„If i did it“ Vorschlag: No Man’s Sky & das PR/Marketing Debakel des Jahres

Wenn ihr Themen oder Fragen vorschlagen wollt, die wir in zukünftigen Folgen diskutieren / beantworten sollen: Bitte hier rein.
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Antworten
Benutzeravatar
Edge
Beiträge: 16
Registriert: 12. Aug 2016, 13:52
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

„If i did it“ Vorschlag: No Man’s Sky & das PR/Marketing Debakel des Jahres

Beitrag von Edge »

Bild

No Man’s Sky ist eines der Spiele mit denen ich mich dieses Jahr am meisten beschäftigt habe.
Die letzten 4 Wochen habe ich nichts anderes getan als jegliche News, Kotaku Artikel, Neogaf Threads & Tweets von Sean Murray dem Entwickler des Spiels genauestens zu verfolgen und zu studieren.
Auch wenn ich das Endprodukt sogar sehr charmant finde, schon seit letztem Samstag spiele und 60€ dafür auf den Tisch gelegt habe, hat dieses Spiel eine Marketing Kampagne hinter sich, bzw. läuft sogar noch, die ekelhafter kaum sein kann und mir Persönlich wird darüber im Internet viel zu wenig berichtet, weniger als es dieses Thema eigentlich verdient hat. Warum, das erkläre ich gleich in aller Ausführlichkeit.

Als ich letztens den 3. Weltherrschaftspodcast gehört habe und die Idee zu „If i did it“, habe ich erkannt wie perfekt dieses aktuelle Thema zu dem Konzept dieses Formates passt.
Ich würde liebend gerne von euch und von anderen Marketing Profis hören was sie zu der ganzen Sache, dem öffentlichen verhalten in den letzten Tagen zu sagen haben und wie sie diese Situation lösen würden in der sich Sean Murray gerade befindet.

Aber fangen wir doch erst mal an, der Anfang ist dabei noch das harmloseste und unspektakulärste, aber trotzdem eine Erwähnung wert da dies eine schöne erste Diskussion anregt.

Die Beta ist aus dem Sack

Wir schreiben das Jahr 2016, 2 Wochen vor Release von No Man’s Sky. Eine Person hat gerade für lockere 1250$ die aller erste Kopie von NMS ergattert, spielt sie und berichtet fleißig im Internet darüber.
Debakel für Sean, dieser verlautet über Twitter eine bitte an alle User sich nichts darüber durchzulesen oder anzuschauen, da sie sich ihren kompletten Eindruck über das Spiel kaputt machen würden.
Man weiß zu dem Zeitpunkt das seit knapp 3 Wochen ein Day One Patch in Arbeit ist.

Bild

Was steckt dahinter? Kann ein Patch so viel verändern das selbst deswegen die Review Copys einbehalten werden? Diese gab es nämlich ebenfalls erst ungewöhnlich spät 1 Tag vor Release.
Es stellte sich letztendlich heraus, ja dem war so. Das war der Grund. Der Patch veränderte quasi noch mal das komplette Spiel, fügte etliches hinzu und fixte Bugs die in der Vanilla Disk Version so offen und großflächig da waren, das ich es mir nicht vorstellen kann, das diese Version die da auf Disk gepresst wurde, je dafür gedacht war ohne Patch gespielt zu werden.
Was hättet ihr in dieser Situation gemacht? Findet ihr es "Ok" ein Spiel in einem unfertigen, aber technisch gesehen, durchspielbaren Zustand auf Gold Status zu bringen und es in diesem Monat der Produktion quasi zu ende zu patchen?
Für mich klingt das nach einer guten Möglichkeit den Monat sinnvoll zu nutzen und noch am Spiel weiter zu arbeiten ohne es noch ein mal verschieben zu müssen.
Das bringt aber natürlich das Problem, das wenn jemand mehr als 1 Woche vorher an das unfertige Spiel kommt, die Entwickler und das Spiel ziemlich blöd dastehen lässt und erst ein mal negative Presse verursacht.
Auf der anderen Seite kann sich keiner über das endgültige Produkt eine Meinung bilden, bis zum Release, damit könnte man natürlich auch diverse schwächen des Spiels verheimlichen bis die ersten Verkäufe über die Bühne sind. Ein Schelm wer böses dabei denkt.
Was meint ihr?

____

EDIT: 15.08.16.

Unglaublich interessanter Punkt zu diesem Absatz.
Heute wurde offiziell bestätigt das sich Final Fantasy XV zum 29. November verschieben wird. Das Hauptspiel ist jetzt in diesem Moment schon fertig und die Entwickler haben angefangen an einem Day One Patch zu arbeiten um alles noch weiter auf Hochglanz zu polieren, sind dann aber zur Einsicht gekommen das es ein Fehler wäre das Spiel ohne diesen Patch zu veröffentlichen und haben ganz explizit erwähnt das sie Spieler ohne Internet, ohne diese Möglichkeit patchen zu können, nicht ausschließen wollen.
Also machen sie diesen Patch fertig und packen ihn mit auf die Disk. Hier das kurze Video vom Entwickler.

https://www.youtube.com/watch?v=Wepgwx_ ... e=youtu.be" onclick="window.open(this.href);return false;

Dementsprechend macht Square Enix das komplette Gegenteil zu dem was Hello Games getan hat.

Unfassbar interessant wenn man das mal vergleicht.


___

Die wahren Probleme beginnen sowie erst jetzt.

Das Framerate Debakel & die Trailer Lüge

Es gibt innerhalb dieser 2 Wochen in denen das Spiel zum ersten mal geleaked wurde keine Frage die öfter gestellt wurde. Hat es nun 60 oder 30 Frames? Aus allen Richtungen hörte man unterschiedliche Meinungen, die einen sagen 30, die anderen 60. Menschen können das immer noch nicht auseinander halten.
Als ich es dann 4 Tage vorher spielen konnte war es mir zumindest klar. 30 Frames.
Ich postete es auf Reddit und wurde zur Hölle gevoted. Weil es ja negative News über das Spiel war.
Ich persönlich dachte mir, jeder der das Spiel besitzt muss es eigentlich Kinderleicht bestätigen können. Starte das Spiel, starte auf dem Handy die IGN Gameplays die in 60 Frames waren und volla, ein Unterschied wie Tag und Nacht. Aber auch der Vorschlag führte zu nichts.

https://www.youtube.com/watch?v=D-uMFHoF8VA" onclick="window.open(this.href);return false;

Sean Murray hat keinerlei Fragen in dieser Richtung beantwortet, nicht mal 1 Tag vor Release im großen Reddit AMA. Grund war klar. Er müsste sagen 30 Frames, das würde zu weniger Verkäufen führen. Meiner Meinung nach durfte er es von Sony aus wahrscheinlich auch gar nicht.
Dann kam der Release und Digital Foundry mit ihrem Framerate Test.
Zumindest die Framerate Katze war nun aus dem Sack. Das bedeutet aber auch das absolut alles Gameplay was wir bis heute gesehen haben, die PC Version war und zu keiner Zeit die Konsolen Version. (Was witzig ist wenn man bedenkt das jeder bis heute das genaue Gegenteil gedacht hatte)
Das IGN die PC Version verwendete in ihren Videos, das wurde wohl in einen ihrer Podcast bestätigt.

Was aber gar nicht geht ist das selbst die offiziellen Sony Playstation Trailer, eine PC Version nutzen. 60 Frames.
Das ist eiskaltes false advertising meine Damen und Herren.

https://www.youtube.com/watch?v=nmwG6Sj1Yfg" onclick="window.open(this.href);return false;

https://www.youtube.com/watch?v=aozqa_7PLhE" onclick="window.open(this.href);return false;

Selbst auf der Sony Konferenz der E3 2015 zeigte man eine 60 Frames Version des Spiels.
https://www.youtube.com/watch?v=v5sBbjckyzU" onclick="window.open(this.href);return false;

Und hier fängt der Lügenspaß erst an, denn ab jetzt geht es rund und Sonys Einfluss (Nach meinem Persönlichen empfinden) auf das Spiel und dessen Release nimmt überhand und das bisher größte PR Debakel folgt.

Kurz vor Release wurde nach etlichen Nachfragen dann endlich bestätigt wann der PC Release sein wird. Heute, 3 Tage später als US Release, diesen Freitag.

Bild

Anscheinend waren sie bis zu diesen Tag damit beschäftigt es irgendwie mit irgendjemanden zu klären. Meine Vermutung ist die, da Sony so stark in allem involviert ist, erscheint es mir logisch das sie hier irgendwie die Finger im Spiel haben und Hello Games es wenigstens 3 Tage später als die PS4 Version herausbringen sollen um die ersten 3 Tage ordentlich PS4 Versionen abverkaufen zu können.
Denn wenn PC Spieler erst mal ihre Finger am Spiel haben, dann wird dieses Spiel Technisch auseinander genommen und Dinge aufgedeckt die nicht aufgedeckt werden sollten.
Blöd nur das sie das schon jetzt sind.

Multiplayer Modus? Fehlanzeige

Nun haben wir ein Tag nach Release und seitdem die Fans nach der fehlenden Kommunikation zur Framerate Frage schon leicht säuerlich zu sein schienen, finden wir nun heraus das alle Aussagen die Sean bezüglich eines Multiplayer Modus getroffen hat, gelogen waren.

https://www.youtube.com/watch?v=AE0nuW-mQ8A" onclick="window.open(this.href);return false;

1 Tag nach Release sind 2 Menschen auf dem selben Sternen System gelandet, haben sich Kontaktiert, wollten sich treffen und haben sogar gleichzeitig gestreamt.
Was dann passierte war schlicht und ergreifend nichts. Man kann sich nicht im Spiel sehen, andere Leute können einen nicht treffen.

https://www.reddit.com/r/NoMansSkyTheGa ... _seriously" onclick="window.open(this.href);return false;

Auf Neogaf bricht die Hölle los, es folgt ein Thread der auf momentanen Stand 154 Seiten hat.

http://www.neogaf.com/forum/showthread.php?t=1260567" onclick="window.open(this.href);return false;

Anstatt das Sean Murray nun aber eine klare Antwort zu dem Thema abgibt, welches sich so langsam auch immer mehr große Websiten angenommen haben, ignoriert er das gesamte Thema komplett, pickt sich wie der größte Medien Profi des Landes nur die positiven Aspekte aus der Situation heraus und tweetet über den heißen Brei.

Bild

Und alle so: Bild

Danach sagt Sean nichts mehr zu dem Thema und taucht komplett unter. Es wird absolut gar nicht drauf reagiert, nichts beantwortet, stattdessen eiskalt weiter die PC Version beworben und über ein Support System getwittert mit einer Bugs Seite, auf der ebenfalls über dieses Thema nicht eingegangen wird während sich Spieler auf der ganzen Welt weiterhin ärgern und nicht fassen können was hier passiert.
Warum macht Sean das? Für mich ganz einfach, die PC Version ist noch nicht raus und man möchte auch hier die Abverkäufe nicht gefährden. Stattdessen macht man dicht. Komplett. Meiner Meinung nach ein großer Fehler, man verprellt hier langfristig seine Kunden um die schnelle Mark am Release zu machen oder könnte auch hier Sony noch im Hintergrund stehen und denen die Kommunikation verbieten? Da sind die Marketing Experten gefragt.

Ja Sean selbst ist ein Marketing Profi, in dem Punkt das er Dinge umschreiben und verschleiern kann wie kein zweiter ohne sie zu verneinen.
Er hat zwar kurz vor Release Dinge gesagt wie das hier:

Bild

Das verneint aber nicht das es das Feature gibt, genauso wenig wie das, was direkt nach dem Tweet kam:

Bild

"Pretty much Zero" ist nun mal nicht "Zero".

Außerdem steht auch noch folgendes im aktuellen Changelog:
"Networking – Ability to scan star systems other players have discovered on the Galactic Map, increasing the chance of collision."
Der Mann weiß schon ganz genau welche Worte er benutzen muss.

Dann gab es noch überklebte Network Logos in den EU Limited Editions:
Bild

Mittlerweile hat man herausgefunden dass das Spiel im normalen betrieb gar keine Pakete an die Server sendet und dementsprechend gar nicht Multiplayer fähig sein kann. Wie denn auch? Man kann zu jeder Zeit das Spiel und die Welt pausieren, die Tageszeiten sind bei jedem anders und auch Spielstände können zu jeder Zeit geladen werden. Nur bei dem benennen von Dingen werden Pakete an die Onlineserver gesendet.

Man hat außerdem herausgefunden das es sehr wohl Ladezeiten in dem Spiel gibt, anders als in diversen Interviews von Sean angegeben, nämlich immer dann wenn man von einem Sternensystem ins nächste fliegt. Es ist nicht möglich frei durchs ganze Universum zu fliegen. Versucht man das einige Stunden, glitcht irgendwann das Spiel & das Schiff umher und verschwindet dann irgendwann einfach.

Bild



Wie seht ihr das? Meiner Meinung nach ein unfassbar interessantes Thema für genau dieses Podcast Konzept. Ich hoffe ich habe das komplette Thema einigermaßen lesbar zusammengefasst.... :oops: Ansonsten setze ich mich später noch mal heran.

Vielen Dank fürs lesen. :) (PS. Kann man Youtube Videos einbinden?)
Zuletzt geändert von Edge am 15. Aug 2016, 12:13, insgesamt 9-mal geändert.

Benutzeravatar
Thrill
Beiträge: 15
Registriert: 24. Jul 2016, 10:48

Re: „If i did it“ Vorschlag: No Man’s Sky & das PR/Marketing Debakel des Jahres

Beitrag von Thrill »

Sorry, ich stecke in dem Spiel nicht so drin. Mittlerweile lasse ich auch generell die Finger von jedem Spiel mit einem derartigen PR-Hype, nichts ist ein valideres Stigma für "faules Ei".

Aber ich muss mal ein Kompliment für Deine ausführliche Darstellung hinterlassen. Es war spannend zu lesen und verdammt informativ.

Benutzeravatar
Nachtfischer
Beiträge: 1501
Registriert: 18. Jan 2016, 10:55
Kontaktdaten:

Re: „If i did it“ Vorschlag: No Man’s Sky & das PR/Marketing Debakel des Jahres

Beitrag von Nachtfischer »

Vielen Dank schon mal für die Zusammenfassung! Ein tolles Beispiel dafür, dass man auf Hype rein gar nichts geben sollte.

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 2659
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: „If i did it“ Vorschlag: No Man’s Sky & das PR/Marketing Debakel des Jahres

Beitrag von bluttrinker13 »

Boah! Danke für diesen informativen quasi Hintergrundbericht! Jetzt verstehe ich sogar die Sache mit dem Preis besser, ich hatte mich die ganze Zeit schon gefragt warum nur zum Teufel die das so hochpreisig verkaufen.

Edit: Auch bezeichnend, dass ich einen so gehaltvollen Hintergrundartikel hier lese, und nicht auf Gamestar.

Edit2: Das ist SOWAS von eine Vorlage für eine Folge des genannten Formats. Und du, lieber Edge, solltest dabeisein!

Dober
Beiträge: 114
Registriert: 11. Feb 2016, 04:48

Re: „If i did it“ Vorschlag: No Man’s Sky & das PR/Marketing Debakel des Jahres

Beitrag von Dober »

Jup, sehr informativ zu lesen. Danke dafür. Ich habe NMS immer nur am Rande verfolgt, weil ich es schon interessant fand aber nicht wusste was ich davon letztenendes halten soll.

Der gezielt aufgebaute Hype scheint sich für die Entwickler aber doch gelohnt zu haben. Ganz oben bei twitch, PS4-Version scheint sich super verkauft zu haben. Als 60$-Release nimmt man wohl das Optimum mit. Nicht schlecht bei dem aktuellen Metacritic-Schnitt der nur bei knapp 70 liegt. Und wir wissen ja alle, eine Metacritic 70 ist eigentlich 'ne 50. :D

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 3402
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: „If i did it“ Vorschlag: No Man’s Sky & das PR/Marketing Debakel des Jahres

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] »

Mal so ne blöde Frage: Wo kommt der Hype eigentlich her? Ich hab bis vor paar wenigen Monaten von dem Spiel noch nie was gehört und auf einmal tauchte es in den Medien (z.B. Gamestar) auf und es war die Rede von einem Hype. Hab ich irgendwas ganz böse verpasst? oO

Benutzeravatar
Max
Beiträge: 149
Registriert: 16. Okt 2015, 09:22

Re: „If i did it“ Vorschlag: No Man’s Sky & das PR/Marketing Debakel des Jahres

Beitrag von Max »

Schöne, geradlinige Argumentation!
Dr. Zoidberg [np] hat geschrieben:Hab ich irgendwas ganz böse verpasst? oO
Ja, schon. Meinem Eindruck nach wurde das Spiel seit seiner Ankündigung massiv gehypt. Teilweise ist es zwischendurch etwas abgekühlt, weil es mehrmals verschoben wurde, aber gefühlt war das Spiel für mich seit seiner Ankündigung 2013 immer wieder stark präsent.

Ich habe das schwache Abschneiden des Spiels befürchtet. Bei dem Titel schwang bei mir immer ein wenig Skepsis mit, was die Langzeitmotivation angeht. Der Titel setzt ja vor allem darauf, durch seinen Algorithmus immer wieder neue Umgebungen zu kreieren, womit die Entwickler Abwechslung schaffen wollten. Nur ist das meiner Meinung nach der falsche Ansatz, Abwechslung sollte man in erster Linie durch die Spielsysteme schaffen und nicht (nur) durch die Umgebungen. Was nützt es mir, wenn einige zufällig generierte Tiere ihre Ohren an einer anderen Stelle haben, wenn der Ablauf immer derselbe ist? Leider haben viele Menschen ziemlich gereizt reagiert, wenn man dem Titel skeptisch gegenüber stand. Vermutliche eine Mischung aus Exklusivtitel (da schwappt ja der Konsolenkrieg dann immer mit rein) und dem großen Hype.

Faszinierend finde ich übrigens das Interface. Das ist ja wirklich 1 zu 1 von Destiny kopiert. Die Ähnlichkeiten sind so frappierend, dass ich fast Absprachen mit Activision/Bungie vermute.

Benutzeravatar
Nachtfischer
Beiträge: 1501
Registriert: 18. Jan 2016, 10:55
Kontaktdaten:

Re: „If i did it“ Vorschlag: No Man’s Sky & das PR/Marketing Debakel des Jahres

Beitrag von Nachtfischer »

http://www.gamasutra.com/view/news/2792 ... so_far.php" onclick="window.open(this.href);return false;

Seufz.

Ich glaube übrigens, dass die Tatsache, dass bis zum Release quasi nichts über das Gameplay bekannt war, ein typisches Problem der Spieleindustrie widerspiegelt. Gameplay wird nicht wertgeschätzt. Da werden große, oberflächliche Versprechungen gemacht von "riesigen Welten" und "Freiheit" und sonst was. Dann noch ein paar hübsche Screenshots und keiner fragt mehr: "Sagt mal, Leute, was MACHT man in dem Spiel eigentlich?" Und das kommt dann dabei raus. Eine spielerische Luftblase sondergleichen. Man läuft umher und klickt Ressourcensymbole an. Da wird dann klar, dass es nicht bloß Geheimniskrämerei war, sondern dass es nie etwas gab, über das man hätte reden können.

Dober
Beiträge: 114
Registriert: 11. Feb 2016, 04:48

Re: „If i did it“ Vorschlag: No Man’s Sky & das PR/Marketing Debakel des Jahres

Beitrag von Dober »

Max hat geschrieben: Ich habe das schwache Abschneiden des Spiels befürchtet. Bei dem Titel schwang bei mir immer ein wenig Skepsis mit, was die Langzeitmotivation angeht. Der Titel setzt ja vor allem darauf, durch seinen Algorithmus immer wieder neue Umgebungen zu kreieren, womit die Entwickler Abwechslung schaffen wollten. Nur ist das meiner Meinung nach der falsche Ansatz, Abwechslung sollte man in erster Linie durch die Spielsysteme schaffen und nicht (nur) durch die Umgebungen. Was nützt es mir, wenn einige zufällig generierte Tiere ihre Ohren an einer anderen Stelle haben, wenn der Ablauf immer derselbe ist? Leider haben viele Menschen ziemlich gereizt reagiert, wenn man dem Titel skeptisch gegenüber stand. Vermutliche eine Mischung aus Exklusivtitel (da schwappt ja der Konsolenkrieg dann immer mit rein) und dem großen Hype.
Ich persönlich war eigentlich erstaunt darüber, dass dieses "Feature" so negativ aufgefasst wurde. Das ist für mich das Diablo-Feature, was ja bekanntermaßen Millionen Leute begeistert. Millionen zufälliger Planeten anfliegen ist also langweilig, aber Millionen Zufallsdungeons durchzurennen ist super.

Find's aber auch interessant, dass die Presse anscheinend das Spiel konsequent in den 70er Bereich "abstraft". Nach dem Hype bin ich eigentlich wenigstens von niedrigen 80ern ausgegangen wie bei Destiny und Co.

Benutzeravatar
Edge
Beiträge: 16
Registriert: 12. Aug 2016, 13:52
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: „If i did it“ Vorschlag: No Man’s Sky & das PR/Marketing Debakel des Jahres

Beitrag von Edge »

Vielen lieben dank für die vielen netten Worte zu meinem Text. :)


Ich persönlich habe ja sogar Spaß mit dem Spiel und bereue nicht mal den kauf zum Vollpreis.
Man erkennt halt nur leider recht schnell wie "viel" das Spiel zu bieten hat. Gameplay Technisch steckt da nun mal leider echt nicht viel drin. Weder an Abwechslung noch an Dingen auf die man sich im späteren Spielverlauf freuen kann.
Raumschiffe sind im Grunde genommen alle vollkommen gleich und unterscheiden sich nur an der Anzahl der Item Plätze & differenzieren sich ansonsten nur noch rein Optisch von einander (Wenn man genau sein will, wieder eine Lüge die in Interviews noch anders dargestellt wurde), findbare Elemente gibt es auf fast jedem einzelnen Planeten die selben, damit man natürlich nicht feststecken kann und nicht mehr herauskommt. Es gibt weder tiefgreifendere Spielelemente die erst später dazu kommen wie bei anderen guten Spielen, noch irgendwie was anderes im Spiel zu tun außer Ressourcen sammeln, Gegenstände nachfüllen, durchs All fliegen, Ressourcen verkaufen und zum nächsten Stern springen. Das ist alles und das wiederholt man bis zum Ende.
Die Gebäude sehen fast alle gleich aus, NPCs stehen immer an den selben statischen Plätzen und dies ist ebenfalls ein Knackpunkt, statisch. Das ganze Spiel fühlt sich irgendwie total steif und statisch an weil man total schnell hinter die Materie blickt wie das Spiel und seine Mechaniken funktionieren.
Die Bugs und dass das Spiel alle paar Stunden die komplette PS4 zum freezen bringt kommt dann nur noch obendrauf.

Man merkt das sie mit diesem Spiel mehr wollten als sie letztendlich abliefern konnten.

Zum Thema meines Artikels könnte ich noch ergänzen das jetzt nach dem das Spiel auch auf dem PC raus ist und auf Steam massiv negative Kritiken eingesteckt hat, Zitat eines Reviews: "No Man's PC can handle it", sich immer noch keiner zu dem Multiplayer Thema gemeldet hat. Es scheint so als möchte man das Thema wirklich einfach tot schweigen und Gras über die Sache wachsen lassen.
Inwiefern das bei der Community klappt wird man dann sehen.
Zuletzt geändert von Edge am 13. Aug 2016, 14:12, insgesamt 1-mal geändert.

JayTheKay
Beiträge: 433
Registriert: 26. Feb 2016, 21:17

Re: „If i did it“ Vorschlag: No Man’s Sky & das PR/Marketing Debakel des Jahres

Beitrag von JayTheKay »

@Edge Danke für die gute Zusammenfassung der Ereignisse
Bild

Benutzeravatar
Naitomea
Beiträge: 187
Registriert: 30. Jul 2016, 09:43

Re: „If i did it“ Vorschlag: No Man’s Sky & das PR/Marketing Debakel des Jahres

Beitrag von Naitomea »

Verstehe sowieso nicht, wieso man ein Spiel schon unbedingt am Release-Tag haben muss und nicht noch 2 Wochen warten kann, bis das echte Spiel draussen ist. Das wird in den 2 Wochen ja nicht schlechter.

Benutzeravatar
Edge
Beiträge: 16
Registriert: 12. Aug 2016, 13:52
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: „If i did it“ Vorschlag: No Man’s Sky & das PR/Marketing Debakel des Jahres

Beitrag von Edge »

Ich bemerke gerade wie unglaublich interessant vor allem mein erster Absatz in diesem Podcast zu diskutieren wäre durch die Fragen die ich gestellt habe.

Denn heute wurde offiziell bestätigt das sich Final Fantasy XV zum 29. November verschieben wird. Das Hauptspiel ist jetzt in diesem Moment schon fertig und die Entwickler haben angefangen an einem Day One Patch zu arbeiten um alles noch weiter auf Hochglanz zu polieren, sind dann aber zur Einsicht gekommen das es ein Fehler wäre das Spiel ohne diesen Patch zu veröffentlichen und haben ganz explizit erwähnt das sie Spieler ohne Internet, ohne diese Möglichkeit patchen zu können, nicht ausschließen können und wollen.
Also machen sie nun diesen Patch fertig und packen ihn mit auf die Disk. Hier das kurze Video vom Entwickler.

https://www.youtube.com/watch?v=Wepgwx_ ... e=youtu.be" onclick="window.open(this.href);return false;

Dementsprechend macht Square Enix das komplette Gegenteil zu dem was Hello Games gemacht hat mit ihrer "Beta" Version auf Disk.

Unfassbar interessant wenn man das mal vergleicht.

Siel
Beiträge: 539
Registriert: 10. Jun 2016, 11:02

Re: „If i did it“ Vorschlag: No Man’s Sky & das PR/Marketing Debakel des Jahres

Beitrag von Siel »

Ich muss sagen ich habe No Man's Sky eher nebenher beobachtet weil es ja, laut Aussagen einiger, der Star Citizen Killer sein sollte!
Alles in allem, finde ich das Spiel gar nicht mal so Scheisse.
Liegt wohl eher daran, dass ich die ganzen versprochenen Features nicht kannte ^^
Es ist nen nettes Spiel für nebenbei wie Everspace.
Beide sind gefühlt Rouge Likes ^^

Aber die Frage "if i did it" ist gar nicht mal so einfach ^^ deswegen sehr interessant ^^

anomic
Beiträge: 5
Registriert: 5. Aug 2016, 14:26

Re: „If i did it“ Vorschlag: No Man’s Sky & das PR/Marketing Debakel des Jahres

Beitrag von anomic »

Von meiner Seite auch nochmal ein Dankeschön für die knackige Zusammenfassung. Hatte das Thema No Man´s Sky nur rudimentär verfolgt und somit das Drumherum & PR-Blablubs kaum mitbekommen.

Mit dem ganzen Hintergrundwissen erscheint die neueste Aussage von Sean Murray bzgl. DLC-Politik gleich in einem ganz anderen Licht. Davon abgesehen, dass er letzte Woche noch eine gegenteilige Aussage getroffen hat.

Kurze Zusammenfassung seiner Aussagen:
09.08.2016: Keine DLC´s, kostenloser Content-Nachschub über Patches
15.08.2016: Seine Aussagen seien naiv gewesen, daher kostenpflichtige DLC´s doch möglich.

http://www.pcinvasion.com/no-mans-sky-paid-dlc" onclick="window.open(this.href);return false;

Herrmann
Beiträge: 210
Registriert: 14. Apr 2016, 10:30

Re: „If i did it“ Vorschlag: No Man’s Sky & das PR/Marketing Debakel des Jahres

Beitrag von Herrmann »

Auf Reddit hat sich jemand seh viel Mühe gegeben:

https://www.reddit.com/r/NoMansSkyTheGa ... _big_list/" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 3402
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: „If i did it“ Vorschlag: No Man’s Sky & das PR/Marketing Debakel des Jahres

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] »

Mir ist das grad über den Weg gelaufen und ich MUSS es einfach hier posten: https://www.youtube.com/watch?v=z6HHU-j5Css" onclick="window.open(this.href);return false; :lol: :mrgreen:

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 2659
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: „If i did it“ Vorschlag: No Man’s Sky & das PR/Marketing Debakel des Jahres

Beitrag von bluttrinker13 »

Dr. Zoidberg [np] hat geschrieben:Mir ist das grad über den Weg gelaufen und ich MUSS es einfach hier posten: https://www.youtube.com/watch?v=z6HHU-j5Css" onclick="window.open(this.href);return false; :lol: :mrgreen:
Ober-lol! :lol:

Besten Dank, Doc.

Die Sprache ist einfach auch dafür prädestiniert, Faxen damit zu machen. :D

Benutzeravatar
Mr. Trombone
Beiträge: 397
Registriert: 15. Okt 2015, 16:56

Re: „If i did it“ Vorschlag: No Man’s Sky & das PR/Marketing Debakel des Jahres

Beitrag von Mr. Trombone »

Hmm, da gibt es aber bessere Untertitel zu diesem legendären Video.

Antworten