Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Hier bitte alle Diskussionen rein zu Dingen, die sich um Ausbau und Verbesserung unseres Angebots drehen.
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Jochen

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von Jochen » 21. Nov 2018, 17:14

MitSchmackes! hat geschrieben:
21. Nov 2018, 16:17
100 p.P und Anreise zahlen, das ist doch fair?
Ob es "fair" ist, sei mal dahingestellt. Aber im Verhältnis zu den Patreon- und Steady-Einnahmen ist es ein sehr niedriger Tagessatz (denn mit An- und Abreise usw. geht ein ganzer Arbeitstag drauf), den wir nur über "wollen wir mal ausprobieren" rechtfertigen können. Mag sein, dass viele Musiker neidisch wären - aber wenn André und ich diesen Tagessatz anlegen würden, würde Sebastian hier nicht arbeiten. Und Nina auch nicht. Und Lars nicht. Und Wolfgang nicht.

Wie André schon sagte: Wir wollten das mal ausprobieren. Insofern alles gut. Aber finanziell ist es letztlich ein Verlustgeschäft.

Stuttgarter
Beiträge: 1489
Registriert: 31. Dez 2016, 22:39

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von Stuttgarter » 21. Nov 2018, 17:19

MitSchmackes! hat geschrieben:
21. Nov 2018, 16:17
100 p.P und Anreise zahlen, das ist doch fair? Viele Musiker wären da neidisch drum. Ich würde da die Veranstalter nicht so schlecht dastehen lassen. Solche Veranstaltungen sind heute immer mit einem großen finanziellen Risiko verbunden, das wird häufig unterschätzt.
Als Musiker, der defintiv nicht die Weitreiche der Herren Podcaster hat, sag ich Dir: Nein, das ist nicht fair. Für Jochen ist es zwar noch vergleichsweise (!) harmlos - aber wenn Du aus Nürnberg oder München nach Köln fährst, kannst Du im Prinzip zwei komplette Tage abschreiben. Sowas macht man nur, wenn man selbst tierisch Bock auf den Gig hat. Aber "fair" ist anders.

Edit: Okay, Jochen war schneller. :)

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 1068
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von Axel » 21. Nov 2018, 17:53

Und dann könnt ihr euch vorstellen, wie es vielen Künstlern landauf- und ab so geht (no effense!). Natürlich verdient ihr, wenn ihr in Tagessätzen rechnet, mehr. Gar keine Frage. Jedoch würde ich als Veranstalter erstmal auch nicht anders handeln. Klar: 22.50 x 150 ist definitiv viel und wenn der VA cool ist, gibt er euch auch noch nen guten Bonus vor Ort obendrauf (ich würde da einfach mal freundlich aber bestimmt nachfragen!).

Jedoch kann man vorher nicht wissen ob sowas ausverkauft wird. Normalerweise wird mit rund der Hälfte kalkuliert (kenne auch einige, die kalkulieren mittlerweile sogar nur mit 1/3). Also in dem Fall dann 22.50 x 75. Wenn man dann Steuern abzieht, Miete und all die anderen Kosten berücksichtigt, plus natürlich noch die eigene Zeit für die Orga etwas vergütet, bleibt am Ende wirklich nicht mehr viel über. Um da vielleicht auch mal die andere Sicht einzubringen. Ich kenn ja die ganzen Diskussionen aus Musikerkreisen, dass sich da häufig drüber beschwert wird. Jedoch ist es ja heute so, dass so viele Leute nicht mehr weggehen und dann bleibt am ende der VA auf den Kosten sitzen. Ich kenne keinen mittelständigen VA der mit dieser Arbeit reich wird, ganz im Gegenteil.
A little bit of the BUBBLAAYY!
~ Chris Jericho Mark #1 ~

Benutzeravatar
DickHorner
Beiträge: 258
Registriert: 30. Aug 2018, 10:26

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von DickHorner » 21. Nov 2018, 18:14

Veranstalter ist der WDR, und die Rechtfertigung für die Veranstaltung ergibt sich erst mal aus dem Kultur- und Bildungsauftrag des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Ergo gilt hier nicht die Gewinnerzielungsabsicht für den Veranstalter. 100 € pro Nase sind für einen Künstler (oder Autor, oder was dazwischen wie halt bei einem Podcaster) für einen Auftritt bei einer Veranstaltung des WDR schon echt mickrig, besonders wenn dafür ein ganzer Arbeitstag angesetzt wird. Oder eigentlich mehr, wenn man Übernachtung und Reisezeit mitrechnet, was inzwischen sogar bei Angestellten höchstrichterlich so festgelegt wurde (und für Freiberufler bzw. Selbstständige gilt das sowieso, wenn man sich nicht versklavt).
Kein Künstler, der davon leben muss, tritt für nen Hunni am anderen Ende der Republik auf.
MitSchmackes! hat geschrieben:
21. Nov 2018, 17:53
Jedoch ist es ja heute so, dass so viele Leute nicht mehr weggehen
Bis auf wenige Ausnahmen sind Auftritte, und alles was dazu gehört, heute die Haupteinnahmequelle für Musiker.
Clubs und Konzerte sind heute definitiv besser besucht als noch vor 10 Jahren.

Stuttgarter
Beiträge: 1489
Registriert: 31. Dez 2016, 22:39

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von Stuttgarter » 21. Nov 2018, 18:21

DickHorner hat geschrieben:
21. Nov 2018, 18:14
Kein Künstler, der davon leben muss, tritt für nen Hunni am anderen Ende der Republik auf.
Außer, wie gesagt, man hat auf den speziellen Gig total Lust. Oder es ist ne Sache, mit der man nachher angeben kann. Es gibt Locations, die sich so Gagen in der Tat erlauben können. So ähnlich, wie sich Woody Allen auch immer erlauben konnte, nur Tarifgage zu zahlen, und trotzdem stehen die Stars Schlange, um für ihn arbeiten zu dürfen.

Nur trifft der Begriff "fair" eben nicht zu.

Edit: Allerdings hat das alles sehr wenig mit Ninas Da-sein zu tun. :)

Benutzeravatar
DickHorner
Beiträge: 258
Registriert: 30. Aug 2018, 10:26

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von DickHorner » 21. Nov 2018, 18:37

Stuttgarter hat geschrieben:
21. Nov 2018, 18:21
Außer, wie gesagt, man hat auf den speziellen Gig total Lust. Oder es ist ne Sache, mit der man nachher angeben kann.
Was ja dann auch ne Art Bezahlung ist :)

Stuttgarter
Beiträge: 1489
Registriert: 31. Dez 2016, 22:39

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von Stuttgarter » 21. Nov 2018, 18:41

DickHorner hat geschrieben:
21. Nov 2018, 18:37

Was ja dann auch ne Art Bezahlung ist :)
Korrekt. :)

Benutzeravatar
Nina
Beiträge: 205
Registriert: 10. Mai 2017, 12:01
Kontaktdaten:

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von Nina » 23. Nov 2018, 11:45

Entzückt darf ich verkünden, nun mein erstes Biergeschenk erhalten zu haben! Peter aus Mannheim dachte sich augenscheinlich "Nina hat Lust auf Starkbier - also BEKOMMT NINA AUCH STARKBIER", packte er doch gleich eine 0,75-Liter-Flasche in den Karton - und ein Glas mit dazu. Ich freue mich außerordentlich!

Bild

Benutzeravatar
olipool
Beiträge: 138
Registriert: 19. Jan 2017, 11:21
Kontaktdaten:

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von olipool » 23. Nov 2018, 14:39

@Nina: noch ein kurzer Hinweis, ich hab mich mal auf deiner Webseite umgesehen und die Höhe des hübschen Pixel-Gamegirls (soll es doch sein, nehme ich an?) sorgt dafür, dass beim Wechsel auf eine andere Seite scheinbar gar nichts passiert, weil der ganze Content außerhalb des Bildschirm geladen wird, unterhalb des Bildes.
Und du hast im Impressum deine Email "spamsicher" geschrieben, im Kontakt und Datenschutz steht sie aber normal drin. Nur falls du dich über Spam wunderst :)

Benutzeravatar
Nina
Beiträge: 205
Registriert: 10. Mai 2017, 12:01
Kontaktdaten:

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von Nina » 23. Nov 2018, 15:36

olipool hat geschrieben:
23. Nov 2018, 14:39
Und du hast im Impressum deine Email "spamsicher" geschrieben, im Kontakt und Datenschutz steht sie aber normal drin. Nur falls du dich über Spam wunderst :)
Hah, gut observiert - ich danke Dir vielmals! Zu allem Überfluss handelte es sich in letzteren Fällen auch noch um meine alte E-Mail-Adresse, was zwar mit Blick auf etwaigen Spam ganz praktisch sein mag, aber generell eher nicht empfehlenswert. Was die Grafik betrifft: Ja, das Layout ist alles andere als ideal und ich habe seit anderthalb Jahren vor, die Webseite endlich einmal komplett zu überarbeiten, hatte aber bisher weder Zeit noch Muße. Demnächst gehe ich das endlich einmal an (ganz bestimmt - ganz, ganz bestimmt).

Nun aber zurück zum eigentlichen Thema!

ZiggyStardust
Beiträge: 235
Registriert: 14. Nov 2018, 12:53

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von ZiggyStardust » 11. Sep 2019, 10:27

Kommt nur mir das so vor oder gibt es in letzter Zeit weniger Folgen mit Nina als sonst?

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 4038
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von Andre Peschke » 11. Sep 2019, 17:34

ZiggyStardust hat geschrieben:
11. Sep 2019, 10:27
Kommt nur mir das so vor oder gibt es in letzter Zeit weniger Folgen mit Nina als sonst?
Wir haben durch die Molyneux-Themenwoche und vorherige interne Verzögerungen ein paar Formate geschoben, darunter Touchscreen/Git Gud.

Andre

Antworten