Allgemeines und neue Weltherrschaft?

Hier bitte alle Diskussionen rein zu Dingen, die sich um Ausbau und Verbesserung unseres Angebots drehen.
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Fouriety
Beiträge: 213
Registriert: 21. Sep 2020, 15:20

Re: Allgemeines und neue Weltherrschaft?

Beitrag von Fouriety »

Ich weiß, wahrscheinlich ist es nicht das unaufwändigste Format aller Zeiten und Christian muss auch Zeit/Bock haben, aber: Wäre schon cool, wenn eines Tages Heft in die Hand aus seinem Winterschlaf erwacht. :pray:

pepsodent
Beiträge: 28
Registriert: 14. Okt 2015, 15:21

Re: Allgemeines und neue Weltherrschaft?

Beitrag von pepsodent »

Andre Peschke hat geschrieben:
29. Mär 2021, 19:56
Hast du denn mal reingehört? Ich habe Dutzende Mails von Menschen die mir sagen, sie haben's nie gespielt und auch kein Interesse dran, aber sie lieben den Podcast.
Ja, hier, ich auch!
Ich hasse Dark Souls aus tiefster Seele. Ich finde dieses Soulsborne-Dinger ein grotesker Irrweg des Game Designs.
Ich habe Demon's Souls auf der PS3 gespielt und kann seitdem nicht verstehen, wie man sowas gut finden kann.
Aber der Podcast ist absolute Weltklasse.

Und auch sonst ist das Programm über die Maßen in Ordnung und ich bereue keine Cent, den ich hier bezahle, auch wenn mich gefühlt vielleicht höchstens 50% wirklich interessiert, wovon ich wiederum aus Spoilerpanik bestimmt die Hälfte trotzdem irgendwie nie hören kann, weil ich vorher die Spiele spielen müsste, was aber nicht geht, weil zu viel Spiele und zu wenig Zeit.
Egal.

Mir käme jedenfalls nie in den Sinn, mich über das Programm und Angebot hier zu beschweren. Es ist vielfältig und viel und hochwertig produziert.
Vor allem die Spielekritik hier finde ich im Vergleich zum sonstigen "Spielejournalismus" absolut wertvoll.
Seit The Pod kann ich Gamestar, 4Players etc. kaum noch ernst nehmen. Das ist höchsten Unterhaltung, aber selten tatsächlich Journalismus, was mir dort geliefert wird. Die ganze Betrachtung damals z.B. zu Wolfenstein 2 gab es so in der Tiefe und Qualität nirgendwo sonst. Oder auch dieses ganze Gehype um Cyberpunk 2077 überall im Vorfeld und die anschließenden Traumwertungen. Oder Last of Us 2. Oder damals der Doppelcast zu Death Stranding.
Quasi jede Besprechung hier ist viel wertvoller und interessanter und erkenntnisreicher als alles, was man sonst draußen im Internetz findet.

The Pod. Da weiß man, was man hat. Guten Abend!

flowseven
Beiträge: 86
Registriert: 1. Jun 2016, 11:13

Re: Allgemeines und neue Weltherrschaft?

Beitrag von flowseven »

BummsGeordy hat geschrieben:
29. Mär 2021, 19:29
ich kann leider nix mit Dark Souls anfangen
Hast du denn mal reingehört? Ich habe Dutzende Mails von Menschen die mir sagen, sie haben's nie gespielt und auch kein Interesse dran, aber sie lieben den Podcast.

Andre
[/quote]

Mir geht es auch so und so viel Zeit hab ich leider auch nicht, dass ich mir Themen anhöre, die mich auf dem Papier gar nicht interessieren. Das Dark Souls Format, Feierabendbier und en detail wandern bei mir ungeöffnet in den Papierkorb...bei den Sonntagsfolgen ist es hit and miss was ich voll okay finde. Das Spaziergang Format find ich bisher großartig.

Klar trauert man in solchen Zeiten einem "Reportagen" Format hinterher, aber ich verstehe Andre voll und ganz, wenn sowas nicht zu schaffen ist derzeit.

Karlo von Schnubbel
Beiträge: 84
Registriert: 20. Jun 2017, 01:13

Re: Allgemeines und neue Weltherrschaft?

Beitrag von Karlo von Schnubbel »

Mir gehts so, dass ich kaum mit dem Hören hinterherkomme, weil gerade so viel für mich interessantes Zeug rauskommt. Ich liebe aber auch sowohl Dark Souls als auch den Dark-Souls-Podcast, insofern vielleicht nicht weiter verwunderlich. Aber auch z. B. die Podcasts zu Valheim, Unavowed und There is no Game haben mir alle super gefallen. Und sogar meine fast vergessen geglaubten Quiz-Fragen aus alten virenfreien Zeiten haben noch zu meiner Begeisterung Verwendung gefunden und waren für mich selber nach all der Zeit dann auch wieder spannend. :ugly: Also, kurz gesagt: Ich bin voll zufrieden, bitte weiter so machen! :D
Fouriety hat geschrieben:
29. Mär 2021, 23:09
Ich weiß, wahrscheinlich ist es nicht das unaufwändigste Format aller Zeiten und Christian muss auch Zeit/Bock haben, aber: Wäre schon cool, wenn eines Tages Heft in die Hand aus seinem Winterschlaf erwacht. :pray:
Da würde ich mich auch sehr drüber freuen, das Format war wirklich eins der besten.

Benutzeravatar
BummsGeordy
Beiträge: 324
Registriert: 11. Mär 2017, 14:18
Wohnort: Saarland

Re: Allgemeines und neue Weltherrschaft?

Beitrag von BummsGeordy »

Andre Peschke hat geschrieben:
29. Mär 2021, 19:56
BummsGeordy hat geschrieben:
29. Mär 2021, 19:29

die große Kritik des "Dienst nach Vorschrift" kann ich aber nicht nachvollziehen. Ich würde mir nochmal eine Woche (oder besser ein Monat) der Miniwertschätzungen wünschen - das war damals absolut grandios :)
Bei der letzten Themenwoche hieß es halt von einigen Unterstützern dann auch "so eine monothematische Woche ist scheiße". :D

Es ist echt nicht leicht, aber wir bemühen uns immer eine gute Mischung zusammenzustellen.
BummsGeordy hat geschrieben:
29. Mär 2021, 19:29
ich kann leider nix mit Dark Souls anfangen
Hast du denn mal reingehört? Ich habe Dutzende Mails von Menschen die mir sagen, sie haben's nie gespielt und auch kein Interesse dran, aber sie lieben den Podcast.

Andre
ohje Andre - jetzt hab ich ein schlechtes Gewissen. Eigentlich sollte mein Post eine lobende und positive Note darstellen: ihr macht SO viel Zeug, dass selbst die Sachen, mit denen man persönlich nichts anfangen kann verkraftbar sind. Klar ist es für mich persönlich ein bisschen schade, wenn die Anzahl der Folgen, die mich nicht interessieren etwas höher ist - aber unterm Strich begleitet ihr mich durch die Woche und auch durch anstrengende und zum Teil schwere Zeiten, was ALLES aufwiegt.

Es steht für mich völlig außer Frage, dass ihr (insbesondere Du) unheimlich viel Energie und Liebe in das Projekt steckt. Es ist aber nunmal leider nicht möglich immer 100% ALLE zufrieden zu stellen. Das sollte dich aber nicht stören. Ich habe lieber ab und zu Folgen, die ich unglaublich großartig finde und dafür ab und zu Episoden, die mir nichts geben, als immer nur irgendwie jeden Tag etwas, das "ok" ist. Ich finds großartig und bin auch ganz dankbar, wenn ich mein bisschen Freizeit auch ausnahmsweise mal für etwas Anderes aufbringen "darf".

Also nochmal: ich will gar nicht, dass immer alles 100% nur für mich ist. DAs ist ein völlig irriger Anspruch. Und an dem solltest du dich auf keinen Fall messen. Auch das Wohlbefinden und Selbstwertgefühl (das ist wahrscheinlich zu krass formuliert - aber man merkt einfach, dass es dich trifft, wenn undifferenzierte Kritik kommt. Was auf der einen Seite verständlich ist, andererseits aber vielleicht nicht so gut für dein Gesundheit) daran zu koppeln, ob jemand nun einen Podcast mag oder nicht. (ich mag den absoluten Großteil aber ;) )

zu deinen konkreten Kommentaren:
1. ich habe schon mitbekommen, dass die Woche der Wertschätzungen eher ein Partikularinteresse von mir ist. Dennoch wollt eich es nochmal erwähnen in der Hoffnung, dass es vielleicht doch nochmal was in der Richtung geben wird :)
2. ja - ich hab reingehört. Mitten in der 3. Episode habe ich aber einfach gemerkt, dass sich mir die Faszination des Spiels nicht erschließt - auch wenn ihr ein schönes Format draus macht. Ist aber nicht schlimm. Gibt und gab mehr als genug tolle andere Episoden :)
Jochen Gebauer hat geschrieben:
29. Mär 2021, 22:03
Gerade André macht momentan garantiert keinen "Dienst nach Vorschrift". Ich weiß, der Begriff war bestimmt nicht so böse gemeint, aber in Zukunft wäre da ein bisschen mehr Sensibilität nicht verkehrt.

Wir bemühen uns echt, so offen und ehrlich wie nur möglich mit euch zu reden, und gerade wenn dann Sachen sind wie "ich mache erstmal Auszeit, dann 50%, dann fahre ich das Pensum langsam wieder hoch" passieren und André launcht trotzdem nebenbei extrem geile (und aufwändige!) Formate wie Dark Souls oder die Spaziergänge tut's mir echt in der Seele weh, wenn so ein Vorwurf kommt. Das hat er (und Sebbe und Dom und ...) nicht verdient. Schießt das wenn überhaupt in meine Richtung.
es versetzt mir immer wieder einen Stich solche Beiträge zu lesen. Der aaaaaaabsolut größte Teil der Hörer ist sicherlich extrem zufrieden. Und ihr macht nunmal alle einen tollen Job. Ich kenne nichts, was mir im Gesamtpaket ähnlich gut gefällt in der Podcastwelt. Von einzelnen Kritiken, die (auch aus meiner Sicht) manchmal etwas undifferenziert oder im Ton etwas unangemessen sind müsst ihr nicht auf die große Masse extrapolieren. Ich halte mal die Fahne hoch für "ich bin dankbar für den generell angenehmen Umgangston und spreche sicherlich für gaaaaaaaaaaaanz Viele, dass euer Kurs schon gut ist, wie er ist"! :)

Guybrush
Beiträge: 33
Registriert: 12. Apr 2019, 14:47

Re: Allgemeines und neue Weltherrschaft?

Beitrag von Guybrush »

Jochen Gebauer hat geschrieben:
29. Mär 2021, 22:03
Gerade André macht momentan garantiert keinen "Dienst nach Vorschrift". Ich weiß, der Begriff war bestimmt nicht so böse gemeint, aber in Zukunft wäre da ein bisschen mehr Sensibilität nicht verkehrt.

Wir bemühen uns echt, so offen und ehrlich wie nur möglich mit euch zu reden, und gerade wenn dann Sachen sind wie "ich mache erstmal Auszeit, dann 50%, dann fahre ich das Pensum langsam wieder hoch" passieren und André launcht trotzdem nebenbei extrem geile (und aufwändige!) Formate wie Dark Souls oder die Spaziergänge tut's mir echt in der Seele weh, wenn so ein Vorwurf kommt. Das hat er (und Sebbe und Dom und ...) nicht verdient. Schießt das wenn überhaupt in meine Richtung.
BummsGeordy hat geschrieben:
30. Mär 2021, 06:36
es versetzt mir immer wieder einen Stich solche Beiträge zu lesen. Der aaaaaaabsolut größte Teil der Hörer ist sicherlich extrem zufrieden. Und ihr macht nunmal alle einen tollen Job. Ich kenne nichts, was mir im Gesamtpaket ähnlich gut gefällt in der Podcastwelt. Von einzelnen Kritiken, die (auch aus meiner Sicht) manchmal etwas undifferenziert oder im Ton etwas unangemessen sind müsst ihr nicht auf die große Masse extrapolieren. Ich halte mal die Fahne hoch für "ich bin dankbar für den generell angenehmen Umgangston und spreche sicherlich für gaaaaaaaaaaaanz Viele, dass euer Kurs schon gut ist, wie er ist"! :)
Ich glaube, ihr nehmt das gerade generell viel härter auf, als es gemeint war. Vielleicht habe ich mich da auch falsch ausgedrückt.
Es war sicherlich nicht meine Intention, euch hier irgendwie "anzugehen" oder schärfer zu kritisieren. Ich wollte meine persönliche Wahrnehmung zum Ausdruck bringen und mal in die Runde fühlen, wie die allgemeine Stimmung ist - Dass darauf so viel positives Feedback kommt, ist doch super und sei allen hier von Herzen gegönnt.
Ich war schon immer eher auf der "Meckerseite" des Hörerspektrums, aber ich finde, das muss mir auch erlaubt sein. Ich fand meinen Beitrag weder "unsensibel" noch "unangemessen" - nur weil ich mein subjektives Empfinden formuliert habe. Ich erwarte darauf als Reaktion ja auch keine Rechtfertigung o.Ä.
Ein Forum ist doch dazu da, um Meinungen auszutauschen.

Benutzeravatar
Corvus
Beiträge: 264
Registriert: 28. Mär 2019, 16:08

Re: Allgemeines und neue Weltherrschaft?

Beitrag von Corvus »

Will auch nur mal kurz schreiben, dass ich vollkommen zufrieden mit dem aktuellen Programm bin und gerade die neuen Formate sehr schätze. Die Spaziergänge, En Details & natürlich die DS Diaries super Ideen und gefallen mir total klasse :)
Classical lurker ... not anymore :ugly:
Bild

lnhh
Beiträge: 2073
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Allgemeines und neue Weltherrschaft?

Beitrag von lnhh »

Andre Peschke hat geschrieben:
29. Mär 2021, 19:10
Weiß nicht, was du genau meinst. Weil das Earth-2-Ding bei dem er arbeitet virtuelles Land verkauft und man (ich auch^^) derzeit noch nicht erkennen kann, warum das irgendwer machen sollte? Ich hab mal die Webseite besucht, den Kopf geschüttelt und das war's. Kann dazu daher nix sagen.

Andre
Alter sieht das Dubios aus...

Man kann jetzt schonmal froehlich pseudo space kaufen, fuer echtes Geld. Irgendwann kommt dann mal eventuell ein Spiel dabei rum. Klingt fast wie das Star Citizen Prinzip - nur mit Cryptobullshit (fehlt noch Blockchain irgendwo im Buzzwordbingo bei denen).

Sogar Ralf Adam ist dabei:
https://earth2.io/team
Fuck Tapatalk

Benutzeravatar
echtschlecht165
Beiträge: 1960
Registriert: 9. Jan 2017, 13:26

Re: Allgemeines und neue Weltherrschaft?

Beitrag von echtschlecht165 »

ich finde die neue Auslegung und die neuen Formate klasse.
Schön dass ihr euch wegbewegt von den meiner meinung nach oft entbehrlichen Wertschätzungen, wo ihr ansatzweise versucht sowas wie Objektivität in Spielebewertung zu bringen (was meiner meinung nach nicht geht, wenn man sieht wie unterschiedlich dasselbe Spiel von verschiedenen Spielern angegegangen wird).

Da Lob ich mir die beiden neuen "En Detail" Formate. Grad in dieser guten Beobachtungsgabe und eigenwilligen Sichtweise auf Spiele liegt eure Stärke, und ist der Grund warum ich euch höre.

Wolfgang und sein pseudointelligentes Geschwurbel vermisse ich garnicht.
Wünsche ihm aber dennoch viel Erfolg in seinem neuen Job.

Wo sind eigentlich diese Podcastvorschriften einzusehen?Ich würde gerne selber beurteilen, wie sehr nach Vorschrift ihr agiert. :ugly:
Steht in diesen zufällig auch drin, wie Spontanität zum Feierabendbier auszusehen hat? :ugly: ;)
In Stein gemeißelt

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 6316
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Allgemeines und neue Weltherrschaft?

Beitrag von Andre Peschke »

Guybrush hat geschrieben:
30. Mär 2021, 08:52
Ich war schon immer eher auf der "Meckerseite" des Hörerspektrums, aber ich finde, das muss mir auch erlaubt sein. Ich fand meinen Beitrag weder "unsensibel" noch "unangemessen" - nur weil ich mein subjektives Empfinden formuliert habe. Ich erwarte darauf als Reaktion ja auch keine Rechtfertigung o.Ä.
Ein Forum ist doch dazu da, um Meinungen auszutauschen.
Das ist halt, wenn du so willst, die "Kehrseite" davon, dass wir hier mit Herzblut(TM) dabei sind. Allgemein wünschen sich die Menschen ja, dass gerade wir Journalisten mit Engagement, ethischem Bewusstsein und Authentizität zu Werke gehen. Ich behaupte, das bekommst du. Aber: Dadurch sind wir halt auch sehr investiert in das was wir tun. Es gibt für mich kein Feedback hier im Forum, das ich einfach distanziert parse. Das wäre ja auch nicht der Sinn von Feedback. Das wird ja geäußert in der Hoffnung, etwas auf unserer Seite auszulösen.

Wir haben dabei kritisches Feedback hier nie ausgeblendet. Allein dieser Forenbereich ist voll von Threads die belegen, dass wir uns regelmäßig und mit sehr viel Engagement auch mit Kritik auseinandersetzen. Aber weil der Invest an Zeit und emotionaler Energie hoch ist bitte ich darum, dass ihr Kritik nicht "einfach mal so" äußert, sondern eben verantwortungsbewusst mit diesem "Tool" umgeht. Heißt: Es sollte ein ernsthaftes Anliegen sein und nicht jede kleine Befindlichkeit hier niedergeschrieben werden. Und bei der Formulierung bitte ich darum, dass man sich Gedanken macht präzise im Ausdruck und freundlich im Tonfall zu bleiben.

Ich weiß, dass das für viele hier gerne mal dünnhäutig und kleinlich wirkt. Aber ihr müsst überlegen, dass wir hier oft wirklich schon zeitlich am Limit arbeiten. So als Minimalbeispiel: Wenn jetzt zB Lars einen verdienten Osterurlaub antritt, müssen wir die Podcasts für diese Zeitperiode rechtzeitig aufzeichnen und für die Postproduktion vorbereiten. Wenn Feedback reinkommt von freien Autoren wie Dom, Rainer, Marcus, Helge, Nils etc, dann muss die zeitnah beantwortet werden, damit kein Flaschenhals entsteht. Wenn jemand Probleme hat unsere Inhalte abzurufen, dann kann ich einen zahlenden Unterstützer der vielleicht gerade neu dazugekommen ist auch nicht erstmal hocken lassen. Wenn eine Folge nicht wie geplant online geht, dann muss da jemand nachschauen und den Fehler beheben. Wenn Seb und Ben einen neuen Prototypen vom Spielealphabet machen, dann muss sich das jemand anhören und Feedback geben. Selbst die Dark-Souls-Tagebücher sehen vielleicht aus wie "spielen, hinhocken und labern", aber tatsächlich ist es eher "Spielen, Notizen machen, Termin mit Dom vereinbaren, Notizen sichten und sich darüber Gedanken machen, kurz vor der Aufnahme nochmal in das betreffende Gebiet reinspielen, mit Dom absprechen welchen Bereich wir in die Folge aufnehmen, in die vorherige Folge nochmal reinhören was wir dort bereits besprochen oder in Aussicht gestellt haben, aufzeichnen, eventuell noch inhaltlich nacharbeiten, für die Postproduktion vorbereiten, an Lars weiterreichen". Das ist nur ein kleiner Ausriss von Dingen, die so anfallen - neben Dutzenden Stunden Spielzeit. Mein Leben besteht neben für meine Freundin reservierten Stunden zwischen 18 und 22 Uhr praktisch ausschließlich aus dem Podcast. Gestern erst sitzen wir vor dem Fernseher und dann muss ich kurz vor 22 Uhr halt sagen: "Wir können das nicht fertig schauen, ich hab in 15 Minuten Aufnahme vom Altbier mit Paul".

Das als Vorrede, nicht um Mitleid zu erregen (ich liebe, was wir hier machen), sondern um hoffentlich eben verständlich zu machen, was jetzt folgt:

Die Formulierung "Dienst nach Vorschrift" fällt da dann unter "nicht präzise", wenn sie so nicht gemeint ist. Mal abgesehen davon, dass ich selbstverständlich ein wenig emotional "leide", wenn ich das Gefühl habe, meine Mühen werden nicht gesehen oder einbezogen (dass ich das von den Usern in der Breite nicht verlangen kann, ist mir schon klar, aber das ändert ja nichts daran, dass man sich da erstmal ganz doll selbst leid tut ;)). Aber: Die Zeit, die ich dann investiere um darzulegen, warum ich diese Kritik nicht fair finde ist verschwendet, wenn du von Anfang an gar nicht meinst, was du schreibst.

Deswegen ist es wichtig, dass ihr hier eben verantwortungsbewusst posted und euch auch auch die Zeit nehmt zu überlegen, ob Kritik nötig und berechtigt ist und wie sie möglichst rücksichtsvoll formuliert wird.
echtschlecht165 hat geschrieben:
30. Mär 2021, 09:35
Wolfgang und sein pseudointelligentes Geschwurbel vermisse ich garnicht.
Hier gleich ein Beispiel: Ich hätte mir die Zeit sparen können, diesen Beitrag zu zitieren und darauf hinzuweisen, dass ich keinen Bock habe, dass Wolfgangs Beiträge hier mal im Vorbeigehen abqualifiziert werden. Aber ich muss diese Zeit aufwenden, weil ich das so nicht unkommentiert stehen lassen möchte und mich da auch in der Pflicht sehe, Wolfgang in Abwesenheit gegen abschätzige Kommentare ohne jede weitere Ausführungen zu verteidigen. Ebenso, um eine scheinbar nötige, neuerliche Sensibilisierung für die Forenregeln und den gewünschten Umgangston auszulösen. Dabei war es sonst ein netter, positiver Beitrag über den ich mich gefreut hätte und bei dem es völlig unnötig war ihn durch diesen Seitenhieb zu entwerten.

Andre

Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 1538
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: Allgemeines und neue Weltherrschaft?

Beitrag von Lurtz »

lnhh hat geschrieben:
30. Mär 2021, 09:29
Alter sieht das Dubios aus...

Man kann jetzt schonmal froehlich pseudo space kaufen, fuer echtes Geld. Irgendwann kommt dann mal eventuell ein Spiel dabei rum. Klingt fast wie das Star Citizen Prinzip - nur mit Cryptobullshit (fehlt noch Blockchain irgendwo im Buzzwordbingo bei denen).

Sogar Ralf Adam ist dabei:
https://earth2.io/team
Wow, das schreit nach einer Kreuzverhör-Sonntagsfolge mit den beiden :ugly:

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 6316
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Allgemeines und neue Weltherrschaft?

Beitrag von Andre Peschke »

Lurtz hat geschrieben:
30. Mär 2021, 09:53
lnhh hat geschrieben:
30. Mär 2021, 09:29
Alter sieht das Dubios aus...

Man kann jetzt schonmal froehlich pseudo space kaufen, fuer echtes Geld. Irgendwann kommt dann mal eventuell ein Spiel dabei rum. Klingt fast wie das Star Citizen Prinzip - nur mit Cryptobullshit (fehlt noch Blockchain irgendwo im Buzzwordbingo bei denen).

Sogar Ralf Adam ist dabei:
https://earth2.io/team
Wow, das schreit nach einer Kreuzverhör-Sonntagsfolge mit den beiden :ugly:
Also, noch zwei Sätze dazu, dann bitte On Topic in diesem Thread:

a) Ich habe da schlicht Vertrauen in Wolfgangs moralischen Kompass.
b) Meine Verständnis nach arbeiten Ralf und Wolfgang ja gerade an dem Teil des Projekts, der daraus mehr machen wird als "Google Maps mit Micropayments". Insofern wäre es jetzt absurd ihnen eine Teilnahme irgendwie zum Vorwurf zu machen.

Andre

Benutzeravatar
echtschlecht165
Beiträge: 1960
Registriert: 9. Jan 2017, 13:26

Re: Allgemeines und neue Weltherrschaft?

Beitrag von echtschlecht165 »

Andre Peschke hat geschrieben:
30. Mär 2021, 09:51
echtschlecht165 hat geschrieben:
30. Mär 2021, 09:35
Wolfgang und sein pseudointelligentes Geschwurbel vermisse ich garnicht.
Hier gleich ein Beispiel: Ich hätte mir die Zeit sparen können, diesen Beitrag zu zitieren und darauf hinzuweisen, dass ich keinen Bock habe, dass Wolfgangs Beiträge hier mal im Vorbeigehen abqualifiziert werden. Aber ich muss diese Zeit aufwenden, weil ich das so nicht unkommentiert stehen lassen möchte und mich da auch in der Pflicht sehe, Wolfgang in Abwesenheit gegen abschätzige Kommentare ohne jede weitere Ausführungen zu verteidigen. Ebenso, um eine scheinbar nötige, neuerliche Sensibilisierung für die Forenregeln und den gewünschten Umgangston auszulösen. Dabei war es sonst ein netter, positiver Beitrag über den ich mich gefreut hätte und bei dem es völlig unnötig war ihn durch diesen Seitenhieb zu entwerten.

Andre

Nur zur Info:
Ich habe das auch Wolfgang genau so im Wortlaut auch direkt gesagt, inkl allen Begründungen warum ich es so sehe. (seine "wunderbare" Dislkussionskultur hatte er ja hier im Forum eindrucksvoll zum besten gegeben).
So wie der Typ austeilt, wird er mein bissl Kritik schon abkönnen
Zuletzt geändert von echtschlecht165 am 30. Mär 2021, 10:13, insgesamt 2-mal geändert.
In Stein gemeißelt

lnhh
Beiträge: 2073
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Allgemeines und neue Weltherrschaft?

Beitrag von lnhh »

Ich werde den Beiden gar nichts vor, aber die Seite ist wirklich maximal dubios. Da tut man sich keinen Gefallen mit.
Fuck Tapatalk

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 6316
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Allgemeines und neue Weltherrschaft?

Beitrag von Andre Peschke »

echtschlecht165 hat geschrieben:
30. Mär 2021, 10:11
Nur zur Info:
Ich habe das auch Wolfgang genau so im Wortlaut auch direkt gesagt, inkl allen Begründungen warum ich es so sehe.
Noch ein Grund weniger es hier zu wiederholen, wo ich darauf reagieren muss.

Andre

Guybrush
Beiträge: 33
Registriert: 12. Apr 2019, 14:47

Re: Allgemeines und neue Weltherrschaft?

Beitrag von Guybrush »

Andre Peschke hat geschrieben:
30. Mär 2021, 09:51
Die Formulierung "Dienst nach Vorschrift" fällt da dann unter "nicht präzise", wenn sie so nicht gemeint ist. Mal abgesehen davon, dass ich selbstverständlich ein wenig emotional "leide", wenn ich das Gefühl habe, meine Mühen werden nicht gesehen oder einbezogen (dass ich das von den Usern in der Breite nicht verlangen kann, ist mir schon klar, aber das ändert ja nichts daran, dass man sich da erstmal ganz doll selbst leid tut ;)). Aber: Die Zeit, die ich dann investiere um darzulegen, warum ich diese Kritik nicht fair finde ist verschwendet, wenn du von Anfang an gar nicht meinst, was du schreibst.

Deswegen ist es wichtig, dass ihr hier eben verantwortungsbewusst posted und euch auch auch die Zeit nehmt zu überlegen, ob Kritik nötig und berechtigt ist und wie sie möglichst rücksichtsvoll formuliert wird.
Erstmal Danke für deine ausführliche Antwort. Ich kann alle deine Punkte vollumfänglich nachvollziehen und respektiere deine/eure Haltung.

Trotzdem sehe ich gerade keinen Anlass, meine geäußerte Meinung zu modifizieren oder zu revidieren, da ich sie genau so meinte, und auch nach wie vor hinter ihrer Formulierung stehe. Ich wollte damit niemanden verletzen oder angehen. Ich habe euch zu keinem Zeitpunkt vorgeworfen, faul zu sein oder schlechte Qualität zu liefern. Und du hast recht, die Definition von "Laberpodcast" ist Ansichtssache. Ich will an dieser Stelle auch nicht ausschließen, dass es an mir liegt. Die allgemeine Podcastdichte hat in den letzten Jahren einfach massiv zugenommen. Vielleicht sind es eher allgemeine Ermüdungserscheinungen, die da aus mir sprechen.
Was ich kritisiert habe, war der in meinen Augen fehlende Funken "Innovation" oder "Feuer". Das hat mit neuen Formaten nicht unbedingt auf erster Ebene was zu tun. "Dienst nach Vorschrift" war in diesem Kontext gemeint als stark erkennbare Strukturierung des Podcasts entsprechend einer professionellen Redaktion (was auch kein Vorwurf ist - anders geht es schlicht nicht). Und dazu gehört natürlich auch die Formatentwicklung (aber muss immer alles so sauber formatiert werden?).
Ich finde es gut, dass ich hier so viel Gegenwind bekomme. Das hilft mir auch noch mal, zu präzisieren, worum es mir geht. Vielleicht ist es genau diese von dir beschriebene hohe Arbeitsbelastung, die das verhindert, was ich mir wünschen würde: Weniger Sendeplan - mehr Experimente.

Benutzeravatar
echtschlecht165
Beiträge: 1960
Registriert: 9. Jan 2017, 13:26

Re: Allgemeines und neue Weltherrschaft?

Beitrag von echtschlecht165 »

Andre Peschke hat geschrieben:
30. Mär 2021, 10:13
echtschlecht165 hat geschrieben:
30. Mär 2021, 10:11
Nur zur Info:
Ich habe das auch Wolfgang genau so im Wortlaut auch direkt gesagt, inkl allen Begründungen warum ich es so sehe.
Noch ein Grund weniger es hier zu wiederholen, wo ich darauf reagieren muss.

Andre
Stimmt schon,
siehe mein Edit. Bin eh wieder Brav :-D
Zuletzt geändert von echtschlecht165 am 30. Mär 2021, 10:22, insgesamt 1-mal geändert.
In Stein gemeißelt

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 6316
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Allgemeines und neue Weltherrschaft?

Beitrag von Andre Peschke »

Guybrush hat geschrieben:
30. Mär 2021, 10:18
Was ich kritisiert habe, war der in meinen Augen fehlende Funken "Innovation" oder "Feuer".
[...]
was ich mir wünschen würde: Weniger Sendeplan - mehr Experimente.
Dann musst du mir aber helfen zu verstehen, was du dir darunter vorstellst. Die Dark Souls Diaries und der Spaziergang sind es offensichtlich nicht, obwohl sie ja Experimente mit neuen Betrachtungsweisen sind.

Andre

Guybrush
Beiträge: 33
Registriert: 12. Apr 2019, 14:47

Re: Allgemeines und neue Weltherrschaft?

Beitrag von Guybrush »

Andre Peschke hat geschrieben:
30. Mär 2021, 10:22
Guybrush hat geschrieben:
30. Mär 2021, 10:18
Was ich kritisiert habe, war der in meinen Augen fehlende Funken "Innovation" oder "Feuer".
[...]
was ich mir wünschen würde: Weniger Sendeplan - mehr Experimente.
Dann musst du mir aber helfen zu verstehen, was du dir darunter vorstellst. Die Dark Souls Diaries und der Spaziergang sind es offensichtlich nicht, obwohl sie ja Experimente mit neuen Betrachtungsweisen sind.

Andre
Jetzt legst du mir aber die Pistole auf die Brust :D.
Ok, als Beispiel: Die Spaziergänge finde ich super, die DSDs okay bis gut. Aber ich finde, schon in der zweiten Folge merkt man bei beiden Serien das Diktat des Formats. Klar, im weitesten Sinne erscheint jeder Podcast in einer Art "Format", aber das schöne an Wolfgangs Kolumne (und was ich auch sehr vermisse) war die absolute Freiheit in der Wahl und Bearbeitung seiner Themen. Das sorgte für echte Überraschung und neue Blickwinkel.
Wenn du mich so direkt fragst: Macht einmal im Monat eine Überraschungsbox. Abwechselnd gefüllt von Sebastian, Dom u.a. - Komplett freie Themen- und Präsentationswahl ohne vorherige Korrekturschleife durch die Chefredaktion. Lasst eure Redakteure etwas mehr laufen. Das Forum wird schon entsprechend Feedback geben. Wenn dann aus der Überraschungsbox was super gut ankommt, kann man in der Folge immer noch überlegen, das genauer zu formatieren.

Benutzeravatar
echtschlecht165
Beiträge: 1960
Registriert: 9. Jan 2017, 13:26

Re: Allgemeines und neue Weltherrschaft?

Beitrag von echtschlecht165 »

Guybrush hat geschrieben:
30. Mär 2021, 10:46
Macht einmal im Monat eine Überraschungsbox. Abwechselnd gefüllt von Sebastian, Dom u.a. - Komplett freie Themen- und Präsentationswahl ohne vorherige Korrekturschleife durch die Chefredaktion. Lasst eure Redakteure etwas mehr laufen. Das Forum wird schon entsprechend Feedback geben. Wenn dann aus der Überraschungsbox was super gut ankommt, kann man in der Folge immer noch überlegen, das genauer zu formatieren.

das klingt sexy
In Stein gemeißelt

Antworten