Wie viel Geld verdienen die Podcaster?

Hier bitte alle Diskussionen rein zu Dingen, die sich um Ausbau und Verbesserung unseres Angebots drehen.
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 7437
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Wie viel Geld verdienen die Podcaster?

Beitrag von Andre Peschke »

HerrReineke hat geschrieben: 21. Jan 2022, 11:18 Heute sind es bei Patreon 2.281 und bei Steady 4.071, also 6.452 Unterstützer:innen (+ die auf Apple-Podcasts) gesamt.
6352 ;)

Wir machen demnächst vllt mal wieder in einer Weltherrschaft ein klein wenig Zahlenkram. Wir hatten das immer mal wieder drin, daher dachte ich, das sei einigermaßen klar. Aber braucht vielleicht mal wieder einen Gesamtüberblick. Im Hintergrund sind halt leider sehr viele laufende Kosten gestiegen (Server, WebDev, Zahlungsdienstleistungen, höhere Honorare), so dass wir effektiv nicht wirklich so viel mehr $$$ haben, wie es aussieht.

Aber dennoch ist es natürlich wundervoll, dass die Kurve weiter zaghaft nach oben zeigt. :)

Andre
Otis
Beiträge: 793
Registriert: 23. Mai 2021, 19:30

Re: Wie viel Geld verdienen die Podcaster?

Beitrag von Otis »

Weiß nicht so recht, was uns als Hörer das überhaupt angeht/interessiert, was die Podcaster verdienen. Sind wir mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis zufrieden, kann es uns doch egal sein, ob André seinen vierten Porsche parkt oder Dom geklautes Hundefutter essen muss. Außer man will vielleicht selber einen Podcast starten und abschätzen, ob man damit finanziell abgesichert ist.
Benutzeravatar
Smutje187
Beiträge: 1499
Registriert: 8. Mär 2021, 14:44
Wohnort: Edinburgh

Re: Wie viel Geld verdienen die Podcaster?

Beitrag von Smutje187 »

„Berlin war mir einfach zu teuer, deswegen habe ich mir mit Hamburg jetzt eine günstigerer Stadt gesucht.“ - Dom Schott, nicht ganz ernst meinend
Trombonix
Beiträge: 106
Registriert: 10. Nov 2016, 23:09

Re: Wie viel Geld verdienen die Podcaster?

Beitrag von Trombonix »

Ich denke das Interesse bei einigen Hörern ist weniger „voyeuristisch“ motiviert, sondern resultiert eher aus dem Start Up ähnlichen Beginn des Projektes.
Benutzeravatar
BummsGeordy
Beiträge: 431
Registriert: 11. Mär 2017, 14:18
Wohnort: Saarland

Re: Wie viel Geld verdienen die Podcaster?

Beitrag von BummsGeordy »

ich kann überhaupt nicht entscheiden, ob diese Information in die Öffentlichkeit gehört oder nicht. Tendenziell gibt es aus meiner Sicht mehr Gegenargumente, als Pro-Argumente. Insbesondere die erwähnte Neiddebatte halte ich für den wichtigsten Grund, es NICHT öffentlich zu machen.

Pro-Argumente wären einzig eine gewisse Neugier sowie die Überlegung: wenn ich eine Vorstellung der Finanzen habe, kann ich für mich selbst etwas abschätzen, wie es mit dem Projekt evtl. weitergeht:
- sinkende Einnahmen → ohoh - ich mache mir Sorgen (dann könnte man auch individuell etwas mehr Werbung machen)
- stabile Finanzen: gut - dann geht es hoffentlich genauso weiter, dann bin ich glücklich
- deutlich steigende Einnahmen und vielleicht exorbitante Gehälter: ohje - dann mache ich mir Sorgen, dass das Projekt vielleicht nicht mehr in der aktuellen Form fortgesetzt wird (genug verdient → Ruhestand oder: wildes Einkaufen neuer Mitarbeiter ⇒ will ich vielleicht gar nicht)

all das sind aber rein persönliche Überlegungen und sind auch kaum ein Grund das große Gegenargument der schlechten Erfahrungen aufzuwiegen.

Aus dem was Andre oben geschrieben hat würde ich aber mal vermuten, dass es weder nach oben, noch nach unten irgenwelche dramatischen Bewegungen gegeben hat. Somit hoffe ich, dass das Projekt noch laaaaaaaange so weiter macht und ich bin damit zufrieden :)
Insanity
Beiträge: 413
Registriert: 4. Nov 2018, 12:43

Re: Wie viel Geld verdienen die Podcaster?

Beitrag von Insanity »

Vielleicht wäre eine allgemeine Kostenaufschlüsselung ja ein Kompromiss.
Die Podcaster könnten darlegen, wie sich die monatlichen Einnahmen prozentual verteilen - Personal, Instandhaltung, Rücklagen, Hardware, Software, Bier ;) etc.. Damit hätten die Backer einen groben Einblick, wie mit ihrem Geld gewirtschaftet wird. Natürlich nur, wenn Jochen und André dies möchten. Ich persönlich habe volles Vertrauen in ihr Schaffen und bräuchte diese Infos nicht.
Chuck Norris kann eine Schwingtür zuschlagen!
Benutzeravatar
Smutje187
Beiträge: 1499
Registriert: 8. Mär 2021, 14:44
Wohnort: Edinburgh

Re: Wie viel Geld verdienen die Podcaster?

Beitrag von Smutje187 »

Aber nur, wenn Jochen kein Big Business-Bier mehr kauft! Dann sogar lieber Äppler :-P
Pampelmusensirup
Beiträge: 13
Registriert: 26. Jul 2020, 18:23

Re: Wie viel Geld verdienen die Podcaster?

Beitrag von Pampelmusensirup »

Transparenz bei Löhnen halte ich für sehr wichtig, um ungleiche Behandlungen zu vermeiden. Aber die Transparenz sollte nach innen zu den Mitarbeitern passieren, und nicht nach aussen zu den Backern ;-) Ich kauf auch nicht bei REWE ein und sage, dass ich als Kunde das Anrecht auf Einsicht in die Lohnstruktur habe :D :D
Benutzeravatar
GamingLord80
Beiträge: 195
Registriert: 21. Nov 2021, 21:19

Re: Wie viel Geld verdienen die Podcaster?

Beitrag von GamingLord80 »

Frage mich immer ob wirklich alle ihr Löhne so gerne selbst offen legen würden. Und ob sie dann auch mit der Wahrheit klar kommen würden, dass sie weniger als andere verdienen weil sie einfach schlechter sind.
auf Xbox live und PSN unter GamingLord80 zu finden
Boreas
Beiträge: 7
Registriert: 10. Jan 2022, 14:23

Re: Wie viel Geld verdienen die Podcaster?

Beitrag von Boreas »

........
Zuletzt geändert von Boreas am 2. Feb 2022, 16:44, insgesamt 1-mal geändert.
GoodLord
Beiträge: 597
Registriert: 11. Jan 2021, 17:10

Re: Wie viel Geld verdienen die Podcaster?

Beitrag von GoodLord »

Boreas hat geschrieben: 1. Feb 2022, 07:28
Andre Peschke hat geschrieben: 21. Jan 2022, 14:08 Wir machen demnächst vllt mal wieder in einer Weltherrschaft ein klein wenig Zahlenkram.
Grundsätzlich keine schlechte Idee, dennoch habe ich einen konstruktiven Vorschlag dazu: Bei Vereinen ist es üblich, einmal im Jahr eine Art Rechenschaftsbericht abzugeben. So etwas würde dem Projekt auch sehr gut zu Gesicht stehen, und zwar immer in der letzten Weltherrschaftsfolge eines Jahres. Ich habe zuletzt die Folgen der Weltherrschaften quasi am Stück gehört und genau das hat mir da gefehlt - vor allem weil irgendwann die Zwischenstandsmeldungen über die "Zielmarken" einfach aufgehört haben.
Otis hat geschrieben: 21. Jan 2022, 20:30 Weiß nicht so recht, was uns als Hörer das überhaupt angeht/interessiert, was die Podcaster verdienen. Sind wir mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis zufrieden, kann es uns doch egal sein, ob André seinen vierten Porsche parkt oder Dom geklautes Hundefutter essen muss. Außer man will vielleicht selber einen Podcast starten und abschätzen, ob man damit finanziell abgesichert ist.
Die Antwort hat Trombonix gegeben: In den frühen Weltherrschaften wurde absolute Offenheit zugesichert, eine Rücknahme dieses Bekenntnisses gab es nicht. Damit besteht beinahe so etwas wie ein "Rechtsanspruch auf Offenlegung der Finanzen", womit dem Bedürfnis auf Information seitens der Unterstützer durch die "Podcast Imperium André Peschke und Jochen Gebauer GbR" nachgekommen werden müsste. Ich bitte die Wörter "beinahe" und "müsste" zur Kenntnis zu nehmen.
Also ich müsste jetzt noch mal nachhören, was konkret versprochen wurde und was nur "Überlegt", aber dass sich von Aussagen in einem Podcast von vor X Jahren auch nur ansatzweise Rechtsansprüche für ein Abo im hier und jetzt, ableiten lassen ist schon extrem weit hergeholt. Hab jetzt auch weder bei Steady, noch Patreon, noch auf der Homepage irgendeine Zusicherung in diese Richtung gelesen. Da wird im Wesentlichen nur gesagt, auf welche Formate man Zugriff erhält.
The Pod ist auch kein Verein, bei dem sich der Anspruch auf einen Rechenschaftsbericht schlicht aus dem Vereinsgesetz ergibt und ganz wichtig: Der Entlastung/Haftungsfreistellung des Vorstandes dient.

Wie schon gesagt fände ich mal wieder ein Update zum finanziellen Stand des Projekts auch ganz interessant, aber eine "Offenlegung der Bücher" (wer jetzt genau, wieviel verdient undwofür jetzt im einzelnen wieviel Geld ausgegeben wurde) fände selbst ich etwas übertrieben. Persönlich würde mich eigentlich primär interessieren, wie viel von meinen Gebühren überhaupt bei the Pod ankommt (nach Gebühren und Steuern) und was ihr grob für das technische Bereitstellen der Folgen zahlt bzw. wie das überhaupt funktioniert (eigener server/cloudhoster etc.). Aber um das nochmal klar zu stellen: Es würde mich interessieren, das ist nichts was ihr meiner Meinung nach kommunizieren müsst.

@André/Jochen: Es wäre echt mal Zeit die Formatlisten (z.B. auf https://www.gamespodcast.de/2017/07/18/wer-wir-sind/) zu überholen. Da wird immer noch behauptet man würde jeden Monat eine folge Walkthrough und ne Kolumne von Wolfgang bekommen. Auch Nachgeforscht erscheint meines Wissens schon lange nichtmehr regelmäßig. Auch die "Wer sind wir" Boxen auf steady und der HP scheinen mir nicht wirklichh aktuell.
Wenn jemand Grund zur Klage hätte, dann wäre es imho wegen sowas.
Boreas
Beiträge: 7
Registriert: 10. Jan 2022, 14:23

Re: Wie viel Geld verdienen die Podcaster?

Beitrag von Boreas »

........
Zuletzt geändert von Boreas am 2. Feb 2022, 16:44, insgesamt 1-mal geändert.
Otis
Beiträge: 793
Registriert: 23. Mai 2021, 19:30

Re: Wie viel Geld verdienen die Podcaster?

Beitrag von Otis »

Boreas hat geschrieben: 1. Feb 2022, 07:28Die Antwort hat Trombonix gegeben: In den frühen Weltherrschaften wurde absolute Offenheit zugesichert, eine Rücknahme dieses Bekenntnisses gab es nicht. Damit besteht beinahe so etwas wie ein "Rechtsanspruch auf Offenlegung der Finanzen", womit dem Bedürfnis auf Information seitens der Unterstützer durch die "Podcast Imperium André Peschke und Jochen Gebauer GbR" nachgekommen werden müsste.
Das ist nicht wirklich, wonach ich gefragt habe. Wenn die Offenlegung dieser Zahlen vorweg zugesichert wurde, gehört es sich natürlich, das auch zu tun, erklärt aber immer noch nicht, was es das Publikum überhaupt angeht/interessiert. Wenn ich mir eine Zeitschrift im Laden kaufe, will ich ja auch nicht dargelegt bekommen, was die Verantwortlichen im einzelnen verdienen. Solange der Preis hoch genug ist, dass da jeder von den Einnahmen leben kann, und niedrig genug, dass ich es mir kaufen kann und will, ist doch alles in Butter.

Wobei ich es auch ok finde, aus reinem Interesse mal wissen zu wollen, was man als erfolgreicher Podcaster so im Monat auf die Kralle kriegt, nur würde ich nicht wollen, dass das in Richtung Rechenschaft o.ä. abdriftet.
GoodLord
Beiträge: 597
Registriert: 11. Jan 2021, 17:10

Re: Wie viel Geld verdienen die Podcaster?

Beitrag von GoodLord »

Boreas hat geschrieben: 1. Feb 2022, 09:36
Also ich müsste jetzt noch mal nachhören, was konkret versprochen wurde und was nur "Überlegt", aber dass sich von Aussagen in einem Podcast von vor X Jahren auch nur ansatzweise Rechtsansprüche für ein Abo im hier und jetzt, ableiten lassen ist schon extrem weit hergeholt.
Ich habe nicht gesagt, dass ein Rechtsanspruch besteht, ich sagte, es bestünde beinahe ein Rechtsanspruch. Darauf habe ich in meinem letzten Satz auch hingewiesen. Außerdem habe ich den Podcast nicht mit einem Verein gleichgesetzt, ich habe lediglich auf Vereine Bezug genommen. Das sollte offensichtlich sein.

Ich bitte darum, mir nicht Worte in den Mund zu legen, die ich nicht gesagt habe, stattdessen bitte ich darum, die Sätze zu lesen ohne sie zu interpretieren. Danke.
Du missverstehst meine Aussage: Ich sagte sehr bewusst "auch nur ansatzweise". Sprich auch nicht beinahe, nicht fast, nicht könnte, nicht müsste.... es erscheint mir schlicht und ergreifend irrsinnig hier das Wort Rechtsanspruch in diesem Zusammenhang auch nur in den Mund zu nehmen. Ich hoffe das war [EDIT: weniger missverständlich].
Zuletzt geändert von GoodLord am 1. Feb 2022, 14:02, insgesamt 1-mal geändert.
Boreas
Beiträge: 7
Registriert: 10. Jan 2022, 14:23

Re: Wie viel Geld verdienen die Podcaster?

Beitrag von Boreas »

........
Zuletzt geändert von Boreas am 2. Feb 2022, 16:43, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Felidae
Beiträge: 1154
Registriert: 22. Mai 2016, 17:49
Wohnort: NRW

Re: Wie viel Geld verdienen die Podcaster?

Beitrag von Felidae »

Boreas hat geschrieben: 1. Feb 2022, 12:38
[...]

Wow.

Da das Thema für Dich eh beendet ist, nur kurz: Postings wie Deins werden garantiert nicht zu mehr Transparenz in Zukunft führen. Und zwar absolut zurecht.
Boreas
Beiträge: 7
Registriert: 10. Jan 2022, 14:23

Re: Wie viel Geld verdienen die Podcaster?

Beitrag von Boreas »

........
Zuletzt geändert von Boreas am 2. Feb 2022, 16:43, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 3704
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Wie viel Geld verdienen die Podcaster?

Beitrag von bluttrinker13 »

Bei Herrn Boreas' Posts muss ich immer unwillkürlich an nen Troll mit großem Monokel denken. :lol:

Sry, konnt ich mir nicht verkneifen. ;)
Benutzeravatar
Felidae
Beiträge: 1154
Registriert: 22. Mai 2016, 17:49
Wohnort: NRW

Re: Wie viel Geld verdienen die Podcaster?

Beitrag von Felidae »

Boreas hat geschrieben: 1. Feb 2022, 13:57 @Felidae
Sagen Sie, möchten Sie mir unterstellen, dass ich jemanden verklagen möchte? Ich hoffe doch nicht, denn ich kann Ihnen versichern, dass ich kein Interesse an Rechtsstreitigkeiten jedweder Art habe. Meine bisherigen Erfahrungen reichen mir, und das obwohl das letztendliche Urteil damals zu Gunsten der Kläger ausfiehl.

Wie ich bereits oben schrieb, ging es mir nur darum, in einer offenen Frage einen Aspekt einzubringen, wie er mir durch das Hören der Weltherrschaften bekannt war. Um mehr ging es mir nicht. Die späteren Ausführungen bezogen sich auf Äußerungen anderer Debattanten, was letztlich dem Zweck eines Forums entspricht: Dem Austausch von Informationen.

Ich habe weder die Absicht dem Podcast noch seinen Betreibern zu schaden. Sie und alle anderen können sich daher beruhigt zurücklehnen, "hier gab es nur ein bisschen Rauch und sonst nichts".
Ich will Dir gar nix unterstellen. Nur drauf hinweisen, dass Posts wie Deine garantiert nicht die Lust erhöhen, irgendwas mit der Community zu besprechen, ohne erst zig Anwälte drüber schauen zu lassen. Was Du alles irgendwo reinliest, ist wirklich abenteuerlich.
Benutzeravatar
Teddybär
Beiträge: 95
Registriert: 17. Nov 2020, 15:08

Re: Wie viel Geld verdienen die Podcaster?

Beitrag von Teddybär »

@Felidae

André hat dem Typen den Exit gezeigt.
Antworten