Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Hier bitte alle Diskussionen rein zu Dingen, die sich um Ausbau und Verbesserung unseres Angebots drehen.
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
ultimo
Beiträge: 29
Registriert: 6. Jan 2018, 18:40
Wohnort: Berlin

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von ultimo » 15. Nov 2018, 16:38

Das ist für mich eine hervorragende Nachricht! Ich habe die Touchscreen-Folgen sehr genossen! Und das, obwohl ich mich für das Thema eigentlich nicht interessierte. Für mich gehört das Format zum Besten, was auf The Pod jemals veröffentlicht wurde (ohne die übrigen Formate damit schmälern zu wollen).

Im Übrigen finde ich die Sichtweise von Nina (und Dennis) auf bestimmte Themen höchst amüsant. Von daher kann ich mich dem Vorwurf, durch die personellen Verstärkungen des The-Pod-Teams würde der Humor auf der Strecke bleiben, überhaupt gar nicht anschließen. Ninas Humor finde ich sehr hintergründig und bei Dom (als dessen Fan ich mich hiermit oute) muss ich aufpassen, mich nicht vor Lachen auf dem Boden zu wälzen! Das käme in der U-Bahn nicht so gut ....

Ich freue mich auf jeden Fall, künftig noch mehr von Nina (und Dom) hören zu dürfen! Ich pausiere zwar gerade mit meinem Gamespodcast-Abo, aber das ist nur eine Pause für kurze Zeit :-)

manjo
Beiträge: 21
Registriert: 28. Jun 2017, 12:07

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von manjo » 15. Nov 2018, 18:41

Eine super Neuigkeit, dass Nina mit an Bord ist!

Da freu ich mich vor allem auf das Musik-Format! :violin:
Schon lange wünsch ich mir etwas über Jesper Kyd, der ja mit Hitman, Assassins Creed & Co
viele großartige Soundtracks komponiert hat. <3

Benutzeravatar
Mr. Trombone
Beiträge: 394
Registriert: 15. Okt 2015, 16:56

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von Mr. Trombone » 15. Nov 2018, 19:53

Herzlich Willkommen als fester Bestandteil des Teams, liebe Nina! :clap: :)

Benutzeravatar
Blaight
Lord Moderator of the Isles, First of his name
Beiträge: 1067
Registriert: 2. Jun 2016, 10:41

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von Blaight » 15. Nov 2018, 20:57

Nina ist eine Harpune, weil:

Mittlerweile bin ich sehr begeistert. Was Andre mit Bereicherung durch Perspektiven beschreibt, kann ich voll unterschreiben. Mir gefällt auch, dass Nina eine sehr akademische Note mit einbringt, die ich grundsätzlich immer schätze. Ich bin super gespannt was kommen mag und finde es sehr gut, dass dieser finanziell verbindliche Schritt so mutig von Andre und Jochen begangen wurde (mutig auch, weil mehr Personal auch mehr Verantwortung etc mit sich zieht).

Naja und Warum Harpune nun..mit Harpunen jagt man Wale...ich geh mal meine Pledge erhöhen...

Gmork
Beiträge: 52
Registriert: 4. Aug 2016, 13:40

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von Gmork » 16. Nov 2018, 01:19

In dem Sinne möchte ich ganz, ganz großen Applaus dafür geben, dass sie Spiele-Verfilmungen auf der Agenda hat! Als Filmgeek sondergleichen ermutige ich sie! Der Plauschangriff: Videospielverfilmungen ist einer besten Podcasts aller Zeiten und streift viele Ansätze nur nebenbei -- hier ist sooo vieeel Potential! Insbesondere wenn es nicht nur eine Analyse/Recap (gescheiterter) Verfilmungen wird, sondern auch eine Art "Besserwisser": wie können Spieleverfilmungen gut werden? Worauf kommt es an?

Freue mich drauf!!

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 4291
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von Andre Peschke » 16. Nov 2018, 09:00

Beiträge zum Gender-Gap wurden gelöscht bzw. die Beiträge entsprechend gekürzt. Siehe Jochens Beitrag weiter vorn.

Andre

Benutzeravatar
olipool
Beiträge: 158
Registriert: 19. Jan 2017, 11:21
Kontaktdaten:

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von olipool » 16. Nov 2018, 10:19

Herzlich Willkommen, Nina!

Das ist für mich eine sehr positive Nachricht und Bereicherung, da du gefühlt noch mal eine andere Ecke des Puzzles abdeckst. Spiele sind ja ein komplexes Thema und ich bin da an einer möglichst umfassenden Analyse sehr interessiert. Du hilfst nicht nur, halb fertig gepuzzelte Bereiche zu vervollständigen, sondern füllst auch noch die ganz freien Stellen auf dem Tisch.

Ich verstehe irgendwo, dass man liebgewonnene Formate wie auf ein Bier mit den vertrauten Jochen und Andre so behalten möchte, mir persönlich ist aber die Beleuchtung von Themen aus unterschiedlichen Perspektiven lieber. Daher glaube ich, dass nicht nur deine neuen Formate, sondern auch grade dein Beitrag in etablierten Formaten gewinnbringend sein wird.

Also, freue mich auf das, was im Dezember so kommen wird. :)

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2026
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von Heretic » 16. Nov 2018, 11:06

Auch von mir ein Herzlich willkommen an Nina!

Tyrosh22
Beiträge: 245
Registriert: 31. Jul 2016, 14:29

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von Tyrosh22 » 16. Nov 2018, 13:00

Hallo Nina! Ich finde Touchscreen auch ein tolles Format und bin gespannt, was du uns in Zukunft noch so auf die Ohren zaubern wirst. :)
Meine zwei YouTube Projekte:

gameWitty - Kurze Essays zu kurzen Videospielen. Als Video und als Text.
inkWitty - Videos zu Füllern, Tinten und die Freude am Schreiben.

Larnak
Beiträge: 34
Registriert: 6. Dez 2016, 01:44

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von Larnak » 16. Nov 2018, 20:00

Ich freu mir über den Zuwachs :) Ihr habt erneut einen exzellenten Geschmack bei der Wahl bewiesen!

Benutzeravatar
Frostkaktus
Beiträge: 236
Registriert: 14. Okt 2015, 13:44
Wohnort: Hamburg

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von Frostkaktus » 17. Nov 2018, 00:39

Beurkeek hat geschrieben:
15. Nov 2018, 16:11
Die spontan in der Folge genannten waren nämlich nur erste grobe Ideen: Sobald ich endlich Zeit habe, mir ernsthafte Gedanken darüber zu machen, könnt ihr definitiv konkretere und auch innovativere Vorschläge erwarten.
Ich habe ja irgendwo weiter oben gesschrieben, dass mich bislang die vorgeschlagenen Themen nicht so wirklich ansprechen (aber auch warum das
egal ist). Nur sehe ich jetzt zusätzlich den Vorteil, dass man (also Du ^^) dann ja auch mal ausgiebig über Uwe Boll sprechen muss. Der hat zwar durchaus veritablen Schrott produziert, aber daneben auch wirklich sehenswerte Filme abgeliefert. Ich schreibe mit Absicht sehenswert und nicht gut. Wobei ich Siegburg (keine Spieleverfilmung) durchaus wertvoller fand als vieles, was man sonst so sieht und das als "kann man sich mal anschauen" durchgeht.

Und ja, als Postal-Freundin mag ich natürlich auch den Postal-Film. :ugly:
Beurkeek hat geschrieben:Zum Thema Gender-Gap sei nur kurz gesagt, dass ich gerne noch einmal in Ruhe erklären werde (sei es in einer Sonderfolge oder in einem Forenbeitrag), warum ich diesen nutze - und warum ich damit nicht aufhören werde.
Finde ich prima, da ich dann immer nur noch verlinken muss, wenn mal wieder jemand irgendwo dohv fragt bzw. sich beschwert.

Erwähnte ich eigentlich schon, wie sehr ich es abfeier, dass Du nun an Bord bist? :mrgreen:
Und das Chaos sprach zu mir: "Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen."
Ich lächelte und war froh. Und es kam schlimmer.

Benutzeravatar
Tagro
Beiträge: 256
Registriert: 19. Dez 2016, 04:16

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von Tagro » 17. Nov 2018, 09:42

Auch von mir ein herzliches Willkommen.
Touchscreen gehört bei mir mittlerweile zu den beliebtesten Formaten.
Da ich Rollenspiel Fan bin, kann mit Erotik in Spielen oder Erotikspielen nichts anfangen. Mir sind da die Geschichten oder die Inszenierung zu realitätsfern. Umso mehr freue ich mich über Touchscreen, weil mir dort vieles von euch zu dem doch interessanten Thema vermittelt wird, ohne dass ich dies selbst spielen muss.
So geht’s es mir bei Musik in Spielen ähnlich. Das erste was ich bei einem Spiel in der Regel mache ist den Hintergrundsound ausschalten. Es ist für mich einfach ein Immersionsbruch, wenn ich durch eine Welt laufe und immer Hintergrundmusik höher. Wo kommt die her?
Umso mehr freue ich mich, wenn man dann z.B. in einer Stadt an Musikern vorbei kommt und denen zuhören kann.
Deshalb freue ich mich schon auf das Thema und hoffe ihr findet da für das GEMA Problem eine Lösung findet oder könnt vielleicht dies auch ohne Einspieler umsetzen könnt.
Ich bin sicher auch da kann ich für mich ein paar neue und interessante Ansätze und Perspektiven finden.

Aber was immer nun neues an Themen verwirklicht wird, ich freue mich darauf und das Nina nun fest an Bord ist und das Team erweitert.

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2026
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von Heretic » 17. Nov 2018, 11:44

Tagro hat geschrieben:
17. Nov 2018, 09:42
So geht’s es mir bei Musik in Spielen ähnlich. Das erste was ich bei einem Spiel in der Regel mache ist den Hintergrundsound ausschalten. Es ist für mich einfach ein Immersionsbruch, wenn ich durch eine Welt laufe und immer Hintergrundmusik höher. Wo kommt die her?
https://www.youtube.com/watch?v=FyzG3CVilpI

:mrgreen:

Ich versteh' aber, was du meinst. Mich stört's allerdings nicht.

Stuttgarter
Beiträge: 1634
Registriert: 31. Dez 2016, 22:39

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von Stuttgarter » 17. Nov 2018, 13:11

Wie schön, Nina, dass Du jetzt zum "Stammpersonal" gehörst! Danke Dir - und den Herren, die Dich eingestellt haben.

Mein erster Gedanke war, "Endlich auch eine Frau". Zum einen, weil eine reine Männerrunde irgendwie so 1990 ist, zum anderen, weil ich bei anderen Podcasts (IM, Pixeldiskurs, Pixelfrauen etc) schon oft die Erfahrung gemacht habe, dass Frauen nun mal einen komplett anderen Blick reinbringen können als Männer. Deshalb - juhu! :)

Und zur Kritik in diesem Thread nur eine kleine Gegenmeinung: Liebes Pod-Team, Ihr entwickelt Euch großartig. Ihr habt mittlerweile eine sehr wundervolle Mischung aus reinen Spiele- und vielen Meta-Themen, unterschiedliche Blickwinkel auf Spiele, unterschiedliche Herangehensweisen. Mein Abo jährt sich bald zum ersten Mal - und ich hab noch nicht einmal bereut, es abgeschlossen zu haben. Glückwunsch zu Eurer fantastischen Entwicklung.

Benutzeravatar
VikingBK1981
Beiträge: 522
Registriert: 31. Okt 2016, 12:04
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von VikingBK1981 » 17. Nov 2018, 21:06

Herzlich willkommen bei The Pod.

Mich persönlich freut es sehr, dass das Projekt weiter wächst und mehr Leute Arbeit finden. Gerade weil es auch „nur“ ein Podcast Projekt ist. Wer hätte das man Anfang gedacht.

Was Nina betrifft interessieren mich die bisherigen Beiträge nicht, und die Vorschläge von Formaten (bis auf die Messen) auch nicht.
Aber das kann ja noch werden.

Ich persönlich hätte mir mehr jemanden aus der Strategie oder Konsolen Ecke gewünscht um auch hier vielleicht noch mehr Hörer zu gewinnen. Und es würden auch sehr viele Themen dabei sein, die bis jetzt noch nicht besprochen wurden.

Gerade mit En detail und anderen „neuen“ Formaten wird mein Geschmack nicht mehr getroffen. Aber auch das kann sich ja wieder ändern.

Warten wird mal ab was noch so kommt.
Steam / XBOXLive / Uplay / Epic / GOG: VikingBK1981
Origin: VikingBJK1981
Twitter: @VikingBK1981

joker0222
Beiträge: 55
Registriert: 8. Jul 2017, 12:11

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von joker0222 » 18. Nov 2018, 18:46

Hm, ich habe in der WH zum ersten Mal überhaupt Nina gehört. Touchscreen hat mich nicht interessiert bisher. In der WH kam sie jetzt eher monothematisch auf Sex fixiert rüber (sorry, wenn das jetzt etwas komisch klingt, das war es in der Wh für mich auch).
Musik ist jetzt auch kein Thema, das mich groß interessiert. Anhören natürlich, aber kein Bedarf auf Diskussionen darüber.

Die Neueinstellung hätte wegen mir jetzt nicht sein müssen. Das kritisierte Gender-Sprech ist mir in der WH jetzt nicht groß aufgefallen, würde mich aber ansonsten auch stören.

Generell ist es bei mir aber so, dass ich diesen Podcast eigentlich zahle, weil ich Andre und Jochen miteinander diskutieren hören möchte. Schon mit Sebastian konnte und kann ich nicht groß was anfangen. Das Argument, Andre und Jochen machen deshalb nicht weniger greift da auch zu kurz, denn ich möchte Andre und Jochen ALLEIN im PC hören. Evtl. anlassbezogen noch mit einem Gast, Entwickler, der dann gemeinsam befragt wird. Wenn ich z.b. sehe, dass in einem Podcast auch Sebastian drin ist lasse ich den meist aus. Die Gründe im Einzelnen möchte ich da jetzt gar nicht wiederholen.
Wahrscheinlich hätte ich mein Abo auch schon beendet, wenn es nicht mit 10JK eine Ausnahme gäbe, die ich sehr gerne höre.

Dann muss ich doch nochmal auf ein Gender-Thema kommen, das noch gar nicht angesprochen wurden. Und zwar das Gender-Pay-Gap. TZ bedeutet normalerweise, dass man entsprechend seinem Anteil auch nur anteilig Gehalt bekommt. Und nicht fast 2/3 für eine 50%-Stelle. Die Begründung von Jochen, weshalb Nina jetzt in ihrer TZ-Stelle anteilig viel mehr Gehalt als Sebastian bekommt finde ich doch ziemlich an den Haaren herbeigezogen. Steuerprogression z.b. ist eher ein Argument, dass dagegen spricht ihr dieses Gehalt zu geben, denn diese trifft Sebastian aufgrund seines höheren Gesamt-Bruttos viel stärker als Nina, die einen niedrigeren Steuersatz hat. Und was laufende Kosten angeht, nun sie muss ja nur die halbe zeit investieren und hat mit der anderen Hälfe die Gelegenheit nochwas zusätzlich zu verdienen, worauf sie offenbar auch Wert legt.
Kurzum, egal was ich von Sebastian als Podcaster halte, ich finde das ihm gegenüber nicht nur ein bisschen unfair. Zumal er länger im Betrieb ist und sich anfangs sogar noch mit einem geringeren Gehalt begnügen musste, wovon bei Nina auch keine Rede ist. Dass er jetzt einen Einmalbetrag bekommt wiegt das auch nicht auf und schon gar nicht die vage Absichtserklärung, "wir schauen im nächsten Jahr mal wie es läuft".

Komisch, dass sich hieran überhaupt niemand stört. Aber ich bin sicher, es wäre der Teufel los, wenn es andersrum wäre.

Jochen

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von Jochen » 18. Nov 2018, 19:08

joker0222 hat geschrieben:
18. Nov 2018, 18:46
Die Neueinstellung hätte wegen mir jetzt nicht sein müssen
Deine Meinung sei dir natürlich unbenommen. Aber wenn du es tatsächlich eine gute und menschlich anständige Weise findest, das in einem Thread zu schreiben, in dem der neueingestellte Mensch mitliest und -diskutiert, dann hätte dein Backersein wegen mir jetzt auch nicht sein müssen.

Stuttgarter
Beiträge: 1634
Registriert: 31. Dez 2016, 22:39

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von Stuttgarter » 18. Nov 2018, 19:48

Mich irritiert grundsätzlich diese "wegen mir..."-Argumentation mancher.

Manchmal hab ich da immer wieder den Eindruck, dass da ein gehöriges "Ich zahl dafür, also gehört mir das auch" mitschwingt. Was mir einfach null einleuchtet. Ich zahl für das Angebot. Das kann ich so nutzen, wie ich es will. Aber letztlich hab ich halt null zu melden, was die inhaltliche oder personelle Ausrichtung/Veränderung angeht. Und wenns mir wirklich zu bunt werden sollte, könnte ich sogar jederzeit kündigen. Aber als Kunde hab ich letztlich nur die Wahl, "Gefällt mir, zahl ich dafür" oder "Gefällt mir nicht mehr, zahl ich nicht mehr dafür". Ansonsten hab ich vor allem mal Vertrauen, dass die Herren schon wissen, was sie tun - selbst, wenn ich nicht spontan den Grund dafür erkenne...

Jochen

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von Jochen » 18. Nov 2018, 19:54

Stuttgarter hat geschrieben:
18. Nov 2018, 19:48
Manchmal hab ich da immer wieder den Eindruck, dass da ein gehöriges "Ich zahl dafür, also gehört mir das auch" mitschwingt
Das finde ich - bis zu einem gewissen Grad - auch durchaus nachvollziehbar. Denn dieses Miteinander auf Augenhöhe beim Projekt war André und mir immer wichtig. Ich find's deshalb auch überhaupt nicht schlimm, wenn jemand so denkt. Das ist völlig legitim. Und ich kann auch nachvollziehen, warum - wenngleich ich das natürlich anders sehe (sonst hätten wir ja nicht so gehandelt und eingestellt). Aber es ist halt nicht okay, hier unseren Mitarbeitern zu sagen, dass sie (einem) nichts wert sind.

joker0222
Beiträge: 55
Registriert: 8. Jul 2017, 12:11

Re: Willkommen bei The Pod, Nina Kiel!

Beitrag von joker0222 » 18. Nov 2018, 20:01

Na ja, aber das ist doch der Thread in dem es eben explizit um die Neueinstellung dieses einen Mitarbeiters geht. Also wie euphemistisch soll ich es, ohne dass sich jemand auf den Schlips getreten fühlt, denn verpacken, um feedbackenderweise zum Ausdruck zu bringen, dass Neueinstellungen für dieses Projekt nicht notwendig gewesen wären ?
Du hast ja genauso unverblümt zum Ausdruck gebracht, was dir meine Unterstützung wert ist, ohne dass ich deswegen jetzt heulend in der Ecke liege.

Gesperrt