Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Hier bitte alle Diskussionen rein zu Dingen, die sich um Ausbau und Verbesserung unseres Angebots drehen.
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Sebastian Solidwork
Beiträge: 1117
Registriert: 4. Aug 2016, 09:07
Wohnort: nördlich von München

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von Sebastian Solidwork » 16. Dez 2018, 13:36

Eprom hat geschrieben:
16. Dez 2018, 04:55
'Gehe bei deiner Interpretation davon aus, dass dein Gegenüber gute Absichten verfolgt.'
Ich denke das ist eher emotional gemeint den rational. Gehe davon aus, dass dein Gegenüber mit dir konstruktiv diskutieren und nicht dich ärgern will.
Wenn er z.B. schreibt, dass er etwas nicht versteht, heißt das nicht das er sich dumm stellt und dich ärgern will oder du dir denkst "Wie kann man nur so dumm sein." . Sondern wirklich vielleicht Probleme beim Verständnis hat und von dir gerne Unterstützung hätte.
Auch wenn das vielleicht nicht immer im freundlichsten Ton ausdrückt.
Umweltschutz beginnt im Geldsystem.
Fix the system!

Der Sinn des Lebens ist, dass Menschen voller Sinn das niemals wissen müssen. - Gunter Dueck in Omnisophie

Eprom
Beiträge: 188
Registriert: 11. Mai 2017, 11:59
Wohnort: Ba-Wü

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von Eprom » 16. Dez 2018, 22:03

Sebastian Solidwork hat geschrieben:
16. Dez 2018, 13:36
Eprom hat geschrieben:
16. Dez 2018, 04:55
'Gehe bei deiner Interpretation davon aus, dass dein Gegenüber gute Absichten verfolgt.'
Ich denke das ist eher emotional gemeint den rational. Gehe davon aus, dass dein Gegenüber mit dir konstruktiv diskutieren und nicht dich ärgern will.
Wenn er z.B. schreibt, dass er etwas nicht versteht, heißt das nicht das er sich dumm stellt und dich ärgern will oder du dir denkst "Wie kann man nur so dumm sein." . Sondern wirklich vielleicht Probleme beim Verständnis hat und von dir gerne Unterstützung hätte.
Auch wenn das vielleicht nicht immer im freundlichsten Ton ausdrückt.
Okay, denke aber man sollte trotzdem darauf achten, von wo aus der andere spricht. Leute die sich andauernd dumm stellen, könnten schon versuchen anderen emotional oder rational den eigenen Verständnishorizont zu diktieren.

Benutzeravatar
holymoe4237
Beiträge: 90
Registriert: 20. Feb 2016, 19:56

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von holymoe4237 » 18. Dez 2018, 15:32

@Eprom:
Ja, und wenn du in deiner Antwort davon ausgehst, dass das Gegenüber es nicht böse meint und tatsächlich nichts versteht, dann erklärt man und stellt den Hintergrund der eigenen Aussage dar.
Im Falle, dass er sich tatsächlich dumm gestellt hat, hat die Antwort keine negativen Effekte; im anderen Falle nur positive :)

Benutzeravatar
Weapi
Beiträge: 124
Registriert: 16. Apr 2016, 23:46

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von Weapi » 19. Dez 2018, 23:05

So nach dem sich alles etwas beruhigt hat möchte mal meinen Senf dazu geben.

Am Forenleben nehme nur Sporadisch teil, lese ab zumal einen interessanten Thread und poste selten etwas. Was daran liegt dass das Forum ein sehr intellektuelles Publikum hat. Und ich mangels Studium in den Diskussionen im Forum nichts zu suchen habe. Dazu kommt die oft toxische Atmosphäre wenn Kritik am Projekt geübt wird, sowie die toxische Atmosphäre wenn die Podcaster sich nicht an die reine Lehre ihres Projektes halten. Außerdem greift nach meiner Meinung nach die Moderation sehr hart durch, was mich auch oft vom posten abhält weil ich keinen Bann kassieren will.

Das Forum ist für mich einfach ein zu unfreundlicher Ort um darin mein bisschen Freizeit zu verbringen.

Backer bin ich trotzdem gerne. Ich nehme sehr viel aus euren Casts mit und dafür möchte ich mich herzlich bedanken.

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 4082
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von Andre Peschke » 19. Dez 2018, 23:54

holymoe4237 hat geschrieben:
18. Dez 2018, 15:32
@Eprom:
Ja, und wenn du in deiner Antwort davon ausgehst, dass das Gegenüber es nicht böse meint und tatsächlich nichts versteht, dann erklärt man und stellt den Hintergrund der eigenen Aussage dar.
Es gibt außerdem die Möglichkeit Gespräche einfach abzubrechen. ^^

Wer das Gefühl hat, der andere stellt sich absichtlich dumm -> Dann antwortet einfach nicht mehr.

Andre

Benutzeravatar
Sebastian Solidwork
Beiträge: 1117
Registriert: 4. Aug 2016, 09:07
Wohnort: nördlich von München

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von Sebastian Solidwork » 20. Dez 2018, 10:24

Eprom hat geschrieben:
16. Dez 2018, 22:03
Sebastian Solidwork hat geschrieben:
16. Dez 2018, 13:36
Eprom hat geschrieben:
16. Dez 2018, 04:55
'Gehe bei deiner Interpretation davon aus, dass dein Gegenüber gute Absichten verfolgt.'
Ich denke das ist eher emotional gemeint den rational. Gehe davon aus, dass dein Gegenüber mit dir konstruktiv diskutieren und nicht dich ärgern will.
Wenn er z.B. schreibt, dass er etwas nicht versteht, heißt das nicht das er sich dumm stellt und dich ärgern will oder du dir denkst "Wie kann man nur so dumm sein." . Sondern wirklich vielleicht Probleme beim Verständnis hat und von dir gerne Unterstützung hätte.
Auch wenn das vielleicht nicht immer im freundlichsten Ton ausdrückt.
Okay, denke aber man sollte trotzdem darauf achten, von wo aus der andere spricht. Leute die sich andauernd dumm stellen, könnten schon versuchen anderen emotional oder rational den eigenen Verständnishorizont zu diktieren.
Das sehe ich als die Außnahme von der Regel. Der deutlich überwiegenden Teil der Leute hier kommt ohne böse (bzw. für sich vielleicht unterhaltende) Absichten hier her. Echte Trolle gibt es hier kaum. Im ersten Schritt soll nur keinem hier eine böse Absicht unterstellt werden um Gespräche konstruktiv zu halten.
Wie Andre schrieb, kann man auch aufhören zu schreiben. Auch wenn es mich des öfter in den Fingern juckt, schreibe ich öfter auch mal nicht. Zum einen ist das hier meine Freizeit und ich habe auch noch andere Interessen. Zum anderen sehe ich ein echtes Gespräch als deutlich effizienter an als textuelle Kommunikation. Hier fehlt zu viel Kontext und es dauert lange Details zu erklären, oder überhaupt zu verstehen wo der andere Schwierigkeiten im Verständnis hat.
Umweltschutz beginnt im Geldsystem.
Fix the system!

Der Sinn des Lebens ist, dass Menschen voller Sinn das niemals wissen müssen. - Gunter Dueck in Omnisophie

Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 1091
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von Lurtz » 20. Dez 2018, 17:56

Weapi hat geschrieben:
19. Dez 2018, 23:05
sowie die toxische Atmosphäre wenn die Podcaster sich nicht an die reine Lehre ihres Projektes halten.
Was bedeutet das?

Benutzeravatar
Weapi
Beiträge: 124
Registriert: 16. Apr 2016, 23:46

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von Weapi » 6. Jan 2019, 11:13

Mir fällt Spontan, als Beispiel, der Vorfall mit dem Spiderman Key ein, obwohl ich mir nicht sicher bin ob die Diskussion, auch hier im Forum, geführt wurde.

Eprom
Beiträge: 188
Registriert: 11. Mai 2017, 11:59
Wohnort: Ba-Wü

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von Eprom » 15. Feb 2019, 20:44

'Behandle andere Nutzerinnern'

Bitte typo korrigieren.
Dange

Benutzeravatar
NobodyJPH
Quantifier of Virtues
Beiträge: 551
Registriert: 20. Jul 2016, 06:08

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von NobodyJPH » 16. Feb 2019, 01:58

Eprom hat geschrieben:
15. Feb 2019, 20:44
'Behandle andere Nutzerinnern'

Bitte typo korrigieren.
Dange
Erledigt.

BlackSun84
Beiträge: 285
Registriert: 10. Feb 2016, 17:42

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von BlackSun84 » 22. Feb 2019, 20:15

Wie die "Gemeinschaften" miteinander und auch gegeneinander agieren, sehe ich aktuell im GSPB, in dem die dortigen Nutzer über Gamersglobal abrotzen. Als Nutzer, der querbeet aktiv ist, weiß ich nur, dass ich zu solch einer "Gemeinschaft" erst gar nicht gehören will.

Benutzeravatar
Naitomea
Beiträge: 172
Registriert: 30. Jul 2016, 09:43

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von Naitomea » 6. Apr 2019, 09:42

NobodyJPH hat geschrieben:
6. Apr 2019, 08:29
Moderationshinweis: Bleibt bitte ab jetzt beim Thema "Anschlag von Christchurch" und spart euch die Nebenkriegsschauplätze inkl. Whataboutism und Relativierungsdiskussionen, sonst ist hier zu und ihr habt erstmal Sendepause. Zum Thema respektvoller Umgang in Diskussionen hat Jochen ja bereits einen Hinweis gegeben.
Ja, Jochen hat einen Hinweis gegeben, daraufhin wurde gefragt, wo denn bei ihm die Grenzen überschritten sind. Es wäre schön, wenn ihr euch dazu mal klar positionieren würdet, was für euch respektlos ist.
Für mich ist schon die Zurschaustellung von rechten Ansichten (nicht allen, aber so wie es im Thread geschehen ist) und die Relativierung von Rechtsextremismus respektlos. Wo fängt das bei euch an? Es ist ja schön, wenn man meint, nicht zu den potentiellen Opfern zu gehören (was ich für einen fatalen Fehler halte zu denken, dass irgendwer dabei gut weggkommen würde) und dass es keinen Unterschied macht, ob die Leute nun schon immer bei sich rechtsextrem gedacht haben, oder es eben jetzt nur frei ausleben. Für mich macht das natürlich einen Unterschied, ob ich direkt Angegriffen oder beleidigt werde, oder ob sich die Leute das nur denken. Wenn andere das nicht so schlimm finden, ist das respektlos.
Wenn Vavra meint, dass er komplett weiße Gesellschaften ohne Homosexualität ja schon ganz geil findet, muss man ja nicht spielen, ist das natürlich respektlos allen gegenüber, die nicht dazu gehören.
Für mich ist der Aufbruch des binären Geschelchtersystem das Beste, das in letzter Zeit passiert ist. So wie hier im Forum regelmäßig gegen alles, was irgendwie mit gender zu tun hat, gewettert wird, ist das natürlich respektlos allen anderen gegenüber.
Kurz: Die Zurschaustellung von rechten Postionen ist schon eine Respektlosigkeit. Wenn bei euch die Respektlosigkeit erst anfängt, wenn man sich dagegen auflehnt, dann habt ihr ein Problem. Wenn ihr darauf stolz seid, dass in eurem Forum auch rechte Postionen sachlich diskutiert werden dürfen, weil die ja nur dann entlarvt werden können, habt ihr ein Problem. Damit holt ihr nicht Leute zurück in die Mitte der Gesellschaft, sondern rechte Positionen in die Mitte der Gesellschaft. Gibt es hier auch nur ein Beispiel, wo das Reden mit Rechten irgendwas gebracht hätte? Und zwar in irgendeinem Verhältnis dazu, wie es auf anderer Seite rechte Postionen normalisiert und salonfähig macht?
https://twitter.com/saschalobo?ref_src= ... r%5Eauthor

Also ich hätte gerne mal eine klare Positionierung, wo bei euch respektloses Verhalten anfängt, am besten mit den Zitaten aus dem Thread. Bis jetzt habe ich den Eindruck, dass ihr vielleicht ab und zu mal an die Decke geht, wenn es PodcasterInnen von euch direkt betrifft, aber solange man nur irgendwie nebulös vor sich hineiert, sind andauernde Seitenhiebe schon in Ordnung.
Für mich sieht so, wie es bis jetzt aussieht, kein Forum aus, an dem ich mich wohl fühle, was dann ja auch zu ausschweifender Abwesenheit geführt hat.

Benutzeravatar
toxic_garden
Beiträge: 717
Registriert: 14. Okt 2016, 17:54
Wohnort: Hamburg

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von toxic_garden » 6. Apr 2019, 10:39

Naitomea hat geschrieben:
6. Apr 2019, 09:42
Wenn ihr darauf stolz seid, dass in eurem Forum auch rechte Postionen sachlich diskutiert werden dürfen, weil die ja nur dann entlarvt werden können, habt ihr ein Problem.
naja, eigentlich hast nur du damit ein Problem. Dass eine eher nach rechts gerichtete Gesinnung hier diskutiert werden kann, ohne gleich "kein Fußbreit den Faschistäään!!" zu quäken (wem hat das eigentlich schon irgendwann mal was gebracht?) empfinde ich zum Beispiel als erfrischend konstruktiv.
Mein Name ist Guybrush und ich verkaufe diese feinen Lederjacken.


Eprom
Beiträge: 188
Registriert: 11. Mai 2017, 11:59
Wohnort: Ba-Wü

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von Eprom » 6. Apr 2019, 12:55

Naitomea hat geschrieben:
6. Apr 2019, 09:42
Es ist ja schön, wenn man meint, nicht zu den potentiellen Opfern zu gehören (was ich für einen fatalen Fehler halte zu denken, dass irgendwer dabei gut weggkommen würde) und dass es keinen Unterschied macht, ob die Leute nun schon immer bei sich rechtsextrem gedacht haben, oder es eben jetzt nur frei ausleben. Für mich macht das natürlich einen Unterschied, ob ich direkt Angegriffen oder beleidigt werde, oder ob sich die Leute das nur denken.
Beleidigungen und körperliche Angriffe können rechtlich geahndet werden. Habe nie behauptet, das es da keinen Unterschied gibt.

Solche Unterstellungen sollte man doch bitte auf ein Minimum beschränken, steht ja auch so ähnlich in Regeln. Danke.

Benutzeravatar
Schlagerfreund
Beiträge: 1015
Registriert: 1. Feb 2019, 16:06
Wohnort: Ruhrpott

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von Schlagerfreund » 6. Apr 2019, 15:57

@Naitomea
Würde mich konkret auch interessieren. Von mir aus auch gerne via PN an die Beteiligten der Diskussion. Wäre für mich auch gut zu wissen ob z.B. ich bzw. mein Kommentar "troll dich halt" damit gemeint war. Das war vielleicht nicht nett, aber zumindest meiner Empfindung nach nicht unter der Gürtellinie oder beleidigend. Ist aber natürlich nur mein eigenes Empfinden. Das war übrigens auch eher so gemeint wie André das weiter oben vor einer ganzen Weile mal geschrieben hat.
Es gibt außerdem die Möglichkeit Gespräche einfach abzubrechen
Ich finde aber in dem konkretem Beispiel nicht das die Moderation da nix zu gesagt hat. Da gab es durchaus Kommentare von Moderatoren sich zumindest persönlich recht klar zu so steilen Thesen geäußert haben.

Ich tue mich aber jetzt schwer wenn man Kommentare die recht klar fundamentale Dinge wie das Grundgesetz als "quasi ausgedacht und deshalb quasi nicht wichtig" als "eher rechts gemeinte Gesinnung" beschönigt werden.

Benutzeravatar
Felidae
Beiträge: 133
Registriert: 22. Mai 2016, 17:49
Wohnort: NRW

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von Felidae » 6. Apr 2019, 16:15

Naitomea hat geschrieben:
6. Apr 2019, 09:42
Für mich ist schon die Zurschaustellung von rechten Ansichten (nicht allen, aber so wie es im Thread geschehen ist) und die Relativierung von Rechtsextremismus respektlos.
[...]
Also ich hätte gerne mal eine klare Positionierung, wo bei euch respektloses Verhalten anfängt, am besten mit den Zitaten aus dem Thread.
Dem schließe ich mich an.

Eprom
Beiträge: 188
Registriert: 11. Mai 2017, 11:59
Wohnort: Ba-Wü

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von Eprom » 6. Apr 2019, 16:27

Schlagerfreund hat geschrieben:
6. Apr 2019, 15:57
@Naitomea
Würde mich konkret auch interessieren. Von mir aus auch gerne via PN an die Beteiligten der Diskussion. Wäre für mich auch gut zu wissen ob z.B. ich bzw. mein Kommentar "troll dich halt" damit gemeint war. Das war vielleicht nicht nett, aber zumindest meiner Empfindung nach nicht unter der Gürtellinie oder beleidigend. Ist aber natürlich nur mein eigenes Empfinden. Das war übrigens auch eher so gemeint wie André das weiter oben vor einer ganzen Weile mal geschrieben hat.
Es gibt außerdem die Möglichkeit Gespräche einfach abzubrechen
Ich finde aber in dem konkretem Beispiel nicht das die Moderation da nix zu gesagt hat. Da gab es durchaus Kommentare von Moderatoren sich zumindest persönlich recht klar zu so steilen Thesen geäußert haben.

Ich tue mich aber jetzt schwer wenn man Kommentare die recht klar fundamentale Dinge wie das Grundgesetz als "quasi ausgedacht und deshalb quasi nicht wichtig" als "eher rechts gemeinte Gesinnung" beschönigt werden.
Ich nehme jetzt einfach mal an, das ich mich hier nicht klar genug ausgedrückt habe & Du meinen Kommentar zum Grundgesetz deshalb nicht richtig verstanden hast. Was ich gemeint habe, ist eine ziemlich banale Festellung:

-Das Grundgesetz ist ein von Menschen geschaffener Text und damit unterschiedlich interpretier und Auslegbar.
-Für die Auslegung des Grundgesetz ist das Bundesverfassungsgericht zuständig. Dessen Entscheidungen sind öfters Gegenstand der Debatte, weil die dort tätigen Richter auch nur Mensch sind & vielleicht eine andere Lektürehinsicht an Text des Grundgesetz anlegen, als andere Menschen.
-Das Grundgesetz ist in vielen Dingen extra uneindeutig, und wie gesagt Auslegungssache.
-Sich auf das Grundgesetz zu berufen in einer Debatte über 'Hate speech' reicht deshalb nicht aus.

Wie man jetzt darauf kommt, das ich damit meine das Grundgesetz wäre 'irgendwie rechts' oder 'unwichtig' entzieht sich meinen Verständnis. Aber es ist natürlich auch interessant zu lesen, wie jemand meine Texte interpretiert oder auslegt & welche Hintergrundannahmen da im Spiel sind. Vielleicht kannste dazu paar Sätze im Christchurch Faden dazu schreiben, sollte das Thema wirklich so von Belang für Dich sein.

Benutzeravatar
Schlagerfreund
Beiträge: 1015
Registriert: 1. Feb 2019, 16:06
Wohnort: Ruhrpott

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von Schlagerfreund » 6. Apr 2019, 16:42

Wie gesagt hast du dich meiner Meinung sehr klar ausgedrückt. Ich habe gesagt was ich davon halte und gut ist. Ich habe auch keine Lust dir mehr Raum zu geben als nötig für den Quatsch.

Eprom
Beiträge: 188
Registriert: 11. Mai 2017, 11:59
Wohnort: Ba-Wü

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von Eprom » 6. Apr 2019, 16:45

Schlagerfreund hat geschrieben:
6. Apr 2019, 16:42
Wie gesagt hast du dich meiner Meinung sehr klar ausgedrückt. Ich habe gesagt was ich davon halte und gut ist. Ich habe auch keine Lust dir mehr Raum zu geben als nötig für den Quatsch.
Nö, das ist bloß Deine Lesart, die gesteh ich Dir zu. Ich werde trotzdem besser wissen als Du, was ich gemeint habe.

Gesperrt