The Panel

Hier bitte alle Diskussionen rein zu Dingen, die sich um Ausbau und Verbesserung unseres Angebots drehen.
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Antworten
Lobo1980
Beiträge: 92
Registriert: 11. Nov 2016, 01:40

The Panel

Beitrag von Lobo1980 »

Hi,
was ist eigentlich aus "The Panel" geworden? Die letzte Folge ist schon 3 Monate her und es gab bis jetzt gibt es auch keine Infos, wann eine neue Folge erscheinen soll. Macht es eine Pause? Eingestellt? Wäre über ein Update sehr dankbar

Gruß Lobo1980
Jochen

Re: The Panel

Beitrag von Jochen »

The Panel pausiert vorerst. Eine letzte Folge ist aber schon aufgezeichnet und kommt im Dezember. Mehr dazu dann in der kommenden Weltherrschaft bzw. von André, wenn er jetzt schon möchte.
snoogie
Beiträge: 178
Registriert: 6. Apr 2017, 13:52

Re: The Panel

Beitrag von snoogie »

Ich habe jetzt gerade die ersten zwei Minuten von "The Panel" gehört und habe wirklich ein kleines Tränchen im Auge.
Wenn es zeitlich aber nicht mehr passt ist das natürlich mehr als verständlich und André soll natürlich auch zeit mit seiner Liebsten haben, ein wenig traurig ist es trotzdem, es ist/war ein tolles Format!

Vielen vielen Dank an alle Beteiligten, die Perspektiven die ihr 3 eingebracht habt und Diskussionen die ihr hattet waren immer sehr anregend und haben das Projekt sehr bereichert.

Vielleicht hört man sich ja irgendwann wieder...
Bis dahin kann man nur sagen:

"So long, and thanks for all the fish!"
Joschel
Beiträge: 345
Registriert: 23. Sep 2016, 09:07

Re: The Panel

Beitrag von Joschel »

Ich werde The Panel nicht vermissen. Mit den Christians bin ich nie warm geworden. Selbst ein Selbstläufer-Thema wie „Die besten Spiele“ will mir in dieser Besetzung und Betrachtungsweise nicht besonders gefallen.

Gleiche Thenen mit Andre, Jochen und Sebastian empfinde ich dagegen immer als mega-unterhaltsam.
Benutzeravatar
DickHorner
Beiträge: 899
Registriert: 30. Aug 2018, 10:26

Re: The Panel

Beitrag von DickHorner »

Edit durch HerrReineke:
Unnötige Off-Topic-Spitze entfernt. Rest dazu via PM.
Benutzeravatar
Sebastian Solidwork
Beiträge: 1312
Registriert: 4. Aug 2016, 09:07
Wohnort: nördlich von München
Kontaktdaten:

Re: The Panel

Beitrag von Sebastian Solidwork »

Ich bin ob dem Ende zwiegespalten. Einerseits stimmte ich nicht all zu oft inhaltlich mit den Diskussionen überein bzw. mir wurden manche Punkte zu oberflächlich diskutiert, was für mich den Informationsgehalt reduziert. Andererseits brachte mich genau das zum Nachdenken und mir so manche Erkenntnis ein.
Letztlich werde ich es wohl vermissen, ist es in meiner Wahrnehmung doch ein eher unübliches Format in der Spielemedienlandschaft. Auch mit dem Ende des ludologischen Quartettes verschwindet damit jetzt das nächste aktive Format dieser Art.
„Schönheit ist auch immer ethisches Empfinden.“

Umweltschutz beginnt im Geldsystem.
Fix the system!

Der Sinn des Lebens ist, dass Menschen voller Sinn das niemals wissen müssen. - Gunter Dueck in Omnisophie
Benutzeravatar
Frostkaktus
Beiträge: 236
Registriert: 14. Okt 2015, 13:44
Wohnort: Hamburg

Re: The Panel

Beitrag von Frostkaktus »

Ach schade. :-(

Aner nunja, immerhin hat mir ThePanel ein WASD-Abo eingebracht. :ugly:
Und das Chaos sprach zu mir: "Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen."
Ich lächelte und war froh. Und es kam schlimmer.
Benutzeravatar
Fu!Bär
Beiträge: 295
Registriert: 12. Apr 2018, 15:57

Re: The Panel

Beitrag von Fu!Bär »

Das Sendungskonzept von The Panel fand ich klasse. Auf dem Papier hat sich das nach einem klasse Podcast angehört. In der Umsetzung hat es bei mir aber leider auch nie "klick" gemacht. Für mich lag das vor allem darin, dass die Diskussionsteilnehmer sich zu ähnlich waren. Generell waren die Meinungen der Gesprächsteilnehmer meist zu Deckungsgleich, als dass eine echte Diskussion / Streitgespräch aufgekommen ist. Trotzdem, ich hab mir die Folgen immer gut anhören können und wünsche mir eine Fortsetzung mit mehr Dissens als Würze.
Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2590
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: The Panel

Beitrag von Axel »

War nicht sowieso mal das Konzept gewesen, dass verschiedene Medienvertreter rotierend zu Gast sind? Wie beim Presseclub oder so? Warum wurde das Konzept nicht angefangen?
„Kein Wunder also, dass wir uns den Debatten der Allgemeinheit anschließen und lieber darüber nachdenken, wer zu uns gehört und nicht, als gemeinsam über Lösungen zu streiten. Wer nicht für mich ist, ist gegen mich.“
(Serdar Somuncu)
Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 6465
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: The Panel

Beitrag von Andre Peschke »

Axel hat geschrieben: 11. Dez 2018, 00:15 War nicht sowieso mal das Konzept gewesen, dass verschiedene Medienvertreter rotierend zu Gast sind? Wie beim Presseclub oder so? Warum wurde das Konzept nicht angefangen?
Immer wieder neue Gäste suchen ist erfahrungsgemäß ziemlicher Aufwand. Dazu der Gedanke: warum neue Leute suchen, wenn man schon zwei der besten hat?

Andre
Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2590
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: The Panel

Beitrag von Axel »

Andre Peschke hat geschrieben: 11. Dez 2018, 02:29Dazu der Gedanke: warum neue Leute suchen, wenn man schon zwei der besten hat?
Verschiedene Ansichten? Vielleicht auch mal andere Ansichten? Ich finde beispielsweise in vielen Dingen die Ansichten von Petra Fröhlich ganz spannend (Stichwort Jugendschutz, Nazissmbole, etc.) - weil sie sie eher konservativer ist, in der Argumentation jedoch ebenfalls stimmig. Denn ja, wenn es ein Problem beim Panel gab, dann, dass kein wirklicher Austausch von Pro und Contra möglich war. Sowas wäre halt mal toll. Ich meine nicht so krachig wie Polit-Talkshows. Sondern ein echter Austausch verschiedener Meinungen und Ansichten, ohne dass jemand des Teufels Advokat spielen muss. In der jetzigen Form ist ja das gesamte Pod-Projekt sehr linksliberal. Was nichts negatives ist. Jedoch wäre gerade dann ab und an mal eine komplett andere, vielleicht auch konservative Sichtweise nicht verkehrt. Denn Filterblasen sind noch nie gut gewesen.

Sowas regelmäßig zu stämmen ist sicherlich viel Arbeit, klar. Aber mal alle zwei Monate oder so eine Diskussion veranstalten - warum nicht?
„Kein Wunder also, dass wir uns den Debatten der Allgemeinheit anschließen und lieber darüber nachdenken, wer zu uns gehört und nicht, als gemeinsam über Lösungen zu streiten. Wer nicht für mich ist, ist gegen mich.“
(Serdar Somuncu)
Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 6465
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: The Panel

Beitrag von Andre Peschke »

Axel hat geschrieben: 11. Dez 2018, 03:08
Andre Peschke hat geschrieben: 11. Dez 2018, 02:29Dazu der Gedanke: warum neue Leute suchen, wenn man schon zwei der besten hat?
Verschiedene Ansichten? Vielleicht auch mal andere Ansichten?
Sowas regelmäßig zu stämmen ist sicherlich viel Arbeit, klar. Aber mal alle zwei Monate oder so eine Diskussion veranstalten - warum nicht?
Du hast gefragt, was damals die Ratio war. Ich habe nicht gesagt, dass das aus heutiger Sicht die perfekte Lösung gewesen ist. ^^

Andre
Eprom
Beiträge: 188
Registriert: 11. Mai 2017, 11:59
Wohnort: Ba-Wü

Re: The Panel

Beitrag von Eprom »

Fand 'The panel' eigentlich ganz gut. Die Idee eines Cross-Over Podcasts mit verschiedenen Leuten (Lehnhardt, Fröhlich etc) fänd ich interessant.
Antworten