Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Hier bitte alle Diskussionen rein zu Dingen, die sich um Ausbau und Verbesserung unseres Angebots drehen.
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Antworten
Rince81
Beiträge: 944
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von Rince81 » 14. Nov 2018, 00:58

Herzlich Willkommen.

Nina finde ich eine tolle Ergänzung. :clap:
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

BlackSun84
Beiträge: 238
Registriert: 10. Feb 2016, 17:42

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von BlackSun84 » 14. Nov 2018, 05:56

Da mir das Format Touchscreen nicht zusagt, bin ich gespannt, was noch so Alles kommt von Nina. Übrigens denke ich bei Nina Kiel immer an Nino Kerl.^^

Benutzeravatar
Frostkaktus
Beiträge: 230
Registriert: 14. Okt 2015, 13:44
Wohnort: Hamburg

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von Frostkaktus » 14. Nov 2018, 06:58

Yay, endlich! :D

Herzlich Willkommen, Nina!

Die Themenvorschläge haben mich bislang zwar nicht mitgerissen, aber ich kann mit Sexspielen auch nichts anfangen und mag Touchscreen ttrotzdem sehr. :)

Hauptsächlich freue ich mich auf die Verstärkung in den "normalen" Formaten.
Und das Chaos sprach zu mir: "Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen."
Ich lächelte und war froh. Und es kam schlimmer.

Benutzeravatar
NobodyJPH
Quantifier of Virtues
Beiträge: 534
Registriert: 20. Jul 2016, 06:08
Wohnort: Hessen

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von NobodyJPH » 14. Nov 2018, 07:43

Herzlich Willkommen im festen Team, Nina!

Eine gute Entscheidung, ich freue mich schon auf die ersten Inhalte. Und schön, dass ihr auch an Sebastian denkt und ihn für seine Arbeit belohnt.

Benutzeravatar
Cantus1977
Beiträge: 32
Registriert: 20. Jul 2016, 14:33

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von Cantus1977 » 14. Nov 2018, 07:52

Ich freue mich sehr, gute Entscheidung! Nina ist mir auch als Gästin in anderen Podcastproduktionen immer sehr positiv aufgefallen, und Touchscreen ist sofort eines meiner Lieblingsformate geworden. Also: Yay!

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 570
Registriert: 22. Okt 2016, 08:47
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von Peter » 14. Nov 2018, 08:07

Herzlich Willkommen Nina :)

Bei Jochens Andeutung hatte ich genau darauf gehofft, Nina ist wirklich eine super Erweiterung für das Team.

Benutzeravatar
Feamorn
Beiträge: 570
Registriert: 20. Mai 2017, 23:12
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von Feamorn » 14. Nov 2018, 08:27

Das freut mich wirklich außerordentlich!

Herzlich Willkommen Nina!

Auch bei mir zählt Touchscreen mittlerweile zu meinen Lieblingen und das Brainstorming hat mir auch schon gut gefallen, da würde ich mich über sämtliche Formate/Themen sehr freuen!

Hach, toll! :)
Mad Max: Fury Road ist einer der besten und besterzählten Filme der Dekade!!!11einself

Steam
Musiksammler.de
Last.fm
Letterboxd

Benutzeravatar
BummsGeordy
Beiträge: 151
Registriert: 11. Mär 2017, 14:18
Wohnort: Saarland

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von BummsGeordy » 14. Nov 2018, 08:28

bin sehr begeistert. hallo :)

Don Mchawi
Beiträge: 259
Registriert: 8. Nov 2017, 08:44

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von Don Mchawi » 14. Nov 2018, 08:38

Herzlich Willkommen!

Musik kam hier ja auch schon öfter im Forum als Wunsch. Fände ich super, aber nur darüber zu reden ohne sie zu hören, würde mich eher stören. Ich spiele tatsächlich nur wenige Spiele im Jahr und wüsste daher meistens gar nicht, um welche Musik es eigentlich geht.

Das Problem bisher war also, dass die Gema kein Lizenzangebot für gewerbliche Podcasts hat. Stay Forever und Plauschangriff bspw setzen Musik ein - ich denke, dass sie das dann dürfen, weil es in kostenlosen Formaten der Fall ist, sehe ich das richtig?
Was wäre denn, wenn das Musikformat (zB monatliche Erscheinung) dann als kostenloser Cast veröffentlicht würde? Da euer Angebot inzwischen so breit aufgestellt ist, könntet ihr einen zusätzlichen Gratispodcast pro Monat doch sicher verkraften. Wäre damit das Problem nicht gelöst?

Das Format könnte man auch wunderbar mit einer interaktiven Note bereichern. Im Forum gibt es ja beispielsweise den Thread mit unserer Lieblingsmusik, je nach Aufbau könnte ja auch (un)regelmäßig ein Hörer ein Stück vorstellen, das er besonders schön/gut/interessant/bemerkenswert findet oder mit dem er eine besondere Verbindung hat. Sozusagen als Rubrik in der Rubrik (je nachdem wie Nina sich das dachte zB 45 Minuten Ninas Thema und zehn Minuten am Ende (inkl Musik) mit einem Hörer.

So oder so, ich bin gespannt und herzlich Willkommen, Nina.

Und auch von mir Glückwunsch an Sebastian zum Weihnachtsgeld und vielen Dank für deine tolle Arbeit, an Andres und Jochens Lob kann ich mich nur anschließen!

Und zu Steady werd ich jetzt auch mal wechseln... habe das schon seit Ewigkeiten auf einem to-do-Zettel rumfliegen, nehme das jetzt mal zum Anlass, es endlich auch umzusetzen.

Benutzeravatar
HerrReineke
Beiträge: 441
Registriert: 6. Apr 2018, 12:03

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von HerrReineke » 14. Nov 2018, 08:55

Willkommen Nina :)

Kann mich den Vorrednern nur anschließen: Touchscreen ist super, ich freue mich auf mehr und bin schon sehr gespannt ;)
Quis leget haec?

thon
Beiträge: 4
Registriert: 14. Nov 2018, 09:20

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von thon » 14. Nov 2018, 09:32

Hallo Leute,
ich will hier niemanden persönlich angreifen, aber ich finde Nina‘s Art zu sprechen unendlich prätentiös und anstrengend. Das dauernde „INNEN“ hinter jedem Substantiv unterbricht den Rede- und Hörfluß (oder HörflußINNEN? *eg* ) für mich so sehr, dass es einfach kein Genuß mehr ist, den entsprechenden Beitrag zu hören. Nun kann niemand was für die etwas ungelenke deutsche Sprache, aber macht es doch nicht noch schlimmer, in dem solche Konstrukte auch noch betont werden.

Seis drum, ich muss es mir ja nicht anhören- dh ich werde die entsprechenden Formate einfach meiden, aber vielleicht denkt Ihr / Nina mal drüber nach, ob man das nicht weniger holzhammermäßig machen könnte..
Gruss
Olaf Thon

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 3538
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von Andre Peschke » 14. Nov 2018, 09:38

thon hat geschrieben:
14. Nov 2018, 09:32
aber vielleicht denkt Ihr / Nina mal drüber nach, ob man das nicht weniger holzhammermäßig machen könnte..
Gruss
Olaf Thon
Ich bin da am Anfang auch ein wenig drüber gestolpert, finde aber, dass ist eine reine Frage der Gewöhnung. Fällt einem nach einer Zeit gar nicht mehr auf. Grundsätzlich: Nina spricht halt so. Daran können wir nix ändern, wollen wir nix ändern, werden wir nix ändern. Wenn Nina einen regionalen Akzent oder Dialekt hätte, würden wir auch nicht sagen, den soll sie sich jetzt abtrainieren - bei Jochen schwappt ja auch des Hessisch mal mit rein. Bei mir haben sich Menschen auch schonmal darüber geärgert, dass ich das Wort "einen" zu "nen" verknappe. Wenn diese Kleinigkeiten zu unüberwindbaren Hürden werden, tut uns das selbstverständlich in der Seele weh. Aber am Ende: C'est la vie.

Andre

lnhh
Beiträge: 949
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von lnhh » 14. Nov 2018, 09:46

Don Mchawi hat geschrieben:
14. Nov 2018, 08:38
Das Problem bisher war also, dass die Gema kein Lizenzangebot für gewerbliche Podcasts hat. Stay Forever und Plauschangriff bspw setzen Musik ein - ich denke, dass sie das dann dürfen, weil es in kostenlosen Formaten der Fall ist, sehe ich das richtig?
Was wäre denn, wenn das Musikformat (zB monatliche Erscheinung) dann als kostenloser Cast veröffentlicht würde? Da euer Angebot inzwischen so breit aufgestellt ist, könntet ihr einen zusätzlichen Gratispodcast pro Monat doch sicher verkraften. Wäre damit das Problem nicht gelöst?
Du koenntest auch einfach jeden 3. Montag umsonst arbeiten. Bei deinem aktuellen Gehalt duerfte das doch kein Problem sein? ;-)

thon
Beiträge: 4
Registriert: 14. Nov 2018, 09:20

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von thon » 14. Nov 2018, 09:47

Vielleicht bin ich einfach Traditionalist. Ohne irgendjemandem zu nahe treten zu wollen, als Ihr beide noch “alleine“ the Pod gestemmt habt, wars gemütlicher, runder. Ich kann mit den neuen Podcastern nicht so viel anfangen und liebe auch die traditionellen Formate auch deutlich mehr als die neuen. Aber ich muss es ja auch nicht hören, das ist klar - nur irgendwann frag ich mich, warum ich ein Steadyabo für Inhalte habe, bei denen ich 75% aller Folgen lösche. Aber wie du schon sagst: C‘est la vie, am Ende ist es ja „nur“ Unterhaltung!
Zuletzt geändert von thon am 14. Nov 2018, 10:03, insgesamt 1-mal geändert.

Steffm
Beiträge: 8
Registriert: 31. Jul 2016, 02:42

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von Steffm » 14. Nov 2018, 09:51

thon hat geschrieben:
14. Nov 2018, 09:32
Hallo Leute,
ich will hier niemanden persönlich angreifen, aber ich finde Nina‘s Art zu sprechen unendlich prätentiös und anstrengend. Das dauernde „INNEN“ hinter jedem Substantiv unterbricht den Rede- und Hörfluß (oder HörflußINNEN? *eg* ) für mich so sehr, dass es einfach kein Genuß mehr ist, den entsprechenden Beitrag zu hören. Nun kann niemand was für die etwas ungelenke deutsche Sprache, aber macht es doch nicht noch schlimmer, in dem solche Konstrukte auch noch betont werden.
+1

Aber auch ich muss es mir ja nicht anhören.
Trotzdem viel Erfolg! :clap:

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 3538
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von Andre Peschke » 14. Nov 2018, 10:05

thon hat geschrieben:
14. Nov 2018, 09:47
Vielleicht bin ich einfach Traditionalist. Ohne irgendjemandem zu nahe treten zu wollen, als Ihr beide noch “alleine“ the Pod gestemmt habt, wars gemütlicher, runder. Ich kann mit den neuen Podcastern nicht so viel anfangen und liebe auch die traditionellen Formate auch deutlich mehr als die neuen. Aber ich muss es ja auch nicht hören, das ist klar - nur irgendwann frag ich mich, warum ich ein Steadyabo für Inhalte habe, bei denen ich 75% aller Folgen lösche.
Jochen und ich können immer nur X Formate machen. Wenn's dir diese Formate wert gewesen sind, ändert sich ja nix - außer, dass du hoffentlich zwischendrin ja doch immer mal wieder zusätzlich was findest, das dir gefällt. :)

Andre

Benutzeravatar
Sebastian Solidwork
Beiträge: 988
Registriert: 4. Aug 2016, 09:07
Wohnort: nördlich von München

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von Sebastian Solidwork » 14. Nov 2018, 10:10

Willkommen Nina :wink: Auch wenn mich bisher solche "Nebenthemen" weniger interessieren, bin ich gespannt ob sich das mit deiner Beteiligung vielleicht ändern könnte.

Ich war beim Hören irritiert, dass ihr Wolfgang als vierten Podcaster nanntet und Dom unterschlagt, der ja auch nicht wenig beiträgt (gefühlt derzeit mehr als Wolfgang). Ich dachte Wolfgang wäre auch freier Mitarbeiter.
Oder täuscht mich da meinen Erinnerung?
Zuletzt geändert von Sebastian Solidwork am 14. Nov 2018, 10:11, insgesamt 1-mal geändert.
Umweltschutz geht bis ins Geldsystem.
Fix the system!

Der Sinn des Lebens ist, dass Menschen voller Sinn das niemals wissen müssen. - Gunter Dueck in Omnisophie

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 3538
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von Andre Peschke » 14. Nov 2018, 10:11

lnhh hat geschrieben:
14. Nov 2018, 09:46
Don Mchawi hat geschrieben:
14. Nov 2018, 08:38
Was wäre denn, wenn das Musikformat (zB monatliche Erscheinung) dann als kostenloser Cast veröffentlicht würde?
Du koenntest auch einfach jeden 3. Montag umsonst arbeiten. Bei deinem aktuellen Gehalt duerfte das doch kein Problem sein? ;-)
Die Frage von Don Mchawi ist ja schon erstmal berechtigt. Die Antwort darauf ist aber: Das, was die Kollegen da machen,ist im Zweifel ebenfalls heikel. Man wird nicht von möglichen GEMA-Forderungen befreit, weil das ganze kostenlos veröffentlicht wird. Denn es geht um eine kommerzielle Unternehmung insgesamt - nicht darum, ob der einzelne Podcast kostenpflichtig ist.

Nach dem Prinzip: Wo kein Richter, da kein Henker, kann man also auch einfach Musik in die Podcasts einbetten. Gerade bei den Retro-Formaten eines Stay Forever ist man da vermutlich schon sehr sicher.

Das wir da vorsichtiger sind liegt vermutlich einmal an uns selbst, zum anderen aber auch daran, dass wir a) viel größer sind als ein Insert Moin und damit sichtbarer und man eher auf die Idee kommt, bei uns sei Kohle zu holen. B) Liegt es auch daran, dass wir schon ein paar Fälle hatten, wo wütende Menschen versucht haben uns irgendwo anzuschwärzen, nachdem sie zB aus dem Forum verbannt wurden. Wir müssen also damit rechnen, dass hier zumindest das Risiko besteht, dass hier die GEMA nicht zufällig über unser Angebot stolpern muss, sondern "sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung" erhält. :/

Andre

Don Mchawi
Beiträge: 259
Registriert: 8. Nov 2017, 08:44

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von Don Mchawi » 14. Nov 2018, 10:12

lnhh hat geschrieben:
14. Nov 2018, 09:46

Du koenntest auch einfach jeden 3. Montag umsonst arbeiten. Bei deinem aktuellen Gehalt duerfte das doch kein Problem sein? ;-)
Würde ich als etwas komplett anderes sehen. Ich sage ja nicht, dass Nina anteilig weniger Gehalt gezahlt werden soll, um das Format kostenlos anbieten zu können.
Die Frage ist, ob The Pod in irgendeiner Form Geld verloren ginge, wenn pragmatisch bei diesem einen Format das kostenlose Angebot stünde. Es ginge ja wahrscheinlich um einen zusätzlichen Podcast im Monat, am Output des Projekts gemessen absolut vernachlässigbar. Ich glaube nicht, dass es Abonnenten gäbe, die nur für den Musikpodcast ein Abo abschlössen. Denn nur deren Einnahmen würden ja wegfallen.
Dem gegenüber stünde zudem ein eventueller Werbeeffekt. Ob der relevant wäre, weiß ich nicht. Aber ich glaube zumindest, dass es keinen finanziell negativen Effekt hätte.

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 3538
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von Andre Peschke » 14. Nov 2018, 10:12

Sebastian Solidwork hat geschrieben:
14. Nov 2018, 10:10
Ich war beim Hören irritiert, dass ihr Wolfgang als vierten Podcaster nanntet und Dom unterschlagt, der ja auch nicht wenig beiträgt (gefühlt derzeit mehr als Wolfgang). Ich dachte Wolfgang wäre auch freier Mitarbeiter.
Oder täuscht mich da meinen Erinnerung?
Es ist vorstellbar, dass wir da einfach irgendwelchen anderen, noch folgenden Ankündigungen nicht direkt vorgreifen wollen würden. Hypothetisch.

Andre

Antworten