Hunde, Katzen, Paketboten und Krankenwägen

Hier bitte alle Diskussionen rein zu Dingen, die sich um Ausbau und Verbesserung unseres Angebots drehen.
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Henselinho
Beiträge: 312
Registriert: 6. Jan 2022, 14:44

Re: Hunde, Katzen, Paketboten und Krankenwägen

Beitrag von Henselinho »

tanair hat geschrieben: 6. Okt 2022, 15:12
Lunarius hat geschrieben: 6. Okt 2022, 13:37 Na dann will ich auch mal meine Meinung dazu einwerfen. Ich fände es sogar schade wenn es komplett raus wäre oder auch, je nach lautstärkegrad, durch ignoriert wird. Aber glaube das liegt an dem persönlichen Anforderungsprofil für diesen Podcast. Für mich ist er immer ein wohliges Gefühl das ich als stiller Lauscher am Küchentisch beisitzen darf wo halt auch mal das Leben oder die Welt kurz Aufmerksamkeit einfordert und so ein völlig Lupenreines Ergebnis verliert für mich auch dann schnell an "Profil". Also zumindest subjektiv würde für mich persönlich dabei viel verloren gehen
Meine Antwort gestern ist wohl beim Ausfall des Forums verloren gegangen:
Ich sehe es genauso wie du. Für mich macht sowas wie Hunde im Hintergrund oder Sirenen oder Paketboten die Podcaster nahbarer.
Ich stellte mir immer vor, wie Jochen gemütlich zu Hause mit seinen Hunden sitzt und man hört Scout im Hintergrund, während Dom in seiner Großstadtwohnung mit seinen Katzen sitzt und man hört im Hintergrund Sirenen. Das gehört nun mal zum Leben dazu und ich finde es besser als ein klinisch reines Produkt.

Also bitte nicht Scout und Recon in ein anderes Zimmer sperren.
For the Sake of the Feedback dann auch noch mein Senf:

Sehe es genauso. Ich mag auch die private "Wohnzimmeratmosphäre", ich benötige keine Aufnahmen aus dem mit Eierkartons verkleideten Schallschutzbunker. So wie es momentan läuft finde ich das vollkommen in Ordnung.
Benutzeravatar
Edelknödel
Beiträge: 212
Registriert: 2. Jul 2021, 13:40

Re: Hunde, Katzen, Paketboten und Krankenwägen

Beitrag von Edelknödel »

Wäre das hier ein Hobbyprojekt und kostenlos, würde ich es wahrscheinlich auch so sehen. Aber die Herren werden dafür bezahlt, der Podcast ist ihr Produkt, das sie verkaufen und deshalb erwarte ich schon eine gewisse Qualität was den Ton bzw Störgeräusche angeht.
Floki
Beiträge: 1239
Registriert: 25. Dez 2019, 15:41

Re: Hunde, Katzen, Paketboten und Krankenwägen

Beitrag von Floki »

Der Thread sieht es ja gerade sehr schwarz/weiß. Ich für meinen Teil kann dazu sagen, dass es mir nicht um eine absolute Stille geht - klar sind Aufnahmen auf dem Niveau von Howard Stern angenehm zu hören, aber das ist nicht der Punkt, wenn aber Hundegebell wie in der oben genannten Folge auffällig häufig vorkommt, ist es zumindest störend. Mehr nicht, kein Kündigungsgrund oder Anlass einen Streit vom Zaun zu brechen, nur ein Feedback.
Henselinho
Beiträge: 312
Registriert: 6. Jan 2022, 14:44

Re: Hunde, Katzen, Paketboten und Krankenwägen

Beitrag von Henselinho »

Floki hat geschrieben: 7. Okt 2022, 09:57 Der Thread sieht es ja gerade sehr schwarz/weiß. Ich für meinen Teil kann dazu sagen, dass es mir nicht um eine absolute Stille geht - klar sind Aufnahmen auf dem Niveau von Howard Stern angenehm zu hören, aber das ist nicht der Punkt, wenn aber Hundegebell wie in der oben genannten Folge auffällig häufig vorkommt, ist es zumindest störend. Mehr nicht, kein Kündigungsgrund oder Anlass einen Streit vom Zaun zu brechen, nur ein Feedback.
Was meinst du mit Schwarz/Weiß? Das lese ich hier aus den Beiträgen gar nicht raus.
Der Thread zeigt doch eigentlich recht deutlich, dass A) das Feedback angekommen ist ( siehe Beiträge von Sebastian und Jochen ) und B) dass das Gros der Beiträge bzw. User hier mit dem Produkt, das "die Herren" hier verkaufen, trotzdem schon jetzt rundum zufrieden ist.

Edit zur Erläuterung: Ich sehe hier kein Schwarz im Thread. Schwarz würde ich mit "der Podcast ist unhörbar, get your shit together!" interpretieren. Und das gibt es hier doch überhaupt nicht.
Floki
Beiträge: 1239
Registriert: 25. Dez 2019, 15:41

Re: Hunde, Katzen, Paketboten und Krankenwägen

Beitrag von Floki »

Ich meine damit, dass häufiger Sachen gesagt werden wie "ich brauche keine absolute Stille". Das braucht glaube ich keiner. Das war mein Punkt. Mehr nicht.
Benutzeravatar
Symm
Beiträge: 360
Registriert: 22. Feb 2016, 18:22
Kontaktdaten:

Re: Hunde, Katzen, Paketboten und Krankenwägen

Beitrag von Symm »

Bisher sind mir die Geräusche auch noch nie negativ aufgefallen. Gut, ich höre sehr viele Podcasts im Auto wo sich sowas wie ein Krankenwagen wohl in die Umgebungsgeräuche einreihen. Vor längerem gabs mal einen Games-Podcast (ich glaube es war nicht ThePod, bin mir da nicht mehr sicher) da wurde während der Aufnahme hörbar gedampft von einer Gästin und selbst das war nicht negativ, weil ich selber Dampfer bin und da irgendwie das Gefühl aufkam als säße man abends bei einem Bier am selben Stammtisch.
Steam: Symm Xbox: Symmster PSN: Symmse
Otis
Beiträge: 1013
Registriert: 23. Mai 2021, 19:30

Re: Hunde, Katzen, Paketboten und Krankenwägen

Beitrag von Otis »

Beim Autofahren habe ich schon ein paarmal einen Schreck bekommen, wenn im Podcast ein Krankenwagen o.ä. zu hören war, aber störend finde ich es nicht. Und speziell in diesem Zusammenhang dann auch eher hilfreich, dass darauf Bezug genommen wird, damit ich gleich weiß, aha, ist in der Aufnahme, nicht irgendwo live in meiner Nähe. Von daher von mir die Bitte, wenn man das drin lässt, dann auch was dazu sagen, damit man schnell einordnen kann, wo das Geräusch her kam. (Beträfe letztlich alle Nebengeräusche, die so auch im Umfeld des Zuhörers vorkommen könnten, was weiß ich, lautes Klopfen an der Tür o.ä.)

So Sachen wie bellende Hunde oder Katzen, die auf die Tastatur hüpfen o.ä. finde ich auch mehr charmant als störend, schafft eine (eingebildete) Vertrautheit bzw. bringt es die Podcaster als Menschen näher, was ich nett finde, und so oft und ausufernd, dass es den Ablauf stört, kam es bisher meiner Meinung nach auch nicht vor.
SirGaiwan&TheGreenT
Beiträge: 294
Registriert: 3. Apr 2022, 17:55

Re: Hunde, Katzen, Paketboten und Krankenwägen

Beitrag von SirGaiwan&TheGreenT »

Otis hat geschrieben: 9. Okt 2022, 16:34 Beim Autofahren habe ich schon ein paarmal einen Schreck bekommen, wenn im Podcast ein Krankenwagen o.ä. zu hören war, aber störend finde ich es nicht. Und speziell in diesem Zusammenhang dann auch eher hilfreich, dass darauf Bezug genommen wird, damit ich gleich weiß, aha, ist in der Aufnahme, nicht irgendwo live in meiner Nähe.
Gerade bei Sirenengeräuschen halte ich das für eine sehr gute Idee. :clap:
HerrMannelig
Beiträge: 36
Registriert: 8. Jan 2019, 21:42
Kontaktdaten:

Re: Hunde, Katzen, Paketboten und Krankenwägen

Beitrag von HerrMannelig »

Floki hat geschrieben: 26. Sep 2022, 12:10 Ich muss sagen, dass ich schon ein paar Mal, als der Krankenwagen bei euch vorbeifuhr, dass ich mich umschauen musste, weil ich meist den Podcast draußen mit Kopfhörer oder im Auto höre :-D
Ich bin inzwischen dazu übergegangen, den Podcast im Auto nicht mehr zu hören, weil ich mich dann "dauernd" nach Phantom-RTWs umgucke. Ich bin als Mitglied einer FFW ggf. auch vorbelastet, aber ich werde von Martinshörnern einfach getriggert.

Müsste sich der Frequenzbereich nicht wunderbar filtern lassen eigentlich?
Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 7922
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Hunde, Katzen, Paketboten und Krankenwägen

Beitrag von Andre Peschke »

HerrMannelig hat geschrieben: 21. Okt 2022, 22:42
Müsste sich der Frequenzbereich nicht wunderbar filtern lassen eigentlich?
Alles, was direkt hinter der Stimme liegt ist, in der Lautstärke einer Sirene, kaum filterbar. Und wenn doch, klingt die Stimme danach extrem robotisch. Wird vielleicht aber mit aufkommenden KI-Tools besser werden.

Andre
Benutzeravatar
Smutje187
Beiträge: 2090
Registriert: 8. Mär 2021, 14:44
Wohnort: Edinburgh

Re: Hunde, Katzen, Paketboten und Krankenwägen

Beitrag von Smutje187 »

Nicht auf Audio bezogen, aber was mich in letzter Zeit häufiger ein wenig irritiert hat war der Verweis auf andere Podcastfolgen gepaart mit dem häufigen Unwissen, wann diese Podcastfolgen dann erscheinen bzw. erschienen wären - ich höre Podcasts manchmal aus der Reihe (beispielsweise wenn ich mich nicht spoilern lassen will oder mich ein Thema erst später interessiert oder wenn ich einfach keine Zeit habe) und wenn es dann darum geht, dass ein Thema nicht vertieft wird, weil es bereits in einem anderen Podcast behandelt wird, wäre es der „Zeitlosigkeit“ der Podcasts eher gelegen wenn man ohne Diskussion einfach stumpf auf den anderen Podcast verwiesen würde anstatt die (nur zu einem gewissen Zeitpunkt sinnvolle) Diskussion darüber zu haben, ob der Podcast schon erschienen sei oder nicht und wie viel jetzt Wiederholung oder Spoiler wäre. Oder man führt die Themen einfach doppelt aus, fände ich auch nicht schlimm :)

Gerade ersteres könnte man perfekt in einem Ankündigungsartikel zu einem Podcast abhandeln „In der Folge wird Podcast X referenziert, der demnächst erscheint“ und die Folge selbst geht dann einfach kommentarlos drüber hinweg, weil in 2-4 Wochen die Reihenfolge dann eh feststeht.
Benutzeravatar
toxic_garden
Beiträge: 1006
Registriert: 14. Okt 2016, 17:54
Wohnort: Hamburg

Re: Hunde, Katzen, Paketboten und Krankenwägen

Beitrag von toxic_garden »

Andre Peschke hat geschrieben: 22. Okt 2022, 11:12Alles, was direkt hinter der Stimme liegt ist, in der Lautstärke einer Sirene, kaum filterbar. Und wenn doch, klingt die Stimme danach extrem robotisch. Wird vielleicht aber mit aufkommenden KI-Tools besser werden.
KI-Tools ist doch da jetzt schon ein - zumindest ausprobierenswerter - Ansatz, oder? NVidia liefert ja für die RTX-Karten sowieso schon ein Tool namens "Nvidia Broadcast" mit, das sich um genau solche Sachen kümmert. Kost' nix, ist sehr einfach in der Bedienung und kann auch im jetzigen Stadium schon recht viel. Ich habe einfach mal so nen Schnipsel von Doms Krankenwagen-Sounds da durch gejagt. So höre man selbst..

originales Tatütata mit Ansage
vs.
nur noch ein bisschen Tatütata
Mein Name ist Guybrush und ich verkaufe diese feinen Lederjacken.
Mauswanderer
Beiträge: 1274
Registriert: 10. Jan 2022, 18:36

Re: Hunde, Katzen, Paketboten und Krankenwägen

Beitrag von Mauswanderer »

toxic_garden hat geschrieben: 22. Okt 2022, 16:57
Andre Peschke hat geschrieben: 22. Okt 2022, 11:12Alles, was direkt hinter der Stimme liegt ist, in der Lautstärke einer Sirene, kaum filterbar. Und wenn doch, klingt die Stimme danach extrem robotisch. Wird vielleicht aber mit aufkommenden KI-Tools besser werden.
KI-Tools ist doch da jetzt schon ein - zumindest ausprobierenswerter - Ansatz, oder? NVidia liefert ja für die RTX-Karten sowieso schon ein Tool namens "Nvidia Broadcast" mit, das sich um genau solche Sachen kümmert. Kost' nix, ist sehr einfach in der Bedienung und kann auch im jetzigen Stadium schon recht viel. Ich habe einfach mal so nen Schnipsel von Doms Krankenwagen-Sounds da durch gejagt. So höre man selbst..

originales Tatütata mit Ansage
vs.
nur noch ein bisschen Tatütata
Hui, nicht schlecht! Könnte das die Lösung sein?
Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 7922
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Hunde, Katzen, Paketboten und Krankenwägen

Beitrag von Andre Peschke »

Mauswanderer hat geschrieben: 22. Okt 2022, 17:02
Hui, nicht schlecht! Könnte das die Lösung sein?
Muss Lars entscheiden, ich tippe ihn mal.

Andre
biaaas
Beiträge: 617
Registriert: 1. Sep 2016, 22:28

Re: Hunde, Katzen, Paketboten und Krankenwägen

Beitrag von biaaas »

toxic_garden hat geschrieben: 22. Okt 2022, 16:57
KI-Tools ist doch da jetzt schon ein - zumindest ausprobierenswerter - Ansatz, oder? NVidia liefert ja für die RTX-Karten sowieso schon ein Tool namens "Nvidia Broadcast" mit, das sich um genau solche Sachen kümmert. Kost' nix, ist sehr einfach in der Bedienung und kann auch im jetzigen Stadium schon recht viel. Ich habe einfach mal so nen Schnipsel von Doms Krankenwagen-Sounds da durch gejagt. So höre man selbst..

originales Tatütata mit Ansage
vs.
nur noch ein bisschen Tatütata
Ich empfand die "gereinigte" Variante unangenehmer. Mich hat das abgehackte der Sirene, was sich irgendwie auch in Doms Stimme gelegt hat, viel mehr gestört.
GoodLord
Beiträge: 1064
Registriert: 11. Jan 2021, 17:10

Re: Hunde, Katzen, Paketboten und Krankenwägen

Beitrag von GoodLord »

biaaas hat geschrieben: 22. Okt 2022, 22:47
toxic_garden hat geschrieben: 22. Okt 2022, 16:57
KI-Tools ist doch da jetzt schon ein - zumindest ausprobierenswerter - Ansatz, oder? NVidia liefert ja für die RTX-Karten sowieso schon ein Tool namens "Nvidia Broadcast" mit, das sich um genau solche Sachen kümmert. Kost' nix, ist sehr einfach in der Bedienung und kann auch im jetzigen Stadium schon recht viel. Ich habe einfach mal so nen Schnipsel von Doms Krankenwagen-Sounds da durch gejagt. So höre man selbst..

originales Tatütata mit Ansage
vs.
nur noch ein bisschen Tatütata
Ich empfand die "gereinigte" Variante unangenehmer. Mich hat das abgehackte der Sirene, was sich irgendwie auch in Doms Stimme gelegt hat, viel mehr gestört.
Ging mir ähnlich.
Fairerweise muss man aber sagen, dass das auch keine natürliche Hörsituation war, weil ich explizit darauf geachtet habe. Könnte mir durchaus vorstellen, dass es das unter normalen Umständen unter die Wahrnehmungsschwelle gedrückt worden wäre.
SirGaiwan&TheGreenT
Beiträge: 294
Registriert: 3. Apr 2022, 17:55

Re: Hunde, Katzen, Paketboten und Krankenwägen

Beitrag von SirGaiwan&TheGreenT »

Auf der einen Seite ist es cool, was technisch schon möglich ist. Stimme und Sirene teilen sich ja einen Großteil des Frequenzbereichs. Stimme und Sirene sind in der Tonspur also komplett vermischt als eins. Dass sich das nicht ganz verlustfrei trennen lässt, wundert mich nicht.

Auf der anderen Seite finde ich das Ergebnis rein praktisch noch nicht zufriedenstellend. Die Stimme wirkt leicht verändert und die Sirene ist immer noch zu hören.

Von den hier bisher vorgeschlagenen Lösungen für das Problem, dass Sirenen im Podcast Autofahrer/innen verwirren könnten, gefällt mir der Vorschlag am Besten, dass von den Podcastern/innen die Sirene im Hintergrund kurz angesprochen wird.
Benutzeravatar
zetdeef
Beiträge: 162
Registriert: 5. Mai 2018, 14:09

Re: Hunde, Katzen, Paketboten und Krankenwägen

Beitrag von zetdeef »

Ich habe gar nicht bedacht, dass manche die Podcasts während des Autofahrens anhören. :think:

Daher möchte ich meine Aussage:
zetdeef hat geschrieben: 25. Sep 2022, 17:34 Mich störts auch nicht, wenn ein Geräusch da ist und einfach ignoriert wird.
Wenn's angesprochen wird kann das in seltenen Fällen zwar einen schönen Gag hergeben, aber das ist es mMn nicht wert.
Klar wäre es am schönsten, wenn sowas rausgeschnitten würde und Sätze neu eingesprochen würden.
Aber Gesprächsfluss und das Ausformulieren eines Gedankens finde ich wichtiger.
widerrufen, bitte (zumindest Krankenwagen) weiter ansprechen, Sicherheit geht vor!
Benutzeravatar
toxic_garden
Beiträge: 1006
Registriert: 14. Okt 2016, 17:54
Wohnort: Hamburg

Re: Hunde, Katzen, Paketboten und Krankenwägen

Beitrag von toxic_garden »

das war beim Dom-Beispiel allerdings auch die allerhöchste Kompresionsstufe. Man kann das Ganze auch etwas seichter einstellen, damit die Hintergrundgeräusche lediglich etwas weniger dominant sind. Komplett lässt sich das sicher nur mit seeehr viel Aufwand eliminieren, aber wenn Sirenen, Hunde, Schlagbohrer o.Ä. etwas weiter hin den Hintergrund rücken, wäre für mein Gefühl schon durchaus was gewonnen
Mein Name ist Guybrush und ich verkaufe diese feinen Lederjacken.
Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 2508
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: Hunde, Katzen, Paketboten und Krankenwägen

Beitrag von Lurtz »

Vielleicht bin ich gerade egoistisch, aber so oft wie mittlerweile Krankenwagen bei Andre und Dom zu hören sind, fände ich das jedes Mal anzusprechen deutlich zu viel. Oft sind die ja wirklich nur ganz leise im Hintergrund.

Beim Autofahren ist man ja erstmal selbst dafür verantwortlich, eine Umgebung zu schaffen, in der man sicher fahren kann.
Antworten