Weltherrschaft XVIII: Neues Stretchgoal

Hier bitte alle Diskussionen rein zu Dingen, die sich um Ausbau und Verbesserung unseres Angebots drehen.
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Naitomea
Beiträge: 172
Registriert: 30. Jul 2016, 09:43

Weltherrschaft XVIII: Neues Stretchgoal

Beitrag von Naitomea » 14. Okt 2017, 09:02

Wollte nur sagen, dass die Folge bei mir nur im Premium-Feed auftaucht, aber nicht im öffentlichen. (Podcast Addict)

Benutzeravatar
Mr. Trombone
Beiträge: 394
Registriert: 15. Okt 2015, 16:56

Re: Weltherrschaft XVIII: Neues Stretchgoal

Beitrag von Mr. Trombone » 14. Okt 2017, 15:18

Stimmt, war bei mir genauso. Ist aber inzwischen behoben.

Zum Inhalt:
Ich freue mich über mehr Lohn für Sebastian! Finde ich gut :)
Auf die Nachgeforscht-Themenwoche freue ich mich übrigens sehr. Es wird bei mir wahrscheinlich etwas dauern, bis ich das alles gehört habe, aber die Gesprächspartner klingen schon sehr spannend.
KaiRo bei Walkthrough ist natürlich auch sehr nice. Nachdem er ja neulich bei den Anekdoten schon gezeigt hat, was er als Podcaster drauf hat, wird das bestimmt bombe.
Unter The Panel kann ich mir hingegen noch nichts so richtig vorstellen. Da warte ich erst einmal ab, was der Pilot bringt :)

lnhh
Beiträge: 1274
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Weltherrschaft XVIII: Neues Stretchgoal

Beitrag von lnhh » 14. Okt 2017, 16:21

Finds richtig geil, dass ihr echt Content zu all den grossen Titeln in naher Zukunft bringt. Freue mich sehr!
Fuck Tapatalk

Benutzeravatar
XfrogX
Beiträge: 294
Registriert: 21. Jan 2017, 20:19
Kontaktdaten:

Re: Weltherrschaft XVIII: Neues Stretchgoal

Beitrag von XfrogX » 14. Okt 2017, 20:12

Find das ne super Idee das so offen zu sagen.

Gut auch das Sebastian so locker reagiert. Glaube wenn es anders wäre hätten sie die Folge nicht so hoch geladen.

Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 1091
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: Weltherrschaft XVIII: Neues Stretchgoal

Beitrag von Lurtz » 14. Okt 2017, 21:37

Das werden schöne Wochen, super Mischung aus tiefgehenden Inhalten und coolen Spielebesprechungen. Vor allem auf die Nachgeforscht-Woche freue ich mich richtig. Und Gratz an Sebastian zur verdienten baldigen Erhöhung :)

Siel
Beiträge: 532
Registriert: 10. Jun 2016, 11:02

Re: Weltherrschaft XVIII: Neues Stretchgoal

Beitrag von Siel » 15. Okt 2017, 00:57

Ich sag nur, liebe 5$ Backer, wenn ihr es übrig habt verdoppelt es ^^
Die goodies sind sehr unterhaltsam und ohne emotionalen Druck aufbauen zu wollen, Sebastian hat’s verdient ^^

Alternativ, macht Freunde und verwandte The pod abhängig ^^ the Pod Pyramid System XD

Spaß beiseite, klasse Stretchgoal! Und eure Offenheit bewundere ich immer wieder!

Benutzeravatar
Ricer
Beiträge: 703
Registriert: 18. Okt 2016, 08:55

Re: Weltherrschaft XVIII: Neues Stretchgoal

Beitrag von Ricer » 15. Okt 2017, 20:00

Ihr habt's öffentlich gemacht und ich frage mich: Bekommt Sebastian dann mindestens die Gehaltserhöhung von 1065€ (brutto)? (0,71 Cent pro Patreon-Dollar von den insgesamt 1500$ fürs Stretchgoal)

Wenn dem so ist -> Spitze!!! Aber Immer noch unterbezahlt :D
--
Gesendet von meinem Sega Game Gear

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 737
Registriert: 22. Okt 2016, 08:47
Wohnort: Ettlingen
Kontaktdaten:

Re: Weltherrschaft XVIII: Neues Stretchgoal

Beitrag von Peter » 15. Okt 2017, 20:43

Es wurde doch explizit gesagt, dass es um 500€ geht?!

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 1828
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Weltherrschaft XVIII: Neues Stretchgoal

Beitrag von bluttrinker13 » 15. Okt 2017, 21:11

Höre mich noch durch, aber auch von mir thumbs up für das stretchgoal.

Werde nun drüber nachdenken, um wie viel ich meinen pledge noch mal erhöhen werde. ;)

Btw, 500 Euro brutto mehr, wären ca. 300 Euro netto Gehaltserhöhung im Monat, das ist doch schon im oberen Bereich? Also ich finde das nachvollziehbar und gut.

Benutzeravatar
Ricer
Beiträge: 703
Registriert: 18. Okt 2016, 08:55

Re: Weltherrschaft XVIII: Neues Stretchgoal

Beitrag von Ricer » 15. Okt 2017, 21:21

Peter hat geschrieben:Es wurde doch explizit gesagt, dass es um 500€ geht?!
Mist, da muss ich wohl gehustet oder geniest haben. Danke für die Aufklärung. Passt dann aber irgendwie nicht zum Stretchgoal, oder?!
--
Gesendet von meinem Sega Game Gear

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 737
Registriert: 22. Okt 2016, 08:47
Wohnort: Ettlingen
Kontaktdaten:

Re: Weltherrschaft XVIII: Neues Stretchgoal

Beitrag von Peter » 15. Okt 2017, 21:29

Das muss aber ein langer Nieser gewesen sein ;) Es wurde eigentlich ausführlich erklärt, dass es 20500$ sind, um auf der sicheren Seite zu sein, wenn beim Monatswechsel die Summe wie immer einen Sprung zurück macht. Und 500€ für Sebastian bedeuten 700€ Ausgaben für die beiden.

Benutzeravatar
Ricer
Beiträge: 703
Registriert: 18. Okt 2016, 08:55

Re: Weltherrschaft XVIII: Neues Stretchgoal

Beitrag von Ricer » 15. Okt 2017, 21:39

Peter hat geschrieben:Das muss aber ein langer Nieser gewesen sein ;) Es wurde eigentlich ausführlich erklärt, dass es 20500$ sind, um auf der sicheren Seite zu sein, wenn beim Monatswechsel die Summe wie immer einen Sprung zurück macht. Und 500€ für Sebastian bedeuten 700€ Ausgaben für die beiden.
Danke, Arbeitgeberkosten hab ich auch überhört.

Macht alles Sinn und klingt gut. Ich hatte mir nur gemerkt, das ein Patreon Dollar 0,71 Cent bringt...
--
Gesendet von meinem Sega Game Gear

Benutzeravatar
Sebastian Solidwork
Beiträge: 1121
Registriert: 4. Aug 2016, 09:07
Wohnort: nördlich von München

Re: Weltherrschaft XVIII: Neues Stretchgoal

Beitrag von Sebastian Solidwork » 15. Okt 2017, 22:07

Eine Frage (für die nächste Folge?), inspiriert durch das Thema "Open Development" aus dem Mailbag 7 (Im Mailbag 8 wäre sie falsch?):
Wie geht es euch mit der Transparenz eures Projektes? Habt ihr den Eindruck ihr leistet da genügend gegenüber den Backern?
Könnt ihr Kritik an mangelnder Transparenz nachvollziehen? (Wünscht ihr euch mehr Rückmeldungen dazu?)

Konkretes Beispiel: In einem WH-Update habt ihr ja mal eure Kostenstruktur aufgeschlüsselt. Das ist jetzt schon wieder eine Weile her und rückt immer weiter in die Vergangenheit. Neulinge im Podcast werden das nicht unbedingt hören.
Wie würde es damit gehen eure grobe Kostenstruktur auf der Homepage zu veröffentlichen und somit immer einsehbar für alle zu haben? (Mal vom Aktuallisierungsaufwand abgesehen).

Ansonsten freue ich mich auch über die Wertschätzung die ihre Sebastian mit seiner Gehaltserhöhung zukommen lasst. :) Der macht klasse Arbeit und ist eine gute Ergänzung!
Umweltschutz beginnt im Geldsystem.
Fix the system!

Der Sinn des Lebens ist, dass Menschen voller Sinn das niemals wissen müssen. - Gunter Dueck in Omnisophie

Benutzeravatar
Sebastian Solidwork
Beiträge: 1121
Registriert: 4. Aug 2016, 09:07
Wohnort: nördlich von München

Re: Weltherrschaft XVIII: Neues Stretchgoal

Beitrag von Sebastian Solidwork » 15. Okt 2017, 23:06

Sebastian S. hat geschrieben:Eine Frage (für die nächste Folge?), inspiriert durch das Thema "Open Development" aus dem Mailbag 7 (Im Mailbag 8 wäre sie falsch?):
Wie geht es euch mit der Transparenz eures Projektes? Habt ihr den Eindruck ihr leistet da genügend gegenüber den Backern?
Könnt ihr Kritik an mangelnder Transparenz nachvollziehen? (Wünscht ihr euch mehr Rückmeldungen dazu?)

Konkretes Beispiel: In einem WH-Update habt ihr ja mal eure Kostenstruktur aufgeschlüsselt. Das ist jetzt schon wieder eine Weile her und rückt immer weiter in die Vergangenheit. Neulinge im Podcast werden das nicht unbedingt hören.
Wie würde es damit gehen eure grobe Kostenstruktur auf der Homepage zu veröffentlichen und somit immer einsehbar für alle zu haben? (Mal vom Aktuallisierungsaufwand abgesehen).

Ansonsten freue ich mich auch über die Wertschätzung die ihre Sebastian mit seiner Gehaltserhöhung zukommen lasst. :) Der macht klasse Arbeit und ist eine gute Ergänzung!
Bevor das jemand missversteht: Ja, ich würde mich etwas mehr explizite Transparenz freuen. Aber: Für mein Ego muss das keiner machen.

Vor allem schätze ich, dass es zur weiteren Verbreitung von ThePod beitragen kann. Es zeigt nochmal deutlicher nach außen euren Anspruch an Transparenz und Ehrlichkeit. Und damit könntet ihr auch Staub aufwirbeln und (noch) mehr ins Gespräch kommen.
(Das ist eine Einschätzung bei der ich sicher auch falsch liegen kann)

Ja, schon allein die Inhalte sprechen für ThePod.
Zuletzt geändert von Sebastian Solidwork am 15. Okt 2017, 23:06, insgesamt 1-mal geändert.
Umweltschutz beginnt im Geldsystem.
Fix the system!

Der Sinn des Lebens ist, dass Menschen voller Sinn das niemals wissen müssen. - Gunter Dueck in Omnisophie

Benutzeravatar
TenBoe
Beiträge: 179
Registriert: 6. Jun 2017, 22:43

Re: Weltherrschaft XVIII: Neues Stretchgoal

Beitrag von TenBoe » 15. Okt 2017, 23:38

Monatlichen Betrag um 1,- $ erhöht. Ein Tropfen auf den berühmten Heißen, aber wenn es alle 4000 so machen .....

Benutzeravatar
XfrogX
Beiträge: 294
Registriert: 21. Jan 2017, 20:19
Kontaktdaten:

Re: Weltherrschaft XVIII: Neues Stretchgoal

Beitrag von XfrogX » 16. Okt 2017, 08:06

Darf ich mal fragen ob die Leute, die über hörten das es um 500€ mehr geht und wie sie begründet sind, auf mehr als 1x Geschwindigkeit hören?

Mir kommt im Umfeld es immer mehr so vor als würden Leute die Podcast ab arbeiten. Kenne jetzt keine weiteren auf ein Bier Hörer persönlich, aber bei anderen Sachen fällt mir das extrem auf.
Die Leute hören dann zwar die Podcast aber wenn man mit denen über etwas spricht ist es oft so das sie einen Punkt sich gemerkt haben aber vieles schon am Tag danach vergessen haben.

Zur Idee die Kosten grundsätzlich offen zu legen. Ich glaube das ist zu komplex eben weil sich immer was ändert und sicher auch mal gespart wird usw. Aber sowas wie ein monatliches x,xx € bringt ein patreon Dollar wäre vielleicht ganz gut. Und xx% der Summe gehen erstmal weg zum Staat.

Denke damit könnte man die doch auf den ersten Blick recht schöne Summe doch etwas realistischer eingeschätzt werden. Auch eventuelle weitere fix kosten. (Remaster, Abo Gebühren für Programme, online hosten ...) könnte man dort mit auflisten sowas ändert sich ja selten.

Weil jetzt wirkt es glaube ich auf einen der nur sonntags hört doch so das nun da 3 Leute sitzen ab und zu nen Podcast machen und fast 20.000 dafür bekommen. Denke nicht das man wirklich mitbekommt das nun echt fast täglich gutes Zeug kommt. Das da nun Mehr als die 3 dran arbeiten. Wolfgang plus Ton Mensch sind sicherlich schon fast 4.

Daepilin
Beiträge: 24
Registriert: 22. Aug 2017, 09:37

Re: Weltherrschaft XVIII: Neues Stretchgoal

Beitrag von Daepilin » 16. Okt 2017, 09:28

Nja, das hatte ich jetzt mitbekommen, aber normalerweise höre ich die podcasts auf der Arbeit, da bekommt man nicht alles mit ;)

Benutzeravatar
Sebastian Solidwork
Beiträge: 1121
Registriert: 4. Aug 2016, 09:07
Wohnort: nördlich von München

Re: Weltherrschaft XVIII: Neues Stretchgoal

Beitrag von Sebastian Solidwork » 16. Okt 2017, 09:39

XfrogX hat geschrieben:Zur Idee die Kosten grundsätzlich offen zu legen. Ich glaube das ist zu komplex eben weil sich immer was ändert und sicher auch mal gespart wird usw. Aber sowas wie ein monatliches x,xx € bringt ein patreon Dollar wäre vielleicht ganz gut. Und xx% der Summe gehen erstmal weg zum Staat.

Denke damit könnte man die doch auf den ersten Blick recht schöne Summe doch etwas realistischer eingeschätzt werden. Auch eventuelle weitere fix kosten. (Remaster, Abo Gebühren für Programme, online hosten ...) könnte man dort mit auflisten sowas ändert sich ja selten.
Ja, genau. Mir geht es nicht um ein komplette Offenlegung aller Rechnungen. Das steht in keinerlei Verhältnis zum Aufwand und ist nicht meine Idee. Wenn das nicht sogar vielleicht geschäftsschädigend und/oder illegal ist.
Sondern um eine grobe Veranschaulichung der Größenverhältnisse wie z.B.:
- tatsächliches Einkommen von Patreaon: X € (Basis sind 20,000$)
- Lohn Andre:
- Lohn Jochen:
- Lohn Sebastian:
- Lohn Wolfgang:
- Lohn Cutter (Lars?):
- Lohnkosten für Angestellte:
- Steuern:
- sonstige Ausgaben (ggf. grob aufgeschlüsselt):
- ggf. Gewinn

So wie es damals im Podcast aufgeschlüsselt war. Nur jetzt persistent auf der Webseite.

Wer macht den sonst sowas? Genau deswegen fände ich es gut. :D
Umweltschutz beginnt im Geldsystem.
Fix the system!

Der Sinn des Lebens ist, dass Menschen voller Sinn das niemals wissen müssen. - Gunter Dueck in Omnisophie

Benutzeravatar
W8JcyyU
Beiträge: 517
Registriert: 4. Sep 2016, 10:47

Re: Weltherrschaft XVIII: Neues Stretchgoal

Beitrag von W8JcyyU » 16. Okt 2017, 11:37

Ernsthaft, was verspricht man sich von einer Offenlegung, besonders von Löhnen und Gewinn?

Ich sehe mich als Unterstützer, nicht als Gesellschafter. Punktuell Einblicke in Kosten, Personalkosten ausgenommen, können sicherlich interessant sein. Auch um eine Vorstellung über die Größenordnung zu bekommen. Das gilt jedoch nicht für Löhne. Eine Offenlegung erachte ich hier als würdelos.

Transparenz in allen Ehren, aber das scheint mir blinder Eifer.

unterbewertet
Beiträge: 2
Registriert: 16. Okt 2017, 11:41

Re: Weltherrschaft XVIII: Neues Stretchgoal

Beitrag von unterbewertet » 16. Okt 2017, 11:53

Moin,

Also ich persönlich brauche keine Offenlegung der Gehälter! Ich unterstütze aus freien Stücken und ich finde das eine Offenlagung nicht notwendig ist!

Das neue Stretchgoal mit der Gehaltserhöhung für den Stange finde ich übrigens super, hat er sich verdient!

Transparenz ist gut aber nicht für alles!

Antworten