Eure VR-Ignoranz ist langsam schwer zu ertragen

Wenn ihr Themen oder Fragen vorschlagen wollt, die wir in zukünftigen Folgen diskutieren / beantworten sollen: Bitte hier rein.
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 728
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Eure VR-Ignoranz ist langsam schwer zu ertragen

Beitrag von Guthwulf » 31. Okt 2019, 10:26

Btw... Oculus Rift S würde ich momentan empfehlen für nen Headset Kaum noch sichtbarer Screen-door effect (dank höherer Auflösung), 360° build in tracking ohne externe Sensoren, einfacheres Setup, bessere Controller (mehr "Interaktivität", natürlichere "virtuelle Hände") und mit 400-445 € is sie auch nicht zu teuer. Wer eh nen gamertauglichen PC hat, der sollte da zugreifen. Perfekt ist sie natürlich auch nicht: https://www.youtube.com/watch?v=wnftQx-_YG0
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)

Benutzeravatar
Varus
Beiträge: 595
Registriert: 18. Aug 2016, 15:20
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Eure VR-Ignoranz ist langsam schwer zu ertragen

Beitrag von Varus » 31. Okt 2019, 11:19

Auch wenn ich mit VR bisher nicht viel am Hut habe, interessiert mich das Thema schon. Mehr Berichterstattung dazu fände ich also auch cool, wenn die Herren Bock bekommen.

ABER: Vielleicht sollte der Thread unbenannt werden. Der OP hat hier imo ziemlich eindeutig nur mal richtig miese Stimmung verbreiten wollen. Und zumindest ich kann einen Thread mit einer derart negativen Überschrift nur wenig ernst nehmen. Vielleicht generell ein neuer, wenn es eh um VR-Erfahrungsberichte gehen soll?
I´m Commander Shepard and this is my favorite singature on the Internet

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 1379
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: Eure VR-Ignoranz ist langsam schwer zu ertragen

Beitrag von Leonard Zelig » 31. Okt 2019, 13:14

TriBoon hat geschrieben:
31. Okt 2019, 09:07
Ich schliesse mich dem Thread an, wenn es euch möglich ist -> bitte mehr zu VR! Habe mir vor kurzem die Oculus Quest zugetan und ein paar Tage später meine PSVR und Rift verkauft. Ein tolles Teil. Grafisch gibt es noch genug potential nach oben- das ist klar. Aber sonst? Allein nur der Umstand, dass Du nichts aufbauen musst und praktisch sofort loslegen kannst, super! Und wenn ich jetzt doch mal ein grafisch beeindruckenderes VR Spiel spielen möchte, kann ich das ja bald auch per Oculus Link mit PC tun. Top.
Die PSVR werde ich wegen den Exklusivtiteln und der versprochenen PS5-Unterstützung nicht verkaufen, aber die Quest scheint mir seit dem angekündigten PC-Support wirklich eine sehr lohnenswerte Anschaffung zu sein.

Hoffentlich hat das nächste The-Pod-Crewmitglied mehr für VR übrig.
Guthwulf hat geschrieben:
31. Okt 2019, 10:26
Btw... Oculus Rift S würde ich momentan empfehlen für nen Headset Kaum noch sichtbarer Screen-door effect (dank höherer Auflösung), 360° build in tracking ohne externe Sensoren, einfacheres Setup, bessere Controller (mehr "Interaktivität", natürlichere "virtuelle Hände") und mit 400-445 € is sie auch nicht zu teuer. Wer eh nen gamertauglichen PC hat, der sollte da zugreifen. Perfekt ist sie natürlich auch nicht: https://www.youtube.com/watch?v=wnftQx-_YG0
Inwiefern ist die Rift S besser als die Quest? Sind doch relativ identisch, nur dass die Quest auch autark funktioniert und wohl etwas schwerer ist.
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 728
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Eure VR-Ignoranz ist langsam schwer zu ertragen

Beitrag von Guthwulf » 31. Okt 2019, 13:25

Leonard Zelig hat geschrieben:
31. Okt 2019, 13:14
Inwiefern ist die Rift S besser als die Quest? Sind doch relativ identisch, nur dass die Quest auch autark funktioniert und wohl etwas schwerer ist.
Ich hab sie da im Kopf vor allem mit der Vive (und 1st Gen Oculus) verglichen. Quest und Rift S sind theoretisch schon sehr ähnlich. Die Quest hat die geringfügig bessere Auflösung, aber eine noch geringere Refresh Rate (Hz) als die Rift S. Das war schon bei der Rift S ein unglücklicher Rückschritt. Und die Quest ist aktuell halt noch eine Android Standalone Lösung. Wer die ganzen großen VR Libraries von Steam und Oculus sowie High End VR Spiele auf PC genießen möchte, der kann das derzeit mit der Quest noch nicht und ma gucken, wie das mit dem angekündigten Update dann wirklich sein wird.
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)

Benutzeravatar
Puschkin
Beiträge: 322
Registriert: 5. Jun 2016, 11:26

Re: Eure VR-Ignoranz ist langsam schwer zu ertragen

Beitrag von Puschkin » 2. Nov 2019, 15:58

Wie wäre es mal mit einem VR Altbier? Das Thema war ja schonmal in den 90er ganz groß? 😈 :ugly:
Do not play devil’s advocate unless you have passed the bar
and are currently representing Satan in a court of law.

Antworten