Themenvorschlag: Sound und Sounddesign in Spielen

Wenn ihr Themen oder Fragen vorschlagen wollt, die wir in zukünftigen Folgen diskutieren / beantworten sollen: Bitte hier rein.
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Antworten
JayTheKay
Beiträge: 433
Registriert: 26. Feb 2016, 21:17

Themenvorschlag: Sound und Sounddesign in Spielen

Beitrag von JayTheKay »

Es wird sehr viel über Grafik und visuelle Gestaltung in Spielen gesprochen. Auf Sound wird meistens höchstens in Form der Musik eingegangen. Dabei ist das Sounddesign extrem wichtig sowohl für die Spielerführung und das Feedback von Spieleraktionen als auch die atmosphärische Inszenierung. Als Spieler merkt man dabei oft gar nicht, wie sehr man von Soundeffekten beeinflusst wird.
Es würde mir gefallen, wenn das Thema mal bei einem Sonntagspodcast oder einem Walkthrough besprochen werden würde, am besten mit ein paar Hörbeispielen.
Bild

Benutzeravatar
W8JcyyU
Beiträge: 546
Registriert: 4. Sep 2016, 10:47

Re: Themenvorschlag: Sound und Sounddesign in Spielen

Beitrag von W8JcyyU »

Bekommen wir eine Liste an Spielen zusammen, die das unserer Meinung nach besonders gut machen? Alleine die Soundkulisse in Alien Isolation hat mich umgehauen. Ständig knarrt und ächtzt es durch die Raumstation und das Gepolter des Aliens schafft einen Kontrast zum subtilen Hintergrundbiepen der Elektronik. Ach, und das Zuknallen der Schranktüren. Bäääääääääm! Großartig.

... und das war es dann schon auf diesem hohen Niveau. Gerade bei den sonstigen Horrorspielen wird oft der Weg über "Ambient-Noise" gewählt. Soll heißen, dass Soundfetzen abgespielt werden, die lediglich Atmosphäre erzeugen aber keinen nachvollziehbaren Urheber haben. Stalker ist ein Beispiel dafür: Hundebellen, ohne das auch nur ein Hund in der Nähe ist.

Das wirkt billig und nutzt sich wahnsinnig schnell ab.

Benutzeravatar
echtschlecht165
Beiträge: 1674
Registriert: 9. Jan 2017, 13:26

Re: Themenvorschlag: Sound und Sounddesign in Spielen

Beitrag von echtschlecht165 »

das erste Mal bewusst aufgefallen ist es mir bei God of War III, dass sich die Musik dynamisch dem Gameplay anpasst. Seitdem achte ich besonders drauf, und liebe es wenn Entwickler drauf achten.

Die Musiklevels bei Rayman.........braucht man nicht viel dazu zu sagen, ich breche jedesmal ab vor lachen, wenn ich die Zocke.

Darksouls,,,,,,die Stimmen und Geräusche, die andauernd zu hören sind schaffen eine unglaubliche Athmosphäre, vorallem weil man meistens nicht weiss woher sie kommen

Wenn ich den besten (klassischen) Soundtrack von Games nennen müsste, würde ich wahrscheinlich Mass Effect 1-4 sagen
In Stein gemeißelt

Benutzeravatar
TrueKraut
Beiträge: 273
Registriert: 3. Jun 2016, 13:10
Wohnort: WesterWald

Re: Themenvorschlag: Sound und Sounddesign in Spielen

Beitrag von TrueKraut »

SOMA -> Sehr fettes Sounddesign, trägt sehr viel zur Atmo bei.

Demons Souls & Bloodborne -> Vorallem das voice acting der NPC's finde ich unübertroffen. :bow-blue:
? Wer - Sie - Sind ?

zackzackab
Beiträge: 409
Registriert: 1. Apr 2017, 14:17

Re: Themenvorschlag: Sound und Sounddesign in Spielen

Beitrag von zackzackab »

Das Thema hatte ich auch mal ins Spiel bringen wollen. Alien : Isolation kills all. ;)

Zak
Beiträge: 8
Registriert: 21. Mär 2017, 01:10

Re: Themenvorschlag: Sound und Sounddesign in Spielen

Beitrag von Zak »

Auch auf die Gefahr hin, dass der Thread schon zu alt ist, möchte ich die Idee sehr gern unterstützen. Dabei würde ich das Thema auf den Begriff Soundtrack insgesamt ausweiten, da er Musik, Sounddesign und Sprache in sich aufnimmt. Ich finde auch das diese beiden die Wirkung eines Spiels auf den Spieler mehr beeinflussen als die Grafik. Und es gibt sehr viele Spiele, die dabei so viel richtig machen.

Vor Soma hatten Frictional Games schon mit Amnesia gezeigt, dass sie allein durch die Soundschichten eine extrem dichte und bedrohliche Atmosphäre schaffen können.

Und Supergiant Games haben schon vor Transistor in Bastion eine grandiose und stimmungsvolle musikalische Untermalung abgeliefert, die meiner Meinung nach unglaublich gut in die Welt gepasst hat.

In Limbo haben Playdead nicht nur mit dem gezielten Einsatz von Musik und Sounds gespielt sondern auch mit deren Abwesenheit und Verfremdung. Sowas habe ich bis dahin nirgendwo gesehen und das hat mich schwer beeindruckt.

Mein aktueller Liebling in Sachen Sounddesign im eigentlichen Sinne ist XCOM 2. Die Musik ist auch sehr gut, aber die Sounds sind so treffsicher gestaltet - sie harmonieren mit der Aktion dermaßen, dass ich mir gar keine alternativen Sounds vorstellen könnte. Besonders wenn man sich Enemy Unknown anguckt, merkt man, was für einen riesen Forschritt Firaxis da gemacht haben.

Und natürlich darf Hellblade: Senua's Sacrifice nicht fehlen. Da haben Ninja Theory das Thema auf eine ganz neue Stufe gehoben.

Als Sinneswahrnehmung ist dieses Thema höchst subjektiv. Und insbesondere über Musikgeschmack lässt sich vortrefflich streiten. Daher würde mich eine Folge hierüber sehr interessieren. Als Ergänzung wäre auch eine Diskussion darüber denkbar, welche Möglichkeiten Indies bzw. kleine Studios im Gegensatz zu sehr großen Produktionen haben und wie sich diese Möglichkeiten im Endprodukt äußern und wo es vereinzelt Überraschungen gibt.

Benutzeravatar
IpsilonZ
Beiträge: 1187
Registriert: 27. Dez 2015, 17:45
Wohnort: Prag
Kontaktdaten:

Re: Themenvorschlag: Sound und Sounddesign in Spielen

Beitrag von IpsilonZ »

(ich denke mal das passt hier am besten rein)

Wen es interessiert. Auf Twitch kann man gerade live zusehen wie für Iron Harvest (RTS aus Deutschland das vor ner Weile ziemlich erfolgreich ge-kickstarted wurde) das Sounddesign gemacht wird:
https://www.twitch.tv/kairosenkranz

Der Stream soll wohl 6 Stunden lang gehen.

Karsten
Beiträge: 13
Registriert: 6. Aug 2018, 09:41
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Themenvorschlag: Sound und Sounddesign in Spielen

Beitrag von Karsten »

Wenn es ums Ohren liebkosen geht, ist auch Nier: Automata ganz vorne mit dabei.

Lars Rühmann
Beiträge: 66
Registriert: 25. Mai 2017, 17:54
Kontaktdaten:

Re: Themenvorschlag: Sound und Sounddesign in Spielen

Beitrag von Lars Rühmann »

Ich denke, das Thema lässt sich nur schwer in nur ein, zwei Podcasts umreißen- Sound wird in Spielen so unterschiedlich eingesetzt, dass ein Überblick sehr schwierig wird. Schon der Begriff "Spielerführung" lässt sich in dem Zusammenhang so weit auseinanderklabüstern, dass es eigentlich mehr Sinn macht, einzelne Spiele unter die Lupe zu nehmen als ein Gesamtblick auf Sound in Spielen im Allgemeinen.

Wenn es dann weiter um die gestalterische und ästhetische Qualität von Musik und Sound geht, kommt die Krux dazu, dass du bei der Beschreibung ohne ein Grundvokabular in Musiktheorie und Tontechnik / Akustik nur selten über ein "klingt geil" und "klingt schlecht" hinauskommst. Und dann verschwimmt eben alles zu einer Frage des persönlichen Geschmacks.

Es gibt natürlich Spiele, bei denen es leichter fällt, den Finger draufzulegen- etwa System Shock mit Shodans Stimme und seinem phantastischen Ambience Design- aber meistens ist das eben nicht ganz so einfach.

Beispiel: Die Schreie der besonderen Infizierten in Left 4 Dead 1 sind so abgemischt, dass sie jeder für sich einen anderen akustischen Frequenzbereich einnehmen, um vom Spieler zweifelsfrei erkannt und unterschieden werden zu können. Das ist aus Game Design- Sicht extrem clever, aber schwierig zu erklären und rüberzubringen, wenn man als Laienhörer erst einmal verstehen muss, was denn nun akustische Frequenzen schon wieder sein sollen.

Das Hauptthema von L4D wurde auf Grundlage einer Zwölftonreihe komponiert, Teile der Soundtracks der BioShock- Reihe z. B. sind atonal angelegt. Bedeutet was? Das muss oft erstmal ziemlich aufwändig erklärt werden, bevor die eigentliche Analyse losgehen kann.

Antworten