Macht The Pod gerade eine Rolle rückwärts?

Hier bitte alle Diskussionen rein zu Dingen, die sich um Ausbau und Verbesserung unseres Angebots drehen.
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Vossinger
Beiträge: 44
Registriert: 17. Mär 2018, 15:57
Kontaktdaten:

Re: Macht The Pod gerade eine Rolle rückwärts?

Beitrag von Vossinger »

Stuttgarter hat geschrieben:
28. Feb 2019, 22:52
Ich hab nix gefordert. Ich hab eine Bitte geäußert.
siehe:
Stuttgarter hat geschrieben:
26. Feb 2019, 21:18
...
Die Kurzform: Liebes Pod-Team, bitte fahrt die Transparenz gewaltig runter.
...
Wer bei Euch wieviel verdient, geht keinen hier was an. Genausowenig wie die Gründe, warum Ihr jemanden zu einem bestimmten Gehalt angestellt habt. Genausowenig, wie uns irgendwann die Gründe angehen werden, warum Ihr Euch von bestimmten Mitarbeitern dann getrennt haben werdet. Das sind Geschäftsinterna. Zu Eurem Wohl, zu dem Eurer Mitarbeiter, zu dem Eurer Community - behandelt sie bitte auch intern.
...
Aber alles geschäftliche - da seid Ihr mittlerweile an einem Punkt, an dem Ihr das nicht mehr öffentlich ausbreiten solltet.
Okay, dann hast du deine Meinung eben auf deine Art geäußert. Soll uns recht sein, dann können wir das Thema ja auch beruhigt ziehen lassen. ;)
Moin

Faciendum
Beiträge: 5
Registriert: 29. Aug 2017, 02:16

Re: Macht The Pod gerade eine Rolle rückwärts?

Beitrag von Faciendum »

Nina hat geschrieben:Gar nicht hingegen geht aus meiner Sicht, auf dieser Grundlage direkt "Gehaltsstrukturen" thematisieren zu wollen. Zur Erklärung: Bei mir hinterlässt Dein Beitrag den Eindruck, dass Du meine Beteiligung am Projekt für nicht ausreichend und es deswegen für erforderlich oder doch zumindest angebracht hältst, mein Gehalt entsprechend "anzupassen" (lies: zu senken).
Entschuldige Nina, so war es meinerseits nie gemeint. Für mich ging es um die Anerkennung der Leistung von Sebastian.

Letzten Endes geht es mich aber wirklich nichts an. Ich nehme für mich mit, dass es nicht richtig von mir war den Gedankengang in eine Frage zu fassen und realisiere, dass ich inzwischen aufpassen muss in welchem kulturellen Kontext ich über was (nicht) reden kann.

Stuttgarter
Beiträge: 1634
Registriert: 31. Dez 2016, 22:39

Re: Macht The Pod gerade eine Rolle rückwärts?

Beitrag von Stuttgarter »

Vossinger hat geschrieben:
28. Feb 2019, 23:04
Stuttgarter hat geschrieben:
28. Feb 2019, 22:52
Ich hab nix gefordert. Ich hab eine Bitte geäußert.
siehe:
Stuttgarter hat geschrieben:
26. Feb 2019, 21:18
...
Die Kurzform: Liebes Pod-Team, bitte fahrt die Transparenz gewaltig runter.
...
Wer bei Euch wieviel verdient, geht keinen hier was an. Genausowenig wie die Gründe, warum Ihr jemanden zu einem bestimmten Gehalt angestellt habt. Genausowenig, wie uns irgendwann die Gründe angehen werden, warum Ihr Euch von bestimmten Mitarbeitern dann getrennt haben werdet. Das sind Geschäftsinterna. Zu Eurem Wohl, zu dem Eurer Mitarbeiter, zu dem Eurer Community - behandelt sie bitte auch intern.
...
Aber alles geschäftliche - da seid Ihr mittlerweile an einem Punkt, an dem Ihr das nicht mehr öffentlich ausbreiten solltet.
Okay, dann hast du deine Meinung eben auf deine Art geäußert. Soll uns recht sein, dann können wir das Thema ja auch beruhigt ziehen lassen. ;)
Da steht zweimal "bitte".

Dass ich, wenn ich eine Änderung vorschlage, die Umsetzung selbiger für sinnvoll halten würde, ist ja irgendwie selbstverständlich. Dass ich die Bitte begründe, für mich eigentlich auch. Da taucht dann unter Umständen auch mal ein Satz auf, der ein "Ihr solltet" beinhaltet. Dadurch wird die Bitte aber nicht automatisch zur Forderung.

Ansonsten - seit einiger Zeit antworte ich nur noch mit Onelinern, wenn jemand mich direkt anspricht, von mir selbst aus diskutier ich gar nicht mehr. Mein Resümmee hab ich schon weiter oben gezogen.

Benutzeravatar
Vossinger
Beiträge: 44
Registriert: 17. Mär 2018, 15:57
Kontaktdaten:

Re: Macht The Pod gerade eine Rolle rückwärts?

Beitrag von Vossinger »

Eine Bitte ist die höfliche Ausdrucksform eines Wunsches, einer Aufforderung, eines Ersuchens. (Duden)

Aber nicht falsch verstehen, Diskussionen sind per se ja gut und wichtig, wir alle wachsen daran.
Wie du schon sagtest, die Podder haben die Argumente sicherlich gelesen und werden überlegen, ob sie sich weiter so verhalten, wie sie es für richtig halten, oder so wie es die Zuhörer für richtig halten.
Moin

Benutzeravatar
gnadenlos
Beiträge: 390
Registriert: 1. Dez 2016, 03:52
Kontaktdaten:

Re: Macht The Pod gerade eine Rolle rückwärts?

Beitrag von gnadenlos »

Jochen hat geschrieben:
26. Feb 2019, 09:09
Dein Eindruck sei dir natürlich unbenommen, aber so eine offensichtlich falsche Aussage - noch dazu mit der unterschwelligen Unterstellung "nicht mal die wichtigen Spiele besprechen sie" - ärgert mich wirklich. Denn sie ist objektiv und nachweislich falsch.
Bei mir entstand bisher auch der Eindruck, dass die Switch und Nintendo bei Euch zu kurz kommen. Soweit ich mich erinnern kann war z.B. bei der letzten E3 die Nintendo Direct die einzige nicht von Euch abgedeckte Präsentation (allein das ist IMO schon eine deutliche Aussage über den Stellenwert den Nintendo und Switch bei Euch genießen) und auch ansonsten tut sich im Switch Bereich durch den Erfolg des Systems sehr viel (z.B. regelmäßige Directs und Indie-Erfolgsstories) von denen man bei Euch nichts oder nur am Rande etwas mitbekommt - deutlich unter dem aktuellen Stellenwert des Systems in der Industrie (meistverkaufte Konsole 2018 in USA, Japan und einigen EU-Ländern und in Japan sogar bald die PS4 überholt).

Jochen

Re: Macht The Pod gerade eine Rolle rückwärts?

Beitrag von Jochen »

gnadenlos hat geschrieben:
3. Mär 2019, 03:13
Bei mir entstand bisher auch der Eindruck, dass die Switch und Nintendo bei Euch zu kurz kommen. Soweit ich mich erinnern kann war z.B. bei der letzten E3 die Nintendo Direct die einzige nicht von Euch abgedeckte Präsentation (allein das ist IMO schon eine deutliche Aussage über den Stellenwert den Nintendo und Switch bei Euch genießen)
Nein, das war lediglich eine Aussage darüber, dass die Nintendo Direct im Jahr davor völlig inkompatibel mit dem Format des Live-Kommentierens war (weil keine klassische Show/Präsentation, sondern ein "Film"). Das haben wir damals auch mehrfach genau so erklärt. Vielleicht ging das an dir vorbei?

Meine Switch steht keine zwei Meter von mir entfernt und lächelt mich neon-orange und türkisblau an. Wenn es irgendetwas gäbe, was ich auf ihr spielen wollen würde, würde ich sie liebend gerne entstauben. Es gibt momentan bloß nichts. Ich schiele zwar mit einem Auge auf The World Ends With You, aber nach 2018 mit Xenoblade Chronicles 2, Ys, Nino Kuni 2, Octopath Traveller und Dragon Quest 11 (drei davon auf/für die Switch übrigens) bin ich diesbezüglich noch ziemlich satt.

Ich müsste mal nachzählen, aber ich könnte mir durchaus vorstellen, dass wir 2018 mehr Switch-exclusives als PS4-exclusives besprochen haben. Insofern könnten die PS4-Fans und -Besitzer vielleicht mit einiger Berechtigung fragen, warum wir eigentlich so viel für die Switch machen, wenn die Switch doch bloß ein Drittel der Einheiten verkauft hat ... ;)

Numfuddle
Beiträge: 377
Registriert: 21. Mär 2018, 22:51

Re: Macht The Pod gerade eine Rolle rückwärts?

Beitrag von Numfuddle »

Switch hatte ja auch 3 Jahre weniger Zeit.

Jochen

Re: Macht The Pod gerade eine Rolle rückwärts?

Beitrag von Jochen »

Numfuddle hat geschrieben:
3. Mär 2019, 20:05
Switch hatte ja auch 3 Jahre weniger Zeit.
Man beachte den zwinkernden Smilie: ;)

Joschel
Beiträge: 323
Registriert: 23. Sep 2016, 09:07

Re: Macht The Pod gerade eine Rolle rückwärts?

Beitrag von Joschel »

Finde die Switch super und das ist nicht der passende Thread, aber mir geht’s wie Jochen:
Zur Zeit steht steht das gute Stück unbenutzt in der Ecke und weiß nicht, was es spielen soll.

Antworten