Seite 2 von 3

Re: Statusbericht Star Citizien

Verfasst: 9. Jul 2020, 16:50
von Coti86
Prinzipiell würd ichs auch interessant finden, aber ich denke wenn man das halbwegs anständig machen will, dann ist das ordentlich Aufwand da es dazu so viel Material, Perspektiven und Hintergründe gibt. Allein aus der Rolle von Sandi Gardiner - Chris Ehefrau - in Star Citizen könnte man locker ne Folge machen.

Insofern denke ich, dass man daraus eher eine kleine Minseries machen sollte, ähnlich wie bei Peter Molyneux, glaub aber, dass sogar noch mehr Gesprächsstoff hergeben würde. Da kann ich André schon verstehen, dass er das Thema bzw die Recherche und Aufbearbeitung, scheut.

Re: Statusbericht Star Citizien

Verfasst: 9. Jul 2020, 17:12
von DieTomate
+1 für eine neue Star Citizen Folge.

Re: Statusbericht Star Citizien

Verfasst: 9. Jul 2020, 21:19
von Wudan
von mir auch +1 für ne neue Folge.
Am liebsten mit dem Producer der das erste mal schon dabei war. Es wäre interessant zu hören wie er es heute einschätzt im Vergleich zur ersten Folge 2015 (omg ist das schon lange her).

Re: Statusbericht Star Citizien

Verfasst: 9. Jul 2020, 22:09
von biaaas
Coti86 hat geschrieben:
9. Jul 2020, 16:50
Prinzipiell würd ichs auch interessant finden, aber ich denke wenn man das halbwegs anständig machen will, dann ist das ordentlich Aufwand da es dazu so viel Material, Perspektiven und Hintergründe gibt. Allein aus der Rolle von Sandi Gardiner - Chris Ehefrau - in Star Citizen könnte man locker ne Folge machen.

Insofern denke ich, dass man daraus eher eine kleine Minseries machen sollte, ähnlich wie bei Peter Molyneux, glaub aber, dass sogar noch mehr Gesprächsstoff hergeben würde. Da kann ich André schon verstehen, dass er das Thema bzw die Recherche und Aufbearbeitung, scheut.
Es muss nicht gleich ein so ein Mammut werden. Es würde, denke ich, reichen wenn der aktuelle Stand bewertet wird. Die Idee den Producer (Schmitz?) wieder dazu zu holen ist auch gut.

Re: Statusbericht Star Citizien

Verfasst: 9. Jul 2020, 22:28
von Coti86
biaaas hat geschrieben:
9. Jul 2020, 22:09
Es muss nicht gleich ein so ein Mammut werden. Es würde, denke ich, reichen wenn der aktuelle Stand bewertet wird. Die Idee den Producer (Schmitz?) wieder dazu zu holen ist auch gut.
Klar, wenn man nix weiter als den aktuellen Stand des Spiels und sonst nix wissen mag, dann dürfte das net viel Aufwand sein, aber mE auch ein wenig dünn.

Sobald man aber anfängt Dinge aus Producersicht zu beleuchten muss man sich zwangsläufig viel intensiver mit der Person Chris Roberts und Star Citizen beschäftigen und da greift dann wieder die von mir veranschlagte "Problematik"

Re: Statusbericht Star Citizien

Verfasst: 9. Jul 2020, 23:19
von Rince81
Coti86 hat geschrieben:
9. Jul 2020, 22:28
Sobald man aber anfängt Dinge aus Producersicht zu beleuchten muss man sich zwangsläufig viel intensiver mit der Person Chris Roberts und Star Citizen beschäftigen und da greift dann wieder die von mir veranschlagte "Problematik"
aber was willst du da von außen sagen?

Dazu gibt es über Sie und ihre professionelle Rolle in dem Projekt schon ein Video aus der Sunk Galaxy Reihe - was aber nicht sehr schmeichelhaft ist:
https://www.youtube.com/watch?v=b2dbNx3c7uk

Re: Statusbericht Star Citizien

Verfasst: 10. Jul 2020, 00:52
von Coti86
Rince81 hat geschrieben:
9. Jul 2020, 23:19
Dazu gibt es über Sie und ihre professionelle Rolle in dem Projekt schon ein Video aus der Sunk Galaxy Reihe - was aber nicht sehr schmeichelhaft ist:
https://www.youtube.com/watch?v=b2dbNx3c7uk
Danke, das Video kenn ich bereits. War unter anderem ein Grund warum ich sie erwähnt habe.
aber was willst du da von außen sagen?
Naja, ich finde durchaus, dass man anhand von Chris Roberts Vergangenheit, der Kommunikationsstrategie von CIG, den generellen Umgang mit Backergeld, den Marketingmaschen, der ständig wechselnden Developementmethode, den technischen Limitierungen, und, und, und, auch von außen ein stimmiges Gesamtbild zeichnen kann, aber eben nur wenn man sich dem Thema möglichst in seiner Gesamtheit nähert.

Re: Statusbericht Star Citizien

Verfasst: 10. Jul 2020, 10:20
von Trugschluss
Coti86 hat geschrieben:
10. Jul 2020, 00:52
Naja, ich finde durchaus, dass man anhand von Chris Roberts Vergangenheit, der Kommunikationsstrategie von CIG, den generellen Umgang mit Backergeld, den Marketingmaschen, der ständig wechselnden Developementmethode, den technischen Limitierungen, und, und, und, auch von außen ein stimmiges Gesamtbild zeichnen kann, aber eben nur wenn man sich dem Thema möglichst in seiner Gesamtheit nähert.
Ist das nicht kalter Kaffee in der Diskussion? Schließlich wurden diese Themen rauf und runter diskutiert in allen möglichen Foren mit entsprechenden Star Citizien-Threads. Wo ist die neue Erkenntnisgewinnung?

Re: Statusbericht Star Citizien

Verfasst: 10. Jul 2020, 10:48
von Rince81
Trugschluss hat geschrieben:
10. Jul 2020, 10:20
Ist das nicht kalter Kaffee in der Diskussion? Schließlich wurden diese Themen rauf und runter diskutiert in allen möglichen Foren mit entsprechenden Star Citizien-Threads. Wo ist die neue Erkenntnisgewinnung?
Das denke ich auch. Ich bin auch sehr interessiert an einer neuen Folge, bitte mit fachkundigem Gast aus der Entwicklerecke der in der Lage ist den gegenwärtigen Zustand des Projekts und die Versprechungen einzusortieren. Das wäre für mich zusätzlicher Erkenntnisgewinn weil ich das Ding mittlerweile nicht mehr verfolge und daher umso interessierter an einem Update bin. Ich denke aber dass die "Personality" Aspekte mittlerweile zur genüge abgehandelt wurden.

Re: Statusbericht Star Citizien

Verfasst: 10. Jul 2020, 11:09
von biaaas
Schließe mich da Trugschluss und Rince81 an. Ich glaube nicht das man da groß etwas neues erfahren wird.

Re: Statusbericht Star Citizien

Verfasst: 10. Jul 2020, 11:54
von XfrogX
Neues für die Leute die im Thema tief drin stecken würde es wohl nicht vermitteln. Aber ich glaube es gibt doch viele die grundsätzlich ein Interesse an diesem Thema haben, aber eben genau nicht sich die Arbeit machen wollen sich tief rein zu arbeiten.

Ich fände es auch interessant zu hören, wäre mir aber sicher das ich mit viel Arbeit alle Erkenntnisse daraus auch selber finden könnte. Aber ich könnte auch jedes Spiel selber spielen, mir alle News durch lesen jede spiele Verfilmung gucken, doch ich nutze halt oft lieber Service von anderen Leuten die diese Arbeit mir abnehmen.

Re: Statusbericht Star Citizien

Verfasst: 10. Jul 2020, 13:01
von Coti86
Trugschluss hat geschrieben:
10. Jul 2020, 10:20
Ist das nicht kalter Kaffee in der Diskussion? Schließlich wurden diese Themen rauf und runter diskutiert in allen möglichen Foren mit entsprechenden Star Citizien-Threads. Wo ist die neue Erkenntnisgewinnung?
Ähnlich wie bei Peter Molyneux, oder Atari, findest du nicht? Der Mehrgewinn für jemanden, der sich bereits mit dem Thema intensiv beschäftigt hat ist eine möglichst kompakte und strukturierte Präsentation, ohne dabei allzu verknappend zu sein. Man findet zwar quer durchs Internet viel Einzelmaterial, das auch in die Tiefe geht, aber das ist alles sehr zerstreut und folgt keiner Struktur. Und André hat schon oft bewiesen, dass gerade das - Ordnung in einen Dschungel aus Informationen zu bringen - eine seiner Stärken ist.

Weiters darfst du nicht vergessen, dass wohl die wenigsten einen tieferen Einblick in die Thematik haben. Den meisten Gamern wird Star Citizen, dessen Crowdfundingrekord und lange Entwicklungszeit zwar ein Begriff sein, aber darüber hinaus wird es dann dünn. Und wenn man in das Thema etwas tiefer abtauchen mag, fehlt finde ich nach wie vor eine Abhandlung so wie ich sie mir wünschen würde.

Re: Statusbericht Star Citizien

Verfasst: 10. Jul 2020, 23:11
von Jon Zen
Ich bezweilfe, dass in diesem Thema zur Zeit mehr drin steckt als Spekulation und Klatsch.

Sollen die doch an ihrem Spiel werkeln, bis es fertig wird, oder sie aufgeben müssen. Falls es dann irgendwann releast wird, kann man immer noch viel Content über Star Citizien machen. :)

Re: Statusbericht Star Citizien

Verfasst: 11. Jul 2020, 11:37
von AndreasHH
Eine neue Folge zu SC interessiert mich auch, vor allem angesichts der Tatsache, dass keines der beiden Projekte (SQ42 insbesondere) selbst nach über acht Jahren des Kickstarter Finales auch nur in der Nähe eines kommerziellen Releasedatums ist.
Ich habe vor einiger Zeit in dem refund Reddit mal ein Best of der Lügen gesehen (u.a. Sandworm Demo; Citcon Fake Trailer; SQ42 CH1 , welches angeblich fertig war und ja nur wenige Wochen vor Release und die Lügen vor laufender Kamera, dass man es ja bereits durch spielen konnte; shared hangar Lügen von Toni Zuvorec etc.), die Chris Roberts und RSI/CIG seit 2012 platziert hatten.

Bild
Davon gibt es Dutzende Features, die seit eintausend oder zweitausend Tagen angekündigt sind aber nirgendwo zu finden in der PTU.

Im Prinzip existiert absolut gar nichts an an MMO features, vollständigen Gameplay Loops oder dem Szenario wie hier beschrieben:

https://robertsspaceindustries.com/comm ... Instancing

Das ist nach wie vor offiziell die Idee dieses ganzen Projekts...

Zur Erinnerung, das war Ende 2012 und für mich einer der Gründe, Geld in dieses Projekt zu investieren.
Über 7 Jahre später existiert quasi nichts davon😂


Mildere Kritiken sprechen nicht von Lügen, sondern von Inkompetenz und dem Freelancer DejaVu. Offiziell klingt die Story natürlich anders, aber defacto wurde Chris Roberts rausgekauft von Microsoft und aus dem Projekt entfernt, und sie haben noch knapp drei Jahre gebraucht um sein Chaos zu beseitigen, die Parallelen sind ganz interessant.

2016 hatte Chris Roberts ja sogar noch die Dreistigkeit zu erklären, dass maximal Rockstar Games es mit einem Projekt wie SC aufnehmen kann.
No Mans Sky wischt in Sachen content mittlerweile komplett den Boden auf mit SC. SC kann ja nicht mal die Weltraumphysik bieten, die Space Combat Games 2009 hatten. Es ist ein Testament des Versagens, eine Dev Sand Box die ironischerweise einem schwarzen Loch gleicht.

Problematisch wird das ganze mittlerweile auch dadurch, dass die veraltete Iteration der modded CryEngine das ganze Projekt technisch im Jahre 2014 oder 2015 zurückhält, und das sieht man mittlerweile leider deutlich.
Über die 100 Systeme spricht mittlerweile auch keiner mehr, trotzdem sie ursprünglich versprochen waren.
Und die oben im Link genannten Hunderte und Tausende von Spielerinnen und Spieler sind wohl auch nur noch eine Farce oder Fantasie, je nach Betrachtungsweise.
Wenn man also weiterhin Geld einsammelt, wohl wissend, dass man (wohlwollend gerundet ) 90 % hinter allen Versprechungen zurück liegt, 2700 Tage nach dem Kickstarter und 300 Mio Dollar später, und da man mehrfach offensichtlich gelogen hat, tja... ist das eigentlich noch ein ehrliches Business?

Der Begriff SCAM Citizen hat ja mittlerweile einen belastbaren Hintergrund.

Re: Statusbericht Star Citizien

Verfasst: 11. Jul 2020, 13:51
von Guthwulf
AndreasHH hat geschrieben:
11. Jul 2020, 11:37
Im Prinzip existiert absolut gar nichts an an MMO features, vollständigen Gameplay Loops oder dem Szenario

Man hört so oft: "Ein MMO ist ja auch nie fertig, deshalb brauchen wir keinen Release und ich hab eh schon so viele Stunden Spaß in Star Citizen gehabt". Will nicht bestreiten, dass jemand viele Stunden Spaß in dieser Technikdemo gehabt hat, aber der MMO Vergleich hinkt auf so vielen Ebenen, selbst wenn man mal das traditionelle Singleplayerspiel SQ42 für einen Moment ignoriert. Klar sind MMOs (oder Games As A Service) nie "fertig", aber sie haben ein definiertes in sich vollständiges Fundament (aka Releaseversion), dass im Idealfall endlos erweiterbar ist, aber eben auch ohne Weiterentwicklung als Spiel funktioniert. Ein MMO hängt nicht ewig in einer Alpha rum. Da gibts vollständige Gameplayloops, -systeme, -quest etc. Klar kann man argumentieren, dass manche MMOs zu früh von der Beta in den Release gegangen sind, weil Ihnen schlechte Performance, Bugs und andere technische Probleme beinahe das Genick gebrochen haben, aber auch das ist noch nen himmelweiter Unterschied zu Star Citizen. Ne Beta ist an sich wenigstens bereits "featurecomplete" für die Releaseversion (oder sagen wir wenigstens 90%). Star Citizen verrottet nu aber schon seit Jahren in nem unvollständigen Alphastatus ohne Aussicht selbst irgendwann mal auch nur in eine Betaphase zu gehen.

AndreasHH hat geschrieben:
11. Jul 2020, 11:37
Wenn man also weiterhin Geld einsammelt, wohl wissend, dass man (wohlwollend gerundet ) 90 % hinter allen Versprechungen zurück liegt, 2700 Tage nach dem Kickstarter und 300 Mio Dollar später, und da man mehrfach offensichtlich gelogen hat, tja... ist das eigentlich noch ein ehrliches Business? Der Begriff SCAM Citizen hat ja mittlerweile einen belastbaren Hintergrund.
Jap... sie mögen nicht als Scam gestartet sein und es mag eher Inkompetenz (bei gleichzeitiger völliger Selbstüberschätzung) als böser Wille gewesen sein, aber inzwischen kann man den aktuellen Zustand wirklich kaum noch anders beschreiben.

Deshalb wäre es ja auch so interessant mal ein Updatetalk zu bekommen und zu hören, was unsere Podcaster darüber denken :)

Re: Statusbericht Star Citizien

Verfasst: 7. Aug 2020, 12:40
von AndreasHH
https://arstechnica.com/gaming/2020/07/ ... t-roadmap/
"Star Citizen dev offers roadmap for development of new development roadmap"

Ich hoffe ja immer noch auf ein SQ42... Aber statt "progress" erfahren wir nur, dass man jetzt, ja, darstellen will, wie man die Roadmap zukünftig als Basis für den Fortschritt darstellen will.
Da auch der SQ42 Trailer seit 2 oder 3 (?) Monaten schon fehlt, steht zu befürchten, dass sie nicht mal nahe der Beta dritten Quartal sind.
Bitter.

Re: Statusbericht Star Citizien

Verfasst: 12. Aug 2020, 13:17
von oscarmayer
Ich finde es aus der Ferne betrachtet beachtlich, was sie da hingestellt haben.
Aber was hätte ein anderes Studio mit dem gleichen Budget erreichen können? Ist SC da im Rahmen?

Ich fände eine neue Folge zu Star Citizen jedenfalls auch sehr begrüßenswert :)

Interessant fände ich auch einen Ausblick darauf, wie die Fertigstellung von Star Citizen finanziert werden könnte. Denn irgendwann sind ja vermutlich alle Finanzmittel der interessierten Parteien erschöpft...

Re: Statusbericht Star Citizien

Verfasst: 12. Aug 2020, 15:50
von Andre Peschke
oscarmayer hat geschrieben:
12. Aug 2020, 13:17
Ich fände eine neue Folge zu Star Citizen jedenfalls auch sehr begrüßenswert :)
Ralf und ich wollten dazu Ende Juli schon eine Folge machen, die wir jetzt im August nachholen.

Andre

Re: Statusbericht Star Citizien

Verfasst: 12. Aug 2020, 19:51
von Skizzenbildner
Andre Peschke hat geschrieben:
12. Aug 2020, 15:50
oscarmayer hat geschrieben:
12. Aug 2020, 13:17
Ich fände eine neue Folge zu Star Citizen jedenfalls auch sehr begrüßenswert :)
Ralf und ich wollten dazu Ende Juli schon eine Folge machen, die wir jetzt im August nachholen.

Andre
Yey! Freue mich SEHR drauf! :)

Re: Statusbericht Star Citizien

Verfasst: 12. Aug 2020, 20:06
von schneeland
Von mir ebenfalls Daumen hoch! Freue mich auf Eure Gedanken zum aktuellen Entwicklungsstand und zum Verlauf des Projektes allgemein.