Hardwarepreise Marktverknappung (Sebastian)

Wenn ihr Themen oder Fragen vorschlagen wollt, die wir in zukünftigen Folgen diskutieren / beantworten sollen: Bitte hier rein.
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
VikingBK1981
Beiträge: 895
Registriert: 31. Okt 2016, 12:04
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Re: Hardwarepreise Marktverknappung (Sebastian)

Beitrag von VikingBK1981 »

Da verstehe ich immer noch nicht, wie man solche Trends mitmachen kann. Da muss man sich auch nicht beschweren, dass die Branche so kaputt ist.
PSN/ Steam / XBOXLive / Uplay / Epic / GOG: VikingBK1981
Origin: VikingBJK1981
Twitter: @nordmann_nrw
Benutzeravatar
Dwarf Vader
Beiträge: 74
Registriert: 14. Nov 2018, 19:08

Re: Hardwarepreise Marktverknappung (Sebastian)

Beitrag von Dwarf Vader »

Heretic hat geschrieben: 10. Dez 2020, 11:35
Dwarf Vader hat geschrieben: 9. Dez 2020, 20:46 Gewagte These: Bethesda wird TES 6 die ersten Monate probeweise für 150 rausstellen und die Leute werdens zahlen.
Ich würde eher auf Vollpreis-Early Access á la "Baldur's Gate 3" tippen. Dann könnte Bethesda ganz offiziell ihr Spiel von der Mod-Community fertigstellen und fixen lassen. ;)
Hehe, gute Idee! Das Eine schließt das Andere ja nicht aus. Overpriced early access geht auch, star citizen hats vorgemacht.

Rince81 hat geschrieben: 10. Dez 2020, 09:37 Das gäbe den Shitstorm des Jahres und nicht mehr...
Naja die gibts ja öfter, gefühlt im Wochentakt. Leute regen sich gerne im Netz darüber auf, dass sie ihr Geld für Zeug ausgegeben haben welches dann ihren Erwartungen nicht entspricht. Und ne Woche drauf wird wieder vorbestellt. Shitstorms mal nicht überbewerten, was zählt ist was sich rentiert, nicht was Leute auf twitter oder reddit schreiben.
jjone
Beiträge: 29
Registriert: 6. Mai 2019, 13:29

Re: Hardwarepreise Marktverknappung (Sebastian)

Beitrag von jjone »

Zu diesem Thema wurde gestern ein Video von der PCGH bei YT hochgeladen.

https://www.youtube.com/watch?v=aadbqi1omYA

Meine Frage nur: Was bedeutet das für die PS5? :D Naja, ich stelle mich mal auf den Spätsommer 2021 ein. Bis dahin muss es die alte Xbox noch bringen.
Benutzeravatar
Puschkin
Beiträge: 492
Registriert: 5. Jun 2016, 11:26

Re: Hardwarepreise Marktverknappung (Sebastian)

Beitrag von Puschkin »

Ich hoffe das mehr Hersteller von Grafikkarten in den Direktvertrieb einsteigen.

Die Händler im Laden oder online erscheinen mir immer sinnloser. Deren Serviceleistung nähert sich der Nützlichkeit von Wohnungsmaklern an.

Im Podcast "Moores Law is dead" fand ich zwei Sachen ganz interessant neulich:
Wenn gerade jemand erhöhte Frachtkosten für Luft oder Schiff zahlen kann dann Apple. Und da kommt kein Asus, Nvidia, AMD etc etc mit.

Und als ein Beispiel wie ein launch besser ausgeführt wird wurden Canons Topkameras angeführt. Wenn das so läuft finde ich das ganz vernünftig:
Da kann man wenigstens erstmal die Reviews abwarten und eine informierte Entscheidung treffen als Verbraucher.
Do not play devil’s advocate unless you have passed the bar
and are currently representing Satan in a court of law.
Benutzeravatar
lipt00n
Beiträge: 592
Registriert: 11. Dez 2015, 10:01
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Hardwarepreise Marktverknappung (Sebastian)

Beitrag von lipt00n »

Puschkin hat geschrieben: 28. Dez 2020, 12:30 Ich hoffe das mehr Hersteller von Grafikkarten in den Direktvertrieb einsteigen.

Die Händler im Laden oder online erscheinen mir immer sinnloser. Deren Serviceleistung nähert sich der Nützlichkeit von Wohnungsmaklern an.
Ist eigentlich traurig, aber auch irgendwie wahr.

Die RTX 20XX Generation war zum und kurz nach Launch zB bei EVGA im Shop zu einem besseren Preis verfügbar als "auf der Straße". Ziemlich komisch.
Bild
Mal wieder unterwegs: dorfkartoffel.com
Benutzeravatar
Dwarf Vader
Beiträge: 74
Registriert: 14. Nov 2018, 19:08

Re: Hardwarepreise Marktverknappung (Sebastian)

Beitrag von Dwarf Vader »

lipt00n hat geschrieben: 28. Dez 2020, 16:05
Puschkin hat geschrieben: 28. Dez 2020, 12:30 Ich hoffe das mehr Hersteller von Grafikkarten in den Direktvertrieb einsteigen.

Die Händler im Laden oder online erscheinen mir immer sinnloser. Deren Serviceleistung nähert sich der Nützlichkeit von Wohnungsmaklern an.
Ist eigentlich traurig, aber auch irgendwie wahr.

Die RTX 20XX Generation war zum und kurz nach Launch zB bei EVGA im Shop zu einem besseren Preis verfügbar als "auf der Straße". Ziemlich komisch.

Meine Vermutung wäre, dass für shops die Preisanpassung der einzig effektive Umgang mit Scalpern ist. Macht für Händler einfach keinen Sinn unter Marktpreis zu verkaufen und das Geschäft so den Anderen zu überlassen.
Für die meisten Hersteller scheint bisher immernoch der Absatz und die Sicherung von Marktanteilen Priorität zu haben. Für mich eigentlich nicht nachvollziehbar, solange die Nachfrage die Produktionskapazität übersteigt, das hätte ich anders erwartet.

Den Händlern kann man imho allerdings keinen Vorwurf machen. Die Verlangen lediglich was Verbraucher aktuell bereit sind zu zahlen. Und der Aufpreis ist bei Händlern imho immernoch besser aufgehoben als bei privaten Resellern, bei Händlern gibt es zumindest eine Verbindlichkeit
Benutzeravatar
Puschkin
Beiträge: 492
Registriert: 5. Jun 2016, 11:26

Re: Hardwarepreise Marktverknappung (Sebastian)

Beitrag von Puschkin »

Ja als Akteur verhalten sich die Händler tatsächlich rational innerhalb der kapitalistischen Logik. Mit Moral oder Boykott kommt man da nicht weiter.

Das deren Mondpreise die einfachste und technisch unaufwendigste Möglichkeit ist mit dem Scalperproblem umzugehen ist vermutlich auch soweit richtig.
Aber ich kriege für den Mehrpreis, der statt an einen Scalper an den normalen Händler geht, von diesem auch keinen besseren Service oder auch nur die Aussicht das die Händler dadurch Geld aufwenden längerfristig ein besseres Absatzsystem aufzubauen, das technische das Scalperproblem löst.

Der schweizer Händler Digitec hat Kaufoptionen verlost.
Das ist natürlich viel mehr aufwand als einfach die Preise anzuheben. Und auch da hat man auch unzufriedene Kunden weil tatsächlich nicht genug verfügbar ist.

Und Als Verbraucher hat man dann auch noch das Informationsdefizit dass man nur Gerüchte über die Liefersituation etc. hat. Händler, Hersteller, Chiphersteller, Transportunternehmen alle haben ihre Hochgeheimen Geschäfte. 🙄

Und die Hersteller können oder wollen den Händlern keine vorgaben machen zu den Preisen, dann kommt eben sowas raus.
Do not play devil’s advocate unless you have passed the bar
and are currently representing Satan in a court of law.
Rick Wertz
Beiträge: 581
Registriert: 13. Apr 2018, 10:40

Re: Hardwarepreise Marktverknappung (Sebastian)

Beitrag von Rick Wertz »

Puschkin hat geschrieben: 3. Jan 2021, 00:56 Und die Hersteller können oder wollen den Händlern keine vorgaben machen zu den Preisen, dann kommt eben sowas raus.
Selbst wenn die Hersteller das wollten, sie dürften es nicht. Das wäre eine wettbewerbswidrige Vereinbarung.
Benutzeravatar
Puschkin
Beiträge: 492
Registriert: 5. Jun 2016, 11:26

Re: Hardwarepreise Marktverknappung (Sebastian)

Beitrag von Puschkin »

Rick Wertz hat geschrieben: 3. Jan 2021, 01:10
Puschkin hat geschrieben: 3. Jan 2021, 00:56 Und die Hersteller können oder wollen den Händlern keine vorgaben machen zu den Preisen, dann kommt eben sowas raus.
Selbst wenn die Hersteller das wollten, sie dürften es nicht. Das wäre eine wettbewerbswidrige Vereinbarung.
Naja da spreche ich nicht nur vom Preis. Aber wenn auch technischen Mittel um den Scalperschattenmarkt zu verhindern "wettbewerbswidrig" wären, dann ist das halt wieder eine systematische Verschlechterung der Verbraucher Position. :ugly:
Do not play devil’s advocate unless you have passed the bar
and are currently representing Satan in a court of law.
Benutzeravatar
lipt00n
Beiträge: 592
Registriert: 11. Dez 2015, 10:01
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Hardwarepreise Marktverknappung (Sebastian)

Beitrag von lipt00n »

Zumindest bei den Ryzen CPUs scheint sich die Lage allmählich zu entspannen. Aber was bringt es einem, wenn man keine GPU kaufen kann :ugly:
Bild
Mal wieder unterwegs: dorfkartoffel.com
Benutzeravatar
VikingBK1981
Beiträge: 895
Registriert: 31. Okt 2016, 12:04
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Re: Hardwarepreise Marktverknappung (Sebastian)

Beitrag von VikingBK1981 »

https://www.heise.de/news/Nvidia-GeForc ... ag.beitrag

Es wird immer bekloppter. Das hier auch noch viele diese Preisentwicklung völlig ok finde und denken das der Markt das halt regelt geht nicht in meinen Kopf.
PSN/ Steam / XBOXLive / Uplay / Epic / GOG: VikingBK1981
Origin: VikingBJK1981
Twitter: @nordmann_nrw
Rince81
Beiträge: 4016
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Hardwarepreise Marktverknappung (Sebastian)

Beitrag von Rince81 »

Aber was wäre denn die Alternative? Die Preise von RTX3000 Grafikkarten sind nun wirklich mit das Erste Welt Problem der Ersten Welt Probleme...
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur
Voigt
Beiträge: 2812
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43
Wohnort: Jena

Re: Hardwarepreise Marktverknappung (Sebastian)

Beitrag von Voigt »

Preise haben nochmal deutlich angezogen hat, günstige gute Modelle einer 3070 sind jetzt auch bei 730~750€ statt 630~650€ zu haben. Da kam nochmal kräftiger Aufschlag dazu.

Aber weiterhin, ist halt Luxusprodukt, mit nachvollziehbaren Lieferschwierigkeiten beim Hersteller.
Wir hätten es gerne anders, aber kann man halt nix machen. Ist was anderes als wenn Wohn- oder Nahrungspreise anziehen würden.
Benutzeravatar
Braincrack
Beiträge: 175
Registriert: 5. Nov 2017, 22:33

Re: Hardwarepreise Marktverknappung (Sebastian)

Beitrag von Braincrack »

Haben gestern in den sauren Apfel gebissen und eine RTX 3070 (Gigabyte White OC) für 900€ bestellt - unter Tränen. Hätte ich mal bei 799€ vor paar Wochen zugeschlagen, aber den Preis wollte ich da noch net zahlen - das hab ich halt jetzt davon. Gehe davon aus das sich das bis Ende des Jahres auch net groß ändern wird was Verfügbarkeit und Preise anbelangt.
Benutzeravatar
schneeland
Beiträge: 1247
Registriert: 22. Apr 2018, 15:41

Re: Hardwarepreise Marktverknappung (Sebastian)

Beitrag von schneeland »

Voigt hat geschrieben: 18. Feb 2021, 18:54 Ist was anderes als wenn Wohn- oder Nahrungspreise anziehen würden.
Meine Miete wurde erhöht :ugly:
Aber gut, glücklicherweise nicht im gleichen Maße wie die GraKa-Preise steigen, das wäre echt fatal :D
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!" (BlizzCon 2018)
"And now our RPG even has NPCs!" (Bethesda, E3 2019)
"..." (E3 2020, entfallen)
Benutzeravatar
VikingBK1981
Beiträge: 895
Registriert: 31. Okt 2016, 12:04
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Re: Hardwarepreise Marktverknappung (Sebastian)

Beitrag von VikingBK1981 »

Das ihr das alle ständig abtut. Auch ständig der Hinweise, dass es Firstworld-Probleme sind. Damit kann man alles abtun. Es ist einfach nicht ok oder normal, dass eine Produkt mal eben doppelt so teuer ist.

Es ist auch nicht durch Corona zu erklären. Ja es dürfte weniger Karten verfügbar sein aber nicht so wenige. Dank Bitcoin wird alles weggekauft, egal zu welchem Preis.

Den Shops ist es egal, sie nehmen die schnelle Mark mit. Die Hersteller verspielen hier ihre Kunden. Miner kaufen jetzt einmal Karten weil es sich lohnt. Gamer aber immer wieder.
PSN/ Steam / XBOXLive / Uplay / Epic / GOG: VikingBK1981
Origin: VikingBJK1981
Twitter: @nordmann_nrw
Benutzeravatar
Puschkin
Beiträge: 492
Registriert: 5. Jun 2016, 11:26

Re: Hardwarepreise Marktverknappung (Sebastian)

Beitrag von Puschkin »

Was ich nochmal ne interessante Idee finde zu diskutieren ist ob die Kryptominining enthusiasten mit ihrer Idee der Demokratisierung gescheitert sind oder jedenfalls etwas naiv war.
Also formal nicht. Aber von formaler Demokratie hat ja auch niemand was.

Wenn deren Infrastruktur immer teurer wird und die Algorithmen ja extra auf Grafikkarten ausgelegt sind dann gilt auch wer die Grafikkarten kontrolliert, kontrolliert auch die Kryptowährung?
Do not play devil’s advocate unless you have passed the bar
and are currently representing Satan in a court of law.
Rince81
Beiträge: 4016
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Hardwarepreise Marktverknappung (Sebastian)

Beitrag von Rince81 »

Puschkin hat geschrieben: 19. Feb 2021, 07:10 Was ich nochmal ne interessante Idee finde zu diskutieren ist ob die Kryptominining enthusiasten mit ihrer Idee der Demokratisierung gescheitert sind oder jedenfalls etwas naiv war.
Also formal nicht. Aber von formaler Demokratie hat ja auch niemand was.
Bisher ist JEDE entsprechende Idee gescheitert sobald einige gemerkt haben, dass man damit Geld verdienen kann. :ugly: Betrifft Cryptowährung so wie alles, was sich Shared Economy nennt. Couchsurfing und Mitfahrzentralen war mal eine geile Idee - Airbnb ist die absolute Pest und treibt Menschen aus ihren Communities und Uber beutet seine Fahrer aus.
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur
Voigt
Beiträge: 2812
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43
Wohnort: Jena

Re: Hardwarepreise Marktverknappung (Sebastian)

Beitrag von Voigt »

@Viking Wir tun es ja auch nur "ständig" ab, weil du ständig damit immer wieder anfängst. ;)
Benutzeravatar
schneeland
Beiträge: 1247
Registriert: 22. Apr 2018, 15:41

Re: Hardwarepreise Marktverknappung (Sebastian)

Beitrag von schneeland »

Vielleicht mal was von der technischen Seite: Nvidia fängt wohl an die Hashleistung ihrer Consumer-GPUs zu reduzieren, um sie uninteressanter für Miner zu machen - es klingt es so als wäre das im Bios implementiert und nicht im Treiber wie es andernorts hieß (Link (Videocardz).

Für die Miner soll es allerdings spezielle Karten geben - die sollen auch von Partnern anboten werden können (Link (Computerbase)).
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!" (BlizzCon 2018)
"And now our RPG even has NPCs!" (Bethesda, E3 2019)
"..." (E3 2020, entfallen)
Antworten