiniert die Leute, weil es irgendwann unmöglich schwierig wird, ihnen zu erklären, wie sie noch als Teil der Gesellschaft funktionieren können, wenn sie bereits bei den ersten Versuchen der sozialen Interaktion verbal massakriert werden. Seitdem ich diese Erfahrung gemacht habe kann ich mir nicht helfen und sehs wirklich nicht gern, wenn jemand im Internet auseinandergenommen wird oder öffentlich belächelt wird, sogar wenn der entsprechende Kommentar es "erlaubt". Man weiß wirklich nie, was hinter der Fassade eines Internetusers so schlummert.
Lo-lo-look at you, poster-r: a pa-pa-pathetic creature of meat and bone, panting and sweating as you r-read through my post. H-how can you challenge a perfect, fat machine? - asfm
Good night, sweet prince, And flights of angels sing thee to thy rest!

Benutzeravatar
Max
Beiträge: 149
Registriert: 16. Okt 2015, 09:22

Re: Themenvorschläge/Nutzerfragen

Beitrag von Max »

Dostoyesque hat geschrieben:Man weiß wirklich nie, was hinter der Fassade eines Internetusers so schlummert.
Das stimmt natürlich auch. Schwierig. Eine Schwarz-Weiß-Antwort wird man wohl nicht finden. Der beste Weg ist sicherlich immer noch die strenge Moderation, wie sie auch hier stattfindet.

Benutzeravatar
Dostoyesque
The Half-Banned
Beiträge: 1147
Registriert: 26. Nov 2015, 13:09
Wohnort: Franklin Terrace, West Baltimore

Re: Themenvorschläge/Nutzerfragen

Beitrag von Dostoyesque »

For the record: Mir hat das Video trotzdem gefallen :D Nur die Namen sollten ggf. raus, wer weiß, wie viel hatemail da jetzt ein User bekommt wegen einem Video, das sich eigentlich auch nicht besonders ernst nehmen will.
Lo-lo-look at you, poster-r: a pa-pa-pathetic creature of meat and bone, panting and sweating as you r-read through my post. H-how can you challenge a perfect, fat machine? - asfm
Good night, sweet prince, And flights of angels sing thee to thy rest!

Antworten