Weltherrschaft XXXVII: Auf Wiedersehen, Papa

Hier bitte alle Diskussionen rein zu Dingen, die sich um Ausbau und Verbesserung unseres Angebots drehen.
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
thevm95
Beiträge: 1
Registriert: 20. Mai 2018, 15:04

Re: Weltherrschaft zum Tod von Andres Vater

Beitrag von thevm95 »

Bin zwar kein backer aber seit 2015/16 treuer und begeisterter Hörer und diese bewegende Folge verleitet mich zu meinem ersten post hier im Forum.

Es ist sehr mutig und stark von dir Andre, dass du eine so persönliche Geschichte mit allen hier teilst und hoffentlich gibt dir die the pod community etwas Kraft und Halt wo du doch uns so viel Unterhaltung und sehr informativ anregende Formate gegeben hast über die Jahre

Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 1652
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Weltherrschaft zum Tod von Andres Vater

Beitrag von Guthwulf »

Auch von mir herzliches Beileid und viel Kraft. Vielen Dank, dass du deine Erfahrungen, Anekdoten und Gefühle mit uns geteilt hast!
Andre Peschke hat geschrieben:
25. Mai 2020, 09:13
Mit den Anekdoten hätte ich noch zwei Stunden weitermachen können. :D Ich weiß noch, wie wir damals zusammen zum ersten Mal selbst den Arbeitsspeicher unseres 386ers aufgerüstet haben von 4MB auf 8MB. Ich glaube das Modul hat ...400DM oder so gekostet? Es war jedenfalls absurd teuer und wir hatten vorher noch nie selbst am PC gebaut. Das Austauschen war dann so simpel - von da ab, haben wir alle PCs selber gebaut.
Kommt mir bekannt vor. Hab meinen ersten Computer nach der Wende (bin Ostkind wie Sebastian) damals mit 14 Jahren zur Jugendweihe bekommen (in Teilen wohl auch, weil mein Vater selber so nen Ding haben wollte). War ein 386er DX33 mit 4 MB RAM und 40 MB Festplatte (Zitat mein Vater: Die kriegst du nieeee voll!). Den Computer hab ich dann aber selber schnell zu 100% in Beschlag genommen. Mit Computerspielen konnten meine Eltern aber nie wirklich was anfangen und das Ding stand dann auch in meinem Kinderzimmer. Hab da eher nette Erinnerungen an meinen Opa (WWII Veteran, leider verstorben vor wenigen Jahren), dem ich immer mal wieder Dinge vorgeführt hatte und wie er dann staunend dieses Wunderzeug angeguckt hat sowie seine (echte oder mir zu Liebe vorgespielte) Begeisterung kundtat, was es heutzutage alles so gibt, ohne es auch nur ansatzweise selber zu verstehen. Aber dadurch kann ich diese Reise natürlich nachvollziehen... inkl. autexec.bat Gebastel, Soundblaster, Voodoo 3D Beschleuniger, Matrox Mystique, Spiele-"Videothek" um die Ecke (4 umfangreiche Rollenspiele oder alternativ mehrere Filme auf DVD "ausleihen" und am nächsten Tag wieder zurückgeben, um neue Sachen mitzunehmen und ein wissendes Augenrollen zu ernten). Im Freundeskreis gabs damals natürlich nen "Wettrüsten" wer den stärksten PC und die coolsten Spiele hat. Und VR ist in der Tat was, was ich und mein Bruder nun auch meinem Vater bereits mehrmals und ausführlich vorgeführt haben. Wie viele andere hab ich festgestellt, dass man grad auch bei älteren überhaupt nicht technikaffinen Menschen mit VR wahre Begeisterungsstürme auslösen kann... bis man sie in die virtuelle Achterbahn setzt und ihnen kotzübel wird.
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)

Benutzeravatar
mart.n
Beiträge: 587
Registriert: 7. Jul 2016, 08:34

Re: Weltherrschaft zum Tod von Andres Vater

Beitrag von mart.n »

Das tut mir sehr leid. Meiner hat seit zwei Jahren stark Demenz und lebt im Heim. Ich rechne damit, dass er mich nach Corona gar nicht mehr erkennt, wenn ich ihn mal wieder besuchen darf. :(

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2841
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Weltherrschaft zum Tod von Andres Vater

Beitrag von Heretic »

Mein herzliches Beileid, André. Ich habe die gleiche Situation vor über zwanzig Jahren erlebt und kann sagen: Die Zeit heilt nicht alle Wunden, aber es wird besser.

Vince08
Beiträge: 1
Registriert: 11. Apr 2019, 19:00

Re: Weltherrschaft zum Tod von Andres Vater

Beitrag von Vince08 »

Hallo André

Gleich vorweg mein aufrichtiges Beileid und viel Kraft für Dich und deine Familie

Ich selbst habe nach dem hören der JOURNEY Folge mir Deinen Gedanken sehr zu herzen genommen und mehr Kontakt zu meine Familie, vor allem zu meinem Vater aufgebaut da wir Jahre lang sehr im Konflikt waren und uns kaum gesehen haben.

Nur eines der kleine Beispiele wie unglaublich groß die Reichweite der Menschlichkeit in eurem Podcast ist, und wie sehr es zum Nachdenken anregt... könnte mir meinen Alltag ohne eine Dosis "the POD" nicht mehr vorstellen :)

Ihr alle leistet eine unglaubliche Arbeit und ich wünsche euch auch weiterhin viel Erfolg

DANKE André und der ganzen Crew (muss auch mal gesagt werden) und nochmals viel viel Kraft für Dich in dieser schweren Zeit

Benutzeravatar
Corvus
Beiträge: 229
Registriert: 28. Mär 2019, 16:08

Re: Weltherrschaft zum Tod von Andres Vater

Beitrag von Corvus »

Hallo André,

ich will nicht viele Worte verlieren.

Mein aufrichtiges Beileid zu deinem Verlust, man hat deutlich gemerkt, wie sehr du berührt warst. Vielen Dank dass du den Mut aufgebracht hast, diesen doch sehr intimen Moment in deinem Leben mit uns zu teilen. Dafür danke und Respekt.
Classical lurker ... not anymore :ugly:
Bild

IedSoftworks
Beiträge: 2
Registriert: 13. Okt 2019, 00:13

Re: Weltherrschaft zum Tod von Andres Vater

Beitrag von IedSoftworks »

Wow... Ich... Vielen Dank, dass du das mit uns teilst.
Das hat mich überraschenderweise sehr mitgenommen, sodass ich den Podcast erstmal zur Seite lege.
Aber ich wünsche dir viel Freude für die nächste Zeit, sodass du das gut verarbeitest.

Benutzeravatar
zetdeef
Beiträge: 34
Registriert: 5. Mai 2018, 14:09

Re: Weltherrschaft zum Tod von Andres Vater

Beitrag von zetdeef »

Mein Beileid!
Die Folge ging mir echt nahe, mein Vater ist schon sehr früh verstorben (als ich neun war).
Ich wünsch dir viel Kraft.

Martin Lehnert
Beiträge: 11
Registriert: 19. Feb 2016, 19:29
Wohnort: Würzburg

Re: Weltherrschaft zum Tod von Andres Vater

Beitrag von Martin Lehnert »

Hey André,
ich kann kaum sagen, wie sehr es mich berührt hat, wie Du über den Zettel erzählt hast, den Du nach dem Tod Deines Vaters gefunden hast und wie sich Trauer und Glück in der Erkenntnis darüber vermischen, welches Erlebnis Du ihm noch einmal mit einer virtuellen Rundreise um die Welt bescheren konntest. Ich kann das Gefühl gut verstehen, in solchen schrecklichen Momenten Bedeutung oder das Gute zu finden um es erträglich zu machen. Ich kann Dir nur sagen, dass dieser Podcast mir erneut einen unendlichen Antrieb darin gegeben hat, für meine vierjährige Tochter nur ansatzweise eine solche Bezugsperson werden zu wollen wie Dein Vater für Dich war. Ich erkenne jeden Tag, wie schwer das ist, sich selbst zurückzunehmen und nicht aus den Augen zu verlieren, wie wichtig man für ein kleines Kind ist. Das hast Du mir mit Deiner Erzählung eindringlich in Erinnerung gerufen, und ich wünsche mir sehr, dass auch das dabei hilft, etwas Gutes zu bewirken, wie Du mich und sicherlich andere Menschen mit Deiner Erzählung berührt hast.
Ich bin sehr froh darüber, Teil einer Community zu sein, die es Menschen wie Dir erlaubt, Momente des Glücks in diesem turbulenten Chaos des Lebens zu genießen und dafür wiederum Stunden um Stunden der Zerstreuung, des Lachens und Anregung zu bekommen. Ich denke, die meisten werden mir hier zustimmen, dass wir das gern tun, auch wenn es hier und da mal eine Folge weniger oder mit geringerem Vorbereitungseinsatz gibt.
Wohl weiß ich, dass Dein Pflichtgefühl und Dein Ehrgeiz das niemals zulassen werden. Eine weitere Qualität, die Dir Dein Vater hinterlassen hat. Danke auch Dir, dass Du uns hast Anteil nehmen lassen an dieser tief traurigen und zugleich unendlich schönen Geschichte.

Larnak
Beiträge: 48
Registriert: 6. Dez 2016, 01:44

Re: Weltherrschaft zum Tod von Andres Vater

Beitrag von Larnak »

Hallo Andre!

Danke für deine Offenheit, uns diese persönliche Geschichte zu erzählen. Auch wenn ich dich persönlich eigentlich kaum kenne, geht sie mir seltsam nah und ich fühle mich mit ihr verbunden – Um es vorsichtig zu formulieren. Tatsächlich kullerten doch an mehreren Stellen die Tränen. "Ein Taschentuch ist nicht genug!" Das Post-It mit den Einheitengrößen war besonders schwierig. Verdammte Emotionen.

Dieser Podcast ist ein wunderbares Dokument für die Liebe und Zuneigung zwischen Vater und Sohn. So groß der Schmerz auch jetzt ist: Ich glaube, viele Menschen wären sehr glücklich, einen Vater haben zu dürfen, mit dem sie so viel verbinden. Und ich bin mir sicher, dass du die Erinnerungen mit der Zeit wieder genauso, wenn nicht noch mehr, schätzen lernen wirst. Nichts ist trauriger als ein Tod, den niemand bemerkt, als ein Mensch, den niemand vermisst. Gerade weil die Trauer fehlt.

Ich kann dir und deinem Vater versichern, dass ich diesen Podcast nicht unterstütze, weil ich dich und die anderen so gern mag, oder weil mir die Geschichte nah geht, sondern weil ich eurer Arbeit eine aufrichtige sowie sehr hohe Wertschätzung entgegenbringe und wahnsinnig schätze, was ihr uns bietet.
Wir sind es, die zu danken haben, für deinen, euren unermüdlichen Einsatz. Wahrscheinlich sollte ich häufiger ins Forum kommen, einfach nur um euch das zu sagen. Positives wird so leicht vergessen. Kaum zu fassen, wie lange die AeB-Anfänge jetzt schon her sind und wie ihr gewachsen seid.

PS: Ich habe auch diesen Thread sehr gern gelesen. So viele schöne und nette Kommentare und persönliche Anekdoten von Community und Andre. Schade, dass die Welt nicht immer so sein kann.

Seniorenzivi
Beiträge: 168
Registriert: 13. Okt 2016, 11:08
Wohnort: Berlin

Re: Weltherrschaft zum Tod von Andres Vater

Beitrag von Seniorenzivi »

Danke André für diesen Podcast und die Offenheit die Geschichte von deinem Vater zu erzählen. Ich wünsche dir alles gute!

Khaelekar
Beiträge: 4
Registriert: 2. Sep 2019, 15:03
Wohnort: Zürich

Re: Weltherrschaft zum Tod von Andres Vater

Beitrag von Khaelekar »

Lieber Andre

Ich möchte dir mein tiefstes Beileid ausdrücken und dir für diesen Einblick in dein Leben danken.

Ich kann vieles von deiner Erzählung gut nachfühlen. Mein Vater ist vor drei Jahren an den Spätfolgen der Chemotherapie gestorben. Er hat zwar den Krebs überwunden, aber sein Körper hat sehr unter der Behandlung gelitten. Beim Zuhören musste ich mehrere Male eine Träne weg blinzeln. Ich kann viele deiner Erzählungen nachfühlen, seien es positive Erinnerungen aber auch negative Gefühle in Verbindung mit seiner Krebserkrankung.

Ich denke noch jeden Tag an meinen Vater. Meistens sind dies eher glückliche Momente und nicht ausschliesslich von Traurigkeit geprägt. Ich hoffe, dass es dir auch so gehen wird.

Ich wünsche dir für die nächste Zeit viel Kraft.  

Danke und alles Gute
Jens

DevilJ
Beiträge: 4
Registriert: 12. Mai 2017, 12:10

Re: Weltherrschaft zum Tod von Andres Vater

Beitrag von DevilJ »

Mein allerherzlichstes Beileid Andre.

Es war ein sehr würdiger Nachruf auf einen bemerkenswerten Mann. Möge er dir immer in guter Erinnerung sein!

TheGameOli
Beiträge: 69
Registriert: 27. Mär 2019, 14:47

Re: Weltherrschaft zum Tod von Andres Vater

Beitrag von TheGameOli »

Guten Morgen,

Auch von mir natürlich mein Beileid lieber André (und auch an den Rest des Pescke Clan).
Was die Diagnose Krebs in einem auslöst weiß ich nur all zu gut als vor 6 Jahren bei unserer Tochter (damals 10) der Hirntumor entdeckt wurde. Da rasen einem mehr Gedanken durch den Kopf als einem lieb ist.
Zum dem Podcast muss ich sagen, das du lieber André anscheinend nicht bemerkt hast das du dir selbst widersprochen hast. Du sagtest, du hast beschlossen dir keine Hilfe zu holen. Jedoch denke ich das diese Folge genau das bewirken kann/wird.
Du hast dir in meinen Augen selbst sehr geholfen weil du darüber geredet hast und glaube mir das kann nicht jeder.
Das ganze so öffentlich zu "verarbeiten" hat großen Respekt verdient und ich bin mir sicher, es wird dir auf jeden Fall geholfen haben (selbst die Folge niemand gehört hätte).

Zu den Anekdoten, da musste ich doch manchmal echt schmunzeln. Erinnerte mich ein wenig an meine Kindheit🙈 Da hat sich mein Dad auch öfter mal "fürs Team" geopfert wenn die Mutti am meckern war.
Bei der Heroes of might and magic Anekdote musste ich spontan zum Regal wo auch meine gesamte Homm Sammlung steht.

Alles in allem hoffe und denke ich das du die nächste Zeit gut meisterst und ihr als Familie füreinander da seid auch wenn das mal bedeutet das es weniger content gibt, das ist in so einer Situation nicht das wichtigste.

Benutzeravatar
screamingblood
Beiträge: 310
Registriert: 6. Nov 2016, 01:42

Re: Weltherrschaft zum Tod von Andres Vater

Beitrag von screamingblood »

Auch mein aufrichtiges Beileid... Ich habe den "Vorteil", dir um 20 Jahre voraus zu sein, und finde es völlig ok, zuzugeben, bei diesem sehr emotionalen, offenen Podcast geheult zu haben wie ein Schlosshund. Ich glaube, dein und mein Dad hätten sich gut verstanden. :-D Meiner hat mich auch ans Spielen und zur Computertechnik gebracht, mir in der kurzen Zeit, die mir mit ihm vergönnt war, den Weg für meine Zukunft geebnet. Meine liebste Erinnerung bis heute ist, dass ich mich spätabends aus dem Bett geschlichen und "heimlich" zugeschaut habe, wie er ein Star Trek-Adventure gespielt hat... endete damit, dass ich auf seinem Schoß gesessen habe und die Maus bedienen durfte, bis ich in seinen Armen eingeschlafen bin.

Ich glaube, niemand hier wird auch nur einen Cent mehr geben "aus Mitleid", das kann ich deinem Dad gerne bestätigen, wo immer er jetzt sein mag. Wir geben dir und Jochen und dem ganzen Team das Geld, weil ihr einfach einen fantastischen Content produziert, und dein Dad hatte immer allen Grund, stolz auf seinen Sohn zu sein und das, was du hier mit erschaffen hast. Und ich denke nach allem, was du erzählt hast, das wusste er auch und war es.

Und wenn jetzt mal etwas weniger Content kommen sollte, weil du Zeit brauchst - dann ist das so. Auch wenn es wichtig ist, so was wie einen Alltag wieder zu finden, haben hoffentlich alle volles Verständnis, wenn das etwas dauert. Halte durch... die Zeit, in der sich alles wund anfühlt, geht vorbei. Es werden noch harte Zeiten kommen, manche gehen auch nie weg nach dem Verlust des Vaters, aber es wird besser.

JoeWilson
Beiträge: 4
Registriert: 20. Feb 2020, 10:37

Re: Weltherrschaft zum Tod von Andres Vater

Beitrag von JoeWilson »

Mein Beileid!!!

Caliban
Beiträge: 2
Registriert: 11. Sep 2018, 08:29

Re: Weltherrschaft zum Tod von Andres Vater

Beitrag von Caliban »

Zu allererste auch mein aufrichtiges Beileid. Der Podcast hat mich zutiefst berührt und ich bin sehr dankbar das du deine Erfahrungen mit uns geteilt hast.

Ich habe auch ein sehr gutes Verhältnis zu meinem Vater und habe große Angst davor, wenn er von uns geht. Er ist jetzt schon im vorgeschrittenen Alter, auch wenn er noch bei guter Gesundheit ist, weis ich doch das früher oder später der Zeitpunkt kommt das auch er Sterben wird. Ich glaube dein Podcast, soweit das überhaupt möglich ist, hat mir ein bisschen dabei geholfen mich darauf vorzubereiten. Er hat mir auch bewusst gemacht wie wichtig es ist die Zeit jetzt auch noch zu nutzen die noch verbleibt.

Andererseits bin ich dir auch dankbar dafür wie du deinen Vater beschrieben hast. Ich habe eine kleine Tochter und ich hoffe das ich ihr auch so ein guter Vater sein kann. Ich weis noch nicht wie sehr sie mein Interesse an Computerspielen und Computern und Technik im Allgemeinen teilen wird. Aber ich hoffe das es mir auch möglich sein wird etwas zu finden das uns beide begeistert.

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 1968
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: Weltherrschaft zum Tod von Andres Vater

Beitrag von Leonard Zelig »

Mein aufrichtiges Beileid. Ich hoffe ihr hattet trotz Corona eine würdevolle Beerdigung.

Als wir 1997 unsere erste Konsole hatten, gehörte die auch meinem Vater. Hauptsächlich damit ich mich nicht ständig mit meinem Bruder streiten würde und wir beide damit spielen konnten. Er hat dann einige Jahre recht exzessiv die International-Superstar-Soccer Spiele gezockt und erzählt auch heute noch begeistert davon. Die anderen N64-Spiele haben ihn nicht interessiert, obwohl er auf seinem Apple Macintosh auch andere Sachen wie Prince of Persia und Grand Prix Circuit gespielt hat.
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

Benutzeravatar
Strandigel
Beiträge: 17
Registriert: 11. Jan 2018, 17:46

Re: Weltherrschaft zum Tod von Andres Vater

Beitrag von Strandigel »

Hallo Andre,

ich weiß das kommt verspätet aber dennoch wollte ich mich auch äußern. Ich habe meinen Vater ebenfalls verloren und kann deinen Schmerz nachempfinden. Es tut mir sehr leid und ich wünsche dir und allen aus der Familie und dem Freundeskreis deines Vaters Kraft das zu verarbeiten.

Der Einfluss deines Vaters hat dich mit zu dem gemacht, der du bist. Mit deiner Arbeit und dem was du bisher erreicht hast, hast du auch deinem Vater damit ein Denkmal gesetzt.

Alles Gute

Sascha

homer-yay_simpson
Beiträge: 1
Registriert: 26. Mai 2020, 15:38

Re: Weltherrschaft zum Tod von Andres Vater

Beitrag von homer-yay_simpson »

Hallo Andre,

mein Dad hat Mitte April eine leider sehr ähnliche letzte Reise angetreten und ich hab mich deswegen grade ein bisschen durch die Weltherrschaft kämpfen müssen ... aber vielen lieben Dank für deine Erzählung! Hab zwar sicher grade mehr um meinen eigenen Dad geweint, als um deinen, aber ich habe uns (meinen Dad und mich) in vielen Dingen wiederentdeckt die du erzählt hast ...

Gute Reise ihr beiden! Und alles Gute Andre (und Team) - macht weiter so!

Antworten