Hunde, Katzen, Paketboten und Krankenwägen

Hier bitte alle Diskussionen rein zu Dingen, die sich um Ausbau und Verbesserung unseres Angebots drehen.
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Edelknödel
Beiträge: 212
Registriert: 2. Jul 2021, 13:40

Hunde, Katzen, Paketboten und Krankenwägen

Beitrag von Edelknödel »

Hallo zusammen,

da es in letzter Zeit gefühlt etwas gehäuft vorkommt, wollte ich mal das Thema "störende Geräusche" ansprechen.

Ich finde kurze und nicht zu laute Hintergrundgeräusche okay - aber dann bitte auch gar nicht darauf eingehen und einfach weitersprechen. Wenn es aber so laut und/oder langanhaltend ist, dass es nicht ignoriert werden kann - könnt ihr dann nicht einfach den angefangen Satz nochmal von vorne beginnen und einen Schnitt machen?

Noch ein Frage an Dom, bei dem ja pro Folge mehrfach ein Krankenwagen durch die Wohnung zu fahren scheint: Klingt das so laut bei bereits geschlossenen Fenstern oder könntest du einfach während der Aufnahme die Fenster schließen?
Benutzeravatar
Kesselflicken
Beiträge: 1353
Registriert: 18. Aug 2016, 15:20
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Hunde, Katzen, Paketboten und Krankenwägen

Beitrag von Kesselflicken »

Die Störgeräusche an sich empfind ich persönlich gar nicht mal "störend" (harhar) Und die patentierte André Pesch-RTW-Einfahrtschneise, für die Dom in seiner neue Wohnung jetzt auch Lizenznehmer geworden ist, unterstreicht nur nochmal, wie sehr er im Projekt angekommen ist :ugly:

Dabei wäre ich aber, dass diese Unterbrechungen nicht so oft ausladend kommentiert werden müssten. Ja, ja ich hab verstsnden, dass dazu sogar Scout was zu sagen hat ;) . Obwohl es auch da zuletzt optimal gehandhabt war. Wars der Mailbag oder die Ladebildschirm-Folge? Irgendwo hat Jochen das Bellen der Hunde letztens einfach hingenommen.
Benutzeravatar
exx
Beiträge: 374
Registriert: 10. Apr 2017, 22:07

Re: Hunde, Katzen, Paketboten und Krankenwägen

Beitrag von exx »

Wo ist dir das denn so häufig aufgefallen? Also bis auf den seltenen Andre-Rettungswagen oder mal ein Bellen bei Jochen ist es doch wirklich kein regelmäßiges Ding. Stören tut es mich jedenfalls nicht
Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 2507
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: Hunde, Katzen, Paketboten und Krankenwägen

Beitrag von Lurtz »

Jetzt wo du es sagst, zuletzt kam das tatsächlich deutlich vermehrt vor. Und ja, gerade wenn es dann noch ausführlich kommentiert wird, wäre es wohl besser den aktuellen Gedanken nochmal neu zu beginnen, damit der Schnitt die Chance hat die Stelle komplett rauszunehmen.

Wobei es beim Goodie zB schon OK ist, in der Monkey Island-Folge ist es aber schon relativ störend, auch wenns ein Format mit Bier im Namen ist.

Gibt's noch keinen Machine Learning Ansatz, das einfach aus der Tonspur rauszurechnen? :D
Benutzeravatar
Dom Schott
Beiträge: 348
Registriert: 7. Mai 2018, 13:18

Re: Hunde, Katzen, Paketboten und Krankenwägen

Beitrag von Dom Schott »

Edelknödel hat geschrieben: 25. Sep 2022, 12:08 Hallo zusammen,

da es in letzter Zeit gefühlt etwas gehäuft vorkommt, wollte ich mal das Thema "störende Geräusche" ansprechen.

Ich finde kurze und nicht zu laute Hintergrundgeräusche okay - aber dann bitte auch gar nicht darauf eingehen und einfach weitersprechen. Wenn es aber so laut und/oder langanhaltend ist, dass es nicht ignoriert werden kann - könnt ihr dann nicht einfach den angefangen Satz nochmal von vorne beginnen und einen Schnitt machen?

Noch ein Frage an Dom, bei dem ja pro Folge mehrfach ein Krankenwagen durch die Wohnung zu fahren scheint: Klingt das so laut bei bereits geschlossenen Fenstern oder könntest du einfach während der Aufnahme die Fenster schließen?
Was du da hörst, ist tatsächlich schon die Geräuschkulisse bei geschlossenen Fenstern und Türen, ich wohne in der Hinsicht leider nun etwas ungünstiger als vorher, wo ich um mich herum wortwörtlich eine ruhige Fußgängerzone um mich hatte :D Deswegen hast du völlig recht: Idealerweise Satz abbrechen, abwarten, neu ansetzen. Aber manchmal, ja manchmal, bin ich so in meinem Gedankengang und dem Gespräch drin, dass ich daran nicht denke, sondern hoffe, dass es die kurze Störung wert ist, dafür den Gedankengang und den Flow zu erhalten, der gnadenlos gekillt wird, wenn man neu ansetzt. Ich schätze, das muss ich mir einfach noch ein bisschen raustrainieren, ich arbeite dran!
Katzen sind super, Zitronenlimo auch und Archäologie ebenfalls.
https://okcool.space/
Mauswanderer
Beiträge: 1274
Registriert: 10. Jan 2022, 18:36

Re: Hunde, Katzen, Paketboten und Krankenwägen

Beitrag von Mauswanderer »

Mich stört es nicht, wenn kurz während des Geräusches pausiert und direkt weitergesprochen wird. Schließe mich aber der Bitte an, das nicht zu kommentieren, denn danach ist der Gedankengang des Sprechers (naturgemäß) oft ein bisschen ins Schlingern gekommen.
Benutzeravatar
zetdeef
Beiträge: 162
Registriert: 5. Mai 2018, 14:09

Re: Hunde, Katzen, Paketboten und Krankenwägen

Beitrag von zetdeef »

Mich störts auch nicht, wenn ein Geräusch da ist und einfach ignoriert wird.
Wenn's angesprochen wird kann das in seltenen Fällen zwar einen schönen Gag hergeben, aber das ist es mMn nicht wert.
Klar wäre es am schönsten, wenn sowas rausgeschnitten würde und Sätze neu eingesprochen würden.
Aber Gesprächsfluss und das Ausformulieren eines Gedankens finde ich wichtiger.
Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 4004
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Hunde, Katzen, Paketboten und Krankenwägen

Beitrag von Desotho »

Mich stört das gar nicht und ich fände es auch nicht gut, wenn es rausgeshnitten würde.
El Psy Kongroo
Tripster
Beiträge: 316
Registriert: 16. Jul 2020, 08:51

Re: Hunde, Katzen, Paketboten und Krankenwägen

Beitrag von Tripster »

Ich schließe mich der Mehrheit an: gerne weniger Kommentieren. Häufig bekomm ich die Geräusche sogar nicht mit (weil sie rausgeschnitten wurden?).
Voigt
Beiträge: 4266
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43
Wohnort: Jena

Re: Hunde, Katzen, Paketboten und Krankenwägen

Beitrag von Voigt »

Würde sagen, falls es noch im Vorgeplänkel der Bierbesprechung ist, darf es auch ruhig kommentiert werden. In der "richtigen" Folge, dann lieber weniger kommentieren.
Floki
Beiträge: 1239
Registriert: 25. Dez 2019, 15:41

Re: Hunde, Katzen, Paketboten und Krankenwägen

Beitrag von Floki »

Ich muss sagen, dass ich schon ein paar Mal, als der Krankenwagen bei euch vorbeifuhr, dass ich mich umschauen musste, weil ich meist den Podcast draußen mit Kopfhörer oder im Auto höre :-D

Das einzige Geräusche, was mich wirklich nen bisschen triggert (weil ich es in Real Life auch nicht mag), ist das Hundegebell von Jochens Kötern ;-).
Aber ich weiß, dass man da nur schwer was machen kann.
Benutzeravatar
Indii
Beiträge: 439
Registriert: 9. Nov 2017, 18:27
Wohnort: Stuttgart

Re: Hunde, Katzen, Paketboten und Krankenwägen

Beitrag von Indii »

Es wäre natürlich optimal, wenn jeder zu Hause ein schalldichtes Tonstudio hätte und einen Assistenten, der sich um Post, Handwerker, Katzen und Hunde kümmert. Aber so dramatisch finde ich die Störgeräusche nicht, auch wenn ich mich beim Hören abends im Bett schon mal durchs Hundegebell erschreckt habe.

Ich glaube, es fällt nur in letzter Zeit mehr auf, weil sich die Umstände in tontechnischer Hinsicht ein bisschen "verschlechtert" haben. Nicht falsch verstehen, Umzüge und neue Haustiere sind super und bin voll dafür. Aber eine laute Straße und ein neuer Hund machen halt mehr Geräusche.
Benutzeravatar
ragdel
Beiträge: 296
Registriert: 9. Jul 2016, 13:12

Re: Hunde, Katzen, Paketboten und Krankenwägen

Beitrag von ragdel »

Das Pfotengetappsel auf dem Fußboden bitte drin lassen. Finde das super beruhigend und niedlich :D
Benutzeravatar
SebastianStange
Administrator
Beiträge: 909
Registriert: 7. Dez 2016, 21:05

Re: Hunde, Katzen, Paketboten und Krankenwägen

Beitrag von SebastianStange »

Interessantes Feedback. "Nicht drauf eingehen, bitte" scheint ja klar vorn zu liegen. Geht klar!
Und ganz vermeiden lässt sich sowas aufgrund der Natur unserer Arbeit und unserer Wohnungen leider nicht. Wir arbeiten ja etwa mit Stummschaltungen, wenn wir nicht sprechen - und sowas kann man auch nachträglich aus der Stille rausschneiden. Aber wenn einem Krankenwagen oder Hund ins Wort fallen, kann man da kaum noch was machen. Neu ansetzen und hart schneiden ist immer ne Idee und wird auch ab und an gemacht - das merkt ihr nur hoffentlich nicht.

Mit großer Neugier beobachte ich all diese KI-Techniken zur Lärm-Reduzierung von Tonaufnahmen. Mal gucken, ob das irgendwann ein Niveau erreicht hat, wo es wirklich keine Qualitätseinbußen bringt.

Cheers, Tatütata, Klingeling und Wuff,
Sebastian
Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 4004
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Hunde, Katzen, Paketboten und Krankenwägen

Beitrag von Desotho »

Nicht, dass die KI am Ende jochen komplett mutet :ugly:
El Psy Kongroo
GosyTX
Beiträge: 11
Registriert: 27. Aug 2022, 22:26

Re: Hunde, Katzen, Paketboten und Krankenwägen

Beitrag von GosyTX »

Also ich muss sagen, die Krankenwagen im Podcast stören mich nicht wirklich. Diese werden auch meist von den Podcastern überhört und stören den Flow nicht wirklich. Nur persönlich wäre ich lenkst umzogen, da ich es nicht wohnen könnte. :D

Aber sorry Jochen, was mich persönlich wirklich manchmal echt stört ist dein Hund. Der war letzte Woche in irgend einer Folge so nervig mit dem ständigen bellen und das rumgetapse.
Benutzeravatar
Tempest
Beiträge: 108
Registriert: 18. Jul 2017, 21:22

Re: Hunde, Katzen, Paketboten und Krankenwägen

Beitrag von Tempest »

Also mich stören die Nebengeräusche auch nicht. Im Gegenteil ist es sogar interessant, wenn wie beim Monkey Island Podcast bei Dom anscheinend ein Großeinsatz stattfindet :mrgreen:
Benutzeravatar
Jochen Gebauer
Beiträge: 874
Registriert: 1. Nov 2020, 17:41

Re: Hunde, Katzen, Paketboten und Krankenwägen

Beitrag von Jochen Gebauer »

GosyTX hat geschrieben: 26. Sep 2022, 20:09Aber sorry Jochen, was mich persönlich wirklich manchmal echt stört ist dein Hund. Der war letzte Woche in irgend einer Folge so nervig mit dem ständigen bellen und das rumgetapse.
Welche Folge und an welcher Stelle war das denn? Damit ich das nachhören kann.
Karlo von Schnubbel
Beiträge: 114
Registriert: 20. Jun 2017, 01:13

Re: Hunde, Katzen, Paketboten und Krankenwägen

Beitrag von Karlo von Schnubbel »

Ich find das ja irgendwie sympathisch, mal zwischendrin einen Hund bellen zu hören (dabei bin ich nicht mal so der Hundefan, aber bei den Podcast-Hunden besteht ja nicht so die Gefahr, dass sie mich plötzlich anfallen :D). Mir persönlich ist es lieber, wenn sowas drin bleibt und ein bisschen drüber geredet wird als wenn zu viel rumgeschnitten wird.
Haplo
Beiträge: 222
Registriert: 20. Okt 2017, 11:18

Re: Hunde, Katzen, Paketboten und Krankenwägen

Beitrag von Haplo »

So gerne ich die Podcasts auch höre, es ist keine Symphonie von Beethoven wo ich mit einem Glas Rotwein im Stereodreieck (Atmos-Ikosaeder?) sitze und jedes Geräusch, was nicht das Blättern der Notenseiten ist, meinen Genuss schmälert. ;-)
Joa, dann bellt da mal ein Hund oder ein Krankenwagen fährt vorbei. Solange letzterer nicht den Hund abholt ist mir das egal ... Wegen mir also keine nähere Beschäftigung damit notwendig.
Antworten