Nachgeforscht: Immersion

Wenn ihr Themen oder Fragen vorschlagen wollt, die wir in zukünftigen Folgen diskutieren / beantworten sollen: Bitte hier rein.
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Antworten
Benutzeravatar
Hegelkant
Beiträge: 30
Registriert: 29. Apr 2017, 17:38
Wohnort: Ein Dorf im Spessart

Nachgeforscht: Immersion

Beitrag von Hegelkant » 5. Aug 2019, 23:29

Der Begriff "Immersion" wurde zuletzt in verschiedenen Podcasts und auch hier im Forum thematisiert. Ich habe zwar eine ungefähre Vorstellung von dem Begriff, aber was sich genau psychologisch dahinter verbirgt und was sie konkret bedeutet, ist mir immer noch nicht ganz klar. Der Wikipedia-Artikel besteht im Wesentlichen aus Zitaten, und auch sonst sind die meisten Artikel, die man so findet, eher oberflächlich.

Was ich glaube verstanden zu haben, ist, dass sich dabei die gesamte Aufmerksamkeit auf das wahrgenommene Medium richtet. Das bedeutet dann aber auch: die Fähigkeit zur Selbstwahrnehmung und Selbstreflexion geht in dem Moment verloren. Und das wäre aber eine meiner Ansicht nach eine so bedeutungsvolle Konsequenz, dass sie unbedingt diskutiert werden muss.

Daraus ergeben sich Fragen wie: ist dann noch rationales Handeln außerhalb des Mediums, also in der realen Welt, möglich? (Anknüpfungspunkte wären hier z.B. Computerspielsucht bzw. Impulskontrollstörung.) Wird die Immersion von den Spieleherstellern genutzt, um Menschen über Ingame-Verkäufe Geld aus der Tasche zu ziehen? Hat Immersion immer auch mit Eskapismus (was, nebenbei, ein ganz eigener Themenvorschlag wäre) zu tun? Zur aktuellen Diskussion mit Petra und Wolfgang kann man fragen, ob Sozialadäquanz nicht ein Mindestmaß an Selbstreflexion erfordert und das ein Grund wäre, "hinreichend immersive" Hakenkreuz-Spiele wie Wolfenstein zu verbieten.

Alles in allem ein äußerst spannendes Themenfeld, das für das Verstehen und die Kritik von Medien im Allgemeinen und Computerspielen im Besonderern meines Erachtens von zentraler Bedeutung ist. :)

Benutzeravatar
sleepnt
Beiträge: 376
Registriert: 4. Feb 2019, 16:15

Re: Nachgeforscht: Immersion

Beitrag von sleepnt » 6. Aug 2019, 21:59

Es gibt ein Nachgeforscht: Immersion. Mailbag #3 hat es auch (zumindest finde ich es so im Suchverlauf, habe die Folge aber noch nicht gehört) und Runde #191 greift auch das Thema auf (war aber quasi ein Mailbag).

Höre doch da mal rein und dann kannst du ja ggf. den Thread zu Nachgeforscht: Immersion wieder rauskramen und dort im Forum diskutieren - ich wäre dabei.

Der Link zum Thread (Mai 2018):
viewtopic.php?f=2&t=3530

Benutzeravatar
Hegelkant
Beiträge: 30
Registriert: 29. Apr 2017, 17:38
Wohnort: Ein Dorf im Spessart

Re: Nachgeforscht: Immersion

Beitrag von Hegelkant » 6. Aug 2019, 23:33

Danke, das werde ich tun (den muss ich irgendwie übersehen haben). :)
Dann kann dieser Thread gelöscht werden.

Antworten