Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Hier bitte alle Diskussionen rein zu Dingen, die sich um Ausbau und Verbesserung unseres Angebots drehen.
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Don Mchawi
Beiträge: 263
Registriert: 8. Nov 2017, 08:44

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von Don Mchawi » 14. Nov 2018, 10:15

Andre Peschke hat geschrieben:
14. Nov 2018, 10:11


Die Frage von Don Mchawi ist ja schon erstmal berechtigt. Die Antwort darauf ist aber: Das, was die Kollegen da machen,ist im Zweifel ebenfalls heikel. Man wird nicht von möglichen GEMA-Forderungen befreit, weil das ganze kostenlos veröffentlicht wird. Denn es geht um eine kommerzielle Unternehmung insgesamt - nicht darum, ob der einzelne Podcast kostenpflichtig ist.

Nach dem Prinzip: Wo kein Richter, da kein Henker, kann man also auch einfach Musik in die Podcasts einbetten. Gerade bei den Retro-Formaten eines Stay Forever ist man da vermutlich schon sehr sicher.

Das wir da vorsichtiger sind liegt vermutlich einmal an uns selbst, zum anderen aber auch daran, dass wir a) viel größer sind als ein Insert Moin und damit sichtbarer und man eher auf die Idee kommt, bei uns sei Kohle zu holen. B) Liegt es auch daran, dass wir schon ein paar Fälle hatten, wo wütende Menschen versucht haben uns irgendwo anzuschwärzen, nachdem sie zB aus dem Forum verbannt wurden. Wir müssen also damit rechnen, dass hier zumindest das Risiko besteht, dass hier die GEMA nicht zufällig über unser Angebot stolpern muss, sondern "sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung" erhält. :/

Andre
Ok, das verstehe ich, schade, dann hoffen wir weiter, dass die GEMA irgendwann eine Lex Pod einführt und ein entsprechendes Lizenzmodell anbietet. Allerdings wenn man mal sieht, wie lange der GEMA-Youtube-Streit gedauert hat... Schade!

Benutzeravatar
Sebastian Solidwork
Beiträge: 1143
Registriert: 4. Aug 2016, 09:07
Wohnort: nördlich von München

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von Sebastian Solidwork » 14. Nov 2018, 10:16

Andre Peschke hat geschrieben:
14. Nov 2018, 10:12
Es ist vorstellbar, dass wir da einfach irgendwelchen anderen, noch folgenden Ankündigungen nicht direkt vorgreifen wollen würden. Hypothetisch.

Andre
Alles klar^^

Mal so ganz unspekulativ.
Kannst du mir den zu letzt kommunizierten Stand zu Wolfgangs Beschäftigungsverhältnis, (Teilzeit-)Angestellter oder freier Mitarbeiter, nennen?
Umweltschutz beginnt im Geldsystem.
Fix the system!

Der Sinn des Lebens ist, dass Menschen voller Sinn das niemals wissen müssen. - Gunter Dueck in Omnisophie

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 4209
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von Andre Peschke » 14. Nov 2018, 10:17

Sebastian Solidwork hat geschrieben:
14. Nov 2018, 10:16
Mal so ganz unspekulativ.
Kannst du mir den zu letzt kommunizierten Stand zu Wolfgangs Beschäftigungsverhältnis, (Teilzeit-)Angestellter oder freier Mitarbeiter, nennen?
Freier Mitarbeiter.

Andre

thon
Beiträge: 4
Registriert: 14. Nov 2018, 09:20

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von thon » 14. Nov 2018, 10:17

so sehe ich es ja auch - solange ihr nicht teurer werdet 😁. Aber seht es auch mal als leise Kritik - zumindest von einem Backer der ersten Stunde - dass ihr ein bisschen dabei seid, dass, was Euer Projekt (für mich) ausgemacht hat, zu verwässern.

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 4209
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von Andre Peschke » 14. Nov 2018, 10:20

Don Mchawi hat geschrieben:
14. Nov 2018, 10:15
dann hoffen wir weiter, dass die GEMA irgendwann eine Lex Pod einführt
UND, dass das Modell bezahlbar wird. Das ist bei der GEMA auch immer so ein Ding...

Andre

Benutzeravatar
IpsilonZ
Beiträge: 1086
Registriert: 27. Dez 2015, 17:45
Wohnort: Prag
Kontaktdaten:

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von IpsilonZ » 14. Nov 2018, 10:23

Als ich den Thread gesehen habe wollte ich erstmal sagen "ey, Spoiler!". Aber in der Weltherrschaftfolge ist sie ja auch schon ganz groß im Vorschaubild. :D

Auf jeden Fall großartige Nachrichten. Wird sicher wieder neue Perspektiven bringen und sowieso ist es schön in Zukunft dann häufiger eine weibliche Stimme zu hören. Einen Podcast zum Thema Spielemusik wünsche ich mir ja schon länger, auch wenn ich nicht weiß wie man das gut umsetzen kann. Aber da wird euch bestimmt was einfallen. :)
thon hat geschrieben:
14. Nov 2018, 10:17
so sehe ich es ja auch - solange ihr nicht teurer werdet 😁. Aber seht es auch mal als leise Kritik - zumindest von einem Backer der ersten Stunde - dass ihr ein bisschen dabei seid, dass, was Euer Projekt (für mich) ausgemacht hat, zu verwässern.
Ich glaube sie werden es niemals schaffen alle zufriedenzustellen. ;) Ich persönlich freue mich auf jeden Fall über gute Neuzugänge und starke Formate.

JJos
Beiträge: 50
Registriert: 18. Jan 2018, 05:24
Wohnort: Panaji, Goa, Indien
Kontaktdaten:

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von JJos » 14. Nov 2018, 10:30

Liebe Nina,

herzlich willkommen - ich find es toll, dass du jetzt fest dabei bist. Ich fand Touchscreen, von der ersten Folge an, richtig toll und freue mich auf jede neue Folge. Und ich finde es auch toll, dass der breite Strauße jetzt noch bunter wird und wir mehr Formate kriegen.
Ich bin etwas später eingestiegen und habe schon mehr fürs Geld gekriegt, aber inzwischen ist es ja wirklich eine Formatflut - praktisch jeden tag ein neuer Podcast. Und alle auf hohem Niveau. Ich bin nach Sebastians "down to earth" und Wolfgangs "business and ethics" Perspektive jetzt gespannt wo die Formate hinführen, wenn du richtig Zeit zur Gestaltung hast.

Spieler'innen find ich nicht nur voll ok sondern schon einen Kompromiss. Wen die Dopplung stört kann ja, nach tausenden Jahren neutraler als männlicher Anrede, für exklusiv weibliche Anrede propagieren. Ich sag mal nicht mehr, sonst entgleist der Topic komplett und Niemanden ist gedient.

In diesen Sinne viel Erfolg für Nina und den Rest der Podcasterinnen und alles Gute aus Indien,
Jonathan

Benutzeravatar
Sebastian Solidwork
Beiträge: 1143
Registriert: 4. Aug 2016, 09:07
Wohnort: nördlich von München

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von Sebastian Solidwork » 14. Nov 2018, 10:36

Andre Peschke hat geschrieben:
14. Nov 2018, 10:17
Sebastian Solidwork hat geschrieben:
14. Nov 2018, 10:16
Mal so ganz unspekulativ.
Kannst du mir den zu letzt kommunizierten Stand zu Wolfgangs Beschäftigungsverhältnis, (Teilzeit-)Angestellter oder freier Mitarbeiter, nennen?
Freier Mitarbeiter.

Andre
Danke. Ich war irritiert weil du Wolfgang und Sebastian in einem Atemzug als festen Teil des ThePod-Team nanntest. Und unabhängig davon was ihr zukünftig plant, hätte ich entweder Dom auch noch mit drin gesehen, bei dem was er gerade leistet. Oder Wolfgang und Dom gerade nicht, weil sie bisher beide freie Mitarbeiter sind.
Eher ist für mich Wolfgang gerade die Ausnahme und Dom die Regel.

Aber genug des Haarespaltens.
Zuletzt geändert von Sebastian Solidwork am 14. Nov 2018, 10:51, insgesamt 1-mal geändert.
Umweltschutz beginnt im Geldsystem.
Fix the system!

Der Sinn des Lebens ist, dass Menschen voller Sinn das niemals wissen müssen. - Gunter Dueck in Omnisophie

Benutzeravatar
DickHorner
Beiträge: 280
Registriert: 30. Aug 2018, 10:26

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von DickHorner » 14. Nov 2018, 10:45

[Text von Moderation gelöscht]

Liebe Nina, willkommen, eine schöne Bereicherung für den Pod!

Benutzeravatar
EchnaTron
Beiträge: 212
Registriert: 21. Jun 2017, 12:20

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von EchnaTron » 14. Nov 2018, 10:53

Willkommen, Nina! Immer gut, wenn kompetente neue Leute hinzukommen.

Was die Musikgeschichte angeht, wäre das natürlich ein exzellentes Unternehmen. Bezüglich GEMA-Problemen: Ein netter Mensch im Forum hatte vor einigen Wochen auf einen öffentlich-rechtlichen Podcast hingewiesen, in dem über Videospielmusik bzw. -komponisten gesprochen wurde. Da wurde zumindest behauptet, dass diese eigentlich systemisch davon ausgeschlossen sind, in der GEMA zu sein, weil sie sonst in der Industrie keinen Job bekommen würden. Einfach weil die Publisher es verhindern wollen, dass die Komponisten da in irgendeiner Weise über ihr Honorar hinaus kompensiert werden müssen.

So gesehen müsste es doch so sein, dass zumindest die GEMA in vielen Fällen gar nichts zu melden hätte oder vergesse ich da jetzt einen Schritt in der Überlegung?

Benutzeravatar
EchnaTron
Beiträge: 212
Registriert: 21. Jun 2017, 12:20

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von EchnaTron » 14. Nov 2018, 10:56

DickHorner hat geschrieben:
14. Nov 2018, 10:45
Liest sich für mich eher wie Maskulinist als Traditionalist.
Vorsicht! Er sagte nicht, dass nur Nina ihm nicht gefalle sondern er nannte allgemein die neuen Podcaster. Das sind mit der einen Ausnahme alles Männer. Soviel Fairness sollte schon sein, egal, ob man mit ihm übereinstimmt oder nicht.

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 4209
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von Andre Peschke » 14. Nov 2018, 11:03

DickHorner hat geschrieben:
14. Nov 2018, 10:45
Das lustige bei Satzteilen, die mit "aber" beginnen, ist, dass Du das was davor steht einfach ersatzlos streichen kannst.
Das stimmt nicht. ^^
DickHorner hat geschrieben:
14. Nov 2018, 10:45
Vielleicht wäre es Dir ja lieber, wenn Nina (und meinetwegen gerne alle anderen auch) grundsätzlich ausschließlich die weibliche Form verwenden? Dann wäre das Problem gelöst.
Bitte, lasst uns diesen Thread jetzt nicht in diese Diskussion abgleiten lassen. Dafür existiert zB bereits ein Thread im OT. An dieser Stelle sei Thon einfach seine Meinung gegönnt. Eventuell werden wir das Thema auch mal in einem gesonderten Podcast mit Nina besprechen, damit sie selbst den glücklichen Bewohnern der Pod-Nation erklären kann, warum sie tut, was sie tut.

Andre

Benutzeravatar
DickHorner
Beiträge: 280
Registriert: 30. Aug 2018, 10:26

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von DickHorner » 14. Nov 2018, 11:11

EchnaTron hat geschrieben:
14. Nov 2018, 10:56
Vorsicht! Er sagte nicht, dass nur Nina ihm nicht gefalle sondern er nannte allgemein die neuen Podcaster. Das sind mit der einen Ausnahme alles Männer. Soviel Fairness sollte schon sein, egal, ob man mit ihm übereinstimmt oder nicht.
Andre Peschke hat geschrieben:
14. Nov 2018, 11:03
Bitte, lasst uns diesen Thread jetzt nicht in diese Diskussion abgleiten lassen. Dafür existiert zB bereits ein Thread im OT. An dieser Stelle sei Thon einfach seine Meinung gegönnt. Eventuell werden wir das Thema auch mal in einem gesonderten Podcast mit Nina besprechen, damit sie selbst den glücklichen Bewohnern der Pod-Nation erklären kann, warum sie tut, was sie tut.
Da habt Ihr beide Recht. Einen schönen Tag Euch allen :dance:

Benutzeravatar
Darkcloud
Beiträge: 718
Registriert: 5. Aug 2016, 13:42

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von Darkcloud » 14. Nov 2018, 11:42

Don Mchawi hat geschrieben:
14. Nov 2018, 08:38

Das Problem bisher war also, dass die Gema kein Lizenzangebot für gewerbliche Podcasts hat. Stay Forever und Plauschangriff bspw setzen Musik ein - ich denke, dass sie das dann dürfen, weil es in kostenlosen Formaten der Fall ist, sehe ich das richtig?
Was wäre denn, wenn das Musikformat (zB monatliche Erscheinung) dann als kostenloser Cast veröffentlicht würde? Da euer Angebot inzwischen so breit aufgestellt ist, könntet ihr einen zusätzlichen Gratispodcast pro Monat doch sicher verkraften. Wäre damit das Problem nicht gelöst?
Auch dann braucht man eine Lizenz. Für kostenlose Podcasts gibt's da eine. Die ist aber so restriktiv und zwar das man nur bestimmte Menge/Spieldauer pro Monat haben darf und weiterhin abrufbare Folgen auch dazu gehören, dass ich sagen würde, die beiden Podcasts erfüllen auch dafür die Bedingungen nicht. Also ist meine Vermutung, sie spielen die Sachen einfach oder prüfen ob von den Komponisten der Stücke wer bei der GEMA ist.

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 4209
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von Andre Peschke » 14. Nov 2018, 11:44

Sorry, thon, aber ich habe deinen Beitrag gelöscht. Ich hatte oben darum gebeten, dass wir diese Diskussion nicht an dieser Stelle weiterführen. Ich verstehe, dass du DickHorners Beitrag nicht unkommentiert lassen wolltest, aber hier muss ich schauen, dass der Thread nicht entgleist. Schreibt euch im Zweifel PMs.

Andre

Jochen

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von Jochen » 14. Nov 2018, 11:50

Auch von mir ein Moderationshinweis: Bitte in diesem Thread nicht erneut über die GEMA diskutieren. Wir haben uns das sehr genau angeschaut und mit entsprechenden Experten gesprochen und es gibt momentan schlicht kein rechtlich unbedenkliches Modell für uns. Das ist - zumindest einstweilen - einfach (und leider!) Ende der Diskussion. Warum andere Podcasts das anders handhaben, müsst ihr bitte diese Podcasts fragen. Dazu können und wollen wir nicht spekulieren.

Benutzeravatar
Sir Horny Headcrab
Beiträge: 40
Registriert: 15. Feb 2018, 13:32

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von Sir Horny Headcrab » 14. Nov 2018, 11:50

DickHorner hat geschrieben:
14. Nov 2018, 10:45

thon hat geschrieben:
14. Nov 2018, 09:47
Vielleicht bin ich einfach Traditionalist. Ohne irgendjemandem zu nahe treten zu wollen, als Ihr beide noch “alleine“ the Pod gestemmt habt, wars gemütlicher, runder. Ich kann mit den neuen Podcastern nicht so viel anfangen und liebe auch die traditionellen Formate auch deutlich mehr als die neuen. Aber ich muss es ja auch nicht hören, das ist klar - nur irgendwann frag ich mich, warum ich ein Steadyabo für Inhalte habe, bei denen ich 75% aller Folgen lösche. Aber wie du schon sagst: C‘est la vie, am Ende ist es ja „nur“ Unterhaltung!
Liest sich für mich eher wie Maskulinist als Traditionalist.
Schau, dann hör halt einfach nur die Beiträge von André und Jochen. Ist ja nicht so, dass es weniger Inhalte werden, nur weil jetzt noch eine Fünfte im Bunde ist. Da bekommst Du nicht mal weniger für Dein Geld.

Liebe Nina, willkommen, eine schöne Bereicherung für den Pod!
Naja, also mir geht's auch so, dass ich zum Beispiel mit Dom nix anfangen kann. Hatte in letzter Zeit schon den Eindruck, dass er in vielen Formaten wie Wertschätzungen auf einmal mit dabei war. Wenn die neuen Leute wirklich nur zusätzlich neue Formate machen bin ich dabei. Aber sobald zB Dom ständig in den sonst Andre, Jochen und Sebastian vorenthaltenen Formaten dabei ist, bin ich raus.

Bitte nicht als lächerliche Erpressung falsch verstehen. Es ist nur meine Empfindung. Ich höre diesen Podcast weniger wegen dem Inhalt, sondern wegen den drei genannten Leuten. Darum höre ich mir auch Beiträge von denen an, auf die ich auf anderen Webseiten niemals klicken würde.
Zuletzt geändert von Sir Horny Headcrab am 14. Nov 2018, 11:52, insgesamt 1-mal geändert.

thon
Beiträge: 4
Registriert: 14. Nov 2018, 09:20

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von thon » 14. Nov 2018, 11:51

ok, kann ich verstehen. Fairerweise solltest du dann aber auch die Unterstellungen unlauterer Absichten oben löschen - ich setze mich ggf. mit dem freundlichen Herren per PN auseinander.

Jochen

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von Jochen » 14. Nov 2018, 11:54

Sir Horny Headcrab hat geschrieben:
14. Nov 2018, 11:50
Naja, also mir geht's auch so, dass ich zum Beispiel mit Dom nix anfangen kann. Hatte in letzter Zeit schon den Eindruck, dass er in vielen Formaten wie Wertschätzungen auf einmal mit dabei war. Wenn die neuen Leute wirklich nur zusätzlich neue Formate machen bin ich dabei. Aber sobald zB Dom ständig in den sonst Andre, Jochen und Sebastian vorenthaltenen Formaten dabei ist, bin ich raus.
Warum sollten Formate André, Sebastian und mir "vorenthalten" sein? Wenn Dom eine Wertschätzung beisteuern kann, die es sonst nie gegeben hätte (weil keiner von uns dreien das Spiel gespielt hat), dann wird niemandem etwas weggenommen. Es wäre im Gegenteil doch viel absurder, zu sagen, nein, der Dom darf keine Wertschätzung machen, das dürfen nur André, Sebastian und Jochen, lieber haben wir gar keine Wertschätzung zu diesem Spiel als eine von jemand, der nicht André, Sebastian und Jochen heißt.

julius152
Beiträge: 74
Registriert: 2. Feb 2017, 08:52

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von julius152 » 14. Nov 2018, 11:58

Wirklich lustig fand ich, dass Jochen bei der neuen offensichtlich „gendersensiblen“ Mitarbeiterin erstmal die Genderklischees auspackt (Jetzt können wir nicht mehr mit offenen Bierflaschen aufstehen). :)

Ansonsten: Konnte mit Touchscreen bisher nichts anfangen, bin aber gespannt auf neue Formate und hoffe, dass euer Portfolio weiter wächst und gedeiht.

Gesperrt