Weltherrschaft: Alles Live

Hier bitte alle Diskussionen rein zu Dingen, die sich um Ausbau und Verbesserung unseres Angebots drehen.
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
philipp_neu
Beiträge: 72
Registriert: 24. Mai 2018, 15:24

Weltherrschaft: Alles Live

Beitrag von philipp_neu » 11. Apr 2019, 11:03

Hallo zusammen,

da ich mich ja im letzten Forumsthread eher kritisch ggü. der geplanten Monetarisierung geäußtert habe, wollte ich an dieser Stelle noch mal etwas dazu beitragen. Ich finde es toll das ihr Euch so viel Mühe mit Eurem Content gebt und die jetzige Lösung unterstütze ich sehr gerne. Auch wenn ich Jochens Auffassung von der "Ungerechtigkeit" immer noch nicht teile - ein Live Erlebnis ist aus meiner Sicht immer noch was anderes als ein Mitschnitt und entsprechend (mehr) wert - denke ich es ist nur fair das Ihr für Eure Arbeit auch entsprechend entlohnt werdet.

Ich denke ihr solltet Euch mal Gedanken über selbst produzierter Auftritte machen, also dass Ihr evtl. zusammen mit einer Veranstaltungsfirma auf Tour geht, somit bleibt auch viel mehr von den Einnahmen bei Euch hängen. Das bringt doch wohl mehr ein als eine Aufwandsentschädigung für einen Auftritt beim Podcast-Preis, oder? E s gibt bestimmt Profis die Euch da gerne mal Rat geben.

Die ständige Weiterentwicklung Eures Projekts halte ich auch für sehr Wertvoll. Meine Kritik an "immer mehr Einnahmen/Mitarbeiter etc." generieren, bezog sich damals auf Jochens Argument, man müsste ja der schleichenden Inflation bzw. kalten Progression entgegenwirken (auch wenn das sicherlich nur ein Beispiel war). Um es kurz zu fassen: Neuer kreativer Content - hell yeah! "künstliche" Barrieren um einer Teuerungsrate entgegenzuwirken - please no!


Dass Ihr Euch extern beraten lasst um neue Einnahmequellen bzw. Aufmerksamkeit zu finden ist sicherlich sinnvoll und halte ich für eine tolle Sache.

Weiter so und vielen Dank fürs erstllen und hochladen von "Live in Hamburg 2019"!

Benutzeravatar
toxic_garden
Beiträge: 651
Registriert: 14. Okt 2016, 17:54
Wohnort: Hamburg

Re: Weltherrschaft: Alles Live

Beitrag von toxic_garden » 11. Apr 2019, 11:37

ohne eine Diskussion darüber aufmachen zu wollen, möchte ich einfach mal mit zwei Beispielen um die Ecke kommen:

- das Wacken Open Air wird seit Jahren kostenlos live gestreamt, teilweise im Fernsehen, teilweise im Internet.
- viele Bands veröffentlichen Monate nach ihrem Auftritt einen Mitschnitt auf DVD oder BluRay, der dann für 20-40 Euro käuflich zu erwerben ist.
Ich kann mich nicht erinnern, dass es schon mal nen größeren Aufschrei bei einer der beiden Praktiken gäbe.

Beide Wege scheinen also ihre Legitimation zu haben und allgemein akzeptiert zu sein. In meinen Augen bezahle ich für das Live-Feeling vor Ort. Was und in welcher Form danach mit dem Material passiert, ist mir erstmal ziemlich Flöte. Schön, dass ihr mit dem "pay what you want"-Weg jetzt eine für euch zufriedenstellende Lösung gefunden habt, aber ich sehe ehrlich gesagt solche Live-Auftritte nicht als Teil des Podcast-Programms, denn es ist nun mal kein Podcast gewesen, sondern ein Live-Auftritt.

Just my 2 cents. Und Glückwunsch an Jochen für das Vorhandensein von Türen. Ein großer Schritt Richtung menschenwürdigem Leben ist getan!
Mein Name ist Guybrush und ich verkaufe diese feinen Lederjacken.

Mr.Fabouless
Beiträge: 2
Registriert: 27. Dez 2018, 15:44

Re: Weltherrschaft: Alles Live

Beitrag von Mr.Fabouless » 11. Apr 2019, 11:45

Hey the Pod,

ich bin mir nicht sicher vor wie vielen Leute ihr aufgetreten seit, aber ich denke Live Auftritte könnten auch in sich finanziell erfolgreich sein.
(Ich war mal als Stand-Up Comedian unterwegs, daher ein bisschen Erfahrung)

Also, wenn man nun eine Location mit 200 Zuschauern hat und die alle 15 EUR bezahlen, sind das 3.000 EUR brutto
Minus 7% Mehwertsteuer: -210 EUR
- Anteil Theater 32,5% -906,75 EUR ( Davon bekommt, je nach Deal, das Theater zwischen 25 - 40%. Sagen wir mal 32,5%)
Bleiben 1.883,25 EUR
Minus Zugfahrten 3 x 100 EUR
Minus Hotel 3 x 80 EUR
Minus Spesen: 3 x 24 EUR

Bleiben: 1.271,25 EUR Wird man jetzt auch nicht reich mit, aber schon okay.

Und wenn man das in der Umgebung macht, wo man ggf. Abends wieder zuhause ist usw. kann man entsprechend sparen.
Oder halt mehr Zuschauer bekommt.
Fehlen natürlich noch Kosten für Plakate usw.

Richtig würde sich wohl eine kleine Tour durch 5 Städte lohnen, wo man in einer Woche das abreißt und sich die Reisekosten entsprechend reduzieren.

Lobo1980
Beiträge: 62
Registriert: 11. Nov 2016, 01:40

Re: Weltherrschaft: Alles Live

Beitrag von Lobo1980 » 11. Apr 2019, 11:55

toxic_garden hat geschrieben:
11. Apr 2019, 11:37
ohne eine Diskussion darüber aufmachen zu wollen, möchte ich einfach mal mit zwei Beispielen um die Ecke kommen:

- das Wacken Open Air wird seit Jahren kostenlos live gestreamt, teilweise im Fernsehen, teilweise im Internet.
- viele Bands veröffentlichen Monate nach ihrem Auftritt einen Mitschnitt auf DVD oder BluRay, der dann für 20-40 Euro käuflich zu erwerben ist.
Ich kann mich nicht erinnern, dass es schon mal nen größeren Aufschrei bei einer der beiden Praktiken gäbe.

Beide Wege scheinen also ihre Legitimation zu haben und allgemein akzeptiert zu sein. In meinen Augen bezahle ich für das Live-Feeling vor Ort. Was und in welcher Form danach mit dem Material passiert, ist mir erstmal ziemlich Flöte. Schön, dass ihr mit dem "pay what you want"-Weg jetzt eine für euch zufriedenstellende Lösung gefunden habt, aber ich sehe ehrlich gesagt solche Live-Auftritte nicht als Teil des Podcast-Programms, denn es ist nun mal kein Podcast gewesen, sondern ein Live-Auftritt.

Just my 2 cents. Und Glückwunsch an Jochen für das Vorhandensein von Türen. Ein großer Schritt Richtung menschenwürdigem Leben ist getan!
Ich sehe das auch so. Stayforever hat vor 2 Jahren ihren Liveauftritt in Karlsruhe kostenlos allen Backern zur Verfügung gestellt und dort gab es keine Diskussionen, ob man dafür Geld verlangen kann oder darf. Ich selber wäre bereit, auch dafür einen kleinen Betrag zu bezahlen. Wenn ich auf die Hörertreffs fahre, sind es auch meist nicht geringe Kosten (egal ob nach Darmstadt oder München), aber das ist es mir wert, um Live dabei zu sein. Bei Helene Fischer beschwert sich später auch keiner, das er für die Tickets über 100€ und die Blu-Ray mit den Live Mitschnitten nicht mal 10€ kostet.

Kostenlos würde ich es aber schon alleine wegen den zusätzlichen Aufwand der Bearbeitung nicht anbieten. Bin mal gespannt, wie es die anderen User sehen und wieviel Geld am Ende zusammen kommt

ClintSchiesstGut
Beiträge: 225
Registriert: 16. Mär 2019, 13:18
Wohnort: NRW

Re: Weltherrschaft: Alles Live

Beitrag von ClintSchiesstGut » 11. Apr 2019, 12:27

Als 'Gratis Hörer' finde ich die Argumente von Jochen völlig richtig.

Die Bereitstellung für 'gratis Podcast' werde ich mit der Möglichkeit zur Überweisung (wie im Podcast angekündigt) auch würdigen.

Da ich sehr eigen bin, was meine online Zahlweise betrifft, möchte ich so ein Angebot auch entlohnen - Muss niemand der Gratis-Hörer machen, aber mir gefällt dieses 'Signal'.

Jetzt fragt der ein oder andere vielleicht, ja dann werde doch Backer bevor du 'Spenden' überweist für Gratis Podcasts - Da sage ich... Nö... Ich bin Mr. Old-school und möchte KEINE online Zahlungstransaktionen durch führen.
Daher begrüße ICH die Option von Jochen sehr!

Auch wenn ich am Ende zu den unteren 3-5% gehöre, die so noch denken. :D
2019 - Mal sehen was sich in Battlefield 4 (PS4) getan hat seit 2016.

Tyrosh22
Beiträge: 229
Registriert: 31. Jul 2016, 14:29

Re: Weltherrschaft: Alles Live

Beitrag von Tyrosh22 » 11. Apr 2019, 12:34

Mr.Fabouless hat geschrieben:
11. Apr 2019, 11:45
Hey the Pod,

ich bin mir nicht sicher vor wie vielen Leute ihr aufgetreten seit, aber ich denke Live Auftritte könnten auch in sich finanziell erfolgreich sein.
(Ich war mal als Stand-Up Comedian unterwegs, daher ein bisschen Erfahrung)

Also, wenn man nun eine Location mit 200 Zuschauern hat und die alle 15 EUR bezahlen, sind das 3.000 EUR brutto
Minus 7% Mehwertsteuer: -210 EUR
- Anteil Theater 32,5% -906,75 EUR ( Davon bekommt, je nach Deal, das Theater zwischen 25 - 40%. Sagen wir mal 32,5%)
Bleiben 1.883,25 EUR
Minus Zugfahrten 3 x 100 EUR
Minus Hotel 3 x 80 EUR
Minus Spesen: 3 x 24 EUR

Bleiben: 1.271,25 EUR Wird man jetzt auch nicht reich mit, aber schon okay.
Du musst dem gegenüber halt die ganze Arbeitszeit (Vorbereitung, Fahrt, Aufenthalt) ALLER beteiligter Personen stellen, denn in dieser Zeit können keine Podcasts produziert werden. Wenn du das als Freizeitprojekt machst und dir nebenbei ein bisschen was dazuverdienst, dann ist das schon okay. Aber die ganze ARBEITSzeit, die da draufgeht dürfte in keinerlei Relation zu dem Ertrag stehen, wenn man es mit dem Ertrag der regulären Arbeit (=Podcasts produzieren) vergleicht.

Daepilin
Beiträge: 21
Registriert: 22. Aug 2017, 09:37

Re: Weltherrschaft: Alles Live

Beitrag von Daepilin » 11. Apr 2019, 13:22

Gute Wahl mit pay what you want. Hab euch auf Paypal n paar Euro überwiesen, so find ichs fair. Pay wall direkt hätte ich weniger gut gefunden :)

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 2589
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Weltherrschaft: Alles Live

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] » 11. Apr 2019, 13:46

ClintSchiesstGut hat geschrieben:
11. Apr 2019, 12:27
Jetzt fragt der ein oder andere vielleicht, ja dann werde doch Backer bevor du 'Spenden' überweist für Gratis Podcasts - Da sage ich... Nö... Ich bin Mr. Old-school und möchte KEINE online Zahlungstransaktionen durch führen.
Heißt das, dass du mit einem ausgefüllten Überweisungsformular zur Bank gehst? :ugly:

BigBB
Beiträge: 153
Registriert: 22. Mai 2017, 13:03

Re: Weltherrschaft: Alles Live

Beitrag von BigBB » 11. Apr 2019, 14:26

Ach so, wer ist eigentlich der Zahlungsempfänger, wenn ich einen kleinen Obulus per Überweisung tätigen will.
Das stand in der Info bei Steady nicht drin.

Und ich will doch Geld loswerden. ^^

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 3855
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Weltherrschaft: Alles Live

Beitrag von Andre Peschke » 11. Apr 2019, 14:59

BigBB hat geschrieben:
11. Apr 2019, 14:26
Ach so, wer ist eigentlich der Zahlungsempfänger, wenn ich einen kleinen Obulus per Überweisung tätigen will.
Das stand in der Info bei Steady nicht drin.
Das Konto läuft auf die Firma, also wohl: Podcast Imperium Andre Peschke & Jochen Gebauer GbR

Bzw. so viel wie halt reinpasst. ^^

Andre

Benutzeravatar
NobodyJPH
Quantifier of Virtues
Beiträge: 548
Registriert: 20. Jul 2016, 06:08

Re: Weltherrschaft: Alles Live

Beitrag von NobodyJPH » 11. Apr 2019, 15:01

Man muss die Namen abkürzen, damit das passt. :D

Vaskes
Beiträge: 17
Registriert: 28. Jul 2016, 08:50

Re: Weltherrschaft: Alles Live

Beitrag von Vaskes » 11. Apr 2019, 15:08

Pimp Peschke & Gebauer ? :lol:

Grüße
Vaskes

zackzackab
Beiträge: 318
Registriert: 1. Apr 2017, 14:17

Re: Weltherrschaft: Alles Live

Beitrag von zackzackab » 11. Apr 2019, 17:37

Ich habe noch nicht ganz verstanden, aus welchen Gründen ihr - insbesondere auch das zahlende Publikum - bittet, für den Live-Auftritt zusätzlich was springen zu lassen. Die Argumente zu Beginn der Folge (wir haben uns Mühe gegeben, das aufzubereiten und: Video!!!) fand ich schwach. Im Gegenteil fallen mir jede Menge guter Gründe ein, mich sehr zu wundern, dass die Veröffentlichung eines Liveauftritts zum Anlass genommen wird, um zusätzliches Geld zu bitten. Auf mich wirkt das ganze wie ein Versuchsballon, um auszuloten, wie viel und für was die Community in Zukunft noch mehr Geld ausgeben würde. Das stößt mir bei einem Finanzierungsmodell, das zu einem nicht unwesentlichen Teil über persönliche Sympathie funktioniert, besonders sauer auf.
Zuletzt geändert von zackzackab am 11. Apr 2019, 17:41, insgesamt 1-mal geändert.

Graui
Beiträge: 32
Registriert: 28. Sep 2018, 08:38

Re: Weltherrschaft: Alles Live

Beitrag von Graui » 11. Apr 2019, 17:40

zackzackab hat geschrieben:
11. Apr 2019, 17:37
Ich habe noch nicht ganz verstanden, aus welchen Gründen ihr - insbesondere auch das zahlende Publikum - bittet, für den Live-Auftritt zusätzlich was springen zu lassen. Die Argumente zu Beginn der Folge (wir haben uns Mühe gegeben, das aufzubereiten und: Video!!!) fand ich schwach. Im Gegenteil fallen mir jede Menge guter Gründe ein, mich sehr zu wundern, dass die Veröffentlichung eines Liveauftritts zum Anlass genommen wird, um zusätzliches Geld zu bitten.
Deshalb machen Sie es ja auch als Optional... Und ich fand das eigentlich gut begründet, eben weil ja Arbeit in der Aufbereitung steckt... Hätte man uns nur die "Rohversion" gegeben, wäre es wieder was anderes.

zackzackab
Beiträge: 318
Registriert: 1. Apr 2017, 14:17

Re: Weltherrschaft: Alles Live

Beitrag von zackzackab » 11. Apr 2019, 17:42

Graui hat geschrieben:
11. Apr 2019, 17:40
Deshalb machen Sie es ja auch als Optional... Und ich fand das eigentlich gut begründet, eben weil ja Arbeit in der Aufbereitung steckt... Hätte man uns nur die "Rohversion" gegeben, wäre es wieder was anderes.
Man kann sich auch über eine nicht nachvollziehbare, unverbindliche Bitte um mehr Geld wundern. Und Arbeit steckt hoffentlich - oder besser, ganz offensichtlich - auch in regulären Episoden, für die niemand um mehr Geld bittet. Und die Veranstaltung hat auch sicher den ein oder anderen neuen Backer gebracht (Stichwort Promotion). Das sollte in meinen Augen Belohnung genug sein.

Benutzeravatar
Wudan
Beiträge: 632
Registriert: 26. Dez 2015, 21:16
Kontaktdaten:

Re: Weltherrschaft: Alles Live

Beitrag von Wudan » 11. Apr 2019, 17:46

toxic_garden hat geschrieben:
11. Apr 2019, 11:37
- das Wacken Open Air wird seit Jahren kostenlos live gestreamt, teilweise im Fernsehen, teilweise im Internet.
- viele Bands veröffentlichen Monate nach ihrem Auftritt einen Mitschnitt auf DVD oder BluRay, der dann für 20-40 Euro käuflich zu erwerben ist.
Ich kann mich nicht erinnern, dass es schon mal nen größeren Aufschrei bei einer der beiden Praktiken gäbe.
Das sehe ich übrigens ganz genauso. Die Argumentation des Mehraufwands und Mehrkosten wenn Lars da 3 Tage lang dran sitzt kann ich durchaus nachvollziehen, Jochens Punkt mit der Fairness gegenüber den Livezuschauern allerdings überhaupt nicht.

Wacken wird gestreamt, ich hab in den letzten Jahren auch viele Rock am Ring Konzerte als Livestream oder Youtube Aufzeichung gesehen, ich hab mir das Slipknot Comeback Konzert als Livestream angesehen - das ist doch alles Usus und da beschweren sich doch auch keine Leute die vor Ort waren und wollen das Geld für ihr Ticket zurück. Bei einem Event live dabei sein und es als Stream oder VoD schauen sind doch 2 völlig unterschiedliche Dinge. Also da sollte sich Jochen - seinen Fairnessgedanken in Ehren - glaub ich nicht sooo viele Gedanken drum machen - es würde mich wundern wenn das von Livezuschauern übel genommen wird.

zackzackab
Beiträge: 318
Registriert: 1. Apr 2017, 14:17

Re: Weltherrschaft: Alles Live

Beitrag von zackzackab » 11. Apr 2019, 17:49

toxic_garden hat geschrieben:
11. Apr 2019, 11:37

- viele Bands veröffentlichen Monate nach ihrem Auftritt einen Mitschnitt auf DVD oder BluRay, der dann für 20-40 Euro käuflich zu erwerben ist.
Ich kann mich nicht erinnern, dass es schon mal nen größeren Aufschrei bei einer der beiden Praktiken gäbe.
Der Vergleich hinkt insofern, als man Bands in der Regel nicht im Rahmen eines Abo-Modells ohnehin schon unterstützt, das als Gegenleistung teilweise erheblich aufwändiger produzierten Audiocontent verspricht und liefert.

DerSpieler
Beiträge: 384
Registriert: 1. Jun 2016, 21:47

Re: Weltherrschaft: Alles Live

Beitrag von DerSpieler » 11. Apr 2019, 17:52

Das ist eben eine Geschmackssache, glaube das wurde im früheren Thread zu dem Thema auch ausführlich diskutiert. Der eine empfindet es als unfair wenn das wofür er bezahlt hat von anderen (wenn auch als "light"-Version, dafür aber ohne explizite vorherige Absprache) gratis abgerufen werden kann, den anderen störts kein Stück.

Ich war jetzt nur in Köln beim Auftritt und mir wärs egal gewesen wenn sie den veröffentlicht hätten in welcher Form auch immer. Aber ich kanns aus dem Bauch heraus verstehen wenn jemand das etwas anders sieht. Da gibts kein richtig oder falsch.

Mit "pay what you want" kann ich gut leben und habe dann auch gepayed was ich gewanted habe (Denglisch ahoi!)
Gesendet von meinem Taschenrechner ohne grafische Benutzeroberfläche

zackzackab
Beiträge: 318
Registriert: 1. Apr 2017, 14:17

Re: Weltherrschaft: Alles Live

Beitrag von zackzackab » 11. Apr 2019, 17:53

DerSpieler hat geschrieben:
11. Apr 2019, 17:52
Das ist eben eine Geschmackssache, glaube das wurde im früheren Thread zu dem Thema auch ausführlich diskutiert. Der eine empfindet es als unfair wenn das wofür er bezahlt hat von anderen (wenn auch als "light"-Version, dafür aber ohne explizite vorherige Absprache) gratis abgerufen werden kann, den anderen störts kein Stück.

Ich war jetzt nur in Köln beim Auftritt und mir wärs egal gewesen wenn sie den veröffentlicht hätten in welcher Form auch immer. Aber ich kanns aus dem Bauch heraus verstehen wenn jemand das etwas anders sieht. Da gibts kein richtig oder falsch.
Man kann ja vorher ankündigen, dass der Auftritt für Backer veröffentlicht wird und dann kann sich von vorne herein jeder überlegen, ob er dann "trotzdem" live hingeht oder nicht. Das wäre zB eine faire Lösung für das von Dir aufgeworfene Dilemma.

DerSpieler
Beiträge: 384
Registriert: 1. Jun 2016, 21:47

Re: Weltherrschaft: Alles Live

Beitrag von DerSpieler » 11. Apr 2019, 17:56

Ja, eine vorherige klare Ankündigung à la "Wenns technisch nicht komplett schiefgeht stellen wir das für Gruppe XY danach in Form Z raus" hätte ich optimal gefunden (vielleicht gabs sie auch und ich hab sie verpasst, keine Ahnung). Aber das sind ja alles Learnings für die Zukunft.
Gesendet von meinem Taschenrechner ohne grafische Benutzeroberfläche

Antworten