Ein Update von der Weltherrschaft

Hier bitte alle Diskussionen rein zu Dingen, die sich um Ausbau und Verbesserung unseres Angebots drehen.
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Daepilin
Beiträge: 33
Registriert: 22. Aug 2017, 09:37

Re: Ein Update von der Weltherrschaft

Beitrag von Daepilin »

merchandise ansich wäre eh mal was nettes ;)

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 4982
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Ein Update von der Weltherrschaft

Beitrag von Andre Peschke »

schneeland hat geschrieben:
16. Mär 2019, 18:46
Habt Ihr mal in Erwägung gezogen eine Tour zu machen wie die Kollegen von Stay Forever? Eventuell ließe sich da über Ticketkäufe und ggf. Merchandise eher etwas Kostendeckendes hinbekommen.
Das bedeutet dann halt gleich viel mehr Aufwand, weil man das dann selbst organisieren müsste.

Andre

Benutzeravatar
schneeland
Beiträge: 880
Registriert: 22. Apr 2018, 15:41

Re: Ein Update von der Weltherrschaft

Beitrag von schneeland »

Andre Peschke hat geschrieben:
16. Mär 2019, 19:43
schneeland hat geschrieben:
16. Mär 2019, 18:46
Habt Ihr mal in Erwägung gezogen eine Tour zu machen wie die Kollegen von Stay Forever? Eventuell ließe sich da über Ticketkäufe und ggf. Merchandise eher etwas Kostendeckendes hinbekommen.
Das bedeutet dann halt gleich viel mehr Aufwand, weil man das dann selbst organisieren müsste.

Andre
Definitiv, das würde ich auf keinen Fall in Abrede stellen. Meine Überlegung war nur, dass eventuell die Einnahmen aus Ticket- und Merch-Verkäufen das eventuell nicht nur aufwiegen, sondern noch Raum für ein (kleines) Nettoplus lassen.
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!" (BlizzCon 2018)
"And now our RPG even has NPCs!" (Bethesda, E3 2019)

Legomännchen
Beiträge: 27
Registriert: 29. Mär 2017, 17:41

Re: Ein Update von der Weltherrschaft

Beitrag von Legomännchen »

Andre Peschke hat geschrieben:
16. Mär 2019, 18:42
Jochen hat geschrieben:
16. Mär 2019, 17:15
Ich bin übrigens auch ein Fan der Flatrate. Die will ich weder abschaffen noch aufweichen. Hier war unsere Überlegung einfach: Wäre es nicht cool, wenn wir den Live-Mitschnitt richtig gut abmischen und nachbearbeiten, dazu vielleicht noch aus dem vorhandenen Videomaterial ein Highlight-Video o.ä. schneiden, das würde den Menschen da draußen doch vielleicht gefallen und wäre ihnen ein paar Euro wert für den Aufwand und die Fairness gegenüber den anwesenden Zuschauern. Aber offenbar gefällt es manchen nicht :)
Als Zusatz noch: Wir fanden das Live-Podcasting ziemlich geil. Wir würden das eigentlich alle total gerne in Zukunft wieder machen. Aber mit den 700€ sind kaum unsere Fahrtkosten abgedeckt. Wenn wir mit der Aufnahme nochmal zusätzlich ein paar Kröten einfahren könnten, würde sich das viel mehr für uns rechnen. Insofern wäre es cool wenn wir hier alle gemeinsam eine Lösung finden könnten, die diese Zwickmühle auflöst und nicht einfach nur lautet "Dann macht ihr das halt nicht mehr".

Andre
Was glaubt ihr denn, was ihr pro Livecast verlangen müsstet um hier mind 100% kostendeckend zu arbeiten (also Eure Arbeitszeit für Reisen, Auftritt (jeweils mal 3!) und die aufwendige Nachbearbeitung)? Ich bezweifle mal, dass da die Nachfrage so groß ist, das da ein bezahlbarer Preis rauskommt. Und eine Querfinanzierung durch die normalen Backer sollte ja auf alle Fälle ausgeschlossen werden, wenn diese den Content dann nicht bekommen! Ich zahle, damit ihr macht, worauf ihr Bock habt. Wenn ihr mehr live machen wollt, tut das. Aber dann will ich auch was vom Ergebnis abhaben! Da die bisherigen Liveauftritte ja unterm Strich ein Minus waren, haben das ja im Prinzip die Backer schon bezahlt.

Jochen

Re: Ein Update von der Weltherrschaft

Beitrag von Jochen »

Legomännchen hat geschrieben:
16. Mär 2019, 19:57
Da die bisherigen Liveauftritte ja unterm Strich ein Minus waren, haben das ja im Prinzip die Backer schon bezahlt.
Nein, überhaupt nicht. Da wir nämlich für die Backer keinen einzigen Podcast ausfallen lassen wollten, bloß um mal zu schauen, ob uns Live-Auftritte Spaß machen, haben wir die Live-Auftritte - nicht nur im Prinzip, sondern tatsächlich - mit Freizeit bezahlt. Und so sehr ich deine Argumentation im Sinne von "ich bezahle euch, damit ihr macht, worauf ihr Lust habt, aber dann will ich das Ergebnis auch haben" verstehe und nachdrücklich teile - meine ohnehin schon überschaubare Freizeit gehört mir ganz alleine ;)

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 3018
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Ein Update von der Weltherrschaft

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] »

Daepilin hat geschrieben:
16. Mär 2019, 18:53
merchandise ansich wäre eh mal was nettes ;)
Eingangsposting nicht gelesen?^^

Legomännchen
Beiträge: 27
Registriert: 29. Mär 2017, 17:41

Re: Ein Update von der Weltherrschaft

Beitrag von Legomännchen »

Jochen hat geschrieben:
16. Mär 2019, 20:33
Legomännchen hat geschrieben:
16. Mär 2019, 19:57
Da die bisherigen Liveauftritte ja unterm Strich ein Minus waren, haben das ja im Prinzip die Backer schon bezahlt.
Nein, überhaupt nicht. Da wir nämlich für die Backer keinen einzigen Podcast ausfallen lassen wollten, bloß um mal zu schauen, ob uns Live-Auftritte Spaß machen, haben wir die Live-Auftritte - nicht nur im Prinzip, sondern tatsächlich - mit Freizeit bezahlt. Und so sehr ich deine Argumentation im Sinne von "ich bezahle euch, damit ihr macht, worauf ihr Lust habt, aber dann will ich das Ergebnis auch haben" verstehe und nachdrücklich teile - meine ohnehin schon überschaubare Freizeit gehört mir ganz alleine ;)
Danke für die Klarstellung, dann nehm ich den Teil zurück. Im Hinblick auf zukünftige Liveauftritte bleib ich aber bei meiner Argumentation. Ich glaube nicht, dass das ohne Querfinanzierung durch die normalen Backer hinhaut.

Smartie
Beiträge: 160
Registriert: 11. Sep 2017, 09:07

Re: Ein Update von der Weltherrschaft

Beitrag von Smartie »

Für mich klingen die Ankündigungen sehr vielversprechend, ich freue mich insbesondere über die häufigeren Besprechungen von Strategietiteln.
Jochen, ich hoffe, dich hören wir da auch?

Zur Diskussion um die Bereitstellung der Liveauftritte:
Ich finde, wir als Unterstützer bekommen ein Top-Programm an Formaten für vergleichsweise kleines Geld geboten. Auch die starke Präsenz im Forum erachte ich nicht als selbstverständlich, sondern als Teil eines tollen Servives und Ausdruck von Kunden/Hörernähe.
Aus diesen Gründen finde ich es völlig unproblematisch, wenn der Live-Auftritt wegen der skizzierten Gründe seperat zu zahlen ist. Es bleibt ja eine Ausnahme.

Benutzeravatar
Symm
Beiträge: 333
Registriert: 22. Feb 2016, 18:22
Kontaktdaten:

Re: Ein Update von der Weltherrschaft

Beitrag von Symm »

Daepilin hat geschrieben:
16. Mär 2019, 18:53
merchandise ansich wäre eh mal was nettes ;)
Endlich gibt es die offizielle AeB Bettwäsche?
Bettwaesche.jpg
Bettwaesche.jpg (57.75 KiB) 1250 mal betrachtet
Steam: Symm Xbox: Symmster PSN: Symmse

Jochen

Re: Ein Update von der Weltherrschaft

Beitrag von Jochen »

Legomännchen hat geschrieben:
16. Mär 2019, 20:57
Im Hinblick auf zukünftige Liveauftritte bleib ich aber bei meiner Argumentation. Ich glaube nicht, dass das ohne Querfinanzierung durch die normalen Backer hinhaut.
Grundsätzlich könnte ich mir schon vorstellen, dass sich das selbst tragen könnte. Aber dann sind wir eben wieder bei der zentralen Frage: Wem gehört das Ergebnis bzw. die Zeit, die wir hineinstecken? Und diese Frage finde ich ziemlich spannend - ich hab' da ad hoc auch keine besonders kluge Antwort parat. Denn einerseits verstehe ich völlig den Wunsch, alles, was mit dem Projekt zu tun hat bzw. wo The Pod draufsteht, als Backer auch zu bekommen. Andererseits könnten wir dann streng genommen nie irgendwo öffentlich auftreten (ob nun in Live-Podcasts, zu Vorträgen oder Panels usw.) weil das ja dieser Logik folgend die Backer finanzieren und nichts davon haben. Dann müsste ich allerdings sofort mit dem Projekt aufhören, weil so ein Leben wäre furchteinflößend :mrgreen:

Wie gesagt, ich habe ad hoc auch keine gute Antwort. Hier prallen einfach viele unterschiedliche Interessenslagen aufeinander. Bei uns kommt zum Beispiel ja auch noch hinzu, dass wir eine Verantwortung gegenüber unseren Mitarbeitern haben. Wir können nicht mal eben alles zwei Stufen kleiner machen wie in diesem Thread schon angedeutet wurde. Jedenfalls nicht, ohne Freie oder gar Feste rauszuwerfen, die gute Arbeit machen. Und das steht definitiv nicht zur Disposition. Also müssen wir einstweilen schon ein Auge auf steigende Umsätze haben, denn Faktoren wie Inflation machen ja nicht bei uns Gesellschaftern halt. Auch Mitarbeiter, feste wie freie, wollen, verdienen und brauchen irgendwann eine Gehalts- oder Honorarerhöhung.

Wie gesagt, viele unterschiedliche Interessen und Verantwortungen, die jongliert werden wollen. Hier zusammen einen für alle guten Mittelweg zu finden, wäre wirklich schön. Eine Patentlösung habe ich momentan aber auch nicht.

Insanity
Beiträge: 125
Registriert: 4. Nov 2018, 12:43

Re: Ein Update von der Weltherrschaft

Beitrag von Insanity »

Es wäre afaik das erste Live-Videofootage von euch, oder? Also ein Pilot. Ich würde den aus Marketinggründen wie die anderen Pilotfolgen auch auf allen Kanälen kostenlos veröffentlichen. (Teaser auf Facebook, Video auf YouTube etc. sowie natürlich auf gamespodcast.de) Somit könnte der Kunde sich einen Eindruck machen, was ihn genau erwartet. Zukünftig dürfte dann eine Folge ruhig etwas kosten, sollte aber imo im 10,-€-Backer-Paket als besonderes Goodie (Sofern Liveauftritte weiterhin eher selten stattfinden werden.) enthalten sein. Wer die Pilotfolge mag (und falls ihr in der kommenden Weltherrschaft vielleicht eure Vorstellungen zur diesbezüglich geplanten Veröffentlichungsschlagzahl mitteilen würdet), könnte sich ja dann überlegen, sein Abo ggf. dahingehend umzustellen. Wen es nicht interessiert, ignoriert es eh komplett. Und vielleicht könnte man ja auch nach einer gewissen zeitlichen Exklusivität einmal im Jahr an Weihnachten einen Liveauftritt für ALLE Backer zugänglich machen.
Das wäre mein Vorschlag. :)
Chuck Norris kann eine Schwingtür zuschlagen!

ElFabbo
Beiträge: 6
Registriert: 4. Nov 2017, 12:53

Re: Ein Update von der Weltherrschaft

Beitrag von ElFabbo »

1) Um eine unfaire Benachteiligung der Live Zuhörer zu vermeiden.
Kann ich prinzipiell verstehen, jedoch ist das meiner Meinung nach wie ins Stadion zu gehen. Die Motivation liegt eher in der Form (also Live vor Ort zu sein) als im Inhalt. Daher werden durch eine nachträgliche monetäre Beteiligung die Live Zuhörer nicht benachteiligt.

2) Größerer Aufwand zum Erstellen der Inhalte.
Absolut nachvollziehbar, mehr Aufwand = mehr Zeit = mehr Kosten ohne das mehr Geld auf der Ertrag Seite steht. Ich kann aber nicht beziffern wie viele Arbeitsstunden gesamt in der Erstellung der Inhalte steckt und ob das gegenüber dem Aufwand bei der Konzeption eines neuen Formats deutlich mehr ist. Andres Reportage über die deutschen Spieleentwickler war auch sehr aufwendig, weniger in technischer, dafür in Arbeitszeit und diese Folge war auch für alle Backer zugänglich.

3) Kosten des Teams gemessen in Geld (Anreise, Hotel, Mehraufwand für Essen/ Trinken) sowie Zeit (Jochen bezeichnete das als aufgewendete Freizeit.
Kann ich absolut nachvollziehen und die Kompensation dieser Aufwendungen ist meiner Meinung nach essentiell, falls weitere Live Folgen folgen sollen.

4) Andere Podcasts veröffentlichen ihre Live Auftritte auch als reguläre Folge.
Dieses Argument bereitet IMO die entscheidende Frage vor. Bewertet ihr die Live Auftritte als reguläres Angebot (auch wenn sie nur sporadisch in eurem Angebot auftauchen) von ThePod ?

Falls ja, dann sollte es auch im $5 Tier auftauchen.
Falls nein, dann entweder
a) im $10 Tier, welches ich aber nicht für aufrichtig halte, da dieses explizit ohne Inhalte mit Gaming Bezug gestaltet wurde oder
b) als separater Bezahlinhalt, der aber nur auf Grund der erhöhten Ausgaben für Anreise, Fahrt etc rechtfertigen wäre. Ob dieses Finanzierungsmodell aber nachhaltig sein kann und später nicht doch über die normalen Backer subventioniert werden muss, kann ich jetzt nicht anschließend beurteilen.

Was wäre meine Schlussfolgerung:
Entweder ihr bietet es als $5 Tier an und versucht die Kosten (Geld, Zeit) zu reduzieren, so dass es sich um das bestehende Programm eingliedert (meine präferierte Lösung) oder
ihr bietet es als zusätzlichen Bezahlinhalt an. Dann muss sich das Projekt aber auch selbst tragen und nicht die Mittel aus den regulären Inhalten zugerechnet werden.

Jochen

Re: Ein Update von der Weltherrschaft

Beitrag von Jochen »

An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an alle für das ausführliche und konstruktive Feedback.

Weil ich morgen den ganzen Tag unterwegs bin, um Freund Achim in seinem irischen Pub beim St. Patrick's Day ein wenig unter die Arme zu greifen und André offiziell im Urlaub weilt, werde ich den Thread um 23 Uhr vorübergehend schließen und am Montag gegen mittag wieder aufmachen. Das ist keine Maßnahme, um Feedback oder gar Kritik zu unterdrücken - die Vergangenheit hat einfach gezeigt, dass solche Diskussionen schnell emotional eskalieren oder zu großen Missverständnissen führen können. Ergo würde ich die Diskussion gerne im Auge behalten können, auch um schnell auf Fragen oder konkrete Punkte zu antworten.

Bitte habt bis Montag Verständnis und Geduld und lagert die Diskussion nicht in andere Threads aus. Ich habe die Moderatoren gebeten, einzuschreiten, falls das passiert. Und die haben am Sonntag bestimmt auch anderes zu tun :)

Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 2923
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Ein Update von der Weltherrschaft

Beitrag von Desotho »

Na dann schlüpfe ich vor 23 Uhr noch fix rein.

Mein erster Gedanke war auch: Ey, warum nicht free?
Aber ich hatte bisher nicht das Gefühl irgendwie "abgezockt" zu werden und vertraue da auch in Zukunft auf die Podcaster. Im schlimmsten Fall kaufe ich die Folge halt nicht und habe genug andere Podcasts zum hören.
El Psy Kongroo
Meine Rübenpreise: https://stalks.io/u/desotho

Jochen

Re: Ein Update von der Weltherrschaft

Beitrag von Jochen »

Der Thread ist wieder geöffnet.

Bitte beachtet: Eine Entscheidung über den Live-Auftritt wird es frühestens Anfang April geben - André ist jetzt erst einmal im Familienurlaub. Vorschläge, Meinungen und Co. dazu und zu den anderen geplanten Dingen sind natürlich weiterhin ausdrücklich erwünscht. In Stein gemeißelt ist aktuell noch gar nichts. Genau deshalb machen wir ja Updates von der Weltherrschaft: Damit wir euer Feedback in den Entscheidungen berücksichtigen können.

In diesem Sinne: weitermachen und nett zueinander sein :)

Stuttgarter
Beiträge: 1634
Registriert: 31. Dez 2016, 22:39

Re: Ein Update von der Weltherrschaft

Beitrag von Stuttgarter »

Nur ganz kurz persönliche Meinung zum "Fairness"-Gedanken: Ich hab Eure Köln-Show live gesehen. Und war ab dem Moment, in dem ich das Ticket hatte, davon ausgegangen, dass Ihr die Show irgendwann entweder für Backer oder sogar free for all raushaut. Sprich: Mich hat zu keinem Zeitpunkt die Idee gestört, dass ich ein teures Ticket hatte und andere den gleichen Inhalt für umsonst bekommen würden.

Und grade nach der Köln-Show: Live dabei zu sein ist was fundamental anderes als es später anhören zu können. Zum Beispiel durch die Möglichkeit, Euch Fragen zu stellen. Und auf Zwischenrufe habt Ihr ja auch direkt reagiert.

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich käm mir nicht unfair behandelt vor. :)

Benutzeravatar
JannoTjarks
Beiträge: 32
Registriert: 1. Mai 2018, 23:02

Re: Ein Update von der Weltherrschaft

Beitrag von JannoTjarks »

Moin in die Runde,

da ich aktuell wenig Resonanz aus dem Lager der Live-Zuhörer mitbekommen habe, hier einmal meine Ansichten.
Kurz zu mir. Ich bin der Ostfriese, welcher sowohl in Köln als auch in Hamburg war, anstatt seine Bachelorthesis zu schreiben. Über Patreon (hoffentlich bald Steady) zahle ich 10 $.

Ich lege einmal die finanziellen Daten für meinen Besuch des Auftritts in Hamburg vor:
Bahn (hin und rück): 59,30 €
Ubernachtung: 45,90 €
Karten: 23 €
Gesamt: 128,20 €

Wofür habe ich das Geld bezahlt:
1. Einen tollen Podcast zu hören
2. Den direkten Kontakt zu den Podcastern zu finden
3. Nette Leute kennenzulernen

Zwei dieser drei Punkte bleiben den späteren Zuhörern des Podcasts - speziell für diesen Abend natürlich nur - unmöglich nachzuerleben.
Möchte ich den Podcast später noch einmal hören können? Auf jeden Fall. Wäre ich bereit dafür nochmal Geld auszugeben? Wenn es Zeit und Aufwand kostet - Aber natürlich!

Ich sehe es folgendermaßen: Ich habe für den Auftritt selbst 23 € bezahlt. Alle Podcaster an dem Abend sagten mir, dass sie viel Spaß hatten. Die Postings von Jochen und Andre und der Kiezwasser trinkende Andre in Hamburg stellten klar, dass es finanziell nicht lukrativ war.
Wenn das Bearbeiten des Mitschnitts Aufwand und Zeit verbraucht, kann ich vollkommen verstehen, dass die werten Podcaster gerne eine gewisse Aufwandsentschädigung dafür erfragen - noch ist ja nichts fest.

Wie sehe ich es, ob die Audio-Spur monetarisiert wird - als Live-Zuschauer? Meiner Meinung nach nur gerächt. Einige Leute konnten an dem bestimmten Tag vielleicht nicht, die Reise wäre zu lang gewesen etc.. Mit einem Preis, welcher ja noch verhandelt wird oder werden kann, kann man den Auftritt nachholen. Nach eigener Aussage der Podcaster fand das Event in ihrer Freizeit statt. Ebenso die Nachbearbeitung. Dafür kann man doch einen kleinen Aufpreis für einen guten Podcast akzeptieren oder?

Die große Frage in meinen Augen hinter der ganzen Thematik wäre die Zukunft hinter den Live-Auftritten. Mithilfe des neuen Patreon-Accounts "The Pod Live" könnte vielleicht neben den eigentlichen Podcast ein Live-Programm via Crowdfunding aufgebaut werden?

Fazit: Ich kann verstehen, wenn sich einige Menschen im Forum beschweren, dass der Live-Auftritt unter eine Pay-Wall gerät. Nichtsdestotrotz haben einige Leute zu einen Teil dafür bezahlt. Einige sind nach dem Auftritt auch direkt gegangen. Die haben "nur" für den Podcast 23 € bezahlt. Ebenfalls fließen Aufwand und Freizeit in die Nachbearbeitung. Eine angemessene Summe sollte auf jeden Fall vertretbar sein.
- 5$-Goodie: Würde wie oben genannt nicht passen.
- 10$-Goodie: Hat dort nichts zu suchen. Es ist für Leute wie mich, welche einfach gerne Projekte wie "The Pod" von sich aus zusätzlich unterstützen wollen.

Fitzelefutzele
Beiträge: 4
Registriert: 18. Mär 2019, 12:42

Re: Ein Update von der Weltherrschaft

Beitrag von Fitzelefutzele »

Hallo alle Miteinander,

dieses Weltherrschaftsupdate hat mich als langjähriger stiller Mithörer/-leser dann doch mal bewogen mich im weltbesten Spielforum anzumelden. :D

Zuerst mal zu den allgemeinen Ankündigungen:
- Neue Formate: super! Mehr von Nina, Dennis und Dom ist immer gut.
- Merchendising: sehr geil! Endlich ein The Pod-Bierglas. :clap:

Zum Mitschnitt des Live-Auftritts:
Ich muss zugeben, dass ich bei dem Gedanken, der Mitschnitt würde extra kosten, nicht glücklich war. Allerdings hatte ich dabei den Aufwand, den die Podcaster hier betreiben nicht bedacht. Insofern kann ich schon verstehen, wenn hier ein kleiner Betrag verlangt wird und wäre auch bereit bis zu einer gewissen Grenze dafür zu zahlen.

Was mich aber mal interessieren würde: Fühlen, die die den Auftritt live erlebt haben sich wirklich unfair behandelt, wenn der Mittschnitt einfach so veröffentlicht wird? Hierzu kam bis jetzt recht wenig Rückmeldung.
Ich selbst war zwar bei beiden Auftritten leider nicht dabei (Köln war leider genau ein Tag nach meinem Urlaub und Hamburg war mir als Karlsruher dann doch etwas zu weit entfernt) aber ich war bei dem Auftritt von Stay Forever in Karlsruhe dabei. Also genau der, der dann auch veröffentlicht wurde. Mich hat das hier nicht ansatzweise gestört, im Gegenteil.
Das soll jetzt kein unterschwelliger Vorwurf alá „Die sollen sich mal nicht so anstellen“ sein. Ich kann das gerade bei hohen Reise- und Übernachtungskosten durchaus nachvollziehen. Ich frage mich nur ob das nur eine Vermutung ist, die sich vielleicht gar nicht bewahrheitet.

Benutzeravatar
JannoTjarks
Beiträge: 32
Registriert: 1. Mai 2018, 23:02

Re: Ein Update von der Weltherrschaft

Beitrag von JannoTjarks »

Fitzelefutzele hat geschrieben:
18. Mär 2019, 12:46
Zum Mitschnitt des Live-Auftritts:
Ich muss zugeben, dass ich bei dem Gedanken, der Mitschnitt würde extra kosten, nicht glücklich war. Allerdings hatte ich dabei den Aufwand, den die Podcaster hier betreiben nicht bedacht. Insofern kann ich schon verstehen, wenn hier ein kleiner Betrag verlangt wird und wäre auch bereit bis zu einer gewissen Grenze dafür zu zahlen.

Was mich aber mal interessieren würde: Fühlen, die die den Auftritt live erlebt haben sich wirklich unfair behandelt, wenn der Mittschnitt einfach so veröffentlicht wird?
Ich persönlich würde mich sehr wahrscheinlich etwas unfair behandelt fühlen, wenn ich ganz ehrlich bin. Ich fände es dennoch nicht schlimm, wenn er kostenlos zugänglich gemacht wird.

Nichtsdestotrotz führt die gesamte Diskussion zur Fairness von der eigentlichen Sache ab. The Podcast-Crew machte die Auftritte in ihrer Freizeit und muss nun weitere verwerten, um es gut hörbar zu machen. Spätestens da sollte jeder eigentlich verstehen können, wenn hierfür ein Tribut gefordert wird.

Fitzelefutzele
Beiträge: 4
Registriert: 18. Mär 2019, 12:42

Re: Ein Update von der Weltherrschaft

Beitrag von Fitzelefutzele »

JannoTjarks hat geschrieben:
18. Mär 2019, 13:12
Fitzelefutzele hat geschrieben:
18. Mär 2019, 12:46
Zum Mitschnitt des Live-Auftritts:
Ich muss zugeben, dass ich bei dem Gedanken, der Mitschnitt würde extra kosten, nicht glücklich war. Allerdings hatte ich dabei den Aufwand, den die Podcaster hier betreiben nicht bedacht. Insofern kann ich schon verstehen, wenn hier ein kleiner Betrag verlangt wird und wäre auch bereit bis zu einer gewissen Grenze dafür zu zahlen.

Was mich aber mal interessieren würde: Fühlen, die die den Auftritt live erlebt haben sich wirklich unfair behandelt, wenn der Mittschnitt einfach so veröffentlicht wird?
Ich persönlich würde mich sehr wahrscheinlich etwas unfair behandelt fühlen, wenn ich ganz ehrlich bin. Ich fände es dennoch nicht schlimm, wenn er kostenlos zugänglich gemacht wird.

Nichtsdestotrotz führt die gesamte Diskussion zur Fairness von der eigentlichen Sache ab. The Podcast-Crew machte die Auftritte in ihrer Freizeit und muss nun weitere verwerten, um es gut hörbar zu machen. Spätestens da sollte jeder eigentlich verstehen können, wenn hierfür ein Tribut gefordert wird.
Ok, danke. Das beantwortet schon mal meine Frage.

Das ich einen Ausgleich für die Aufwendung in der Freizeit als absolut gerechtfertigt halte, habe ich ja schon geschrieben. Ob/Wie genau dieser dann ausfällt müssen dann die Podcaster entscheiden.

Antworten