Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Hier bitte alle Diskussionen rein zu Dingen, die sich um Ausbau und Verbesserung unseres Angebots drehen.
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
joker0222
Beiträge: 53
Registriert: 8. Jul 2017, 12:11

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von joker0222 » 2. Dez 2018, 17:44

Ich hab da doch keine Zählung vorgenommen. Ich schaue wirklich nicht allzuoft in das Forum. In den letzten Tagen etwas häufiger und mir ist eigentlich kein Thread untergekommen, in dem nicht irgend was gelöscht wurde und mich nervt das auch. Obwohl von mir - glaube ich - kein Beitrag darunter war. Ich würde aber auch gerne die Beiträge anderer komplett lesen und brauche niemanden, der da für mich eine Vorauswahl vornimmt. Da fühle ich mich bevormundet.
Und gefühlt ist das in diesem Forum wirklich extrem und insgesamt sehr überempfindlich und übertrieben was Löschungen angeht.

Benutzeravatar
Varus
Beiträge: 521
Registriert: 18. Aug 2016, 15:20
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von Varus » 2. Dez 2018, 18:18

Für mein Empfinden ist mit den Löschungen nicht wirklich "schlimmer" geworden. (Zumal ich das nicht als schlimmer wahrnehme. Ich schätze den angenehmen, wenn auch oft sehr ausschweifenden, Umgangston hier.)
MitSchmackes! hat geschrieben:
2. Dez 2018, 15:44
Ich finde auch, dass hier in letzter Zeit teilweise zu viele Beiträge gelöscht werden. Das sorgt natürlich auch für Frust und man sollte auch überlegen, ob das wirklich auch gerechtfertigt ist. Zudem eine wirklich nachvollziehbare Begründung dann meistens auch fehlt. Wie will sich ein User gewertschätzt fühlen, wenn dann plötzlich ein ganzer Beitrag gelöscht wird?
Auch das stimmt überhaupt nicht mit meiner Wahrnehmung überein. Natürlich gab es klar nachvollziehbare Gründe. Ein Admin/Mod hat gesagt, dass an dieser Stelle nun aufgehört wird über ein Thema öffentlich zu diskutieren (sei es jetzt die Diskussionskultur, Ninas Sprechweise oder Star Citizen) und keine zwei Stunden später fängt jemand wieder damit an. Derjenige hat sich dann entweder nicht die Mühe gemacht zumindest den letzten Post zu lesen oder ihm war die Order schlicht egal. ---> nachvollziehbare Begründung

Oder zuletzt im Battlefield 5-Thread wo direkt im Eingangspost eher schlecht als recht Sebastian die Kompetenz abgesprochen wird, den Titel zu besprechen weil er das Spiel nicht verstanden hat. Die zwei anderen Berichte über Battlefield 5 die ich gehört/gelesen habe, haben aber zum großen Teil deckungsgleiche Kritik wiedergegeben. --> nachvollziehbare Begründung
I´m Commander Shepard and this is my favorite singature on the Internet

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 746
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von Axel » 2. Dez 2018, 18:22

Naja, wie gesagt: Nur weil jemand keine Edelfeder ist, muss man aber auch nicht gleich löschen. Sondern könnte vielleicht provozierende oder beleidigende Außerungen editieren, ohne die Grundaussage zu verdrehen. Meiner Ansicht wäre da der Lernprozess viel mehr gegeben als bei kompletten Beitragslöschungen.

drgonzo
Beiträge: 50
Registriert: 23. Jan 2017, 16:19

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von drgonzo » 2. Dez 2018, 18:22

IpsilonZ hat geschrieben:
2. Dez 2018, 17:37
Gibt es für dieses "heute akzeptieren die Leute ja nicht mal die Meinungen anderer" (wohlgemerkt gilt das auch immer nur für die anderen, man selbst ist natürlich aufgeschlossen und käme nie auf die Idee die Meinung des anderen als Unsinn oder unnötig abzutun :ugly: ) eigentlich irgendnen Beleg?
Indirekt übertragbar und Phänomen desselben Themenkomplexes: https://www.nytimes.com/2015/03/22/opin ... ideas.html
Ist allerdings keine Studie.

Benutzeravatar
Varus
Beiträge: 521
Registriert: 18. Aug 2016, 15:20
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von Varus » 2. Dez 2018, 18:30

Warum sollte der Lernprozess da größer sein? Ich sehe da keinen Beleg für. Umgekehrt könnte ich jetzt auch die These aufstellen, dass die Leute dann erst Recht anfangen sich im Ton zu vergreifen. Sie können mal so richtig auf den Putz hauen und die von ihnen Zitierten werden die Spitze/Beleidigung höchst wahrscheinlich zu sehen bekommen. Gleichzeitig müssen Sie sich keine Sorgen machen, dass ihr Argument oder ihre Perspektive nicht wahrgenommen wird, denn das Moderatoren-Lektorat wird ja ihren Post überarbeiten, nur die Kanten abschleifen und den Inhalt stehen lassen. Dafür habe ich selbstnatürlich auch keinen Beleg, aber möglich wäre es. :twisted:
I´m Commander Shepard and this is my favorite singature on the Internet

Benutzeravatar
VikingBK1981
Beiträge: 275
Registriert: 31. Okt 2016, 12:04
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von VikingBK1981 » 3. Dez 2018, 00:07

Ich nutze das Forum nur ab und zu, wenn ich denn mal Zeit habe. Richtig erschrocken habe ich mich gerade, als ich das von Jochen gelesen habe. Dieses Forum ist maximal Beiwerk. Wie andere User es schon geschrieben haben zahlt man für den Podcast und nicht fürs Forum. Und ich muss auch sagen, die Meinung der meisten anderen User ist mir egal. Ich höre den Cast um die Meinungen der Caster zu hören. Ich finde es Schade, dass nun einer der Gründungsmitglieder so genervt ist von dem Forum.
Klar hat jeder seine eigene Meinung, nur muss man diese nicht immer als die Wahrheit ansehen. Ich habe gestern und heute mal etwas im Forum quer gelesen. Hier wird zwischendurch die Meinung vertreten, die Caster hätten keine Ahnung oder würden nicht gründlich arbeiten. Ich frage mich dann immer nur, warum höre ich dann den Cast überhaupt?
Klar kann man Kritik äußern, nur muss man auch damit leben, wenn diese nicht umgesetzt wird oder die Podcaster das anders sehen. Auch sollte man sich mal selber hinterfragen, was die Ausdrucksweise angeht. Erlebe das im Alltag ständig. Selber benimmt man sich wie die Axt im Walde, möchte aber selber möchte man aber immer schön respektvoll behandelt werden.
Ich hoffe der Cast bleibt uns noch lange erhalten. Für mich ist er der beste deutschsprachige Gaming Podcast. Ich finde hier ist eine kleine laute Minderheit. Und hier ist es wie überall anders auch, denen es gefällt schreiben natürlich deutlich seltener mal was dazu. Nur weil man INhalte kauft hat man kein Recht auf Einflussnahme.
Da ich in einem Beruf arbeite der nicht von jedem gemocht wird und wo es auch jeder besser weiß kann ich den Podcastern nur den Tipp geben, hört nicht ständig auf die Meinung anderer und überhört die Störenfriede.
Steam / XBOXLive: VikingBK1981
Twitter: @VikingBK1981

lnhh
Beiträge: 1149
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von lnhh » 3. Dez 2018, 09:46

MitSchmackes! hat geschrieben:
2. Dez 2018, 15:44
Ich finde auch, dass hier in letzter Zeit teilweise zu viele Beiträge gelöscht werden.
Aeh wat? Du bist doch der User, der knappe 1000 Beitraege von sich hat loeschen lassen...
Fuck Tapatalk

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 3862
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von Andre Peschke » 3. Dez 2018, 10:15

lnhh hat geschrieben:
3. Dez 2018, 09:46
Aeh wat? Du bist doch der User, der knappe 1000 Beitraege von sich hat loeschen lassen...
Nein, das stimmt so nicht, die Geschichte geht anders, aber sie ist privat. Ich kann dazu deswegen nicht mehr schreiben. Lasst das Thema bitte ruhen.

Andre

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 2594
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] » 3. Dez 2018, 11:22

Andre Peschke hat geschrieben:
3. Dez 2018, 10:15
lnhh hat geschrieben:
3. Dez 2018, 09:46
Aeh wat? Du bist doch der User, der knappe 1000 Beitraege von sich hat loeschen lassen...
Nein, das stimmt so nicht, die Geschichte geht anders, aber sie ist privat. Ich kann dazu deswegen nicht mehr schreiben. Lasst das Thema bitte ruhen.

Andre
Ansonsten gilt die Regel aus dem Eingangsposting:
Dr. Zoidberg [np] hat geschrieben:
29. Nov 2018, 15:24
Wer meint in diesem Thread andere User (und dazu zählen auch die Podcaster) beleidigen oder angreifen zu müssen, darf sich über 7 Tage Auszeit freuen.
Beim nächsten mal wenden wir das an.

Benutzeravatar
Sebastian Solidwork
Beiträge: 1057
Registriert: 4. Aug 2016, 09:07
Wohnort: nördlich von München

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von Sebastian Solidwork » 3. Dez 2018, 11:44

goschi hat geschrieben:
3. Dez 2018, 11:31
leider ist diese extrem aggressive Reaktion gerade das, was ja bemängelt wurde.

Das Problem ist, dass ein weisser Elefant im Raum steht, den man aber nicht benennen darf, dies schafft dann Unruhe auf allen Seiten und schlussendlich eben Frust und Ärger bei vielen und irgendwann eskaliert es dann eben.
Ich verstehe deine Bitte @André es ruhen zu lassen, nur ist auch schon sehr vieles geschehen, als dass sich die Situation noch so erledigen lässt, der weisse Elefant verschwindet schliesslich nicht einfach, nur weil man gezwungen wird die Augen zuzumachen.
Ich habe kein Problem mit dem weißen Elefant, der kann ruhig im Raum bleiben. Es gibt andere Themen über die es mir wichtiger ist öffentlich zu reden darüber.
Ich schenke den Mods hier das Vertrauen, dass sie das richtige tun. Nicht alles muss auf den Tisch gebracht und seziert werden.

Ich kann die "aggressiven" Reaktionen auf diese ständigen Nachfragen langsam nachvollziehen. Was nicht heißt, dass ich eines von beiden gut heiße.
Umweltschutz beginnt im Geldsystem.
Fix the system!

Der Sinn des Lebens ist, dass Menschen voller Sinn das niemals wissen müssen. - Gunter Dueck in Omnisophie

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 2594
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] » 3. Dez 2018, 11:45

goschi hat geschrieben:
3. Dez 2018, 11:31
leider ist diese extrem aggressive Reaktion gerade das, was ja bemängelt wurde.
Wenn du meinen Hinweis auf die Einhaltung der Regeln meinst: Die Regel wurde im Eingangsposting klar und deutlich formuliert. Wer sich nicht daran hält oder das trotz Schriftgröße und -farbe ignoriert, der ist, salopp gesagt, selber Schuld.
goschi hat geschrieben:
3. Dez 2018, 11:31
Das Problem ist, dass ein weisser Elefant im Raum steht, den man aber nicht benennen darf, dies schafft dann Unruhe auf allen Seiten und schlussendlich eben Frust und Ärger bei vielen und irgendwann eskaliert es dann eben.
Ich verstehe deine Bitte @André es ruhen zu lassen, nur ist auch schon sehr vieles geschehen, als dass sich die Situation noch so erledigen lässt, der weisse Elefant verschwindet schliesslich nicht einfach, nur weil man gezwungen wird die Augen zuzumachen.
"auf allen Seiten" ist mir zu absolut formuliert und mein Gefühl ist her, dass es Unruhe bei einer kleinen Gruppe verursacht. Mir scheint eher, dass es hier eine Ansammlung von Personen gibt, die sich daran aufreiben und das auf "alle" Forenmitglieder projizieren.

Benutzeravatar
Feamorn
Beiträge: 668
Registriert: 20. Mai 2017, 23:12
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von Feamorn » 3. Dez 2018, 11:46

goschi hat geschrieben:
3. Dez 2018, 11:31
leider ist diese extrem aggressive Reaktion gerade das, was ja bemängelt wurde.

Das Problem ist, dass ein weisser Elefant im Raum steht, den man aber nicht benennen darf, dies schafft dann Unruhe auf allen Seiten und schlussendlich eben Frust und Ärger bei vielen und irgendwann eskaliert es dann eben.
Ich verstehe deine Bitte @André es ruhen zu lassen, nur ist auch schon sehr vieles geschehen, als dass sich die Situation noch so erledigen lässt, der weisse Elefant verschwindet schliesslich nicht einfach, nur weil man gezwungen wird die Augen zuzumachen.
Ganz ehrlich , ich verstehe nicht, warum ausgerechnet auf dem Thema derart herum geritten wird. Die Bitte das aus persönlichen Gründen der betroffenen Person einfach ruhen zu lassen ist doch nun wirklich super alt hier im Forum und mehrfach wiederholt worden. Was ist daran so dramatisch, dass das unbedingt in der Öffentlichkeit ausgebreitet werden muss?

Mir fehlt da ganz ehrlich jegliches Verständnis, dass das immer und immer wieder aufgebracht wird und ich kann die, mittlerweile, deutliche Reaktion seitens der Moderation tatsächlich gut nachvollziehen.
Mich persönlich nervt es auch einfach nur noch, immer wieder irgendwelche Anspielungen und Nachfragen zu lesen.
Mad Max: Fury Road ist einer der besten und besterzählten Filme der Dekade!!!11einself

Steam
Musiksammler.de
Last.fm
Letterboxd

Wolf
Beiträge: 62
Registriert: 2. Aug 2018, 07:15

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von Wolf » 3. Dez 2018, 12:02

Grundsätzlich ist für mich das Forum nur ein Bonus um ein wenig mehr zu erfahren was sich tut.

Hab mir anfangs vorgenommen regelmässig Feedback zu den Folgen zu geben aber das hat schnell nachgelassen. Warum? Nun erstmal gibt es eifrige Schreiber die alles was ich sagen wollte schon geschrieben haben. Dann hab ich aber auch gemerkt das bestimmte Themen sehr umstritten sind und ich dort entweder ignoriert in der Mitte sitze um zu versuchen beide Seiten zu erreichen was sinnloss war oder ich mich einer "Seite" anschließe und es dann zu leicht eskalieren könnte. Da fallen mir dann bestimmte Leute auch die gefühlt alle paar Posts ihren Sichtweise zementieren und grenzwertig schreiben.

Weiters hab ich selbst erfahren wie sehr es einem zusetzt wenn man "Support" macht allgemein und vor allem wenn es dann noch um das eigene Projekt geht. Aus persönlciher bitterer Erfahrung mein Rat and die Podcaster, Forumsaktivität nur dann wenn Zeit und Lust ist, überlasst es den guten Moderatoren. Klingt jetzt hart aber ignoriert Leute wenn sie euch zu häufig negativ auffallen aus reinem Selbstschutz. Ich lese hier Beiträge von bestimmten Leuten auch gar nicht mehr da wird einfach immer drüber gescrollt.

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 1677
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von Heretic » 3. Dez 2018, 12:08

Im Allgemeinen bin ich mit der Diskussionskultur hier im Forum sehr zufrieden (Ausnahmen bestätigen die Regel), sonst wär' ich nicht hier. Leider stelle ich gerade eine Entwicklung fest, die ich schon in einigen anderen Foren beobachten musste. Nach der anfänglichen Freude über ein neues Plätzchen für interessanten Austausch im Netz stellt sich ein gewisser "Gewöhnungseffekt" ein. Die Forenuser lernen sich im Laufe der Zeit besser kennen, es entstehen Sympathien sowie Antipathien - und irgendwann kracht's mal. Passiert das öfters, entstehen Threads wie dieser hier, die meist in kürzester Zeit auf beträchtliche Größe anwachsen. Es wird ausgiebigst über das Forum an sich diskutiert, andere Themen werden zunehmend weniger frequentiert, und irgendwann wandern die ersten User ab. Am Ende bleibt dann ein harter Kern übrig, der sich selbst gegenseitig auf die Schulter klopft und hitzige Diskussionen vermeidet. Und vielleicht noch ein paar harmlose Aufzählungsthreads.

Eine echte Horrorvorstellung, oder? Also lasst es hier bitte nicht dazu kommen!

Zur Moderation:
Die erscheint auch mir teilweise recht streng. So manchen 7-Tage-Bann habe ich nicht kommen sehen (nicht bei mir selbst, bei anderen Usern - ich hatte noch keinen :D) und war dementsprechend etwas erstaunt. Im Nachhinein vermute ich, dass das mit Diskussionen in Discord zusammenhängen könnte, die ich schlichtweg nicht mitbekomme. Ansonsten habe ich aber nix zu meckern. :mrgreen:

Freitag
Beiträge: 338
Registriert: 12. Mär 2017, 22:04

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von Freitag » 3. Dez 2018, 12:11

Und da haben wir doch ein wunderbares Beispiel, was mich und anscheinend auch einige andere User stört. Eine kleine Gruppe der Community ist der Meinung, sie hätte Anspruch darauf, persönliche Meinungen und Befindlichkeiten immer wieder und in epischer Breite auszudiskutieren. Zumindest mich nervt das inzwischen ganz gewaltig.
Das Ziel einer Diskussion kann es nicht sein, das Gegenüber von der eigenen Meinung überzeugen zu müssen. An einem gewissen Punkt sind die Argumente ausgetauscht und dann bringt es nichts, die gleichen Punkte immer wieder aufzuwerfen und am besten noch spitz und beleidigt zu reagieren. Teilweise waren die Star Citizen-Diskussionen dafür ein schönes Beispiel. Genausowenig interessieren mich eure persönlichen Probleme mit anderen Usern. Klärt sowas privat - über PM - und wenn da einfach Differenzen sind, die sich nicht ausräumen lassen, geht man sich im Forum eben aus dem Weg und ignoriert die Personen.

Zur Moderation: Manchmal vielleicht etwas zu scharf, aber das finde ich normal. Wobei ich einen Verweis im entsprechenden Post besser finde, als diesen zu löschen - solange er nicht komplett beleidigend wird. Ihr, also die Podcaster, solltet euch auch überlegen, ob ihr die Moderation nicht weitestgehend in die Hände der Moderatoren legt. Ich zahle gerne dafür, dass ihr geile Inhalte produziert. Nicht dafür, dass ihr euch in kleinlichen Forendiskussionen aufreibt. Und so wäre Kritik an der Moderation nicht automatisch Kritk an den Podcastern.
Leider wollen manche Nutzer die sehr einfachen Regeln auch nicht einhalten. Wenn da Verwarnungen und temporäre Sperren nicht helfen, darf man sich gerne von diesen trennen. Es wäre schön, wenn es sich in diesem Forum um Themen dreht und nicht um persönliche Kleinkriege der Art "der hat aber gesagt".

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 3862
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von Andre Peschke » 3. Dez 2018, 13:38

goschi hat geschrieben:
3. Dez 2018, 11:31
Das Problem ist, dass ein weisser Elefant im Raum steht, den man aber nicht benennen darf, dies schafft dann Unruhe auf allen Seiten und schlussendlich eben Frust und Ärger bei vielen und irgendwann eskaliert es dann eben.
Ich verstehe deine Bitte @André es ruhen zu lassen, nur ist auch schon sehr vieles geschehen, als dass sich die Situation noch so erledigen lässt, der weisse Elefant verschwindet schliesslich nicht einfach, nur weil man gezwungen wird die Augen zuzumachen.
Ja, sorry, aber:

- Ich hatte dir das in dem neu eröffneten Discord-Channel damals so gut es ging erklärt.
- Jochen hat es dir, so gut es eben ging, erklärt.
- Dr. Zoidberg hat es mit dir erörtert.

Es wurde sich also wirklich von allen Seiten bemüht, dir unsere Haltung hierzu näherzubringen. Dennoch beharrst du auf...was? Das wir eben DOCH nachgeben und Dinge ausplappern, die in einer Öffentlichkeit nichts verloren haben?

Der einzige Grund, warum das nicht ruhen kann ist, weil du es nicht loslassen willst. Es steht dem nichts im Wege außer deine Entscheidung, dass das wichtig genug ist es immer wieder und wieder aufzuwerfen. Wichtiger als unsere Bitten das zu unterlassen. Wichtiger als die Rücksichtnahme im Rahmen schwieriger Umstände, die dir zumindest in groben Zügen bekannt sind. Wichtiger als das Bemühen von mindestens drei Mitgliedern des Teams, dir so weit wie nur möglich Auskunft zu geben. Ein Bemühen, das du jetzt zum Xten Mal damit vergolten hast, die Diskussion auf Anfang zu setzen.

Ich gebe daher jetzt die Hoffnung auf, dass zwischen uns ein Konsens herstellbar ist und sperre deinen Account.

Andre

Benutzeravatar
Soulaire
Beiträge: 846
Registriert: 28. Mär 2016, 06:44

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von Soulaire » 3. Dez 2018, 14:38

verwunderlich dass das Ganze so eskaliert...
war Goschi nicht sogar schon bei den sogenannten Hörer-Treffen, wo auch die Podcaster anwesend waren?
daraus kann man schließen, es liegt nicht (nur) an der Anonymität des Internets, wovon immer gesprochen wird.

Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 519
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von Guthwulf » 3. Dez 2018, 14:39

Hab ich was verpasst? In Vergleich zu vielen anderen Foren ist das Klima hier doch sehr gemächlich und ruhig?

Ich persönlich poste nicht mehr sooo gerne hier im Forum. Das liegt aber nicht an der Diskussionskultur sondern an der Einstellung im Forum zu Screenshots. Bin mit meiner fanatischen Screenshotmanie ja schon ein oder zweimal mit Moderatoren "aneinander" geraten. Wobei das ein viel zu starkes Wort ist. Meine Beiträge wurden bisher nie zensiert oder gelöscht und ich habe lediglich für mich akzeptiert, dass das Thema hier auch von unseren Podcastern etwas anders gehandhabt wird, als ich es mir wünschen würde. Das ist ihr gutes Recht und ich weiß, das ich mich im Vergleich zu anderen Foren hier dann eben stärker zügeln muss auch wenn ich dadurch eben persönlich bissel weniger Lust habe, hier aktiv zu sein. Davon geht die Welt nicht unter.

Das man subjektiv irgendwann das Gefühl hat, das "früher alles besser war" liegt oft einfach nur daran, das man schon lange dabei ist und der Gewöhnungseffekt eingesetzt hat (Honeymoonphase is sozusagen vorbei). In der Erinnerung bleiben dann vor allem die positiven Erlebnisse hängen, was die Gegenwart trüber erscheinen lässt, als sie tatsächlich ist. Ja unsere Podcaster neigen in Podcast (wo wir nicht direkt "antworten" können) immer noch sehr gerne zu absolut klingenden Aussagen und Repliken aus der Community in Schriftform im Forum (mit gleicher Absicht) werden subjektiv gefühlt schon mal mißverstanden. Insbesondere wenn die eine oder andere Seite grad einen schlechten Tag hatte. Ich kann mich aber persönlich nicht an eine Diskussion erinnern, die völlig aus dem Ruder gelaufen ist. Und ich war auch schon mehrmals deutlich anderer Meinung als die Podcaster und habe dies zum Ausdruck gebracht bzw. mit Ihnen hierzu diskutiert. Aber ich bin auch nicht hier, um nur meine eigene Meinung zu bestätigen, sondern, um auch andere Perspektiven zu erfahren. Die Diskussion sollte selbstverständlich immer auf der Sachebene bleiben und persönliche Angriffe sind schlicht Mist. Das hat in Diskussionen, die ich kenne oder an denen ich beteiligt war, immer ganz gut (und viel besser als in anderen Foren) geklappt. Und ja, am Ende geht man durchaus schon mal mit dem Ergebnis "agree to disagree" raus . Das ist für mich nix Schlimmes und bedeutet auch nicht, das man die andere Perspektive vorher nicht trotzdem sorgfältig bedacht hat. Geschmäcker sind nunmal am Ende des Tages verschieden.

Die Touchscreenthreads und generell Nina bzw. Dennis sind auch für mich ein positiver Leuchtturm der Diskussionskultur. Wahnsinn wie toll, aktiv und konstruktiv man mit den beiden diskutieren kann. Großes Lob auch von mir. Allerdings haben sie es mit ihrem derzeit "nur" einen Format auch viel einfacher aktiv in der Diskussion präsent zu sein, als Andre, Jochen und Sebastian. Daraus kann man den Dreien meiner Meinung nach keinen Vorwurf machen. Die machen auch einen guten Job angesichts der Größe und Aktivität des Forums.

Und zum Abschluss würd ich auch gerne nochmal daran erinnern, das wir hier "nur" über Spiele diskutieren. Hier gehts nicht um die Lösung des Welthungers, die Bezwingung des Krebs oder anderer weltverändender Ereignisse, sondern nur um ein sehr schönes Freizeithobby. Da sollte (Shitstormkultur im Internet hin oder her) eigentlich eine gewisse Grundentspannung die Norm bleiben. Und wenn man merkt, das das bei einem selbst nicht mehr gegeben ist, sollte man vielleicht einfach mal tief durchatmen und eine kleine Pause machen bzw. in sich gehen, wo das herkommt (und ob es das wirklich wert ist).
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)

Benutzeravatar
Fu!Bär
Beiträge: 266
Registriert: 12. Apr 2018, 15:57

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von Fu!Bär » 3. Dez 2018, 15:44

Oha, hier geht es ja schon hoch her. Meine zwei Pfenning möchte ich hier auch noch loswerden.

Ich denke, dass der Podcast als Medium sehr direkt und unmittelbar ist. Gerade "Auf ein Bier" aber auch andere Formate, welche mehr in die Richtung gehen: Wir quatschen mal drauf los und unterhalten uns (Ich weiß, dass die Damen und Herren sich durchaus vorbereiten!). Es wirkt aber immer so als ob man als stiller Zuhörer einem Kneipengespräch mithört. Wenn man jetzt länger zuhört und irgendwann das Gefühl hat die Podcaster_innen auch zu kennen führt das zu einer sehr unmittelbaren und direkten Kommunikation, bei der man merkt, dass die Leute emotional (und ja auch meist finanziell) stark investiert sind. Und so habe ich den Eindruck, dass hier vielfach aus der Mücke ein Elefant gemacht wird, weil jeder Nebensatz einer 2,5 Stunden Aufzeichnung auf die Goldwaage gelegt wird. In so fern kann ich die Podcaster nur ermutigen sich von dem Klein-Klein eines Gaming Forums nicht entmutigen zu lassen. Ihr macht einen spitzen Job und versüßt mir meinen Arbeitsweg jeden Tag!

bimbes1984
Beiträge: 266
Registriert: 22. Aug 2018, 15:02

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von bimbes1984 » 3. Dez 2018, 15:51

Es spricht für The Pod, dass es hier so leidenschaftlich und bisweilen auch sehr emotional zugeht....ist halt eine kleine (Foren)Familie, die gut und gerne streitet...aber, Pack schlägt sich Pack verträgt sich ;)

Ich habe sehr lange hier nur gelesen und weniger was geschrieben, es liegt auch daran; und das gebe ich hier offen zu, dass ich häufig mit meinem Schreibstil nicht mithalten kann, es fällt vielen hier scheinbar leichter sich durch lange und meistens sehr gut geschriebene Texte zu äußern. Ich vermute mal, dass hier auch viele eher aus dem akademischen Milieu kommen....und da prallen dann gerne (zumindest bei mir) so Themen wie das Gendern auf etwas Widerstand/Missverständnis.

Ich bin zumindest alles in allem immer gerne und fast täglich hier unterwegs, weil doch in den allermeisten Fällen eine super Diskussion am laufen ist, egal zu welchem Thema.

Gesperrt