Seite 9 von 19

Re: Meine aktuellen Probleme mit The Pod

Verfasst: 12. Jan 2020, 12:43
von Phazonis
Flo hat geschrieben:
11. Jan 2020, 10:52
Haplo hat geschrieben:
31. Dez 2019, 15:41
Vielleicht sollte die Spoiler-Diskussion mal jemand auslagern; hat ja nur noch sehr vage etwas mit dem Thread-Thema zu tun.
Das war mein Fehler. Ich wollte meinen Gedanken formulieren und habe den passenden Thread zur Episode gesucht. Dann habe ich entdeckt, dass dieser Thread ganz oben stand (also ob er angepinnt wäre), und den Namen 'Meine aktuellen Probleme mit The Pod'.

Ich dachte mir "Oh wie clever, ein Sammelthread für Feedback, welches zu unbedeutend ist, um einen neuen Thread zu beginnen. Der ist bestimmt da, damit die the pod crew stets live noch an ihrem Handwerk polieren können."

Ich hatte nicht vor einen dermaßen langen Post zu verfassen, das hat sich nur so ergeben, weil ich das Feedback mit Verweisen unterlegen und es auch relativieren wollte. Aber aus der Perspektive der LeserInnen wirkte die Länge des Textes vermutlich genau umgekehrt - also eher so als ob das eine besonders große Sache ist, und nicht eine besonders kleine. Vielleicht ist das der Grund, weshalb das auf einige wie ein Angriff gewirkt haben könnte.
Oh bitte nein, der Beitrag war weit wertvoller als die vielen weiteren die nur aufgelistet haben was gefällt oder nicht und da habe ich komischerweise keine Kritik gehört, dass die ja unnütz sind. Und das sind sie, weil für jeden Beitrag der sagt mir gefällt Format X gab es auch einen mir gefällt es nicht.

Von mir aus bitte mehr davon, weil das auch mal Kritik ist mit der man was anfangen kann.

Re: Meine aktuellen Probleme mit The Pod

Verfasst: 23. Jan 2020, 10:33
von Flo
Phazonis hat geschrieben:
12. Jan 2020, 12:43
Flo hat geschrieben:
11. Jan 2020, 10:52
Ich hatte nicht vor einen dermaßen langen Post zu verfassen, das hat sich nur so ergeben, weil ich das Feedback mit Verweisen unterlegen und es auch relativieren wollte. Aber aus der Perspektive der LeserInnen wirkte die Länge des Textes vermutlich genau umgekehrt - also eher so als ob das eine besonders große Sache ist, und nicht eine besonders kleine. Vielleicht ist das der Grund, weshalb das auf einige wie ein Angriff gewirkt haben könnte.
Oh bitte nein, der Beitrag war weit wertvoller als die vielen weiteren die nur aufgelistet haben was gefällt oder nicht und da habe ich komischerweise keine Kritik gehört, dass die ja unnütz sind. Und das sind sie, weil für jeden Beitrag der sagt mir gefällt Format X gab es auch einen mir gefällt es nicht.

Von mir aus bitte mehr davon, weil das auch mal Kritik ist mit der man was anfangen kann.
Danke für das Feedback! ❤️

Re: Meine aktuellen Probleme mit The Pod

Verfasst: 11. Feb 2020, 12:21
von ronnymiller
Ok - ich hab gesucht, wo ich es unterbringe. Meine aktuellen Probleme mit The Pod trifft es glaube ich ganz gut. Ich versuche mal zu erläutern, warum ich nach einem Monat jetzt SCHON WIEDER das Abo direkt beendet habe, obwohl ich eigentlich gerne bleiben würde.
Irgendwann zwischendurch hattet Ihr mich wohl zu Werbezwecken wieder für einige Wochen freigeschaltet - in der Zeit hat mich der Peter Molyneux Mehrteiler sehr begeistert. Ich hatte bei der Atari Story auf etwas ähnliches gehofft. Das Ergebnis war bemüht, aber eher anstrengend zu hören und mir ist davon nicht viel im Gedächtnis geblieben. Die gewählte Präsentationsform - ich hatte das im entsprechenden Thread schon ausführlich erläutert - funktioniert nur, wenn sie hochgradig professionell produziert und vertont wird, damit noch irgendwas im Kopf hängenbleibt und damit es spannend ist.
10 Jahre Klüger würde ich gerne lieben, im Moment funktioniert das Format für mich aber auch nicht. Die für diese Woche angedachten Themen: Interzone (?) - PC Portierungen (?) und Uplay Always on. Thema 1 sagt mir gar nix. Was hat Thema 2 mit 10 Jahre Klüger zu tun? Uplay - naja. Ok. Vielleicht. Sorgt bei mir aber auch nicht für nägelkauende Vorfreude.
Beim Sonntags-Podcast hab ich mir die Beschreibung durchgelesen und wie leider häufig in letzter Zeit hat mich das schon nicht gerade zum anhören motiviert. Was wäre wenn Call of Duty ein Textadventure wäre? Prozedurale Rhetorik? Klingt wie ne verschwurbelte Uni-Vorlesung.
Altbier Daikatana hat mir eigentlich ganz gut gefallen - geht in eine ähnliche Richtung wie die Molyneux Geschichte. Es ist allerdings sehr anstrengend, Paul Kautz zuzuhören bzw. ihn zu verstehen.
Tja. Ich werde vermutlich vereinzelt mal "wiederkommen" - wenn mich wieder eine Geschichte reizt.

Re: Meine aktuellen Probleme mit The Pod

Verfasst: 11. Feb 2020, 12:44
von lnhh
ronnymiller hat geschrieben:
11. Feb 2020, 12:21
Was wäre wenn Call of Duty ein Textadventure wäre? Prozedurale Rhetorik? Klingt wie ne verschwurbelte Uni-Vorlesung.
Das denke ich mir bei einigen Casts. Dafuer hoere ich aber nicht ThePod.
Vermutlich gefaellt es Anderen. Von daher. Mir kann nicht alles gefallen.

Re: Meine aktuellen Probleme mit The Pod

Verfasst: 11. Feb 2020, 14:19
von cletz
ronnymiller hat geschrieben:
11. Feb 2020, 12:21

Beim Sonntags-Podcast hab ich mir die Beschreibung durchgelesen und wie leider häufig in letzter Zeit hat mich das schon nicht gerade zum anhören motiviert. Was wäre wenn Call of Duty ein Textadventure wäre? Prozedurale Rhetorik?
Auch das war bei mir der Hauptgrund warum ich mein Abo damals nach sehr kurzer Zeit gekündigt hatte - Sachen die mich einfach 0,0 ansprechen und die mein Interesse auch beim Anhören nicht wecken. Damals war es einfach so, dass es einige Wertschätzungen zu einigen interessanten Titeln gab. Ich hab wohl den Podcast falsch eingeschätzt, da kann aber keiner was dafür. Mittlerweile ist der Podcast zwar noch in meinem Feed, aber gehört hab ich ihn schon seit Monaten nicht mehr. Aber offensichtlich gibt es genug Leute dene es gefällt, von daher ist ja alles gut. :)

Re: Meine aktuellen Probleme mit The Pod

Verfasst: 11. Feb 2020, 15:32
von Andre Peschke
cletz hat geschrieben:
11. Feb 2020, 14:19
Sachen die mich einfach 0,0 ansprechen und die mein Interesse auch beim Anhören nicht wecken. Damals war es einfach so, dass es einige Wertschätzungen zu einigen interessanten Titeln gab.
ronnymiller hat geschrieben:
11. Feb 2020, 12:21
Tja. Ich werde vermutlich vereinzelt mal "wiederkommen" - wenn mich wieder eine Geschichte reizt.
Es ist hilfreicher, wenn ihr mir sagt, was ihr auf einer breiteren Ebene bisher wirklich hervorragend fandet. Eine "diese Einzelfolge fand ich blöd"-Liste, ist immer extrem schwierig zu dechiffrieren, weil es da einfach seeehr viele verschiedene Meinungen gibt. Besonders, wenn ihr schon bei der Beschreibung abgebrochen habt, ohne es je anzuhören.

Also: "Ich finde in aller Regel die Wertschätzungen toll", "Ich finde alles was Dom macht super" etc. Alles, wo eine Aussage möglich ist, die nicht nur "spezielle Folge X" betrifft.

Andre

Re: Meine aktuellen Probleme mit The Pod

Verfasst: 11. Feb 2020, 15:37
von lnhh
  • "Ich finde in aller Regel die Wertschätzungen toll"
  • "Ich finde alles was Dom macht super"
  • "Ich finde alles was Sebastian macht super"
  • "Ich finde alle Sonntagsfolgen zu einem spezifischen Spiel super"
  • "Ich finde Altbier super"
  • "Ich finde Reportagen super"

  • "Ich finde Nachgeforscht erscheint zu oft - ausserdem passt es fuer mich thematisch nicht in das was ich mir von einem Spielepodcast wuensche"
  • "Ich finde, dass viel zu wenig zu Hardware erscheint"
  • "Ich finde, dass zu wenig zu VR erscheint"

Re: Meine aktuellen Probleme mit The Pod

Verfasst: 11. Feb 2020, 15:42
von Axel
Kurz: Ich finde alles super, was sich nicht um ein speziell neues Spiel dreht. Metathemen, Retro, Filmpodcast, Wissenschaft, Wirtschaft, usw. Die besprochenen neuen Spiele spiele ich eh nicht. :mrgreen:

Re: Meine aktuellen Probleme mit The Pod

Verfasst: 11. Feb 2020, 15:55
von bluttrinker13
Hervorragende Vorlage @ Inhh :D

"Ich finde in aller Regel die Wertschätzungen interessant"

"Ich finde alles was Dom macht super"

"Ich finde alles was Sebastian macht super"

"Ich finde alle Sonntagsfolgen zu einem spezifischen Spiel super"

"Ich finde Altbier super"

"Ich finde Reportagen super"

"Ich finde das Quiz super"

"Ich finde Metathematiken zum Spielen als Hobby super (e.g., Zeitverschwendung, Eskapismus)"

"Ich finde Nachgeforscht meistens super, außer wenn zu sehr an der Oberfläche gekratzt wird (e.g., Dark Souls Sammelband). Hier ruhig weniger dann, dafür mit mehr Vorbereitung und Recherche und Rotstift."

"Ich finde, dass zu wenig zu Hardware erscheint"

"Ich finde das 10 Jahre klüger sich viel zu ausführlich mit Firmengeschichte befasst"

"Ich finde Wolfgang sollte noch ein eigenes Format zusätzlich bestreiten"

Re: Meine aktuellen Probleme mit The Pod

Verfasst: 11. Feb 2020, 16:08
von Zoiglbier
bluttrinker13 hat geschrieben:
11. Feb 2020, 15:55
Hervorragende Vorlage @ Inhh :D

"Ich finde in aller Regel die Wertschätzungen interessant"

"Ich finde alles was Dom macht super"

"Ich finde alles was Sebastian macht super"

"Ich finde alle Sonntagsfolgen zu einem spezifischen Spiel super"

"Ich finde Altbier super"

"Ich finde Reportagen super"

"Ich finde das Quiz super"

"Ich finde Metathematiken zum Spielen als Hobby super (e.g., Zeitverschwendung, Eskapismus)"

"Ich finde Nachgeforscht meistens super, außer wenn zu sehr an der Oberfläche gekratzt wird (e.g., Dark Souls Sammelband). Hier ruhig weniger dann, dafür mit mehr Vorbereitung und Recherche und Rotstift."

"Ich finde, dass zu wenig zu Hardware erscheint"

"Ich finde das 10 Jahre klüger sich viel zu ausführlich mit Firmengeschichte befasst"

"Ich finde Wolfgang sollte noch ein eigenes Format zusätzlich bestreiten"
Wie verschieden Geschmäcker sein können :D

"Ich finde die Firmenbesprechungen in 10 Jahre Klüger mega interessant"

"Ich finde Metathemen zu Spielen als Hobby weniger interessant"

"Ich finde Podcasts zu Gameswirtschaft o.Ä. interessant (z.B. die Folge zum Epic-Store oder die Besserwisserfolgen von damals. Letztere waren auch der Grund für mich wieso ich Abonent geworden bin)"

Ansonsten finde ich die Mischung genau richtig, wie halt in einem klassischen Spielemagazin. Hab eigentlich immer was zu hören, und uninteressante Sache "überblättere" ich halt.

Das einzige was ich mir wünschen würde wären mehr Feierabendbiere und mehr Dom. Ansonsten auf noch viele Jahre Hörgenuss mit euch :)

Re: Meine aktuellen Probleme mit The Pod

Verfasst: 11. Feb 2020, 17:06
von Peter
Ich finde 90% der Wertschätzungen und Sonntagsfolgen, in denen einzelne Spiele besprochen werden, uninteressant.

Alles andere finde ich interessant.

10 Jahre klüger war schon immer und ist nach wie vor mein Lieblingsformat.

Und von Dom könnte es gerne noch viel mehr geben.

Re: Meine aktuellen Probleme mit The Pod

Verfasst: 11. Feb 2020, 17:15
von Andre Peschke
Peter hat geschrieben:
11. Feb 2020, 17:06
Ich finde 90% der Wertschätzungen und Sonntagsfolgen, in denen einzelne Spiele besprochen werden, uninteressant.
Geht dir das generell so, oder "machen wir was falsch"?

Andre

Re: Meine aktuellen Probleme mit The Pod

Verfasst: 11. Feb 2020, 17:42
von Symm
Peter hat geschrieben:
11. Feb 2020, 17:06
Ich finde 90% der Wertschätzungen und Sonntagsfolgen, in denen einzelne Spiele besprochen werden, uninteressant.
Ich höre mich zwar in der Regel das meiste an. Aber Wertschätzungen und Sonntagsfolgen die ein bestimmtes Spiel besprechen kommen als erstes auf Halde, wenn ich gerade nicht genug Zeit für Podcasts habe. Spiele die ich noch Spielen will, höre ich mir oft erst an bevor ich sie kaufen will und bei Spielen die mich eh kaum interessieren. Naja ich höre ich meist mit einem Ohr. Das hat weniger mit dem zu tun wie es gemacht ist, sondern einfach nur das Thema an sich.
Gerade Sonntagsfolgen zu Spielen die absolut nicht meinen Geschmack treffen werden. Das sind mit 1,5-2h dann oft einfach zu lange. Außer sie behandeln vielleicht noch eine 2. Ebene wie z.B. Death Stranding. Das werd ich wohl auch nie Spielen, aber das Drum herum und auch eure Lösung mit 2 Folgen war super.
Aus meiner Warte muss man da nix ändern, gibt ja genug die sich z.B. für Control o.ä. interessieren.

Re: Meine aktuellen Probleme mit The Pod

Verfasst: 11. Feb 2020, 17:54
von lnhh
Das schreit ja langsam nach einer groesseren Umfrage, wie Stay Forever sie letztens gemacht hat. Das war wirklich extrem aufschlussreich.
Und mit hoher Beteiligung erhaltet ihr dann auch mal belastbare Aussagen, nicht immer nur die "laute" Minderheit im Forum.

Re: Meine aktuellen Probleme mit The Pod

Verfasst: 11. Feb 2020, 18:05
von Peter
Andre Peschke hat geschrieben:
11. Feb 2020, 17:15
Peter hat geschrieben:
11. Feb 2020, 17:06
Ich finde 90% der Wertschätzungen und Sonntagsfolgen, in denen einzelne Spiele besprochen werden, uninteressant.
Geht dir das generell so, oder "machen wir was falsch"?

Andre
Es gibt kaum etwas, das mich weniger interessiert, als die Frage, ob ein Spiel sein Geld wert ist und falls ja, wie viel. Ja, eure Besprechungen sind natürlich mehr als das und einzelne Aspekte können durchaus interessant sein. Aber es ist mir dennoch viel zu sehr an dem orientiert, was man aus Gamestar & Co kennt. Also was ist gut an einem Spiel, was schlecht etc. Und das ganze dann auf 1-2h ausgewälzt. Alleine schon aus diesem Grund waren mir die Viertelstunden viel sympathischer (sofern sie auch tatsächlich nur 15min lang waren...). Würde es die Wertschätzungen und entsprechenden Sonntagsfolgen nicht mehr geben, würde mir nichts fehlen.

Ausgenommen davon sind Folgen wie z.B. jene mit Jan Klose über The Surge. So etwas gehört für mich dann sogar zu den interessanteren Sachen.

Re: Meine aktuellen Probleme mit The Pod

Verfasst: 11. Feb 2020, 19:02
von Andre Peschke
Peter hat geschrieben:
11. Feb 2020, 18:05
Es gibt kaum etwas, das mich weniger interessiert, als die Frage, ob ein Spiel sein Geld wert ist und falls ja, wie viel. Ja, eure Besprechungen sind natürlich mehr als das und einzelne Aspekte können durchaus interessant sein. Aber es ist mir dennoch viel zu sehr an dem orientiert, was man aus Gamestar & Co kennt. Also was ist gut an einem Spiel, was schlecht etc. Und das ganze dann auf 1-2h ausgewälzt. Alleine schon aus diesem Grund waren mir die Viertelstunden viel sympathischer (sofern sie auch tatsächlich nur 15min lang waren...). Würde es die Wertschätzungen und entsprechenden Sonntagsfolgen nicht mehr geben, würde mir nichts fehlen.
Ok, verstanden. Danke dir!

Andre

Re: Meine aktuellen Probleme mit The Pod

Verfasst: 11. Feb 2020, 22:16
von schneeland
Dann werfe ich auch mal ein paar Meinungen rein:

Ich mag, uneingeschränkt:
- 10JK
- Das Magazin + Magazin Spezial
- Nachgeforscht mit Helge
- Aber Warum?
- Reportagen/Sonderformate wie Es Schaffen Nicht Viele, Trip Hawkins, Grimme-Spezial, Atari

Ich mag, mit Einschränkungen:
- Die Viertelstunden (wäre nur schön, wenn die tatsächlich zumindest unter 30 Minuten blieben)
- Wertschätzungen (grundsätzlich gern, kommt aber auf den Titel an - AAA ist grundsätzlich etwas weniger interessant als Indie, aber bei Titeln wie Death Stranding trotzdem relevant; generell vermisse ich die großartige Woche der Indie-Wertschätzungen. Außerdem häufig eher zu lang.)
- Das Altbier (themenabhängig, aber 80% sind gut)
- Anekdoten (grundsätzlich gut, aber die letzte Staffel hatte schon nicht mehr so richtig "Punch")

Mal so, mal so:
- Sonntagsfolgen (die Outer Wilds-Folge mit Dom und Manu war ziemlich gut, sonst aber oft zu viel Geschwafel und deutlich zu lang - könnte mir besser gefallen, wenn Ihr es schafft, das auf 30-45 Minuten einzudampfen)
- Feierabendbier (taugt mir als "Laberformat" mehr als die Sonntagsfolgen, ist aber auch manchmal anstrengend)
- Walkthrough (die frühen Folgen mochte, die Entwicklerinterviews geben mir nicht viel)

Kein großes Interesse:
- Mailbag (habe ich anfangs ganz gern angehört, aber eigentlich wär's mir mitterweile lieber, Ihr würdet einfach einmal im Jahr eine Umfrage machen und potentiell interessante Themen sammeln und dann selber aussuchen)
- Filmpodcast
- Walking Dev
- Wortreich
- Gänsehaut

Re: Meine aktuellen Probleme mit The Pod

Verfasst: 12. Feb 2020, 00:12
von Klagsam
Ich liebe die Wertschätzungen und die Sonntagsfolgen zu einzelnen Spielen, insbesondere zu den obskureren Titeln. Spielebesprechungen zu AAA Titeln sind mir dagegen meist relativ egal, da es sowieso meist die gleiche Sosse ist, also die Spiele, nicht die Besprechungen.
Ansonsten gefiel mir die Atari Serie kürzlich sehr gut, ebenso wie das Daikatana Altbier. Wer macht denn sowas dürfte es ruhig öfter geben, auch gerne sehr speziell. Von mir aus dürfte es vor allen Dingen deutlich mehr Viertelstunden geben, ansonsten bin ich im Moment relativ zufrieden

Re: Meine aktuellen Probleme mit The Pod

Verfasst: 12. Feb 2020, 05:43
von Braincrack
lnhh hat geschrieben:
11. Feb 2020, 17:54
Das schreit ja langsam nach einer groesseren Umfrage, wie Stay Forever sie letztens gemacht hat. Das war wirklich extrem aufschlussreich.
Und mit hoher Beteiligung erhaltet ihr dann auch mal belastbare Aussagen, nicht immer nur die "laute" Minderheit im Forum.
Wie man hier sieht wäre das wohl wirklich nicht verkehrt - zumindest um nen Schnitt zu haben. Das Forum ist ja alles andere als repräsentativ. Wenn hier jeder jetzt schreibt das ihm das und jenes gefällt , aber das wiederum nicht stiftet das wahrscheinlich mehr Verwirrung bei den Podcastern als Nutzen - meiner Meinung nach.

My 2 Cents: was mich interessiert das höre ich und was nicht das - oh Wunder- eben nicht. Beschwer mich auch nicht bei Spotify oder Netflix das mich der Großteil dort nicht interessiert. Solang ab und an was interessantes, unterhaltsames, lustiges oder Bereicherndes dabei ist, reicht mir das. Man kann halt nicht alle Geschmäcker treffen.

Re: Meine aktuellen Probleme mit The Pod

Verfasst: 12. Feb 2020, 07:57
von tdiver
Gerade die großen/langen Spielebesprechungen/Wertschätzungen kommen in letzter Zeit zu kurz. Davon bitte wieder mehr!