Andere Formate als Podcast?

Hier bitte alle Diskussionen rein zu Dingen, die sich um Ausbau und Verbesserung unseres Angebots drehen.
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Antworten
Der Spieler
Beiträge: 6
Registriert: 4. Aug 2016, 12:01

Andere Formate als Podcast?

Beitrag von Der Spieler »

Ich weiß nicht, ob das schon mal angesprochen wurde: Plant ihr, nur Podcasts zu machen, oder auch andere Formate? Mich würden auch Artikel oder Videos von euch interessieren, je nachdem natürlich, ob ihr das im Einzelfall für sinnvoll haltet und Lust darauf habt. Gerade als Abwechslung zu den Podcasts.

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 6049
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Andere Formate als Podcast?

Beitrag von Andre Peschke »

Der Spieler hat geschrieben:Ich weiß nicht, ob das schon mal angesprochen wurde: Plant ihr, nur Podcasts zu machen, oder auch andere Formate? Mich würden auch Artikel oder Videos von euch interessieren, je nachdem natürlich, ob ihr das im Einzelfall für sinnvoll haltet und Lust darauf habt. Gerade als Abwechslung zu den Podcasts.
Haben wir schonmal diskutiert. Wir sehen unsere Chance in der Marktlücke eines Audio-Magazins. Als Zwei-Mann-Team müssen wir mit unseren Ressourcen vorsichtig sein und nicht zu viele Dinge gleichzeitig anschieben. Ergo konzentrieren wir uns zuerst auf den Aufbau dieser Idee. Wenn wir aber irgendwann zum Beispiel nicht mehr über die 5.000-Dollar-Überlebensmarke auf Patreon sprechen, sondern über 10k oder 15k, würden wir gern insgesamt eine Plattform werden, auf der die besten Autoren veröffentlichen können und dafür auch angemessen bezahlt werden.

Text-Inhalte haben wir auch vorher schon im Auge, schon allein weil Jochen das Schreiben eh nicht lassen kann. Aber Video bedeutet Equipment, bedeutet Software (ich schneide hier bislang mit einer leidlich stabilen Version von Pinnacle Studio), bedeutet vor allem Schnittrechner (bei größeren Videoprojekten beißt mein 8GB-Laptop ins Gras)... das sind alles Investitionen, die bei unseren knappen Ressourcen derzeit schlicht keinen Sinn ergeben würden und unseren Fokus zu stark zerstreuen.

Wenn die Webseite da ist, denken wir ernsthafter über Text nach. Alles weitere ist Zukunftsmusik.

Andre

Benutzeravatar
sid zung
Beiträge: 44
Registriert: 10. Jun 2016, 15:35

Re: Andere Formate als Podcast?

Beitrag von sid zung »

Sehe ich auch wie Aridion - den Fokus gerade zu Beginn nicht zu sehr streuen (volles Verständnis), aber den Anspruch an Videoproduktion nicht zu hoch stecken.

Im Vergleich z.B. mit Stay Forever gefällt mir bei euch gerade das Hemdsärmelige, Unvorbereitete und Spontane in den Podcasts. Da tut`s dann sicher auch ab und an mal ein Schnipsel von Video-Qualität mittlerer Let`s Play-Güte. Wir sind es ja nicht anders gewohnt. :mrgreen:

Benutzeravatar
tidus89
Beiträge: 390
Registriert: 7. Nov 2016, 20:25

Re: Andere Formate als Podcast?

Beitrag von tidus89 »

Unvorbereitet? Ganz und gar nicht mein Eindruck. Ungescriptet und spontan, das schon.

Und ein Video Schnipsel mittlerer Qualität passt meiner Ansicht nach überhaupt nicht zum Podcast.

tha
Beiträge: 36
Registriert: 12. Sep 2016, 12:50

Re: Andere Formate als Podcast?

Beitrag von tha »

ich bin dagegen ;-)... derzeit habe ich mich mit 30 EUR im Monat beteiligt. Dafür reicht mir aber auch ein reines Audio Format; Ab dem Moment wo Text und Videos kommen würden, müsstet ihr mich neu überzeugen das das Audio Format nicht darunterleidet.

Es gibt nämlich leider soviele Schundseiten da draussen die Aufmerksamkeit mit Videos und Text erzeugen "müssen"(!). Ich habe schon angefangen spezielle NEWS Meldungen mit meinem ADblocker zu filtern, weil mir der Propaganda Mist da draussen auf den "Etablierten" Kanälen auf den Zeiger geht...

Aber nur meine 5 Cent, bzw meine 30 EUR im Monat... und Ich kann auch verstehen wenn 2000 Abos a 5 EUR für Euch mehr von interesse sind.
Disclaimer: Ich schreibe komfortlos vom Handy. Rechtschreibfehler und sinnlose automatische Wortkorrekturen lassen sich leider nicht vermeiden. Ich bitte um etwas Toleranz ;)

Jochen

Re: Andere Formate als Podcast?

Beitrag von Jochen »

tha hat geschrieben:Es gibt nämlich leider soviele Schundseiten da draussen die Aufmerksamkeit mit Videos und Text erzeugen "müssen"(!)
Gott - und Menschen wie dir - sei Dank müssen wir das ja nicht. Wenn wir Video und/oder Text machen, dann weil wir Lust dazu haben - und nicht, um Aufmerksamkeit zu generieren. Ich zum Beispiel schreibe einfach gerne und will das bei aller Liebe zum Podcast und den Audioinhalten auch nicht jahrelang lassen oder vermissen. André macht gerne Videos - und kann das auch verflixt gut. Es wäre in meinen Augen töricht, diese Stärken und persönlichen Steckenpferde einfach zu ignorieren. Denn das tut allen Inhalten gut. Aus einer Kolumne oder Reportage zum Beispiel entsteht ja nicht nur ein Text, sondern auch Gedanken und Überlegungen, die einen Podcast bereichern können - oder ein toller Interviewgast für eine zukünftige Folge. Dass wir zu einem klassischen Spieleportal mutieren, wird garantiert nicht passieren.

tha
Beiträge: 36
Registriert: 12. Sep 2016, 12:50

Re: Andere Formate als Podcast?

Beitrag von tha »

Ich schreibe auch gerne, wenn auch nicht wirklich viel und oft... Aber der Akt des "schreibens" gefällt mir sehr. nur leider habe ich nie die Ausbildung erhalten wie man schreibt und meist habe ich in den Momenten wie jetzt wo ich gern schreiben würde, eigentlich gar nicht die Zeit zum schreiben...

Was ich glaube das man an meinem Text "sehen" kann... leider :-(

Von daher kann ich nachvollziehen was du meinst wenn du sagst das du diese "Liebe" zum Text nicht missen möchtest. Und aus diesem Verständnis kann ich dann auch Andrés Wunsch nach eigenen Video Inhalten verstehen... Nur würdet ihr eben auf diesem Wege "content" erzeugen die ich als Hörer nicht mitbekomme... Es als Motivation für den "Hörer" zu verstehen auf Eure Webseite zu klicken und zu lesen oder zu schauen finde ich grundsätzlich gut.

Und um neue Hörer zu finden die bisher nur schauen oder lesen,... empfinde ich die Idee auch als guten "Approach" (Deutsches Wort ?, Mist...)

Trotzdem sträubt sich es sich in mir wenn ich daran denke bei Euch für "Bonusinhalte" lesen oder sehen zu müssen... So komisch das jetzt auch klingt. Vielleicht hat es etwas damit zu tun das ich befürchte das Text oder Video wieder zu der unruhigen Präsentation verkommt die heutezutage vorherrscht.

In jedem Fall aber, bitte nehmt meine Meinung nicht als Kritik &- Danke für das was ihr macht und wie Ihr es macht!
schönes WE Niels
Disclaimer: Ich schreibe komfortlos vom Handy. Rechtschreibfehler und sinnlose automatische Wortkorrekturen lassen sich leider nicht vermeiden. Ich bitte um etwas Toleranz ;)

Benutzeravatar
Sebastian Solidwork
Beiträge: 1302
Registriert: 4. Aug 2016, 09:07
Wohnort: nördlich von München
Kontaktdaten:

Re: Andere Formate als Podcast?

Beitrag von Sebastian Solidwork »

tha hat geschrieben:Ich schreibe auch gerne, wenn auch nicht wirklich viel und oft... Aber der Akt des "schreibens" gefällt mir sehr. nur leider habe ich nie die Ausbildung erhalten wie man schreibt und meist habe ich in den Momenten wie jetzt wo ich gern schreiben würde, eigentlich gar nicht die Zeit zum schreiben...
Nur damit ich es verstehe: Weil du Probleme mit dem Schreiben hast, möchtest du ungern lesen? Oder stecken in den Schreibproblemen auch Leseprobleme?
„Schönheit ist auch immer ethisches Empfinden.“

Umweltschutz beginnt im Geldsystem.
Fix the system!

Der Sinn des Lebens ist, dass Menschen voller Sinn das niemals wissen müssen. - Gunter Dueck in Omnisophie

tha
Beiträge: 36
Registriert: 12. Sep 2016, 12:50

Re: Andere Formate als Podcast?

Beitrag von tha »

Sebastian S. hat geschrieben:Nur damit ich es verstehe: Weil du Probleme mit dem Schreiben hast, möchtest du ungern lesen? Oder stecken in den Schreibproblemen auch Leseprobleme?
LOL, wenn du es so mißverstehen kannst- muss ich tatsächlich an meinem Schreibstil arbeiten ;-) *grins*
Disclaimer: Ich schreibe komfortlos vom Handy. Rechtschreibfehler und sinnlose automatische Wortkorrekturen lassen sich leider nicht vermeiden. Ich bitte um etwas Toleranz ;)

Benutzeravatar
Sebastian Solidwork
Beiträge: 1302
Registriert: 4. Aug 2016, 09:07
Wohnort: nördlich von München
Kontaktdaten:

Re: Andere Formate als Podcast?

Beitrag von Sebastian Solidwork »

tha hat geschrieben: LOL, wenn du es so mißverstehen kannst- muss ich tatsächlich an meinem Schreibstil arbeiten ;-) *grins*
Ach jetzt hab ich es kapiert!
Das war die Argumentation warum du Jochens Liebe zum Text nachvollziehen kannst. Nicht warum du nichts Lesen möchtest.

Mein Gehirn hat aus :
"Aber der Akt des "schreibens" gefällt mir sehr."
folgendes gemacht:
"Aber der Akt des "schreibens" gefällt mir nicht sehr."

Der Fehler sitzt vor meinem Computer, nicht vor deinem. :oops:
„Schönheit ist auch immer ethisches Empfinden.“

Umweltschutz beginnt im Geldsystem.
Fix the system!

Der Sinn des Lebens ist, dass Menschen voller Sinn das niemals wissen müssen. - Gunter Dueck in Omnisophie

tha
Beiträge: 36
Registriert: 12. Sep 2016, 12:50

Re: Andere Formate als Podcast?

Beitrag von tha »

Keine Entschuldigung bitte es ist doch nix passiert, schönes WE
Disclaimer: Ich schreibe komfortlos vom Handy. Rechtschreibfehler und sinnlose automatische Wortkorrekturen lassen sich leider nicht vermeiden. Ich bitte um etwas Toleranz ;)

Antworten