The Pod-Krisenpatenschaft

Hier bitte alle Diskussionen rein zu Dingen, die sich um Ausbau und Verbesserung unseres Angebots drehen.
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Gwyliam
Beiträge: 32
Registriert: 22. Feb 2017, 08:53

The Pod-Krisenpatenschaft

Beitrag von Gwyliam »

Hey!

Andre hat in der heutigen Sonntagsfolge erwähnt, dass er von einigen Leuten angeschrieben worden ist, die sich aufgrund der aktuellen Lage das Premiumabo nicht mehr leisten können, und (wie ich finde) extrem großzügig Zugriff auf das komplette Programm versprochen. Das ist nicht nur sehr cool, sondern auch absolut unterstützenswert. :clap:
Ich für meinen Teil arbeite aber in einem, im wahrsten Sinne des Wortes, "krisensicheren" Job, nämlich auf einer Intensivstation. The Pod und die Kollegen von Stay Forever sind schon jetzt und werden vor allem in den nächsten Wochen ein wichtiger Ausgleich für mich sein. Finanzielle Einbußen werde ich eher nicht haben. Daher würde ich euch gerne was zurück geben und hab mir da was überlegt, in der Hoffnung, dass vielleicht noch ein oder zwei andere Leute mitziehen: Die Krisenpatenschaft.
Ich habe grade eben meinen Pledge von den üblichen 6 Euro auf das 10 Euro Level aufgestockt, und möchte damit versuchen zu kompensieren, dass vielleicht jemand anderes grade seinen Pledge zurück ziehen musste. Das soll bitte nicht dazu dienen, dass jetzt jeder und seine Mutter sagen "Ach, wenn es wer anderes bezahlt, dann brauche ich ja nicht mehr". Aber für jene von Euch, die es sich wirklich nicht mehr leisten können soll es als Erleichterung des schlechten Gewissens dienen. Und für mich als "gute Tat."
Warum poste ich das hier? Nicht um zu prahlen, ist ja reiner Zufall dass ich nicht zu den Menschen gehöre die grade primär wirtschaftlich hart getroffen sind. Nein, weil ich hoffe, vielleicht ein paar Nachahmer zu finden, die bei dem Projekt mit ziehen. Ziel soll sein, Menschen das schlechte Gewissen etwas zu erleichtern und die finanziellen Verluste des Pod-Teams abzufedern.
Noch jemand dabei?

Darüber hinaus Euch allen alles Gute, passt auf Euch auf. Ich hoffe, wir sehen uns die nächste Zeit nicht persönlich, denn das wäre dann an meinem Arbeitsplatz. ;)

Liebe Grüße,
Manuel

PS: Andre, gibt es eine Möglichkeit vorübergehend einen 12€ Pledge auf Steady genau zu diesem Zweck einzurichten? Sodass ich also wirklich eine vollwertige "Patenschaft" übernehmen könnte und nicht nur anteilig mit 10€ wie grade im Moment?

BlackSun84
Beiträge: 328
Registriert: 10. Feb 2016, 17:42

Re: The Pod-Krisenpatenschaft

Beitrag von BlackSun84 »

Die Überlegung kam mir heute Morgen auch schon - hab die Folge aber noch nicht gehört. Ich bin aktuell kein Backer, weil ich weniger Zeit für Podcasts als früher habe, aber da ich in einem krisensicheren und systemrelevanten Job im Öffentlichen Dienst arbeite, will ich auch wieder für die nächste Zeit einen Zehner pro Monat lockermachen. Wäre echt schade, würde auch dieses Projekt in Schieflage kommen. Hab auch eben bei Amazon alle Comicvorbestellungen storniert und diese bei der lokalen Comicgalerie getätigt, die noch Lieferungen verschickt. Ich befürchte nämlich, dass am Ende der Krise die Großen noch größer sind als eh schon.

Benutzeravatar
NobodyJPH
Quantifier of Virtues
Beiträge: 581
Registriert: 20. Jul 2016, 06:08

Re: The Pod-Krisenpatenschaft

Beitrag von NobodyJPH »

Hey Gwyliam,

das ist eine schöne Idee. Soweit ich weiß, kannst du unten auf der The Pod Abo Seite auch einen individuellen Betrag eingeben. Ich weiß aber nicht, ob das auch bei laufendem Abo funktioniert.

@BlackSun84: Das ist ein netter Zug von dir. Wir müssen jetzt vermutlich alle etwas nach den kleineren Marktteilnehmern schauen, auch nach den Restaurants, die jetzt geschlossen und damit keine Einnahmen haben.

Viele Grüße
NobodyJPH

Benutzeravatar
Corvus
Beiträge: 168
Registriert: 28. Mär 2019, 16:08

Re: The Pod-Krisenpatenschaft

Beitrag von Corvus »

Gute Idee Gwyliam, :clap:

ich hatte auch einen ähnlichen Gedanken als Andre das im Sonntagscast erwähnte und habe jetzt auch einfach meine Pledge um 5€ erhöht. Solange nicht unsere gesamte Wirtschaft zusammenbricht muss ich mir auch keine Sorgen machen, daher würde ich gerne jemanden unterstützen gerade nicht so viel Glück hat wie ich.

Ich hoffe es finden sich noch ein paar andere, zum einen um diese wirkliche tolle Aktion von Andre zu honorieren, als auch um dafür zu sorgen, dass das Projekt jetzt nicht zu sehr unter der Krise leiden muss.
Classical lurker ... not anymore :ugly:
Bild

Gwyliam
Beiträge: 32
Registriert: 22. Feb 2017, 08:53

Re: The Pod-Krisenpatenschaft

Beitrag von Gwyliam »

NobodyJPH hat geschrieben:
22. Mär 2020, 14:38
Hey Gwyliam,

das ist eine schöne Idee. Soweit ich weiß, kannst du unten auf der The Pod Abo Seite auch einen individuellen Betrag eingeben. Ich weiß aber nicht, ob das auch bei laufendem Abo funktioniert.
Ich hab das laufende Abo direkt auf der Steady Seite geändert und da gab es die Option leider nicht...

Raptor 2101
Beiträge: 666
Registriert: 22. Mai 2016, 19:50

Re: The Pod-Krisenpatenschaft

Beitrag von Raptor 2101 »

Ich würde mich daran auch beteiligen.Ich würde aber eine Einmalzahlung für die Patenschaft bevorzugen. Also Quasi für einen Bedürftigen n-Monate Mitgliedschaft bezahlen.

Jahnu
Beiträge: 43
Registriert: 12. Jul 2016, 15:20

Re: The Pod-Krisenpatenschaft

Beitrag von Jahnu »

Raptor 2101 hat geschrieben:
22. Mär 2020, 16:49
Ich würde mich daran auch beteiligen.Ich würde aber eine Einmalzahlung für die Patenschaft bevorzugen. Also Quasi für einen Bedürftigen n-Monate Mitgliedschaft bezahlen.
Eine schöne Idee! Ich bin Lehrer und daher sorgenfrei und gern dabei.
Funktioniert das irgendwie über eine Einmalzahlung? Sonst gehe ich einfach für drei Monate um einen Fünfer höher oder so.

Benutzeravatar
Corvus
Beiträge: 168
Registriert: 28. Mär 2019, 16:08

Re: The Pod-Krisenpatenschaft

Beitrag von Corvus »

Jahnu hat geschrieben:
22. Mär 2020, 21:09
Raptor 2101 hat geschrieben:
22. Mär 2020, 16:49
Ich würde mich daran auch beteiligen.Ich würde aber eine Einmalzahlung für die Patenschaft bevorzugen. Also Quasi für einen Bedürftigen n-Monate Mitgliedschaft bezahlen.
Eine schöne Idee! Ich bin Lehrer und daher sorgenfrei und gern dabei.
Funktioniert das irgendwie über eine Einmalzahlung? Sonst gehe ich einfach für drei Monate um einen Fünfer höher oder so.
Du kannst vermutlich beide wege gehen. Entweder du erhöhst deinen Beitrag einfach um 5 € bis die Krise (hoffentlich schnell) vorbei ist und Andre das Angebot wieder abschaffen kann oder du erhöhst jetzt deinen Beitrag für den April um X. Danach aber nicht vergessen ihn wieder runter zunehmen, sonst wird das eine permanente Trance :mrgreen:
Classical lurker ... not anymore :ugly:
Bild

Hock1984
Beiträge: 6
Registriert: 23. Feb 2020, 20:58

Re: The Pod-Krisenpatenschaft

Beitrag von Hock1984 »

Tolle Idee und eine schöne Geste auch seitens André, in dieser auch für The Pod nicht einfachen Zeit.

Habe mein Abo bei Steady soeben auch angepasst!
bleibt alle gesund!

Gamdlaf der Blaue
Beiträge: 7
Registriert: 23. Dez 2017, 00:01

Re: The Pod-Krisenpatenschaft

Beitrag von Gamdlaf der Blaue »

Nutze den Thread gleich auch mal für eine etwas andere Frage:

Bei welchem Weg der Zahlung bleibt denn am meisten für die geschätzten Podcaster hängen?

Möchte nach jahrelangem Hören der Sonntagspodcasts die Gelegenheit wahrnehmen und eines der Löcher stopfen, das ein anderer in der Situation aufmachen muss. Am liebsten natürlich mit möglichst geringen Kosten für die Verwaltung.
Wäre nett wenn die Frage jemand beantworten kann (auch wenn sie bestimmt schon an anderer Stelle beantwortet wurde, habe auf die Schnelle nichts gefunden)

Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 1216
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: The Pod-Krisenpatenschaft

Beitrag von Lurtz »

Gamdlaf der Blaue hat geschrieben:
24. Mär 2020, 15:00
Bei welchem Weg der Zahlung bleibt denn am meisten für die geschätzten Podcaster hängen?
Soweit ich weiß Jahresabo mit Überweisung bei Steady.

Benutzeravatar
Varus
Beiträge: 700
Registriert: 18. Aug 2016, 15:20
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: The Pod-Krisenpatenschaft

Beitrag von Varus »

Lurtz hat geschrieben:
24. Mär 2020, 15:12
Gamdlaf der Blaue hat geschrieben:
24. Mär 2020, 15:00
Bei welchem Weg der Zahlung bleibt denn am meisten für die geschätzten Podcaster hängen?
Soweit ich weiß Jahresabo mit Überweisung bei Steady.
Die Frage habe ich mir auch nochmal gestellt, seit Patron auch Euro anbietet. Bleibts dabei, dass Steady Jahresabo der Königsweg ist?
I'm Commander Shepard and this is my favorite singature on the Internet.

Gamdlaf der Blaue
Beiträge: 7
Registriert: 23. Dez 2017, 00:01

Re: The Pod-Krisenpatenschaft

Beitrag von Gamdlaf der Blaue »

Danke für die Antworten. Habs jetzt eh verbockt und die Monatszahlung drin, aber vielleicht hilft es ja anderen.

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 4793
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: The Pod-Krisenpatenschaft

Beitrag von Andre Peschke »

Varus hat geschrieben:
24. Mär 2020, 15:40
Die Frage habe ich mir auch nochmal gestellt, seit Patron auch Euro anbietet. Bleibts dabei, dass Steady Jahresabo der Königsweg ist?
Die meiste Kohle bleibt tatsächlich seit der Erhöhung der Gebühren für Bankeinzug glaaaaube ich beim Monatsabo via Patreon hängen (weil die ja hinterher die MwSt aufschlagen).

Aber Jahresabos sind eigentlich trotzdem der Königsweg, da sie mehr Stabilität geben. Gerade derzeit finde ich ein Jahresabo den besten Weg. Da muss sogar niemand mehr bezahlen (gibt da ja sogar einen kleinen Rabatt) und trotzdem haben wir einen echten Vorteil davon. Und wer besonders gnädig sein will, kann ja das 6EUR Jahresabo wählen.

Andre

Rince81
Beiträge: 2216
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: The Pod-Krisenpatenschaft

Beitrag von Rince81 »

Andre Peschke hat geschrieben:
24. Mär 2020, 16:18
Aber Jahresabos sind eigentlich trotzdem der Königsweg, da sie mehr Stabilität geben. Gerade derzeit finde ich ein Jahresabo den besten Weg.
In mehrfacher Hinsicht. :ugly:

Ich bin ab April auch von dem ganzen Mist betroffen und müsste überlegen wo man bei seinen ganzen Abos pausiert oder kündigt um die dann nicht vorhandenen Kohle einzusparen und nicht direkt durch die Reserven zu brennen. Bei The Pod stellt sich das Problem Dank Jahresabos aber erst Ende Juli... :mrgreen:
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Michi123
Beiträge: 839
Registriert: 5. Mär 2017, 12:27

Re: The Pod-Krisenpatenschaft

Beitrag von Michi123 »

Coole Idee!! (@Gwyliam)

Bin schon auf dem 10 Euro Jahresabo bei Steady. Habe ich aktuell noch eine andere Möglichkeit dem Projekt zu helfen? Gibt es eine Spendenmöglichkeit per Paypal?

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 1601
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: The Pod-Krisenpatenschaft

Beitrag von Leonard Zelig »

Michi123 hat geschrieben:
26. Mär 2020, 19:24
Coole Idee!! (@Gwyliam)

Bin schon auf dem 10 Euro Jahresabo bei Steady. Habe ich aktuell noch eine andere Möglichkeit dem Projekt zu helfen? Gibt es eine Spendenmöglichkeit per Paypal?
Nicht dass ich wüsste. Was ist eigentlich aus den Merchandise-Plänen geworden? Sollte es da nicht mal Bierkrüge geben?
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

Benutzeravatar
Corvus
Beiträge: 168
Registriert: 28. Mär 2019, 16:08

Re: The Pod-Krisenpatenschaft

Beitrag von Corvus »

Michi123 hat geschrieben:
26. Mär 2020, 19:24
Coole Idee!! (@Gwyliam)

Bin schon auf dem 10 Euro Jahresabo bei Steady. Habe ich aktuell noch eine andere Möglichkeit dem Projekt zu helfen? Gibt es eine Spendenmöglichkeit per Paypal?
Also es gibt die paypal[at]gamespodcast.de Adresse, die zumindnest damals für den Liveauftritt "zahl was du willst" verwendet wurde. Ob sie dafür gedacht ist oder noch funktioniert ist natürlich ne andere Frage.
Leonard Zelig hat geschrieben:
26. Mär 2020, 23:49
Michi123 hat geschrieben:
26. Mär 2020, 19:24
Coole Idee!! (@Gwyliam)

Bin schon auf dem 10 Euro Jahresabo bei Steady. Habe ich aktuell noch eine andere Möglichkeit dem Projekt zu helfen? Gibt es eine Spendenmöglichkeit per Paypal?
Was ist eigentlich aus den Merchandise-Plänen geworden? Sollte es da nicht mal Bierkrüge geben?
Ich geh mal davon aus die waren eher Jochens Baby und damit aktuell auf Eis. Ich kann aber auch verstehen dass Andre sich gerade nicht drum kümmern kann :)
Classical lurker ... not anymore :ugly:
Bild

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 4793
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: The Pod-Krisenpatenschaft

Beitrag von Andre Peschke »

Leonard Zelig hat geschrieben:
26. Mär 2020, 23:49
Nicht dass ich wüsste. Was ist eigentlich aus den Merchandise-Plänen geworden? Sollte es da nicht mal Bierkrüge geben?
Bierkrüge war leider schon lange raus. Da sind Produktion und Versand so teuer, dass es der Shop-Anbieter mit dem wir da arbeiten wollten schlicht nicht anbieten will.

Generell: Ich habe gerade keine Zeit das weiter zu verfolgen und es ist ja eher "nice to have" und nicht dringend.

Andre

Benutzeravatar
BummsGeordy
Beiträge: 233
Registriert: 11. Mär 2017, 14:18
Wohnort: Saarland

Re: The Pod-Krisenpatenschaft

Beitrag von BummsGeordy »

Und Merchandise-Vorarbeiten aus der Community? würdest du das annehmen oder ist die Gefahr zu groß, dass irgendwas passiert mit dem du/ihr nicht einverstanden seid?

Antworten