Weltherrschaft 10: Stange da!

Hier bitte alle Diskussionen rein zu Dingen, die sich um Ausbau und Verbesserung unseres Angebots drehen.
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 1095
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: Weltherrschaft 10: Stange da!

Beitrag von Lurtz » 15. Feb 2017, 22:22

Ich würde vom Thema Hardware auch eher abraten, jedenfalls was konkrete Empfehlungen angeht. Da kann man sich so unglaublich in die Nesseln setzen und Unsinn erzählen.

Benutzeravatar
tidus89
Beiträge: 373
Registriert: 7. Nov 2016, 20:25

Re: Weltherrschaft 10: Stange da!

Beitrag von tidus89 » 15. Feb 2017, 23:36

Bin auch noch skeptisch was die Hardware angeht, aber ich lass mich gerne überraschen.

News finde ich gut. Bin nur noch unsicher, ob ich sie lieber schön kompakt und komprimiert hätte (das wichtigste der Woche), oder mit ausführlicher Besprechung und Kommentaren.

Und ja, die zusätzlichen kompletten Interviews der Reportagen will ich!

Benutzeravatar
biosmanager
Beiträge: 1
Registriert: 16. Feb 2017, 00:02

Re: Weltherrschaft 10: Stange da!

Beitrag von biosmanager » 16. Feb 2017, 00:08

Ich würde wirklich sehr gerne ein Hardware-Format haben. Vielleicht weniger als Kaufberatung, eher als Diskussion über aktuelle technische Entwicklungen der Games-Branche.
Generell wünsche ich mir mehr technische Podcasts, auch was die Technik hinter der Gamesentwicklung angeht.
Einige Beispiele dazu: Interviews mit Entwicklern über technische Aspekte eines Spiels, einer bestimmten Engine oder Probleme während der Entwicklung. Oder ein Bericht über bestimmte technische Aspekte, wie Sounddesign und Erzeugung von räumlichen Klangeindrücken (HRTF).

Spiele sind eben mehr als nur Story und Gameplay. Gerade diese Hintergrundinfos find ich sehr spannend.

der unbestechliche
Beiträge: 338
Registriert: 1. Jun 2016, 21:10

Re: Weltherrschaft 10: Stange da!

Beitrag von der unbestechliche » 16. Feb 2017, 00:36

Axel hat geschrieben:...
Dennoch würde ich Hardware wirklich nur in einem seperaten Format haben wollen und nicht im News-Format. Denn Hardware interessiert mich so garnicht und das würde für mich ein wenig das News-Format, worauf ich mich eben schon freue, ein wenig kaputt machen.
....
Mich interessiert Hardware sehr und dafür irgendwelche Nischenspiele überhaupt nicht. So hat jeder seinen eigenen Geschmack. Der richtige Weg wird also irgendwo in der Mitte liegen. Es ist ja nicht so, dass es im Haardwarebereih ständig etwas neues geben würde. Muss man halt selektieren, was gerade relevant ist. Lasst ihn doch erstmal machen; nicht schon im Vorfeld alles schlechtreden.

Benutzeravatar
Varus
Beiträge: 559
Registriert: 18. Aug 2016, 15:20
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Weltherrschaft 10: Stange da!

Beitrag von Varus » 16. Feb 2017, 09:40

Bin als Laie dem Hardware-Format gegenüber eigentlich recht aufgeschlossen. Würde mir dann nur wünschen, dass es, wie Andre das ja auch anmerkte, auch für Laien halbwegs verständlich ist.

News? Bitte ja :eusa-pray:

Vom Report hätte ich auch gerne möglichst viel. Also auch an Interviews. Gerade sehr viel monotone Arbeit in einem ruhigen Büro zu erledigen ;)
I´m Commander Shepard and this is my favorite singature on the Internet

Raptor 2101
Beiträge: 622
Registriert: 22. Mai 2016, 19:50

Re: Weltherrschaft 10: Stange da!

Beitrag von Raptor 2101 » 16. Feb 2017, 09:44

Ohhh bitte kein HardwareFormat. Mein Rechner ist mittlerweile auch wieder in die Jahre gekommen und wenn ich den Stange so höre, wird mir nach seiner Beratung 2K€ fürs upgrade nicht reichen :D

Nein ernsthaft: Mit Hardware kann man sich böse in die Nesseln setzten. Nicht mal wegen Fachlichen Kram, da gestehe ich Herrn Stange genug BerufsPathos und Erfahrung zu, dass er das auf die Reihe bekommt. Ich befürchte eher, dass bei dem Thema nicht so viel Fleisch dran ist. Bei den CPUs tut sich seit Jahren kaum nennenswert etwas (im Consumer Bereich), bei den GPUs sind die GenerationsWechsel auch eher langsamer geworden. Bei der weiteren Peripherie wird es nun schon sehr speziell. Das Budget was via Patreon reinkommt dürfte zb kaum reichen um einen Ordentlichen Test abzuliefern um ein paar handelsübliche PCIE SSDs gegen ein paar NVME SSDs antrehten zu lassen. Ergo muss auf bereits bestehendes zurückgegriffen werden. Interessiert das einen nennenswerten Teil der Hörer? Dank den veralteten Konsolen, muss man sich nur alle 5 Jahre einen halbwegs Brauchbaren Rechner zusammenstellen (meine Grafikkarte ist jetzt 5 Jahre alt und aktuell das einzige Bauteil, was ich austauschen würde ... bis ich den Sebastian mir ein Floh ins Ohr setzt).

Eine Vorschlag hätte ich noch: Im Podcast kommt immer der Satz "ich muss noch Spielen um Wertzuschätzen" oder "das hat nicht mal für eine Wertschätzung gereicht...". Macht doch eine kleine Subseite bei euch auf, von Spielen die ihr gespielt habt und 2 Sätze was ihr dazu denkt. Wenn eine Wertschätzung oder gar voller Podcast vorhanden ist, kann der verlinkt werden. Ich bin ehrlich (und jetzt müsst ihr als Ex-Gamestarler ganz stark sein), schon von Anfang an, hab ich immer die "Meinungen" als erstes gelesen. Nur wenn mich das angesprochen hat, hab ich den ganzen Test gelesen (was in letzter Zeit nie passiert). Will sagen: wenn ein Jochen, Andre oder Sebastian in zwei Sätzen niederschreibt "Nach 2 stunden aus Langeweile abgebrochen" ist das eine Aussage die mir einen Mehrwert bringt. Und eure zeit war nicht ganz umsonst investiert.

Zum Thema FB Werbung: @Jochen du solltest wirklich "Lage der Nation" hören. In einem der letzten Podcast (ich denke die hier: https://www.kuechenstud.io/lagedernatio ... wahlkampf/" onclick="window.open(this.href);return false;) geht es um die GFF und es wird kurz erläutert wie die Werbung bei FB funktioniert und wie nachhaltig diese ist ... (@Jochen nur deswegen, weil er im Feedback nach eben so einen Podcast gefragt hatte)

Benutzeravatar
Maxi
Beiträge: 174
Registriert: 15. Aug 2016, 19:03
Wohnort: Victoria

Re: Weltherrschaft 10: Stange da!

Beitrag von Maxi » 16. Feb 2017, 10:00

Mal einen Anstoß für den Report und die hintergelagerten Quellen: Wenn sich jemand einige Interviews nachher im Original anhören möchte, wird er ja ein verstärktes Interesse an der Thematik haben. Könnte man die Soundfiles nicht einfach als aufgeführte Links in die Shownotes packen anstatt sie als "eigene" Podcasts hochzuladen? So wären alle Soundfiles zentral im Posting des Reports verfügbar und für alle anderen wird der Podcatcher nicht direkt mit zehn Files überschwemmt, sondern nur mit dem eigentlichen Report.

Jochen

Re: Weltherrschaft 10: Stange da!

Beitrag von Jochen » 16. Feb 2017, 11:08

Raptor 2101 hat geschrieben:Eine Vorschlag hätte ich noch: Im Podcast kommt immer der Satz "ich muss noch Spielen um Wertzuschätzen" oder "das hat nicht mal für eine Wertschätzung gereicht...". Macht doch eine kleine Subseite bei euch auf, von Spielen die ihr gespielt habt und 2 Sätze was ihr dazu denkt.
Über ein ähnliches Modell haben André und ich auch schon nachgedacht. Theoretisch denkbar wäre natürlich auch ein Podcast-Format, bei dem wir alle Spiele besprechen, die wir in diesem Monat an-, aber nicht fertiggespielt haben - und die Gründe dafür. Ich weiß allerdings nicht, ob das am Ende kein Schuss ins eigene Bein wäre. Wenn ich zum Beispiel sage, dass mich - fiktives Beispiel - The Witness nach zwei Stunden gelangweilt hat, weil ich die endlosen Variationen des immer gleichen Rätselprinzips auf Dauer ermüdend finde, dann kommt im Gegenzug jemand und sagt, dass ich mir nach zwei Stunden ja wohl kein Urteil über das fantastische The Witness erlauben könne. Schwierig, das.

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 1923
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Weltherrschaft 10: Stange da!

Beitrag von Heretic » 16. Feb 2017, 11:16

Namensvorschlag: Geschmacksache. :D

Benutzeravatar
Nachtfischer
Beiträge: 1481
Registriert: 18. Jan 2016, 10:55
Kontaktdaten:

Re: Weltherrschaft 10: Stange da!

Beitrag von Nachtfischer » 16. Feb 2017, 11:38

News mit Diskussion, ja bitte. Darf gerne ein wenig in Richtung Jochens erster Kolumne gehen, was Themenauswahl und kritische Denkanstöße angeht.

Hardware, meh. Ist für mich persönlich viel zu weit von dem weg und weitestgehend irrelevant für das, was mich am Medium interessiert.

"Angespielt, aber abgebrochen", sehr gerne. Da kann euch die Community dann auch immer schön lautstark beipflichten oder eines besseren belehren. :P

Benutzeravatar
Klagsam
Beiträge: 457
Registriert: 9. Dez 2015, 12:06

Re: Weltherrschaft 10: Stange da!

Beitrag von Klagsam » 16. Feb 2017, 11:57

Jochen hat geschrieben:
Über ein ähnliches Modell haben André und ich auch schon nachgedacht. Theoretisch denkbar wäre natürlich auch ein Podcast-Format, bei dem wir alle Spiele besprechen, die wir in diesem Monat an-, aber nicht fertiggespielt haben - und die Gründe dafür. Ich weiß allerdings nicht, ob das am Ende kein Schuss ins eigene Bein wäre. Wenn ich zum Beispiel sage, dass mich - fiktives Beispiel - The Witness nach zwei Stunden gelangweilt hat, weil ich die endlosen Variationen des immer gleichen Rätselprinzips auf Dauer ermüdend finde, dann kommt im Gegenzug jemand und sagt, dass ich mir nach zwei Stunden ja wohl kein Urteil über das fantastische The Witness erlauben könne. Schwierig, das.
Jörg Langer und Heinrich Lenhardt erlauen sich doch schon nach einer Stunde ein Urteil....

Fun Fact bzgl. des Langer-Effekts: Im Spieleveteranenpodcast haben früher immer alle vermieden, Jörg zu fragen, was er denn gespielt habe, da danach stundenlange Monologe folgten.

Benutzeravatar
olipool
Beiträge: 150
Registriert: 19. Jan 2017, 11:21
Kontaktdaten:

Re: Weltherrschaft 10: Stange da!

Beitrag von olipool » 16. Feb 2017, 12:05

Ich komme leider erst später zum Hören, daher ist die Frage vielleicht obsolet, aber dennoch: gab es zum Thema Verlosungen nicht mal die Aussage, dass das nicht ginge, weil das bei Patreon unter irgendwelche Glücksspielgesetze fallen würde?

Benutzeravatar
Mr. Trombone
Beiträge: 394
Registriert: 15. Okt 2015, 16:56

Re: Weltherrschaft 10: Stange da!

Beitrag von Mr. Trombone » 16. Feb 2017, 12:06

Erneut Willkommen, Herr Stange. Ich höre mir das eh alles an, vor daher ist meine Kritik vielleicht mit wenig Konsequenzen verbunden. Dennoch: News mit Einordnung: Super! Hardware: Mach halt, aber die bereits genannten Bedenken bestehen. Testen kannst du es ja mal.

Im Übrigen spreche ich mich klar gegen eine Einbindung der Interviews in den Feed aus. Wenn es wirklich nur als Hintergrundmaterial gedacht ist, verwirrt das total und stopft meine Abspielliste voll.

Raptor 2101
Beiträge: 622
Registriert: 22. Mai 2016, 19:50

Re: Weltherrschaft 10: Stange da!

Beitrag von Raptor 2101 » 16. Feb 2017, 12:28

Heretic hat geschrieben:Namensvorschlag: Geschmacksache. :D
gekauft :D
Klagsam hat geschrieben: Jörg Langer und Heinrich Lenhardt erlauen sich doch schon nach einer Stunde ein Urteil....
und greifen damit des ein oder anderen komplett daneben, ohne das sie gesteinigt werden ...

veljhanov
Beiträge: 73
Registriert: 3. Jun 2016, 12:37

Re: Weltherrschaft 10: Stange da!

Beitrag von veljhanov » 16. Feb 2017, 12:57

@Jochen: Ich finde die Formatidee ("Angespielt ...") sehr interessant und würde so etwas gern hören.

Siel
Beiträge: 532
Registriert: 10. Jun 2016, 11:02

Re: Weltherrschaft 10: Stange da!

Beitrag von Siel » 16. Feb 2017, 13:08

Jochen hat geschrieben:
Raptor 2101 hat geschrieben:Eine Vorschlag hätte ich noch: Im Podcast kommt immer der Satz "ich muss noch Spielen um Wertzuschätzen" oder "das hat nicht mal für eine Wertschätzung gereicht...". Macht doch eine kleine Subseite bei euch auf, von Spielen die ihr gespielt habt und 2 Sätze was ihr dazu denkt.
Über ein ähnliches Modell haben André und ich auch schon nachgedacht. Theoretisch denkbar wäre natürlich auch ein Podcast-Format, bei dem wir alle Spiele besprechen, die wir in diesem Monat an-, aber nicht fertiggespielt haben - und die Gründe dafür. Ich weiß allerdings nicht, ob das am Ende kein Schuss ins eigene Bein wäre. Wenn ich zum Beispiel sage, dass mich - fiktives Beispiel - The Witness nach zwei Stunden gelangweilt hat, weil ich die endlosen Variationen des immer gleichen Rätselprinzips auf Dauer ermüdend finde, dann kommt im Gegenzug jemand und sagt, dass ich mir nach zwei Stunden ja wohl kein Urteil über das fantastische The Witness erlauben könne. Schwierig, das.

Einerseits find ich es sehr Interesannt, andererseits würde es nicht sowieso in den Aussagen enden "hat mich nicht angesprochen/war Langweilig/fand es blöd"?

Denn wenn ich ehrlich bin, ich hab nicht immer ein Grund um ein Spiel aufzuhören!

ZB WoW Legion, dass hab ich 3 Monate am Stück gespielt und es hat Spaß gemacht.
Dann war ich Arbeitstechnisch gezwungen 1 Woche auszusetzen.
Danach es hat mir nicht gefehlt, jetzt hab ich keine Lust mehr drauf und Account abgemeldet.
Und nicht die geringste Ahnung warum der Reiz/Spaß am Spiel verloren gegangen ist.

Oder findet ihr immer eine Begründung?

Benutzeravatar
hightower
Beiträge: 134
Registriert: 7. Feb 2017, 12:55

Re: Weltherrschaft 10: Stange da!

Beitrag von hightower » 16. Feb 2017, 13:31

Zum Thema Hardware, ich finde, dass sich die Verbraucher viel mehr für die Technik die hinter bzw. in den Geräten steckt, die man täglich verwendet, interessieren sollten. Dieses Desinteresse gerade bei jungen Menschen ist mir echt ein Rätsel. Die wenigsten haben je ein Computer mal von innen gesehen. Der PC besteht aus soviel Komponenten, dass Inhalte zu Hardware sehr breit gefächert sein können.

Die wenigsten werden es Sebastian gleich tun und sich einen 2000 EUR teuren PC zusammenbauen wollen. Aber ich könnte mir vorstellen, dass es sehr interessant wäre zu hören welche Überlegungen hinter seinen Entscheidungen stecken. Ob man dies in einem einzigen Podcast abhandeln kann oder in mehreren Episoden ist zu überlegen. Auf jedenfall sollte dies nicht der Gegenstand der neuen News oder der Hardwareecke sein.

Wie die neuen Formate aussehen könnten und wie oft diese ausgestrahlt werden sollten, darüber wird sich Sebastian seine Gedanken machen. Ich bin wirklich gespannt, ob es Sebastian gelingt den Hörern seine Begeisterung für die verschiedenen Themen an den Mann/Frau zu bringen.

Benutzeravatar
mausdoadschmatza
Beiträge: 74
Registriert: 20. Mai 2016, 12:48

Re: Weltherrschaft 10: Stange da!

Beitrag von mausdoadschmatza » 16. Feb 2017, 14:41

Eventuell ließe sich beim Thema Hardware auch die wirtschaftliche Situation einbauen. Aktuell haben wir wieder eine Phase, das Arbeitsspeicher um einiges teurer wird. Ähnliches gab es vor einigen Jahren bereits bei Festplatten. In diesen Sektoren gab es in den letzten Jahren häufig Übernahmen, teils auch Naturkatastrophen, die auf lange Zeit die Preise und die Entwicklung beeinflusst haben. Als AMD seine Hawaii-Generation veröffentlicht hat, war sie anfangs kaum erhältlich, da BitCoin-Miner sie für sich entdeckt haben.
Ich denke solche Hintergrundthemen würden sich in unregelmäßigen Abständen sicherlich auch für Hardwarefolgen eignen, wobei man da wahrscheinlich aufpassen muss, nicht zu weit/lang vom Gamingschwerpunkt abzuweichen.

Benutzeravatar
Nachtfischer
Beiträge: 1481
Registriert: 18. Jan 2016, 10:55
Kontaktdaten:

Re: Weltherrschaft 10: Stange da!

Beitrag von Nachtfischer » 16. Feb 2017, 15:06

hightower hat geschrieben:Zum Thema Hardware, ich finde, dass sich die Verbraucher viel mehr für die Technik die hinter bzw. in den Geräten steckt, die man täglich verwendet, interessieren sollten.
Und warum? Ich interessiere mich für Spiele, nicht für die Hardware, auf der sie laufen. Bei Brettspielen ist mir auch recht egal, wie die Figuren geschnitzt und die Pappmarker ausgestanzt wurden. Und wenn ich News aus Politik und Wirtschaft oder einen philosophischen Artikel auf dem Smartphone lese, dann ist mir die Technik dahinter auch wurscht. Den Leuten geht es in aller Regel um Inhalte, um mögliche Anwendungsfälle, wenn sie diese Geräte kaufen, nicht um die Geräte selbst.

Benutzeravatar
hightower
Beiträge: 134
Registriert: 7. Feb 2017, 12:55

Re: Weltherrschaft 10: Stange da!

Beitrag von hightower » 16. Feb 2017, 15:12

Axel hat geschrieben:... Mir reicht es da tatsächlich alle 4-5 Jahre ein neues Gerät zu holen. Daher empfinde ich halt kein Interesse an solchen Themen. ...

Diese Haltung ist sicher mit ein Grund warum es den PC-Herstellern, Hardwareindustrie so schlecht geht. Natürlich holt man sich nicht jedes Jahr einen neuen PC, aber führer war dem Spieler sein Hobby etwas wert. Ich kann mich noch gut an einem Gespräch erinnern, in dem ich einen Käufer teurer Hardware gefragt habe, ob es Sinn mache, jedes Jahr soviel Geld für die neuste Hardware auszugeben. Seine Antwort: "Der eine fährt Motorrad, der andere geht Reiten oder leistet sich jedes Jahr einen Urlaub und mein Hobby ist eben der PC." (sinngemäß wiedergegeben)

Antworten