Besprechung von Enderal

Wenn ihr Themen oder Fragen vorschlagen wollt, die wir in zukünftigen Folgen diskutieren / beantworten sollen: Bitte hier rein.
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Antworten
Noric
Beiträge: 22
Registriert: 3. Mär 2018, 08:27

Besprechung von Enderal

Beitrag von Noric » 7. Apr 2018, 00:15

Hallo hallo, ich habe bis jetzt kein Beitrag gefunden, der unsern Podcastmeistern Enderal ans Herz legt.
Ich weiß auch nicht, ob die Herren es schon gespielt haben. Ich weiß nur von Herrn Stange, dass er es bei der GameStar gesehen hat.
Aber falls nicht, bitte bitte holt das nach, ich garantiere euch, dass es eure Zeit wert ist.
Also hier mein Vorschlag, auch wenn Enderal nicht mehr top aktuell ist... OK ne, sagen wir besser momentan nicht aktuell ist ( mit dem nächsten Update wird der DLC Forgotten Story's veröffentlicht), fände ich eine Besprechung (Wertschätzung/Altbier / Sonntagsfolge) klasse.
Das Format können sich die Herren ja dann selbst aussuchen ^^
Ich finde Enderal super, die Welt ( nicht nur die Insel Enderal ), die Geschichten, einfach alles^^.
Den Vorgänger habe ich leider noch nicht gespielt aber vielleicht kann mir jemand in den Kommentaren sagen, ob Nehrim auch so gut ist wie Enderal.
Zurück zum Thema.
Ich würde mich riesig über eine Besprechung freuen.

Mit freundlichen Grüßen
Noric

Benutzeravatar
kami
Beiträge: 137
Registriert: 8. Feb 2018, 21:28

Re: Besprechung von Enderal

Beitrag von kami » 14. Apr 2018, 16:35

Enderal ist großartig, tolle Story, tolle Lore, überraschend gute und stilvolle Grafik, großartige Musik und fantastische Sprecherleistungen, die besser als in vielen AAA-Produktionen sind. Wäre auch für eine Altbier-Folge oder auch eine Sonntagsrunde, zu der man vielleicht auch jemanden von SureAI einladen könnte. Hab auch Nehrim gespielt, welches ebenfalls viel Spaß macht und überraschend gute Grafik aus der ollen Oblivion-Engine rausholt. Story ist interessant, allerdings holpriger als in Enderal erzählt. Dessen Qualität bei den Dialogen wird auch nicht erreicht, dennoch gibts gute Gespräche.

Benutzeravatar
Gonas
Beiträge: 340
Registriert: 2. Okt 2016, 14:47

Re: Besprechung von Enderal

Beitrag von Gonas » 10. Mai 2018, 10:29

Muss mich dem anschließen. Ich habe vor kurzem Enderal nachgeholt und war hell auf begeistert.

Die Welt die hier geschaffen wird ist in so vielen Aspekten bemerkenswert. Sie schaffen es die Lebendigkeit der Welt und die Lust am Entdecken und Erkunden so perfekt umzusetzen wie ich es bisher nur in Gothic erlebt habe, aber das tun sie mit einer ungleich größeren Welt. Fast jeder Dungeon hat einzigartige Schauwerte, es wurde wunderschöne Musik komponiert (vor allem die Bardengesänge), es gibt eine spannende und gut inszinierte Story, etc. etc.

Als jemand der hauptsächlich spielt um kleine aber bemerkenswerte Ideen und Designentscheidungen zu entdecken bin ich von diesem Spiel hin und weg. Es dürfte für mich eines der besten Rollenspiele überhaupt sein, und das kostenlos von einem 'Moderteam' (auch wenn es das nichtmehr richtig trifft).

Man muss aber auch sagen, dass es nur für mich ein solches Meisterwerk ist. Sachlich betrachtet hat das Spiel auch einige Probleme über die man als Spieler stolpern kann und nicht jeder wird das Spiel mögen. Genau deshalb fände ich es aber auch so lohnend wenn das Spiel mal im Rahmen dieses Podcasts besprochen werden würde. Die Zeit wäre es auf jeden Fall wert.

Benutzeravatar
kami
Beiträge: 137
Registriert: 8. Feb 2018, 21:28

Re: Besprechung von Enderal

Beitrag von kami » 14. Mai 2018, 10:24

Gonas hat geschrieben:Man muss aber auch sagen, dass es nur für mich ein solches Meisterwerk ist. Sachlich betrachtet hat das Spiel auch einige Probleme über die man als Spieler stolpern kann und nicht jeder wird das Spiel mögen.
Welches Spiel hat keine Probleme? Ist natürlich logisch, dass Enderal als Skyrim-Mod schon einen Großteil der spielmechanischen Besonderheiten und Probleme des Mutterspiels erbt, immerhin aber auch einige ausmerzt, andere wiederum sogar verschlimmert. Finde die Zerlegung der Hauptstadt Ark in diverse unterschiedliche Ladezonen z.B. ausgesprochen nervig, zumal die Ladezeiten selbst bei Installation auf SSD stattlich sind.

Benutzeravatar
tidus89
Beiträge: 375
Registriert: 7. Nov 2016, 20:25

Re: Besprechung von Enderal

Beitrag von tidus89 » 24. Mai 2018, 19:55

Enderal - das steht bei mir auch ziemlich weit oben auf der Wunschliste. Ich warte nur noch auf das Addon ...

Benutzeravatar
Gonas
Beiträge: 340
Registriert: 2. Okt 2016, 14:47

Re: Besprechung von Enderal

Beitrag von Gonas » 9. Feb 2019, 10:24

Möchte anmerken, dass das Erscheinen des Addons am 14.2 die perfekte Gelegenheit wäre dieser Spieleperle doch noch eine Wertschätzung oder Sonntagsfolge zu widmen. ;)

Es würde sich lohnen. :D

Benutzeravatar
HerrReineke
Beiträge: 795
Registriert: 6. Apr 2018, 12:03

Re: Besprechung von Enderal

Beitrag von HerrReineke » 9. Feb 2019, 13:18

Dann müsste Jochen auch nicht 100 Stunden in ein schlechtes Rollenspiel investieren, sondern könnte 100 Stunden in ein großartiges versenken... :ugly:

Ich wäre sehr dafür - gerne auch mit einem erheblichen Spoilerteil in dem die Ideen und Geschichte anständig zerpflückt bzw. gewürdigt werden können :)
Quis leget haec?

Benutzeravatar
Varus
Beiträge: 591
Registriert: 18. Aug 2016, 15:20
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Besprechung von Enderal

Beitrag von Varus » 10. Feb 2019, 13:31

Kommt zum gleichen Zeitpunkt eigentlich auch die Steam-Version? Hatte dem ganzen mal ne Chance gegeben, aber dann festgestellt, dass ich das Skyrim-Kampfsystem echt nicht mehr so gut fand.
I´m Commander Shepard and this is my favorite singature on the Internet

Helge Thiemann
Beiträge: 19
Registriert: 12. Okt 2018, 20:14

Re: Besprechung von Enderal

Beitrag von Helge Thiemann » 10. Feb 2019, 20:41

Habe Enderal damals bei Erscheinen gespielt und es war wirklich eine eindrückliche Erfahrung. Ich habe in Enderal drei der emotionalsten Momenten überhaupt in Computerspielen bisher erlebt.
SpoilerShow
Die erste Erfahrung war beim Finden meiner eigenen Leiche. Die zweite war die Questreihe mit dem kleinen Jungen in der Wüste, für den man Schmetterlinge fangen soll. Und die dritte das Ende. Was hier an grandiosen Ideen "verbraten" wurde hat kein anderes AAA-Spiel das ich kenne.
Mehr schreibe ich jetzt mal nicht, ist ja schon genug Spoiler ;) Werde das Spiel aber bei Erscheinen der Erweiterung nochmal spielen - es ist wirklich phantastisch, Klare Downloadempfehlung von mir (es ist ja umsonst) :)
Zuletzt geändert von NobodyJPH am 10. Feb 2019, 20:59, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Spoiler Tags ergänzt

ElFabio
Beiträge: 31
Registriert: 8. Mär 2018, 12:22

Re: Besprechung von Enderal

Beitrag von ElFabio » 8. Mär 2019, 19:37

Push für eine "Viertelstunde" mit Herrn Thiemann zu Enderal, wie im "Nachgeforscht: Emotionen" Thread angeboten :clap:

Benutzeravatar
Darkcloud
Beiträge: 726
Registriert: 5. Aug 2016, 13:42

Re: Besprechung von Enderal

Beitrag von Darkcloud » 8. Mär 2019, 22:28

HerrReineke hat geschrieben:
9. Feb 2019, 13:18
Dann müsste Jochen auch nicht 100 Stunden in ein schlechtes Rollenspiel investieren, sondern könnte 100 Stunden in ein großartiges versenken... :ugly:
Und dann auch keins das nicht noch mal 2 Jahre mehr zu Alt ist. :ugly:

Benutzeravatar
schneeland
Beiträge: 603
Registriert: 22. Apr 2018, 15:41

Re: Besprechung von Enderal

Beitrag von schneeland » 9. Mär 2019, 00:18

Ich bräuchte jetzt nicht unbedingt eine Komplettwertschätzung, aber so eine Viertelstunde wäre schon sehr nett.
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!" (BlizzCon 2018)
"And now our RPG even has NPCs!" (Bethesda, E3 2019)

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 1839
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Besprechung von Enderal

Beitrag von bluttrinker13 » 27. Apr 2019, 13:25

Noch mal Push für eine Sonntagsfolge (oder Altbier?) zu Enderal.

Jochen, wenn du Enderal noch nicht gespielt hast, es entgeht dir etwas. Definitiv. Für mich jetzt das beste RPG seit Witcher 3, was Kohärenz und Interesse an der Welt bzw. gutes Storytelling und Progression angeht.

Das Spiel selbst bietet genug Anknüpfungspunkte für eine Besprechung in punkto (philosophischem) Inhalt und Questdesign, darüber hinaus aber mE auch viel Angriffsfläche in Richtung: Qualität einer Mod vs AAA (Enderal >> DA:I), deutsche Entwickler können's doch (zumindest in punkto Design), oder meinetwegen auch classic RPG vs. neue games-as-service Entwicklungen - who wins aus Spielersicht?

;)

Benutzeravatar
Gonas
Beiträge: 340
Registriert: 2. Okt 2016, 14:47

Re: Besprechung von Enderal

Beitrag von Gonas » 1. Mai 2019, 14:02

bluttrinker13 hat geschrieben:
27. Apr 2019, 13:25
Das Spiel selbst bietet genug Anknüpfungspunkte für eine Besprechung in punkto (philosophischem) Inhalt und Questdesign, darüber hinaus aber mE auch viel Angriffsfläche in Richtung: Qualität einer Mod vs AAA (Enderal >> DA:I), deutsche Entwickler können's doch (zumindest in punkto Design), oder meinetwegen auch classic RPG vs. neue games-as-service Entwicklungen - who wins aus Spielersicht?
Verstehe auch nicht, dass man sich der Mod nicht mal annimmt obwohl er so viele diskussionswürdige Themen hergibt (und ganz nebenbei ein verdammt gutes Spiel ist). :(


Ich hoffe wirklich die Hauptmotivation ist kein 'ist zulange her, wenig Relevanz' wie im Forum glaube ich schonmal angedeutet wurde. Keine Lust wäre denke ich eine Falscheinschätzung, aber falls eine so starke Aversion gegen das Gameplay besteht wohl verständlich. Ein 'nicht so gut finden wie der Rest' ist nach so Sachen wie Witcher3 wohl kein Grund mehr. :D

Antworten