Themenvorschlag: Remnant: From the Ashes

Wenn ihr Themen oder Fragen vorschlagen wollt, die wir in zukünftigen Folgen diskutieren / beantworten sollen: Bitte hier rein.
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Antworten
lnhh
Beiträge: 1238
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Themenvorschlag: Remnant: From the Ashes

Beitrag von lnhh » 21. Aug 2019, 09:24

Der Lieblingssatz jedes Reviewers: Darksouls with Guns

Remnant: From the Ashes geht grad gut steil.
Coop/Singleplayer Shooter der Darksiders Entwickler.

Sieht fuer mich sehr interessant und spassig aus. Denke bei 30Euro schlage ich mal zu.

Wie siehts bei euch aus?
Waere doch ideal fuer die dreier Stammmanschaft mal im Coop reinzuschauen.

https://opencritic.com/game/7966/remnant-from-the-ashes
https://www.twitch.tv/directory/game/Re ... he%20Ashes
Fuck Tapatalk

Benutzeravatar
IpsilonZ
Beiträge: 1025
Registriert: 27. Dez 2015, 17:45
Wohnort: Prag
Kontaktdaten:

Re: Themenvorschlag: Remnant: From the Ashes

Beitrag von IpsilonZ » 21. Aug 2019, 13:32

Vielleicht dann als kleine extra Herausforderung für die Podcaster ganz ohne Dark Souls etc. zu erwähnen. :D

Gibt zwar von dem was ich gehört habe n paar Parallelen mit den Checkpoints, der Hubwelt etc. aber ich bin mir sicher das funktioniert gut. :)

Würde mich aber auch sehr interessieren. Hatte etwas Gameplay gesehen. Der Spieler der es gespielt hat war ziemlich begeistert (bis auf die Bosskämpfe) aber irgendwie fand ich sah es etwas träge und ungelenk aus.

imanzuel
Beiträge: 559
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Themenvorschlag: Remnant: From the Ashes

Beitrag von imanzuel » 21. Aug 2019, 15:45

IpsilonZ hat geschrieben:
21. Aug 2019, 13:32
aber irgendwie fand ich sah es etwas träge und ungelenk aus.
Nicht sicher was du mit träge meinst, aber klassisch träge ist das Spiel nicht (außer du hast Szenen gesehen wo das Bewegungsfeld eingeschränkt wurde, ala Dark Souls Schwere Rüstung). Würde eher das Gegenteil behaupten, durch ausweichen und so ist es imo deutlich schneller als ein Dark Souls, sofern man den Vergleich von Nahkampf auf Fernkampf / Schusswaffen überhaupt bringen kann.

lnhh
Beiträge: 1238
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Themenvorschlag: Remnant: From the Ashes

Beitrag von lnhh » 22. Aug 2019, 12:14

Habs jetzt mal 90min solo gespielt.

Beim ersten Boss gescheitert. Das ist schon verdammt hard.
Bis dahin hats mir wirklich gut gefallen. Die Waffen fuehlen sich gut an, das Movement ist ruhig, aber passend.
Die Welt/Level sind bis jetzt arg grau / aehnlich wie Surge 1. Alles sieht ein bisschen zu gleich aus. Aber ist auch kein riesiges Team.
Videos nach gibts aber auch deutlich schickere, buntere Level.

Das Geld, Crafting, Ausruestungskonzept gefaellt mir auch gut.
Hab nen bisschen in die Loregegenstaende reingelesen, ist ok. Aber dafuer spielt man so einen Titel vermutlich eh nicht.
Fuck Tapatalk

Benutzeravatar
Schlagerfreund
Beiträge: 888
Registriert: 1. Feb 2019, 16:06
Wohnort: Ruhrpott

Re: Themenvorschlag: Remnant: From the Ashes

Beitrag von Schlagerfreund » 22. Aug 2019, 12:17

IpsilonZ hat geschrieben:
21. Aug 2019, 13:32
Vielleicht dann als kleine extra Herausforderung für die Podcaster ganz ohne Dark Souls etc. zu erwähnen. :D

Gibt zwar von dem was ich gehört habe n paar Parallelen mit den Checkpoints, der Hubwelt etc. aber ich bin mir sicher das funktioniert gut. :)

Würde mich aber auch sehr interessieren. Hatte etwas Gameplay gesehen. Der Spieler der es gespielt hat war ziemlich begeistert (bis auf die Bosskämpfe) aber irgendwie fand ich sah es etwas träge und ungelenk aus.
Gestern einem Kollegen 2-3 Stündchen zugeguckt. Ich denke das liegt an den oft nicht ganz runden Animationen. Die Geschwindigkeit ist eigentlich okay, aber viele der Animationen lassen es langsamer aussehen.

Benutzeravatar
IpsilonZ
Beiträge: 1025
Registriert: 27. Dez 2015, 17:45
Wohnort: Prag
Kontaktdaten:

Re: Themenvorschlag: Remnant: From the Ashes

Beitrag von IpsilonZ » 22. Aug 2019, 12:25

Schlagerfreund hat geschrieben:
22. Aug 2019, 12:17
(...)
Gestern einem Kollegen 2-3 Stündchen zugeguckt. Ich denke das liegt an den oft nicht ganz runden Animationen. Die Geschwindigkeit ist eigentlich okay, aber viele der Animationen lassen es langsamer aussehen.
Jap, denke ich auch, dass es daran liegt.
Jetzt komm ich doch mit dem Dark Souls Vergleich aber die Rollen die ich gesehen habe sahen halt fast so aus wie die Fat rolls bei Dark Souls. Die Animation selbst könnte schneller sein aber da war immer diese kurze (Bruchteile von Sekunden) extra Animation wo er wieder aufsteht, die das ganze für mich hat behäbig aussehen lassen.

lnhh
Beiträge: 1238
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Themenvorschlag: Remnant: From the Ashes

Beitrag von lnhh » 22. Aug 2019, 12:29

Es gibt normale und es gibt auch "fat rolls" in Remnant.
Fuck Tapatalk

oscarmayer
Beiträge: 192
Registriert: 27. Feb 2019, 14:47

Re: Themenvorschlag: Remnant: From the Ashes

Beitrag von oscarmayer » 22. Aug 2019, 13:48

Mir gingen Dark Souls Vergleiche bisher eigentlich nicht so sehr auf den Zeiger. Bei 2D Rouge-Like Spielen (Salt n Sanctuary) wurde er beispielsweise oft gebracht. Aber mittlerweile eskaliert das wohl irgendwie...sobald man eine Dodge Roll hat einen Stamina Balken hat ist es ein "Souls Like" oder wie? Argh :D

Benutzeravatar
Schlagerfreund
Beiträge: 888
Registriert: 1. Feb 2019, 16:06
Wohnort: Ruhrpott

Re: Themenvorschlag: Remnant: From the Ashes

Beitrag von Schlagerfreund » 22. Aug 2019, 14:00

oscarmayer hat geschrieben:
22. Aug 2019, 13:48
Mir gingen Dark Souls Vergleiche bisher eigentlich nicht so sehr auf den Zeiger. Bei 2D Rouge-Like Spielen (Salt n Sanctuary) wurde er beispielsweise oft gebracht. Aber mittlerweile eskaliert das wohl irgendwie...sobald man eine Dodge Roll hat einen Stamina Balken hat ist es ein "Souls Like" oder wie? Argh :D
Der Vergleich stimmt hier schon und gerade Salt & Sanctuary IST ein 2D Souls.

oscarmayer
Beiträge: 192
Registriert: 27. Feb 2019, 14:47

Re: Themenvorschlag: Remnant: From the Ashes

Beitrag von oscarmayer » 22. Aug 2019, 14:04

Schlagerfreund hat geschrieben:
22. Aug 2019, 14:00

Der Vergleich stimmt hier schon und gerade Salt & Sanctuary IST ein 2D Souls.
Ja, S&S war auch als berechtigter Vergleich aufgeführt :D
Ich hab auch echt Lust auf Remnant: From the Ashes, was für mich eher wie ein Coop Shooter aussieht. Und ich habe mir erst letzte Woche Vermintide 2 gekauft, welches ich dann natürlich wieder liegen lassen würde...deshalb kauf ich es erstmal nicht.
In einigen Previews hieß es, dem Spiel würde später die Puste ausgehen und die Versatzstücke der Levels würden sich wiederholen bzw. nicht zusammen passen und negativ auffallen. Das hat mich dann doch wieder etwas abgeschreckt.

lnhh
Beiträge: 1238
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Themenvorschlag: Remnant: From the Ashes

Beitrag von lnhh » 22. Aug 2019, 14:30

Wenn man im Coop bloss den Storyfortschritt mit in seine Solokampagne nehmen koennte. So ist das echt nen Dealbreaker fuer mich -> Habs erstmal wieder refunded.

FarCry 5 hatte schon das gleiche Problem.
Gibt etliche weitere Titel.

Ghost Recon Wildlands hats zB perfekt geloest. Es geht also auch anders.
Fuck Tapatalk

imanzuel
Beiträge: 559
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Themenvorschlag: Remnant: From the Ashes

Beitrag von imanzuel » 22. Aug 2019, 15:39

Das mit dem Fortschritt der Story übernehmen ist aber schwer, wenn jeder Spieler seine eigene Welt mit unterschiedliche Dungeons, Nebenquests und Bosse hat.

lnhh
Beiträge: 1238
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Themenvorschlag: Remnant: From the Ashes

Beitrag von lnhh » 22. Aug 2019, 15:42

Ruiniert halt den Coop. So darfste naemlich alles doppelt machen, falls man mal ne Runde im Coop drehen will.
Fuck Tapatalk

imanzuel
Beiträge: 559
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Themenvorschlag: Remnant: From the Ashes

Beitrag von imanzuel » 22. Aug 2019, 15:48

Naja, was heißt doppelt machen. Das Spiel ist doch nur so ~10-15 Stunden lang. Das man da Sachen "doppelt" (bzw: auf höheren Schwierigkeitsgrade) macht, ist so gewollt. Wurde auch so von den Entwickler kommuniziert, dass man es mehrfach durchspielen soll / muss, um alle Bosse, Gegenstände usw. zu sehen.

Ich kann nur von meiner Erfahrung mit dem Spiel sprechen: Abgesehen vom Grundlayout und die Standard-Gegner war bei mir und die Runde wo ich im Coop gespielt habe das Spiel komplett anders in der ersten Welt.

Herr Hesse
Beiträge: 39
Registriert: 12. Okt 2018, 11:35

Re: Themenvorschlag: Remnant: From the Ashes

Beitrag von Herr Hesse » 26. Aug 2019, 09:01

imanzuel hat geschrieben:
22. Aug 2019, 15:48
Naja, was heißt doppelt machen. Das Spiel ist doch nur so ~10-15 Stunden lang.
Ich kann nur von meiner Erfahrung mit dem Spiel sprechen: Abgesehen vom Grundlayout und die Standard-Gegner war bei mir und die Runde wo ich im Coop gespielt habe das Spiel komplett anders in der ersten Welt.
Du warst in 10 bis 15 Stunden durch?
Ich habe da jetzt 30 Stunden auf dem Buckel und bin gestern das erste Mal mit einer brauchbaren Gruppe am Endboss gescheitert. Nicht übel, kaum zu glauben.

Das Teil geht gerade zu Recht bei Steam durch die Decke. Und es gab bei den üblichen Online Seite bisher keinen Test.

ingonaut
Beiträge: 44
Registriert: 8. Okt 2017, 09:39

Re: Themenvorschlag: Remnant: From the Ashes

Beitrag von ingonaut » 29. Aug 2019, 18:07

Ich habe es jetzt so 6-8 Stunden (ausschließlich solo) gespielt und ich muss sagen, dass ich nicht sooo begeistert bin. es ist doch an einigen Stellen recht minimalistisch zusammengeköppelt und das Loot-System finde ich ehrlich gesagt echt wenig motivierend "heyyyy, er hat Scrap fallen lassen". Ich hatte mir mehr erhofft. Die Grafik ist aber stimmig, das Ballergefühl auch. Das Gegnerdesign ist bisher so najaaaaa.

Beim ersten Boss (der sich so hin und her zappt) habe ich zahlreiche Versuche gebraucht. Ich hatte einfach keinen Bock, die ganzen Laufwege (insg. viel zu viele) zu machen, bis ich genug Badnagen hatte, um das Bluten abzuwehren. Also hab ich es ohne versucht. Das ging regelmäßig schief.

Sämtliche Dialoge muss ich wegdrücken, die Ingame-Gespräche sind einfach zu fürchterlich (OV).

Im Endeffekt sind 40 Euro aus meiner Sicht für die Single-Player-Experience zu viel, da wären 25-30 okay gewesen. Man merkt halt, dass es eher so ein A-Titel und nicht AA oder AAA-Titel ist. Das ist okay, aber da gibt es z.b. mit The Division 1 oder 2 einfach bessere Kandidaten - wenn man nicht zwingend Bonfire oder Nebelwände braucht.

Dee'N'bee
Beiträge: 85
Registriert: 3. Sep 2016, 21:03

Re: Themenvorschlag: Remnant: From the Ashes

Beitrag von Dee'N'bee » 31. Aug 2019, 07:00

lnhh hat geschrieben:
22. Aug 2019, 14:30
Wenn man im Coop bloss den Storyfortschritt mit in seine Solokampagne nehmen koennte. So ist das echt nen Dealbreaker fuer mich -> Habs erstmal wieder refunded.
Eigentlich ist das auch gut so. So hat jeder der koop Partner seine eigene Welt, die ja zufällig mit Arealen, Gegenstände, Bossen und Quests gefüllt wird.
Laut Entwickler hat ma beim ersten Durchgang erst die Hälfte des Spiels gesehn

Somit hat man mehr Chancen Waffen, Perks und Materialien zu sammeln. Wenn mein Kumpel nur in meiner Welt gewesen wäre und ich nicht bei ihm, hätte ich wichtige Dinge gar nicht bekommen und umgekehrt genauso.

Auch kann man so erstmal das zurücksetzen der Kampange aufschieben und sich in der Welt des Koop-Partners stärken.

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 2405
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: Themenvorschlag: Remnant: From the Ashes

Beitrag von Vinter » 9. Sep 2019, 10:18

Geht gerade echt durch die Decke. Die dritte Woche in den Steam Charts auf Platz 1, obwohl das nun wirklich niemand auf der Uhr hatte.

Benutzeravatar
W8JcyyU
Beiträge: 510
Registriert: 4. Sep 2016, 10:47

Re: Themenvorschlag: Remnant: From the Ashes

Beitrag von W8JcyyU » 19. Sep 2019, 08:23

Bin nach ca. 12 Stunden laut Steam beim letzten Boss. Das Spielt hat mir wirklich Spass gemacht. Für einen Souls-Like ist es mir allerdings fast zu einfach (ist Souls-Lite ein etabliertes Genre :D). In Reviews wurde ein paar mal kritisiert, dass man am Design der Bosskämpfe sehen könne, dass der eigentliche Fokus des Spiels auf dem Coop liegt und daher ein paar Bosse frustrierend seien. Das kann ich so nicht unterschreiben. Ein paar Bosse waren in den ersten ein bis zwei Versuchen geschafft, der Rest in maximal einem halben Dutzend.

Was mich dann nervt: Mir war nicht bewusst, dass Bosse spezielle Waffen droppen wenn man sie auf eine bestimmte Weise besiegt. Bei einem Boss etwa die Beine nicht zerstört. Wurde das mal irgendwann oder irgendwo erwähnt?

Ansonsten hat sich das (mechanisch) weniger wie ein Dark Souls angefühlt als ein Dead Space mit brauchbarem Shooter-Gameplay.

Antworten