Bekommen "schlechte" Spiele zu viel Aufmerksamkeit?

Wenn ihr Themen oder Fragen vorschlagen wollt, die wir in zukünftigen Folgen diskutieren / beantworten sollen: Bitte hier rein.
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Antworten
BigBB
Beiträge: 250
Registriert: 22. Mai 2017, 13:03

Bekommen "schlechte" Spiele zu viel Aufmerksamkeit?

Beitrag von BigBB »

Diese Frage stellte sich mir nach den beiden Podcasts "Watch Dogs" und "Assassins Creed".

Es scheinen ja furchtbar generische Spiele geworden zu sein. Aber, die Presse berichtet drüber als ob es kein Morgen mehr gibt.
Wäre es nicht denkbar, dass durch Ignorieren / kurzen Abwatschen die Hersteller zum umdenken verleitet werden könnten?

In der aktuellen Lage denken die sich doch bestimmt einfach nur: "Passt schon, es wird drüber berichtet und die Leute kaufen es doch sowieso. Weiter so!"

Voigt
Beiträge: 2301
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: Bekommen "schlechte" Spiele zu viel Aufmerksamkeit?

Beitrag von Voigt »

Die "Presse" ist bei weitem nicht so einflussreich wie einige sich das Vorstellen, alleine schon durch Influencer and YouTube/Twitch allgemein. Nur weil die Presse irgendwas ignoriert ist das bei weitem kein Todesurteil.

Auch sind deine genannten Spiele keine wirklich schlechten Spiele im engeren Sinne. Die sind eventuell generisch, lustlos, innovationsarm oder gar feige, aber sie sind nicht per se schlecht. Sie funktionieren und der Core gameplay loop macht ja schon Spaß, bloß die fehlende Variation in der Wiederholung macht es, dass das Spiel nicht über 30~60 h viel Spaß macht.
Das heißt aber nicht, dass die Spiele wirklich schlecht sind, im Sinne von ET Videogame schlecht.

imanzuel
Beiträge: 1740
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Bekommen "schlechte" Spiele zu viel Aufmerksamkeit?

Beitrag von imanzuel »

Tut die Presse das? Watch Dogs Legion interessiert doch jetzt schon keine Sau mehr (und hat sich auch nicht gut verkauft), Valhalla hat sich super verkauft, und ich denke deswegen werden da noch aktuell eine Menge "News" geschrieben - in ein paar Wochen hat sich das auch wieder erledigt. Das waren halt große Releases, natürlich wird darüber viel berichtet. Schlechte Spiele die sich dazu nicht verkaufen bekommen in der Regel auch keine Aufmerksamkeit.
Notiz für mich
2021: 1. DSP 9/10 2. Loop Hero 8/10 3. LN2 7/10 4. Valheim 5/10 5. Medium 1/10

Jaken
Beiträge: 11
Registriert: 25. Nov 2020, 19:50

Re: Bekommen "schlechte" Spiele zu viel Aufmerksamkeit?

Beitrag von Jaken »

Ich habe das Gefühl das ist abgeklungen.

Die Zeit der Rage-Reviews ist auch größtenteils vorbei und eher in Unterhaltung gewechselt.

Die Presse berichtet zwar über Unzulänglichkeiten, aber im Grunde gibts die zwei drei Tage was auf die Finger und dann gehts zum nächsten.

Sowas wie Avengers, das dann aber wieder hochkommt ist eher etwas, das seine eigene Schuld ist.

tebeda96
Beiträge: 10
Registriert: 26. Nov 2020, 12:38

Re: Bekommen "schlechte" Spiele zu viel Aufmerksamkeit?

Beitrag von tebeda96 »

Wenn ein Spiel heutzutage schlecht ist, sieht man eher lustige Videos auf YouTube, die das Spiel entweder zerreißen oder eben veräppeln. Ich denke aber nicht, dass diese Spiele zu viel Aufmerksamkeit bekommen. Wenn ein Spiel wirklich sehr gelungen ist, dann ist es in aller Munde und bei schlechteren Titeln ist das ähnlich. Das war aber schon immer so.

BigBB
Beiträge: 250
Registriert: 22. Mai 2017, 13:03

Re: Bekommen "schlechte" Spiele zu viel Aufmerksamkeit?

Beitrag von BigBB »

Hm, ok. Es scheint, dass meine Meinung was ein schlechtes Spiel ist sich weeeeit vom Massenmarkt unterscheidet.

Insofern ist das also eher mein persönliches Problem. :-)

Antworten