Wie wäre es damit die Folgen einzeln auf Google Play oder AppleMusic anbieten?

Hier bitte alle Diskussionen rein zu Dingen, die sich um Ausbau und Verbesserung unseres Angebots drehen.
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
fabianfencing
Beiträge: 17
Registriert: 25. Jan 2017, 22:27

Wie wäre es damit die Folgen einzeln auf Google Play oder AppleMusic anbieten?

Beitrag von fabianfencing » 8. Jun 2018, 23:22

Hallo Andre,Jochen und Sebastian, liebe Community.
Ich höre die Podcasts sehr gerne und würde sie gerne Unterstützen,allerdings ist das als Schüler so eine Sache mit den Zahlungsmöglichkeiten man hat meistens nur Google Play-,iTunes- und Paysafecards zur Verfügung. Deshalb habe ich mir überlegt, dass ihr die Podcasts jeweils einzeln auf ITunes und Google Play, Amazon Music etc. anbieten könntet.
Euer Backcatalog ist ja riesig und dort ist für viele etwas dabei, ausserdem ist das eine Tolle Möglichkeit die Reichweite eures Projektes zu erhöhen.
Mich würde die Meinung der Community dazu Interessieren und vor allem die der Patreon/Steady Backer.

Liebe Grüße,
Euer Fabian.
Zuletzt geändert von fabianfencing am 8. Jun 2018, 23:32, insgesamt 1-mal geändert.

Jochen

Re: Wie wäre es damit die Folgen einzeln auf Google Play oder AppleMusic anbieten?

Beitrag von Jochen » 8. Jun 2018, 23:31

Hallo Fabian,

danke für das Feedback. Einzelkäufe haben wir uns schon angesehen, aber leider würde der Aufwand in keinem vernünftigen Verhältnis zum Ertrag stehen - und dein Problem auch nicht wirklich lösen, weil z.B. iTunes erst gar keine kostenpflichtigen Podcasts erlaubt, die du kaufen könntest.

Mit Steady haben wir jetzt aber die Möglichkeit von Jahresabos via Lastschrift. Vielleicht können/würden deine Eltern ja eins für dich abschließen - zum Geburtstag vielleicht? So habe ich das früher mit meinen Magazin-Abos auch gemacht.

Wenn das alles nicht geht, dann kannst du uns immer eine Mail an feedback@gamespodcast.de schicken und wir lassen dir wenigstens die Altbier-Folgen kostenlos zukommen.

fabianfencing
Beiträge: 17
Registriert: 25. Jan 2017, 22:27

Re: Wie wäre es damit die Folgen einzeln auf Google Play oder AppleMusic anbieten?

Beitrag von fabianfencing » 8. Jun 2018, 23:37

Danke für die Idee meine Eltern zu Fragen, da bin ich noch nicht drauf gekommen. Wäre es vielleicht möglich diese Podcasts als Hörbücher zu deklarieren oder wäre das gegen die AGB von iTunes und Google Play.
Und das mit der Möglichkeit euch eine E-Mail zu senden finde ich eine Sehr nette Geste.

Jochen

Re: Wie wäre es damit die Folgen einzeln auf Google Play oder AppleMusic anbieten?

Beitrag von Jochen » 8. Jun 2018, 23:42

Das mit den Hörbüchern geht leider nicht. Das würde in der Tat gegen die AGB von iTunes verstoßen und am Ende würden sie uns evtl. rausschmeißen.

Falls du deine Eltern mal fragen willst und die ihrerseits noch Fragen haben, können sie mir gerne eine Mail schicken, dann kläre ich eventuell offene Fragen sehr gerne. Ansonsten melde dich einfach wegen des Altbiers!

fabianfencing
Beiträge: 17
Registriert: 25. Jan 2017, 22:27

Re: Wie wäre es damit die Folgen einzeln auf Google Play oder AppleMusic anbieten?

Beitrag von fabianfencing » 8. Jun 2018, 23:44

Das werde ich tun Danke Jochen. :-)
Liebe Grüße und schönes Wochenende.

floely
Beiträge: 11
Registriert: 31. Jul 2017, 19:58

Re: Wie wäre es damit die Folgen einzeln auf Google Play oder AppleMusic anbieten?

Beitrag von floely » 30. Jul 2018, 11:35

Alternativ würde ich dir mich auch bereit erklären, gegen Steam Card / Paysafecard ect ein Jahresabo zu zahlen, oder halbes Jahr wie auch immer.

Denke das sollte kein Problem sein. Meinerseits auf jedenfall nicht und alternativ könnte evtl jemand auch als Treuhändler agieren, falls das nötig oder gewünscht sein sollte.

Einen weg gibt es sicher.

Jochen

Re: Wie wäre es damit die Folgen einzeln auf Google Play oder AppleMusic anbieten?

Beitrag von Jochen » 30. Jul 2018, 13:30

Sachen wie Steam Card/Paysafecard usw. sind leider doch ein ziemliches Problem, weil wir das im Backend alles händisch einpflegen müssten, Rechnungen erstellen usw. Da stehen die Arbeit und Kosten leider in keinem Verhältnis zu den zu erwartenden Nutzern, die auf diese Weise zahlen würden.

floely
Beiträge: 11
Registriert: 31. Jul 2017, 19:58

Re: Wie wäre es damit die Folgen einzeln auf Google Play oder AppleMusic anbieten?

Beitrag von floely » 30. Jul 2018, 15:43

nein ich meinte das auch so, dass er sie mir gibt und ich ihm dafür das jahresabo zahle. also ich quasi nur ein Währungsrechner zwischen Dem Guthaben, das er hat zu eurem Jahresabo bin.

Und wie gesagt, gerne auch mit einem Treuhänder. Falls dazu überhaupt Interesse besteht

Siel
Beiträge: 527
Registriert: 10. Jun 2016, 11:02

Re: Wie wäre es damit die Folgen einzeln auf Google Play oder AppleMusic anbieten?

Beitrag von Siel » 2. Aug 2018, 20:22

Hallo Jochen (ich wende mich da jetzt mal Speziell an dich ^^) natürlich sind die Sonntagspodcasts wie immer frei, aber um eventuell die Verbreitung von The Pod zu unterstützen. Hab ihr euch mal die Konditionen bei Spotify angeschaut? Da ich auch Fest und Flauschig von Böhmermann und Schulz höre und die exclusive bei Spotify sind (ich hab kein Spotify), wäre das eventuell eine Methode um den Bekanntheitsgrad zu erweitern und dennoch unabhängig zu sein! (Ps.: vielleicht kommt durch die Abrufe auch 1-2€ zusammen ^^).

Denkt mal drüber nach, mir fällt kein Grund ein, warum nicht?

Benutzeravatar
BummsGeordy
Beiträge: 168
Registriert: 11. Mär 2017, 14:18
Wohnort: Saarland

Re: Wie wäre es damit die Folgen einzeln auf Google Play oder AppleMusic anbieten?

Beitrag von BummsGeordy » 3. Aug 2018, 06:15

Siel hat geschrieben:
2. Aug 2018, 20:22
Denkt mal drüber nach, mir fällt kein Grund ein, warum nicht?
weil man aus guten Gründen verhindern sollte, dass solche privaten, zentralen und proprietären Firmen irgendeine Art von "Kontrolle" über den "Podcastmarkt" erhalten können. :)

Siel
Beiträge: 527
Registriert: 10. Jun 2016, 11:02

Re: Wie wäre es damit die Folgen einzeln auf Google Play oder AppleMusic anbieten?

Beitrag von Siel » 3. Aug 2018, 20:19

BummsGeordy hat geschrieben:
3. Aug 2018, 06:15
Siel hat geschrieben:
2. Aug 2018, 20:22
Denkt mal drüber nach, mir fällt kein Grund ein, warum nicht?
weil man aus guten Gründen verhindern sollte, dass solche privaten, zentralen und proprietären Firmen irgendeine Art von "Kontrolle" über den "Podcastmarkt" erhalten können. :)
Das wäre doch nur ein Alternatives Angebot der Öffentlichen Sonntagscasts! Nicht der Premium Inhalte! Da bei Spotify nach Klicks bzw Abrufe bezahlt wird, wäre es aus meiner Sicht, nen nettes Trinkgeld! Und die Verbreitung wäre auch nicht zu verachten ^^

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 4038
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Wie wäre es damit die Folgen einzeln auf Google Play oder AppleMusic anbieten?

Beitrag von Andre Peschke » 3. Aug 2018, 20:21

Siel hat geschrieben:
2. Aug 2018, 20:22
Hallo Jochen (ich wende mich da jetzt mal Speziell an dich ^^) natürlich sind die Sonntagspodcasts wie immer frei, aber um eventuell die Verbreitung von The Pod zu unterstützen. Hab ihr euch mal die Konditionen bei Spotify angeschaut?

Denkt mal drüber nach, mir fällt kein Grund ein, warum nicht?
Uns auch nicht. Aber scheinbar Spotify. Wir haben drei Anläufe (mein letzter erst vor einigen Wochen) unternommen, um den Podcast auf Spotify zu bringen und nie auch nur eine Antwort bekommen. :D
BummsGeordy hat geschrieben:
3. Aug 2018, 06:15
weil man aus guten Gründen verhindern sollte, dass solche privaten, zentralen und proprietären Firmen irgendeine Art von "Kontrolle" über den "Podcastmarkt" erhalten können. :)
Du meinst, anders als Apple? ^^

Andre

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 1059
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Wie wäre es damit die Folgen einzeln auf Google Play oder AppleMusic anbieten?

Beitrag von Axel » 3. Aug 2018, 20:53

Andre Peschke hat geschrieben:
3. Aug 2018, 20:21
Uns auch nicht. Aber scheinbar Spotify. Wir haben drei Anläufe (mein letzter erst vor einigen Wochen) unternommen, um den Podcast auf Spotify zu bringen und nie auch nur eine Antwort bekommen. :D
Man frägt doch nicht händisch bei Spotify an. :D
Es läuft in der Regel so, dass man mit externen Distributoren zusammenarbeitet. Und das wird sich für Euch nicht lohnen, da das Geld kostet.

Gerade Musiker werden durch solche Dienste noch zusätzlich geschröpft
https://www.feiyr.com/de/main.html
https://cdbaby.com
https://www.tunecore.com
https://spinnup.com/de
https://www.imusiciandigital.com/de

Lohnt sich bei denen mal die AGBs und vor allen die Preise zu Gemüte zu führen. :ugly:


Solche Anbieter gibt es mittlerweile auch für Podcasts, beispiel:
https://www.libsyn.com
Podigee wäre vielleicht noch am "günstigsten": https://www.podigee.com

Aber ob sich der Aufwand lohnt? Wenn ihr mit jeder Folge auf Spotify rund 2500 Streams erreicht, dann vielleicht. Derzeit ist es so, dass man mit dieser Zahl an Streams ca. 20€ bekommt.

Beispielscreenshot aus einem Backend eines solchen Anbieters (in dem Fall von einem Betreiber eines Indielabels):
SpoilerShow
Bild
Aber eigentlich würde sich Spotify nur dann lohnen, wenn man damit neue Hörer in einer messbaren Zahl bekommen könnte. Das wage ich tatsächlich zu bezweifeln. Dazu könnte ich mir auch noch vorstellen, dass es seitens Spotify Bestimmungen gibt, dass man keine Werbung oder Hinweise für eigene Abo-Dienste machen darf. Der Sermon am Ende jeder Folge müsste dann also wegfallen. :mrgreen:
Zuletzt geändert von Axel am 3. Aug 2018, 21:05, insgesamt 1-mal geändert.
A little bit of the BUBBLAAYY!
~ Chris Jericho Mark #1 ~

Benutzeravatar
BummsGeordy
Beiträge: 168
Registriert: 11. Mär 2017, 14:18
Wohnort: Saarland

Re: Wie wäre es damit die Folgen einzeln auf Google Play oder AppleMusic anbieten?

Beitrag von BummsGeordy » 3. Aug 2018, 21:00

Andre Peschke hat geschrieben:
3. Aug 2018, 20:21
BummsGeordy hat geschrieben:
3. Aug 2018, 06:15
weil man aus guten Gründen verhindern sollte, dass solche privaten, zentralen und proprietären Firmen irgendeine Art von "Kontrolle" über den "Podcastmarkt" erhalten können. :)
Du meinst, anders als Apple? ^^

Andre
ja allerdings: Apple ist im Gegensatz zu Spotify kein proprietärer Podcastdienstleister... sie bieten ein offenes Verzeichnis an, zwingen keine bestimmte App auf, bauen komplett auf dem offenen RSS-Standard auf und hosten keine Podcasts bzw. listen diese mit der Bedingung, selbst Werbung schalten zu wollen.

Dass ist schon ein gewaltiger Unterschied zu Spotify.. du merkst ja selbst. bei Apple trägst du dich mehr oder weniger im Verzeichnis ein - bei Spotify läuft das so nicht. und je mehr Podcasts sich von Spotify einkaufen lassen (ich möchte jetzt nicht den Begriff "prostituieren" benutzen), desto düsterer sieht es für den offenen Standard "Podcast" aus - der ja schließlich euer Modell erst ermöglicht hat.

(ich rede hier hauptsächlich von den "eingekauften" Projekten von Spotify... dass man sich bei Spotify nicht so ohne Weiteres listen lassen kann ist für mich nur ein Nebenschauplatz...)

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 4038
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Wie wäre es damit die Folgen einzeln auf Google Play oder AppleMusic anbieten?

Beitrag von Andre Peschke » 4. Aug 2018, 19:57

MitSchmackes! hat geschrieben:
3. Aug 2018, 20:53
Es läuft in der Regel so, dass man mit externen Distributoren zusammenarbeitet. Und das wird sich für Euch nicht lohnen, da das Geld kostet.
Ist bekannt. Wir hatten von einem anderen Podcaster eine direkte Email der Verantwortlichen bei Spotify bekommen. Dachten, das hilft. Tat es nicht. ^^
MitSchmackes! hat geschrieben:
3. Aug 2018, 20:53
Aber ob sich der Aufwand lohnt? Wenn ihr mit jeder Folge auf Spotify rund 2500 Streams erreicht, dann vielleicht. Derzeit ist es so, dass man mit dieser Zahl an Streams ca. 20€ bekommt.
Ich wusste nichtmal, dass man als Podcast da Geld ausgezahlt bekommt. Das ist uns wurscht. Es ist interessant als weiterer "Touchpoint" über den Menschen auf das Projekt aufmerksam werden können.
MitSchmackes! hat geschrieben:
3. Aug 2018, 20:53
Aber eigentlich würde sich Spotify nur dann lohnen, wenn man damit neue Hörer in einer messbaren Zahl bekommen könnte. Das wage ich tatsächlich zu bezweifeln. Dazu könnte ich mir auch noch vorstellen, dass es seitens Spotify Bestimmungen gibt, dass man keine Werbung oder Hinweise für eigene Abo-Dienste machen darf. Der Sermon am Ende jeder Folge müsste dann also wegfallen. :mrgreen:
Gut, wenn es solche Einschränkungen gäbe, müssten wir uns das nochmal überlegen. Aber es ist ja nichtmal möglich einen Dialog zu eröffnen - insofern erstmal eh nicht wirklich relevant.

Andre

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 1059
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Wie wäre es damit die Folgen einzeln auf Google Play oder AppleMusic anbieten?

Beitrag von Axel » 4. Aug 2018, 20:55

Andre Peschke hat geschrieben:
4. Aug 2018, 19:57
Es ist interessant als weiterer "Touchpoint" über den Menschen auf das Projekt aufmerksam werden können.
Hhhmmm... Weiß nicht, wie viele Leute gehen denn auf Spotify um dort Podcasts zu hören? Selbst der Podcast von Jan Böhmermann scheint dort über die Zeit sehr an Reichweite verloren zu haben, wenn man das mal mit den alten "Sanft & Sorgfältig" Zeiten vergleicht. IMO gehen die Leute wegen Musik dahin, nicht unbedingt für Wortbeiträge. Wäre jetzt so meine Vermutung.
A little bit of the BUBBLAAYY!
~ Chris Jericho Mark #1 ~

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 4038
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Wie wäre es damit die Folgen einzeln auf Google Play oder AppleMusic anbieten?

Beitrag von Andre Peschke » 5. Aug 2018, 10:26

MitSchmackes! hat geschrieben:
4. Aug 2018, 20:55
Hhhmmm... Weiß nicht, wie viele Leute gehen denn auf Spotify um dort Podcasts zu hören? Selbst der Podcast von Jan Böhmermann scheint dort über die Zeit sehr an Reichweite verloren zu haben, wenn man das mal mit den alten "Sanft & Sorgfältig" Zeiten vergleicht. IMO gehen die Leute wegen Musik dahin, nicht unbedingt für Wortbeiträge. Wäre jetzt so meine Vermutung.
Ist doch egal. Wenn nur 100 Leute pro Jahr dabei rum kommen, auch nicht schlimm. Ausprobieren tut nicht weh.

Andre

IceGrin

Re: Wie wäre es damit die Folgen einzeln auf Google Play oder AppleMusic anbieten?

Beitrag von IceGrin » 10. Sep 2018, 08:04

MitSchmackes! hat geschrieben:
4. Aug 2018, 20:55
Hhhmmm... Weiß nicht, wie viele Leute gehen denn auf Spotify um dort Podcasts zu hören? Selbst der Podcast von Jan Böhmermann scheint dort über die Zeit sehr an Reichweite verloren zu haben, wenn man das mal mit den alten "Sanft & Sorgfältig" Zeiten vergleicht. IMO gehen die Leute wegen Musik dahin, nicht unbedingt für Wortbeiträge. Wäre jetzt so meine Vermutung.
Ich wusste nicht mal dass es auf spotify podcasts gibt ^^

Benutzeravatar
Sascha87
Beiträge: 14
Registriert: 25. Apr 2018, 11:15

Re: Wie wäre es damit die Folgen einzeln auf Google Play oder AppleMusic anbieten?

Beitrag von Sascha87 » 11. Sep 2018, 22:28

Mit Steady sollte der Sache doch eigentlich genüge getan sein.
Auch als Schüler kann man ein Kostenloses Girokonto (Schülerkonto) bekommen ( Zitat : Ab 7 Jahren kann ein Konto eröffnet werden. Eine Girocard gibt es oft erst ab 14 Jahren.) was man früher oder später so oder so braucht. Spotify ,Google Play, I Tunes ich weiß ja nicht ob das alles so Sinn macht.

PBarth
Beiträge: 20
Registriert: 20. Nov 2018, 11:57

Re: Wie wäre es damit die Folgen einzeln auf Google Play oder AppleMusic anbieten?

Beitrag von PBarth » 23. Nov 2018, 17:17

Mal als Input: Ich höre zahlreiche Podcasts über Spotify. Wieso auch nicht?! Natürlich gibt es da Leute, die in die Zielgruppe passen und Streams erzeugen würden. Also immer ran da.

Antworten