Viertelstunde: Old World mit Dom

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Michi123
Beiträge: 855
Registriert: 5. Mär 2017, 12:27

Viertelstunde: Old World mit Dom

Beitrag von Michi123 »

Hallo Dom,

als Strategieexperte von ThePod, kann die Anfrage nur direkt an dich gehen.

Wie wäre es mit einer Viertelstunde/Wertschätzung zur Early Access Version von Old World.

Das Spiel ist eine Mischung aus CIV und Crusader Kings und wird von einem kleinen Team unter der Führung von Soren Johnson (Lead Designers von CIV 4) entwickelt. Dabei vergeht durch einen Zug 1 Jahr im Spiel und der jeweilige Anführer/Anführerin altert. Dadurch kann dieser irgendwann sterben und das Erbe wird weitergeben, je nachdem wie wir die Dynastie aufgebaut haben. Jeder Anführer hat unterschiedliche Familien, die unterschiedliche Eigenschaften haben.
Und soll laut einigen Kritiken die Rundenstrategie um neue Features erweitern bzw. bereichern.

z.B.
More exciting than this, though, and this was unexpected, is a major overhaul of how turns work in Old World. This is a turn-based strategy game, and like every other one (it’s in the name!) you just assume that turns work by moving all your units then hitting a big END TURN button. But in Old World, the number of orders you can give per turn is limited. It’s no longer an expectation, but a resource.

It’s a fascinating exercise in turning a gameplay staple into a commodity. As the game begins, and your central authority is limited, you only have a handful of orders you’re able to give to your units. You might find that you’ve got a small army of workers out building roads, some scouts discovering new lands and some warriors besieging barbarian camps, all at the same time.

But you don’t have enough orders to move all of them. So you need to prioritise. And then prioritise further, because many units let you move them more than once per turn, because you’re spending that action from a central pool of orders, not from each individual only being able to do something once. So sure, you could move most units once, that’s fine and a traditional strategy, but you could also move some units a lot if need to, and that’s cool too.
https://kotaku.com/old-world-is-teachin ... 1842871705

Es ist am 05.05.2020 als Early Access Titel relativ überraschend im Epic Games Store erschienen: https://www.epicgames.com/store/de/prod ... world/home

Aktueller Preis: 25 Euro im Sale bis 14.05.2020 (statt 33 Euro).
Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=hIyKckAhoKA

Es gab dazu auch ein Preview Video von Gamestar, das sehr interessant ausschaut: https://www.youtube.com/watch?v=JFpk7d3bXB4

Außerdem könnte es für dich aus dem historischen Kontext auch interessant sein.

Benutzeravatar
Dom Schott
Beiträge: 167
Registriert: 7. Mai 2018, 13:18

Re: Viertelstunde/Wertschätzung: Old World für Dom

Beitrag von Dom Schott »

Steht bereits ganz weit oben auf meiner Liste, sieht wirklich, wirklich interessant aus - danke aber trotzdem für den Hinweis! :)
Katzen sind super, Zitronenlimo auch und Archäologie ebenfalls.
https://twitter.com/R3nDom

Benutzeravatar
DexterKane
Beiträge: 1013
Registriert: 16. Dez 2016, 11:26

Re: Viertelstunde/Wertschätzung: Old World für Dom

Beitrag von DexterKane »

Michi123 hat geschrieben:
11. Mai 2020, 13:42
Hallo Dom,

als Strategieexperte von ThePod, kann die Anfrage nur direkt an dich gehen.

Wie wäre es mit einer Viertelstunde/Wertschätzung zur Early Access Version von Old World.

Das Spiel ist eine Mischung aus CIV und Crusader Kings und wird von einem kleinen Team unter der Führung von Soren Johnson (Lead Designers von CIV 4) entwickelt. Dabei vergeht durch einen Zug 1 Jahr im Spiel und der jeweilige Anführer/Anführerin altert. Dadurch kann dieser irgendwann sterben und das Erbe wird weitergeben, je nachdem wie wir die Dynastie aufgebaut haben. Jeder Anführer hat unterschiedliche Familien, die unterschiedliche Eigenschaften haben.
Und soll laut einigen Kritiken die Rundenstrategie um neue Features erweitern bzw. bereichern.

z.B.
More exciting than this, though, and this was unexpected, is a major overhaul of how turns work in Old World. This is a turn-based strategy game, and like every other one (it’s in the name!) you just assume that turns work by moving all your units then hitting a big END TURN button. But in Old World, the number of orders you can give per turn is limited. It’s no longer an expectation, but a resource.

It’s a fascinating exercise in turning a gameplay staple into a commodity. As the game begins, and your central authority is limited, you only have a handful of orders you’re able to give to your units. You might find that you’ve got a small army of workers out building roads, some scouts discovering new lands and some warriors besieging barbarian camps, all at the same time.

But you don’t have enough orders to move all of them. So you need to prioritise. And then prioritise further, because many units let you move them more than once per turn, because you’re spending that action from a central pool of orders, not from each individual only being able to do something once. So sure, you could move most units once, that’s fine and a traditional strategy, but you could also move some units a lot if need to, and that’s cool too.
https://kotaku.com/old-world-is-teachin ... 1842871705

Es ist am 05.05.2020 als Early Access Titel relativ überraschend im Epic Games Store erschienen: https://www.epicgames.com/store/de/prod ... world/home

Aktueller Preis: 25 Euro im Sale bis 14.05.2020 (statt 33 Euro).
Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=hIyKckAhoKA

Es gab dazu auch ein Preview Video von Gamestar, das sehr interessant ausschaut: https://www.youtube.com/watch?v=JFpk7d3bXB4

Außerdem könnte es für dich aus dem historischen Kontext auch interessant sein.
Ui, das sieht tatsächlich klasse aus, wenn auch sehr nah an Civ.
Wenn's nicht EA wär, würde ich das blind kaufen, aber mit Rimworld und Darkest Dungeon hab ich gelernt, dass ich mir nur den Spaß beim richtigen Release versaue...
Relax, it's North-Korea. The nation state equivalent of the short-bus. - Sterling Archer

Benutzeravatar
SebastianStange
Administrator
Beiträge: 669
Registriert: 7. Dez 2016, 21:05

Re: Viertelstunde/Wertschätzung: Old World für Dom

Beitrag von SebastianStange »

Ey, das ist nicht nur für Dom spannend. Ich liebäugele auch sehr mit dem Spiel und habe bereits viel zu viel dazu auf YouTube und Twitch geschaut, um nicht irgendwann selbst zu spielen. Es ist superspannend in all seinen Nuancen und Ideen. Und es spricht insbesondere mich als Civilization-Spieler an, eben weil es so viele "Das ist anders!"-Aspekte hat. Oder "Das gibt es hier auch, aber anders"-Aspekte. Ich weiß nicht, obs am Ende dieselbe Qualität hat, ob es diesen Wiederspielwert hat, ob es mir ähnlich leicht fallen wird. Aber ich will es probieren. Nur weiß ich nicht, ob schon in der Early-Access-Version oder ob ich bis zum Release warten will. Aber auf dem Radar hab ich es auf jeden Fall. Old World! Superspannend, ey!

Benutzeravatar
EgonOlsen
Beiträge: 35
Registriert: 30. Jan 2019, 07:59

Re: Viertelstunde/Wertschätzung: Old World für Dom

Beitrag von EgonOlsen »

Dann würde ich sagen macht einen mindestens 2h langen Sonntagspodcast.

Aber ernsthaft, kauft euch das Spiel. 25€ sind ein mehr als fairer Preis. Klar diverse Animationen, sowie Texturen fehlen noch und auch am Balancing muss noch einiges gemacht werden. Ich habe bis jetzt 15h auf der Uhr und keine davon fühlt sich verschwendet an. Die schon oft erwähnte Zusammenführung von CIV und Crusader Kings funktioniert jetzt schon super und ist deutlich Einsteigerfreundlicher als letzeres, zumindest für mich als CIV Spieler.

Michi123
Beiträge: 855
Registriert: 5. Mär 2017, 12:27

Re: Viertelstunde/Wertschätzung: Old World für Dom

Beitrag von Michi123 »

SebastianStange hat geschrieben:
12. Mai 2020, 00:05
Ey, das ist nicht nur für Dom spannend. Ich liebäugele auch sehr mit dem Spiel und habe bereits viel zu viel dazu auf YouTube und Twitch geschaut, um nicht irgendwann selbst zu spielen. Es ist superspannend in all seinen Nuancen und Ideen. Und es spricht insbesondere mich als Civilization-Spieler an, eben weil es so viele "Das ist anders!"-Aspekte hat. Oder "Das gibt es hier auch, aber anders"-Aspekte. Ich weiß nicht, obs am Ende dieselbe Qualität hat, ob es diesen Wiederspielwert hat, ob es mir ähnlich leicht fallen wird. Aber ich will es probieren. Nur weiß ich nicht, ob schon in der Early-Access-Version oder ob ich bis zum Release warten will. Aber auf dem Radar hab ich es auf jeden Fall. Old World! Superspannend, ey!
Entschuldige Sebastian, dachte das wäre was direkt für Dom, aber wenn du es auch gerne spielen willst, würde sich ein Sonntagspodcast (wie von EgonOlsen) oder ein langes Feierabendbier zusammen mit Dom anbieten.

Dann kann man jetzt sicher im Sale gut zuschlagen.
Das Gratis GTA5 abstauben, dadurch 10 Euro Gutschein für Epic Store erhalten und diesen für Old World einlösen, kostet das Spiel nur noch 22 Euro.

@Dom: Wirst du das Spiel ausprobieren und vllt auf deinem Twitch Konto streamen? Würde ich dann schon reinschauen ;).

kawie
Beiträge: 3
Registriert: 12. Jan 2017, 11:31

Re: Viertelstunde/Wertschätzung: Old World für Dom

Beitrag von kawie »

Ich habs mal angespielt und fand ehrlich gesagt, dass es nicht soo viel mit Civ gemein hat..

Bugschütze
Beiträge: 33
Registriert: 29. Jan 2019, 10:07

Re: Viertelstunde/Wertschätzung: Old World für Dom

Beitrag von Bugschütze »

Sebastian, du siehst so geil aus mit dem Schnäuzer! Hast du den noch?

Benutzeravatar
SebastianStange
Administrator
Beiträge: 669
Registriert: 7. Dez 2016, 21:05

Re: Viertelstunde/Wertschätzung: Old World für Dom

Beitrag von SebastianStange »

Haha... nein... oder nur selten. Ich probiere es immer wieder. Aber er nervt auf Dauer SO SEHR. Dafür habe ich jetzt meist ne Glatze.

@Topic: Einen Podcast zum Spiel gibt`s am Dienstag!

Michi123
Beiträge: 855
Registriert: 5. Mär 2017, 12:27

Re: Viertelstunde/Wertschätzung: Old World für Dom

Beitrag von Michi123 »

SebastianStange hat geschrieben:
29. Mai 2020, 12:48
....
@Topic: Einen Podcast zum Spiel gibt`s am Dienstag!
Oh perfekt, da freue ich mich drauf! Danke!
Bin gespannt was euer Fazit ist.

Bugschütze
Beiträge: 33
Registriert: 29. Jan 2019, 10:07

Re: Viertelstunde/Wertschätzung: Old World für Dom

Beitrag von Bugschütze »

SebastianStange hat geschrieben:
29. Mai 2020, 12:48
Haha... nein... oder nur selten. Ich probiere es immer wieder. Aber er nervt auf Dauer SO SEHR. Dafür habe ich jetzt meist ne Glatze.
Ich fühle mit Dir. Hab mich erst vor zwei Wochen von meinem lang gezüchteten Vollbart getrennt, und es ist schon recht angenehm wenn man sich nicht nach jeder Mahlzeit den Bart duschen muss. Am schlimmsten ist eigentlich Eiscreme, das geht gar nicht. Schade ist es aber trotzdem!

Benutzeravatar
EgonOlsen
Beiträge: 35
Registriert: 30. Jan 2019, 07:59

Re: Viertelstunde/Wertschätzung: Old World für Dom

Beitrag von EgonOlsen »

Schöne Folge, danke schon mal dafür.

Kleine Anmerkung zum Thema Aktion Rückgängig machen Button:

Dieser Button ist ein hochgradiges Problem für das Balancing. Ja natürlich kann ich auch in CIV speichern und laden, aber da es so umständlich ist und vor allem im Multiplayer nicht funktioniert, verhindert es im letztgenannten Modus einen unfairen Wissensvorteil.
Wenn ich mit meinen Späher nach Norden gehen, nichts vorfinde, die Aktion rückgängig mache, nach Süden gehe und ein Stammesdorf finde, habe ich einen gewaltigen Vorteil. Ich habe Zeit gespart beim erkunden und auch wenn die Karte im Norden wieder verdeckt ist, habe ich noch mein eigenes Wissen. Was ich im Singleplay mache ich mein Ding, aber ein Rückgängig Button verändert komplett den Multiplayer.

Don Mchawi
Beiträge: 387
Registriert: 8. Nov 2017, 08:44

Re: Viertelstunde/Wertschätzung: Old World für Dom

Beitrag von Don Mchawi »

EgonOlsen hat geschrieben:
2. Jun 2020, 13:41
Schöne Folge, danke schon mal dafür.

Kleine Anmerkung zum Thema Aktion Rückgängig machen Button:

Dieser Button ist ein hochgradiges Problem für das Balancing. Ja natürlich kann ich auch in CIV speichern und laden, aber da es so umständlich ist und vor allem im Multiplayer nicht funktioniert, verhindert es im letztgenannten Modus einen unfairen Wissensvorteil.
Wenn ich mit meinen Späher nach Norden gehen, nichts vorfinde, die Aktion rückgängig mache, nach Süden gehe und ein Stammesdorf finde, habe ich einen gewaltigen Vorteil. Ich habe Zeit gespart beim erkunden und auch wenn die Karte im Norden wieder verdeckt ist, habe ich noch mein eigenes Wissen. Was ich im Singleplay mache ich mein Ding, aber ein Rückgängig Button verändert komplett den Multiplayer.
Ich bin mir sicher, dass man ihn in der Spielelobby ausstellen können wird. Panzer Corps (1) zB hat auch diesen Button und es passiert nunmal, dass man sich verklickt. Man kann ihn aber auch ausstellen, wenn man darauf keine Lust hat.






Hatte auch Spaß mit der Folge, halte nicht viel von Early Access, d.h. für mich war der Podcast eine Art Preview. Bin mal gespannt, wie das fertige Spiel sein wird.

Dom, was mich interessieren würde, du bist ja ein Spieler, der Mechaniken immer gerne in einer immersiven Weise stimmig mag. Das Aktionspunktesystem, bei dem ich EInheit X zB fünf mal ziehen kann, wenn ich die anderen gar nicht ziehe - zerstört das nicht die Immersion bzw wie passt es für dich ins Spiel, dass wenn zehn Leute nichts machen einer im selben Jahr das zehnfache leisten kann?

Michi123
Beiträge: 855
Registriert: 5. Mär 2017, 12:27

Re: Viertelstunde/Wertschätzung: Old World für Dom

Beitrag von Michi123 »

Danke euch beiden für die Wertschätzung :clap:.

Interessant sind sicher die Abweichungen im Vergleich zu Civ im Spiel:
=> Finde die neue Zug-Variante: Das alle Einheiten/Arbeiten etc. "Order" Punkte verbrauchen super und im Vergleich zu Civ , einfach mal eine interessante Abwechslung und es bringt eine Dynamik rein. Soll ich mit meinen Bauarbeitern noch was bauen oder lieber meinen Krieger wieder weiterschicken oder soll ich den Scout nach vorne schicken, weil der Siedler für die nächste Stadt bald den Bauplatz braucht (interessante Entscheidungen).
=> Auch die verschiedenen Familien innerhalb der Anführer definieren beim Stadtbau direkt, wohin die jeweilige Stadt ihren Fokus haben wird (z.B. mehr Produktion, mehr Kultur, mehr Militär etc.).

Ein Beispiel aus meinem Spielverlauf:
Ich habe mit Griechenland gestartet und die Dynastie ist auch spannend und die Zufallsereignisse beeinflussen hier das Spielgeschehen sehr. Ich war verheiratet und hatte einen Sohn und eine Tochter.
Die Tochter wurde irgendwann tot in ihrem Zimmer gefunden. Und es wurde gesagt, dass es ein Selbstmord war (war ein überraschendes und relativ direktes Zufallsereignis, hatte ich so nicht erwartet).
SpoilerShow
Bild
Mein Sohn ist dann im Alter von über 45 Jahren gestorben (auch wieder über ein Zufallselement). Zum Glück hatte mein Sohn einen Sohn und diesen konnte ich als Nachfolger hochziehen (hoffe er überlebt mich...).
Irgendwann kam dann noch eine sehr interessant Zufalls Ereigniskette als mein Anführer bereits über 60 Jahre alt war. Habe diese mal mit Screenshots in Spoiler Tag getan. Erinnert bisschen an die Zufallsreihe welche bei Dom auch passiert ist.
SpoilerShow
Erstes Ereignis: Bild
Zweites Ereignis: Bild
Drittes Ereignis: Bild
Die Zufallsereignisse bringen sicher eine Dynamik rein, aber ich stimme Sebastian in der Wertschätzung zu, ob es nicht dann irgendwann langweilig wird, weil man alles kennt bzw. wie Dom meinte es weiß wie man es min/max muss.

Habe jetzt nach ca. 10 Stunden mal eine Pause eingelegt beim Spiel und werde weiterspielen, wenn in einigen Monaten wieder neue Sachen gepatcht worden sind.

Benutzeravatar
Dom Schott
Beiträge: 167
Registriert: 7. Mai 2018, 13:18

Re: Viertelstunde/Wertschätzung: Old World für Dom

Beitrag von Dom Schott »

Don Mchawi hat geschrieben:
2. Jun 2020, 14:32


Dom, was mich interessieren würde, du bist ja ein Spieler, der Mechaniken immer gerne in einer immersiven Weise stimmig mag. Das Aktionspunktesystem, bei dem ich EInheit X zB fünf mal ziehen kann, wenn ich die anderen gar nicht ziehe - zerstört das nicht die Immersion bzw wie passt es für dich ins Spiel, dass wenn zehn Leute nichts machen einer im selben Jahr das zehnfache leisten kann?
Völlig richtig beobachtet, ich wertschätze das sehr, wenn Mechaniken sich auch irgendwie aus der Welt heraus ergeben - gerade bei diesem Genre. Das muss aber, wie im Fall von Old World, nicht unbedingt sein, weil ich hier den spielmechanischen Nutzen und Gewinn, den dieses "Befehl"-System mit sich bringt, als sehr, sehr wertvoll und neu und innovativ ansehe. Wie im Cast schon erläutert, zwingt mich das zu Entscheidungen und vor allem auch Priorisierungen, wie ich es aus dem Genre in der Form eigentlich nicht kenne. Da gelingt es dann selbst mir, auf Immersion zu verzichten ;)
Katzen sind super, Zitronenlimo auch und Archäologie ebenfalls.
https://twitter.com/R3nDom

Dee'N'bee
Beiträge: 202
Registriert: 3. Sep 2016, 21:03

Re: Viertelstunde/Wertschätzung: Old World für Dom

Beitrag von Dee'N'bee »

Ach ja...der Dom. Immer wieder schön dich zu hören. Auch wenn du oft Spiele besprichst die ich niemals spielen werde :lol: so ist es immer eine Freude wenn du da bist.

"Offtopic"

Hast du hier bei "The Pod" schonmal deinen eigenen Podcast "Ok Cool" erwähnt? Ich musste erst über den Pixeldiskurs Podcast am Sonntag davon erfahren.

Wie hier machst du auch dort einen super Job...weiter so und viel Erfolg wünsch ich dir damit.

Liebe Grüße

Dennis

akill0816
Beiträge: 221
Registriert: 29. Feb 2016, 15:58

Re: Viertelstunde/Wertschätzung: Old World für Dom

Beitrag von akill0816 »

Ich freue mich, dass das Spiel bei Dom so gut wegkommt, denn ich würde wirklich gern Alternativen zu Civ in einem Geschichtssetting sehen, da sich Civ irgentwie an meinem Spielgeschmack vorbeientwickelt hat und ich mit Teil 5 schon nicht zu viel Spass hatte. Teil 6 habe ich aufgrund seiner Optik und seiner KI nicht angefasst.
Insofern klingen die Änderungen bei Old World sehr spannend. Besonders das Befehlssystem klingt echt innovativ. Ich hätte fast Lust bereits den Kaufbutton zu betätigen aber Early Access und Epic Gamestore ist für mich dann doch zu sehr abschreckend.
Globalstrategie spielt sich meistens am besten, wenn das Produkt bereits ein wenig beim Kunden gereift ist und jedenfalls die ersten Balance-Patches durch sind. Ich hoffe Old World verkauft sich gut genug für Patches und es denke nicht zu viele Spieler wie ich :oops:
Immerhin scheint das Spiel in einem wesentlich besseren Zustand als At the Gates wohl bis heute ist, dass sich ja auch an Civ orientiert hat.
Mich persönlich schreckt auch die Beschränkung auf antike Hochkulturen nicht ab, obwohl ich mich frage, ob diese Entscheidung in Hinblick auf die Verkaufszahlen ein kluger Schachzug ist.
Ich sehe immer noch den Vater eines Schulfreundes vor den ersten beiden Civ-Teilen sitzen und seinen Bildschirm anschreien warum seine Deutschen so langsam forschen ;)
Für solcher Spielertypen dürften mit dem Wegfall der Deutschen oder wenigstens der Germanen als spielerischer Fraktion ein guter Teil der Faszination flöten gehen :mrgreen:

Ich bin außerdem gespannt was die KI im Langzeittest so veranstaltet, weil diese bei Civ ja seit der Umstellung auf eine Einheit pro Feld ein heikles Thema ist.
Ich nehme an Old World funktioniert diesbezüglich auch wie Civ mit der einen Einheit pro Feld?
Ich würde mir ja für die Schlachten einen seperaten Schlachtbildschirm alla Heroes of Might and Magic wünschen aber den gab es bisher ja nur bei der Age of Wonders Reihe in Fantasy oder SciFi Setting die mich in Bezug auf Globalstrategie weniger ansprechen als historische Settings.

Benutzeravatar
Dom Schott
Beiträge: 167
Registriert: 7. Mai 2018, 13:18

Re: Viertelstunde/Wertschätzung: Old World für Dom

Beitrag von Dom Schott »

Dee'N'bee hat geschrieben:
2. Jun 2020, 19:08
Ach ja...der Dom. Immer wieder schön dich zu hören. Auch wenn du oft Spiele besprichst die ich niemals spielen werde :lol: so ist es immer eine Freude wenn du da bist.

"Offtopic"

Hast du hier bei "The Pod" schonmal deinen eigenen Podcast "Ok Cool" erwähnt? Ich musste erst über den Pixeldiskurs Podcast am Sonntag davon erfahren.

Wie hier machst du auch dort einen super Job...weiter so und viel Erfolg wünsch ich dir damit.

Liebe Grüße

Dennis
Hach, das freut mich ja sehr, vielen Dank für das Lob, mir macht das auch viel Laune - mit Erwähnungen hier diesbezüglich halte mich mich gern aber etwas zurück, außer, wenn es super relevant für irgendeinen Beitrag oder Diskussion ist, will das hier ja nicht als Werbeplattform nutzen, sondern als Geprächskanal mit und für die POD-Community :)
Katzen sind super, Zitronenlimo auch und Archäologie ebenfalls.
https://twitter.com/R3nDom

Benutzeravatar
Dom Schott
Beiträge: 167
Registriert: 7. Mai 2018, 13:18

Re: Viertelstunde/Wertschätzung: Old World für Dom

Beitrag von Dom Schott »

akill0816 hat geschrieben:
2. Jun 2020, 20:33

Ich bin außerdem gespannt was die KI im Langzeittest so veranstaltet, weil diese bei Civ ja seit der Umstellung auf eine Einheit pro Feld ein heikles Thema ist.
Ich nehme an Old World funktioniert diesbezüglich auch wie Civ mit der einen Einheit pro Feld?
Ich würde mir ja für die Schlachten einen seperaten Schlachtbildschirm alla Heroes of Might and Magic wünschen aber den gab es bisher ja nur bei der Age of Wonders Reihe in Fantasy oder SciFi Setting die mich in Bezug auf Globalstrategie weniger ansprechen als historische Settings.
Genau, so funktioniert das auch bei Old World, und wie ich finde, funktioniert das dort recht gut. Habe und hatte das Gefühl, mit einer durchaus kompetenten KI konfrontiert zu sein, zumal es ähnlich wie bei CIV wieder gleich eine ganze Menge Schwierigkeitsgrade gibt. Wie gut die dann wirklich spielen, das muss sich im Langzeittest zeigen, wie du ja auch meinst. Super schwer, das jetzt schon abzusehen, aber imo schon jetzt deutlich kompetenter als ein ungepatchtes CIV oder ein At the Gates.
Katzen sind super, Zitronenlimo auch und Archäologie ebenfalls.
https://twitter.com/R3nDom

Benutzeravatar
HerrReineke
Beiträge: 1060
Registriert: 6. Apr 2018, 12:03

Re: Viertelstunde: Old World mit Dom

Beitrag von HerrReineke »

Hab den Thread mal verschoben und den Titel angepasst.

Podcast muss ich dann scheinbar sehr bald nachholen und das Spiel dringend im Auge behalten, wie das hier so klingt :D
Quis leget haec?

Antworten