Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Hier bitte alle Diskussionen rein zu Dingen, die sich um Ausbau und Verbesserung unseres Angebots drehen.
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
JanTenner
Beiträge: 221
Registriert: 29. Apr 2018, 22:04

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von JanTenner » 3. Dez 2018, 15:54

Schaltet das Forum doch einfach ab.
Auf Soundcloud habt ihr ca 20k Hörer je Folge.
Patreon und Steady zusammen sind ca 5k Backer.
Hier im Forum gibt es ca 3k User wovon allerdings gerade einmal ca 140 mehr als 100 Beiträge haben. Diese laute Minderheit hat meiner Meinung nach eh viel zu großen Einfluss auf die Entwicklung des Podcast Projekts... und sind wir mal ehrlich: was sind das für Leute die sich in Internetforen anmelden um ihre Meinung kundzutun :D

--> also einfach das Forum abschalten und vielleicht jedes halbe Jahr mal eine Umfrage raushauen an die Backer in der ihr die Meinung zu neuen Formaten, was die beliebteste Folge war usw abfragt.
Du meinst wahrscheinlich 'dediziert' wenn du 'dezidiert' schreibst :ugly:

Benutzeravatar
hightower
Beiträge: 135
Registriert: 7. Feb 2017, 12:55

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von hightower » 3. Dez 2018, 16:43

@JanTenner, da zeigst du uns mal wieder welchen großen Nachteil die schriftliche Kommunikation mit sich bringt. Ich weiß jetzt nicht ob du deine Äußerung ernst meinst oder nicht. Das der Podcast zum großen Teil auch von diesem Forum lebt sollte jeden klar sein. Das Forum ist Anlaufstelle bei Problemen und liefert neue interessante Aspekte, Fragen und Themen für zukünftige Folgen. Außerdem habe ich den Eindruck, dass die Podcaster großen Wert auf die Meinung ihrer Zuhörer legen. Das ist jedenfalls aus deren Antworten und Reaktionen abzulesen. Selbstverständlich lesen sie lieber postives Feedback, aber zuviel Zucker ist auch nicht gesund.

Tyrosh22
Beiträge: 245
Registriert: 31. Jul 2016, 14:29

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von Tyrosh22 » 3. Dez 2018, 20:13

Also ich könnte den Podcast auch gut ohne dieses Forum hören. Beziehungsweise sagen wir es so: Es würde mich nicht stören, wenn das hier mehr das offizielle Forum wäre, in dem die Podcaster_innen ständig aktiv mitdiskutieren. Wie schon oft angesprochen finde auch ich die Inhalte wichriger als das ständige Senf-Dazugeben einer kleinen Minderheit.
Meine zwei YouTube Projekte:

gameWitty - Kurze Essays zu kurzen Videospielen. Als Video und als Text.
inkWitty - Videos zu Füllern, Tinten und die Freude am Schreiben.

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 1839
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von bluttrinker13 » 3. Dez 2018, 20:59

Meines Erachtens wäre hier das Forum "dichtzumachen" (sofern das wirklich jemand ernst gemeint hat), wie mit Kanonen auf Spatzen zu schießen.

Was kostet das Forum den Pod? Etwas Zeit jedes Casters hier mitzulesen und zu schreiben, etwas Nerven wenn man Sachen wiederholt moderieren muss (gefühlt maximal 1 mal im Monat überhaupt nötig), manchmal einen kleinen "Ausraster" aufgrund Frustration oder aufgeschaukeltem Konflikt (enorm selten).

Was nutzt das Forum dem Pod? Input für etliche Formate (Mailbag, Walkthrough, Wer macht denn sowas?), teilweise Vermittlung von Gästen und Experten (Besserwisser, Hardwaretalk, Sonntagsfolgen), Feedback für das Team (gerade bei kontroversen Folgen), noch wichtiger: Feedback für die Neuzugänge (Nina, Dennis, Dom), nicht zuletzt Input durch Diskussionen, durch Wertschätzungsvorschläge, sowie einen Draht zu den Hörern und der Community der Podhörer (und ja, das Forum ist dafür nicht zwangsweise repräsentativ, aber eine schöne Stichprobe bzw. Fokusgruppe ist es dennoch, vor allem gemessen an der Alternative von gar nichts außer Abrufzahlen etc.). Letzteres schließt auch all das Lob und das Gute ein, wie Bier- oder Adventsgeschenke, Stammtischorga, was noch mal einen deutlichen emotionalen Mehrwert besitzt.

Haltet das mal nebeneinander. ;)

Und lustigerweise schreibe ich das als jemand, der im Sommer mehrfach überlegt hat hier die Segel zu streichen. Aber nicht wegen der Community oder der "Toxizität" (lol, spielt mal World of Tanks, dann weeßte Bescheid), einfach nur wegen Änderung der Lebensumstände und Gewohnheiten. Aber ich komme nicht los. Und auch wenn ich hier nur viel belanglosen Kram poste (ich bin selbst überrascht wenn ich auf meinen Zähler gucke), so ist das hier bisher das netteste und interessanteste Forum was es gibt. Nicht nur Hilfe und Unterhaltung und Denkanstöße bekommt man hier, sogar Spiele wurden mir schon geschenkt (und ich rede nicht nur von Steam-Codes, noch mal Danke an Axel, wo immer er auch ist). Kann sein, dass die Anfangseuphorie verflogen ist, aber das ist nun mal der Lauf der Dinge. Eine Schließung wäre meines Erachtens jedoch völlig unnötig, und eigentlich auch schädlich für das Projekt.

Gruß an alle!

drgonzo
Beiträge: 55
Registriert: 23. Jan 2017, 16:19

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von drgonzo » 3. Dez 2018, 21:21

bluttrinker13 hat geschrieben:
3. Dez 2018, 20:59
Was kostet das Forum den Pod? Etwas Zeit jedes Casters hier mitzulesen und zu schreiben, etwas Nerven wenn man Sachen wiederholt moderieren muss (gefühlt maximal 1 mal im Monat überhaupt nötig), manchmal einen kleinen "Ausraster" aufgrund Frustration oder aufgeschaukeltem Konflikt (enorm selten).
Vor dem Hintergrund aktueller Datenschutz- und Haftungsaspekte ist das Betreiben eines Forums nicht zu unterschätzen und höchstens fahrlässig mit nur etwas Mitlesen zu bewerkstelligen. Insbesondere auf Basis einer GbR.

JayTheKay
Beiträge: 424
Registriert: 26. Feb 2016, 21:17

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von JayTheKay » 3. Dez 2018, 22:30

Ich war in der Anfangszeit sehr viel und gern im Forum unterwegs und erinnere mich inzwischen eher belustigt an diverse hitzige Diskussionen, beispielsweise zum Thema "Was ist ein Spiel" mit dem guten Nachtfischer.
Inzwischen ist mir das Forum auf Grund der vielen User deutlich zu unübersichtlich geworden und da ich nicht so viel Zeit investieren möchte nutze ich das Forum nur noch sporadisch und hauptsächlich um direktes Feedback zu einzelnen Folgen zu geben. Genau für diesen Zweck finde ich das Forum auch noch super und wichtig. Für die Diskussion mit anderen Usern ist mir die Diskussionskultur leider inzwischen etwas zu agressiv, aber das ist wohl bei der Nutzerzahl unvermeidbar.
Bild

Martin Lehnert
Beiträge: 8
Registriert: 19. Feb 2016, 19:29
Wohnort: Würzburg

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von Martin Lehnert » 3. Dez 2018, 22:32

bluttrinker13 hat geschrieben:
3. Dez 2018, 20:59
...
Vergiss nicht: „Ein Podcaster ist so genervt von der Community, dass er mit dem Gedanken spielt, alles hinzuschmeißen“ erledigt für mich die ganze genannte Positiv-Liste auf einen Streich.

Und außerdem: ich bleibe bei der Meinung, dass das Forum nicht geschlossen werden muss, aber die Idee, wie sehr die Forenmitglieder den Podcastern bei der Arbeit helfen, ist für mich Ausdruck des Problems: übersteigerte Selbstwahrnehmung und Selbstüberschätzung einzelner seiner Mitglieder. Die Podcaster sind schon eine ganze Weile auch ohne Forum richtig gut klargekommen. Ich empfinde den Podcast als einen „Experten-Podcast“, der nach meiner Meinung an Niveau und Qualität sämtliche Spiele-Redaktionen in diesem Land in die Tasche steckt. Ich halte die Idee für ziemlich vermessen, dass die auf Dein (oder auch mein!) Input angewiesen sind. Ich hoffe sogar, dass dieses Forum nicht nachhaltig die Themenfindung und die Ideen prägt, denn die aktiven Forenbesucher sind nun mal die Randgruppe. Umfragen sind hundertmal wertvoller als die Einzelmeinungen aus diesem Forum. Wie gesagt, soll das Forum bleiben, aber ein Reality-Check über dessen Wichtigkeit und Einfluss seiner Mitglieder ist meines Erachtens dringend geboten.

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 1410
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von Axel » 3. Dez 2018, 22:44

Wieso sollen Umfragen wertvoller sein? Außerdem ist es die Entscheidung der Gründer, ob sie solch ein Forum wollen oder nicht. Und wenn ja, welche Regeln gelten und wie der Umgangston zu sein hat. "Forum braucht es nicht" Postings sind da genausowenig hilfeeich als das andere extrem. Beides gießt nur unnötig Öl ins Feuer.

Zudem sich hier einfach der Großteil korrekt verhält. Nur weil es eine laute Minderheit gibt, soll der Rest bestraft werden?
A little bit of the BUBBLAAYY!
~ Chris Jericho Mark #1 ~

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 1839
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von bluttrinker13 » 3. Dez 2018, 22:57

Martin Lehnert hat geschrieben:
3. Dez 2018, 22:32
bluttrinker13 hat geschrieben:
3. Dez 2018, 20:59
...
Vergiss nicht: „Ein Podcaster ist so genervt von der Community, dass er mit dem Gedanken spielt, alles hinzuschmeißen“ erledigt für mich die ganze genannte Positiv-Liste auf einen Streich.
Edit: Sorry, wollte (und habe) das als PN geschrieben. ;)

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 1839
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von bluttrinker13 » 3. Dez 2018, 23:06

Martin Lehnert hat geschrieben:
3. Dez 2018, 22:32
Und außerdem: ich bleibe bei der Meinung, dass das Forum nicht geschlossen werden muss, aber die Idee, wie sehr die Forenmitglieder den Podcastern bei der Arbeit helfen, ist für mich Ausdruck des Problems: übersteigerte Selbstwahrnehmung und Selbstüberschätzung einzelner seiner Mitglieder. Die Podcaster sind schon eine ganze Weile auch ohne Forum richtig gut klargekommen. Ich empfinde den Podcast als einen „Experten-Podcast“, der nach meiner Meinung an Niveau und Qualität sämtliche Spiele-Redaktionen in diesem Land in die Tasche steckt. Ich halte die Idee für ziemlich vermessen, dass die auf Dein (oder auch mein!) Input angewiesen sind. Ich hoffe sogar, dass dieses Forum nicht nachhaltig die Themenfindung und die Ideen prägt, denn die aktiven Forenbesucher sind nun mal die Randgruppe. Umfragen sind hundertmal wertvoller als die Einzelmeinungen aus diesem Forum. Wie gesagt, soll das Forum bleiben, aber ein Reality-Check über dessen Wichtigkeit und Einfluss seiner Mitglieder ist meines Erachtens dringend geboten.
Ich habe nirgendwo geschrieben, das die Podcaster auf meinen Input angewiesen sind. Das ist eine unzutreffende Unterstellung, und nicht hilfreich. Bitte bleib sachlich und fange nicht an mich hier in eine Ecke (aka "laute Minderheit") zu stellen. ;)

Und was ich beschrieben habe, ist doch faktisch untermauert. Ich sage doch nicht, das Forum bedient komplett den Podcast. Genauso wenig sage ich das der Podcast ohne Forum nicht kann (wtf?).
Genausowenig wäre aber wahr, dass der Podcast überhaupt nicht vom Forum profitiert. Ich habe aufgezählt, wo der Podcast das Forum nutzt, um Inhalte zu produzieren oder anzureichern. Die genannten Beispiele kennst du, wenn du regelmäßig hörst, doch genauso. Wenn sie unzutreffend sind, bring entsprechende Argumente. Edit: und die "soft-perks" durch den Austausch und auch das (konstruktive oder lobende) Feedback bleiben ebenso bestehen.

Beim Check stimme ich dir sogar zu, das war hier schon des öfteren Thema. Aber man muss Andre dann auch mal glauben wenn er sagt, oder schreibt, sie machen nachwievor in erster Linie worauf sie Bock haben. Heißt, wenn sich das mit dem Forum überschneidet, gut. Heißt nicht, dass sie machen worauf das Forum Bock hat.
Zuletzt geändert von bluttrinker13 am 3. Dez 2018, 23:16, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Ager
Beiträge: 15
Registriert: 12. Apr 2016, 22:54

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von Ager » 3. Dez 2018, 23:12

Martin Lehnert hat geschrieben:
3. Dez 2018, 22:32
bluttrinker13 hat geschrieben:
3. Dez 2018, 20:59
...
Vergiss nicht: „Ein Podcaster ist so genervt von der Community, dass er mit dem Gedanken spielt, alles hinzuschmeißen“ erledigt für mich die ganze genannte Positiv-Liste auf einen Streich.
Er würde ja nicht aussteigen weil das Forum da ist, sondern sicherlich eher aus anderen Gründen. Das sind doch alles ganz normale Dinge die hier passieren. Die "Honeymoon-Phase" vom Anfang ist vorbei. Täglich neue Patreon-Rekorde, ein ungeahnter Zustrom, positives Feedback - das war sicher eine geile Zeit für die beiden. Mittlerweile ist es eben auch ein bisschen Job geworden und auch Alltag. Dazu kommt ein großes Community-Wachstum, was ganz natürlich einige negative Stimmen anzieht - weil sich manche Dinge eben nicht so entwickeln wie sich das alle wünschen. Das lässt sich aber nicht vermeiden.

Ich finde es daher wichtig und richtig, dass die Podcaster hier mit den Nutzern diskutieren. Der Versuch jeden einzelnen Nutzer zu halten kann aber nur scheitern.

Viel wichtiger (aber das wurde schon mehrfach erwähnt) ist es, nicht davon auszugehen dass Einzelfälle hier ein repräsentatives Bild der gesamten Hörerschaft abgeben. Die wird einfach zufrieden ihre Folgen hören und stimmt jeden Monat aufs neue mit der Geldbörse ab.

Benutzeravatar
DickHorner
Beiträge: 290
Registriert: 30. Aug 2018, 10:26

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von DickHorner » 4. Dez 2018, 06:40

@Jan: 100% Zustimmung. Die Anspruchhaltung und das Selbstverständnis der versuchten Einflussnahme hier im Forum empfinde ich als irritierend und in Ton absolut respektlos. Und wie Du sagst, es ist eine kleine Minderheit und die Aufmerksamkeit, die ihr gewidmet wird, unverhältnismäßig. Für die Hörertreffen können wir auch eine Meetup Gruppe machen.

@Hightower: natürlich meint er es ernst, wie soll er es denn sonst meinen?

Edit: was Martin sagt ^^

Joschel
Beiträge: 315
Registriert: 23. Sep 2016, 09:07

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von Joschel » 4. Dez 2018, 08:40

Es sind doch maximal eine Handvoll User hier, die immer wieder für Stress und Ärger bei den Podcastern sorgen.
Ich kann nur empfehlen, sich von diesen zu trennen.
Als selbsständiger Arzt habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Belastung ohne diese paar Psychovampire um ca. 80Prozent sinkt und die Arbeitszugriedenheit extrem zunimmt.
Dieses Phänomen ist nachgewiesen. Früher haben mich wenige penetrante Patienten unheimlich belastet - heute spreche ich sofort Klartext und beende die Beziehung, wenn es nicht passt.
Will sagen: Das Podcast-Projekt ist großartig und lasst euch das bloß nicht von einer Minderheit schlecht reden.

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 1839
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von bluttrinker13 » 4. Dez 2018, 08:46

In meiner Wahrnehmung bekommt diese Diskussion einen leicht kannibalischen Drall.

Es wird jetzt immer öfter eine Minderheit erwähnt, die kritisch gesehen wird. Wer oder was aber ist diese Minderheit? (Worin genau besteht ihr Einfluss, und warum oder inwiefern ist der respektlos? ...)

Meines Erachtens fallen doch alle unter diese "Minderheit", die hier posten und mitdiskutieren. Deshalb kannibalisch. Macht das Sinn...?

Zalocin
Beiträge: 9
Registriert: 30. Jul 2017, 01:58

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von Zalocin » 4. Dez 2018, 08:55

Ich wäre auch dafür, das Forum zu schließen. Das Internet ist einfach kein Ort für Diskussionen. Themenvorschläge können auch per Mail realisiert werden - ebenso Lob und Kritik.

Auch würde ich mir als Podcaster darüber gedanken machen, wie offen und transparent sie zukünftig mit ihrem Projekt sein wollen. Insbesondere die Gehälter von Arbeitnehmern offen legen, auch wenn diese zustimmen, halte ich für fragwürdig. Ich glaube aus dieser grenzenlosen Offenheit rührt auch teilweise die seltsame Anspruchhaltung mancher Forenmitglieder, welche DickHorner bereits angesprochen hat.

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 1839
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von bluttrinker13 » 4. Dez 2018, 09:01

Zalocin hat geschrieben:
4. Dez 2018, 08:55
Ich wäre auch dafür, das Forum zu schließen. Das Internet ist einfach kein Ort für Diskussionen. Themenvorschläge können auch per Mail realisiert werden - ebenso Lob und Kritik.

Auch würde ich mir als Podcaster darüber gedanken machen, wie offen und transparent sie zukünftig mit ihrem Projekt sein wollen. Insbesondere die Gehälter von Arbeitnehmern offen legen, auch wenn diese zustimmen, halte ich für fragwürdig. Ich glaube aus dieser grenzenlosen Offenheit rührt auch teilweise die seltsame Anspruchhaltung mancher Forenmitglieder, welche DickHorner bereits angesprochen hat.
Sorry wenn ich mir dich jetzt vornehme, aber:

1. Inwiefern ist das Internet kein Ort für Diskussionen? Es ist quasi für Informationsaustausch erfunden worden.
2. Themenvorschläge per Mail, wie viele Emails werden das dann, wer liest die und wer behält da den Überblick?
3. Offenlegung und Transparenz. Das haben sich die podcaster von Anfang an explizit auf die Fahnen geschrieben. Ist dieser Vorschlag jetzt ein Beispiel für eine respektlose Einflussnahme?
4. Und wieder die nicht näher benannte Einflussnahme oder Anspruchhaltung. Welcher Einfluss existiert, und welche Forenmitglieder haben seltsame Ansprüche an die podcaster? Gibt es dafür konkrete Beispiele?

Stellvertreterhaft mal als Beispiel für was ich oben schrieb. Ich bin echt verwirrt.

Benutzeravatar
IpsilonZ
Beiträge: 1142
Registriert: 27. Dez 2015, 17:45
Wohnort: Prag
Kontaktdaten:

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von IpsilonZ » 4. Dez 2018, 09:04

bluttrinker13 hat geschrieben:
4. Dez 2018, 08:46
In meiner Wahrnehmung bekommt diese Diskussion einen leicht kannibalischen Drall.

Es wird jetzt immer öfter eine Minderheit erwähnt, die kritisch gesehen wird. Wer oder was aber ist diese Minderheit? (Worin genau besteht ihr Einfluss, und warum oder inwiefern ist der respektlos? ...)

Meines Erachtens fallen doch alle unter diese "Minderheit", die hier posten und mitdiskutieren. Deshalb kannibalisch. Macht das Sinn...?
Es wird langsam wirklich ziemlich meta.

Eine Minderheit beschwert sich über eine Minderheit die versucht Einfluss auf die Podcaster zu nehmen und fordert (oder "schlägt vor") das Forum zu schließen... :ugly:

Benutzeravatar
Soulaire
Beiträge: 1084
Registriert: 28. Mär 2016, 06:44

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von Soulaire » 4. Dez 2018, 10:02

IpsilonZ hat geschrieben:
4. Dez 2018, 09:04
bluttrinker13 hat geschrieben:
4. Dez 2018, 08:46
In meiner Wahrnehmung bekommt diese Diskussion einen leicht kannibalischen Drall.

Es wird jetzt immer öfter eine Minderheit erwähnt, die kritisch gesehen wird. Wer oder was aber ist diese Minderheit? (Worin genau besteht ihr Einfluss, und warum oder inwiefern ist der respektlos? ...)

Meines Erachtens fallen doch alle unter diese "Minderheit", die hier posten und mitdiskutieren. Deshalb kannibalisch. Macht das Sinn...?
Es wird langsam wirklich ziemlich meta.

Eine Minderheit beschwert sich über eine Minderheit die versucht Einfluss auf die Podcaster zu nehmen und fordert (oder "schlägt vor") das Forum zu schließen... :ugly:
Genau das denke ich mir auch. Man stelle sich mal vor, man würde der Forderung dieser 2,3 User nachkommen und das Forum wirklich dicht machen. Nie wäre der Einfluss des Forums so groß gewesen, bzw. Einzelner im Forum....

Benutzeravatar
DickHorner
Beiträge: 290
Registriert: 30. Aug 2018, 10:26

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von DickHorner » 4. Dez 2018, 10:12

Es wundert mich, dass das so schwer nachzuvollziehen ist.

Ist doch völlig klar, dass niemand ernsthaft das Forum abgeschaltet haben möchte. Aber bevor Jochen aussteigt verzichten wir lieber auf das Forum hier, ich glaube das ist der gemeinsame Nenner. Um nichts anderes geht's doch hier. Und wenn die Rede von einer kleinen Minderheit ist, dann sollte das anhand der Zahlen von Jan doch auch leicht nachzuvollziehen sein.

@bluti: Sorry, dass ich Dir immernoch nicht persönlich geantwortet habe. Ich bin einfach nicht dazu gekommen... Auch ich erinnere mich an Dich und finde, dass wir uns gut unterhalten haben. Von daher auch erst mal danke, dass Du so persönlich auf mich eingegangen bist :)
Ich weiß nicht, ob es eine gute Idee wäre, jetzt hier die einzelnen Beispiele im öffentlichen Raum zur Diskussion zu stellen. Das gibt nur Gelegenheit, diese Tendenz zu relativieren und als Einzelfälle abzutun, andererseits ist so eine Art von Pranger glaube ich genau das, was Zoidberg mit seinem Eingangsposting vermeiden will. Wenn Du magst schick Dich Dir mal per PN, was für mich dazu geführt hat so zu denken. Ist vielleicht auch gar nicht so schlecht für mich das nochmal zu reflektieren.
Btw., wenn das Forum dazu führt, dass das Projekt in schweres Fahrwasser gerät, und damit die Existenzgrundlage des Forums bedroht ist, ist das glaube ich eher autoaggressiv als kannibalisch ;)

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 1839
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Diskussionskultur und Umgang miteinander im Forum aka. Wie findet ihr die Entwicklung vom The Pod Forum?

Beitrag von bluttrinker13 » 4. Dez 2018, 10:23

DickHorner hat geschrieben:
4. Dez 2018, 10:12
...

@bluti: Sorry, dass ich Dir immernoch nicht persönlich geantwortet habe. I...
No prob, ich habe dir eine PN geschrieben und wir können uns gerne so austauschen. :)

Gesperrt