The Pod-App

Hier bitte alle Diskussionen rein zu Dingen, die sich um Ausbau und Verbesserung unseres Angebots drehen.
Forumsregeln
Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
501.legion
Beiträge: 6
Registriert: 19. Okt 2017, 06:37

The Pod-App

Beitragvon 501.legion » 19. Okt 2017, 12:12

Ich ziehe die Frage mal aus dem ursprünglichen Thema heraus, damit sie nicht verloren geht:

Wie sieht denn eigentlich die aktuelle Sicht auf eine eigene The Pod-App aus? Theoretisch wären ja bestimmt genug fähige Programmierer in der Community um gemeinsam eine kostenlose App aufzubauen und dank dem privaten Feed könnte man das sogar als Open Source-Projekt aufziehen.

Bleibt natürlich noch die wichtige Frage: Wer würde die App überhaupt noch nutzen? Aktuell besteht ja eine große Auswahl an Podcast-Apps, die überwältigende Mehrheit hier nutzt. Ein paar Nachteile könnte man aber tatsächlich mit der App ausgleichen: Neue Folgen könnten sofort per Push-Nachricht an die Nutzer gesendet werden und die Folgen wären dann auch gleich in Kategorien geordnet, so wie es aktuell auch auf der Website ist.


Bisheriges Feedback ging in die Richtung "Andere Podcast-Apps tun es auch, eine eigene App ist nicht nötig." Was meint denn der Rest? :D

Benutzeravatar
toxic_garden
Beiträge: 333
Registriert: 14. Okt 2016, 17:54
Wohnort: Hamburg

Re: The Pod-App

Beitragvon toxic_garden » 19. Okt 2017, 12:15

ich fände es durchaus spannend, sowas zu entwickeln, auch wenn ich es momentan nur für Android könnte, mangels Apple-Equipment. Über den Nutzen kann man allerdings tatsächlich streiten. Sowas wie Kategorien, sofortige Downloads und - in zweiter Ausbaustufe - evtl. einen direkten Link zum entsprechenden Foren-Thread wären sicherlich nett, aber ob das wirklich viele nutzen werden.....?
Mein Name ist Guybrush und ich verkaufe diese feinen Lederjacken.

Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 715
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: The Pod-App

Beitragvon Lurtz » 19. Okt 2017, 13:30

Ich sehe da null Mehrwert wenn man von einem realistischen Entwicklungsaufwand ausgeht. Die meisten Apps in der Richtung sind eh nur Wrapper mit Websiteeinbindung, um mehr Daten von den Usern sammeln zu können, was für The Pod aber irrelevant ist.

Für Podcasts gibt es sehr gute Spezialapps, deren Funktionalität nachzurüsten wäre nicht leistbar.

Benutzeravatar
Mr. Trombone
Beiträge: 278
Registriert: 15. Okt 2015, 16:56

Re: The Pod-App

Beitragvon Mr. Trombone » 19. Okt 2017, 14:41

Was Lurtz sagt.

Benutzeravatar
goschi
Beiträge: 1207
Registriert: 19. Apr 2016, 09:39

Re: The Pod-App

Beitragvon goschi » 19. Okt 2017, 16:20

Simple Frage:
Welche Vorteile hätte ich aus der App?
Qui tacet, consentire videtur

Desotho hat geschrieben:Christian Schmidt ist in der Tat eine Art akkustischer Blowjob.

501.legion
Beiträge: 6
Registriert: 19. Okt 2017, 06:37

Re: The Pod-App

Beitragvon 501.legion » 19. Okt 2017, 20:52

Mir fallen folgende ein (teils auch vom ersten Post):
- Bessere Übersicht dank Kategorien (wie auf der Website)
- Ein tolles Community-Projekt, bei dem jeder (wer will) was beitragen und Spaß haben kann :D
- Möglicherweise eine Ausweitung der Zielgruppe aufgrund der Appstore-Auflistung
- uund eine bessere Userfreundlichkeit beim Thema Backer werden

Im Grunde geht's mir gar nicht um irgendwelche Aufwand/Nutzen-Rechnungen, eher etwas um was gemeinsames für das ganze Projekt hier zu schaffen, was am Ende sogar den ein oder anderen Nutzer haben könnte :D Natürlich möchte ich nicht alle Argumente, die dagegen sind, absprechen und sehe die gebrachten Einwände durchaus ein.

der unbestechliche
Beiträge: 287
Registriert: 1. Jun 2016, 21:10

Re: The Pod-App

Beitragvon der unbestechliche » 19. Okt 2017, 22:46

Es wird sich wohl niemand finden, der gleichzeitig ausreichend Freizeit, Motivation und Fähigkeiten mitbringt, so ein Projekt durchzuziehen. Ansonsten hätte sicher schon jemand einen Prototyp gebaut und im Forum vorgestellt. ;)

ganga
Beiträge: 26
Registriert: 2. Aug 2017, 20:11

Re: The Pod-App

Beitragvon ganga » 20. Okt 2017, 13:25

Halte ich für völlig unnötig und verschwendete Ressourcen.

BlackSun84
Beiträge: 137
Registriert: 10. Feb 2016, 17:42

Re: The Pod-App

Beitragvon BlackSun84 » 22. Okt 2017, 17:26

Ich fänd solch eine App interessant, aber als Casual-Computernutzer habe ich von Programmierung keine Ahnung und kann also nichts beitragen.

501.legion
Beiträge: 6
Registriert: 19. Okt 2017, 06:37

Re: The Pod-App

Beitragvon 501.legion » 28. Okt 2017, 10:04

Dann melde ich mich wieder falls ich einen Prototypen hinbekommen habe :D

Tundor
Beiträge: 8
Registriert: 21. Mai 2016, 20:47

Re: The Pod-App

Beitragvon Tundor » 28. Okt 2017, 23:35

Ich sehe da leider auch null Mehrwert. Die gängigen Podcast Apps (ich nutzen z.B. Overcast) sind sehr ausgereift und sicherlich nur schwer zu überbieten. Außerdem denke ich, dass die meisten hier vermutlich mehrere Podcasts aboniert haben und wohl eher nicht pro Podcast eine separate App nutzen möchten.

tj91
Beiträge: 12
Registriert: 21. Okt 2016, 22:05

Re: The Pod-App

Beitragvon tj91 » 29. Okt 2017, 10:33

Im Grunde gilt das, was die meisten hier sagen: Wirklich viel Mehrwert sehe ich auch nicht. Zumindest nicht, wenn man nicht richtig viel Arbeit reinsteckt.

Was ich an der Stelle vorschlagen würde:
Ein minimaler Prototyp, der im Prinzip einfach die minimale Funktionalität einer Podcast App nachbildet, wäre sicherlich hilfreich. Man müsste Podcasts anzeigen, downloaden, und abspielen können. Ab dem Punkt wo man das hat, hat man einen guten Startpunkt, ab dem man weitere Leute ins Boot holen kann und ernsthaft über bestimmte Features diskutieren kann. Ohne dieses "Falls das Projekt mal zustandekommen sollte, könnte man ..." Gerede :)

Und natürlich kann man sich dafür immer schön bei Open Source Apps bedienen und sich ein paar Dinge abgucken. Das nur als Tipp, bevor jemand anfängt das Rad neuzuerfinden. Es lohnt sich immer, vor einem solchen Projekt mal zu gucken, was die "Konkurrenz" so macht und wie sie es macht. Das kann eine Menge Arbeit sparen.
Insgesamt sollte so ein minimaler Prototyp nicht allzu viel Aufwand sein. Ich kann es aus der Hüfte geschossen nicht abschätzen, aber gut möglich dass man das an einem Nachmittag hinbekommt. Oft gibt es ja schon Open Source Libraries, die einem alles Mögliche an Arbeit abnehmen, es kann also von sehr einfach bis sehr zeitaufwendig schwanken, je nachdem, was man so findet :) Aber dafür ist ein Prototyp eben perfekt: Es muss sich mal jemand Umgucken und Gedanken machen und dann ist eine erste Hürde schon genommen. Und in dem Prozess ist es vermutlich einfacher, wenn man das alleine oder zu zweit macht, als wenn man sich schon direkt mit 5-10 Leuten abstimmen muss.

Aber bevor man all das macht, sollte man erst mal überlegen, was einem überhaupt für Features vorschweben, die einen tatsächlichen Mehrwert bieten. Wie hier einige angemerkt haben: Es gibt sehr gute Podcast Apps, man braucht schon einen guten Grund, um für einen einzigen Podcast auf eine separate App auszuweichen.

Ein paar Dinge die mir einfallen:
  • Wie schon genannt, die Darstellung der Podcasts in Kategorien
  • Usergenerierte Tags für Podcasts könnten hilfreich sein, zB als eine Art Sortier/Filter Funktionalität. Ich stelle mir da vor, dass jeder die Möglichkeit hat, Tags hinzuzufügen (ob das moderiert werden muss ist eine andere Frage). Ein simples Beispiel wäre, für jeden Podcaster der in der Folge anwesend ist, ein Tag hinzuzufügen, oder die Themen, die angesprochen werden.
  • Ähnlich zum Vorherigen: Usergenerierte Lesezeichen / Jumpmarks. Ein Text der auf eine bestimmte Stelle im Podcast verweist. Könnte hilfreich sein als eine Art Inhaltsangabe, oder einfach nur, um im Forum explizit darauf zu referenzieren. Man könnte so weit gehen, dass man im Forum einen entsprechenden QR-Code posten kann, mit welchem man direkt in die Stelle reinhören kann.
  • Im Prinzip ist ein beliebiger Umfang an Integration mit den anderen Kanälen denkbar. Also z.B. könnte man versuchen das Forum oder die offizielle Webseite in irgendeiner Form in die App zu integrieren. Beispielsweise Ankündigungen auf der offiziellen Webseite (was es zur Zeit gar nicht gibt :) ). Oder man könnte zu jedem Podcast direkt den entsprechenden Foren-Thread einblenden, der zur Diskussion gedacht ist, so dass man die Diskussion innerhalb der App sieht. Als eine Art Kommentar-Funktion. Bei umfassenden Features in dem Bereich muss man natürlich zwangsläufig ab einem gewissen Punkt mit den Webentwicklern, die für die Seiten zuständig sind, zusammenarbeiten, was daher erst mal schwierig wird.
  • Wenn man innerhalb der App kommentiert könnte man wunderbar die obengenannten Lesezeichen in den Kommentar einbinden, falls man sich auf eine explizite Stelle beziehen will. Wäre die Frage, ob man das mit dem Forum integriert (integrieren kann) oder nicht.
  • Last but not least: Ich denke man sollte nicht unterschätzen, dass es positiv für die Community sein könnte, so eine personalisierte App zu haben. Dann muss sie aber auch gut sein, das heißt: Hübsch und vor allem darf sie keine groben Fehler haben und muss flüssig laufen. Das ist gleichzeitig auch einer der schwierigsten Punkte, den man auf keinen Fall unterschätzen darf.



der unbestechliche hat geschrieben:Es wird sich wohl niemand finden, der gleichzeitig ausreichend Freizeit, Motivation und Fähigkeiten mitbringt, so ein Projekt durchzuziehen. Ansonsten hätte sicher schon jemand einen Prototyp gebaut und im Forum vorgestellt. ;)

Hm ich denke vor allem die Motivation (und natürlich Freizeit bis zu einem gewissen Grad) ist dafür entscheidend. Die Fähigkeiten kann man lernen und wenn man das Projekt nicht alleine macht kann man auch untereinander von den Erfahrungen profitieren.

Ich selbst bin auch erst mal skeptisch gegenüber dem Projekt, aber da hier ein paar Leute begeistert scheinen, wollte ich ein paar Anregungen geben, um ein bisschen Struktur und Klarheit zu schaffen.
Grundsätzlich hätte ich schon Interesse mitzuarbeiten, aber extrem viel Zeit kann ich nicht investieren. Und ich würde erst einsteigen wollen, wenn der genannte Prototyp und ein paar konkretere Ideen stehen.


PS: Und natürlich sollte man, bevor man zu viel Zeit reinsteckt auch mal anfragen, wie die Unterstützung von Seiten des Podcast Teams wäre. Ob sie es billigen oder ob sie es gar gut fänden und unterstützen wollen (was bei der Integration mit dem Forum sinnvoll sein könnte).

Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 1050
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: The Pod-App

Beitragvon Desotho » 29. Okt 2017, 11:38

501.legion hat geschrieben:Bisheriges Feedback ging in die Richtung "Andere Podcast-Apps tun es auch, eine eigene App ist nicht nötig." Was meint denn der Rest? :D


Ich persönlich höre mehr als nur einen Podcast. Die bereits verfügbaren Podcast Apps machen ihren Job und das besser als es eine neue App nur für Auf ein Bier machen würde.
Schweininchen, Schweininchen, süß wie ein Pralinchen!

Benutzeravatar
Boris
Beiträge: 2
Registriert: 30. Jan 2017, 20:54

Re: The Pod-App

Beitragvon Boris » 30. Okt 2017, 21:54

tj91 hat geschrieben:Ein minimaler Prototyp, der im Prinzip einfach die minimale Funktionalität einer Podcast App nachbildet, wäre sicherlich hilfreich.
[...]
Und natürlich kann man sich dafür immer schön bei Open Source Apps bedienen und sich ein paar Dinge abgucken. Das nur als Tipp, bevor jemand anfängt das Rad neuzuerfinden.


Es gibt uebrigens zumindest fuer Android einen "Single Purpose" Fork von Antenna-Pod. Das ist dann nicht nur Prototyp, sondern quasi eine fertige App bei der man nur an verschiedenen Stellen noch Anpassungen vornehmen muss. Fuer den normalen Feed vermutlich sehr einfach, fuer den Abo-Feed fehlt da aber sicher noch eine Username/Passwort-Eingabe-Moeglichkeit, die man dann machen muesste.

https://github.com/danieloeh/AntennaPodSP
https://github.com/danieloeh/AntennaPod ... ennaPod-SP

Faende persoenlich einfach zu bedienende normale Podcast Apps sinnvoller, baer wollte aber trotzdem drauf hinweisen, falls hier jemand Interesse dran hat und das Projekt noch nicht selber gefunden hat.

Was aber bei den AntennaPod-SP Apps ganz nett ist, dass sie merken wenn man mehr als eine davon hat und dann vorschlagen man koennte doch auch eine richtige Podast-App verwenden ;)

501.legion
Beiträge: 6
Registriert: 19. Okt 2017, 06:37

Re: The Pod-App

Beitragvon 501.legion » 4. Nov 2017, 13:59

Danke für die zahlreichen Anregungen! Ein Prototyp scheint tatsächlich der beste Weg zu sein um Mitstreiter zu finden und die erste Skepsis zu verstreuen :D

Benutzeravatar
Maulwuerfel
Beiträge: 84
Registriert: 23. Jun 2016, 18:12

Re: The Pod-App

Beitragvon Maulwuerfel » 4. Nov 2017, 14:04

Sicherlich ein nettes Bastelprojekt für Entwickler um sich in die entsprechenden Technologien einzuarbeiten (an einem 'richtigen' Projekt lernt man sowas ja immer am besten). Aber ich sehe auch keinerlei Nutzen für den Endanwender. Eine allgemeine Podcast-App, in der man alle seine Podcasts zentral zusammen hat ist doch viel praktischer.

Laphroaig666
Beiträge: 3
Registriert: 20. Sep 2016, 21:22

Re: The Pod-App

Beitragvon Laphroaig666 » 5. Nov 2017, 17:59

Eine App wäre als Werbeplatform nutzbar, um zusätzliche Einnahmen zu generieren.

Benutzeravatar
Mr. Trombone
Beiträge: 278
Registriert: 15. Okt 2015, 16:56

Re: The Pod-App

Beitragvon Mr. Trombone » 6. Nov 2017, 12:03

Laphroaig666 hat geschrieben:Eine App wäre als Werbeplatform nutzbar, um zusätzliche Einnahmen zu generieren.

Das ist eine nettgemeinte Idee, entspricht wohl aber nicht der Philosophie des Projekts und würde (v.a. steuer-)rechtliche Probleme verursachen (dazu gab es auch mal einen Weltherrschaftspodcast, als die Unternehmensgründung anstand).

Rince81
Beiträge: 335
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: The Pod-App

Beitragvon Rince81 » 6. Nov 2017, 19:16

Also ich fände einen Alexa Skill für die Premium Inhalte wesentlich interessanter... ;)


Zurück zu „Weltherrschaftsforum (Feedback & Diskussionen zum Ausbau des Projekts)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste