Losgespielt. YouTube

Hier bitte alle Diskussionen rein zu Dingen, die sich um Ausbau und Verbesserung unseres Angebots drehen.
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Pommesbudenpate

Re: Losgespielt. YouTube

Beitrag von Pommesbudenpate »

Hab das Video noch nicht gesehen, aber verstehe die Aufregung jetzt mal gar nicht. Haben nicht welche bei der Wertschätzung von A Way Out gerade sowas gefordert oder irre ich mich.
Hab auch das Gefühl, dass seit einer gewissen Zeit immer mehr aus einer Mücke ein Elefant gemacht wird.
Zum einen das alles zu poltisch werden würde, man im Vergleich eher weniger spielezentrischen Formate weiterführt etc.
Allen kann man es natürlich nicht Recht machen. Und Kritik ist ja gut und wichtig, aber in letzter Zeit werden da gefühlt schon Gespenster gejagt.
Bei aller Kritik die man auch anbringen kann. Muss man ja auch mal sagen, dass Andre, Jochen und Sebastian ja auch immer bemüht sind (und wie ich finde es auch gut machen), die Community immer mit in die Entwicklung des Projekts zu involvieren und ein offenes Ohr für Fragen zu haben. Das sehe ich in der Form nirgendwo anders im deutschprachigen Raum. Gerade bei solch einer größere die The Pod mittlerweile erreicht hat.

Benutzeravatar
Wudan
Beiträge: 1020
Registriert: 26. Dez 2015, 21:16
Kontaktdaten:

Re: Losgespielt. YouTube

Beitrag von Wudan »

Naja ich denke viel der Aufregung kam daher dass diese Woche 2 Videos kommen und gleichzeitig Audiokontent weggefallen ist, so das es die Woche kaum was anderes gibt. Da werden ein paar Leute natürlich hellhörig. Die Korrelation der beiden Ereignisse hat damit bisschen zu Unsicherheit geführt. Man hätte den Wegfall des Audiokontents besser bzw frühzeitiger kommunizieren können, aber letztendlich denke ich auch soviel Vertrauen sollte man in die Herrschaften mitlerweile schon haben um zu wissen dass dies eine Ausnahme ist.

Zu den Videos: Find ich eigentlich cool. Ich mag ja hin und wieder ganz gerne Lets Plays, von diesem Spiel hätt ich mir sicherlich eh eins angeschaut - das es jetzt von The Pod kam ist mir sehr willkommen.

Und hey, Jochen hat einen Penis und freut sich darüber :D

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 986
Registriert: 22. Okt 2016, 08:47
Wohnort: Ettlingen
Kontaktdaten:

Re: Losgespielt. YouTube

Beitrag von Peter »

Andre Peschke hat geschrieben:
18. Apr 2018, 12:10
Ich bin davon ausgegangen, dass man das lesen können muss, da der Inhalt ja nur auf Patreon steht. Wie bist du denn unabhängig vom Patreon-Text an das Video gekommen? o.O

Das mit dem RSS-Feed muss ich mal schauen. Der wird automatisch mit der Veröffentlichung einer Episode generiert. Da kann ich nicht einfach das Video reinstecken... und einfach eine Textnachricht in den RSS, also eine "leere" Episode? Das ist doch auch komisch. Ich weiß nichtmal, wie die Podcast-Apps das darstellen würden, aber ich stelle mir vor, wenn da reine Mitteilungen reinlaufen, finden das andere Menschen dann auch wieder doof.
Das Video habe ich mir nicht angeschaut. Hätte ich nicht den Wochenplan gesehen, oder diesen Thread im Forum, würde ich noch nicht einmal wissen, dass es das überhaupt gibt. Genau wie das auch schon zum Teil bei den Unboxing-Videos oder den Ankündigungen der Twitch-Streams der Fall war. Und ja, eine einfache Textnachricht wäre eine Lösung. Die hätte ich mir auf alle Fälle durchgelesen.

Es sollte doch möglich sein, dass ihr uns diese Sachen auch abseits von Patreon mitteilen könnt. Nicht einmal auf eurer Homepage ist etwas von den Videos/Twitch-Streams/Wochenplänen zu sehen. Wie soll das denn aussehen, wenn ihr mal alternative Zahlungsmöglichkeiten anbieten werdet?

radiator
Beiträge: 46
Registriert: 4. Mär 2017, 07:12

Re: Losgespielt. YouTube

Beitrag von radiator »

Ist es in dem Forum nicht möglich, ein paar kritische Worte anzubringen, ohne dass Skandal ausgerufen wird? ich sehe keine Aufregung. Es kommen Fragen auf, die anderswo erklärt wurden. Wenn diese Dinge nicht sofort klar sind, dann stimmt doch was mit der Kommunikation nicht. So wie bei vielen anderen Fragen, die mit einem verweis auf ganze(!!!) Weltherschaftsfolgen beantwortet werden.
Mir hat es nach den Kolumnen gereicht. Erst auf Nachfragen bemühte man sich zu erklären, dass sich der Fokus auf Wertschätzungen verschiebt und noch später, das sich Themen in Kolumnen doppeln würden. Auf einen Kommentar, wo Andre erwähnte, dass The Pod ungern Dinge verspricht, die es nicht halten kann, habe ich verzichtet. viewtopic.php?f=4&t=3277&p=66472#p66472
Aber nun finde ich es nicht "unredlich" zu "konstatieren", dass dies bereits mehrfach geschehen ist. Und das ist OK! Das macht diesen Thread und die Fragen für mich nachvollziehbar.

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 6079
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Losgespielt. YouTube

Beitrag von Andre Peschke »

Peter hat geschrieben:
18. Apr 2018, 16:55
Es sollte doch möglich sein, dass ihr uns diese Sachen auch abseits von Patreon mitteilen könnt. Nicht einmal auf eurer Homepage ist etwas von den Videos/Twitch-Streams/Wochenplänen zu sehen. Wie soll das denn aussehen, wenn ihr mal alternative Zahlungsmöglichkeiten anbieten werdet?
Von der Webseiten-Struktur her haben wir derzeit dort tatsächlich schlicht keinen guten Kanal für einfache Mitteilungen. Es gibt bei uns keine "News"-Sektion. Die Webseite ist eher ein Katalog der Inhalte, als eine Kommunikationsplattform. Dafür benutzen wir derzeit tatsächlich hauptsächlich Patreon / Forum / Discord / Facebook.

Müssen wir mal schauen, wie wir das ggf. sinnvoller angehen können. Wir sind tatsächlich auch davon ausgegangen, dass wir mit Patreon-Postings eben auch alle Backer erreichen, die erreicht werden wollen.

Andre

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 6079
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Losgespielt. YouTube

Beitrag von Andre Peschke »

radiator hat geschrieben:
18. Apr 2018, 16:57
Ist es in dem Forum nicht möglich, ein paar kritische Worte anzubringen, ohne dass Skandal ausgerufen wird? ich sehe keine Aufregung. Es kommen Fragen auf, die anderswo erklärt wurden. Wenn diese Dinge nicht sofort klar sind, dann stimmt doch was mit der Kommunikation nicht.
Also, bei allem Respekt, aber bei diesem konkreten Fall muss ich sagen: Es ist doch eher ein Kurzschluss anzunehmen, dass sich unser Fokus irgendwie in Richtung Video verschiebt, weil diese Woche mal diese Losgespielt-Episoden live gehen. Wir haben von Anfang an immer und immer wieder betont, das Audio unser Fokus ist und es dabei bleiben wird. Da dann zu sagen, es hätte sofort bei dieser Ausnahmeerscheinung einer dedizierten Beteuerung bedurft - noch über den Hinweis im Video-Beschreibungstext hinaus - das geht mir zu weit.
radiator hat geschrieben:
18. Apr 2018, 16:57
Mir hat es nach den Kolumnen gereicht. Erst auf Nachfragen bemühte man sich zu erklären, dass sich der Fokus auf Wertschätzungen verschiebt und noch später, das sich Themen in Kolumnen doppeln würden. Auf einen Kommentar, wo Andre erwähnte, dass The Pod ungern Dinge verspricht, die es nicht halten kann, habe ich verzichtet. viewtopic.php?f=4&t=3277&p=66472#p66472
Aber nun finde ich es nicht "unredlich" zu "konstatieren", dass dies bereits mehrfach geschehen ist. Und das ist OK! Das macht diesen Thread und die Fragen für mich nachvollziehbar.
Ich bin nicht sicher, woher das mit dem "Fokus auf Wertschätzungen" kommt. Ich kann mich nicht daran erinnern, dass das so gesagt wurde.


Ich schreibe mal meine Sicht der Dinge dazu, vielleicht ist das erhellend (bedeutet nicht, dass es nicht auch hier und da an Zeit gemangelt hat etc):

Die Kolumnen sind so gut, weil sie Jochen schreibt, wenn er dazu inspiriert ist und die nötige Zeit hat. Wenn er keine zündende Idee hat und wenn sie eben aus seiner Sicht nicht gut werden würde, dann kriegen ihn keine zehn Pferde dazu stattdessen eine mittelmäßige abzuliefern, nur weil die Deadline das verlangt. Und selbst wenn, würdest du ja am Ende dann nicht das bekommen, von dem du dir mehr wünscht - sondern nur die mittelmäßige Version davon. Dann ist auch keiner glücklich.

Kreativität ist eine sehr unberechenbare Angelegenheit. Und anders als es der Volksmund sagt, ist der leidende Künstler in diesem Fall nicht der bessere. Es ist total legitim zu beklagen, dass die Kolumnen ausbleiben. Es ist völlig in Ordnung auch darauf zu verweisen, dass hier weniger eingehalten wurde, als zuerst versprochen. Im konkreten Fall führt es IMO nur eher dazu, dass der Druck Jochen frustriert und kreativ hemmt. Nur zur Verdeutlichung: Wenn ich euch jetzt anschreie, ihr sollt gefälligst lustig sein, fällt euch das auch schwerer, als wenn ihr einfach lustig seid, weil euch danach ist und euch was witziges einfällt.

Wer glaubt, das Jochen nicht schon an ZIG Wochenenden zuhause gesessen hat und versucht hat, etwas neues zu Papier zu bringen, der irrt sich. Ich weiß allein von drei Kolumnen die in den letzten Monaten angedacht, vielleicht sogar angefangen, aber am Ende verworfen wurden. Und das sind vermutlich nur die, wo er sich so gequält hat, dass er mit mir drüber sprechen wollte. :D Ich weiß, das ist keine besonders befriedigende Antwort, aber: Da muss man einfach Geduld haben, wie der Publisher von George R.R. Martin. ^^

Andre

Stuttgarter
Beiträge: 1634
Registriert: 31. Dez 2016, 22:39

Re: Losgespielt. YouTube

Beitrag von Stuttgarter »

Manchmal will man Euch einfach knuddeln, André (und auch Jochen). :)

Benutzeravatar
Fu!Bär
Beiträge: 295
Registriert: 12. Apr 2018, 15:57

Re: Losgespielt. YouTube

Beitrag von Fu!Bär »

Andre Peschke hat geschrieben:
18. Apr 2018, 17:16
Müssen wir mal schauen, wie wir das ggf. sinnvoller angehen können. Wir sind tatsächlich auch davon ausgegangen, dass wir mit Patreon-Postings eben auch alle Backer erreichen, die erreicht werden wollen.
Mich erreichen die daher nicht, weil mich die neuen Podcast auf dem Handy sowieso erreichen. Da wollte ich dann nicht noch eine zusätzliche Email von Patreon haben. Nachdem ich jetzt im Forum aktiv bin und es hier ja hoch her geht, hatte ich aber keine Möglichkeit euer Letsplay zu verpassen! :)

Benutzeravatar
Tr1ckSilv3r
Beiträge: 75
Registriert: 7. Jan 2017, 01:19
Wohnort: Lübeck

Re: Losgespielt. YouTube

Beitrag von Tr1ckSilv3r »

Schon bei den Facebook Kommentaren zum Wochenplan ist mir irgendwie eine gewisse Grundskepsis gegenüber diesem Format aufgefallen. Deshalb möchte ich im Rahmen dieses Forums nur kurz von meinem Recht der freien Meinungsäußerung Gebrauch machen, dann seid ihr mich auch erstmal wieder los. ;)

Grundsätzlich bin ich ein großer Fan von Audio-Inhalten, da sie nur einen meiner fünf Sinne gleichzeitig binden und ich währenddessen die Möglichkeit habe andere Sachen zu erledigen. Ein Video beim Einkaufen, joggen oder Autofahren zu schauen ist schwierig, bzw. sogar einigermaßen gefährlich. Da kommt mir persönlich dieser Input in Form eines Podcast nur gelegen. Ich schätze das!

Was ich an The Pod seit nunmehr fast 1 1/2 Jahren aber auch schätze ist der Mut neue Dinge zu machen, Sachen auszuprobieren, vielleicht auch mal Risiken einzugehen.
Alle Audio Inhalte gegen Videos auszutauschen wäre aus meiner Sicht ein stand heute unkalkulierbares Risiko, denn ich kann mir vorstellen, dass viele Hörer und/oder Backer den Podcast aus den selben Beweggründen schätzen wie ich.

Mein Gefühl ist, dass eine kleine Welle der Angst vor mehr Video Inhalten gerade durch die Hörerschaft rollt. Das kann ich in teilen verstehen. Spätestens mit den durch André und Jochen bereits vorgenommenen Klarstellungen, wie das Format „Losgespielt“ einzuordnen ist, wird aus meiner Sicht jedoch allen Befürchtungen die Grundlage entzogen. Die Jungs waren in der Zeit in der ich das Projekt verfolge bisher immer transparent, nachvollziehbar und einigermaßen Konsistent in ihren Entscheidungen. Wieso sollte sich das jetzt ändern? Neue Hörer werden mit dem Format wohl nicht akquiriert, da es hinter der Paywall liegt und bestehende Hörer bevorzugen - wie oben aus meiner Perspektive geschildert - Audio-only Formate.
Also wo ist der logische Grund für André und Jochen das Erfolgskonzept so radikal zu ändern?

Relax!
...but I digress. - JayzTwoCents

Benutzeravatar
Fu!Bär
Beiträge: 295
Registriert: 12. Apr 2018, 15:57

Re: Losgespielt. YouTube

Beitrag von Fu!Bär »

Vor lauter Aufregung hier im Forum habe ich ganz vergessen, dass mir die Anfangsanimation sehr gut gefallen hat. Sehr stylisch und schön. Da hat man gesehen, da sind Profis am Werk!

Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 3115
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Losgespielt. YouTube

Beitrag von Desotho »

Der Typ bei 57:12 sieht aus wie Heinrich Lenhardt als er noch an diversen Körperstellen Haare und eine Brille hatte.
El Psy Kongroo
Meine Rübenpreise: https://stalks.io/u/desotho

Benutzeravatar
Wudan
Beiträge: 1020
Registriert: 26. Dez 2015, 21:16
Kontaktdaten:

Re: Losgespielt. YouTube

Beitrag von Wudan »

goschi hat geschrieben:
18. Apr 2018, 19:32
Hier (und im Discord) wird direkt wieder eine Tonalität aufgeworfen in der die Kritik an sich in einem Mass dämonisiert wird, dass es einem vorkommt, als hätte man hier gerade etwas sehr, sehr unschickliches getan und mindestens Todesdrohungen ausgestossen.
Ja Goschi deine Meinung in allen Ehren, aber es ist vll. auch nicht das geschickteste eine Kritik an Übertreibungen mit einer ebenso unverhältnismäßigen Übertreibung zu eröffnen^^

PS: Was mich an vielen kritischen Äußerungen immer so bisschen ärgert ist die mehr oder weniger verblümte, leise oder lauter ausgesprochene "Wenn ihr das so oder so weitermacht, lösche ich meinen Pledge" - Drohung um zusätzlichen Druck auszuüben.

Pommesbudenpate

Re: Losgespielt. YouTube

Beitrag von Pommesbudenpate »


goschi hat geschrieben:
Pommesbudenpate hat geschrieben:
18. Apr 2018, 14:42
Hab das Video noch nicht gesehen, aber verstehe die Aufregung jetzt mal gar nicht. Haben nicht welche bei der Wertschätzung von A Way Out gerade sowas gefordert oder irre ich mich.
toxic_garden hat geschrieben:
18. Apr 2018, 12:34
herrje was wird denn hier für ein Aufriss um zwei Videos gemacht?
ich habe diese Aussagen mal als Beispiel genommen, denn:
radiator hat geschrieben:
18. Apr 2018, 16:57
Ist es in dem Forum nicht möglich, ein paar kritische Worte anzubringen, ohne dass Skandal ausgerufen wird? ich sehe keine Aufregung. Es kommen Fragen auf, die anderswo erklärt wurden.
Hier (und im Discord) wird direkt wieder eine Tonalität aufgeworfen in der die Kritik an sich in einem Mass dämonisiert wird, dass es einem vorkommt, als hätte man hier gerade etwas sehr, sehr unschickliches getan und mindestens Todesdrohungen ausgestossen.
Ganz ehrlich, das nervt mich gerade am meisten, dass Kritik am Podcast, an einzelnen Folgen, an Folgeninhalten, oder einfach nur ein Statement, dass etwas einem nicht gefiel immer direkt mit "muss man denn so ein Fass aufmachen?" oder "welch Aufriss..." kommentiert und ins vermeintlich unzulässige verschoben wird.
Das ist nun nicht das erste mal und wird sicher auch nicht das letzte mal sein, aber wenn auf alles nicht zustimmende direkt so reagiert wird, ist dies denn wirklich konstruktiv?

Nein ich habe die Patreon-Mail nicht gelesen, ich kriege täglich 30-50 halbwegs bis wirklich relevante Emails, ich sortiere idR nach Titel, bei Patreon-Mails nehme ich idR maximal zur Kentniss, dass etwas neues kam und lösche sie direkt, denn eigentlich habe ich dafür den RSS-Feed, als dass ich die Inhalte noch lesen müsste (Ausnahme Wochenplan, den lese ich idR kurz durch).
Und wenn ich feststelle, dass in einer Woche dann plötzlich 2/5 Folgen reine Videofolgen sind, nehme ich dies schlicht zum Anlass, auch meine Meinung zu äussern, die muss nicht immer zustimmend sein, die kann auch mal Ablehnend sein, auch dies ist eine zuässige Meinung, so jedenfalls empfand ich dies einmal.


Ja ich danke Jochen für die Klarstellung, das abgegebene Bild war eben doch ein anderes, nämlich dass es Folgen verdrängt und mein Drang die Ablehnung zu äussern kommt auch daher, da bisher sonst immer schnell viele "uuh ja, unbedingt mehr" Aufrufe kame, zb nach dem Civ6-Video.
Ich habe übrigens nicht geschrieben, dass es solche Folgen nicht geben darf, nur dass ich explizit keiner der Fans davon bin.
Meinetwegen dürfen Jochen, André und Sebastian ab sofort in vierstündigen twitch-Streams mittels uigurischen Volkstänzen die Bildungschancen an Waldorfschulen hüpfend ausdiskutieren, ich käme nicht auf die Idee, das zu untersagen, aber ich würde vermutlich irgendwann die Konsequenz daraus ziehen, denn meine Zeit (und mein Geld) sind endlich und ich unterstütze ziemlich gezielt Projekte nachdem was ich konsumieren will, weniger in die Breite gestreut, das ist einfach mein eigener Medienkonsum.

Aber gut ich lerne, ich werde mich zurückhalten nochmal Kritik oder nicht-Wohlgefallen zu äussern, es wird als unschicklich aufgefasst und provoziert nur Seitenlange Exkurse über was sein darf und was nicht.
(ja, das ist ein eingeschnapptes Statement.. ich habe keinen Bock zu mehr Differenzierung)

Andre Peschke hat geschrieben:
18. Apr 2018, 17:16
Müssen wir mal schauen, wie wir das ggf. sinnvoller angehen können. Wir sind tatsächlich auch davon ausgegangen, dass wir mit Patreon-Postings eben auch alle Backer erreichen, die erreicht werden wollen.

Andre
Angesichts dessen, dass man wiederholt überall zu hören kriegt "was? woher hätte ich das denn wissen können?" wohl eher nicht. lange Zeit hatte ich die Mails auch explizit deaktiviert, denn sie trennen nicht zwischen relevanten Nachrichten zu einem unterstützten Projekt und schlichten Push-Meldungen, dass eine neue Folge erschien (und die Mail-Einstellungen sind dann AFAIK auch noch für ganz Patreon gültig, gerade wenn man mehrere Projekten folgt ergibt das dann schnell eine Mail-Flut).
Hm deine Kritik in allen Ehren, aber wenn dann zitiere auch alles und nicht was nur zu deiner Argumentation passt (in meinem Fall).
Ich bin ein Freund von Diskussionen und das man sich auch mal mit unliebsameren Themen auseinandersetzt.
Daher hatte ich auch mal den Thread zur Entwicklung von The Pod eröffnet, da ja einige interessante Dialoge zu den letzten Folgen aufkamen. Aber wie du jetzt Kritik an der Kritik an selber “dämonisierst“ find ich etwas widersprüchlich. Hier kommen ja einige Meinungen zusammen, aber ich konnte jetzt keine Verteufelung von kritischeren Äußerungen erkennen. Das sind ja in erster Linie persönliche Auffassungen, wo man ja nicht einer Meinung sein muss, aber diese zumindest akzeptieren sollte.
Was mich halt etwas irritiert sind meiner Meinung nach halt irgendwelche Nebelkerzendiskussionen die sich eher im Kreis drehen.
Wenn man jetzt mal genau die erschienen Folgen durchgeht, erkenne ich da nicht eine wirklich sichtbare Tendenz. Im Sommer kommen halt nicht die großen Spiele raus daher eher dominieren da andere Themen. Wie im Herbst und Winter eindeutig die Wertschätzungen über Hand haben.
Andre hat ja oben schön erläutert warum sich sowas wie die Kolumnen in einer kreativen Pause befinden.
Das man mit Patreon Mails und sonstigen Nachrichten nicht mitkommt bzw. da auch keine Lust drauf hat, verstehe ich absolut.
Dennoch und das ist jetzt nur meine Auffassung ist man extrem schnell dabei so zu tun als wäre hier das Projekt auf den Kopf gestellt worden, bei der kleinsten Neuankündigung die eher weniger ins normale Portfolio von The Pod passt.
Man könnte ja schon etwas mehr Vertrauen haben, da man sieht das Andre, Jochen, Wolfgang und Sebastian unsere Kritik schon sehr zu Herzen nehmen. Und zumindest Rede und Antwort stehen.
Wie gesagt du kannst ja jeder Zeit wie du sehen kannst deine Kritik äußern, nur auf Aktionen folgen halt Reaktionen. Von daher kann's vorkommen das dir jemand widerspricht wie ich jetzt.
Davon mal ganz abgesehen nehme ich auch was von der Sicht der anderen so etwas mit. Wenn z.B. die Mehrheit eindeutig eine andere Auffassung zur Entwicklung von etwas hat als ich. Daran kann ich ja auch sehen, ob ich da mit zu großem Scheuklappen ein Thema betrachtet habe.
Zu guter Letzt um auf einer positiveren Note zu enden. Ich bin doch begeistert, dass das ganze in einen sachlichen Rahmen passiert ohne das es direkt schmutzig oder schnell persönlich beleidigend wird. Hab da gerade bei Spielforen schon ganz andere Erfahrungen gemacht. Deswegen mag ich dieses Forum auch so sehr.

Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 1464
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: Losgespielt. YouTube

Beitrag von Lurtz »

goschi hat geschrieben:
18. Apr 2018, 19:32
Hier (und im Discord) wird direkt wieder eine Tonalität aufgeworfen in der die Kritik an sich in einem Mass dämonisiert wird, dass es einem vorkommt, als hätte man hier gerade etwas sehr, sehr unschickliches getan und mindestens Todesdrohungen ausgestossen.
Ganz ehrlich, das nervt mich gerade am meisten, dass Kritik am Podcast, an einzelnen Folgen, an Folgeninhalten, oder einfach nur ein Statement, dass etwas einem nicht gefiel immer direkt mit "muss man denn so ein Fass aufmachen?" oder "welch Aufriss..." kommentiert und ins vermeintlich unzulässige verschoben wird.
Das ist nun nicht das erste mal und wird sicher auch nicht das letzte mal sein, aber wenn auf alles nicht zustimmende direkt so reagiert wird, ist dies denn wirklich konstruktiv?
[...]
Aber gut ich lerne, ich werde mich zurückhalten nochmal Kritik oder nicht-Wohlgefallen zu äussern, es wird als unschicklich aufgefasst und provoziert nur Seitenlange Exkurse über was sein darf und was nicht.
(ja, das ist ein eingeschnapptes Statement.. ich habe keinen Bock zu mehr Differenzierung)
Sorry goschi, aber die Opferrolle, in die du dich jetzt begibst, ist wirklich nicht gerechtfertigt. Niemand hier dämonisiert Kritik.

Das Problem ist, dass der Kern deiner Kritik schlichtweg nicht zutreffend, ist, da niemand die Absicht hat eine Mauer äh einen Fokus auf Videos zu legen. Du hast von Anfang an den Strohmann vom Video-Pod aufgemacht, den es gar nicht gibt und den niemand will. Es stand nie zur Debatte, dass die Audio-Inhalte darunter leiden, du machst aber zwingend diese Verbindung auf.

Ich habs schon im Discord geschrieben und schreibe es hier erneut:
Ich sehs eben auch so dass ich in den letzten Monaten (!) fast jede Woche mehr Audio-Inhalte bekommen habe, als ich mir zu Beginn jemals erträumt hätte. Insofern bin ich selbst bei einer mageren Audio-Woche weit von jeder Form von so scharf formulierter Kritik, bis hin zum Statement, dass man so irgendwann den Patreon stornieren könnte, entfernt.

GXMarc
Beiträge: 29
Registriert: 7. Dez 2016, 12:54
Wohnort: Melle bei Osnabrück

Re: Losgespielt. YouTube

Beitrag von GXMarc »

Auch wenn ich die Videos erst dann in Ruhe schauen werde, wenn ich es selbst durchgespielt habe, trotzdem von mir schon jetzt ein Dickes Dankeschön für Eure Ausnahme, hier mal was in Video-Form zu machen. Gerade bei so einem Spiel finde ich bietet sich das doch einfach an. Bin auf jeden Fall gespannt auf Eure Erlebnisse.
Liebe Grüße aus dem Osnabrücker Land
Marc

Benutzeravatar
Ironic Maiden
Beiträge: 254
Registriert: 6. Apr 2016, 22:06

Re: Losgespielt. YouTube

Beitrag von Ironic Maiden »

Ich verstehe die ganze Aufregung über die angebliche Empörung über ein Videoformat wirklich nicht. Wenn man sich den Thread hier mal komplett durchliest, kommt man auf etwa vier bis fünf Leute, die angemerkt haben, dass sie kein Freund dieser Darstellungsform sind. Der Rest sind überwiegend Solidaritätsbekundungen mit dem Gesamtprojekt. Ich sehe das schon so, dass die Befürchtungen, Videoformate könnten verstärkt in den Fokus kommen, aufgrund der Informationen durch die Podcaster eher unbegründet sind, aber ich sehe auch nicht, dass es hier einen "Sturm der Empörung" über die Videos gegeben hätte. Neunzig Prozent der Posts hier kritisieren die zehn Prozent, die sich kritisch geäußert haben. Es ist ja schön, eine Wagenburg zu bilden, aber wenn am Horizont nur drei Indianer zu sehen sind, ist das gleichzeitig irgendwie übertrieben.

Ich werde mir die Videos nicht anschauen, da ich a) keine Let's Plays mag und b) das Spiel eventuell noch selbst mit meinem Partner spielen möchte (auch wenn absehbar ist, dass das nicht gut ausgehen wird und ich mir eventuell schonmal eine neue Wohnung suchen sollte :D ). Aber ich mag auch keine Formate über Hardware und die Nostalgie von "Zehn Jahre klüger" ist mir auch fremd. Dennoch habe ich selten das Gefühl, dass es hier nichts Interessantes mehr gibt, und es gibt ja auch durchaus Wochen, in denen ich im "Spiegel" kaum interessante Beiträge finde. Insofern ist alles gut.

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 6079
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Losgespielt. YouTube

Beitrag von Andre Peschke »

goschi hat geschrieben:
18. Apr 2018, 19:32
Aber gut ich lerne, ich werde mich zurückhalten nochmal Kritik oder nicht-Wohlgefallen zu äussern, es wird als unschicklich aufgefasst und provoziert nur Seitenlange Exkurse über was sein darf und was nicht.
Vorschlag: Schreib's uns halt als PM.

goschi hat geschrieben:
18. Apr 2018, 19:32
Angesichts dessen, dass man wiederholt überall zu hören kriegt "was? woher hätte ich das denn wissen können?" wohl eher nicht.
Ja. Bisher gab es keinen großen Anlass zu vermuten, dass wir damit großartig irgendwen verpassen. Wie gesagt, mal schauen, was wir da machen können.

Andre

Benutzeravatar
Mungo
Beiträge: 17
Registriert: 9. Aug 2016, 09:17
Wohnort: Lordran

Re: Losgespielt. YouTube

Beitrag von Mungo »

Andre Peschke hat geschrieben:
18. Apr 2018, 14:30
Mungo hat geschrieben:
18. Apr 2018, 13:59

Kenn mich da nicht aus, aber wieso können die Videos eigentlich nicht in den Podcast Feed? Stay Forever hat ja auch die Shannara Folge als untertiteltes Video in deren Feed. Müsstet ihr das dann selbst irgendwo hosten?
Ich vermute es...aber ich hab keine Ahnung. Noch nie gemacht. SF geht ja über Patreon und deren RSS, soweit ich weiß.

Andre
Die Videofolgen haben die im alten Feed, das schon lange vor Patreon existierte. Deshalb auch meine Frage. Aber ist auch nicht so wichtig, war nur reine Neugier.

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 986
Registriert: 22. Okt 2016, 08:47
Wohnort: Ettlingen
Kontaktdaten:

Re: Losgespielt. YouTube

Beitrag von Peter »

Andre Peschke hat geschrieben:
18. Apr 2018, 17:16
Peter hat geschrieben:
18. Apr 2018, 16:55
Es sollte doch möglich sein, dass ihr uns diese Sachen auch abseits von Patreon mitteilen könnt. Nicht einmal auf eurer Homepage ist etwas von den Videos/Twitch-Streams/Wochenplänen zu sehen. Wie soll das denn aussehen, wenn ihr mal alternative Zahlungsmöglichkeiten anbieten werdet?
Von der Webseiten-Struktur her haben wir derzeit dort tatsächlich schlicht keinen guten Kanal für einfache Mitteilungen. Es gibt bei uns keine "News"-Sektion. Die Webseite ist eher ein Katalog der Inhalte, als eine Kommunikationsplattform. Dafür benutzen wir derzeit tatsächlich hauptsächlich Patreon / Forum / Discord / Facebook.

Müssen wir mal schauen, wie wir das ggf. sinnvoller angehen können. Wir sind tatsächlich auch davon ausgegangen, dass wir mit Patreon-Postings eben auch alle Backer erreichen, die erreicht werden wollen.
Da 98% der Inhalte über den RSS-Feed geliefert werden, gibt es einfach keinen Grund, extra auf Patreon zu gehen. Einfach die übrigen 2% (also die Videos) über den Feed ausliefern, auch wenn dies nur als Textnachricht geschieht, dazu noch den Wochenplan und man hätte alle relevanten Inhalte zusammen. Letzteren würde ich auch im freien Feed verschicken, zum einen als Werbung, zum anderen als Hinweis auf den Twitch-Feedback. Selbst als Nicht-Backer müsste man ja auf Patreon gehen, um mitzubekommen, dass diese stattfinden. Ich bin mir sicher, dass >90% der Hörer dies nicht tun (wieso sollten sie dies auch als Nicht-Backer?) und davon keine Ahnung haben.

Benutzeravatar
guenxmuerfel
Beiträge: 95
Registriert: 28. Nov 2016, 09:40

Re: Losgespielt. YouTube

Beitrag von guenxmuerfel »

Also ich lese die Patreon Mails schon alleine wegen den bissigen Kommentaren und Frotzeleien von Andre und Jochen. Dann ist man auch bestens Informiert. Mangelnde Kommunikation kann man den beiden nun wirklich nicht vorwerfen, wenn man einfach die Mails löscht und ignoriert. Wenn man informiert werden will, muss man vielleicht auch selbt etwas einbringen. Und wenn es nur das Überfliegen einer Mail ist.

Ich habe die Videos zwar noch nicht gesehen, aber ich mag die Idee gerade bei diesem Spiel ein Duo Lets Play zu machen. Experimentiert bitte weiter mit Formaten, gerade das macht doch den Reiz aus. Wenn bei fünf getesteten Formaten nur eins dabei ist, das nachhaltig gut funktioniert, dann haben doch alle gewonnen.

Antworten