Aktueller Frauenanteil bei The Pod

Hier bitte alle Diskussionen rein zu Dingen, die sich um Ausbau und Verbesserung unseres Angebots drehen.
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 5201
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Zu wenig Frauen bei The Pod

Beitrag von Andre Peschke »

Herrmann hat geschrieben:
9. Mär 2020, 18:25
Petra Fröhlich (Rückblick auf PC Games oder so?)
Da sag noch einer, ich könne Forderungen in diesem Thread nicht sofort bedienen:

https://www.gamespodcast.de/2017/12/03/ ... froehlich/

;)

Andre

Herrmann
Beiträge: 206
Registriert: 14. Apr 2016, 10:30

Re: Zu wenig Frauen bei The Pod

Beitrag von Herrmann »

Andre Peschke hat geschrieben:
9. Mär 2020, 18:36
Herrmann hat geschrieben:
9. Mär 2020, 18:25
Petra Fröhlich (Rückblick auf PC Games oder so?)
Da sag noch einer, ich könne Forderungen in diesem Thread nicht sofort bedienen:

https://www.gamespodcast.de/2017/12/03/ ... froehlich/

;)

Andre
Stimmt, war mit entfallen ;) Dachte, das wäre nur im Rahmen der Spieleveteranen gewesen.
Zuletzt geändert von Herrmann am 9. Mär 2020, 18:46, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 5201
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Zu wenig Frauen bei The Pod

Beitrag von Andre Peschke »

Herrmann hat geschrieben:
9. Mär 2020, 18:38
Stimmt, war mit entfallen ;) Dachte, das währe nur im Rahmen der Spieleveteranen gewesen.
Alte Männer reden mit Petra. Kann man verwechseln. ;)

Andre

Benutzeravatar
Steph
Beiträge: 154
Registriert: 26. Aug 2016, 14:05

Re: Zu wenig Frauen bei The Pod

Beitrag von Steph »

Axel hat geschrieben:
9. Mär 2020, 18:08
Hört Euch mal ihr Gespräch an und dann habt ihr auch ne ganz gute Vorstellung davon, wie so meine Sozialisation und der vieler weiterer Menschen, Männer und Frauen, im Osten ausgesehen hat. Gerade bei uns in der Nachwendegeneration die wir hier noch leben.
Danke für den Tipp, auch wenn ich mir als Ostdeutsche durchaus zutraue, diverse Sichtweisen aus dem Osten zu kennen. Sei es meine eigene, die meiner Freunde oder den Generationen vor mir. Diese muss dann auch nicht zwangsweise deiner entsprechen. Problematisch wird's für mich aber, wenn jemand stellvertretend für die ganzen Ostdeutschen Frauen in so einer Form argumentiert/spricht.

Aber auch mir bitte nicht übel nehmen, wenn ich das hier nicht weiter thematisieren möchte. Dazu fehlt mir aktuell die Kraft.

Andre Peschke hat geschrieben:
9. Mär 2020, 18:11
Vielleicht habe ich da irgendwo einen blinden Fleck, aber ich sehe nicht, wo der Tonfall in der Community insgesamt so abschreckend ist. Gibt es zwischendrin Postings, die sich im Ton vergreifen? Ja. Wo das geschieht, werden sie geahndet.

Wenn wir jetzt aber nicht unbedingt direkt in die Hot-Button-Topics reinschauen... 90% der Threads hier sind IMO lammfromm. Und im besonderen sehe ich auch nicht, wo die Community jetzt spezifisch für Frauen ungeeigneter wäre? Verpasse ich was?

Andre
Ich ziehe hier ungern Vergleiche, aber tatsächlich fühle ich mich in anderen Communitys wohler und Willkommener. Ich selbst war vor Jahren auch auf dem Discord-Server von The Pod aktiv, nun aber auch schon sehr lange nicht mehr. Gleiches gilt auch für das Forum. Das liegt in erster Linie auch an den Umgang mit den Podcastern (unabhängig des Geschlechts), die für mich in manchen Beiträgen regelrecht vermessen waren. Auch einige Beiträge zu Ninas Abgang, waren jetzt nicht sonderlich motivierend wieder aktiver zu werden.

Die Situation entsteht sicher auch durch die angebotenen Perspektiven. Wenn es die Angebote nicht hergeben, auch Frauen in die Besprechungen einzuschließen, dann bleibt der Anteil der männlichen Mitglieder sicherlich auch weiter viel höher. Dass dann Kritik oder Hinweise von Einigen so wenig ernst genommen wird, ist dann ebenfalls sehr schade. Manu ist ja nicht mehr der Einzige, der hier Kritik geäußert hat.

Und auch wenn das vor allem ein Twitter-Problem ist, gab's auf Manus Äußerung auch noch einen antisemitischen Kommentar. Ich hoffe und glaube aber nicht, dass die Person hier zu dieser Community gehört.

Die Gründe sind hier natürlich sehr gestaucht, mit etwas mehr Zeit, könnte ich da sicher noch genauer den Finger auf die Wunde legen. Wenn denn Interesse besteht, kann ich das auch noch weiter ausführen. Mit dem Hinweis natürlich, dass das nur meine Sicht ist und ich nicht stellvertretend für eine ganze Gruppe spreche.

Benutzeravatar
toxic_garden
Beiträge: 874
Registriert: 14. Okt 2016, 17:54
Wohnort: Hamburg

Re: Zu wenig Frauen bei The Pod

Beitrag von toxic_garden »

DickHorner hat geschrieben:
9. Mär 2020, 18:14
@toxic_garden: immer mal wieder ist gut... das war bei JEDEM Beitrag von Nina ein Thema, und die Tatsache, dass Du es selbst jetzt nicht sein lassen kannst zeigt, dass das ein viel größeres Problem ist, als Du es hier darstellst.
bitte mal bei den Tatsachen bleiben. Ich habe es als das einzige Symptom angeführt, dass in meiner Wahrnehmung überhaupt so interpretiert werden könnte, als sei es ein Problem mit dem Geschlecht. Und darum gebeten, mir andere Beispiele zu nennen, die diesen Eindruck festigen. Das hat also ganz herzlich wenig mit "nicht sein lassen" zu tun, sondern mit der Suche nach Belegen für die Ungleichbehandlung weiblicher Podcasterinnen hier im Forum.
Mein Name ist Guybrush und ich verkaufe diese feinen Lederjacken.

Benutzeravatar
Wudan
Beiträge: 854
Registriert: 26. Dez 2015, 21:16
Kontaktdaten:

Re: Zu wenig Frauen bei The Pod

Beitrag von Wudan »

Steph hat geschrieben:
9. Mär 2020, 18:49
Ich ziehe hier ungern Vergleiche, aber tatsächlich fühle ich mich in anderen Communitys wohler und Willkommener.
Kannst du da Beispiele geben? Ich wollte nämlich gerade quasi die umgekehrte Aussage treffen: Natürlich hat auch dieses Forum vereinzelt seine unangenehmen Seiten und User, aber gerade im Vergleich mit anderen Foren und Platformen schneidet es in meiner Wahrnehmung als eins der angenehmsten und umgänglichsten ab. Ich erlebe an anderen Orten einen sehr viel raueren Umgangston in Hand mit sehr viel schlechterer Moderation. Was mir noch am meisten auf den Zeiger geht ist das jede noch so kleine politische Unkorrektheit oder schräge Witz der Podcaster sofort extrem abgestraft wird von einigen Usern hier die sich irgendwie als moralische Speerspitze ansehen, aber das ist ein eigenes Thema. Insgesamt find ich dieses Forum aber immernoch ziemlich angenehm im Umgang. Man kann allerdings nicht abstreiten das es eine gewisse Abwärtstendenz gibt. Das bleibt wohl nicht aus bei steigender Userschaft. Am Anfang wurden Dinge hier noch sehr viel strenger gehandhabt und auf respektvollen Umgang gepocht. Ich weiss nicht ob es eine bewusste Entscheidung war diesbezüglich die Zügel bisschen lockerer zu lassen.

Jormungandr
Beiträge: 28
Registriert: 11. Jul 2016, 09:23

Re: Zu wenig Frauen bei The Pod

Beitrag von Jormungandr »

Leonard Zelig hat geschrieben:
9. Mär 2020, 11:14
Die Kommentare auf Twitter mal wieder. :roll:
https://twitter.com/manuspielt/status/1 ... 2892940288
Hätte man das innerhalb des Forums geschrieben, wäre wohl ein grüner Kommentar die Folge gewesen.

Der Tonfall, der Vergleich mit CDU & FDP (der wohl nicht lobend gemeint war), und die Situation, dass der eigene Laden gerade eine Kollegin vom Pod abgeworben hat, der sowieso gerade in Gestalt von André hart und in höchstem Maße beeindrucken am rotieren ist um das Licht anzubehalten - all das lässt den Tweet wirklich nicht im besten Licht und gerade die letzten beiden Faktoren ihn schon ein wenig anmaßend und (subjektive Meinung) ziemlich stillos dastehen. Per extenso fällt das natürlich auch auf den Sender ((bzw. @Manu (Insert Moin): Dich) zurück, der hier (bzw. @Manu (Insert Moin): Du) keinen besonderes guten ersten Eindruck hinterlässt.

Diese Feststellung musst Du, Manu, bzw. der sich entsprechend Äußernde in Ansehung des Tonfalls und der Anwesenheit des Betroffenen auch als Feedback abkönnen.

Ich kritisiere wohlgemerkt nicht den Inhalt (Hier bin ich ziemlich indifferent - Sind mehr und diversere Perspektiven gut? Zu 99% ja. Ist Diversität ein Wert an sich? Nicht, sofern sie zum Selbstzweck oder transzendenten Urgrund verkommt), sondern Tonfall bzw. Art und Weise der Kritik.

Und diese wäre auch im RL eine irritiertes Ansprechen, man sollte doch hier im vollen Bus nicht so rumpöblen, wert.
Zuletzt geändert von Jormungandr am 9. Mär 2020, 19:15, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
DickHorner
Beiträge: 468
Registriert: 30. Aug 2018, 10:26

Re: Zu wenig Frauen bei The Pod

Beitrag von DickHorner »

toxic_garden hat geschrieben:
9. Mär 2020, 18:57
DickHorner hat geschrieben:
9. Mär 2020, 18:14
@toxic_garden: immer mal wieder ist gut... das war bei JEDEM Beitrag von Nina ein Thema, und die Tatsache, dass Du es selbst jetzt nicht sein lassen kannst zeigt, dass das ein viel größeres Problem ist, als Du es hier darstellst.
bitte mal bei den Tatsachen bleiben. Ich habe es als das einzige Symptom angeführt, dass in meiner Wahrnehmung überhaupt so interpretiert werden könnte, als sei es ein Problem mit dem Geschlecht. Und darum gebeten, mir andere Beispiele zu nennen, die diesen Eindruck festigen. Das hat also ganz herzlich wenig mit "nicht sein lassen" zu tun, sondern mit der Suche nach Belegen für die Ungleichbehandlung weiblicher Podcasterinnen hier im Forum.
Um bei den Tatsachen zu bleiben:
toxic_garden hat geschrieben:
9. Mär 2020, 17:32
Mich persönlich hat es auch mittelschwer genervt. Aber als klar war, dass von dieser Praxis kein Abstand genommen wird, habe ich die entsprechenden Podcasts halt ungehört gelöscht und mich in den Threads nicht weiter geäußert.
War schon wichtig, das noch Mal ganz deutlich klarzustellen.
Also, mein Punkt bleibt bestehen.

zackzackab
Beiträge: 409
Registriert: 1. Apr 2017, 14:17

Re: Zu wenig Frauen bei The Pod

Beitrag von zackzackab »

Manu (Insert Moin) hat geschrieben:
9. Mär 2020, 12:17
Ihr dürft übrigens auch direkt mit mir sprechen, statt über mich. :D Es hat doch nichts mit DER Folge zu tun. Auch keine Kritik an dem Format. Ich freue mich selbst auf das neue Format mit Marcus und Reiner! Ich finde es nur kritikwürdig, dass inzwischen zehn Männer (!) bei The Pod moderieren und nicht eine einzige Frau das Team verstärkt.
Auch wenn ich Deiner Kritik im Grundsatz beipflichte: In Anbetracht dessen, dass Insert Moin eine(!) Rolle dabei gespielt hat, dass jetzt "keine einzige Frau das Team verstärkt", empfinde ich persönlich den Zeitpunkt und die Art der Formulierung Deiner Kritik als stillos.

Benutzeravatar
toxic_garden
Beiträge: 874
Registriert: 14. Okt 2016, 17:54
Wohnort: Hamburg

Re: Zu wenig Frauen bei The Pod

Beitrag von toxic_garden »

DickHorner hat geschrieben:
9. Mär 2020, 19:08
Also, mein Punkt bleibt bestehen.
du hast also keine weiteren Beispiele. Gut, dann sag das doch einfach! :D
Mein Name ist Guybrush und ich verkaufe diese feinen Lederjacken.

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 5201
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Zu wenig Frauen bei The Pod

Beitrag von Andre Peschke »

Wudan hat geschrieben:
9. Mär 2020, 19:01
Am Anfang wurden Dinge hier noch sehr viel strenger gehandhabt und auf respektvollen Umgang gepocht. Ich weiss nicht ob es eine bewusste Entscheidung war diesbezüglich die Zügel bisschen lockerer zu lassen.
Tatsächlich habe ich in den letzten Monaten eigentlich eher rigoroser moderiert und deutlich schneller Sperren ausgesprochen.

Das einzige Forum, dass ich aktiv kaum lese, ist das OT. Kann der Eindruck daher kommen?

Andre

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 5201
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Zu wenig Frauen bei The Pod

Beitrag von Andre Peschke »

toxic_garden hat geschrieben:
9. Mär 2020, 19:12
DickHorner hat geschrieben:
9. Mär 2020, 19:08
Also, mein Punkt bleibt bestehen.
du hast also keine weiteren Beispiele. Gut, dann sag das doch einfach! :D
Jetzt bitte keine schnippischen Oneliner austauschen, plz.

Benutzeravatar
Feamorn
Beiträge: 1024
Registriert: 20. Mai 2017, 23:12
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Zu wenig Frauen bei The Pod

Beitrag von Feamorn »

Andre Peschke hat geschrieben:
9. Mär 2020, 19:15
Wudan hat geschrieben:
9. Mär 2020, 19:01
Am Anfang wurden Dinge hier noch sehr viel strenger gehandhabt und auf respektvollen Umgang gepocht. Ich weiss nicht ob es eine bewusste Entscheidung war diesbezüglich die Zügel bisschen lockerer zu lassen.
Tatsächlich habe ich in den letzten Monaten eigentlich eher rigoroser moderiert und deutlich schneller Sperren ausgesprochen.

Das einzige Forum, dass ich aktiv kaum lese, ist das OT. Kann der Eindruck daher kommen?

Andre
Ich muss leider gleich los, daher nur eine kurze Antwort: aus meiner Warte ja.
Mir wurde es (v.a. dort) in letzter Zeit auch schon arg unangenehm teilweise. Mir ist auch klar, dass meine Probleme dort als Mod-Team schwer in dem Griff zu bekommen sind, hatte da mit Herrn Reinecke auch schon mal drüber gesprochen.
Das ist aber kein Forums-exklusives Problem sondern etwas, was sich generell in "sozialen Medien" oft so einschleicht.

Edith: Wobei es sich sich zu aller letzt auch wieder gebessert hat.
Zuletzt geändert von Feamorn am 9. Mär 2020, 19:21, insgesamt 1-mal geändert.

Jormungandr
Beiträge: 28
Registriert: 11. Jul 2016, 09:23

Re: Zu wenig Frauen bei The Pod

Beitrag von Jormungandr »


Jetzt bitte keine schnippischen Oneliner austauschen, plz.
Ich dachte, hier geht's um Twitter? :P

Benutzeravatar
toxic_garden
Beiträge: 874
Registriert: 14. Okt 2016, 17:54
Wohnort: Hamburg

Re: Zu wenig Frauen bei The Pod

Beitrag von toxic_garden »

Andre Peschke hat geschrieben:
9. Mär 2020, 19:16
Jetzt bitte keine schnippischen Oneliner austauschen, plz.
hrmpf okay, ja, versteh ich. Dann mach ich halt nen Multiliner draus. ^^
Ich würde es wirklich, ganz unironisch, gerne wissen: welche Threads, Beiträge oder Verhaltensweisen sorgen dafür, dass manche Frauen sich hier unwohl fühlen? Völlig unabhängig davon, ob es nun eine Mehr- oder Minderheit ist, die das betrifft Vielleicht bin ich auf diesem Auge ja tatsächlich zu blind? Gerade deswegen wäre es aber total gut, Beispiele zu haben, um diese Perspektive einfach mal nachvollziehen zu können. Das Thema "gesprochene Gendersternchen" ist ja ausreichend erschöpft, aber da muss es doch noch mehr geben!
Mein Name ist Guybrush und ich verkaufe diese feinen Lederjacken.

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 5201
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Zu wenig Frauen bei The Pod

Beitrag von Andre Peschke »

Steph hat geschrieben:
9. Mär 2020, 18:49

Die Gründe sind hier natürlich sehr gestaucht, mit etwas mehr Zeit, könnte ich da sicher noch genauer den Finger auf die Wunde legen. Wenn denn Interesse besteht, kann ich das auch noch weiter ausführen. Mit dem Hinweis natürlich, dass das nur meine Sicht ist und ich nicht stellvertretend für eine ganze Gruppe spreche.
Mich interessierts. Auch per PM, wenn das besser ist.

Andre

Benutzeravatar
Ricer
Beiträge: 720
Registriert: 18. Okt 2016, 08:55

Re: Zu wenig Frauen bei The Pod

Beitrag von Ricer »

Das sollte bei LGS geklärt werden. Alt und Schiffer bieten das Umfeld für Kneipenschlägereien unter Podcasts.
Dateianhänge
LGS.jpg
LGS.jpg (81.3 KiB) 1109 mal betrachtet

Benutzeravatar
IpsilonZ
Beiträge: 1187
Registriert: 27. Dez 2015, 17:45
Wohnort: Prag
Kontaktdaten:

Re: Zu wenig Frauen bei The Pod

Beitrag von IpsilonZ »

zackzackab hat geschrieben:
9. Mär 2020, 19:09
Manu (Insert Moin) hat geschrieben:
9. Mär 2020, 12:17
Ihr dürft übrigens auch direkt mit mir sprechen, statt über mich. :D Es hat doch nichts mit DER Folge zu tun. Auch keine Kritik an dem Format. Ich freue mich selbst auf das neue Format mit Marcus und Reiner! Ich finde es nur kritikwürdig, dass inzwischen zehn Männer (!) bei The Pod moderieren und nicht eine einzige Frau das Team verstärkt.
Auch wenn ich Deiner Kritik im Grundsatz beipflichte: In Anbetracht dessen, dass Insert Moin eine(!) Rolle dabei gespielt hat, dass jetzt "keine einzige Frau das Team verstärkt", empfinde ich persönlich den Zeitpunkt und die Art der Formulierung Deiner Kritik als stillos.
Nein. Insert Moin spielt absolut überhaupt absolut gar keine Rolle darin, dass The Pod keine Frau im Team hat. Diese Idee, dass Nina "abgeworben" wurde stimmt nicht.
Andre Peschke hat geschrieben:
9. Mär 2020, 19:15
(...)
Tatsächlich habe ich in den letzten Monaten eigentlich eher rigoroser moderiert und deutlich schneller Sperren ausgesprochen.

Das einzige Forum, dass ich aktiv kaum lese, ist das OT. Kann der Eindruck daher kommen?

Andre
Ich kann grad nur für mich sprechen und bin ja auch meist nicht mehr so extrem aktiv hier. Aber in diesem Thread hier gabs mindestens eine Beleidigung und ein paar eklige Unterstellungen, für die es eben eine kleine Ermahnung gab. Ich weiß wie schwer es ist eine Linie beim Moderieren zu finden (habe das selbst oft genug gemacht und meine eigenen Diskussionen über das Thema führen dürfen ^^) aber ich hatte auch schon das Gefühl, dass hier an anderer Stelle schon härter durchgegriffen wurde.

Benutzeravatar
Steph
Beiträge: 154
Registriert: 26. Aug 2016, 14:05

Re: Zu wenig Frauen bei The Pod

Beitrag von Steph »

Wudan hat geschrieben:
9. Mär 2020, 19:01
Kannst du da Beispiele geben?

Kannst du da Beispiele geben? Ich wollte nämlich gerade quasi die umgekehrte Aussage treffen: Natürlich hat auch dieses Forum vereinzelt seine unangenehmen Seiten und User, aber gerade im Vergleich mit anderen Foren und Platformen schneidet es in meiner Wahrnehmung als eins der angenehmsten und umgänglichsten ab. Ich erlebe an anderen Orten einen sehr viel raueren Umgangston in Hand mit sehr viel schlechterer Moderation.
Spontan werfe ich hier die Hooked-Community in den Raum. Das Forum selbst ist zwar mittlerweile ziemlich Tod, aber auf dem Discord-Server fühle ich mich seit Jahren sichtlich wohl. Und ja, auch die Insert Moin-Community empfinde ich einladender. Bei beiden Communitys habe ich einfach einen besseren Zugang gefunden und die Diversität hat sich durch die Userschaft einfach ganz automatisch ergeben.

Wudan hat geschrieben:
9. Mär 2020, 19:01
Was mir noch am meisten auf den Zeiger geht ist das jede noch so kleine politische Unkorrektheit oder schräge Witz der Podcaster sofort extrem abgestraft wird von einigen Usern hier die sich irgendwie als moralische Speerspitze ansehen, aber das ist ein eigenes Thema. Insgesamt find ich dieses Forum aber immernoch ziemlich angenehm im Umgang. Man kann allerdings nicht abstreiten das es eine gewisse Abwärtstendenz gibt. Das bleibt wohl nicht aus bei steigender Userschaft. Am Anfang wurden Dinge hier noch sehr viel strenger gehandhabt und auf respektvollen Umgang gepocht. Ich weiss nicht ob es eine bewusste Entscheidung war diesbezüglich die Zügel bisschen lockerer zu lassen.
Ich reagiere umgekehrt eher "allergisch" darauf, dass der Wunsch nach "politischer Korrektheit" im selben Atemzug mit moralischer Speerspitze genannt wird. Wahrscheinlich würde ich mit vielen Beiträgen auch bei dir anstoßen - auch wenn ich mich dabei nicht als moralische Speerspitze sehe. Ich kann jetzt aber natürlich auch nicht beurteilen, auf welche Beiträge du da genau abzielst und ob sich da die Wahrnehmungen nicht generell unterscheiden.

Ich möchte aber jetzt nicht implizieren, dass sich die Userschaft hier ändern muss - nur aufzeigen, welche Probleme ich persönlich hier habe. Und auch wenn es schade ist, dass ich hier wenig Zugang finde, habe ich ja auch andere Anlaufpunkte :)


Nun klingt das alles sehr negativ, daher möchte ich auch nochmal betonen, wie gut ich die Podcasts hier finde und dementsprechend auch die Arbeit von allen Beteiligten. Viele Formate liebe ich einfach und möchte ich nicht mehr missen, umso "enttäuschender", dass viele Themen doch recht einseitig besetzt sind.

zackzackab
Beiträge: 409
Registriert: 1. Apr 2017, 14:17

Re: Zu wenig Frauen bei The Pod

Beitrag von zackzackab »

IpsilonZ hat geschrieben:
9. Mär 2020, 19:25
Nein. Insert Moin spielt absolut überhaupt absolut gar keine Rolle darin, dass The Pod keine Frau im Team hat. Diese Idee, dass Nina "abgeworben" wurde stimmt nicht.
Laut André hat sich The Pod bemüht, Nina zu halten, jetzt ist sie bei InsertMoin. Weiter ins Detail gehe ich - mit Rücksicht auf die Verwerfungen, die es im Nachgang im Forum gab - nicht. Das, was von Andrés Seite mal zum Thema verlautbart wurde, spricht gegen Deine Behauptung. Darf ich daher fragen, worauf Du sie stützt?

Gesperrt