Formatforschlag: End Detail

Wenn ihr Themen oder Fragen vorschlagen wollt, die wir in zukünftigen Folgen diskutieren / beantworten sollen: Bitte hier rein.
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Antworten
Benutzeravatar
Tagro
Beiträge: 279
Registriert: 19. Dez 2016, 04:16

Formatforschlag: End Detail

Beitrag von Tagro »

Ihr (die Podcaster) habt ja öfter davon gesprochen, dass viele Spiele vom durchschnittlichen Nutzer nicht zu Ende gespielt werden. Dies lässt sich auch an den Steamachievements gut nachvollziehen, wie viel Prozent z. B. den letzten Boss besiegt haben. Ich selbst gehöre häufig auch dazu.

Teilt man nun ein Spiel in drei Abschnitte, wäre der erste Abschnitt das Kennenlernen der Handlung und der Spielmechanik. Der Zweite ein langer Weg durch die Story/Level. Der dritte liebt beim Zusammenlaufen der Handlungsstränge und dem Endboss.

Mich verliert es meist irgendwo im zweiten Abschnitt, weil z. B. das gesamte Gameplay für 20 Stunden interessant ist, das Spiel aber allein im zweiten Teil auf +30 Stunden gestreckt wurde.
Es wird langweilig und irgendwo gibt es ein neues interessanteres Spiel. Das abgebrochene Spiel liegt dann noch 3–4 Wochen auf der Festplatte, dann wird es deinstalliert.

Ihr als Podcaster sagt in den Wertschätzungen recht häufig das ihr Spiele durchgespielt habt.
Nun konzentriert sich die Spielepresse besonders in Tests oder Berichten auf Abschnitt eins, maximal den noch den Zweiten. Der dritte Abschnitt wo die Handlung zusammenläuft und das Endgame stattfindet wird aus verständlichen Spoiler gründen überwiegend nicht ausführliche besprochen. Auch in der Presse wird dies sehr selten nachgeholt, da dann schon etwas neuen Interessantes verarbeitet wird.

Jochen hat ja im letzten Mailback mal angesprochen wie es wäre ältere Spiele nochmals aufzugreifen. Ich finde die Idee super und würde mir wünschen, dass Ihr dies vielleicht so umsetzen könntet, dass ihr dort im Detail auf den 3 Abschnitt eingeht. Abschnitt 1 und 2 kann man kurz zusammenfassen oder auf eine vorangegangene Wertschätzung verweisen.

So könnt Ihr alte Spiele, welche einer von Euch verpasst hat, mit Fokus auf einem neuen Aspekt aufarbeiten.
Ihr würdet ein Feld bearbeiten, in dem es in der klassischen Spielepresse wenig Konkurrenz gibt.
Und zudem erfahre ich endlich, wie all die Spiele ausgehen, die ich sonst nur in meinen guten Vorsätzen zu Ende spielen werde. :shifty:
Antworten