Seite 15 von 19

Re: Meine aktuellen Probleme mit The Pod

Verfasst: 29. Mär 2020, 13:42
von lnhh
vicsbier hat geschrieben:
29. Mär 2020, 13:36
Ich muss hier klarstellen: ThePod ist eine Firma, kein "Projekt". Da muss - außer für das Finanzamt - nichts transparent sein.
Aber du bist sicher auch mit Shareholder vs Stakeholdervalueprinzip vertraut.

Es gibt immer mehrere Seiten einer Medaille. Hier ists halt die Communityintegration-/bindung || Erfolg der Firma

Re: Meine aktuellen Probleme mit The Pod

Verfasst: 29. Mär 2020, 13:55
von bluttrinker13
vicsbier hat geschrieben:
29. Mär 2020, 13:36
Ich muss hier klarstellen: ThePod ist eine Firma, kein "Projekt". Da muss - außer für das Finanzamt - nichts transparent sein.
Natürlich ist The Pod ein Projekt. Und dazu eines, welches Transparenz hoch hält. Das wurde von Anfang an (2016) und explizit immer wieder auch so glaubwürdig kommuniziert von Seiten der Macher.

Re: Meine aktuellen Probleme mit The Pod

Verfasst: 29. Mär 2020, 14:36
von Andre Peschke
Ola Zusammen!

Ich muss euch erneut bitten daran zu denken, dass es während der Auszeit bitte keine Diskussionen über Jochen gibt.

Zum Thema, folgendes: Es ist Jochens Entscheidung, wie viel er zu seiner Auszeit sagen möchte. Grundsätzlich ist der Sinn des Ganzen aber, dass er sich eben in dieser Zeit völlig vom Podcast entkoppeln kann. Von daher wird er vermutlich auch einfach schon allein deswegen sehr wenig sagen und erklären, weil er nicht im Nachgang Diskussionen zu seinen Beweggründen führen will und auch nicht möchte, dass sie in Abwesenheit geführt werden.

Ich kann daher nur erneut bitten, das zu respektieren und schlicht zu akzeptieren, dass Jochen eben genau so viel sagt, wie er sagen möchte.

Wo ich evtl. minimal helfen kann: Ich habe den Eindruck, dass der August-Termin recht solide ist und dass das Thema "evtl. kommt er gar nicht wieder" damit vom Tisch ist. Das Jochen nicht eindeutig formuliert wird daran liegen, dass er nichts versprechen will, dass er am Ende nicht einhält. Auch hier wieder: Die Auszeit soll ihm erstmal ohne jeden Druck möglich sein.

Ich bitte euch da ebenso (ein weiteres Mal) um euer Verständnis - oder eben mindestens um zähneknirschendes Tolerieren.

Andre

Re: Meine aktuellen Probleme mit The Pod

Verfasst: 29. Mär 2020, 14:41
von Andre Peschke
Als kleiner Nachtrag: Ich weiß noch nicht so viel länger als ihr, dass wir bis August weiter unter uns sind. Heißt: Eine Weltherrschaft mit meinen Gedanken und Plänen zu den kommenden Monaten folgt in ca. 2 Wochen. Ich muss da auch noch mit ein paar Menschen sprechen und schauen, wie die Planung aussehen kann.

Re: Meine aktuellen Probleme mit The Pod

Verfasst: 29. Mär 2020, 15:23
von Zoiglbier
Einerseits freue ich mich natürlich, dass Jochen voraussichtlich ab August wieder dabei ist. Andererseits habe ich schon etwas Mitleid mit dir Andre, dass du jetzt noch länger alleine durchhalten musst. Ich steh natürlich weiter hinter dem Projekt, hoffe aber, dass du dir dann demnächst mal einen Urlaub gönnst. Sind ja jetzt schon drei Monate ein gehöriges Arbeitspensum für dich, zumindest was man aus der Außenperspektive so mitbekommt.

Re: Meine aktuellen Probleme mit The Pod

Verfasst: 29. Mär 2020, 15:39
von Smartie
Andre Peschke hat geschrieben:
29. Mär 2020, 14:36
Ola Zusammen!

Ich muss euch erneut bitten daran zu denken, dass es während der Auszeit bitte keine Diskussionen über Jochen gibt.

Zum Thema, folgendes: Es ist Jochens Entscheidung, wie viel er zu seiner Auszeit sagen möchte. Grundsätzlich ist der Sinn des Ganzen aber, dass er sich eben in dieser Zeit völlig vom Podcast entkoppeln kann.
Andre
Andre,
bei allem Respekt, wenn Jochen sich vom Podcast entkoppeln sollte, warum macht er dann einen Sonntagspodcast?
Wenn er Distanz zum Podcast braucht, habe ich dafür jedes Verständnis der Welt. Dann bitte aber konsequent. So macht ihr es Hörern aber nicht gerade einfach, das gilt auch für die Kommunikation zu Jochens Rückkehr: Natürlich soll er entscheiden, wann und ob er zurückkommt. Aber wäre es nicht sinnvoller, besser gar nicht darüber zu sprechen als das Thema auf diese Art und Weise anzugehen? Wenn er sich dazu persönlich in einer Folge äußert, liegt es doch nahe, dass es dazu Kommentare geben wird. Wenn ihr das nicht wollte- sprecht das Thema gar nicht an und du klärst dann in einer Weltherrschaftsfolge auf.
Hätte ich deutlich besser gefunden.

Re: Meine aktuellen Probleme mit The Pod

Verfasst: 29. Mär 2020, 15:54
von Lurtz
Super, dann hoffen wir mal, dass das Pod-Team spätestens im September wieder vollständig ist und du einen längeren Urlaub nehmen kannst, auch wenn Reisen bis dahin wahrscheinlich nicht drin sein wird :D

Re: Meine aktuellen Probleme mit The Pod

Verfasst: 29. Mär 2020, 16:00
von Mastertronic
Ich denke analog zu der Themawahl Corona braucht es hier vor allem Unterstützung und Mitgefühl.
Einmal für Jochen, dass es ihm scheinbar immer noch nicht gut genug geht um hier wieder einzusteigen -er wird sein Gründe haben und es steht imho hier niemanden an etwas zu verlangen oder einzufordern. Auch ich freue mich nun auf seine Rückkehr im August.
Zweitens möchte ich nochmal Andre sehr loben, dass er trotz der starken Mehrbelastung seinen Kollegen und scheinbar auch guten Freund aus der Schusslinie nimmt.Das verdient einfach nur Respekt! In jetzigen schweren Zeiten wo die Medienlage einen oft verzweifeln lässt, tut ihr mir sehr gut und macht Bitte weiter so.. Auch Euer Corona Los Wochos Angebot finde ich sehr nobel.. Sofern ihr mit dem Projekt auch in finanzielle Schieflage geraten solltet gebt mir bitte einen Tipp. . Ich kann dann ggf. auch meinen Beitrag noch auf die Maximalstufe aufstocken..

Jetzt an Alle - schön Zuhause bleiben und schützt Euch alle..

Re: Meine aktuellen Probleme mit The Pod

Verfasst: 29. Mär 2020, 16:23
von Vinter
Smartie hat geschrieben:
29. Mär 2020, 15:39
Andre,
bei allem Respekt, wenn Jochen sich vom Podcast entkoppeln sollte, warum macht er dann einen Sonntagspodcast?
Wenn er Distanz zum Podcast braucht, habe ich dafür jedes Verständnis der Welt. Dann bitte aber konsequent.
Inwieweit und mit welcher Konsequenz Jochen sich aus dem Podcast zurückzieht, müsst ihr ihm schon selbst überlassen. Nur, weil er nach Monaten für eine einzelne Folge eine Pause von der Pause macht, um sich bei einem hochaktuellen Thema einzuschalten, heißt das nicht, dass ihr in irgendeiner Form Ansprüche anmelden könnt. Ich finde das offen gesagt auch ziemlich anmaßend und unangebracht. Er hat offen verkündet, dass er etwas Abstand benötigt und ihr solltet das respektieren und ihm gute Erholung wünschen, anstatt Druck aufzubauen.

Re: Meine aktuellen Probleme mit The Pod

Verfasst: 29. Mär 2020, 16:37
von Smartie
Vinter hat geschrieben:
29. Mär 2020, 16:23
Smartie hat geschrieben:
29. Mär 2020, 15:39
Andre,
bei allem Respekt, wenn Jochen sich vom Podcast entkoppeln sollte, warum macht er dann einen Sonntagspodcast?
Wenn er Distanz zum Podcast braucht, habe ich dafür jedes Verständnis der Welt. Dann bitte aber konsequent.
Inwieweit und mit welcher Konsequenz Jochen sich aus dem Podcast zurückzieht, müsst ihr ihm schon selbst überlassen. Nur, weil er nach Monaten für eine einzelne Folge eine Pause von der Pause macht, um sich bei einem hochaktuellen Thema einzuschalten, heißt das nicht, dass ihr in irgendeiner Form Ansprüche anmelden könnt. Ich finde das offen gesagt auch ziemlich anmaßend und unangebracht. Er hat offen verkündet, dass er etwas Abstand benötigt und ihr solltet das respektieren und ihm gute Erholung wünschen, anstatt Druck aufzubauen.
Vinter,
wenn du dieses harmlosen Post als anmaßen ansiehst, dann kann ich dir ehrlicherweise auch nicht helfen. Aus meiner Sicht war das weder anmaßend noch unangebracht. Aber gut, da werden wir uns nicht einig, weswegen ich auch auf weitere Posts zu dem Thema verzichte.
P.S.
Ich finde es sehr schade, dass du Usern unterstellst, dass sie Jochen nicht alles Gute wünschen würden. Ich wollte lediglich darlegen , welche Wirkung der Biertalk auf mich hatte und selbst nach mehrmaligen Lesen meiner drei Beiträge kann ich daran nichts verferfliches feststellen.
Und jetzt endgültig Sendepause von meiner Seite.

Re: Meine aktuellen Probleme mit The Pod

Verfasst: 29. Mär 2020, 16:51
von Andre Peschke
Zoiglbier hat geschrieben:
29. Mär 2020, 15:23
Einerseits freue ich mich natürlich, dass Jochen voraussichtlich ab August wieder dabei ist. Andererseits habe ich schon etwas Mitleid mit dir Andre, dass du jetzt noch länger alleine durchhalten musst. Ich steh natürlich weiter hinter dem Projekt, hoffe aber, dass du dir dann demnächst mal einen Urlaub gönnst. Sind ja jetzt schon drei Monate ein gehöriges Arbeitspensum für dich, zumindest was man aus der Außenperspektive so mitbekommt.
Das stimmt schon, wobei inzwischen habe ich mich natürlich da besser eingegroovt. Januar war ja vor allem schlimm, weil Jochen ungeplant im Dezember noch krank war. Das zusammen war dann ein Berg, bei dem es bis Anfang März gedauert hatte, bis ich den einigermaßen abgetragen hatte und dann stand schon Sebs Urlaub an plus die Corona-Geschichte.

Vielen Dank an alle, die hier Verständnis haben und dabei an mich denken. Das ist wirklich vorzüglich nett von euch!

Andre

Re: Meine aktuellen Probleme mit The Pod

Verfasst: 29. Mär 2020, 16:53
von lnhh
Btw. Wie stehts da eig um den guten? Haengt er in Japan fest? Bekannte hatte jetzt echt Probleme aus Australien zurueck zu kommen.

Re: Meine aktuellen Probleme mit The Pod

Verfasst: 29. Mär 2020, 16:55
von Andre Peschke
Smartie hat geschrieben:
29. Mär 2020, 15:39
wenn Jochen sich vom Podcast entkoppeln sollte, warum macht er dann einen Sonntagspodcast?
Die Idee war, dass Jochen eben wenigstens mal kurz in einen SoCast hüpft, anstatt das ich einfach nur irgendwo verkünde "Okay, es dauert noch bis August" - wo dann ja auch nicht mehr Information rumgekommen wäre. Insofern dachte ich auch: Wenigstens einmal kurz zwischendrin ist für die Hörer sicher besser als gar nicht.

Wenn du die andere Variante natürlich lieber gehabt hättest, weil es für dich noch frustrierender ist nichts zu erfahren, wenn Jochen schon persönlich im Podcast auftaucht, dann verstehe ich das aber auch.

Wie gesagt: Ich kann da nur um Geduld und Nachsicht bitten.

Andre

Re: Meine aktuellen Probleme mit The Pod

Verfasst: 29. Mär 2020, 16:56
von Andre Peschke
lnhh hat geschrieben:
29. Mär 2020, 16:53
Btw. Wie stehts da eig um den guten? Haengt er in Japan fest? Bekannte hatte jetzt echt Probleme aus Australien zurueck zu kommen.
Lief alles problemlos, nur sein Anschlussflug aus Frankfurt nach München wurde gestrichen und er musste den Zug nehmen.

Andre

Re: Meine aktuellen Probleme mit The Pod

Verfasst: 29. Mär 2020, 17:16
von Smartie
Andre Peschke hat geschrieben:
29. Mär 2020, 16:55
Smartie hat geschrieben:
29. Mär 2020, 15:39
wenn Jochen sich vom Podcast entkoppeln sollte, warum macht er dann einen Sonntagspodcast?
Die Idee war, dass Jochen eben wenigstens mal kurz in einen SoCast hüpft, anstatt das ich einfach nur irgendwo verkünde "Okay, es dauert noch bis August" - wo dann ja auch nicht mehr Information rumgekommen wäre. Insofern dachte ich auch: Wenigstens einmal kurz zwischendrin ist für die Hörer sicher besser als gar nicht.

Wenn du die andere Variante natürlich lieber gehabt hättest, weil es für dich noch frustrierender ist nichts zu erfahren, wenn Jochen schon persönlich im Podcast auftaucht, dann verstehe ich das aber auch.

Wie gesagt: Ich kann da nur um Geduld und Nachsicht bitten.

Andre
Hallo Andre,

also mit dem obigen Post kann ich wunuderbar leben.

Danke für die Posts und dir einen schönen Sonntag.

Gruß,
Smartie

Re: Meine aktuellen Probleme mit The Pod

Verfasst: 29. Mär 2020, 18:55
von Salvatore2910
Hab den aktuellen Sonntagscast noch nicht gehört aber man liest hier ja raus was die Leute stört.
Ich möchte nur kurz meinen Senf dazu geben.

Jochen wünsche ich weiterhin alles gute und gute Erholung und hoffe darauf, das er möglichst bald wieder aktiv Mitarbeitet.
Ich vermisse ihn schon ein wenig, gerade seine teilweise eher philosophische Sicht der Dinge.
Aber ich gönne ihm die Auszeit und er soll sich bitte so viel Zeit nehmen wie es eben braucht. Das Wohlbefinden als Mensch steht einfach über allem, meiner Meinung nach.

Ansonsten an André im Grunde das gleiche wie jedes Mal.
Du machst einen super Job und die Qualität der Podcasts hat bisher nicht gelitten.
Ich hoffe Du überanstrengest dich nicht mit der vielen Arbeit und ich bitte dich noch einmal auf deine Work/Life Balance zu achten, was du ja aber laut eigener Aussage tust.

Ich danke hier auch nochmal allen anderen am Podcast Beteiligten für ihre viele und gute Arbeit.

Ich mag The Pod und freue mich darauf euch auch in Zukunft zu zuhören.

Liebe Grüße an alle

Re: Meine aktuellen Probleme mit The Pod

Verfasst: 29. Mär 2020, 19:23
von Trombonix
Ich habe mich auch über das Wiederhören gefreut, war aber auch über die Art und Weise der Kommunikation irritiert.
André macht einen tollen Job, trotz aller Schwierigkeiten, Sebastian und Wolfgang sind wie immer klasse und Doms gesteigerten Einsatz möchte ich nicht missen. Ich würde mir daher für der nächsten Weltherrschaft einen frohen Ausblick wünschen, der formuliert, was für Entwicklungen inhaltlicher Art anstehen. Auch hoffe ich, dass André mehr planungssicherheit hat und evtl. personell aufrüsten kann (falls notwendig) und nicht monatelang auf Sicht fahren muss. Ich denke viele Unterstützer freuen sich über Jochens wie auch immer geartete Wiederkehr, möchten aber an erster Stelle, dass ihr unter guten Arbeitsbedingungen tolle Inhalte produzieren könnt.

Re: Meine aktuellen Probleme mit The Pod

Verfasst: 29. Mär 2020, 23:48
von Azralex
Ich fasse mich kurz: Hätte mir auch ein paar mehr Details oder eine festere Aussage gewünscht, aber das ist Jochens Bier (oder nun Limo). Freue mich wenn er wieder da ist und möchte Andre noch mal für den tierischen Einsatz in diesem sicherlich nicht einfachen Jahr danken!

Re: Meine aktuellen Probleme mit The Pod

Verfasst: 30. Mär 2020, 16:21
von JoeWilson
Seh ich ähnlich. Alles überhaupt kein Stress - aber bitte mit klarer Ansage. Das Projekt ist mit dem 'Transparenzversprechen' gestartet. Ich glaube ich würde meine Pledge nicht von diesem Versprechen abhängig machen aber ich würd mir klare Kommunikation wünschen.

Re: Meine aktuellen Probleme mit The Pod

Verfasst: 6. Apr 2020, 11:42
von Daepilin
Puh, neulich noch in der Weltherrschaft gesagt, dass themenwochen ein gemixtes Ding sind, und schlecht kommuniziert werden, ob auch was für Leute dabei ist die mit dem großen Thema nix anfangen können, und dann sowas raushauen :/

Leider vor Freitag nix für mich dabei, wünsche aber allen anderen viel Spaß!