Weltherrschaft 17: Neue Formate am Horizont

Hier bitte alle Diskussionen rein zu Dingen, die sich um Ausbau und Verbesserung unseres Angebots drehen.
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Antworten
der unbestechliche
Beiträge: 332
Registriert: 1. Jun 2016, 21:10

Weltherrschaft 17: Neue Formate am Horizont

Beitrag von der unbestechliche » 11. Sep 2017, 12:35

Ihr wisst, wie man Hype für neue Formate aufbaut. ;) Bin echt gespannt, was statt Besserwisser kommt oder wer im Panel sitzen wird. Und dann ist es noch so lange hin bis zur Auflösung.

Zum Thema Youtube:
Ich bin dafür, auf Youtube zu bleiben und auf dem neuen Kanal nur noch die paar reinen Videoinhalte hochzuladen, um die Gefahr zu minimieren.
Youtube ist auf jedem PC, Tablet, Smartphone, Smart-TV usw. vorinstalliert und die App funktioniert zuverlässig. Es gibt Features wie das Synchronisieren der bereits angesehenen Videos und der Abspielposition zum späteren Fortsetzen, variable Abspielgeschwindigkeit, eine "Später-ansehen"-Playlist und man hat alles gebündelt an einer Stelle.
Gerade für längere Videos wie Feedback finde ich diese Funktionen kaum verzichtbar.

Benutzeravatar
Ricer
Beiträge: 623
Registriert: 18. Okt 2016, 08:55

Re: Weltherrschaft 17: Neue Formate am Horizont

Beitrag von Ricer » 11. Sep 2017, 12:37

Auch wenn ihr Besserwisser pausiert. Haltet ihr es für sinnvoll mit den Formatideen einfach munter weiterzumachen? Ihr habt mittlerweile 16 Formate auf der Webseite. Eigentlich 17, aber "Wer macht denn sowas" ist nicht auf der Webseite angegeben.

Wenn ich einen Vorschlag machen darf, dann würde ich sagen, dass ihr keine neuen Formate braucht, deren Titel euch nach fünf Folgen einschränken, sondern einfach 4-6 Podcast-Sendeplätze, auf denen ihr die Themen bringt, die ihr machen wollt. Zum Beispiel klingen Nachgeforscht und "En Detail" jetzt schon sehr nah beieinander. Ob die Tiefe nun durch wissenschaftliche oder journalistische Arbeit erreicht wird ist doch egal?! Warum eine Trennung bei Themen, die (punktuelle) Aspekte besonders intensiv ausleuchten.

Das Wichtigste:
Sebastian braucht die Stange-Show. Da kann dann "Hardware", "Wer macht denn sowas" und alles rein, worauf ihr Bock habt. Das würde die "redundanten" Formate eliminieren, die man nun bedienen muss und so lähmend wirken können.

Ihr wisst ja, dass ich den Pixeldiskurs sehr mag. Gäbe es da nicht hervorragende Möglichkeiten und Anknüpfungspunkte, um Kontakte in die Spielewissenschaft / Game Studies zu bekommen?! (vorausgesetzt euch interessiert das)

Weiterhin Alles Gute und immer eine frische Brise in den Segeln!

PS: Was ist eigentlich mit Well Played?
--
Gesendet von meinem Sega Game Gear mit TV-Tuner
Spiele | Kultur | Perspektiven

Benutzeravatar
NobodyJPH
Quantifier of Virtues
Beiträge: 507
Registriert: 20. Jul 2016, 06:08
Wohnort: Hessen

Re: Weltherrschaft 17: Neue Formate am Horizont

Beitrag von NobodyJPH » 11. Sep 2017, 13:36

Die neuen Formatideen finde ich großartig. Einen Entwickler zu begleiten stelle ich mir spannend vor - das genannte Hard Knocks ist sehr interessant, weil es einen echten Blick hinter die Kulissen ermöglicht. Beim Diskussionspanel bin ich noch etwas skeptisch, ob die Umsetzung als Podcast gelingt, aber einen Versuch ist es auf jeden Fall wert.

Ich sehe kein Problem darin, wenn Formate nach fünf Folgen wieder abgesetzt werden, weil die entsprechenden Themen fehlen oder der Zuspruch nicht groß genug dafür ist. Ich mag die Rubriken und auch die Idee der Staffeln (wie bei den Anekdoten), denn das gibt den gebotenen Inhalten eine gewisse Struktur. Das große Sammelbecken gibt es schon im Sonntagspodcast, daher plädiere ich dafür die aktuelle Variante beizubehalten. Ein Format bei Bedarf im aktuellen Monat ausfallen zu lassen halte ich für unproblematisch. Das ist im Ergebnis auch nichts anderes als eine festgelegte Anzahl an Sendeplätzen zu füllen, die Gruppierung und Sortierung der Inhalte fällt nur leichter.

Gruß
NobodyJPH

Benutzeravatar
echtschlecht165
Beiträge: 1160
Registriert: 9. Jan 2017, 13:26

Re: Weltherrschaft 17: Neue Formate am Horizont

Beitrag von echtschlecht165 » 11. Sep 2017, 16:56

ich finds nachwievor klasse, wie transparent ihr das Projekt angeht.
Das Problem mit der Themenfindung ist mir auch selbst schon aufgefallen, wobei ich nicht soein Problem mit Redundanz habe, da ich gerne über Spiele und dergleichen rede. Übers Hobby redet man gerne mal dasselbe nocheinmal. (Solangs nicht zu schlimm und oft wird...)

Aber ich find gut, dass ihr selber es erkennt, und die Lösung mit dem vorproduzieren von "Staffeln" bei Spezialformaten gefällt mir mal.

Dieses Projekt macht ja soviel neues, ist doch logisch und klar, dass ihr hie und da auch mal zurückrudern müsst.
Ansonsten gefällt mir aber auch Vinters Vorschlag, dass ihr euch einfach ein paar fixe Zeiten pro Woche raussucht, die ihr dann nach EUREN Wünschen befüllt. Zumindest in meinem Fall decken sich eure Wünsche mit meinen zu 90%. Grade diese Mischung aus Stammtisch gepaart mit viel Fachwissen zeichnet euch imo aus.
Abgesehen davon habt ihr alle 3 ein unglaublich gutes Gefühl, bei Interviews die richtigen Fragen zu stellen. Deshalb sind mir insgesamt die Interview- und Gesprächsformate lieber als die Vorleseformate wie Kolumnen und Magazine. Aber das ist wiederum mein persönlicher Geschmack.

Weiter so, und viel Erfolg weiterhin,

EDIT.. Ich mein natürlich ricer und nicht vinter :D
Zuletzt geändert von echtschlecht165 am 11. Sep 2017, 17:54, insgesamt 1-mal geändert.
In Stein gemeißelt

lolaldanee
Beiträge: 716
Registriert: 2. Jun 2016, 14:05

Re: Weltherrschaft 17: Neue Formate am Horizont

Beitrag von lolaldanee » 11. Sep 2017, 17:41

Ich bin gehyped!
alle neuen Formate klingen ausgezeichnet, und Besserwisser hat mir sowieso nie so besonders gut gefallen
für "on the road" sollte aber dann schon ne kamera im gepäck sein... ich weiß ihr seid ein audio format, aber es werden garantiert dinge kommen, die man einfach herzeigen will

ansonsten stimme ich tendenziell noch dem zu was Ricer schreibt

Joschel
Beiträge: 236
Registriert: 23. Sep 2016, 09:07

Re: Weltherrschaft 17: Neue Formate am Horizont

Beitrag von Joschel » 11. Sep 2017, 21:35

Ich bin gespannt und freue mich aufs neue Format!

Frage: Warum macht ihr nicht ein zweites AeB unter der Woche? Da seid ihr thematisch nicht eingechränkt und ich denke, dass dies eh das beliebteste Format ist, oder?
Falls die Leber Probleme macht, könnt ihr Euch gerne an mich wenden.

Übrigens fand ich die Hardware-Folge mit Jochen bisher die beste - könnte man die nicht in 1. Basics (mit Jochen als Gast) und
2. Advanced mit anderen Gästen unterteilen?!

Benutzeravatar
Puschkin
Beiträge: 212
Registriert: 5. Jun 2016, 11:26

Re: Weltherrschaft 17: Neue Formate am Horizont

Beitrag von Puschkin » 12. Sep 2017, 14:20

Wenn ihr in Zukunft einen Cutter habt, könntet ihr vielleicht bitte timestamps in den rss feed mit einbetten? Oder lehnt ihr das ab?

Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk

Benutzeravatar
Wudi
Beiträge: 242
Registriert: 3. Mär 2017, 08:29

Re: Weltherrschaft 17: Neue Formate am Horizont

Beitrag von Wudi » 12. Sep 2017, 14:59

Als Alternative die schon oft in anderen Threads aufgezeigt wurde, würde ich nochmal Twitch in den Raum werfen. Die bieten ja seit einiger Zeit an VODs hochzuladen. Dort kann man ja auf jedenfall die Livestreammitschnitte etc. hochladen. So muss man nicht gleich wieder ein neuen Account erstellen und eventuell noch dafür Geld ausgeben.

Melometlar
Beiträge: 30
Registriert: 29. Dez 2015, 12:32

Weltherrschaft 17

Beitrag von Melometlar » 14. Sep 2017, 22:14

Super Ausgabe und wieso muss ich bei diesen ganzen Besuchsplänen der Entwickler, von denen Sebastian und Jochen geredet haben, sofort an Piranha Bytes und Elex denken? ^^

Trombonix
Beiträge: 83
Registriert: 10. Nov 2016, 23:09

Re: Weltherrschaft 17: Neue Formate am Horizont

Beitrag von Trombonix » 14. Sep 2017, 23:22

Freue mich schon auf die neuen Ideen. Ich finde es sehr positiv, dass ihr Neues ausprobiert und es auch in Kauf nehmt, dass bei innovativen Produkten am Anfang auch mal was nichts klappt und man das dann nach und nach weiterentwickeln muss.
Ihr schafft für die 5 € einen guten Gegenwert, der quantitativ absolut mit einem Printheft mithalten kann. Qualität ist für meinen Geschmack eh Top obwohl momentan die Themenauswahl bei den Wertschätzungen etwas PC lastig ist.

Benutzeravatar
johnnyD
Beiträge: 154
Registriert: 19. Dez 2016, 18:53
Wohnort: Bayreuth

Re: Weltherrschaft 17: Neue Formate am Horizont

Beitrag von johnnyD » 26. Sep 2017, 09:48

Ricer hat geschrieben:...

Das Wichtigste:
Sebastian braucht die Stange-Show. Da kann dann "Hardware", "Wer macht denn sowas" und alles rein, worauf ihr Bock habt. Das würde die "redundanten" Formate eliminieren, die man nun bedienen muss und so lähmend wirken können.

Ihr wisst ja, dass ich den Pixeldiskurs sehr mag. Gäbe es da nicht hervorragende Möglichkeiten und Anknüpfungspunkte, um Kontakte in die Spielewissenschaft / Game Studies zu bekommen?! (vorausgesetzt euch interessiert das)

Weiterhin Alles Gute und immer eine frische Brise in den Segeln!

PS: Was ist eigentlich mit Well Played?
NobodyJPH hat geschrieben:Die neuen Formatideen finde ich großartig. Einen Entwickler zu begleiten stelle ich mir spannend vor - das genannte Hard Knocks ist sehr interessant, weil es einen echten Blick hinter die Kulissen ermöglicht. Beim Diskussionspanel bin ich noch etwas skeptisch, ob die Umsetzung als Podcast gelingt, aber einen Versuch ist es auf jeden Fall wert.

Ich sehe kein Problem darin, wenn Formate nach fünf Folgen wieder abgesetzt werden, weil die entsprechenden Themen fehlen oder der Zuspruch nicht groß genug dafür ist. Ich mag die Rubriken und auch die Idee der Staffeln (wie bei den Anekdoten), denn das gibt den gebotenen Inhalten eine gewisse Struktur. Das große Sammelbecken gibt es schon im Sonntagspodcast, daher plädiere ich dafür die aktuelle Variante beizubehalten. Ein Format bei Bedarf im aktuellen Monat ausfallen zu lassen halte ich für unproblematisch. Das ist im Ergebnis auch nichts anderes als eine festgelegte Anzahl an Sendeplätzen zu füllen, die Gruppierung und Sortierung der Inhalte fällt nur leichter.

Gruß
NobodyJPH
Volle Zustimmung. Mehr Formate gleichzeitig sind eigentlich nicht nötig, komm ja eh kaum hinterher :D. Gleichzeitig wär ich sehr für ne Stange Show, ums bissl zu kumulieren
"Wenn man den Sumpf trocken legen will, darf man nicht die Frösche fragen!"

Benutzeravatar
philoponus
Beiträge: 567
Registriert: 4. Apr 2017, 18:18
Kontaktdaten:

Re: Weltherrschaft 17: Neue Formate am Horizont

Beitrag von philoponus » 26. Sep 2017, 13:40

Ich könnte ja auch gut mit einem Format "20 bzw. 25 Jahre klüger" gut leben.

der unbestechliche
Beiträge: 332
Registriert: 1. Jun 2016, 21:10

Re: Weltherrschaft 17: Neue Formate am Horizont

Beitrag von der unbestechliche » 26. Sep 2017, 15:55

philoponus hat geschrieben:Ich könnte ja auch gut mit einem Format "20 bzw. 25 Jahre klüger" gut leben.
Fänd ich auch gut, aber da würde "Quelle Internet" wegfallen und man müsste auf die eingescanten Print-Archive zurückgreifen.

Benutzeravatar
XfrogX
Beiträge: 226
Registriert: 21. Jan 2017, 20:19
Kontaktdaten:

Re: Weltherrschaft 17: Neue Formate am Horizont

Beitrag von XfrogX » 26. Sep 2017, 18:25

Man könnte aber vielleicht mal als Alternative zu den Anekdoten sowas in der Art machen. Geschichte vom Gaming oder so. Jedesmal eine Sache von früher vorgestellt und dann was daraus geworden ist. Immer so 30-50min wie die meisten Anekdoten.

Ewig geht das ja nicht mehr mit Anekdoten. Gäste und Geschichten werden ja bestimmt eher immer weniger.
Und teilweise ist Anekdoten ja schon so ähnlich mit Geschichten von alten messen alten spielen usw.

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 1453
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Weltherrschaft 17: Neue Formate am Horizont

Beitrag von bluttrinker13 » 27. Sep 2017, 16:42

Ich fände ein spielezentriertes Anekdotenformat auch sehr gut.

"Mein erstes Mal..." Counterstriketeamkillwipe, Open-World-Erleben, 3D-grafik, Verlieben des Charakters in ein Partymitglied...

Jeder hat doch bestimmt ein paar solcherart Erfahrungen, die ihn als Gamer prägen und die andere nachempfinden können. Hierzu könnte man auch so gut wie jeden interviewen, ob nun PR, Journalist oder Hobbyist. Hauptsache Gamer.
Zuletzt geändert von bluttrinker13 am 28. Sep 2017, 03:25, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
echtschlecht165
Beiträge: 1160
Registriert: 9. Jan 2017, 13:26

Re: Weltherrschaft 17: Neue Formate am Horizont

Beitrag von echtschlecht165 » 27. Sep 2017, 18:45

bluttrinker13 hat geschrieben:Ich fände ein spielezentriertes Anekdotenformat auch sehr gut.

"Mein erstes Mal..." Counterstriketeamkill, Open-World-Erleben, 3D-grafik, Verlieben des Charakters in ein Partymitglied...

Jeder hat doch bestimmt ein paar solcherart Erfahrungen, die ihn als Gamer prägen und die andere nachempfinden können. Hierzu könnte man auch so gut wie jeden interviewen, ob nun PR, Journalist oder Hobbyist. Hauptsache Gamer.
:clap:
Unterstütze ich, ausserdem denke ich, dass alleine Jochens Kumpel Paul alleine eine Staffel Anekdoten tragen könnte. :)
In Stein gemeißelt

Benutzeravatar
XfrogX
Beiträge: 226
Registriert: 21. Jan 2017, 20:19
Kontaktdaten:

Re: Weltherrschaft 17: Neue Formate am Horizont

Beitrag von XfrogX » 28. Sep 2017, 02:19

Gute idee.

Antworten