WoW Classic steht vor der Tür

Wenn ihr Themen oder Fragen vorschlagen wollt, die wir in zukünftigen Folgen diskutieren / beantworten sollen: Bitte hier rein.
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Antworten
Karsten
Beiträge: 13
Registriert: 6. Aug 2018, 09:41
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

WoW Classic steht vor der Tür

Beitrag von Karsten »

Am 27. August ist es soweit, die Server von WoW Classic gehen online. Eine gute Möglichkeit, finde ich, dem Thema irgendwann in den nächsten Wochen einen Sonntagspodcast zu widmen. Möglich/spannend wären aus meiner Sicht etwa die folgenden Unterthemenbereiche:

- Warum hat WoW 2005+ über Jahre hin alles weggeblasen und den Markt signifikant beeinflusst?
- Warum ließ sich der Erfolg in der Folgezeit nicht einmal annähernd kopieren, obwohl viele große Publisher und Entwickler es versucht haben?
- Warum freuen sich im Jahr 2019 eine ganze Reihe WoW-Spieler darauf, ein fast 15 Jahre altes Spiel zu spielen? Oder anders formuliert: Was hat WoW Classic, was WoW: Battle for Azeroth (oder andere moderne MMORPGs) nicht hat (haben)?
- Wie groß ist die Chance, dass die ganzen Classic-Fans am Ende vor die rosarote Nostalgiewand knallen und eher früher als später wieder das Weite und die Abokündigung suchen?
- Was dürfen wir von der Classic-Umsetzung eigentlich erwarten, was nicht? Sprich: Wie gut kann Classic das alte Vanilla-Gefühl einfangen?
- Warum nimmt Blizzard bei dem Thema WoW Classic eigentlich so gut wie jedes Fettnäpfchen mit und produziert reihenweise Shitstorms (Beispiel Nr. 1: BlizzCon-Zitat "Ihr glaubt, ihr wollt Classic, aber ihr wollt es nicht." Bsp. Nr. 2: Ankündigung: "Es wird nur EU-Server geben." Aktuelles Bsp. Nr. 3: Ankündigung: "Keine RP-Server für DE").
- Wie groß ist die Chance, dass Classic ein Erfolg wird und wir in ein paar Jahren auch über Server für TBC und WotLK sprechen?

Findet das Thema noch wer spannend?

imanzuel
Beiträge: 1637
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: WoW Classic steht vor der Tür

Beitrag von imanzuel »

Karsten hat geschrieben:
10. Aug 2019, 14:02
- Warum freuen sich im Jahr 2019 eine ganze Reihe WoW-Spieler darauf, ein fast 15 Jahre altes Spiel zu spielen?
Das ist eigentlich die einzige Frage, die mich wirklich brennend interessieren würde. Kann es ja verstehen, dass die Leute wo es damals nicht aktiv gespielt haben das auch nochmal "erleben" wollen. Aber anscheinend planen da wirklich Gruppen, normal hochzuleveln und eben wie damals Raiden zu gehen. Ich hab damals Classic gar eigentlich gar nicht so viel gespielt (und schon gar nicht richtig viel geraidet), anschauen würde ich mir das schon nochmal (schon alleine weil ich mit den Cataclysm Welt-Änderungen wenig anfangen kann). Aber nochmal raiden? Ne, darauf hätte ich so gar kein Bock :ugly: Vor allem weil man die Raids doch mittlerweile schon kennt, wie oft ist man da mit Gruppen bei den nächsten Erweiterungen da durch gerannt, damit jeder es mal sehen kann.
Notiz für mich
2021: 1. -

Larnak
Beiträge: 48
Registriert: 6. Dez 2016, 01:44

Re: WoW Classic steht vor der Tür

Beitrag von Larnak »

Die Leute, denen das heutige WoW nicht mehr gefällt, sind da nicht durchgerannt, weil sie ja gar nicht mehr spielen :)
Und es ist nunmal so, dass das heutige WoW für viele Fans von damals nichts mehr bieten kann, viele kommen seit Cataclysm nur noch für kurze Zeiträume oder gar nicht mehr zurück. Diese Leute machen einen Großteil des Hypes aus.

Ich hab mit einigen Bekannten von einem Privatserver, auf dem wir in den letzten Jahren Classic gespielt haben, eine Gilde gegründet (Oder, naja, im Spiel gibt es sie natürlich noch nicht). Wir hatten eigentlich zwei Gilden von dem Privatserver zusammengelegt, weil wir nicht damit gerechnet haben, dass gerade bei Leuten, die jetzt die letzten Jahre schon alles in Classic nachgeholt haben, noch wahnsinnig viel Bedarf an Classic herrscht. Jetzt haben wir gerade eben die 135. Anmeldung bekommen. Und das, ohne dass wir uns irgendwo aktiv vorgestellt und um Member geworden hätten. Selbst die Leute also, die Classic aus den letzten 5 Jahren in- und auswendig kennen, strömen in Scharen zum Blizzard-Release.

Fände einen Podcast zu dem Thema naturgemäß auch interessant, aber ich denke da braucht es dann schon irgendwo einen externen MMO-, WoW- oder gar Classic-Experten, damit jemand die Diskussion mit Geschichten, Fakten und dem einen oder anderen Zündstoff befeuern kann. Im Team gibt es ja meines Wissens nach keine MMO-Fans, und so rein spekulativ würde das dann wohl doch eher in Geschichten wie "ich hab das ja eh nie verstanden" oder "die hören eh nach 2 Wochen wieder auf" ausarten :D

Was deine Fettnäpfen angeht: Meiner Meinung nach ist die Tatsache, dass überhaupt nur 2 Server für De geben soll das größere Fettnäpfen verglichen mit den RP-Servern. Ein Kollege hat gerade mal eine Bestandsaufnahme der aktuell bekannten Gilden gemacht, demnach gibt es aktuell für den PvP-Server 50 Gilden, die mit einem Semi-Hardcore- oder Hardcore-Anspruch raiden wollen und jetzt schon einen Großteil ihrer Leute zusammenhaben. Dazu kommen dann noch Gilden, die von diesen Organisationsstrukturen noch nichts wissen, sich einfach noch bedeckt halten (wie unsere), oder sich schlicht und ergreifend als eher casualige, gemütliche Raidgilden erst nach Release gründen. Da die Anzahl der "normalen" Spieler erfahrungsgemäß größer ist als die Anzahl der Leute, die schon vor Release alles perfekt durchplanen, kann man gut und gern davon ausgehen, dass man am Ende um die 100 Raidgilden auf diesem Server haben wird. Damit ist man dann bei dem fünf- bis zehnfachen dessen, was für einen typischen Classic-Server normal wäre.

Meine Schlussfolgerung aus dieser Fettnäpfchen-Frage ist: Für mich spricht aus jedem dieser Fettnäppchen, dass Blizzard bis heute immer noch nicht begriffen hat, wie groß die Classic-Begeisterung gerade ist und wie weit sie um sich greift. Man muss ihnen scheinbar wirklich das Geld aufs Konto prügeln, damit sie bemerken, dass das mehr als ein paar Hanseln sind, die mal wieder Lust auf ein richtiges, echtes MMO haben (ohne dabei zu sehr in den Eve-Hardcore-Bereich abzudriften).

Benutzeravatar
Schlagerfreund
Beiträge: 1015
Registriert: 1. Feb 2019, 16:06
Wohnort: Ruhrpott

Re: WoW Classic steht vor der Tür

Beitrag von Schlagerfreund »

Ich glaube das diese Begeisterung nur sehr kurz anhalten. Das weiß Blizzard/Activision auch und deshalb laufen sie auch nicht mit vielen Servern auf.

Eine Frage bzw. ein Punkt den ich in einer möglichen Folge dazu gerne sehen/hören würde, wäre die Frage ob hier nicht probiert wird Nostalgie zu verkaufen und ob das überhaupt funktionieren kann? Ich habe nie WoW angefasst. Ich konnte mit der Warcraft nie etwas anfangen und Spiele mit monatlichen Kosten habe ich grundsätzlich und konsequent ausgeschlossen (mache ich heute auch noch). Allerdings kenne ich viele Leute die damals sehr viel Zeit (und Geld) in WoW investiert haben. Für die war das damals einfach ein Lebensgefühl und das war an zwei große Faktoren geknüpft.

1. WoW war in dieser Form für viele eine ganz neue Erfahrung.
2. Sie waren alle in einem Alter in der man auch anders lebt (16-20).

Ob dieses Feuer 15 Jahre später wieder so stark brennt?

Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 3080
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: WoW Classic steht vor der Tür

Beitrag von Desotho »

Bei Daoc war es so, dass der Classic Server 3 Monate hoffnungslos überfüllt war und dann ließ das Interesse spürbar nach.
Ich denke so ähnlich wird es bei Wow sein, allerdings dürfte es da allgemein genug Spieler geben um ein paar Server dauerhaft betreiben zu können.

Warum die Leute so drauf abgeben? Nostalgiefaktor. Für viele war es das erste MMO, das ist dann schon was besonderes. Und durch Cataclysm wird das vermutlich noch verstärkt, da ja auch die Zonen umgekrempelt wurden.

Da es bei mir nicht das erste MMO war, sehe ich Classic weitaus nüchterner. Aber auf einen Spieler kommt es da eh nicht an :)
Ich bin mir aber sicher, dass die Leute zumindest ein paar Monate Spaß daraus ziehen werden.
El Psy Kongroo
Meine Rübenpreise: https://stalks.io/u/desotho

BigBB
Beiträge: 247
Registriert: 22. Mai 2017, 13:03

Re: WoW Classic steht vor der Tür

Beitrag von BigBB »

Ich freue mich wie Bolle auf WoW Classic.
Und es gibt verdammt viele, die das genau so sehen. Alleine wie alle auf den P-Servern sich freuen, wie euphorisch die Stimmung bei dem letzten Stress Test war.
Ich bin mittlerweile einer Gilde beigetreten, dort gibt es eine Warteliste. Warum? Weil sich die Anmeldungen derart häufen,man glaubt es kaum.

Also, es gibt durchaus einen Bedarf an so was ohne auf die illegalen Server gehen zu müssen.

Man muss sich halt nur im klaren darüber sein, dass alles etwas schwerer und langsamer voran gehen wird. Aber, das wissen die Leute, die sich dort anmelden werden schon.

Benutzeravatar
DexterKane
Beiträge: 1146
Registriert: 16. Dez 2016, 11:26

Re: WoW Classic steht vor der Tür

Beitrag von DexterKane »

Ich hab meine Skepsis ja schon anderweitig kundgetan.
Der Hype ist sicherlich da, ich hab nur starke Zweifel, dass der mehr als 1-2 Monate anhält.
Und seien wir mal ehrlich, schwerer ja, aber auch nicht schwer. Mit den neuen Level Zonen finde ich es sogar relativ vergleichbar.
Der größte Unterschied ist, dass Classic dich auch beim Leveln regelmäßig in Gruppen zwingt,
während man im modernen prinzipiell alles solo machen kann.
(Ich hab vor kurzen SWTOR nochmal ausgegraben, da kann man inzwischen sogar die Dungeons im „Story-Mode“ solo spielen.)

Aber Wurst, ich hab WoW für dieses Addon dran gegeben, da kann’s mir auch egal sein,
wenn der nächste reguläre Content-Patch erst im Dezember kommt.
Nächstes Jahr um die Zeit sprechen wir uns nochmal :)
Relax, it's North-Korea. The nation state equivalent of the short-bus. - Sterling Archer

Karsten
Beiträge: 13
Registriert: 6. Aug 2018, 09:41
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: WoW Classic steht vor der Tür

Beitrag von Karsten »

Noch hält der Hype: Die Server sind sogar viel zu voll, um in absehbarer Zeit irgendwann Phase 2 ohne Layering und mit alten Vanilla-Populationen realisieren zu können. :D Da muss sich Blizzard was einfallen lassen.

Bin immer noch dafür, dass die Jungs WoW Classic einen Podcast widmen. Die Vanilla-Neuauflage wirft so viele spannende Fragen und Themen auf ...

Antworten