Allgemeines und neue Weltherrschaft?

Hier bitte alle Diskussionen rein zu Dingen, die sich um Ausbau und Verbesserung unseres Angebots drehen.
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Fouriety
Beiträge: 192
Registriert: 21. Sep 2020, 15:20

Re: Allgemeines und neue Weltherrschaft?

Beitrag von Fouriety »

Andre Peschke hat geschrieben:
6. Apr 2021, 23:30
b) Du musst überlegen: Prototyp released (erstmal den falschen, sogar :D). Dann Feedback abwarten (aus der Community). Feedback einsammeln und auswerten. Mit Ben & Seb über Feedback sprechen. Ben & Seb überlegen Änderungen. Stellen Änderungen vor. Andre gibt Feedback zu den Änderungen. Ben & Seb machen neuen Prototypen. Andre hört Prototypen. Andre stellt Feedback zusammen. Wir finden einen Termin, für Feedback-Gespräch. Andre gibt Feedback. Ben & Sebastian nehmen Feedback und überlegen Änderungen am Konzept. Wir einigen uns auf einen ganz anderen Ansatz als vorher. Wir machen ein Brainstorm-Meeting zum veränderten Ansatz und schauen, ob uns dort wirklich Themen einfallen oder das nur für 2 Folgen taugt. Ben hat noch eine andere Idee und probiert da was aus. Andre muss wieder anschauen / anhören und Feedback geben. Zwischendrin ist Seb auch noch im Urlaub und es ist Ostern und Ben hat auch mal anderes zu tun. Zudem müssen zu jedem der Meetings alle drei Zeit haben, also vergehen einfach Tage mit Warten auf einen Termin. Oder es vergehen Tage zwischen "neues Konzept/neue Version geht ein" und "Andre hat Zeit, sich das anzuhören und Feedback zu formulieren".
Wäre es für sowas nicht evtl. sinnvoll, wenn ihr euch doch wieder monatlich zu einer Weltherrschaft zwingt (oder zu Feedback Live, jetzt wo euer Twitch-Account mal wieder benutzt wird ;))?

Muss ja nicht lang sein, ein kurzes Update à la "Sache X, die schon angekündigt war, verschiebt sich wegen Y" oder "Coole Sache Z ist in der Pipeline und spruchreif genug, dass wir die schonmal vorsichtig ankündigen können" reicht ja aus und würde hier und da z.B. genau solche Fragen nach verschollenen Formaten proaktiv wegkommunizieren. Evtl. könntet ihr da auch auf projektbezogene Fragen aus den Mailbag-Threads eingehen, die im Mailbag ja iirc bewusst ausgelassen werden.

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 6153
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Allgemeines und neue Weltherrschaft?

Beitrag von Andre Peschke »

Wudan hat geschrieben:
7. Apr 2021, 00:06
Warum also so viel daran herumdoktorn? Die 2. Folge muss doch auch nicht perfekt sein. Das Format wird sich schon entwickeln mit der Zeit. Vielleicht solltet ihr auch manchmal Dinge einfach wieder mal laufen lassen und schauen wie es ankommt anstatt eine einzige Folge monatelang durch die Mangel zu drehen.
Zum ersten: Weil wir hinter dem Programm stehen müssen. Wenn einer im Forum schreibt "das ja mal nicht so geil" und ich antworte "ja, ich finds auch eher solala" - ich mein, was ist das dann? :D Mal abgesehen davon, dass mir das Forum als erstes meine früheren Postings um die Ohren haut, wenn ich jetzt sage "wir finden das zwar nicht geil, aber es läuft trotzdem im Programm". ;)

Zum zweiten: Den ersten Prototypen haben wir ja einfach mal rausgehauen. Das Feedback war eher lauwarm. Klar kann man auch sagen, man schiebt einfach weiter Folgen raus und hofft, das wird schon. Aber: Siehe erstens.
Fouriety hat geschrieben:
7. Apr 2021, 00:17
Muss ja nicht lang sein, ein kurzes Update à la "Sache X, die schon angekündigt war, verschiebt sich wegen Y" oder "Coole Sache Z ist in der Pipeline und spruchreif genug, dass wir die schonmal vorsichtig ankündigen können" reicht ja aus und würde hier und da z.B. genau solche Fragen nach verschollenen Formaten proaktiv wegkommunizieren. Evtl. könntet ihr da auch auf projektbezogene Fragen aus den Mailbag-Threads eingehen, die im Mailbag ja iirc bewusst ausgelassen werden.
Ich mag es nicht, wenn wir da so unkonkret sind. Dann schleppen wir das durch drei WHs von wegen "und X ist immer noch nicht fertig! Und Z haben wir noch nicht mal angefangen!".

Das mit dem Mailbag bzw auch Fragen aus diesem Forum ist aber eine gute Idee!

Andre

Voigt
Beiträge: 2430
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: Allgemeines und neue Weltherrschaft?

Beitrag von Voigt »

Ich glaube du unterschätzt wie sehr sich Leute über Kommunikation freuen, auch wenn es nur Wischiwaschi unkonkret ist. Daher genau das was du jetzt im Forun reaktiv auf Nachfrage zum SpieleABC gesagt hasg, wenn sowas proaktiv gesagt wird.

Ich meine bei StarCitizen funktioniert es ja auch mit grober Timeline mit viele vielen Verzögerungen. ^^

Spiele ABC Protoyp ist gestartet, Feedback war eher lauwarm, daher probier wir das zu überarbeiten. Da es aber ja extern von freien Mitarbeiter geliefert wird, kann es noch paar Monate dauern, wir melden uns in spätestens 3 Monaten zu diesem Projekt nochmal um Update zu geben, falls bis dahin nix released wurde.
In den anderen Monaten dazwischen gibt es ja andere Projekte über die man kurz sprechen kann.

Benutzeravatar
XfrogX
Beiträge: 556
Registriert: 21. Jan 2017, 20:19
Kontaktdaten:

Re: Allgemeines und neue Weltherrschaft?

Beitrag von XfrogX »

Fände es auch irgendwie angenehmer lieber 3 mal in einer Weltherrschaft zu hören das an etwas gearbeitet wird oder auch nur das man noch dran denkt aber gerade es nicht geht als sowas immer irgendwo versteckt im Forum aufzuschnappen.
Zumal es wohl am Ende auch viele Abonnenten gibt die kaum bis garnicht im Forum aktiv sind.

Sicherlich ist es am schönsten wenn man bekannt geben kann was alles fertig ist, keine Frage. Aber ich halte fast für wichtiger auch darüber zu reden wo es hakt. Weil gerade die Sachen die nicht voran kommen ohne Kommunikation zu den wildesten Gedanken führen.

Aber auch sowas wie das Wolfgang und Ralf gerade keine Zeit haben ist bei ihrer Rolle im projekt verständlich, wenn sie wo anders gebraucht werden und dort nicht nur wohl mehr Geld verdienen, sondern auch für ihren Stand im Business. Aber auch da wäre sicherlich es am Ende im Durchschnitt besser es gleich zu kommunizieren als das man erst die Community rätseln lässt was nun Sache ist.

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 6153
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Allgemeines und neue Weltherrschaft?

Beitrag von Andre Peschke »

XfrogX hat geschrieben:
7. Apr 2021, 01:21
Aber auch sowas wie das Wolfgang und Ralf gerade keine Zeit haben ist bei ihrer Rolle im projekt verständlich, wenn sie wo anders gebraucht werden und dort nicht nur wohl mehr Geld verdienen, sondern auch für ihren Stand im Business. Aber auch da wäre sicherlich es am Ende im Durchschnitt besser es gleich zu kommunizieren als das man erst die Community rätseln lässt was nun Sache ist.
Das ist auf jeden Fall korrekt, was Wolfgang angeht. Wobei man aber auch da sagen muss: Ich musste erstmal abwarten, ob es nun wirklich einen größeren Aussetzer gibt. Hätte man aber inzwischen sicher schon vor 2-3 Wochen eine WH machen können. Der Schuh passt also.

Und was Ralf betrifft: Der war nur während Jochens Auszeit so regelmäßig dabei und danach musste das aus Kostengründen wieder aufhören. Das war von Anfang an aber so gesagt und auch in einer WH entsprechend mitgeteilt. Ich weiß nichtmal, ob Ralf nun wirklich weniger Zeit hat.

Andre

lolaldanee
Beiträge: 1259
Registriert: 2. Jun 2016, 14:05

Re: Allgemeines und neue Weltherrschaft?

Beitrag von lolaldanee »

Andre Peschke hat geschrieben:
7. Apr 2021, 09:55
XfrogX hat geschrieben:
7. Apr 2021, 01:21
Aber auch sowas wie das Wolfgang und Ralf gerade keine Zeit haben ist bei ihrer Rolle im projekt verständlich, wenn sie wo anders gebraucht werden und dort nicht nur wohl mehr Geld verdienen, sondern auch für ihren Stand im Business. Aber auch da wäre sicherlich es am Ende im Durchschnitt besser es gleich zu kommunizieren als das man erst die Community rätseln lässt was nun Sache ist.
Das ist auf jeden Fall korrekt, was Wolfgang angeht. Wobei man aber auch da sagen muss: Ich musste erstmal abwarten, ob es nun wirklich einen größeren Aussetzer gibt. Hätte man aber inzwischen sicher schon vor 2-3 Wochen eine WH machen können. Der Schuh passt also.

Und was Ralf betrifft: Der war nur während Jochens Auszeit so regelmäßig dabei und danach musste das aus Kostengründen wieder aufhören. Das war von Anfang an aber so gesagt und auch in einer WH entsprechend mitgeteilt. Ich weiß nichtmal, ob Ralf nun wirklich weniger Zeit hat.

Andre
das z.B ist mir auch nicht bewusst gewesen, und hätte ich wirklich gerne in einer Weltherrschaft gehört
Das mit Ralf ist eine Schande, dass es am Geld scheitert, er ist so eine Bereicherung :think:
Ich glaube ich hätte auch lieber regelmäßig eine kürzere Weltherrschaft, Voigt hat recht, du glaub ich unterschätzt den Wert von regelmäßiger Kommunikation an sich grade ein bisschen

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 6153
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Allgemeines und neue Weltherrschaft?

Beitrag von Andre Peschke »

lolaldanee hat geschrieben:
7. Apr 2021, 10:07
das z.B ist mir auch nicht bewusst gewesen, und hätte ich wirklich gerne in einer Weltherrschaft gehört
Das mit Ralf ist eine Schande, dass es am Geld scheitert, er ist so eine Bereicherung :think:
Ich glaube ich hätte auch lieber regelmäßig eine kürzere Weltherrschaft, Voigt hat recht, du glaub ich unterschätzt den Wert von regelmäßiger Kommunikation an sich grade ein bisschen
Wieso unterschätze ich ihn denn, wenn ich euch bzgl. Wolfgang zustimme und das mit Ralf WURDE in der WH thematisiert? :D

Regelmäßige WH hatten wir auch schon. Da wurde beklagt, dass die so oft einen Sendeplatz blockiert. ^^

Aber nochmal: Zustimmung, dass das zuletzt etwas zu wenig gewesen ist. Wird korrigiert.

Andre

lnhh
Beiträge: 2040
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Allgemeines und neue Weltherrschaft?

Beitrag von lnhh »

Warum bis heute kein Community Manager eingestellt wurde, ist mir absolut schleierhaft.
Andre Peschke hat geschrieben:
7. Apr 2021, 00:33
Zum ersten: Weil wir hinter dem Programm stehen müssen. Wenn einer im Forum schreibt "das ja mal nicht so geil" und ich antworte "ja, ich finds auch eher solala" - ich mein, was ist das dann? [...]
Ja was ist dann? -> Nichts. Dann gehts weiter. Man darf sich nicht jedes Mal Klein-Klein bei allem Aufhaengen.
Das entweder dritte erledigen lassen, oder mal auf das relevante fokussieren -> den Output. Oder nicht?

Dann entspricht die Folge halt nur 80% Qualitaet, kann von der Masse der Hoerer doch eh nicht "eingeordnet" werden. Ich habe das Gefuehl, das hier / ihr zu viel an eurem eigenen Qualitaetsanspruch einstampft / zu Grunde geht.

Seit Anbeginn dieses Forums schreibt hier eine harte, kritische Minderheit. Klar kommt da auch viel wertvolles Feedback bei rum, aber aus meiner Sicht darf man da auf gar keinen Fall alles immer auf die Goldwaage legen. Das geht nach hinten los. Vorallem in Bezug auf die eigene mentale Gesundheit / Psyche (Siehe Totalbiscuit zB, der hat damit Zeit seines Lebens hart zu kaempfen gehabt, man kann es NIE allen Recht machen - eher macht einen das Internet kaputt) und die Effizienz. Euren Aufwand in allen Ehren, aber die Zeit die hier seit Jahren immer und immer wieder in absolut muessige Diskussionen investiert wird, steht doch absolut in keiner Relation mehr? Wudan hat das in diversen Punkten wirklich perfekt auf den Punkt gebracht.
Fuck Tapatalk

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 6153
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Allgemeines und neue Weltherrschaft?

Beitrag von Andre Peschke »

lnhh hat geschrieben:
7. Apr 2021, 11:25
Ja was ist dann? -> Nichts. Dann gehts weiter. Man darf sich nicht jedes Mal Klein-Klein bei allem Aufhaengen.
Das Klein-Klein entsteht IMO gerade hier, wenn jede Formulierung nochmal auf den Prüfstand wandert. Warum die Annahme, dass ich da jetzt erbsenzählerisch diesem Format im Wege stehe anstatt mir einfach zu glauben, dass das eben nochmal neu gedacht werden musste? Es waren sich ja immerhin alle Beteiligten sogar einig, das ist ja kein unilaterales Diktat gewesen.
lnhh hat geschrieben:
7. Apr 2021, 11:25
Seit Anbeginn dieses Forums schreibt hier eine harte, kritische Minderheit. Klar kommt da auch viel wertvolles Feedback bei rum, aber aus meiner Sicht darf man da auf gar keinen Fall alles immer auf die Goldwaage legen.
Deswegen verlange ich vom Forum ja auch entsprechende Rücksichtnahme im Umgangston. DAS ist die Lösung. NICHT, das ich mich aus meinem eigenen Forum zurückziehe. Ist ja nicht so, dass ich aufhören würde zu lesen, wenn ein Communitymanager da wäre.

Andre

lnhh
Beiträge: 2040
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Allgemeines und neue Weltherrschaft?

Beitrag von lnhh »

Andre Peschke hat geschrieben:
7. Apr 2021, 11:39
lnhh hat geschrieben:
7. Apr 2021, 11:25
Ja was ist dann? -> Nichts. Dann gehts weiter. Man darf sich nicht jedes Mal Klein-Klein bei allem Aufhaengen.
Das Klein-Klein entsteht IMO gerade hier, wenn jede Formulierung nochmal auf den Prüfstand wandert. Warum die Annahme, dass ich da jetzt erbsenzählerisch diesem Format im Wege stehe anstatt mir einfach zu glauben, dass das eben nochmal neu gedacht werden musste? Es waren sich ja immerhin alle Beteiligten sogar einig, das ist ja kein unilaterales Diktat gewesen.

Andre
Andre, ich glaube dir fast alles ;-) Und in Summe ist der Podcast fuer mich immer noch ne 9/10. Nur manche Entscheidungen wirken nach Aussen halt massiv chaotisch. Das ABC ist eins dieser Faelle.

Die Reaktion auf Kritik von Wudan halte ich fuer korrekt und angebracht. Ich denke, eine Person die "in der Mitte steht", im Forum diskutiert und (fleissig) Kritiken sammelt, aufbereitet und intern praesentiert, waere sinnvoll. Dann koennt ihr euch auf eure Kernkompetenz konzentrieren, anstatt Tag fuer Tag hier abzuarbeiten.
Fuck Tapatalk

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 6153
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Allgemeines und neue Weltherrschaft?

Beitrag von Andre Peschke »

lnhh hat geschrieben:
7. Apr 2021, 11:42
Andre, ich glaube dir fast alles ;-) Und in Summe ist der Podcast fuer mich immer noch ne 9/10. Nur manche Entscheidungen wirken nach Aussen halt massiv chaotisch. Das ABC ist eins dieser Faelle.
Wo ist denn da das Chaos? Ich kapier es echt nicht. Ein Format durchläuft mehrere Iterationen. Das ist doch völlig normal?

Andre

Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 1481
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: Allgemeines und neue Weltherrschaft?

Beitrag von Lurtz »

lnhh hat geschrieben:
7. Apr 2021, 11:25
Warum bis heute kein Community Manager eingestellt wurde, ist mir absolut schleierhaft
Das löst das Problem auch nicht, wenn derjenige nicht in der Lage ist zu vielen Dingen Aussagen zu treffen und man aufwändige Abstimmungsrunden zu den Chefs braucht, weil die letztlich entscheiden.
Die große Gamestar hat eine einzige Community-Managerin für alle Kanäle, und auch das erst seit ein paar Jahren.
lnhh hat geschrieben:
7. Apr 2021, 11:42
Andre, ich glaube dir fast alles ;-) Und in Summe ist der Podcast fuer mich immer noch ne 9/10. Nur manche Entscheidungen wirken nach Aussen halt massiv chaotisch. Das ABC ist eins dieser Faelle.
Massiv chaotisch, wegen Verzögerungen bei einem eher nischigen Format? Die Mehrheit, die nur die Folgen in ihrem Podcatcher abruft, wird das vermutlich nicht mal mitbekommen.

Irgendwie beißt sich die Forderung, einfach mal locker Neues auszuprobieren, etwas damit, dass die Community dann gleich von chaotischen Zuständen spricht, wenn mal was nicht schnurgerade läuft :ugly:

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 2749
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Allgemeines und neue Weltherrschaft?

Beitrag von bluttrinker13 »

Rince81 hat geschrieben:
7. Apr 2021, 00:06
Wäre das nicht mal ein Fall für einen eigenen Podcast/Doku/wasauchimmer?
Ein Tag im Leben oder eine Woche im Leben eines Podcasters. Da ich mit dem Medium nur konsumierend etwas zu tun habe, habe ich keine Ahnung, wie viel Arbeit hinter einzelnen Formaten bzw. einzelnen Folgen steht. Ich weiß, dass die wenigsten Folgen in einer Stunde vorm Micro labern getan sind, wieviel Arbeit da aber hinter steckt, ist mir aber teils nach wie vor nicht klar.
Super Idee, eine "Werkschau" als Format, vielleicht sogar von jedem, fände ich ungemein spannend.

Benutzeravatar
XfrogX
Beiträge: 556
Registriert: 21. Jan 2017, 20:19
Kontaktdaten:

Re: Allgemeines und neue Weltherrschaft?

Beitrag von XfrogX »

Andre Peschke hat geschrieben:
7. Apr 2021, 11:05

Regelmäßige WH hatten wir auch schon. Da wurde beklagt, dass die so oft einen Sendeplatz blockiert. ^^
Ihr habt also ein richtiges Problem das eine Woche nur 7 Tage und ein Monat nur rund 30 Tage hat.

Bei dark souls Diary jammern einige das es einen sende Platz zu oft belegt, für die Weltherrschaft gilt Ähnliches. Bei den Sachen wie Woche der Wertschätzung, Geschichte von Atari ...

Das ist natürlich eigentlich ein Luxus Problem. Weil es natürlich immer auch viele Leute gibt die sowas genau freut.

Und wahrscheinlich würde es genauso Kritik geben wenn ihr nun bei solchen Sachen auch mal 2 Sachen an einem Tag veröffentlicht.

Wahrscheinlich habt ihr wirklich schon seit einiger Zeit soviel Abonnenten das ihr immer in den saueren apfel beißen müsst das es irgendwem nicht gefällt wie es im Detail abläuft.

Und wir sind auch schon verwöhnt. Weiß noch wie ich backer geworden bin, da war es eher die Ausnahme am Anfang wenn es mal mehr als 3 casts in der Woche gab. Heute haben wir das Problem das leute bei 5 casts in der Woche sich beschweren weil einer davon jede Woche nicht zu ihrem Geschmack passt. Und ihr selber hab das Problem das es mögliche Inhalte gibt die aber irgendwie nicht so recht in die zeitliche planung passen.

Irgendwie doch eine ganz schöne Entwicklung, wer hätte das damals so erwartet.

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 6153
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Allgemeines und neue Weltherrschaft?

Beitrag von Andre Peschke »

XfrogX hat geschrieben:
8. Apr 2021, 02:54
Und wahrscheinlich würde es genauso Kritik geben wenn ihr nun bei solchen Sachen auch mal 2 Sachen an einem Tag veröffentlicht.
Ja, eine Welle von "ihr veröffentlicht zu viele Podcasts, ich komme nicht mehr hinterher alles zu hören" hatten wir doch auch schon. Mehrfach. :D

Hat übrigens alles seine Berechtigung, die Interessen sind halt verschieden. Ich weise in diesen Threads nur immer gern nochmal darauf hin, dass selbst Ideen wie "macht doch einfach eine WH alle X Wochen", die man selbst vielleicht als "duh, da hat doch nun wirklich keiner was dagegen" empfindet, in der Realität gegen eine Reihe von Faktoren abgewogen werden müssen.

Das wir aktuell etwas hinterher sind, was WH angeht, da stimme ich weiterhin zu. Da machen wir bald eine.

Andre

Benutzeravatar
echtschlecht165
Beiträge: 1943
Registriert: 9. Jan 2017, 13:26

Re: Allgemeines und neue Weltherrschaft?

Beitrag von echtschlecht165 »

Es ist halt unglaublich schwierig (unmöglich) inzwischen die unterschiedlichen Ansprüche zu erfüllen.
In den 5? Jahren des podcasts gabs halt echt schon alles.
Rotzige Rants, anspruchsvolle reportagen, Wertschätzung, entwicklertsgebücher , quiz

Ich bin fast Hörer der ersten Stunde und ich bin von der Entwicklung schon erstaunt.
Aber neue Hörer könnten schon evtl verwirrt sein
In Stein gemeißelt

Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 3128
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Allgemeines und neue Weltherrschaft?

Beitrag von Desotho »

Solange es weiterhin Klassiker aus dem Übermorgenland gibt, passt es doch.
El Psy Kongroo
Meine Rübenpreise: https://stalks.io/u/desotho

karolkarol
Beiträge: 4
Registriert: 13. Apr 2017, 02:04

Re: Allgemeines und neue Weltherrschaft?

Beitrag von karolkarol »

Ich wollte mal n bisschen schleimen. Das Schöne ist, ich muss nicht lügen. Ich finde Ihr macht das geil. Die Ernsthaftigkeit und sogar das (die Anführungsstriche sind ernst gemeint) „Scheitern“ oder eben entwickeln und manchmal wegfallen von Formaten finde ich sehr gut. Denn ich habe immer das Gefühl, dass das Versuchen eben ein Suchen nach Perlen ist, nicht nur für die Konsumenten, also Hörer, sondern auch für Euch. Dieser ernsthafte Versuch Euch selbst nicht zu langweilen und in irgend einer Form „ehrlich“ zu bleiben, empfinde ich als wahnsinnig befriedigend, und selbst im Falle von großen finanziellen Nöten meinerseits, fällt mir persönlich der Gedanke sehr schwer, Euch nicht mehr finanziell dabei zu unterstützen. Das heißt nicht, dass mich alles antörnt, aber lustigerweise entdecke ich Sachen und den Spaß für mich oft zeitversetzt, wie z.B. mit Paul Kautz, und sehr verspätet mit vielen Formaten von Nina Kiel. Grundsätzlich könntet ihr für mich regelmäßiger Weltherrschaften, aber ich mag diese Ebene und Euch eben sehr. Entschuldigt für diesen allgemeinen Rant, aber das wollte wohl mal raus.

GoodLord
Beiträge: 22
Registriert: 11. Jan 2021, 17:10

Re: Allgemeines und neue Weltherrschaft?

Beitrag von GoodLord »

Mein subjektives Gefühl ist auch, dass es in den letzten Wochen/Monaten weniger Informationen und mehr Unterhaltung gab, inklusive dem Ausdiskutieren von extrem steilen/absurden Thesen (bedeutungsvoller Blick Richtung Jochen ;)). Ich bin mir aber nicht sicher, ob dieser Eindruck einer objektiven/quantitativen Betrachtung standhalten würde und selbst wenn, wäre das nicht unbedingt etwas schlimmes - trifft halt nicht ganz so sehr meinen Geschmak.
Ich bin mir z.B. sicher, dass ein Teil des Eindrucks einfach daraus entsteht, dass ich inzwischen wohl den Großteil der für mich interessanten Beiträge im Archiv gehört habe und ich damit jetzt halt z.B. mit einer Folge 10K pro Monat (eines meiner absoluten Lieblingsformate) vorlieb nehmen muss statt mir alle paar Tage die nächste Folge in der Liste anzuhören.

Und wie schon diskutiert (und von Andre ja schon angenommen) wäre es inzwischen wirklich mal Zeit in ner Weltherrschaft über den Stand von Alphabet und Wolfgang zu machen - selbst wenns nicht mehr gibt als "Wolfgang hat derzeit weniger Zeit weil neuer Job - wir müssen noch sehen, wie das weitergeht" und "wir waren der Meinung ABC braucht noch ne weitere Iteration, das vormat ist aber nicht begraben"
lnhh hat geschrieben:
7. Apr 2021, 11:25
Warum bis heute kein Community Manager eingestellt wurde, ist mir absolut schleierhaft.
Community Manager find ich eine absolut grauenhafte Idee für so ein kleines Projekt. Erstens will ich nicht das gefühl haben "gemanaged" zu werden, zweitens finde ich einen direkten Austausch mit den Verantwortlichen sehr viel befriedingender, als ein Forum, bei dem man nie weiß, ob ein Vorschlag, Beschwerde, Meinung etc. jemals überhaupt die Verantwortlichen erreicht.


Übrigens liebe ich Dark Souls Diaries.

Benutzeravatar
Stew_TM
Beiträge: 239
Registriert: 13. Jul 2016, 01:01

Re: Allgemeines und neue Weltherrschaft?

Beitrag von Stew_TM »

GoodLord hat geschrieben:
15. Apr 2021, 14:11
Mein subjektives Gefühl ist auch, dass es in den letzten Wochen/Monaten weniger Informationen und mehr Unterhaltung gab
Ich würde schätzen, dass dies auch am verhältnismäßigen Tiefschlaf der Videospielbranche liegt. Selbst als jemand, der sich eher weniger für AAA-Spiele interessiert, finde ich die ganzen coronabedingten Verzögerungen sehr auffällig. Zumindest die Diskussion über manche der Titel finde ich dann ja doch wieder interessant. Nachdem der Release der neuen Konsolen schon gefühlt ziemlich unspektakulär war, kam seitdem ja kein großer Titel mehr raus, oder? Hitman 3 vielleicht ausgenommen. In den letzten Jahren hatte sich nach meinem Gefühl Februar/März als zweiter großer Releasezeitraum neben dem Herbst etabliert, das ist in diesem Jahr komplett ausgeblieben.

Normalerweise bin ich eher an "Indie-likes" interessiert, und der Indiemarkt scheint zur Zeit stark von Verschiebungen etc. betroffen zu sein. Ich will mich nicht beschweren, so kann ich einiges aus den letzten Jahren spielen, wozu ich bisher nicht kam, ohne dass die Bibliothek durch neue Titel anwächst. ^^ Aber als Journalist muss man natürlich schauen, wie man das Programm gefüllt bekommt, da bieten sich hervorragende Unterhaltungsformate wie die Diaries an.

Vielleicht kann man ja im nächsten Feierabendbier ein wenig über "The State of the Video Game Industry" plauschen.

Antworten